PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wichtig: HILFE! Katze frisst und trinkt nicht mehr, erbricht, schläft nur noch



kittheyy
12.09.2016, 11:36
Hallo, ich weiß echt nicht mehr weiter..
Mein Katerchen ist gerade mal 2 Jahre und ein richtig süßer und wilder :). Muss immer tagsüber rausgehen, sonst dreht er durch. :D
Lasse ihn morgens immer raus, und mittags klettert er dann immer den Baum vor meinem Küchen-Fenster hoch und wartet auf der Fensterbank auf mich. Er hat immer seine Zeiten wann er geht und wieder kommt.
Nun war er vor 3 Tagen abends nicht da, ich hatte schon ein wenig Bedenken, dachte mir aber, dass er noch kommen wird. Ich lag die ganze Nacht wach und habe auf mein kleines Schätzchen gewartet... Als er nächsten Mittag immer noch nicht da war, bekam ich echt Angst, ich hab über all nachgeschaut; im Garten, Nachbargarten, Keller, usw. Schließlich fand ich ihn zusammengekauert unter einer Hecke versteckt... Normalerweise rennt er immer direkt zu mir, wenn ich ihn rufe, aber diesmal nicht. :( Er sah irgendwie ganz verstört aus. Bis gestern lag er die ganze Zeit nur an ''versteckten'' Orten wie z.B unter dem Schrank, in einem Körbchen in meiner Wohnung rum und hat geschlafen, streicheln lies er sich auch nicht. Normalerweise ist er unglaublich schmusebedürftig und klettert nachts immer zu mir ins Bett.Er lag auch kurzerzeit auf meinem Bett, als ich nicht da war. Meine Tochter, die er über alles liebt und sich sehr gerne von ihr streicheln lässt und immer gerne auf ihr schläft(:D) erzählte mir dann, als sie sich zu ihm saß und ihn streichen wollte, sprang er auf, fauchte und legte sich wo anders hin..:confused:
Er trinkt und frisst nicht mehr, hatte auch kurz erbrochen. Ich hatte eine Vergiftung o.ä. vermutet und bin gestern mit ihm zum Tierarzt. Fieber hat er nicht. Der Arzt meinte, er wüsste es auch nicht genau, solange er kein Fieber hätte, sei er nicht schwer krank und wenn es schlimmer wird, soll ich nochmal vorbei kommen. Ich bin wirklich völlig verzweifelt, er liegt immer noch nur da und schläft, trinkt nicht, frisst nicht... und ist ganz schwach beim Laufen. Sieht auch ganz benommen und schwach aus:( ich könnte echt weinen, weil mich das so mitnimmt. Ich wäre auch sehr dankbar um Ratschläge..

Plüschi
12.09.2016, 11:52
Hallo! :cu:
Die Aussage Deines TA finde ich jetzt nicht sehr prickelnd. Krankheiten werden ja nicht nur über Fieber definiert! Bitte packe Dein Katerchen ein und bringe ihn umgehend in eine Tierklinik. Sollte das nicht möglich sein, suche einen anderen Tierarzt auf. So, wie Du es schilderst, muss etwas vorgefallen sein. Wurde er geröntgt, wurde ein Blutbild gemacht? Hat er äußere Verletzungen? Das Fauchen und Sich-nicht-streicheln-lassen können auf Schmerzen deuten. Bitte lasse das abklären und bitte berichte weiter!

lammi88
12.09.2016, 12:03
Pack den Kater ein und ab zur nächsten Tierklinik.
Bei Katzen versagen die Organe, wenn sie längere Zeit nicht fressen. Und mit "ich weiß auch nicht" einen Patienten wegzuschicken und nicht direkt in eine Klinik ist mehr als fahrlässig. Und mal so nebenbei - ein Darmverschluß durch etwas, was reingefressen wurde, ist tödlich, aber die Katze wird nur in seltenen Fällen Fieber haben. Ab in die nächste Klinik und zwar sofort.

Mietfekatfe
12.09.2016, 12:06
Hallo auch von mir!

Ich kann mich Heike nur anschließen! Und bitte "gib Gas" mit der Klinik ... lass keine Zeit mehr verstreichen, die Uhr tickt. Wenn eine Katze mehrere Tage nicht frisst und trinkt wird es ruckzuck lebensgefährlich für sie. Und so wie du seinen Zustand beschreibst, ist er schon kurz davor! :eek:
nicht böse sein, aber ich muss das in dieser Deutlichkeit sagen!
Alles Gute und viel Glück :hug:

PS: und ja, bitte sag unbedingt Bescheid wenns was neues gibt :bl:

Shaman
12.09.2016, 12:07
Ich kann mich nur anschließen. Deinem Katerchen geht es nicht gut und da er leider nicht sagen kann, was er hat, müßt ihr ihm helfen. Fahrt in die Klinik und wartet nicht mehr.

Plüschi
13.09.2016, 11:31
Wie geht es Deinem Katerchen? Gibt es neue Erkenntnisse? Warst Du mit ihm in der Tierklinik?

kittheyy
13.09.2016, 17:45
Wie geht es Deinem Katerchen? Gibt es neue Erkenntnisse? Warst Du mit ihm in der Tierklinik?
Hallo :cu: erst mal vielen Dank für die Antworten!!

Ich bin natürlich sofort zur tierklinik, aber das Ergebnis war leider nicht sehr befriedigend. Der Arzt dort hat auch nur Fieber gemessen, ihn gewogen und ihm eine Wurmkur gegeben, da die schon längere Zeit aufgefrischt werden musste.. Anschließend noch ein Schmerzmittel verabreicht, das 40 Euro gekostet hat...... Mehr nicht!! Irgendwie fühle ich mich nicht ernst genommen. Ich versuche ihm jetzt immer etwas Essen in den Mund zu geben, damit er langsam versucht zu essen und gebe ihm Wasser mit einer Spritze. Bis jetzt hat sich sein Zustand aber nicht wirklich verändert. Habe wirklich Angst :(:(

OESFUN
13.09.2016, 18:19
Mein Gott was für Ärzte sind das :eek:, warum gibt man einem Tier das sowieso schon "geschafft" ist noch eine Wurmkur ........ echt könnte mich gerade total aufregen , das macht doch gar keinen Sinn und ist nur belastend für das Tier.

kittheyy
13.09.2016, 20:01
Mein Gott was für Ärzte sind das :eek:, warum gibt man einem Tier das sowieso schon "geschafft" ist noch eine Wurmkur ........ echt könnte mich gerade total aufregen , das macht doch gar keinen Sinn und ist nur belastend für das Tier.
Gutes Zitat!! :) Ja hat es mich auch, vor allem weil er auch nur so dinge erwähnt hat wie, dass mein Katerchen eine Zahnfüllung benötigt, usw.. Voll vom Thema abgefallen. Nun ja, er lässt sich immerhin wieder streicheln und wirkt auch etwas besser. Nur essen mag er immer noch nicht. Ich frage mich echt, was das sein kann.

Pampashase
13.09.2016, 20:01
Ich würde morgen nochmals zu einem anderen TK gehen und auf einem großen Blutbild mit Bauchspeicheldrüsenwerten bestehen.
Auf jeden Fall braucht er Flüssigkeit.
Google mal zu Bauchspeicheldrüsenentzündun g (chronisch oder akut), ob die da beschriebenen Symthome zutreffen können.
Von meiner Bekannten die Katze hatte jahrelang immer wieder Zeiten mit Appetitlosigkeit und Erbrechen, war schlapp und hat sich verkrochen.
Die Bekannte war bei mehreren TAs. Keiner kam je auf die Idee nach der Bauchspeicheldrüse zu kucken.
Kann auch ne Magenschleimhautentzündung sein.
Auf jeden Fall finde ich die Aussage, dass solange kein Fieber vorliegt, es nichts schlimmes sein kann, mehr als fahrlässig.
Also manchmals frage ich mich wirklich, was mache TAs während den Vorlesungen gemacht haben. :eek:

Gute Besserung Deinem Katerle :kraul::kraul::kraul:und Dir viel Kraft! :hug::hug::hug:

Tierliebhaber
14.09.2016, 07:43
Gibt es was neues? Finde es wirklich schlimm, dass dir kein Tierarzt weiter hilft! Hole dir die Meinung eines anderen und hoffentlich kompetenteren Arztes ein, das geht doch nicht, dass dein Kater immer noch nicht fressen will..

lammi88
14.09.2016, 08:00
Ich würde morgen nochmals zu einem anderen TK gehen und auf einem großen Blutbild mit Bauchspeicheldrüsenwerten bestehen.
Auf jeden Fall braucht er Flüssigkeit.


Auf jeden Fall an den Tropf hängen. Laß Dich nicht abwimmeln! Ebenfalls Medikamente gegen Übelkeit und Schmerzen geben lassen (kann man in den Tropf geben) - falls es eine Magenschleimhautentzündung ist, sollte das Besserung bringen. UND bestehe drauf, daß er geröntgt wird, ob evtl etwas im Darm sitzt - also ein Fremdkörper. Auch das kann diese Sympthome hervorrufen, neben diversen Erkrankungen.

Aus welcher Gegend kommst Du? ggf kennt hier jemand einen fähigen TA in Deiner Nähe.

Pampashase
14.09.2016, 14:54
Wie geht es Deinem Katerle? :?:

tweiss
14.09.2016, 20:12
Oh, man:man:, ich bin echt fassungslos, was sind das für Ärzte. Es tut mir sehr leid, dass dich da niemand so richtig ernst nimmt. Ich dachte erst eher an einen Unfall oder eine Rauferei, da das sich verkriechen und plötzlich so schreckhaft sein, mich eher daran erinnert. Aber dazu passt eher nicht, dass er nicht frisst. :?:

kittheyy
15.09.2016, 17:57
Wie geht es Deinem Katerle? :?:
Hallo :) Lieb dass du nachfragst. Es scheint ihm endlich wieder besser zu gehen, heute hat er das erste Mal wieder sein Futternapf angerührt. Zwar nur ein bisschen, aber das ist schon mal ein Fortschritt. :wd: Hoffe dass sich das jetzt wieder gibt. Frage mich nur immer noch, was das war...

Pampashase
15.09.2016, 21:00
Freue Dich, dass es ihm besser geht. :kraul::kraul::kraul: Ich freue mich für Euch beide. :kraul::kraul::hug::hug:
Was es ist oder war, läßt sich wohl im Nachhinein nicht klären.
An Deiner Stelle, würde ich mir, wenn die Genesung weiter gut verläuft, keine Sorgen machen.
Wenn es, egal wann, wieder auftritt, würde ich ein großes Blutbild mit Bauchspeicheldrüsenwerten machen lassen. :sn:
Gute Besserung dem Katerle weiterhin. Halt uns bitte weiter auf dem Laufenden, bis er wieder ganz gesund ist.

tweiss
15.09.2016, 21:30
Das hört sich zumindest erst mal positiv an, ich hoffe es geht weiter aufwärts:tu: