PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Austausch mit den Moderatoren



Monika
24.08.2012, 11:06
darf ich mal höflich nachfragen, warum die Userin Becky gesperrt ist für so viele Tage?
gegen welche Regeln hat sie verstoßen, wo steht es geschrieben, daß man etwas nicht in Frage stellen darf?

Rotkäppchen
24.08.2012, 11:14
Hallo Monika,

wir können und wollen die Sätze um die es ursprünglich ging nicht mehr wiederholen, denn darum wurden sie gelöscht.
Becky wurde mehrfach erklärt weshalb.
Auch die Verwarnung (die keinen Einfluss auf die Aktivitäten an sich hatte), die wir zuerst ausgesprochen hatten, hat sie leider ignoriert.

Wir haben mehrfach erklärt, weshalb wir die strittigen Teile entfernt haben und schlussendlich auch, dass wir hinter dieser Entscheidung stehen.
Entscheidungen wie diese sind wir nicht mehr bereit zu diskutieren und wenn ein User das nicht einsehen möchte, bzw. es auch nach mehrfacher Bitte dennoch immer wieder in Frage stellt, ist das die logische Konsequenz.

siamori
24.08.2012, 11:50
Ich hoffe, dass ich hier als letzte verbliebene Betroffene/Beteiligte ein Erklärung abgeben darf, ohne gleich gesperrt zu werden :o


In einer Unterhaltung gab es einige wenige unschöne Äußerungen, auf welche die Mods aufmerksam wurden und die berechtigterweise gelöscht wurden.

Leider wurden dabei aber auch Beiträge gelöscht, die damit nichts zu tun hatten und die auch sonst keine fraglichen Formulierungen enthielten oder auch sonst irgendwie gegen die Nettiquette verstoßen hatten.
Darüber haben sich die Betroffenen dann berechtigterweise aufgeregt, da sie dadurch unberechtigterweise in ein Licht gerückt wurden, dass so garnicht ihres ist (im Gegenteil) und Konsequenzen gezogen.

Andere Betroffene, die dann ihre Meinung zu Sperrungen/Löschungen äußerten bzw. diese dann in Frage stellten, wurden verwarnt, später zeitweise gesperrt.

Das sind die Fakten für alle Interessierten. Ohne eigene Meinung und natürlich wertungsfrei. Es sollte sich jeder sein eigenes Bild machen. :bl:

Steppenläufer
24.08.2012, 12:01
Leider wurden dabei aber auch Beiträge gelöscht, die damit nichts zu tun hatten und die auch sonst keine fraglichen Formulierungen enthielten oder auch sonst irgendwie gegen die Nettiquette verstoßen hatten.
Darüber haben sich die Betroffenen dann berechtigterweise aufgeregt, da sie dadurch unberechtigterweise in ein Licht gerückt wurden, dass so garnicht ihres ist (im Gegenteil) und Konsequenzen gezogen.

Das stimmt so aber nicht ganz ;)

Die Beiträge, die "nichts damit zu tun hatten" waren im Verbund mit den anderen sehr wohl als Verstoß gegen die Forenregeln zu lesen, auch wenn sie vielleicht von den Urhebern anders gemeint gewesen sind. Daher wurden sie zusammen mit den anderen gelöscht.
Gelöscht haben wir, was da stand, und nicht, was eventuell gemeint worden ist. Und das wurde dann leider von einigen als persönlicher Angriff verstanden.

Katzerine
24.08.2012, 12:09
Entschuldigung, aber ich finde, Entscheidungen in Frage zu stellen, ist Teil der grundgesetzlichen freien Meinungsäußerung, solange dies ohne Beleidigungen abläuft. Wenn Person A Entscheidung x trifft, dann kann Person B diese Entscheidung in Frage stellen. Ich sehe überhaupt nicht, wo und wie das erstmal generell verwerflich oder verboten sein sollte.

Ich kann verstehen, wenn ihr Moderatoren nicht über jede eurer Entscheidungen mit den Usern diskutieren wollt, schließlich macht ihr das hier ehrenamtlich. Ihr müsst auch nicht diskutieren. Aber zwischen "sich auf eine Diskussion einlassen" und "User, die unsere Entscheidungen in Frage stellen sperren" gibt es noch eine Menge mehr Möglichkeiten.
Man könnt sich zB auch einfach nicht auf besagte Diskussion einlassen. Was sollte dabei eine wirkliche negative Folge sein? Ich kann keine erkennen. Warum kann man nicht als mod einem solchen User sagen "entschuldige bitte, aber ich werde diese Entscheidung nicht mit dir diskutieren" und das dann durchziehen und gut ist?

Stattdessen wird jemand aufgrund von freier Meinungsäußerung (ich meine nicht die anscheinend unschönen Äußerungen, die den Stein isn Rollen brachten) gesperrt? Muss das wirklich sein??? Wieso kann man Fragen, die man vielleicht nicht beantworten möchte, nicht auch einfach mal ignorieren, statt Leuten das Rederecht zu nehmen?

Ich finde ihr macht alles in allem eine tolle Arbeit, aber solche Entwicklungen finde ich wirklich unschön. Pardon.

Rotkäppchen
24.08.2012, 12:11
Hallo liebe "Katzen",

aus gegebenem Anlass eröffnen wir hier auch einen solchen Faden, damit die "Katzen" nicht bei den "Hunden" diskutieren müssen.
Hiermit meine ich natürlich THEMEN die von den Katzen ausgehen.

Ich habe daher die Fragen, die aktuell zum Katzenforum gestellt wurden, bereits hier hinein verschoben. :)

siamori
24.08.2012, 12:15
Das stimmt so aber nicht ganz ;)

Die Beiträge, die "nichts damit zu tun hatten" waren im Verbund mit den anderen sehr wohl als Verstoß gegen die Forenregeln zu lesen, auch wenn sie vielleicht von den Urhebern anders gemeint gewesen sind. Daher wurden sie zusammen mit den anderen gelöscht.
Gelöscht haben wir, was da stand, und nicht, was eventuell gemeint worden ist. Und das wurde dann leider von einigen als persönlicher Angriff verstanden.

Das ist eure Sicht ;)

Sie waren für den überfliegenden Leser vielleicht mißverständlich (ich sehe das zwar nicht so), aber bis heute ist mir ein Rätsel, worin dabei der Verstoß gegen die Forenregeln zu sehen ist. Ich verstehe es einfach nicht :) Tut mir leid :bl:

Steppenläufer
24.08.2012, 12:27
@ Katzerine:
Wir haben, wie die derzeitigen Diskussionen zu diesem Thema an verschiedenen Stellen im Forum zeigen, nichts gegen einen Austausch und ein Infragestellen an sich. Es macht aber einen Unterschied, ob jemand einfach nur seine Meinung zu einer Entscheidung kund tut und es dann irgendwann auch gut sein lässt, oder ob er die Diskussion immer weiter trägt, Tatsachen negiert oder anders darstellt und immer mehr Unbeteiligte hineinzuziehen versucht um am Ende seine eigene Meinung durch eine "Mehrheitsentscheidung" als die richtige durchzusetzen.

UlliLili
24.08.2012, 13:42
Ich als Unbeteiligte möchte doch einfach dafür plädieren, kein weiteres Porzellan zu zerschlagen. Die Beteiligten, insbesondere Siamori, hat klar gemacht, dass sie ungern in eine ausländerfeindliche Ecke gestellt werden wollen und sich auch klar distanziert. Die anderen haben nachgedacht. User zu sperren ist ein ganz schöner Schritt und wie eine Ohrfeige. Bitte lasst es nicht eskalieren. Ihr habt gelöscht, alle haben daraus gelernt und gut ist. Hebt die Sperren auf, schliesst diesen Faden und dann ist Ruhe. Daren werden sich auch alle halten. Bitte!

Shingalana
24.08.2012, 14:31
Ich hoffe, dass ich hier als letzte verbliebene Betroffene/Beteiligte ein Erklärung abgeben darf, ohne gleich gesperrt zu werden :o


In einer Unterhaltung gab es einige wenige unschöne Äußerungen, auf welche die Mods aufmerksam wurden und die berechtigterweise gelöscht wurden.

Leider wurden dabei aber auch Beiträge gelöscht, die damit nichts zu tun hatten und die auch sonst keine fraglichen Formulierungen enthielten oder auch sonst irgendwie gegen die Nettiquette verstoßen hatten.
Darüber haben sich die Betroffenen dann berechtigterweise aufgeregt, da sie dadurch unberechtigterweise in ein Licht gerückt wurden, dass so garnicht ihres ist (im Gegenteil) und Konsequenzen gezogen.

Andere Betroffene, die dann ihre Meinung zu Sperrungen/Löschungen äußerten bzw. diese dann in Frage stellten, wurden verwarnt, später zeitweise gesperrt.

Das sind die Fakten für alle Interessierten. Ohne eigene Meinung und natürlich wertungsfrei. Es sollte sich jeder sein eigenes Bild machen. :bl:

Tja, wir sind wieder am Anfang.Stichwort Transparenz :s:

Durch die Löschung des kompletten Inhalts dieses "Gespräches" kann man das leider nicht mehr.

Ich möchte mal eines ganz deutlich sagen :
Ich kenne Ulli (Oriental Cats) mittlerweile auch seit Jahren und habe NIE erlebt,daß er sich diskriminierend oder ausländerfeindlich geäußert hätte.

Wie auch damals bei Olle Ziege bleibt das Moderatorenteam wieder den Beweis für ein Fehlverhalten eines Forumsmitgliedes schuldig !

Hieraus mag jetzt jeder selber seine Schlüsse ziehen.

Rotkäppchen
24.08.2012, 15:06
Hallo Ulli,
hallo Shingalana,

euer in-die-Bresche-Springen ist lobenswert.

Ich bitte jedoch um Verständnis dafür, dass wir hier von der Sperre nicht zurücktreten werden.
Wir versuchen seit gestern Gras über die Sache wachsen zu lassen, jedoch wurde bisher jegliches Bemühen diesbezüglich einfach ignoriert.

Klar ist es für all jene nicht mehr nachvollziehbar die nicht „dabei waren“, da ihr es nicht nachlesen könnt. Aber die Äußerungen waren nun einmal nicht anders auslegbar und die Posts wurden von uns anfangs auch nur „beschnitten“. Es waren lediglich die anstößigen Teile entfernt worden.
Dies haben einige als Diskussionsgrundlage missverstanden, daher haben wir letzten Endes dann doch alles gelöscht.
siamori und OC haben zitiert, die Zitate und die Bezüge dazu wurden entfernt. Nicht mehr aber auch nicht weniger. Bei beiden haben wir bereits mehrfach erklärt, dass die Zitate und Bezugnahmen lediglich des Kontextes wegen gelöscht worden sind.

Ich versichere euch, dass ihr Äußerungen dieser Art auch in keinem anderen Forum mit kommerziellem Hintergrund finden werdet (was private Forenbetreiber machen, ist deren Sache), da diese auch dort überall entfernt werden.
Transparenz ist in diesem Fall nicht möglich, denn dann wären die Äußerungen nach wie vor einsehbar und aus diesem Grund wurden sie gelöscht.

Auch die von Shingalana angeführten Sperren bei den Hunden wurden aufrecht erhalten bis zum Ende, schon allein aus Fairnessgründen (auch wenn dies nichts mit der Entscheidung an sich zu tun hat) werden wir die Sperre nicht vorzeitig beenden.

Wir können und wollen hier keine Unterschiede anhand der Länge der Forenzugehörigkeit machen.
Ich denke von unserer Seite wurde diesbezüglich nun genug erklärt, an unserem Standpunkt halten wir hier daher fest.

SchniPoSa
24.08.2012, 15:13
Vermischtes:
- OC hat mit rechtem Gedankengut so viel zu tun wie eine Kuh mit dem Tango tanzen. Das gilt wohl auch fuer die meisten Mitdiskutanten, die ich schon lanve Jahre kenne.
- Ich hoffe ihr Mods wisst, was ihr manchem Gesperrten mit der Sperre antut. Darueber habt ihr aber sicher gut nachgedacht.
- OCs Weggang ist ein herber Verlust.
- Ich unterstelle mal, dass die Mods sich ausgetauscht haben, bevor sie agierten. Also muss das Geschrieben schon missverstaendlich gewesen sein. Und da nicht jeder OC und die anderen so gut kennt, um zu wissen, was von einem Beitrag zu halten ist, verstehe ich moderierende Eingriffe schon. Allerdings halte ich vom Loeschen nichts, da man so Dinge nicht mehr reproduzieren kann.
- Ich kann verstehen, dass die Mods nicht alles mehrfach diskutieren moechten..
- Hoffentlich beruhigt sich alles wieder!

Sheratan
24.08.2012, 15:33
Naja, "Gras über die Sache wachsen" ist natürlich immer schön angenehm... Ich habe gestern Abend den Thread überflogen. Ich kann verstehen, dass einiges gelöscht wurde. Und nochmal, ich kann nicht verstehen, dass danach User gesperrt wurden, weil sie über die Verbote oder über das Löschen diskutierten. Zumindest nicht bei dem, was ich gelesen habe. Dieses "Ignorieren von Ermahnungen" ist vielleicht auch so zu erklären, dass die Ermahnungen nicht richtig kommuniziert wurden, nämlich vielmehr als "bitte äußert nicht Meinung x" anstatt "hinterfragt nicht das Verbot, X zu äußern, mosert nicht rum" - wie es ja anscheinend gemeint war. Oder hat nochmal jemand "Meinung x" explizit geäußert? Kann ich mir nicht vorstellen.

Olle Ziege
24.08.2012, 15:36
Auch die von Shingalana angeführten Sperren bei den Hunden wurden aufrecht erhalten bis zum Ende, schon allein aus Fairnessgründen (auch wenn dies nichts mit der Entscheidung an sich zu tun hat) werden wir die Sperre nicht vorzeitig beenden.


Also ich persönlich fühle mich nicht fairer behandelt, wenn andere ebenso unfair behandelt werden. :s:

Flasche leer
24.08.2012, 17:20
Nun muss ich mich (Ulli OC) doch auch noch einmal melden, mit einem ur-ur-uralt Nick, einem aus der Zeit, als die normalen Accounts kurzfristig nicht akzeptiert wurden. Keine Sorge Mods, der wir sofort zur Löschung gegeben.

Vielleicht sollte ich doch einige Klarstellungen geben. Ich wurde nicht gelöscht sonder ich habe selbst drum gebeten. Das haben die Mods nicht zu verantworten.

Warum?
Nun, es wurden sowohl in meinen als auch in fremden Posts zahlreiche Löschungen vorgenommen und dann wahrscheinlich nochmals. Logisch, irgendwann war der Sinn entstellt, die Fragmente für jegliche Falschinterpretation offen. In dem Zustand sah ich die veränderten Posts.
Ich war mehr als baff erstaunt was da nun für ein hanebüchener Unsinn stand. Das soll ich geschrieben haben? Aussagen anderer Foris standen plötzlich als meine da.
Nun stand ich in einer Ecke die ich zutiefst verabscheue, wurde als fremdenfeindlicher Mitbürger diskriminierender „was-weiß-ich-was“ angesehen und gerügt.

Wisst ihr, irgendwo ist auch meine Schmerzgrenze überschritten. Eine Klarstellung war nicht mehr möglich. Wenn hier jemand diskriminiert wurde, dann wohl auch ich. Meine einzige mögliche Konsequenz war die, mich sofort löschen zu lassen, egal was nun vielleicht manche von mir denken.

So, liebe Mods, wenn ihr wollt, könnt ihr diesen Post löschen. Aber noch einen Tipp. Löscht zukünftig keine Teile sondern sofort ganze Passagen und informiert die Autoren darüber. Danke

Wie sagte Trapp .....
Ich haben fertig, adieu

Minione
24.08.2012, 17:23
Gras über die Sache wachsen lassen???? Da ist soviel kaputt geschlagen worden da wächst nichts mehr!
Es ist die eine Entscheidung einen Faden in dem es eskaliert mal für 24 Stunden zu schließen und die Diskutanten per PN zu ermahnen.
Aber ich für meinen Teil ganz sehr gut nachvollziehen wenn jemand nicht locker lässt wenn sich ein jahrelanges Mitglied erbost verabschiedet. Zumal dieses Mitglied ein fester Bestandteil und sowas wie ein Pfeiler des Z+ Forums ist. Ein erwachsener gestandener Mann zieht sich nicht aufgrund einer Lappalie zurück! Schon garnicht wo er hier lieb gewonnene Freunde zurück lässt.
Und ja, auch ich empfinde es als schallende Ohrfeige jemanden zu sperren der für andere in die Bresche springt. Sowas diskutiert man aus! Auch das ist die Pflicht und Aufgabe eines Moderators sich mit unangenehmen Dingen auseinander zu setzen. Egal ob sie Zeit binden oder man grad keine Lust dazu hat. Das muss man einfach tun sonst ist man fehl am Platz. Und wenn es per Email oder Telefon ist. Wir reden hier von erwachsenen Leuten die das Forum aufgebaut haben und nicht irgendwelche minderjährigen Trolle die keiner kennt.

Ihr braucht übrigens nicht darauf antworten oder euch zu einer Diskussion genötigt sehen, - ich wollte es nur mal loswerden.

Moika
24.08.2012, 17:55
Gras über die Sache wachsen lassen???? Da ist soviel kaputt geschlagen worden da wächst nichts mehr!
Es ist die eine Entscheidung einen Faden in dem es eskaliert mal für 24 Stunden zu schließen und die Diskutanten per PN zu ermahnen.
Aber ich für meinen Teil ganz sehr gut nachvollziehen wenn jemand nicht locker lässt wenn sich ein jahrelanges Mitglied erbost verabschiedet. Zumal dieses Mitglied ein fester Bestandteil und sowas wie ein Pfeiler des Z+ Forums ist. Ein erwachsener gestandener Mann zieht sich nicht aufgrund einer Lappalie zurück! Schon garnicht wo er hier lieb gewonnene Freunde zurück lässt.
Und ja, auch ich empfinde es als schallende Ohrfeige jemanden zu sperren der für andere in die Bresche springt. Sowas diskutiert man aus! Auch das ist die Pflicht und Aufgabe eines Moderators sich mit unangenehmen Dingen auseinander zu setzen. Egal ob sie Zeit binden oder man grad keine Lust dazu hat. Das muss man einfach tun sonst ist man fehl am Platz. Und wenn es per Email oder Telefon ist. Wir reden hier von erwachsenen Leuten die das Forum aufgebaut haben und nicht irgendwelche minderjährigen Trolle die keiner kennt.

Ihr braucht übrigens nicht darauf antworten oder euch zu einer Diskussion genötigt sehen, - ich wollte es nur mal loswerden.

ich schließ mich Minione Wort für Wort an!!!!
Ihr habt wohl selber keinerlei Ahnung, was ihr hiermit alles kaputtgeschlagen habt.Dagegen ist ein Elefant im Porzellanladen ein Klacks!
Und jemanden wie Ulli OC derart hier zu vergraulen, da fällt mir nix mehr zu ein
oder renate...

Adieu, ZP Forum, ich seh dich schon den bach runtergehen...

ein auch angep...ter Altfori

Quaisoir
24.08.2012, 18:25
Bezeichnend, dass hier von den Mods einfach mal flächendeckend "draufgeschlagen" wird, anstatt eine eskalierte Situation zu entkrampfen, selbst wenn das durch Löschung der gesamten Postings geschehen wäre.

Offensichtlich wäre alles besser als die jetzige Lösung gewesen, denn diese hat ein ZP-Forums-Urgestein dazu gebracht, sich löschen zu lassen, und ein anderes wurde gesperrt. Wenn ihr euch die Mühe gemacht hättet, mal die Posting-Historie von OC und Becky anzuschauen, wäre es vielleicht anders gelaufen - aber so? Schade, sehr schade...

Ganz ehrlich - wären meine Postings so "bearbeitet" worden, dass ich danach auf einmal eine Meinung zu haben scheine, die nicht ferner von meiner Wirklichen sein könnte, wäre ich auch mehr als sauer.

Lollis
24.08.2012, 18:30
Mensch unsere Renate sperren und den Ulli vergraulen, da komme ich nicht drüber, ich schließ mich auch an Minione Post Wort für Wort an!! was hier ab geht, geht auf keiner Kuhhaut:mad: den rest denke ich mir jetzt.

silently
24.08.2012, 19:57
Ulli ist weg und Renate gesperrt? :eek: Da hat man mal ein paar schlechte Tage, die man nicht vor dem PC zubringt, und dann kommt man zurück und liest so was?

Liebe Moderatoren, eigentlich wollte ich schon vor einiger Zeit etwas zu dem Thema sagen, habe mich dann aber ganz bewußt dagegen entschieden.
Ich habe schon in vielen verschiedenen Foren administriert und moderiert (was ich nun doch vor mir her tragen muss, obwohl ich gerade das vermeiden wollte), und ich kann Euch nur aus langjähriger Erfahrung sagen: mit Sperrungen und Löschen von Themen erreicht man in den seltensten Fällen etwas. Was man erreicht ist eine verunsicherte, verärgerte Forenuserschaft und den Weggang von Leuten, der auf lange Sicht oft zum Forensterben führt. Dass Euch das hier nicht passieren wird, ist mir durchaus bewußt.
Allerdings möchte ich Euch dennoch ans Herz legen, Diskussionen nicht zu unterdrücken sondern ihnen die Chance einer Klärung zu geben, denn nur so kann ein Thema abgeschlossen werden ohne seine Spuren zu hinterlassen - bei den Beteiligten ebenso wie bei stillen Mitlesern oder Leuten, die später dazu kommen und dann total geschockt - so wie ich gerade - vor zerschlagenem Geschirr stehen.
Wenn es einen Streit zwischen einigen Leuten gab, wird eine Zensur nur bewirken, dass sich Fronten verhärten und der Missmut im Stillen weiterbrodelt bis er wieder zum Ausbruch kommt - und das wird immer wieder geschehen, wenn man sie nicht auflöst. Mit dem Löschen von Beiträgen und dem Sperren der Mitglieder übernehmt Ihr die volle Verantwortung dafür.

Versteht mich nicht falsch, ich bin nicht dafür, jegliche Wortwahl gut zu heißen und zuzulassen, aber es muss möglich sein - auch in einem kommerziellen Forum - ein Thema in irgendeiner Weise für alle Seiten sinnvoll zu beenden.
Ich kenne weder Ulli noch Renate (und auch ich kenne beide persönlich und schätze sie sehr) als Menschen, denen nicht an einer Auflösung gelegen wäre. Dass Ulli sich verabschiedet hat, kann ich allerdings nach seiner Erklärung hier absolut verstehen.

Mein Vorschlag wäre - ein technischer, der aber für jemanden, der von Foren eine Ahnung hat kaum Aufwand bedeutet - einen versteckten Forenbereich zu erstellen, in den man in solchen Fällen die Diskussion mit den Beteiligten und den Moderatoren verlegen kann, um schlichtend einzuwirken. Somit sind alle Moderatoren beteiligt und haben ein Auge darauf, dass auch von Moderatorenseite die Diskussion nicht einseitig oder missverständlich "bearbeitet" wird, und die Moderation kann gemeinsam entscheiden, ob eine Sperrung nicht doch sinnvoll ist, wenn sich der Streit nicht schlichten läßt. Dann wären wir aber wahrscheinlich bei der Kategorie "permanenter Bann" für einzelne User angekommen, den es zu vermeiden gilt.
Wenn das Thema geklärt wurde, kann man im Ursprungsthread noch einmal eine Statusmeldung und Aufklärung posten, um auch die anderen Mitschreiber und -leser aufzuklären und das Thema endgültig aus der Welt zu schaffen.

In "meinen Gefilden" hat man die Leute meist in einen Chatroom gepackt und das Thema dort "in Echtzeit" besprochen. Das wird aber hier nicht möglich sein, schätze ich.

Ja, das ist Arbeit, und ja, Ihr macht das alles in Eurer Freizeit. Aber die Verantwortung, die Ihr mit dem "Job" übernommen habt, sollte Euch schon bewußt sein. Machtausübung sollte damit nichts zu tun haben - nicht dass ich das hier irgendjemandem unterstellen möchte, aber wenn Ihr Tranzsparenz versprecht, müsst Ihr die schon auch vorweisen können.

... und jetzt brauch ich einen Schnaps ...

Aschenputtel
24.08.2012, 20:52
Mensch unsere Renate sperren und den Ulli vergraulen, da komme ich nicht drüber, ich schließ mich auch an Minione Post Wort für Wort an!! was hier ab geht, geht auf keiner Kuhhaut:mad: den rest denke ich mir jetzt.



Das sehe ich genauso!:tu:
Es werden User oft viel zu schnell gesperrt,nicht nur hier:mad:
Man muss sich doch noch frei äussern können,ohne natürlich beleidigend zu werden,aber sonst macht das doch keinen Sinn:s:
Ich hoffe nur Becky ist bald wieder dabei?!:confused:

Minione
24.08.2012, 21:14
Im übrigen bitte ich auch nochmal zu bedenken dass es sich bei der "Plauderecke" um einen internen Bereich handelt zu dem man sich extra anmelden muss. Hier unterhalten sich eh Leute die sich sehr lange kennen und GENAU wissen wie sie miteinander und untereinander zu kommunizieren haben! Der öffentliche Bereich ist also zu keiner Zeit betroffen und die Argumentation des öffentlichen Rufes zieht hier nicht. Die Netiquette muss gewahrt werden, ganz klar, und diskrmiminierende Äußerungen haben in einem Forum nichts zu suchen, auch klar. Aber es gibt einen ganz feinen Unterschied zur freien Meinungsäußerung und die willkürliche Selektion der Moderatoren bewegt sich rechtlich auf ganz dünnem Eis!
Es ist etwas anderes ob ich sage: ich mag keine Mondmenschen (meine persönliche Meinung ohne Wertigkeit gegenüber einer einzelnen Gruppe) oder ich sage : alle Mondmenschen sind doof oder haben schmutzige Füße!
Als Mod hat man darauf zu achten: keine Anfeindungen, keine verbalen Attacken die unter die Gürtellinie gehen, keine Diskriminierungen jeglicher Art, keine Fremdwerbung. Alles andere hat mich als Mod nicht zu interessieren und wenn ich mich auf meine Finger setzen muss oder in die Tischkante beisse weil ich mit anderen Ansichten nicht konform gehe oder sie hahnebüchen finde! JEDE hitzige Stammtischdiskussion verläuft aufregender als die Diskussionen hier in den einzelnen Fäden! Aber hier traut man sich ja noch n ichtmal zu sagen ob man rot, grün, schwarz oder Augenklappe besser findet. Das kann es echt nicht sein!

Gast54
24.08.2012, 21:18
Das sehe ich genauso!:tu:
Es werden User oft viel zu schnell gesperrt,nicht nur hier:mad:
Man muss sich doch noch frei äussern können,ohne natürlich beleidigend zu werden,aber sonst macht das doch keinen Sinn:s:
Ich hoffe nur Becky ist bald wieder dabei?!:confused:


Im übrigen bitte ich auch nochmal zu bedenken dass es sich bei der "Plauderecke" um einen internen Bereich handelt zu dem man sich extra anmelden muss. Hier unterhalten sich eh Leute die sich sehr lange kennen und GENAU wissen wie sie miteinander und untereinander zu kommunizieren haben! Der öffentliche Bereich ist also zu keiner Zeit betroffen und die Argumentation des öffentlichen Rufes zieht hier nicht. Die Netiquette muss gewahrt werden, ganz klar, und diskrmiminierende Äußerungen haben in einem Forum nichts zu suchen, auch klar. Aber es gibt einen ganz feinen Unterschied zur freien Meinungsäußerung und die willkürliche Selektion der Moderatoren bewegt sich rechtlich auf ganz dünnem Eis!
Es ist etwas anderes ob ich sage: ich mag keine Mondmenschen (meine persönliche Meinung ohne Wertigkeit gegenüber einer einzelnen Gruppe) oder ich sage : alle Mondmenschen sind doof oder haben schmutzige Füße!
Als Mod hat man darauf zu achten: keine Anfeindungen, keine verbalen Attacken die unter die Gürtellinie gehen, keine Diskriminierungen jeglicher Art, keine Fremdwerbung. Alles andere hat mich als Mod nicht zu interessieren und wenn ich mich auf meine Finger setzen muss oder in die Tischkante beisse weil ich mit anderen Ansichten nicht konform gehe oder sie hahnebüchen finde! JEDE hitzige Stammtischdiskussion verläuft aufregender als die Diskussionen hier in den einzelnen Fäden! Aber hier traut man sich ja noch n ichtmal zu sagen ob man rot, grün, schwarz oder Augenklappe besser findet. Das kann es echt nicht sein!

Genau wie ihr beide sehe ich das auch! :tu:

Katzerine
24.08.2012, 21:48
Aber es gibt einen ganz feinen Unterschied zur freien Meinungsäußerung und die willkürliche Selektion der Moderatoren bewegt sich rechtlich auf ganz dünnem Eis!
Es ist etwas anderes ob ich sage: ich mag keine Mondmenschen (meine persönliche Meinung ohne Wertigkeit gegenüber einer einzelnen Gruppe) oder ich sage : alle Mondmenschen sind doof oder haben schmutzige Füße!
Völlig richtig Diane, sehe ich auch so. Das ist doch genau der Clou an einer pluralistischen, rechtsstaatlichen Demokratie mit verbrieften Grundrechten.
Natürlich wäre es toll, wenn jeder Mensch jeden anderen Menschen mögen würde, ob er nun ein Mondmensch, dick, dünn, groß, klein, alt, jung, reich oder arm ist, wenn alle Katzen und Hunde und Kaninchen mögen würden. Dazu ist aber niemand verpflichtet - niemand außer dem Staat und dem Gesetz. Das hat alle gleich und vorurteilsfrei zu behandeln. Aber eben alle - auch diejenigen, die Hunde oder Mondmenschen oder Mallorcafahrer doof finden. Die haben ein Recht darauf, das so zu finden. Solange sie denen keinen Schaden irgendeiner Form zufügen.
(Das ist btw und OT auch der Grund, warum es nicht so einfach ist, die NPD zu verbieten, so besch***** das auch sein mag.)

Womit ich nicht sagen will, irgendwer habe hier etwas wirklich rassistisches gesagt. Das glaube ich nicht. Aber es geht doch im Prinzip ums Prinzip ;) Nämlich um das der Meinungsäußerung, und es wurde gelöscht, weil Aussagen als diskriminierend eingestuft wurden.

Der Punkt ist, und zwar mMn gerade wenn es um Diskriminierung von Minderheiten oder Menschen mit Migrationshintergrund geht, dass man im Umgang damit nicht selbst undemokratisch werden darf. Denn in allererster Linie gehört zur politischen Korrektheit und zum Umgang mit anderen in diesem Kontext, dass man demokratische, rechtsstaatliche Prinzipien hochhält und diese schützt. Wie Meinungs- und Redefreiheit. Und zwar für alle.

Quaisoir
24.08.2012, 22:02
Das "Problem" ist, dass das ZP-Forum ein privates Forum ist, in dem ZP (und damit auch die Moderatoren) Hausrecht haben. Es ist kein Ort, an dem man sich auf das Recht der freien Meinungsäußerung berufen kann. Leider. Das ist aber eigentlich bei allen kommerziellen Foren so - die Form der Moderation kann hier allerdings sehr unterschiedlich sein.

Shingalana
24.08.2012, 22:32
Na ja, sich hinter'm Hausrecht zu verstecken kann's ja auch nicht sein (hätte ich ja auch bisher nichts gelesen von).

Wenn ich will,daß die hauseigenen Regeln eingehalten werden, muss ich mich auch an die übergeordneten Regeln halten,die für uns alle gelten sollten.
Sonst wird es schnell unglaubwürdig finde ich.

Katzerine
24.08.2012, 22:36
Nicht nur unglaubwürdig...

Klar gibt es Hausrecht. aber Grundrechte heißen nicht umsonst so. Das ist Primärrecht und hat Vorrang vor allem anderen, Hausrecht hin oder her.

Angella
24.08.2012, 23:09
Nicht nur unglaubwürdig...

Klar gibt es Hausrecht. aber Grundrechte heißen nicht umsonst so. Das ist Primärrecht und hat Vorrang vor allem anderen, Hausrecht hin oder her.

Wenn dem so wäre, müsstest du in deiner eigenen Wohnung dir von jedem alles an den Kopf knallen lassen, was seine Meinung ist. Wie scheiße deine Frisur aussieht, wie mies dein Essen schmeckt, was für häßliche Möbel du hast und überhaupt. Spätestens bei so einem "Gast" wirst du auch von deinem Hausrecht gebrauch machen und dem Menschen sagen, dass er entweder die Klappe hält oder du setzt ihn gleich vor die Türe. Da ist dann mit Meinungsfreiheit auch nicht mehr viel.

Nichts anderes ist dieses Forum hier. Da ich aber das Thema und die besagten Beiträge dazu nicht gelesen habe, kann ich dazu eigentlich sonst nichts sagen.

Katzerine
24.08.2012, 23:17
Ja, sicher. Ich kann ihm aber nicht verbieten, meine Möbel zu beleidigen, das ist sein Recht. Und um offensichtliche Beleidigungen ging es hier glaube ich auch nicht.
Wie auch immer, Gute Nacht allerseits.

Schmusebirmchen
25.08.2012, 07:24
Puh, daran muss man erst einmal knabbern.:(

Ich kann zu den ursprünglichen Beträgen und der Sinnveränderung durch Löschen nichts sagen da ich sie nicht kenne. Ich kann mich nur allgemein äußern Bei etwas wo mein Name drunter steht (und die hier angesprochenen Personen treten hier unter ihnen natürlichen Namen auf) möchte ich keine Fremdveränderungen ohne daß ich darauf Einfluss habe. Natürlich kann sich jeder missverständlich ausdrücken oder im Ton vergreifen. Es kann sogar aus Versehen passieren. ( Das ist mir mal bei dem Wort "kuck" passiert weil ich einen anderen 1. Buchstaben gedrückt hatte :o) Dann ist es nett wenn mich jemand darauf hinweißt und um Richtigstellung bittet und diese auch technisch ermöglicht.

Natürlich gibt es Leute die provozieren um der Provokation willen - aber jeder der hier im Forum ein bissel unterwegs ist weiß daß das bei den angesprochenen Personen nicht der Fall ist.

Ich könnte mir vorstellen daß OC seinen Beitrag selbst bearbeitet hätte, wenn man ihn auf die missverständliche Äußerung aufmerksam gemacht hätte :?:

Und gerade Renate ist hier meist tröstend und vermittelnden unterwegs daß solch eine Massnahme jedem der sie kennt unangemessen erscheint.

Das wird aus den vielen Beiträgen hier mehr als deutlich.

Ich denke nicht, daß die Mods ihre Maßnahme ändern aber ich hoffe, daß Renate hier liesst ( wenn sie wieder darf) und dann weiß was sie den Leuten hier bedeutet. :tu:

lammi88
25.08.2012, 09:25
Eigentlich wollte ich hier nichts sagen.....

WIEVIELE von Euch, die hier aufschreien, haben gestern den Siamfaden gelesen und wissen zu 100% was da stand? WIEVIELE von Euch können beurteilen, wie gerecht oder ungerecht die Löschungen der Beiträge waren???????? Es ist eine Sache sich aufzuregen, eine andere Hintergründe zu WISSEN.

Ich habe auch nicht alles dort gelesen, aber das was ich gelesen habe, war für mich teilweise schon hart an der Grenze, wenn man es nur "liest" ohne Personen etwas genauer zu kennen.... sorry... ein Außenstehender kennt die Personen nicht, die geschrieben haben und liest es so wie es da steht... Ergo: So ganz unbegründet war die Einschaltung der Mods nicht - ob man das nun gutheißt oder nicht. ;)

Ich bin mir auch sehr sicher, daß das, was da stand definitv nicht so gemeint war und anders in einem direkten Gespräch Face to Face mit den Personen rübergekommen wäre. Aber es ist das geschriebene Wort und das kommt nun einmal bei jedem anders an. Wäre es so stehen geblieben hätte sich definitv jemand diskriminiert fühlen können und ZP, hätte man das nicht innerhalb von 24Std von der Webseite entfernt, verklagen können. Und genau dafür sind Mods da, sowas zu verhindern. ggf gibt es elegantere Wege sowas zu lösen, aber dafür sind da eben Menschen mit Gefühlen am Werk und keine Maschinen, die stupide Zensuren auf einzelne Worte setzen. Wenn Ihr meint, Ihr könnt es besser - wieso habt Ihr Euch nicht als Mods beworben? ;) Jeder hat geschrieen, weil das Forum unmoderiert war, nun ist es moderiert und man muß sich an Regeln halten und schon ist es auch wieder nicht richtig :D

Ich hab auch schon so ab und an eines auf den Deckel bekommen - ist halt so ;) Und letztlich: was ist schlimmes passiert? Ein Urgestein fühlte sich auf den Schlips getreten und hat anstatt runterzukommen, sich eine Auszeit zu verschreiben und erwachsen das Gespräch zusuchen, sich löschen lassen. Was ich sehr schade finde Ulli, aber es war Deine Entscheidung. zurück nehmen wird Dich gern, wenn Du erstmal Abstand gewonnen und doch wieder hier aufschlagen willst :hug: und 3 wurden auf die stille Treppe auf Urlaub geschickt. Doof, aber absehbar. Also wäre es schön, wenn alle nun mal wieder ein ruhiges WE beginnen, abschalten und am Montag wieder ZUSAMMEN für Katzenhalter, die Hilfestellung benötigen da sind. Denn das unterschiedet dieses Forum mit all seinen Mitgliedern doch letztlich von den anderen Foren, oder? OOOHHHHMMMMMMMM an alle :hug:

SchniPoSa
25.08.2012, 10:07
Danke Anja... Du schreibst genau meine Gedanken! :bl:

Auch wenn ich im Siamfaden das Geschriebene nicht mitbekommen habe, so weiss ich doch aus Erfahrung, dass manchmal schon sehr krude und erzkonservative, meines Erachtens ablehnungs- und fragwuerdige Dinge recht deftig diskutiert und vertreten wurden. Wie gesagt, das gilt nicht fuer OC!

Es haben sich hier mehrere Moderatoren mit Sicherheit viele Gedanken gemacht.
Sie kennen die Urgesteine Becky und OC, wissen wie viel Zeit Becky hier verbringt.
Ich unterstelle einfach mal, dass das mit in Erwaegung gezogen wurde.

Und da es dennoch zur jetzt erfolgten Reaktion kam, mit Loeschen von Texten und Sperren von Usern, scheint da auch was gewesen zu sein.
Ich persoenlich bin auch schon das ein oder andere Mal mit den Mods zusammengerasselt und empfand, dass ungleich behandelt wurde.
Aber ich denke, dass die verbliebenen Mods (ich mach fuer mein Emofinden da immer nur eine Ausnahme) echt alles daran setzen gerecht vorzugehen. Und da vertraue ich auch darauf.
Jedenfalls finde ich die Art der Moderation in den letzten Wochen/Monaten echt gut!

Die Teilloeschung war vielleicht nicht das Geschickteste.
Silently hat ja beschrieben, wie man das haette besser machen koennen.

Ich wuensche Euch allen ein schoenes Wochenende...

Quaisoir
25.08.2012, 10:26
Die Teilloeschung war vielleicht nicht das Geschickteste.
Das ist genau das Problem, das ich mit der Sache habe. Dann hätte m.E. lieber ein ganzes Posting gelöscht werden sollen, als zu riskieren, dass ein falscher oder verzerrter Eindruck entsteht.

SchniPoSa
25.08.2012, 10:44
Das ist genau das Problem, das ich mit der Sache habe. Dann hätte m.E. lieber ein ganzes Posting gelöscht werden sollen, als zu riskieren, dass ein falscher oder verzerrter Eindruck entsteht.
Genauso...
Komplettloeschung mit Hinweis, dass gerade ein Gespraech mit Beteiligten und Mods stattfindet. Danach an gleicher Stelle das Ergebnis des Klaerungsversuchs und weiterhin geloescht lassen.

Wichtig zu bemerken ist ja auch, dass eine Loeschung eines Beitrages nicht eine Loeschung ist, wie man sich das vorstellt.
Loeschung bedeutet bei solchen Foren, dass die Postings ein Kennzeichen haben, dass sie den meisten Betrachtern nicht mehr angezeigt werden.
In der Regel koennen Admins und Mods das aber immer noch sehen und bei Bedarf wiederherstellen.
Muss ja so sein, allein schon wegen rechtlicher Dinge!

Flasche leer
25.08.2012, 12:08
Leider muss ich jetzt doch noch einmal hier posten. Meinem Löschgesuch wurde bisher noch nicht entsprochen.

Wenn hier schon nach wie vor über geschriebene Inhalte und die späteren Fragmente der Unterhaltung spekuliert und angedeutet wird, dann gebietet es in meinen Augen die Fairness, wenn man auch Ross und Reiter sowie die fraglichen Aussagen nennt. Pauschal alle Teilnehmer der Diskussion in einen Topf zu werfen finde ich sehr grenzwertig.

Außerdem gebe ich zu bedenken, dass ein "Tatbestand der üblen Nachrede" (§ 186 StGB) hier schon fast erfüllt ist.

Bitte hört damit auf. Danke

Moika
25.08.2012, 14:08
Anja, Schnitzelchen :hug:

ich gehöre auch zu der fraktion"ich finde das alles nicht richtig, weiß aber nicht, was geschrieben wurde"
und trotzdem finde ich den Weg, wie das ganze gelöst wurde mehr als unglücklich
warum kann man die ganzen betroffenen Threads nicht, wie im KNW, für 24 stunden sperren und die betroffenen anschreiben, um Missverständnisse oder etwaige unglückliche Formulierungen aus dem Weg zu räumen, oder aber um uneinsichtige wieder etwas runter zu bringen,und dann evtl bei Nichteinsicht, zu sperren...
ich finde es nur mehr als schade, daß Ulli OC das Weite gesucht hat und becky für in die Bresche springen gesperrt ist, anstatt die personen, die wirklich etwaige erzkonservative Ansichten oder Schlimmeres hier geschrieben haben ,und die betroffenen Threads zu sperren
und nein, ich würde nie im leben moderieren, denn ich kann mich beim besten Willen nicht, wie Minione im KNW(und dafür hat sie meine höchste Achtung:bl:) auf die Finger setzen und in die tischkante beissen,anstatt entweder depressiv oder bitterböse zu werden. und damit ist keinem geholfen, schon gar nicht dem betreffendem Forum. Lieber bin ich weiterhin die Sorgentante;)

euch allen trotz allem ein schönes Wochenende :bl::bl::bl::bl:

Shingalana
25.08.2012, 14:20
Anja,aber genau da liegt eben das Problem.Man kann sich eben kein eigenes Urteil über das Geschehen mehr machen.

Ich weiß das sich Becky in der Vergangenheit schon mal grenzwertig geäußert hat-entschuldige Renate,aber fairerweise muss man das schon sagen-und Sunnysu hat selbst zugegeben,daß sich sie über die Mondkinder bzw. deren Eltern aufgeregt hatte...

Oriental Cats und Siamori hatten aber soweit ich das beurteilen kann nichts, aber auch garnichts damit zu tun und werden jetzt mit in einen Topf geworfen.

Mir gehts aber hier vielmehr auch um die Vorgehensweise des Moderatorenteams.
Wenn Becky und Sunnysu drauf hingewiesen worden wären,daß man ihre Postings als diskriminierend werten könnte,kann ich mir nicht vorstellen,daß sie sich uneinsichtig gezeigt hätten :?: Es hätte die Möglichkeit bestanden, die Texte dann zusammen zu ändern.

Stattdessen wurde kommentarlos gelöscht und zwar zunächst derart,daß vollkommen harmlose Postings auf einmal einen ausländerfeindlichen Touch bekamen...
Auf die berechtigen Proteste hierzu wurde der Faden zunächst geschlossen und später fragliches "Gespräch" komplett gelöscht.

Wenn es denn indiskutable Postinges gegeben hat,gehören die natürlich entfernt,ich möchte nicht falsch verstanden werden.

Aber nachdem gelöscht und der Faden wieder geöffnet wurde haben sich Leokater und Sunnysu zu Meinungsäußerungen hinreißen lassen, obwohl Steppenläufer das "verboten" hatte.
Diese Meinungsäußerungen wurden in der Folge auch komplett gelöscht und die beiden Forumsmitglieder gesperrt,weil sie "unartig" waren.:s:

Wenig später wurde jedoch dieser Bereiche eigens für Meinungsäußerungen zum Thema geschaffen :confused:

So und jetzt frage ich mal lappidar wieviel Foris hier die Entscheidung des Moderatorenteams in Frage gestellt haben ?
Nach deren Begründung zu Beckys Sperrung müsste es im Katzenforum in der nächsten Woche deutlich stiller zugehen ;)

OESFUN
25.08.2012, 16:35
Hallo Foris

Leider kommt auch dieser Faden nicht ohne Moderation aus, was wir sehr schade finden. Wir haben uns aber nach einigem Überlegen dazu entschieden, die Ausbrüche einiger hier bewusst stehen zu lassen und für die Nachwelt fest zu halten, auch wenn sie auf die Urheber leider ein schlechtes Licht werfen.

Da ihr euch mehr Transparenz wünscht hier nun folgendes in aller Öffentlichkeit:


Und ja, auch ich empfinde es als schallende Ohrfeige jemanden zu sperren der für andere in die Bresche springt.

Das war noch nie ein Grund für eine Sperre - auch in den letzten 3 Fällen nicht.


Wir reden hier von erwachsenen Leuten die das Forum aufgebaut haben und nicht irgendwelche minderjährigen Trolle die keiner kennt.

Wobei gerade langjährige, erfahrene Foris wissen sollten, welche Regeln hier im Forum einzuhalten sind und spätestens dann, wenn sie aufgefordert werden diese einzuhalten, soviel Verständnis für diese - für alle geltenden Regeln - zeigen , das es nicht nötig ist zu reglementieren.


Aber es gibt einen ganz feinen Unterschied zur freien Meinungsäußerung und die willkürliche Selektion der Moderatoren bewegt sich rechtlich auf ganz dünnem Eis!
Es ist etwas anderes ob ich sage: ich mag keine Mondmenschen (meine persönliche Meinung ohne Wertigkeit gegenüber einer einzelnen Gruppe) oder ich sage : alle Mondmenschen sind doof oder haben schmutzige Füße!
Als Mod hat man darauf zu achten: keine Anfeindungen, keine verbalen Attacken die unter die Gürtellinie gehen, keine Diskriminierungen jeglicher Art, keine Fremdwerbung.

Uns hier willkürliche Selektion zu unterstellen ist für uns unverständlich , denn schon im nächsten Satz wird erklärt, was zum Problem führte . Es ging zwar nicht um Mondmenschen mit schmutzigen Füssen aber es wurde ganz klare Diskriminierungen ausgesprochen. Und das ist etwas was wir als Moderatoren nicht einfach so stehen lassen können.

Sollten wir jetzt nicht alle zeitnah zu einem normalen Umgangston zurückfinden, bzw. uns damit abfinden, dass die gestrichenen Teile einfach nicht mehr zur Diskussion stehen, sehen wir uns gezwungen weitere Sperren in Erwägung zu ziehen, damit der ein oder andere Zeit zum reflektieren hat.
Und ja, diese Prognose sollte man so wie sie gemeint ist verstehen: als gut gemeinte Warnung. Nicht mehr aber auch nicht weniger.

Zumindest der ein oder andere hier hat ja erkannt, dass es weder etwas Persönliches ist, noch dass wir den Schritt ohne vorheriges Abwägen gegangen sind. Danke auch an Diejenigen, die dies offen mitgeteilt haben.

In diesem Sinne wünschen wir (uns) allen ein schönes Wochenende!

Das Moderatorenteam

Rotkäppchen
25.08.2012, 16:38
Vielen Dank Birgit! :bl:

Katzerine
25.08.2012, 17:05
Irgendwie finde ich immernoch, dass es hier um zwei verschiedene Dinge geht.

Einmal um diskriminierende Äußerungen, die deshalb gelöscht wurden. Ich glaube, das steht gar nicht zur Debatte.

Und dann um ein (mehr oder minder) öffentliches Diskutieren des Vorgehens seitens der Moderation (erst Teillöschung, dann Ganzlöschung, verwirrug usw). Auch aufgrunddessen kam es zu Sperrungen.
Das ist für mich persönlich (und nein, ich denke nicht, dass die Mods hier irgendwen persönlich auf dem Kicker haben) der Punkt, der mich bewegt.
Ich meine, liebe Mods, natürlich ist es eure Aufgabe, fremdenfeindliche, beleidigende, diffamierende oder sonstwasfürdanebene Postings zu löschen.
Und es ist eure Aufgabe, im Forum für Ruhe zu sorgen, insofern als hier niemand beleidigt, angegriffen oder gemobbt wird.

Aber wie genau ist der Zusammenhang mit dem "Tatbestand", dass jemand euer Vorgehen hinterfragt? Ich mein das überhaupt niht provokativ, vielleicht bin ich einfach zu blöd, aber ich würds wirklich gern verstehen! Wieso ist das verboten?
Ich meinem dadurch wird ja an eurer Entscheidung nicht geruckelt. Wer gesperrt ist ist gesperrt und kann sich darüber anderswo aufregen, ändern kann er es ja aber doch nicht. Und wenn ihr einen Post löscht, kann das auch keiner ändern, auch wenn er offen schreibt, dass er das nicht gut findet.
Wieso also darf man das nicht schreiben?

Oder habe ich jetzt alles falsch verstanden?
Muss ich jetzt mit einer Verwarnung rechnen, weil ich gerade genau diesen "Tatbestand" (nicht provokativ gemeint, nur anschaulich) erfülle?

Quaisoir
25.08.2012, 19:09
Sollten wir jetzt nicht alle zeitnah zu einem normalen Umgangston zurückfinden, bzw. uns damit abfinden, dass die gestrichenen Teile einfach nicht mehr zur Diskussion stehen, sehen wir uns gezwungen weitere Sperren in Erwägung zu ziehen, damit der ein oder andere Zeit zum reflektieren hat.
Und ja, diese Prognose sollte man so wie sie gemeint ist verstehen: als gut gemeinte Warnung. Nicht mehr aber auch nicht weniger.
Echt jetzt? Ihr stellt ein Thema, bei dem mehrere alteingesessene User gesperrt wurden, und einer sich löschen ließ, hier zur Diskussion und erwartet im Ernst, dass es keine verschiedenen Meinungen zu dem Thema gibt? Sorry, aber das war dann wohl etwas blauäugig. ;)

Ich war jahrelang Moderator und Admin in einem großen Gamerforum und wenn jemand gesperrt wurde, stand das nicht zur Diskussion - weder vor, noch hinter den Kulissen. Die Leute wussten woran sie waren, wer gegen die Regeln verstößt, muss mit Konsequenzen rechnen.

Wenn gelöscht wurde, dann das ganze Posting, mit einem Edit des Mods, dass es gegen die Forenregeln verstößt. Dazu gab es ein PN an den betreffenden User, mit dem Hinweis, dass ein temporärer Bann ansteht, wenn er das nicht unterlässt. Und wenn er weiterhin Unruhe stiftete, wurde er dann tatsächlich gesperrt. Mit Begründung per PN etc. - und die betreffenden Postings wurden in einem Extraforum mit Kommentaren des Mods abgelegt, so dass jeder andere Mod jederzeit darauf Zugriff hatte.

Was wir niemals gemacht haben - und was uns in der Tat auch durch die Mod-Regeln untersagt war - war, Postings zu verändern, da man sich da - wie ihr ja gerade feststellen musstet - auf einem ganz schmalen Grad bewegt, wo sehr viel Porzellan auf einmal zerschlagen werden kann, weil dann auf einmal in einem Posting ein Eindruck entstehen kann, der vom Original-Poster so nie beabsichtigt war.

Nein, ich weiß nicht, was im Siamfaden genau geschrieben wurde, und ja, es könnte durchaus sein, dass eine Sperre das einzige Mittel der Wahl war, um die Situation wieder unter Kontrolle zu bringen, aber bitte, fürs nächste Mal - sperrt einfach, und gut ist. Eröffnet keinen Diskussionsfaden, und droht dann mit weiteren Sperren, wenn tatsächlich diskutiert wird.

silently
25.08.2012, 19:16
Echt jetzt? Ihr stellt ein Thema, bei dem mehrere alteingesessene User gesperrt wurden, und einer sich löschen ließ, hier zur Diskussion und erwartet im Ernst, dass es keine verschiedenen Meinungen zu dem Thema gibt? Sorry, aber das war dann wohl etwas blauäugig. ;)

Ich war jahrelang Moderator und Admin in einem großen Gamerforum und wenn jemand gesperrt wurde, stand das nicht zur Diskussion - weder vor, noch hinter den Kulissen. Die Leute wussten woran sie waren, wer gegen die Regeln verstößt, muss mit Konsequenzen rechnen.

Wenn gelöscht wurde, dann das ganze Posting, mit einem Edit des Mods, dass es gegen die Forenregeln verstößt. Dazu gab es ein PN an den betreffenden User, mit dem Hinweis, dass ein temporärer Bann ansteht, wenn er das nicht unterlässt. Und wenn er weiterhin Unruhe stiftete, wurde er dann tatsächlich gesperrt. Mit Begründung per PN etc. - und die betreffenden Postings wurden in einem Extraforum mit Kommentaren des Mods abgelegt, so dass jeder andere Mod jederzeit darauf Zugriff hatte.

Was wir niemals gemacht haben - und was uns in der Tat auch durch die Mod-Regeln untersagt war - war, Postings zu verändern, da man sich da - wie ihr ja gerade feststellen musstet - auf einem ganz schmalen Grad bewegt, wo sehr viel Porzellan auf einmal zerschlagen werden kann, weil dann auf einmal in einem Posting ein Eindruck entstehen kann, der vom Original-Poster so nie beabsichtigt war.

Nein, ich weiß nicht, was im Siamfaden genau geschrieben wurde, und ja, es könnte durchaus sein, dass eine Sperre das einzige Mittel der Wahl war, um die Situation wieder unter Kontrolle zu bringen, aber bitte, fürs nächste Mal - sperrt einfach, und gut ist. Eröffnet keinen Diskussionsfaden, und droht dann mit weiteren Sperren, wenn tatsächlich diskutiert wird.

Von vorn bis hinten unterschrieben.

Außerdem will mir nicht in den Kopf, dass es hier offenbar zu einer - wenn doch hoffentlich unbeabsichtigten - Rufschädigung einzelner Leute gekommen ist (die sich nun nicht mehr wehren können und "Gras über die Sache wachsen lassen" sollen), und die Moderation offenbar keinerlei Notwendigkeit sieht, das irgendwie zu klären und richtig zu stellen ...

Angella
25.08.2012, 19:45
Eröffnet keinen Diskussionsfaden, und droht dann mit weiteren Sperren, wenn tatsächlich diskutiert wird.

Also wenn ich mir hier den ersten Beitrag anschaue, dann ist dieser nicht von den Mods ins Leben gerufen worden. Wenn ich ehrlich bin, dann hätte ich sowas zu meinen damaligen Modzeiten im Keim erstickt, nicht um die Leute zu knebeln, aber um soclhe Shitstorms, wie sie hier gerade stattfinden, zu unterbinden. Es ist mit Sicherheit nicht schön, wenn liebgewonnene Internetbekanntschaften oder sogar Freunde gemaßregelt werden, aber Shitstorms vergiften das komplette Forenklima.

Ich habe selbst in meinen Modzeiten die selbe Situation gehabt und ich kann jedem sagen: User sperren, verwarnen, maßregeln, löschen, editieren macht keinen Spaß. Man ist immer der Buhmann und man muss sich ständig für irgendwas rechtfertigen, weil es immer jemanden gibt, der das anders sieht. Bei uns gabs die Devise: Modentscheidungen werden nach bestem Wissen und Gewissen getroffen und sind nicht verhandelbar. Oft ging das nur mit Aussitzen und ignorieren und oft musste man sich auf die Finger setzen um nicht doch wieder dem Drang zu unterliegen sich rechtfertigen zu müssen. Niemand wird gerne beschimpft und in Frage gestellt. Vielleicht solltet ihr das auch mal von der anderen Seite sehen. Wir sind doch alle Tierhalter, daher wisst ihr doch wie das mit Inkonsequenz ist. Was würde es genau bringen, wenn die Mods ihre Entscheidung zurück nehmen? Sie werden nicht mehr ernst genommen. Im Zweifelsfall muss man nur laut genug schreien und dann kann man sich alles erlauben.

Ja, ich versteh, dass das nicht schön ist, dass einige gerade so in der Luft hängen, aber alles meckern und gegenreden wird ja nun nichts ändern, außer, dass hier noch mehr dicke Luft herrscht.

Moika
25.08.2012, 19:49
also ich bin ja ab und an auch im Blauen unterwegs, und da werden auch die ganzen nicht den Forenregeln entsprechenden Postings gelöscht. Und nicht einfach nur satzweise.
So erspart man sich bestimmt wenigstens eine kleine Menge Ärger(was hinter den Kulissen per PN mit den Mods dann abgeht, entzieht sich leider meiner kenntnis,ist mir aber auch wurscht)
und es wird niemand verdächtig, aufgrund von dann unverständlichen oder missverständlichen Postings, fremdenfeindliche oder sonstwie geartete Ansichten zu haben!!!

Quaisoir
25.08.2012, 20:09
Also wenn ich mir hier den ersten Beitrag anschaue, dann ist dieser nicht von den Mods ins Leben gerufen worden. Wenn ich ehrlich bin, dann hätte ich sowas zu meinen damaligen Modzeiten im Keim erstickt, nicht um die Leute zu knebeln, aber um soclhe Shitstorms, wie sie hier gerade stattfinden, zu unterbinden.
Nicht eröffnet, nein, aber drei Mod-Posts in den ersten fünf Postings, ist eher dazu geeignet, zur Diskussion einzuladen, anstatt sie zu unterbinden - und ja, genau das hätte ich auch gemacht. ;)

Rotkäppchen
26.08.2012, 11:55
Liebe "Diskussionsteilnehmer",

wir haben uns entschieden diesen Faden zu schließen, da offensichtlich jeder gutgemeinte Versuch unsererseits genau zum Gegenteil führt.

Wie hier bereits von dem ein oder anderen User angemerkt worden ist, wird in anderen Foren weniger bis gar nicht über Moderations-Entscheidungen diskutiert.

Wir haben uns von Anfang an zu einer "weicheren" Gangart entschieden, da dieses Forum bis Beginn diesen Jahres quasi unmoderiert gewesen ist.
Bevor jetzt wieder Stimmen kommen, die sagen dass das nicht stimmt und Camillo und Gilie es viel besser gemacht haben:
Das ist ganz offensichtlich das Empfinden derer, die es - nachvollziehbarerweise - all die Jahre als sehr angenehm empfunden haben, dass man hier mehr oder weniger freie Hand hatte. Camillo und Gilie waren jedoch beide allein und konnten daher schlicht und einfach nicht alle Baustellen bearbeiten und haben sich deshalb nur um die wichtigsten Dinge kümmern können.

Da wir um diesen Umstand wussten, wollten wir von Anfang an bei allen Entscheidungen für euch nachvollziehbar agieren und haben daher auch Austausch angeboten, um die ein oder andere Entscheidung besser verständlich zu machen, um Feedback zu erhalten und zu verwerten.

Wir wollten nicht einfach von einem Tag auf den anderen so moderieren, wie es sonst überall der Fall ist. Eben weil uns der Bruch zu vorher als zu groß erschien.
Uns wird genau das vorgeworfen, was wir als als "demokratische" Lösung angesehen haben. Nämlich, dass wir uns mit den Usern über unsere Entscheidungen austauschen. Wir haben nun verstanden, dass das nicht möglich ist.

Auch wir Mods sind Mitglieder in anderen Foren und wissen daher sehr wohl, was man sich als Mod gefallen lassen muss und was nicht.
Fakt ist: Hätten wir die Diskussion "unterbunden", hätte man uns angegriffen weil wir die Meinungsfreiheit unterbinden. Wie man jedoch jetzt sieht, werfen uns nun einige vor, es nicht verboten zu haben.

Wir finden es sehr schade, dass wir diesen Schritt nun doch gehen müssen. Aber es ist zum Wohle Aller ganz offensichtlich besser, wenn wir klare Linien fahren. Entscheidungen unsererseits werden daher zukünftig weder gerechtfertigt noch ausdiskutiert.

Und hier handelt es sich nicht um die von Einigen mehrfach angeführte Beschneidung eurer Grundrechte, sondern ganz einfach nur um die Einhaltung unserer Forenregeln und der Netikette.

Viele Grüße,
euer Moderatorenteam