PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Beide Kätzchen hinken!!!



Ruta
08.03.2012, 09:09
Heute morgen weckte mich mein Freund, um mir zu sagen, dass Chuck (9 Monate) hinkt und ich zum TA soll. Als ich aufgestanden bin, kam mir aber sein Schwesterchen Betty entgegen gehumpelt. Ich dachte er hätte die beiden verwechselt. Aber Pustekuchen. Beide hinken hinten links!!! Als ich gestern ins Bett gegangen bin waren beide fit.
Ich fahr um 10 Uhr zum TA.
Gibt es Infektionskrankheiten, die mit Hinken einhergehen können? Ich hab grad echt Bammel:0(

lammi88
08.03.2012, 09:43
:?: Näh.... jedenfalls keine, die ein Hinken hinten links bei BEIDEN Katzen auslöst *kopfkratz* Hast Du mal die Beine abgetastet? ggf haben die sich ne Klopperei geliefert und zufällig beide das gleiche Bein erwischt? Irgendwas dick, irgendwas warm oder druckempfindlich? Krallen auch mal ansehen...

Ruta
08.03.2012, 09:47
Bei Betty kommt mir das Beinchen etwas warm vor, bei Chuck nicht. Die beiden kloppen sich aber auch nie...Naja ich fahr jetzt mal zum Doc

UlliLili
08.03.2012, 09:53
Calici? Aber da lahmen sie beidseitig. Und haben auch Fieber und sind so richtig krank.

lammi88
08.03.2012, 09:56
Daumen sind gedrückt. Wenn die sich vertreten haben, hilft Traumeel prima :tu:

Ruta
08.03.2012, 10:42
So, bin wieder da. Betty hat ne Entzündung zwischen den Zehen, Doc meint sie wär irgendwo hängen geblieben. Chuck war gestern sehr lange unterwegs und hat anscheinend gerauft. Seine Krallen sind hinten links komplett weg:mad:
Aber Hauptsache sie haben keine Krankheit-4 Tage Hausarrest, dann sollte alles wieder gut sein.:kraul:

lammi88
08.03.2012, 10:47
:rolleyes: Kaaatzen :man: Verpaß beiden Traumeel. Hilft zwar nicht gegen Krallen,die weg sind, aber gegen die blauen Flecken und auch gegen Entzündungen ;) Dicken :kraul: an beide.

Ruta
08.03.2012, 10:55
Ja, furchtbare Menschen diese Katzen:D
Traumeel hab ich sogar noch daheim. Heute werden sie glaub ich eh nur schlafen, der TA-Besuch hat die beiden geschafft.:p
Krauler geb ich weiter, danke:bl:

Freigängerin
08.03.2012, 11:36
Lass bitte die Katze mit der Entzündung zwischen den Zehen nicht einfach anch 4 Tagen wieder raus, da Schmutz das Ganze verschlimmern kann. Sie sollte erst wieder draussen sein dürfen, wenn die Pfote komplett verheilt ist. Mein Kater musste wegen einer Zehenballenverletzung ganze 2,5 Wochen in der Wohnung genesen. Der TA hat gesagt, alles andere zöge einen Rattenschwanz an Infekton mit Sepsisrisiko etc. nach sich.

Ruta
08.03.2012, 11:57
Danke für den Hinweis Claudia! Die Kleine geht aber eh net raus.

Ruta
12.03.2012, 12:13
Chuck hinkt immer noch ordentlich. Mir ist aufgefallen, dass er sich überall die Krallen ausgerissen hat. Wie er das geschafft hat- seit eben weiß ich es!
Grad kamen die Katzen angerast, der unsympathische Nachbar mit seinem Kläff-Hund stand neben unserer Terrasse. Ich hab ihn dann angesprochen, so von wegen, ihr Hund kann Katzen net leiden, gell...
Naja, er hat mir dann erzählt, dass er letzte Woche in den Hof kam und sein Hund bellend um sein Wohnmobil rumrannte. Irgendwann kam er auf die Idee die Motorhaube zu öffnen- darin saß Chuck!!! Der sich standhaft weigerte den Motorbereich zu verlassen und wohl sowohl Hund als auch Herrchen zerkratzte (nebenbei: da der Typ noch nie mit mir gesprochen hat und immer bös guckt, geschieht ihm recht)
Irgendwann entschloss sich der Nachbar dann den Hund weg zu sperren und nen Eimer Wasser zu holen.
Tja, das Chuck dann erst spät abends wieder gekommen ist, kann man wohl verstehen :0(
Andererseits: ein Dank an den Hund! Ohne ihn wäre Chuck Hackfleisch geworden.

lammi88
12.03.2012, 17:05
Nee, nech??? Wie hat er denn DAS hinbekommen??? :man: Katzen..... na, Hauptsache, das entzündet sich nicht :tu: Krallen wachsen langsam aber sicher nach :tu:

Ruta
18.03.2012, 20:12
Betty- Mausi is wieder fit. Nur Chuck macht uns noch Sorgen:0( Wenn er länger gelegen hat, kann er das Beinchen gar nicht mehr bewegen und spreizt es richtig ab. Ich vermute, dass er sich verletzt hat, als er versucht hat über das Hoftor vom Nachbarn zu fliehen- der Volldepp hat mir jetzt erst erzählt, als er Chuck aus dem Auto befreit hat war der Hund frei im Hof. Der hat Chuck dann rausgejagt:( Und da hat er sich wohl weh gemacht.
Morgen also wieder zum Doc. Man gönnt sich ja sonst nichts.

Freigängerin
18.03.2012, 21:13
Armes Katerchen! Lass ihn mal röntgen, vielleicht haben die Knochen oder Gelenke was abgekriegt. Hast du Traumeel im Haus? Das kannst du ihm sonst morgen in der Apotheke besorgen. Es hilft bei stumpfen Verletzungen, Verstauchungen, Prellungen und so. Gute Besserung!

Ruta
19.03.2012, 08:51
Danke, ich gebs weiter:)
Traumeel hab ich ihm schon gegeben. Ich denke um's röntgen kommen wir heut nicht rum. Ich bin gespannt wie Chuck sich anstellt- er is bei Fremden sehr sehr scheu, was ja die Arbeit vom Doc net leicht macht.