PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : was geben zur beruhigung bei umzug?



jamie19
07.01.2016, 12:51
Hallo Leute,

wir ziehen nächste Woche um und fahren dafür 9 Stunden. Ich möchte, dass die Katzen ganz entspannt bleiben und nicht so viel davon mitbekommen. Das letzte Mal, als wir so einen langen Umzug gemacht haben, hatten wir Tabletten vom Tierarzt bekommen. Hier in der Stadt waren wir bisher aber mit den Katzen noch nicht beim Tierarzt, daher haben wir hier keinen Arzt, den wir nach den Tabletten fragen können. Gibt es die auch in der Apotheke?

Ich hab im Internet von verschiedenen homöopathischen Mitteln gelesen, die man den Katzen geben kann, habt ihr Erfahrung damit? Habe auch von Bachblüten gelesen. Wo gibt es solche Beruhigungsmittel? In der Apotheke oder auch im Tierladen?

Vielen Dank für eure Tipps

Scarlett4280
07.01.2016, 17:57
Sind Deine Katzen denn allgemein unruhig bei Autofahrten?

Steppenläufer
07.01.2016, 18:39
Du brauchst keinen Stammtierarzt, du kannst zu jedem Tierarzt fahren, ihm deine Katzen vorstellen und ein entsprechendes Mittel bekommen. Ohne Gesundheitscheck wird dir kein verantwortungsbewusster Tierarzt ein Beruhigungsmittel verkaufen...

ibi
07.01.2016, 19:22
Bachblüten - extra für Haustiere, und ohne Alkohol und Zucker - gibt es in der Apotheke (besser in der Öko-Apotheke fragen - als mein Mann mal bei DocM danach gefragt hat, hat die Apothekersche so getan, als wollte er schlimme Drogen kaufen :D). Wir haben mit Bachblüten nur gute Erfahrungen gemacht. Allerdings hast Du nach der Gabe nicht 9 Stunden Ruhe :sn:vor den Viechern, das ist nix für einen knock-out. Sie werden einfach nur ein bissl entspannter. Bei uns hat es sich bewährt, mit der Gabe der Tropfen ein paar Tage vor dem Stress-Ereignis zu beginnen. Ein Tropfen BB Rescue-Drops(Notfall-Tropfen) auf 100 ml Wasser vermischen und bei jeder Mahlzeit über das Futter geben.

Ich würde empfehlen, die BB mit einem Medikament vom Tierarzt (in Absprache mit dem Doc) zu kombinieren. Übrigens stimme ich Steppenläufer zu: der Tierarzt sollte sich Deine Süssen schon mal angucken, bevor Sie Beruhigungsmittel bekommen. Der Profi kann einfach besser abschätzen, was und wieviel Deine Katzen vertragen... Gewicht, Alter, Vorerkrankungen?

Was sonst auch noch gut hilft, ist dünner, abgekühlter Baldrian-Tee. Den gibst Du Deinen Miezen über das Futter. Damit regst Du den Appetit an, und auf vollem Bauch ist es nicht leicht, Blödsinn zu machen :p