PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katze verstorben innerhalb kurzer Zeit



quitschi32
13.08.2014, 09:16
Hallo zusammen,

vielleicht könnt ihr mir klarheit verschaffen.

Meine Katze (6 Jahre) etwas pummelig reine Wohnungskatze (keine Pflanzen in der Wohnung) hat am Montag früh angefangen zu kotzen recht viel und dann nur noch Flüssigkeit und war total aphatisch. Bin sofort mit ihr zum TA dieser konnte nichts feststellen ausser das die Leberwerte etwas erhöht waren. Wir sollten heim fahren und ihr ruhe gönnen und nur Wasser geben. Wir sind dann heim sie war immer noch total daneben auf einmal viel das Köpfchen zur Seite und sie musste wieder würgen ich hab ihr geholfen sich auf zu richten da der Körper schon zu geschwächt war nach 2 mal würgen war sie tot.
Ich kann nicht verstehen was vorgefallen ist vielleicht habt ihr einen Tipp

Sheratan
13.08.2014, 09:56
Hallo quitschi32,
es gibt die Möglichkeiten, Katzen zur Autopsie zu geben, aber dafür ist es vermutlich nun zu spät. Wenn der Tierarzt dir nichts sagen kann, wird dir auch niemand aus dem Forum die Antwort gegen können, außer eben wilden Spekulationen. Hat der Tierarzt ausgeschlossen, dass sie einen Fremdkörper verschluckt haben kann?

quitschi32
13.08.2014, 10:54
War kein Fremdkörper vorhanden

lammi88
13.08.2014, 11:05
Hast Du etwas mit Permitrin im Haus? Irgendwas zur Fliegen/ Ungezieferabwehr? Sie Sympthome sind ähnlich... Letztlich wirst Du die Ursache nicht finden... Ist hart, ich mußte bei meinem Pony auch durch das Tal "was könnte ich falsch gemacht haben"... :(

*Kathi*
13.08.2014, 11:12
Hallo,

das tut mir leid mit deiner Katze.

Ich hatte vor ein paar Jahren auch eine Katze, die recht plötzlich verstorben ist. Sie hat nichts mehr gefressen, war recht zurückgezogen und hat oft erbrochen. Beim Tierarzt ist sie in der stationären Aufnahme an einem Lungenödem verstorben. Der Tierarzt konnte sich auch nicht erklären, was sie hatte, alles war soweit unauffällig. Deshalb habe ich mich für eine Obduktion entschieden.

Zum Zeitpunkt der Obduktion war meine Katze schon 2 Tage tot, weil ein Feiertag dazwischen war. Das war nicht optimal, weil der Gewebezerfall direkt nach dem Tod eintritt und das Ergebnis der Obduktion erschwert wird.

Rausgekommen ist bei meiner Katze, dass die Bauchspeicheldrüse hochgradig degeneriert war (die Langerhanschen Inselzellen der Bauchspeicheldrüse) und dass sie eine Klappenfibrose hatte, was für eine chronische Herzmuskelerkrankung spricht. 100% konnte mir der Arzt nicht sagen, an was sie nun wirklich so plötzlich verstorben ist, aber hochstwahrscheinlich war es das Herz.

quitschi32
13.08.2014, 13:27
Es ist hart damit klar zu kommen da davor keinerlei Anzeichen da waren, mein Tierarzt meinte es wäre quatsch eine Obduktion zu machen.Ich solle sie im Herzen behalten wie sie war und sie hätte das Glück gehabt das sie in meinen Armen gestorben ist und es recht schnell für sie ging.Mein Kater (1 1/2 Jahre) trauert sehr stark mein TA meinte ich solle ihm einen Spielgefährten holen ( was nicht so einfach ist)

Pampashase
13.08.2014, 14:14
Es tut mir leid, dass Deine Katze in diesem jungen Alter über die Regenbogenbrücke gehen musste. Dein TA hat schon recht: Behalte sie so in Erinnerung, wie sie war.:hug::hug::hug:
Eine Idee hätte ich aber noch. Von einer guten Bekannten ist die Katze auch so schnell und unter ähnlichen Umständen gestorben. Diese Katze ist an einer nicht erkannten Bauschspeicheldrüsenentzündu ng gestorben.

Ich denke, Du solltest auf Dein Gefühl hören. Wenn Du den Eindruck hast, dass er sehr schnell einen Spielgefährten braucht, dann solltest Du ihm auch einen gönnen.
Auf jeden Fall solle der Kater als Wohnungskater nicht dauerhaft ohne Katzenkumpel bleiben. Der neue Kumpel sollte etwa im gleichen Alter und vom Character her ähnlich sein.

Was ist schwer daran einen passenden Katerkumpel für den Witwerkater zu finden? :eek:Aus welcher Gegend kommst Du. Hier sind einige Foris die Dir bestimmt Pflegestellen nennen können, bei denen Du den passenden Kater findest.
Auch im TH bei Euch gibt es reichlich Auswahl.

tweiss
13.08.2014, 14:18
Es ist hart damit klar zu kommen da davoSpielgnerlei Anzeichen da waren, mein Tierarzt meinte es wäre quatsch eine Obduktion zu machen.Ich solle sie im Herzen behalten wie sie war und sie hätte das Glück gehabt das sie in meinen Armen gestorben ist und es recht schnell für sie ging.Mein Kater (1 1/2 Jahre) trauert sehr stark mein TA meinte ich solle ihm einen Spielgefährten holen ( was nicht so einfach ist)
Es tut mir sehr leid was du erlebt hast. :hug:Wenn du ihn wieder einen Spielgefährten holen willst, lass ihm etwas Zeit, beobachte wie er sich verhält.Zu früh kann nach hinten los gehen, auch Katzen brauchen Zeit zum trauern.