PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Diabetis-Bauchspeicheldrüsenentzüdung . Weiss nicht mehr weiter



kyra
20.07.2014, 17:53
Hallo,ich habe ein sehr grosses Problem,und weiss nicht mehr weiter.

Ich habe ein Kater, Balu,er ist bald neun Jahre alt.seid letzten Jahr Dezember,haben sie bei meinen Kater Zucker festgestellt. wir sind klein angefangen mit Cansulin. zu diesem Zeitpunkt wog er 6,5 kg. seid diesem Jahr Februar-März baut er immer mehr ab. trotzt höhere DOSIS,bleibt der Wert gleich 250-350 wir haben ein kleines und grosses Blutbild machen lassen. dabei haben sie jetzt eine Bauchspeicheldrüsenentzündun g festgestellt. sie sagten uns das es wohl chronisch ist. er bekommt extra Futter,was er auch gut annimmt.Aber leider geht der Zucker trotzdem nicht runter. er baut immer mehr ab, wiegt jetzt noch 4-4,5 kg. in der Klinik wissen sie nicht mehr weiter. den Eindruck haben wir. ich bin so hilflos, möchte mein kleinen Schatz auf keinen Fall verlieren. ich hoffe sehr das hier jemand ist, der das gleiche Problem hat, oder hatte.bin für jede Hilfe dankbar.

Plüschi
20.07.2014, 18:12
Hallo Kyra!
Wir haben vor 2 Jahren einen Kater aus dem TH "gerettet", der Diabetiker war und falsch behandelt wurde. Wir hatten absolut keine Ahnung von dieser Krankheit, haben aber tolle Hilfe bekommen.
Bitte suche im Netz mal nach Frau Helga Schoolmann. Sie hat eine sehr gute Seite, die sie zwar nicht mehr betreibt, aber sie hilft telefonisch. Unser erster Schritt war das Aufsuchen eines Spezialisten zu Tierdiabetes. Dort wurde Eddi umgestellt von Caninsulin auf Lantus. Auch Levemir ist möglich. Machst Du Hometesting? Das wäre wichtig, um die Dosis anzupassen. Wo wohnst Du?
In München gibt es ein TÄ-Paar, das auf Diabetiker spezialisiert ist. Google mal "Mausbesuch". Unser Eddi lebt jetzt dort und ist GESUND. (Allerdings ist er "nur" Diabetiker gewesen). Du könntest Dich ja auch dort mal telefonisch erkundigen, ob man Dir helfen kann.
Viel Glück, ich hoffe sehr, dass Deinem Katerchen geholfen werden kann.

Shaman
20.07.2014, 18:14
Ich habe damit Gott sei Dank gar keine Erfahrung, wünsche aber deinem Katermann alles Gute.

kyra
20.07.2014, 18:30
Hallo, danke für deinem Rat, ja ich messe zu hause. ich wohne in Bottrop. wenn du einen guten Arzt weisst,der darauf speziealiesirt ist. wäre super danke

Plüschi
20.07.2014, 18:42
Hallo, danke für deinem Rat, ja ich messe zu hause. ich wohne in Bottrop. wenn du einen guten Arzt weisst,der darauf speziealiesirt ist. wäre super danke
Da könnte Dir vielleicht Frau Schoolmann helfen. Wir haben auch von ihr einen Arzt in unserer Nähe genannt bekommen.
Sie hat uns viele wertvolle Tipps gegeben, denn wir hatten zu dem Zeitpunkt null Ahnung. Die Umstellung des Insulins war der erste und beste Schritt. :tu: Aber das geht nur unter ärztlicher Aufsicht und "normale" TÄ machen das leider nicht.

Pampashase
20.07.2014, 18:43
Hallo Kyra,

leider kann ich Dir keinen Rat geben, da ich weder mit Diabetes noch mit Bauchspeicheldrüsenentzündun g bei unseren Katze zu tun hatte.
Aber ich wünsche Deinem Balu gute Besserung und dass Du kompetente Unterstützung findest!

OESFUN
20.07.2014, 18:48
Schau mal das ist die Seite die Heike schon empfohlen hat

www.katzendiabetologie.de

und diese Infos fand ich auch sehr interessant

http://www.katzendiabetes.de/Dokumente/Kompetenz_Tierarzt_Katzendiabe tes.pdf

Bitte stell dich doch noch im Vorstellungsbereich vor

Plüschi
21.07.2014, 10:14
Hallo Kyra!
Könntest Du uns bitte mal eine Info geben, wenn Deinem Katerchen, egal auf welche Weise, geholfen werden konnte? Würde mich sehr interessieren. :s: Hoffentlich findest Du einen guten Arzt! *daumendrück*