PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eitrige Wunde



Valetta
08.06.2015, 11:45
Hallo Ihr Lieben,

ich habe eine große Sorge um meine kleine Ernie. Ernie ist eine sehr selbstbewusste alte (16 Jahre) Lady. Seit 3-4 Monaten hatte sie am Schulterblatt einen Knubbel, der von selbst aufgegangen ist. Leider verschließt sich die Wunde nicht sondern eitert ab und zu. Sind so richtige kleine gelbe stecknadelgroße Punkte zu sehen in der roten offenen Fläche von einer Größe von ca. 1 € Stück Selbstverständlich würde ich sofort mit Ihr zum TA. Allerdings hat meine Süße auf Grund ihres sehr selbstbewussten Auftretens und des Verteidigens gegen jedwede Person drei rote Kreuze in der Akte und wird nur unter Narkose untersucht. Durch einen Schlaganfall im letzten Jahr ist sie nicht hundert Prozent mehr fit. Wackelt beim Laufen irgendwo rauf oder runterhüpfen macht ihr Probleme.
Vom TA hatte ich auf Grund einer Ferndiagnose zwei verschiedene Antibiotika bekommen. Das erst half nicht, beim Zweiten speichelte sie so doll und regte sich entsprechend auf, dass ich befürchtete sich bricht vor Aufregung zusammen. Ich behandle sie derzeit mit Hepar und Arnica aber so recht will es nicht helfen. Salben jeglicher Art werden abgeschleckt und eine Halskrause kommt auf Grund ihrer körperlichen Einschränkungen auch nicht in Frage.
Madame frisst uns schmust fast normal. Schläft aber sehr viel und seit Ihrem Schlaganfall träumt und schreit sie auch im Schlaf.
Ich bin echt ratlos. So ganz untätig kann ich doch nicht zusehen, aber eine Narkose würde sie wiederum auch nicht überleben...

Habt Ihr einen Rat für mich????

Ganz liebe Grüße Valetta

lammi88
08.06.2015, 12:24
:hi:
Wenn Hepar nicht hilft, wäre ein anderes Mittel Ledum. Hepar hat das Sympthom: heiß, zuckt zusammen wenn man drankommt. Ledum ist ein kalter Abzess ohne Berührungsdruck. In niedrigen Potenzen kannst Du das gern als Globoli versuchen. Ansonsten als Komplexmittel Traumeel. Aber das ist eben auch auf der Basis von Hepar.
Hast du einen klassischen Tierhomöopathen bei Dir in der Nähe? Dann würde ich den bitten ihr Konstitutionsmittel herauszusuchen. Falls Du aus dem südlichen SH kommst oder nordöstlichem Hamburg, kann ich Dir jemanden sehr gutes empfehlen.

Valetta
08.06.2015, 12:36
Hi Lammi88, das passt gut. Ich komme ebenfalls aus SH...Nähe Hamburg. Würde mich über eine Empfehlung sehr freuen.

Liebe Grüße Valetta

lammi88
08.06.2015, 12:37
Ich schick Dir ne PN

Valetta
09.06.2015, 10:20
Huhu lammi,

habe gestern noch mit Ihr gesprochen und wir versuchen es jetzt mit Ledum C30. Habe damit auch gleich gestern angefangen. Danke nochmal für den Tipp. Hoffe es wird schnell besser. Es tut einem doch immer selbst weh wenn man das so sieht. Wie verabreichst Du Deinen Tieren Globolies? Mit Leckerlies zusammen oder direkt ins Mäulchen?

Liebe Grüße Valetta

lammi88
09.06.2015, 12:47
:tu:
Meine sind da trainiert... ich kann denen alles ins Maul geben, direkt in die Seitentasche. Das erleichtert bei mir vieles. ;) Unser Kommando ist immer: Maul auf, das macht heile heile Segen :D Doof, aber funktioniert. Glaub man ja nicht, daß ich z.B. Coco ins Maul schaun kann. Da bekomm ich Kralle :D Aber Medis gehen gut ;)
Ansonsten gehen diese Stangen von Penny super. Die sind schön weich und man kann da prima kleine Tabletten oder Globolis reindrücken. Muß ich bei der Hofkatze machen. Oder von DM gibt's nen Nachbau von den Vitakraft Dingern: https://www.zooplus.de/shop/katzen/katzensnacks/vitakraft_snacks/447430 Die werden auch gern gefuttert und man kann prima alles mögliche drin verstecken ;)

Valetta
09.06.2015, 14:16
Naja Ernie macht es im großen und ganzen auch mit, nur wirklich begeistert ist sie natürlich nicht. Ich hatte nur mal irgendwo gelesen, dass es besser ist, Globolies nicht mit Futter zu verabreichen...daher hatte ich schon ein schlechtes Gewissen. Wir nehmen meist, Malt oder Vitaminpaste und tun die daran. Hoffe es wirkt trotzdem...

Valetta
05.07.2015, 16:21
Hallo Ihr Lieben,

da ich doch einige Nachrichten noch zu dem Thema bekomme, kurz eine Nachricht von meiner Seite. Zu dem Thema kann ich leider nichts mehr beitragen, denn leider mussten wir unsere Ernie am letzten Samstag auf die Reise über den Regenbogen ziehen lassen. Sie hatte Krampfanfälle bekommen und alle Anzeichen, auch die nicht heilende Wunde, wiesen nun endgültig auf einen Hirntumor hin. Auf anraten der TA haben wir unsere Süße dann erlösen lassen. Jetzt hat sie es gut...keine Schmerzen mehr....nur noch die Schmerzen, die wir im Herzen haben, weil wir sie vermissen...

LG Nicole

Rocky und Simba
05.07.2015, 19:10
Liebe Nicole :hug::hug:

Das tut mir sehr leid, es tut so weh ein geliebtes Tier zu verlieren. :0(:0( Manchmal müssen wir, obwohl es uns das Herz zerreißt eine Entscheidung zum Besten unseres guten Freundes treffen und ihn erlösen von seinen Schmerzen. Ernie komm gut über die Brücke auf die goldenen Steppen wo es keine Krankheit, keine Schmerzen und keinen Hunger gibt und du wieder jung und gesund bist. :kraul::kraul: Dort wird es dir gut gehen bis du eines Tages dein geliebtes Frauchen wiedersehen darfst.

Alles Gute dir Nicole und glaube mir mit der Zeit wird es nicht mehr so unsagbar weh tun und du erinnerst dich gerne an die schöne Zeit, die ihr miteinander haben durftet.