PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Elektrolytlösung beimischen?



CreteCats
23.11.2011, 18:35
Guten Abend!

Ich habe seit Samstag 4 kleine Kitten (um die 5 Wochen alt) bei mir zu Hause, die zuvor offensichtlich ausgesetzt wurden.
Nun ziehe ich diese mit Kondensmilch verdünnt mit Wasser + Kitten-Trockenfutter auf. Durch die Milch haben sie jetzt alle Durchfall, vom Tierarzt bekam ich eine Elektrolytlösung - 15ml. Auf der Packung steht, dass man 5 Tropfen davon auf's Futter träufeln soll. Nun denke ich, dass diese 5 Tropfen nicht das komplette Trockenfutter abdecken, deshalb meine Frage: Kann man diese Lösung auch in die Milch tun?

Danke schonmal,

Rike

Katzerine
23.11.2011, 18:36
Ähm, vielleicht blöde Frage und ich kenn mich mit dem Thema Kittenaufzucht auch nicht so aus, aber warum nimmste nicht Kittenaufzuchtsmilch statt Kondensmilch???

CreteCats
23.11.2011, 19:05
Weil wir so insgesamt schon 3 Kitten erfolgreich großgezogen haben.

oska
23.11.2011, 19:32
Wenn die Kitten schon selbstständig fressen, dann würde ich ihnen Naßfutter anbieten. Ich seh, du wohnst in Griechenland?!... Ich weiß leider nicht, was es da so auf dem Futtermarkt gibt....

Schmusi83
24.11.2011, 09:02
Hat er TA sie gleich entwurmt? Liegt ja nahe wenn sie ausgesetzt wurden das der DF davon kommt. Finds komisch das der TA dir die Lösung gegeben hat, anstatt dir Aufzuchtsmilch zu empfehlen?? Milch in Verbindung mit Trofu verträgt sich nicht gut, ich hab mal gelesen das man das nicht mischen soll.vielleicht liegt es auch einfach daran. Trofu einfach mal weglassen. Der kleine Organismus kann das einfach nicht verdauen

CreteCats
24.11.2011, 13:00
Hallo!

Ich habe die Elektrolytlösung heute Morgen in Nassfutter von Royal Canin gemischt. Hat allen geschmeckt. Zusätzlich habe ich ein Schälchen Wasser hingestellt, welches sie auch angenommen haben. Bei 2 von 4 Kätzchen scheint der Durchfall vorher über Nacht schon weggegangen zu sein.
Wir fahren heute Abend wieder zum Tierarzt und lassen sie entwurmen / komplett durchchecken.

absinth
24.11.2011, 21:11
Die Frage ist, willst Du wirklich nen guten Ratschlag oder es einfach so machen, wie es bislang schon geklappt hat?
In Kondensmilch ist nicht sonderlich viel Nährwert drin, warum verdünnst Du sie auch noch mit Wasser??? Kitten brauchen sehr viel Eiweiß, Kuhmilch hat viel weniger als Katzenmilch, zudem brauchen sie Vitamine, sind auch nicht in der Kondensmilch und die Fettmenge verringerst Du wieder durch das Wasser.
Ich würde beim TA Aufzuchtsmilch holen und diese pur und auch mit Nassfutter anbieten. Trofu ist für Katzen nicht geeignet, für Kitten noch weniger und wenn sie Durchfall haben erst recht nicht. Wenn unbedingt nötig, weils nichts anderes gibt, dann nur eingeweicht.
Sollte es gar keien Aufzuchtsmilch geben, dann wäre Ziegenmilch mit Sahne (10:1) eine gut verträgliche Möglichkeit.

Schmusi83
25.11.2011, 11:24
naja Aufzuchtsmilch kann man ja auch Online bestellen unabhängig vom TA. RC ist ein gut gemeintes Futter, das leider aber überwiegend aus minderwertigem besteht und somit viel zu teuer ist. Gib lieber ein Anständiges NAfu in Pateform das wirklich gesund ist und den DArm nicht belastet. AM besten erstmal eins das nur aus einer Eiweissquelle besteht wie MAcs Sensitiv oder Select Gold. Dann erholt sich der Darm leichter vom DF

CreteCats
25.11.2011, 14:19
Ich glaube meine eigentliche Frage ist hier vollkommen unter gegangen. Ich wollte bloß wissen, ob man die Elektrolytlösung in die Milch tun kann, oder nicht.
Mittlerweile war ich mit den 4 beim Tierarzt und habe sie entwurmen und entflöhen lassen. Mein Tierarzt hat gesagt, dass ich die Lösung ins Wasserschälchen tun soll.
Royal Canin ist also minderwertig und überteuert, warum verkauft sowas dann ein Tierarzt? Der muss doch Ahnung davon haben?
Nassfuttersorten, wie "Macs Sensitiv oder Select Gold" sind mir nicht bekannt. Hier in Griechenland und besonders hier auf der Insel auf der ich wohne, sind Tierfachgeschäfte sehr selten und sie haben auch längst nicht die Vielfalt, die es in Deutschland in Läden, wie Fressnapf oder dem Futterhaus gibt. Von daher muss man Futter aus dem Supermarkt nehmen und ich glaube nicht das Whiskas, KiteKat oder Gourmet Gold Gift für die Tiere ist. Den Ratschlag mit der Kondensmilch habe ich persönlich damals von einer Tierschützerin hier gekriegt. Glaubt ihr Tierschutzorganisationen hier haben das Geld jedesmal spezielle Aufzuchtmilch für -zig Kätzchen zu kaufen? Mit der Kondensmilch hat es bisher auch geklappt.

Felipe
25.11.2011, 14:21
naja Aufzuchtsmilch kann man ja auch Online bestellen unabhängig vom TA. RC ist ein gut gemeintes Futter, das leider aber überwiegend aus minderwertigem besteht und somit viel zu teuer ist. Gib lieber ein Anständiges NAfu in Pateform das wirklich gesund ist und den DArm nicht belastet. AM besten erstmal eins das nur aus einer Eiweissquelle besteht wie MAcs Sensitiv oder Select Gold. Dann erholt sich der Darm leichter vom DF

du mußt berücksichtigen, dass CreteCats auf Kreta wohnt,

ich weiß nicht was man dort so an Futter bekommen kann,

aber Aufzuchtsmilch wäre toll und die gibt es doch bestimmt über einen TA:)

Katzerine
25.11.2011, 16:44
Ich glaube meine eigentliche Frage ist hier vollkommen unter gegangen. Ich wollte bloß wissen, ob man die Elektrolytlösung in die Milch tun kann, oder nicht.
Mittlerweile war ich mit den 4 beim Tierarzt und habe sie entwurmen und entflöhen lassen. Mein Tierarzt hat gesagt, dass ich die Lösung ins Wasserschälchen tun soll.
Royal Canin ist also minderwertig und überteuert, warum verkauft sowas dann ein Tierarzt? Der muss doch Ahnung davon haben?
Nassfuttersorten, wie "Macs Sensitiv oder Select Gold" sind mir nicht bekannt. Hier in Griechenland und besonders hier auf der Insel auf der ich wohne, sind Tierfachgeschäfte sehr selten und sie haben auch längst nicht die Vielfalt, die es in Deutschland in Läden, wie Fressnapf oder dem Futterhaus gibt. Von daher muss man Futter aus dem Supermarkt nehmen und ich glaube nicht das Whiskas, KiteKat oder Gourmet Gold Gift für die Tiere ist. Den Ratschlag mit der Kondensmilch habe ich persönlich damals von einer Tierschützerin hier gekriegt. Glaubt ihr Tierschutzorganisationen hier haben das Geld jedesmal spezielle Aufzuchtmilch für -zig Kätzchen zu kaufen? Mit der Kondensmilch hat es bisher auch geklappt.
TAs sind auch nur arbeitende Menschen und wollen Geld verdienen. Und wenn jemand ihnen das teure RC abkauft, wieso sollten sie es nicht verkaufen? ;)
Tierärzte haben eine umfassende Ausbildung; artgerechte Tierernähurng gehört aber nicht dazu. Daher muss ein TA keine Ahnung davon haben. Ein Humanmediziner kennt sich auch nicht in jedem Bereich aus. Was TAs über Ernährung wissen lernen sie auf Fortbildungen von Tierfuttermittelherstellern..w ie bspw RC, Hills o.ä.
Und viele TAs bekommen Provision auf das verkaufte Futter.
So ist das leider.

Und nein, Whiskas und Co. sind kein "Gift". Aber gesund sind sie auch nicht. Sie enthalten einfach eine riesen Menge an Inhaltsstoffen, die eine Katze, die ja strenger Carnivore ist, einfach nicht verwerten kann (Getreide, Reis, Rübenschnitzel, Zucker, Soja uswusw.) Das belastet den Organisamus, schadet den Zähnen und ist einfach keine artgerechte Ernährung.
Das ist nicht böse gemeint, ich wusste das auch lange nicht! Aber ich habe hier den deutlichen Unterschied gemerkt: Von zB Whiskas habe ich die doppelte (!) Menge gebracuth wie von Macs und Co., um die katze satt zu bekommen (insofern rechnet sich "günstig" auch nicht). Das spricht schonmal für sich, finde ich. Und das Output sprach auch Bände, denn bei Fütterung von hochwertigen marken kommt hinten viel weniger raus, und es stinkt auch viel weniger. Einfach, weil die Katze mehr davon verwerten kann.
Wenn du dich für das Thema interessierst empfehle ich dir diesen Link: http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/start.htm
Wirklich sehr interessant!

Und klar kann ich mir gut vorstellen, dass die TS-Orgas bei euch nicht die Mittel haben, massenweise Aufzuchtsmilch zu kaufen. Das wird denen hier auch keiner vorwerfen wollen. Aber hier gehts ja um dich und nicht um die Orgas, oder? Da wir ja nicht wissen können, welche Mittel dir zur Verfügung stehen (was uns auch nix angeht) finde ich den Vorschlag, dass du dir Aufzuchtsmilch über einen TA besorgst völlig angebracht. Wie du selbst schreibst, scheint die Kondensmilch für die Orgas bei euch ja auch eher eine finanziell bedingte Notlösung zu sein. Von daher muss deren Tipp ja nicht die prinzipiell beste Empfehlung sein, oder?

Ich würde echt die Kondensmilch wenigstens nicht noch verdünnen...der Fettgehalt ist dann ja supergering. Das die Kitten bisher damit groß geworden sind heißt ja nicht automatisch, dass es auch die optimale und gesündeste Variante ist.
Bitte nimm das nicht persönlich, es geht ja nicht gegen dich, Hier werden dir alle immer nur das beste für die katzen raten, denn um die geht es ja. Und zB Absinth hat selbst sehr viel Erfahrung im Kittengroßziehen, sie ist nämlich Züchterin.

Kann mir gut vorstellen, dass Futtergeschäfte bei euch rar gesäht sind...kannst du per Internet bestellen??

marylou
25.11.2011, 20:15
Ich möchte hier einfach mal sagen: Toll, dass du dich der Kleinen angenommen hast und dich um sie kümmerst! :bow:
Hochwertiges Futter hin oder her - wo wären die Babies jetzt ohne Rike...?

Schmusi83
25.11.2011, 22:38
Das ganz sicher! Die kleinen würde ohne Hilfe nicht überleben, also hierfür auf jeden Fall :tu: aber es ist wirklich so, du brauchst dir nur die Inhaltsstoffe selbst durchlesen, da kann der TA noch soviel gutes drüber erzählen. Vitamine sind bestimmt alle drin die die Katze braucht, das macht aber noch kein gutes Futter aus. Wenn ich lese 4% Huhn in der sorte Huhn dann ist das eben schonmal Frech, und wenn ich dann Zucker oder Weizenmehl (Hills) lese, dann kann mir der Arzt erzählen was er will, DAS ist dann eben nicht gut. Das kann ich ja dann lselber lesen. Und wenn er sein RC Trofu gutheisst und ich lese dass mehr Getreide als Fleisch drin ist, frag ich mich auch was er daran lobt?? Meiner verkauft die Produkte von Hills, allerdings hat er mir damals gesagt ich soll den ganzen Fertigmist weglassen und selber was Kochen ;) und er hat ehrlich zugegeben das seine vier seit je her nur selbstgemachtes bekommen und nie Fertigfutter. das ist doch mal gut. was auch immer du machst, (vielleicht vergleichst ja mal die Inhaltsstoffe eines Supermarktprodukts mit ner Packung RC) drück den kleinen und dir die Daumen das sie alle gesund gross werden. Wenn die Würmer weg sind, wird der DF auch bald wegsein

Katzerine
25.11.2011, 23:12
Ich möchte hier einfach mal sagen: Toll, dass du dich der Kleinen angenommen hast und dich um sie kümmerst! :bow:
Hochwertiges Futter hin oder her - wo wären die Babies jetzt ohne Rike...?
Da hast du natürlich völlig recht!! Das wollte und würde ich auch nie in Abrede stellen!