PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Juge Katze hinkt - Röntgen ohne Befund



SimonusA
08.10.2016, 13:20
Guten tag, meine junge (5M)Katze (w) hinkt seit ca. 4 Tagen am linken hinteren Bein (sie darf resp. Durfte raus). Da es schlimmer wurde ging ich gestern morgen zum TA und der konnte viseull nichts feststellen, also wurde gerönkt. Leider hat man auch da nichts gefunden also bekam sie eine schmerzspritze und schmerzmittel für morgens. Heute scheint es noch schlimmer, sie meidet so gut es geht druck drauf zu geben und liegt nur noch rum. Ist sie evtl am schonen? Ansonsten merke och nicht gross, dass sie schmerzen hat, schnurrt immer schön wenn ich bei ihr bin etc. Ich muss mächsten donnerstag nochmals zum TA zur Kontrolle, frage moch aber nin schon wie schlimm es ist, sie tut mir so leid :-(

Besten Dank im voraus!

Mietfekatfe
08.10.2016, 14:13
Hallo :cu:
Deine Katze wird sich draußen irgendwie verletzt haben.... Zerrung, Prellung, stauchung... Nichts davon sieht man auf dem Röntgen Bild. Ich würde in der Apotheke traumeel holen und deiner Katze das mindestens 2 mal täglich unters Futter mischen. Kannst du sogar in Wasser auflösen und vermatschen. Das Zeug ist homöopathisch und ohne Chemie und wirkt wahre Wunder - auch gegen Schmerzen. Wenn es bis zur Kontrolle nicht besser wurde, kann man dann nach anderen Ursachen suchen. Glaube ich aber nicht, dass es nicht besser wird.
Übrigens schnurren Katzen auch besonders bei schmerzen.... Sie wollen es verbergen vor uns. :-/
Ich wünsche euch viel Erfolg. :) und gute Besserung! LG

Sybille
08.10.2016, 17:25
Hallo,
das was Mietfekatfe schrieb kann ich nur bestätigen. Zerrung, Prellung, Stauchung... sieht man nicht auf dem Röntgenbild und trotzdem tut es weh. Traumeel soll Wunder wirken, habe es selbst zum Glück noch nicht anwenden müssen.
Ja, tatsächlich schnurren die Katzen selbst wenn sie starke Schmerzen haben. Beobachte mal den Schwanz. Liegt er ruhig oder ist er ständig in Bewegung? Bei allen meinen Katzen/Katern war/ist es so das sie trotz Schnurren, wenn der Schwanz ständig in Bewegung war, ihre Ruhe haben wollten.
Grüße
Monika

SimonusA
10.10.2016, 06:29
Besten Dank für die Antworten. Werde mir heute Traumeel hole, hoffe das gibts in der schweiz. Ich lasse sie momentan noch nicht raus, was denkt ihr, soll ich sie noch 1-2 tage drin halten? Ich habe 2 Latzen und die andere kann also nun auch nicht raus, den beiden ists ganz schön langweilig. Ah und der Schwanz ist nicht in bewegung

Mietfekatfe
10.10.2016, 07:28
Ich weiß nicht, ob es das in der Schweiz gibt, aber zur Not bestellst du es in einer deutschen Internetapotheke... die liefern auch ins Ausland. Allerdings wäre es besser, wenn du schnellstmöglich mit Traumeel anfängst. Sind ja nun schon ein paar Tage vergangen und je eher eine Behandlung beginnt, desto besser.
Kannst du nicht die andere Katze raus lassen? Nicht dass sie aus Langeweile mit der hinkenden zu raufen anfängt?
Ansonsten ganz klar - würde ich die hinkende Katze weiterhin nicht rauslassen. Solange bis es besser ist.
Langeweile ist nicht schön, aber in dem Fall das kleinere Übel.
Ich drück euch die Daumen!

OESFUN
10.10.2016, 08:53
Hallo und erst einmal herzlich willkommen :hi:

Ich persönlich würde sie im Moment nicht rauslassen, dazu noch die Frage ob sie schon kastriert ist :?: denn das wäre der zweite Grund ihr Freigang nicht zu erlauben - immer erst nach der Kastration

Bitte stell dich doch im Vorstellungsbereich noch vor :bl:

Pampashase
10.10.2016, 11:26
Wie sieht es denn inzwischen aus. Kannst Du eine Besserung feststellen. Hinkt sie immer noch so stark? :kraul::kraul::kraul:
Ich halte auch eine Bissverletzung für nicht ausgeschlossen, auch wenn der TA äußerlich nichts feststellen konnte. Es gibt Bissverletzungen, die schon nach Außen zugeheilt sind, bis die Katze Symthome zeigt. :sn:
Aber unter Umständen kann auch dagegen Traumees helfen, auch wenn es nicht gleiche Wirkung wie ein AB hat. Wenn das Hinken nicht besser wird, würde ich nochmals zum TA gehen. Vielleicht auch zu einem anderen TA oder ambulant in eine TK. Dem TA möchte ich wohlgemerkt keine schlechte Behandlung unterstellen.

Gute Besserung dem Katzele. :kraul::kraul::kraul: