PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Teilbarfen - Verdauung?!



Meerauge
22.04.2013, 19:07
Hallo liebe Barfler,
ich würde meinen Kater Barney gerne zusätzlich zu seinem nafu-mahlzeiten (morgens und abends), so etwa 3-4x die Woche, am Nachmittag Rohfleisch anbieten. Diese Mahlzeiten würde ich gerne mit Felini Complete supplementieren. Nun stellt sich mir die Frage, ob das auch seiner Verdauung bekommt, oder ob ich was anderes beachten muss?

Da gerade die andere Katze am abspecken ist (wir haben in 5 Monaten, 700gr geschafft - ich hoffe das ist nicht zu schnell?) hat der kleine Barney auch etwas abgenommen...weiter soll sein Gewicht nicht runter, eher noch etwas rauf.

Meint ihr, ich könnte mein Plan wie gedacht so umsetzen?

Katzenzahn
23.04.2013, 11:13
Das solltest du nicht uns, sondern deinen Kater fragen. :cool:

Nur der kann sich "äußern", ob er die Fütterungsweise verträgt.
Das ist das wichtigste.

Bei FC bitte unbedingt den Beipackzettel lesen bzw. auf die Homepage der Herstellerin gehen und nachlesen.
Sie hat ihre HP inzwischen um FAQs ergänzt.
Die Seite darf ich dir leider nicht verlinken, weil sie in gewisser Weise "Konkurrentin" von zooplus ist. :floet:

Meerauge
23.04.2013, 17:44
Danke für deine Antwort. Ich werde beobachten....

Freigängerin
23.04.2013, 18:41
Achte einfach mal darauf, wie der Kot aussieht und riecht, wenn dein Kater einen ganzen Tag nur Roh bekommen hat.

Senoritarossi
26.04.2013, 11:28
Willst Du dann abends wieder Nassfutter füttern? Zwischen der Fütterung mit rohem Fleisch und Nassfutter sollten ca. 4 - 5 Stunden liegen, sonst kann es schnell zu Durchfall und Magenproblemen führen.

Hm, hat sich beim FC was geändert? Da muss ich mir doch gleich mal die Seite des Herstellers ergooglen ...

Meerauge
28.04.2013, 18:57
Eigentlich war der Plan, dass ich morgen Nafu, Nachmittags Rohfleisch und abends wieder Nafu gebe. Aber ich glaube ich muss den Plan nochmal überdenken. Ich werde wahrscheinlich nicht immer ca 5 Stunden zwischen den jeweiligen Mahlzeiten schaffen können...Wir haben quasi Schichtdienstfresszeiten. :)
Ich werde mir einfach etwas anderes überlegen, wie ich dem Kater ein paar mehr Gramm auf die Waage bringen kann. Vielleicht füttere ich ihn dann doch 2 Tage die Woche, hintereinander, rohes Fleisch. Wenn ich FC verwende müsste es ja keine Mangelerscheinungen geben und ich würde zusätzlich in der 20% Regrl bleiben.
Ich hatte nur gehofft - deswegen der Zwischenmahlzeitgedanke - dass ich etwas finde, das Barney zusätzlich kriegen kann, was Sheela einfach nicht mag. Wenn er 2 Tage Rohfleisch bekommt und Sheela Nafu zur gleichen Zeit, könnte er ja wieder bei ihr naschen gehen und schon vermischt sich das Futter wieder.
Wenn ich ihm zusätzlich Nachmittags Nafu gebe, will Sheela natürlich auch...ein Teufelskreis :schmoll: :o
Ich könnte ihn auch gleich zu den Mahlzeiten "mehr" vom selben Futter geben. Nur leider gibt es keine 600gr Dosen. Futter was über Nacht in der Dose bleibt, wird morgen nicht mehr gemocht und 1x400gr + 1x200gr ist mir ein bisschen zu teuer.
:o gar nicht so leicht :o

Steppenläufer
28.04.2013, 19:05
Hm, ich sehe das mit dem zeitlichen Abstand nicht so eng. Wenn dein Kater es verträgt, warum nicht? Freigänger warten nach der letzten gefangenen Maus auch nicht ab, bis sie wieder ein Leckerli oder eine Fertigmahlzeit zu sich nehmen "dürfen". Wenn er es nicht verträgt, gut, dann müsste ein Plan B her.

Zum Plan B: vielleicht akzeptieren sie es, wenn du das restliche Futter nach Anbruch der Dose in eine Plastikdose umfüllst und es nicht in der Metalldose aufbewahrst.

Meerauge
28.04.2013, 19:30
oki, ich gebe ihm jetzt weiterhin alle 2 Tage am Nachmittag 40gr. Rohfleisch (mach ich ja erst seit ein paar Tagen - es gibt Rindergulasch) und schaue wie er es auf Dauer verträgt. Er kriegt momentan außer diesem Mahlzeitenplan nix zusätzlich (auch keine Leckerlis), da ich ja eine Weile rausfinden musste gegen was er nun eine Unverträglichkeit hat. Er ist jetzt seit Anfang des Jahres symptomfrei *auf Holz klopf* (Getreide und Huhn wars).

Mit der Plastikdose, gut verrührt, mach ich das schon. Allerdings bei 400gr Dosen (nur von morgens bis abends). Barney hat sich da nicht ganz so. Aber Sheela muss ich immer wieder aufs neue überreden mal zu kosten. Dann merkt sie, es schmeckt doch. *tz tz* :D

also doch erstmal abwarten und klogucken ;)

absinth
28.04.2013, 21:12
Kann Dir auch nur empfehlen abzuwarten. Bei uns gibts Fleisch und Nassfutter immer zusammen, unsere Katzen gehen an beides und vertragen es problemlos. Es kommt immer auf das Tier an. Da wir nur Fleisch in Lebensmittelqualität geben haben wir auch keine Angst, dass die Magensäure nicht scharf genug ist.

Hase1oo1
23.01.2016, 12:12
Hallo, zur Verdauung habe ich meinen beiden Miezen eine Paste besorgt (Darm-Fit). Die Paste ist eine Ergänzungsnahrung und ich gebe beiden drei mal tägl. auf einem Teelöffel einen Streifen ca. 2 cm lang zum Schlecken.
Ich habe über Mangelernährung was gelesen und gleich mir die Paste besorgt. Obwohl ich auch Roh-Fleisch anbiete das auch von einer meiner beiden sehr gerne gefressen wird, gebe ich die Paste trotzdem. Ist nicht verkehrt.
Alles was überflüssig ist wird sowieso ausgeschieden.

Maries
23.01.2016, 14:09
Zu angebrochenen Dosen noch ein paar Tipps.
Bei mit kommt das Rest-Futter in eine Porzelandose oder Tasse mit Teller drauf.
Beim nächsten Fressen aus dem Kühlschrank und mit etwas heißen Wasser verrühren eventuell noch kurz auf den Toaster stellen falls es zu kalt ist.
Es riecht lecker und sie fressen es genau so wie das frische Futter.

Carlo
24.01.2016, 09:18
wenn du nur jeden tag etwas fleisch zusätzlich anbietest, musst du doch nicht suplementieren!
fleisch ist ja keine leere hülle, wo nur kalorien drin sind, sondern es enthält ja selbst bereits jede menge vitamine und mineralstoffe - und die nafu mahlzeiten decken alles andere mehr als genug ab. fertigfutter ist eher übermineralisiert.
ich würde, wenn dein kater es mag (katzen sind da leider heikel) auch keinen gulasch füttern - das zeug von der supermarkttheke ist bindegwebs- und fettfrei, sondern im barfladen auch mal schauen, was es noch so alles gibt. wobei die preise leider teilweise unverschämt sind, vor allem, wenn man kleine mengen kauft.
ich füttere auch gern wild, weil ich da bezugsquellen habe.
ich würde das auch nicht teilbarfen nennen - du fütterst nur, genu wie ich, etwas rohfleisch zusätzlich.
ich gebe da nichts drauf, wieviel zeit und wann und wie: das fleisch kommt, wie es kommt und wie es gefressen werden mag. verdauungsprobleme sehe ich da keine. der magen düfte bei einer katze nach 1-2 stunden wieder mehr oder weniger leer sein und da katzen selten koten, bleibt der rest dann halt die zeit im darm. was die 5 stunden sollen, ist mir nicht klar.