PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe!!! Ich weiß nicht mehr weiter



bifi le
31.08.2015, 13:42
Hallo Zusammen,

ich brauche wirklich dringend eure Hilfe.
Aber erst mal kurz zu mir: Ich bin seit 9 Jahren stolze Katzenmutti von zwei europäischen Kurzhaarkatzen.
Nach 6 Jahren bin ich in eine Wohnung am Feldrand gezogen und habe die zwei schweren Herzens raus gelassen. Vor zwei Jahren bin ich umgezogen, auch wieder ebenerdig mit Möglichkeit zum Rauslassen. Nach dem Umzug habe ich natürlich eine Weile gewartet bis ich Sie wieder rausgelassen habe. Nach Einbau einer elektrischen Katzenklappe ist mein "Großer" im Glück, weil er kommen und gehen kann wie er möchte. Die "Kleine" war gleich zu Anfang zwei Tage weg und seitdem nur noch draußen, wenn wir auch da sind. Sie geht nicht aus dem Garten raus.

Vor ein paar Monaten wurde der Große angefahren. Großes Drama für mich, Quetschungen in der Lunge und einiges an Prellungen. Nach einer Woche Genesung ist er sofort wieder ab durch die Mitte. Er ist ein sehr aktiver Kater mit damals 4-4,5 kg. Seitdem fällt mir immer mehr auf wie er schlanker wird. Mittlerweile wiegt er nur noch 2,5 kg. Also bekam ich es mit der Angst zu tun und hab ihn am vergangenen Montag daheim eingesperrt um am Dienstag mit ihm zum Tierarzt zu gehen. Da ich schon mal dort war wegen dem Gewichtsverlust, haben wir gleich das große Programm gewählt. Sprich Blutabnehmen, Röntgen des Bauchraums und natürlich Ultraschall. Es gibt keine großen Auffälligkeiten. Leicht vergrößerte Lymphknoten, leicht vergrößerte Niere. Blut alles gut, Röntgen alles gut. Sprich 300 € los und keine Antwort. Die Tierärztin meinte jetzt kann es nur noch an einem Parasiten liegen. Er soll noch drin bleiben, bis er sein großes Geschäft gemacht hat.
Und so fängt mein Problem an:
Ich hab ihn gefüttert und gefüttert und gefüttert, aber hinten kam nichts raus. Natürlich stand er ständig an der Tür und wollte raus. Nach schweren 1,5 Tagen hab ich ihn raus gelassen. Ich vermute er will nicht in der Wohnung machen. Dann war er weg und zwar für 2 Tage, spurlos verschwunden.
Also ich schier durchgedreht war, kam er einfach so wieder herein spaziert. Kotprobe Fehlanzeige und Kater weg, klasse! Als er wieder kam hatte er Riesenhunger. Klar, nach 2 Tagen hätte ich auch Hunger. Also wieder viel verputzt und wieder ab durch die Mitte.
Wieder vergingen 2 Tage bis er wieder kam. Jetzt ist er in der Wohnung und kann nicht mehr raus. Ich habe das Gefühl er ist müde und total erschöpft. Liegt viel rum und frisst auch nicht mehr so gut.
Ich weiß einfach nicht mehr weiter!
Vielleicht sollte ich noch erwähnen, das er sonst pünktlich wie die Maurer um 6 Uhr und um 18 Uhr parat steht fürs Essen.
Soll ich ihn wieder gehen lassen? Soll ich zu einem anderen Tierarzt? Hat irgendjemand eine Idee, was ihm noch fehlen könnte? Ich bin wirklich verzweifelt. Es sind meine ersten Haustiere!

Liebe Grüße
Bifi Le

Moika
31.08.2015, 14:18
Ich würde an deiner Stelle die Befunde von dem Tierarzt und den Katerbub in eine Tierklinik bringen zum nochmaligem Durchchecken.So ein grosser Gewichtsverlust ist nicht ohne...und wenn er jetzt nur noch rumhängt...ich würde mir da auch Sorgen machen.:hug:
Muss ja trotzdem nichts schlimmes sein,aber sicher ist sicher und so ne Tierklinik hat ja nochmal ganz andereMöglichkeiten,ihn zu untersuchen als so ein normaler Tierarzt.
Magst uns bitte Bescheid geben,wenn du mehr weisst,wir bibbern da immer mit,wenns Miez nicht gut geht :kraul:

Rocky und Simba
31.08.2015, 14:25
Ich sehe das auch wie Moni, wenn dein Kater 2,5 kg Gewicht verloren hat ist das zu viel als dass man es mit der Hitze (da fressen die Katzen einfach weniger) erklären könnte.

Ich würde ihn nochmal bei einem anderen TA oder eben in einer Klinik vorstellen.

Ich drücke die Daumen, dass es ihm schnell besser geht.

tweiss
31.08.2015, 15:53
Ich kann mich dem nur anschließen:hug: Auch finde ich 1,5 Tage ohne Kotabsatz schon heftig, selbst wenn er es vermeidet drinnen aufs Katzenklo zu gehen.
Ich würde auch in eine TK gehen, vielleicht kannst du einen Teil der Befunde mitnehmen.
Ja, und bitte berichte doch weiter:tu:

Oriental Cats
31.08.2015, 16:43
Ich kann mich den anderen nur anschließen. Wenn er wieder bei dir ist, ab zum TA oder besser gleich in eine Klinik.

Lass dir auch zeigen wie man den Darm abdrückt, so kannst du feststellen ob er eine Verstopfung hat und Hilfe braucht (z.B. Klistier).
Bitte den TA auch seine Darmperistaltik abzuhören. Eine vage Vermutung ist, dass durch den Unfall seine Wirbelsäule gestaucht wurde und dort liegen u.a. Nerven die für die Darmperistaltik zuständig sind.
Deine Schilderung erinnert mich etwas an die Probleme meiner Coco vor 2 Jahren. Muss aber nicht sein.

Bitte handle schnell.

Becky
31.08.2015, 18:24
Ohne gründliche Untersuchung, würde ich ihn keinesfalls jetzt wieder allein rauslassen. Wenn er wirklich krank sein sollte (und Katzen können das leider wunderbar vertuschen), könnte es sein, dass er sich irgendwann verkriecht und es kann ihm dann keiner mehr helfen. :0(
Und gesund, hört er sich ja nicht an. :o

Bitte bring ihn in eine Klinik, die haben alle Möglichkeiten und alle Geräte. Und bitte berichte weiter. Wie Moni schon sagte, wir bibbern immer heftig mit.:bl::kraul::hug:

Moika
02.09.2015, 08:10
ich würd gerne wissen,wie es dem katerbub geht,bitte :o:kraul:

Becky
02.09.2015, 08:26
:o Ich bitte auch :bl:

Manu 64
02.09.2015, 14:43
Noch nichts neues :?::?: Hoffentlich gehts dem Bub besser :?::?: