PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe, weiß nicht was meine Katze hat!



susi946
16.06.2015, 09:45
Hallo Leute,

ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt. :(

Seit gestern morgen hat mein Kater Garfield ständigen Juckreiz. Dachte anfangs, dass es Flöhe oder Milben sind, jedoch wurde beim TA nicht festgestellt.
Sie hat ihm eine Spritze gegen den Juckreiz gegeben und mir Tabletten und Tropfen für die Vitamin B Zufuhr mitgegeben.

Nachdem ich heim gekommen bin, habe ich meine zwei kleinen gefüttert und Garfield die Vitamin B Tropfen und eine Tablette hinzugefügt.
Ich habe die beiden sozusagen beim Fressen beobachtet und habe festgestellt, dass Garfield extrem lange für sein Fressen brauchte. Als würde er sich plagen, das Essen runter zu bekommen.
Also dachte ich, lassen wir alles mal wirken, vielleicht sieht es morgen besser aus.

Naja heute morgen, das Zucken und Jucken war irgendwie nicht besser und auch sein Fressverhalten unverändert (er isst nach wie vor ziemlich länger als zuvor)

Was noch dazu kommt ist, dass er normalerweise ein extrem verschmuster Kater ist, aber jetzt lässt er sich fast nicht mehr streicheln und ist ziemlich nervös.

Ich in meiner Angst, habe heute einiges gegooglet und bin auf diese "Preusdowut"-Krankheit gestossen.
Jedoch steht in diesen Beiträgen, dass man das immer nur durch rohes Schweinefleisch bekommt und wenn man Umgang mit Schweinen hätte.

Bin halt etwas beunruhigt, weil einige meiner Symptome auf die Symptome dieser Krankheit treffen, jedoch sind meine Katzen keine Freigänger und essen auch ein rohes Fleisch (zur Info: Animonda Carny nur mit Rind, Hun, Ente, Geflügel oder Kaninchen)

Mach mir gerade echte Sorgen, dass mit meinem kleinen Racker was schlimmeres ist.

Hoffe ihr könnt mir helfen bzw. vielleicht hat jemand schon mal die selben Symptome an seiner Katzen entdeckt.

Vielen Lieben dank im Voraus Leute!

LG SUSI

Pampashase
16.06.2015, 10:48
Hallo Susi,
was Dein Garfield hat, kann Dir hier leider niemand sagen. Wir sind keine TAs und Hellseher. Ich tippe jedoch nicht auf die Pseudewut.
Was hast Du denn für einen TA, welche diagostischen Erfahrungen hat er. Wie hat er auf Flöhe und Milben untersucht.
Ich denke hier kommt man evtl. nur durch Ausschlußverfahren weiter. Juckreiz und Schluckbeschwerden müssen auch nicht unbedingt was miteinander zu tun haben.
Als erst unschädliche Maßnahme würde ich mir vom TA ein paar Dosen Diätfutter für Nahrungsmittelallergiker holen und ihm ausschließlich das füttern. Nahrungsmittelallergien können sehr schnell kommen.
Er kann auch auf irgend ein Waschmittel, oder Duftstoffe im Haushalt allergisch reagieren.
Parasiten würde ich auch nicht ganz ausschließen.
Traust Du Deinem TA zu, dass er mit dem Problem fertig wird. Sonst würde ich mir eine Zweitmeinung ambulant in einer TK einholen.
Kann er irgendwo was aufgeschleckt haben, auf das er jetzt mit Halsschmerzen und Juckreiz reagiert.
Beim Menschen würde ich an beginnenden Scharlach denken, weil ich das selbst als Kind zweimal hatten.
Dir wünsche ich viel Kraft. Es ist schlimm, wenn es den Flauschis schlecht geht, man nicht weiß was ihnen fehlt und TA nicht gleich helfen kann.:hug::hug::kraul::kraul:

KnuddelDieKatz
22.06.2015, 00:45
Hallo Susi,
auch mein erster Tipp wäre, dass dein Vierbeiner eher auf irgend etwas allergisch reagiert. Entweder etwas im Futter oder aber etwas im Haushalt. Die Kombination aus "sich beim Fressen quälen" und Juckreiz klingt jetzt für mich nicht nach etwas wahnsinnig Schlimmen. Aber natürlich bin auch ich kein Tierarzt und es gibt keine Garantie. Ich würde mich aber an deiner Stelle nicht verrückt machen!
Wie sicher bist du dir überhaupt damit, dass dein Garfield langsamer frisst. Ist das eine objektive Beurteilung oder achtest du vielleicht einfach viel akribischer darauf. Wir neigen häufig dazu, Dinge plötzlich negativ zu interpretieren, die wir vorher gar nicht festgestellt haben, wenn einmal irgendwas komisch ist :-)
Vielleicht überlegst du mal, was du geändert hast im Umfeld der Katze. Anderes Futter? Spülmittelreste im Napf? Neue Pflanzen in der Wohnung?
Beobachte einfach mal und wenn sich keine Besserung einstellt, guck vielleicht mal nach einem anderen Tierarzt!

Viel Erfolg und gute Besserung für deinen Liebling!
Andreas