PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wunde nach Kastration offen



Pascal<Tanja
12.02.2017, 00:40
Hallo, unsere Mia wurde am Freitag morgen kastriert. Zuhause angekommen fing sie direkt an zu lecken. Haben ihr versucht eine Halskrause angezogen aber das Geld mg garnicht, sie ist durch die komplette Wohnung gerannt und überall dagegen gestoßen. Haben dann einen Body gekauft und den angezogen, allerdings läuft sie damit nicht einen Schritt..wenn man sie hinstellt lässt sie sich umfallen und bleibt einfach so liegen..also war das sich nix. Über macht war alles in Ordnung, heute morgen waren alle Nähte noch dran und es sah gut aus. Heute Abend hat sie mit unseren beiden Jungs ein bisschen getobt und jetzt haben wir gesehen das die Nähte weg sind und die Narbe ein bisschen offen. Es blutet nicht und nässt nur ganz ganz wenig. Wollten morgen früh gleich zum TA oder sollen wir lieber heute noch direkt in die Tierklinik?

Was meint ihr wie die Wunde aussieht?


http://www.bilder-upload.eu/thumb/b1b0f8-1486855317.jpg (http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=b1b0f8-1486855317.jpg)

OESFUN
12.02.2017, 09:30
Sofort unterbinden das sie da weiter dran rumleckt, toben sollte sie auch noch nicht und wenn es mein Katze wäre würde ich umgehend einen TA aufsuchen

lammi88
12.02.2017, 10:00
Das würde ich einmal dem TA zeigen, da da auch durchs Lecken Bakterien reinkommen. Frag den TA mal nach einem Mondkragen. Die sind angenehmer für die Tiere. Diese Trichter sind mist. da bleiben die überall mit hängen.
Zur Not den Body anziehen und nur, wenn sie unter Beobachtung ist, ausziehen. Egal wenn die bockt und sich umfallen läßt :D Muß sie durch :D Wer leckt, hat die A-Karte :D

Carlo
12.02.2017, 10:37
es gibt ja zwei nähte - eine, die den offenen bauchraum verschließt und eine oben drüber, die die haut verschließt.
ich habe es im bekanntenkreis schon erlebt, dass (die hündin) sich so geleckt hat (frauchen saß am schreibtisch, hund drunter, sie meinete, sie hätte den hund im blick...), dass beide nähte offen waren, ich bekam einen pansichen anruf, weil der darm raushing (absolute lebensgefahr, weil er sehr schnell absterben kann)...
ein kastration ist letztlich der größere eingriff, wenn man es z.b. mit einer resektion einer gesäugeleiste vergleicht: da hat man zwar ein riesiges wundfeld - aber das ist oberflächlich letztlich. alles was da passiert, sieht man auch.
bei einer kastra wird die bauchhöhle eröffnet, das ist keine kleinigkeit - was deine katze da untendrunter angerichtet hat, kannst du nicht erahnen: nein, nicht bis morgen warten!

Cappu
12.02.2017, 11:17
Dito, ich würde auch direkt und nicht erst morgen zum Tierarzt, wenn es meine Katze wäre. Da ist ja anscheinend die gesamte obere Naht offen - nur mit Einzelfaden genäht? Mich wundern die beiden langen Fäden, die da noch zu sehen sind: Mein TA macht immer mehrere Einzelfäden, die dann auch einzeln verknotet werden, so dass Katz mehrere Mehrfachknoten aufknibbeln müsste.

Wieder zu Hause dann Body, ohne Wenn und Aber. Da muss die KnibbelKatz einfach durch. Wenn Katz nicht damit herumspringen mag, umso besser: Ruhe fördert die Wundheilung :D In der Regel gewöhnen sie sich aber innerhalb einer Nacht an den Anzug und bewegen sich dann normal oder zumindest weitgehend normal. Stell anfangs Wasser, Futter und Klo in die Nähe.

Gute Besserung :bl: