PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Babykater hat Durchfall/ratlos



AMAIN
27.07.2015, 15:07
Hallo Zusammen,

wir haben nun seid 2 Wochen unseren kleinen Fritz bei uns. Der kleine ist jetzt 14 Wochen alt.
Fritz ist ein sehr lebendiger kleiner Wirbelsturm. Er hat einen ordentlichen Apetitt. und trinkt auch fleisig. Füße findet er besonders toll. Ohne Socken ist gefährlich geworden :eek:
Nachdem wir den kleinen zu uns geholt hatten, haben wir den (sehr dummen) Fehler gemacht und sein Futter radikal umgestellt. von animonda vom feinsten (kitten) auf animonda carny(kitten).
resultat (?) war Durchfall. stinkender, breiig-flüssiger durchfall, der auch hin und wieder außerhalb des kaklos landete, Wohnzimmer, Wäschekorb (leer)... . Nachdem auch die "Zurückstellung" auf sein altes Futter nichts brachte, haben wir angefangen ihm Hähnchen mit Reis und ein wenig Brühe zu geben. einen Tag später (Sonntag) nacht hat er sich dann übergeben :( ein großer und 2 kleine häufchen (hatte vermutlich gerade gefressen, da die Hähnchenstückchen fast noch ganz waren. Da wars bei mir vorbei und am Montag haben wir ihn dann zum Tierarzt geschleift.
Dort hat man ihn abgetastet, seine ohren, seinen Mund und sein Fell betrachtet. Alles gut. Auch fieber hatte er nicht. fritz hat 2 Spritzen und eine Wurmkur (zum mitnehmen) bekommen. Wir sollten noch 3 Tage weiter schonkost füttern und die Wurmkur machen. Wenns nicht besser wird, wiederkommen. Es wurde besser. Durchfall war weg. Würstchen waren noch schleimig aber fest. Auch daneben ging nichts mehr. Dann haben wir das Futter jetzt Freitag 50:50 (laut TA) zurückgestellt. Auf Animonda vom feinsten. Anfangs war alles gut nur gegen abend fing es wieder an matschig zu werden. Samstag dann 1 mal Mix also fest+ weich drüber. und einmal fest. Sonntag war er ganze 3 mal. Es ist irgendwie immer so ein Mix zwischen fest und breiig. So schwer zu definieren :( .Jetzt weis ich gar nicht was ich machen soll? Kann es sein das er sich nur wieder an sein "altes" Futter gewöhnen muss? Ab wann muss ich zum TA? Ab wann gillt es als Durchfall? Ich bin wirklich unsicher, da mein Freund auch für 10 Tage weg ist. Oder kann es sein, dass Ihn die Abwesenheit (seid Samstag) meines Freundes etwas verunsichert? Sonst ist er immer auf seiner Brust eingeschlafen abends. Achja zu meiner Schande muss ich gestehen, dass fritz am Donnerstag 2 Fingerkuppen voll Leberwurst und ein Dreamie - Käse Leckerlie bekommen hat. Aber das können nun doch keine nachwirkungen mehr sein, oder?


vielleicht könnt Ihr mir da etwas zu sagen..

LG
Amain

Senoritarossi
27.07.2015, 15:45
Hallo Amain und herzlich Willkommen hier im Z+-Forum. Ich würde komplett wieder auf das gewohnte Futter umstellen und das erst mal ein paar Wochen füttern. Danach kannst Du dann anfangen, neues Futter einzuführen - aber nicht gleich 50:50, sondern Teelöffelchen-Weise immer etwas mehr neues Futter unter das alte Futter mischen. Animonda Carny würde ich übrigens nicht unbedingt füttern, es ist bekannt dafür, DF zu verursachen.

Hat der kleine Fritz denn auch einen Spielgefährten?

Rocky und Simba
27.07.2015, 15:51
Hallo Amain, und erst mal :hi: hier im Forum.

So aus der Ferne ist es immer schwer zu sagen ab wann etwas gefährlich ist und man zum TA muss. Grundsätzlich ist Durchfall bei Kitten immer ernst zu nehmen da sie rasch austrocknen können und 3 mal am Tag Durchfall ist nicht wenig. Ich kann fast nicht glauben, dass dieses Krankheitsbild nur von der Futterumstellung kommen soll. :?: Hatte Fritz die ersten Tage bei euch festen Stuhl oder ging es gleich los mit dem Dünnpfiff?

Ist er eine Katze vom Züchter?

Mich macht stutzig, dass du von schleimigem und stinkendem DF schreibst da würde ich eher auf Parasiten tippen denn auf Futterreaktion. Das Erbrechen gefällt mir auch nicht, er kann dadurch sehr schnell abbauen.

Nimm auf jeden Fall noch mal Kontakt mit dem TA auf und wenn du dich dort nicht gut aufgehoben fühlst wechseln oder eine Tierklinik aufsuchen.

Viel Glück ich drücke die Daumen und Berichte weiter wie es ihm geht.
Liebe Grüße

AMAIN
28.07.2015, 06:57
Danke für die Antworten :)

Noch ist Fritz alleine mit uns. In einigen Monaten ziehen wir auf ein kleineres Dorf, da darf er dann auch nach einer Weile raus und soll einen Freund bekommen, da dann genügend Platz ist.
Animonda Carny ist auch vom Tisch. Nun bekommt er ja auch sein gewohntes Futter. nachdem es Ihm besser gig habe ich von Schonkost 50:50 umgestellt auf sein altes, gewohntes Futter. So hat es die Tierärztin gesagt. Nun bekommt er nur noch das gewohnte. War die Umstellung doch zu schnell? Hätte ich länger 50:50 schonkost und normal füttern sollen? wie lange? soll ich jetzt wieder zu 50:50 übergehen? Bisher war es ja kein richtiger Durchfall sondern mal fest mal breiig. Gestern abend wars dann definitiv durchfall. heute morgen mix. Fragen über Fragen....

Ehrlichgesagt kann ich nicht genau sagen ob er sofort Durchfall hatte. Die Aufregung war groß und wir haben nicht sofort darauf geachtet. mag sein das er schon etwas breiig war. Wenn nicht ging es dann aber zügig damit los.
Er ist keine Katze vom Züchter. Er kommt von privat. Daher haben wir auch die Wurmkur gemacht. Er sollte zwar schon eine ghabt haben aber 100% sicher waren wir uns dann auch nicht das das so stimmt. Bzw. richtig gemacht wurde.
Erbrechen hatte er auch nur einmal. Wahrscheinlich nur weil er sich überfressen hat...
Normalerweise würde ich jetzt all das meinen TA fragen nur habe ich den gerade erst kennengelernt und möchte mich nicht auf seine Meinung verlassen. Auch wenn er bzw. Sie einen guten Eindruck macht.

Werde aber wohl morgen mit Ihm hin und mal eine Kotprobe abgeben.

LG
Amain

Yoni
28.07.2015, 06:59
Hallo Amain :cu: :hi:
Ich schließe mich Marita gerne an - nachdem ich deinen Bericht gelesen habe, würde ich auch direkt auf Parasiten (möglicherweise Würmer/Spulwurm) tippen :?: dazu passt auch die von dir beschriebene Symptomatik mit Durchfall und Erbrechen!
Ist von meiner Seite nur eine Vermutung - einen weiteren TA-Besuch würde ich dir auch ans Herz legen, zum Wohle deines kleinen Katers :kraul:

Alles Liebe für euch :bl:

Yoni
28.07.2015, 07:05
Also wir haben unseren Charly nach seiner Spulwurmdiagnose 2 Wochen lang strikt mit Hühnchenfleisch, mit Wasser gekochten Milchreis und etwas selbstgemachter Brühe füttern sollen - laut unseres TA. Das haben wir auch getan und Charly hat es sehr gut angenommen und vertragen :tu: den Spulwurm hab ich zufällig in seinem Erbrochenen entdeckt :man: er hat auch nur einmal erbrochen und da kringelte sich was in der Suppe und dem Unverdautem herum :man: eingetütet und TA gezeigt: das Ergebnis war eindeutig :floet: ;)

Er hat alle 2 Wochen eine Wurmkur bekommen und mein TA hat ebenfalls geraten, die Schonkost mindestens doppelt so lange durchführen, wie die Symptomatik besteht..

Rocky und Simba
28.07.2015, 08:26
Hallo Amain :cu:

Ich bin auch der Meinung, du solltest eine Kotprobe untersuchen lassen.
Auch wenn du deine TÄ gerade erst kennengelernt hast frag sie wenn du unsicher bist denn dazu ist sie da. Wenn du bei der Behandlung kein gutes Gefühl hast wechseln. Das habe ich auch gemacht als ich nicht so recht ernst genommen wurde.

Alles Gute für Fritzbub :kraul: