PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katzenbiss



Buzi
05.08.2019, 11:42
Hallo zusammen, mein Kater wurde vor einer Woche von einem anderen Kater ins Bein gebissen. Da WE war, waren wir gleich beim Notdienst. Wunde wurde gesäubert, Antibiotika und Schmerzmittel gegeben. Wir geben Schmerzmittel und Antibiotika seit einer Woche, und es wird nicht besser. Er läuft auf drei Beinen, trotz Schmerzmittel. Die Wunde sieht gut aus und beim Röntgen wurde nichts festgestellt. Das ist schon ungewöhnlich finde ich. Er hatte sowas schön öfter, das war innerhalb von ein paar Tagen erledigt. Ansonsten ist er relativ munter, er frisst auch. Raus darf er nat. jetzt nicht, er schläft viel. Ich bin einigermaßen ratlos. Hat jemand eine Idee? LG

Plüschi
05.08.2019, 12:00
Ich weiß nicht, ob das beim Röntgen feststellbar ist (ich glaube, das ist nur für knöcherne Teile?), vielleicht ist eine Sehne verletzt worden, so dass dein Kater Probleme beim Laufen hat?

Alles Gute und schnelle Besserung wünsche ich ihm! :kraul:

Buzi
05.08.2019, 12:17
Wir gehen heute nachmittag wieder zum TA, mal sehen, was der meint.

Pampashase
05.08.2019, 13:39
Gute Besserung dem Katerle. :kraul:
Gut, dass Ihr gleich beim TA wart und heute nochmals geht.
Es kann tatsächlich eine Sehne oder ein Band verletzt sein.
Aber er könnte die Schonhaltung einfach gelernt haben. :?:

Tetja
05.08.2019, 21:12
Was kam denn beim TA-Besuch raus?

Buzi
06.08.2019, 10:13
Hallo, wir waren gestern wieder beim TA. Die TÄ hat ihn wieder gründlich untersucht und konnte eigentlich nur feststellen, dass das Bein immer noch schmerzempfindlich und dick ist. Beim letzten Tierarztbesuch war ich leider nicht mit, da wurde die Wunde nochmal gesäubert und das Sekret nochmal untersucht. Hat mein Mann leider vergessen, mir zu sagen :man: bei uns bin ich der "Tierarzt". Jedenfalls waren da waren noch Bakterien drin, sagte die TÄ gestern. Tommi bekommt jetzt ein anderes Antibiotikum und weiterhin Metacam. Es heißt weiter abwarten. Die TÄ meint aber auch, dass es schon ungewöhnlich ist, dass er noch so stark lahmt. Er hat das Antibiotikum gestern abend das erste Mal bekommen. Heute früh lief er noch auf drei Beinen. Allerdings macht er einen munteren Eindruck und hat auch ordentlich gefressen. Und er will raus....

Pampashase, das habe ich auch schon gedacht, ob er sich die Schonhaltung einfach nur angewöhnt hat. Denn wenn er am Kratzbaum kratzt oder am Fenster Vögel sieht und losschießt, da benutzt er das Beinchen.

LG

Carlo
06.08.2019, 23:14
was war denn das erste ab?
amoxicillin plus clavulansäure? (handelsname für katzen z.b. kesium)
das sollte eigentlich bei infektionen durch bisse gut wirken, ist auch bei menschen bei katzenbiss erste wahl.

da ich schon mehrfach mit infektionen nach katzenbissen zu tun hatte - das ist schon sehr sehr schmerzhaft lokal - von weiterreichenden folgen wie einer sepsis (hatte ich auch schon) gar nicht zu reden.
selbst wenn die infektion lokal begrenzt bleibt, das tut einfach weh.
also: wenn katerle dir zeigt, dass was nicht stimmt - glaubs ihm einfach.

der wechsel des ab war sicher sinnvoll und richtig, was isses jetzt? ampicillin? (z.b. ampitab). das sollte wirklich helfen

ich spreche auf amoxi auch nicht so gut an, bei stärkeren infektionen wirkt es bei mir nicht, da muss auch ampicillin ran.

Buzi
07.08.2019, 14:22
Hallo, es gibt gute Nachrichten. Tommi läuft wieder auf seinen vier Beinen. Als ich gestern von der Arbeit kam humpelte er zwar noch, belastete aber das Bein. Heute morgen lief er völlig normal. Das neue Antibiotikum hat seine Wirkung gebracht. Bin ich froh und erleichtert:wd: Und er will raus... lautstarker Protest an der Katzenklappe, zumal sein Bruder Teddi ja raus darf...aber ein zwei Tag muss er noch drinnen bleiben, ich denke mal am WE lass ich ihn raus, da bin ich ja auch den ganzen Tag da.
LG

Pampashase
07.08.2019, 16:20
Das sind wirklich gute Nachrichten! :wd:

Tetja
08.08.2019, 10:53
:wd::wd::wd: