PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ratlos: Ursache für Durchfall ???



Katzerine
13.11.2011, 18:06
Hallo liebe Foris,

ich bin ratlos wegen meinem Kater Teddy (10 Monate) und seinem Durchfall!:(
(Hatte hier schonmal berichtet: https://forum.zooplus.de/showthread.php?81875-Seit-Tagen-kein-Stuhlgang-aber-keine-Verstopfung-!)

Zusammenfassung:
-Teddy hat DF seit dem 2.November. Df war hell und flüssig, allerdings nicht oft. Seit Beginn bis heute kein Fieber, er bekam Schonkost (Hühnchen).

-Am 4. waren wir beim TA, am 6. (Sonntag) beim Not-TA, da er an diesem Tag sehr häufig musste und auch ein mal gebrochen hat (nur Speichel).
Beide TA-Besuche ergenbnislos, Weigerung der Kot-Untersuchung, stattdessen AB-Gabe (ich weiß, hätte ich ablehnen sollen:man:, war aber am Sonntag einfach nur verzweifelt weil es nicht aufhörte und er ganz schwach war :0( ).

-Da keine Besserung eintrat waren wir am 9. nun bei einem neuen TA. Er hat eine Kotprobe gemacht auf Giardien und sonstige Parasiten (war negativ) und ihm Nux Vomica sowie Buscopan gegeben. Zur Behandlung zu Hause haben wir "Dysticum" und "Enterogelan" bekommen, jeweils eine Messerspitze über jede Mahlzeit.
Schonkost wurde nach TA-Anweisungen auf 2 Teile Reis, 1 Teil Huhn umgestellt, 4 kleine Mahlzeiten am Tag.

Ergebnis: Kotabsatz ca alle 2 Tage, wurde immer ein kleines bisschen fester, aber noch nicht wirklich fest.
Problem dabei: Teddy wurde nicht satt! Hatte den Eindruck, dass es am Reis liegt, den er ja kaum verwerten kann und habe dann gestern den Huhnanteil erhöht.

Ergebnis nun: Teddy wird wieder satt!
Habe dafür aber eben im KaKlo gleich 3 Geschäfte von ihm gefunden!
Eins war wieder heller Df wie am Anfang,
eins war so wie die letzten Tage (irgendwas zwischen df und normalem Kot, halb Würst, halb nicht),
und das ganz frische hatte zwar Würstchenform, war aber sehr weich und komplett von so grauem Schleim überzogen (war vorher noch nie so)!!!

Werde auf jeden Fall morgen wieder den TA kontaktieren, hätte aber gern Rat von Df-Erfahrenen...
Was kann denn da nur los sein???
Was gibt es für Df-Erkrankungen, wo die Miez nicht oft zum Klo muss?
Soll ich den Reisanteil wieder erhöhen?

Teddy war vorher nie krank, Futterumstellung hat nicht stattgefunden (füttere hochwertiges NaFu), Futterunverträglichkeiten sind nie aufgefallen. Er ist auch recht fit und spielt und schmust und schnurrt, aber es hört eben nicht auf!

Habe im Internet was von Dickdarmentzündung gelesen (wegen dem grauen Schleim)...kann es sowas sein?:(

Bin für jeden Rat dankbar - Teddy ist für eine BKH eh schon schlank und ich will ihm keine unnötigen Medis oder Untersuchungen zumuten, er hat beim TA Angst. Kann ja so nicht weitergehen...

UlliLili
13.11.2011, 19:13
Du brauchst noch ein bisschen Geduld, das wird schon. Das mit dem Schleim ist nicht schlimm. Klar kann es sein, dass er ne Darmentzündung hat (drum AB durch den anderen TA), kann aber auch sein, dass er ein bestimmtes Futter plötzlich nicht mehr so gut verträgt. Auch das kommt vor. Wenn der Kot ab und an schon mal fest ist, bist Du auf dem richtigen Weg. Manchmal dauert es Wochen. Aber der Kater fit ist und frisst, würde ich mir so große Sorgen machen. Ich würde ihm Fleisch geben, keine Reisdiät. Es gibt das Ulcecat oder Ulcedog, ist quasi das gleiche Mittel. Das hilft auch sehr gut, damit der Darm sich so langsam wieder beruhigt. Das Dysticum ist auch super. Und Du kannst was zum Darmaufbau geben. Gruß, Ulli

Katzerine
13.11.2011, 19:22
Du brauchst noch ein bisschen Geduld, das wird schon. Das mit dem Schleim ist nicht schlimm. Klar kann es sein, dass er ne Darmentzündung hat (drum AB durch den anderen TA), kann aber auch sein, dass er ein bestimmtes Futter plötzlich nicht mehr so gut verträgt. Auch das kommt vor. Wenn der Kot ab und an schon mal fest ist, bist Du auf dem richtigen Weg. Manchmal dauert es Wochen. Aber der Kater fit ist und frisst, würde ich mir so große Sorgen machen. Ich würde ihm Fleisch geben, keine Reisdiät. Es gibt das Ulcecat oder Ulcedog, ist quasi das gleiche Mittel. Das hilft auch sehr gut, damit der Darm sich so langsam wieder beruhigt. Das Dysticum ist auch super. Und Du kannst was zum Darmaufbau geben. Gruß, Ulli
Hallo Ulli,
danke für deinen Beitrag, das macht mir Mut! :)
Hast du noch einen Tipp für en Darmaufbaumittel?

Ich kenn mich einfach nicht aus mit alle dem, bisher war da ja nie ein Problem...und jetzt schwirren in meinem Kopf Kokzidien, toxinbildende Clostridien, hämolysierende E-coli, Tritrichomonas foetus, Darmentzündungen und tausend andere Begriffe, und alle Symptome klingen so gleich aber nix passt wirklich *seufz*

Meinst also lieber noch beobachten und nicht unbedingt nochmal den Kot auf wasauchimmer testen lassen?

Katzenzahn
13.11.2011, 20:15
Ich würde außerdem den Reis ganz weglassen oder wenigstens das Verhältnis 2 Teile Huhn 1 Teil Reis füttern.
Und wenn Reis, dann schön matschig kochen.

Ich lese in letzter Zeit immer öfter, dass Katzen auf Reis allergisch oder empfindlich reagieren.
Da gibt es doch auch den Thread mit dem Grau-Nafu und Reis drin.

Kartoffeln können übrigens auch Allergien auslösen. Musste ich erst lernen.

Eine Möglichkeit wäre rohes Huhn, doch vllt. hilft es schon, wenn du den Reis weglässt.

Katzerine
13.11.2011, 20:21
Ich würde außerdem den Reis ganz weglassen oder wenigstens das Verhältnis 2 Teile Huhn 1 Teil Reis füttern.
Und wenn Reis, dann schön matschig kochen.

Ich lese in letzter Zeit immer öfter, dass Katzen auf Reis allergisch oder empfindlich reagieren.
Da gibt es doch auch den Thread mit dem Grau-Nafu und Reis drin.

Kartoffeln können übrigens auch Allergien auslösen. Musste ich erst lernen.

Eine Möglichkeit wäre rohes Huhn, doch vllt. hilft es schon, wenn du den Reis weglässt.
Teddy fänds sicher toll ^^ der findet den Reis nämlich doof, frisst ihn aber brav weil er Hunger hat.
Habe den Huhnanteil gestern schon drastisch gesteigert, weil er einfach nicht satt wurde (freue mich ja, dass er noch guten Appetit hat).
Aber du hast Recht, ich sollte den wohl einfach mal ganz weglassen, auch wenn er ihn bisher (im NaFu) immer problemlos vertragen hat.

Katzenzahn
13.11.2011, 20:24
Najaaa, im Fefu ist der Reisanteil aber nicht ganz so hoch, oder?

Und wenn Teddy nicht satt wird, dann gib ihm noch etwas Fleisch.

Das ist so ähnlich wie bei der Umstellung von Nafu auf Barf, da fressen Katzen am Anfang auch schon mal die 1 1/2-fache Futtermenge, weil sich die Verdauung erst auf das geringe Volumen einstellen muss.

Katzerine
13.11.2011, 20:40
Ich dank euch für die Tipps und das Mutmachen :)
Hab noch in nem anderen Forum um Rat gefragt und da teilweise richtig Bammel bekommen, was da für unschöne und gefährliche Sachen dahinterstecken können.

Werde auf jeden Fall morgen den TA anrufen und ihn auch fragen, was er mir zur Darmsanierung empfiehlt, die kann ja nicht schaden (fängt man damit erst an, wenn der Df ganz weg ist oder kann man das auch jetzt schon beginnen?)
Und ich überlege, ob ich den Kot nochmal auf Bakterien untersuchen lassen soll...

Moika
13.11.2011, 22:21
Hallo du,
auch ich würde den Reis auf alle Fälle weglassen.bei meinen 2 Df Kandidaten hat der auch dafür gesorgt, daß es nicht besser wurde, solange bis ich ihn eben weggelassen habe.
Bei Maja und Oskar waren die Ursache irgendwelche darmbakterien( also keine Giardien o.Ä.), die sie aus Spanien mitgebracht hat. Und der oskar hat sich natürlich angesteckt.Sie hatten nicht oft DF,nur halt anstatt der täglichen Würstchen matsch im Klo.Nach ABs und darmsanierung hatten sie seither nie wieder Probleme mit Matschek... .
Mach dir net allzuviele Sorgen:hug::hug:,solange er so fit und munter ist. Des wird schon:tu:

Liebe grüße:bl::bl::bl::bl:

Moika
13.11.2011, 22:27
Aber du hast Recht, ich sollte den wohl einfach mal ganz weglassen, auch wenn er ihn bisher (im NaFu) immer problemlos vertragen hat.
da fällt mir noch kurz was ein dazu. meine zwei haben auch immer Huhn vertragen, aber seit einiger zeit habe ich gemerkt, daß sie da auch wieder mit dünnerem Stuhl reagieren, komischerweise. Also lass ich jetzt auch das Huhn weg. das gibt es anscheinend wirklich öfter, daß von jetzt auf gleich einiges nicht mehr so gut vertragen wird.

Katzerine
14.11.2011, 00:12
Hallo Moni :bl:

auch dir tausend Dank für deine lieben Worte :hug:

Habe euren Rat beherzigt und den Reis weggelassen - Teddy sagt herzlich Danke :kraul:

Ja, verrückt mit den plötzlichen Unverträglichkeiten, die überall auftauchen :?: Bin da wohl einfach verwöhnt, Flauschi hatte (und hat) eigentlich nen richtigen Pferdemagen und Df nur, als ich mal das Eiweiß vom Ei-trennen vergessen hatte wegzustellen und er das Eiweiß von drei Eiern verputzt hatte :eek: Und da muss man sich ja nicht wundern.

Bin inzwischen auch ruhiger und denke mir, dass es herkömmliche Parasiten nicht sein können, weil per Kotprobe ausgeschlossen, und von eher "exotischen" Dingers wie Cryptosporidien will ich mal nicht ausgehen. Die tatsache, dass er Appetit hat und nicht häufiger als normal Kot absetzt, spricht auch dagegen. Du hast schon Recht, sooo krank isser ja nicht :rolleyes: Ist halt meine erste langer-Df-Erfahrung mit unseren beiden und naja....das Katzenmamaherz und so :o

Teddy kriegt jetzt erstmal sein geliebtes Huhn ohne Ekelreis und ich geh schlafen :z:
Hoffe morgen sieht die Welt schon wieder anders aus :)

Werden also wohl Bakterien sein. Meinst du denn, die gehen auch so mit Schonkost und Darmsanierung von allein weg? Weil das AB das er bekommen hat war nur für 2 Tage und wirkt jetzt schon seit Tagen nicht mehr...

Katzerine
15.11.2011, 01:16
Hallo,

wollte nochmal berichten.

Der TA sagt, eine neue Kotprobe (diesmal Bakteriologie statt Parasitologie) macht momentan noch keinen Sinn, da Teddy Ab bekommen hatte und die Probe daher nicht aussagekräftig ist. Er hat mir auch zu Geduld geraten und ich werd mich jetzt versuchen dran zu halten...immerhin hat er kein Fieber, er ist nicht dehydriert, er frisst und spielt und schmust, macht also keinen superkranken Eindruck.

Wollte auch nicht den Eindruck erwecken dass ich denke dass er ganz schlimm dran ist. Was mich einfach so irritiert ist, dass er auf der einen Seite jetzt so lang den Df hat, die Häufigkeit des Kotabsatzes aber im vergleich zu normal nicht erhöht ist (Ausnahme 1 Tag). Er geht ca alle 2 Tage, aber dann kommt Df. Sieht für mich aus als wär da auf der einen Seite was, was auf der anderen Seite aber kaum da ist - versteht jmd was ich damit meine? habe gestern alle möglichen, auch völlig harmlose Ursachen für Df gegoggelt, aber in der Kombi tauchte das nirgends auf???

Aber gut, werde weiter geduldig sein und Darmsanierung machen und hoffen, dass meine Gedanken bald um was anderes kreisen können als um Katzenka.cke ^^
Was ich leider immernoch nicht verstanden habe: Wenn er eine bakterielle Infektion gehabt hat, zB Ecoli, dass soll ja nicht so selten sein, geht die denn dann jetzt mit viel Geduld, Schonkost und Darmsanierung wieder von allein weg???
Oder muss ich dann (mit genügend Abstand vom AB von letzter Woche) nochmal Kot untersuchen, Resistenzen bestimmen und AB geben lassen (will ich eigentlich nicht wenns sich vermeiden lässt)?

Katzenzahn
15.11.2011, 11:44
Von alleine weg gehen die nicht.

Es sind doch aber immer Bakterien im Darm, sonst könnten wir und katz nicht verdauen.

Es kommt nun bei dünnem Kot (jeden 2. Tag ist eigentlich kein Durchfall) darauf an, die gute Bakterien zu stärken und zu vermehren und die schlechten zu verringern.
Wenn die guten Bakterien wieder mehr sind, halten die von ganz allein die schlechten im Zaum.

Sowas nennt die Werbung dann gesunde Darmflora. :D
Was es ja auch ist.

rajah1988
15.11.2011, 16:40
unser TA hat auch erst geraten die Darmflora mit Activia und Omniflora N Kapseln aufzubauen, hat leider keine Wirkung gehabt glaube 4 oder 5 Tage lang haben wir das gemacht. Dann gabs AB.
Bei uns stand aber fest Colibakterien und die Katze hatte vorher kein AB

Katzerine
15.11.2011, 20:18
Ah so, dann ist das gar kein Df....auch recht! Danke für die Info :)

@rajah: Hauptsache erstmal, dass eure Miez wieder gesund ist. Allerdings hab ich inzwischen gelernt, dass so eine Darmsanierung nicht in ner Woche erledigt ist, sonder wirklich viel Zeit brauchen kann.

Heute gabs das erste feste Würstel, war noch matschig am Ende und mit etwas Schleim, aber :wd:

rajah1988
18.11.2011, 11:07
und wie siehts aus?

Magilein88
18.11.2011, 12:43
Also meine beiden haben das auch ab und an mal. maurice hatte das nun auch ca. 2 wochen lang... kotabsatz normal, konsistenz flüssig... seit gestern wieder würste...
vielleicht kann das auch ab und an mal sein? ohne dass es irgendwas krankheitsbedingtes ist?

Katzerine
21.11.2011, 16:06
Hallo Magilein,
sicher kann man mal eine magenverstimmung haben, aber normalerweise steckt da was dahinter. Muss nicht immer was schlimmes sein, aber völlig ohne Grund macht glaube ich keinen Sinn.
Bei unseren weiß ich auch, dass da was ist/war, denn unser anderer kater war ja auch krank.

@rajah: Also, seit Freitag bekommt Teddy zusätzlich zu Dysticum und Enterogelan ja Perenterol, und das scheint echt gut zu wirken! :wd: Am Samstag hat er das erste Mal seit Anfang November wieder ein richtiges Würstchen gemacht :wd:
Bin superhappy! :)

Perenterol soll ja auch darmsanierend wirkend - meint ihr das genügt dann erstmal, oder muss ich da zwingend noch ein weiteres Pülverchen geben???:confused:
Hatte überlegt teddy etwas Naturjoghurt in seine Schonkost zu mischen, bin aber unsicher - da ist doch Lactose drin?????:confused:

Ansonsten ist der Plan nun, die Medi-Menge noch einige Tage beizubehalten, und dann gaaaaanz langsam auszuschleichen und normales NaFU einzuschleichen....

Schmusi83
21.11.2011, 17:49
Meine beiden haben letzte Woche auch auf Unerklärliche Weise DF bekommen. Erst er, dann sie. Nochmal jemand hat das berichtet und meine Freundin, deren Katzen noch nie DF hatten plötzlich auch??? :?: Ausserdem habe ich, mein Lebensgef. und zwei meiner Kolleginnen plötzlich DF bekommen. Geht gerade etwas rum?? Ich hatte schon ü+berlegt ob es am Macs liegt das ich überwiegend Füttere? Hat noch jemand gerade solche Probleme? Habe nun auch nur Schonkost gegeben, kein macs mehr, und Probiotische Bakterien in Pulverform.Die ersten Tage Perenterol. JOgi kannst schon geben, im Zweifellsfall kaufst Minus L Jogi, normalerweise ist das aber kein Problem. Jetzt gehts wieder ist aber noch nicht 100%

Katzerine
21.11.2011, 18:01
Hey,
was für Pulverbakterien hast du denn gegeben?
Kann schon sein das was rumgeht, ich und Nicht-NG hattens auch...

Schmusi83
21.11.2011, 18:40
Das Pulver ehist Probio Forte von "De Groene OS" von der online Apotheke. Hatte es mal bestellt, nachdem ich VIP Gast beim TA wurde wegen seinem Darm und nichts geholfen hat. Auch das Aufbaugel vom TA nicht. Irgendwann hats mir dann gerreicht und hab das beim Stöbern gefunden. Und ich muss es echt loben, ich gebe zwar weniger als auf der Dosierung steht aber es hilft wirklich gut. Und es ist schonender als das Perenteol jedesmal. Das Problem bei dem ist, das es die Symptome ja überwiegend unterdrückt, was schlecht ist wenn wirklich etwas "rausmuss" aus der Katze. Und das Probio besteht aus Darmbakterien (wie im Probio Jogi) das dem Darm hilt sich gegen evtl. Entzündungen zu wehren, wenn die Darmflora geschwächt ist. Habs meinem TA gezeigt, er meinte auch es spricht überhaupt nix dagegen wenn ich merke das es ihnen gut tut.

Schmusi83
21.11.2011, 18:41
Hey,
was für Pulverbakterien hast du denn gegeben?
Kann schon sein das was rumgeht, ich und Nicht-NG hattens auch...

Was heisst eigentlich Nicht NG??

Katzerine
21.11.2011, 19:36
:D "Nicht-NebenGeräusch" :D Weil man darf ihn niemals nicht NG nennen :sn::sn:

Hm, ich hatte das Perenterol so verstanden, dass es hauptsächlich durch die Hefebakterien hilft und zwar so wie du grad das Probio Pulver beschrieben hast...also Zuführung von Darmbakterien, damit die "guten" die "schlechten" bzw die, von denen es zu viele gibt, in Schach halten können :?: So stehts jedenfalls auch in der Beschreibung vom Perenterol.
Da steht auch extra drin dass es nicht einfach nur stopft, das würde ja wirklich keinen Sinn machen.
Ich denke inzwischen es war was baktierielles, das aber weg ist und nu muss halt die Darmflora wieder aufgebaut werden....

*seufz* Es ist echt ein k.ack-Thema :rolleyes:

Schmusi83
21.11.2011, 21:00
Das stimmt unter anderem schon, nur hat mir die Apotekherin gesagt das die Hefe doch stopft und die Symptome etwas unterdrückt.Darum geb ich das nur zwei-drei Tage wenn es am schlimmsten ist. Danach das Pulver. Weiss auch nicht was gerade los ist, war wohl einfach ein Darminfekt (mal wieder) . Bin jedenfalls froh das noch Aufbaumittel helfen und ich sie nicht mit AB vollstopfen muss. Das bekommt man eh immer viel zu schnell, darum warte ich lieber etwas länger als die üblichen drei Tage. Bis jetzt hat sichs immer gelohnt Geduldig zu sein, naürlich nur wenns nicht dramatisch war mit DF. Würden sie x-mal am Tag flitzen, könnt ich natürlich nicht warten.

Katzerine
22.11.2011, 19:12
Sooo, also der Df ist (zumindest momentan) definitiv weg! :wd:
Teddy hat uns heute wieder mit einem Würstchen beehrt - allerdings hatte er wohl Probleme damit, es abzusetzen, denn es hin noch hinten raus als er aus der Toi kam und er ist dann erstmal schön mit dem Popo auf dem Boden rumgerutscht, bis ich ihn zu fassen bekommen hab :(
Habe dann mal geschaut, der Kot war fest und nicht total hart.

Dennoch will ich natürlich nun keine Verstopfung provozieren und unseren Erfolg (er ist viiiel besser drauf) ins Gegenteil verkehren. Werde also wohl jetzt mal langsam die Medis wieder runterfahren.
Oder ist eines der Medis, das ich gebe (Dysticum, Enterogelan, Perenterol) sooo verstopfungs-provozierend, dass ich es lieber direkt absetzen soll?

Joghurt unters Huhn gemischt findet er übrigends super und bekommt ihm auch :)

Schmusi83
23.11.2011, 13:04
Die Medis würde ich langsam absetzen und erst nach und nach wieder aufs gewohnte Futter umsteigen. Lieber etwas länger Zeit lassen dabei. Wenn du gerade Perenterol gibst, machst morgen etwas weniger, übermorgen wieder.... und das Futter solange erstmal beibehalten das jetzt gibst. Dann kann sich auch der Darm ganz langsam wieder von allein erholen