PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erbrechen, Durchfall, Apathie, schweres Atmen



Akashas
17.03.2011, 07:36
Hey ihr,

Kurz zur Geschichte:
Cynthi is jetzt inzwischen 11 Monate alt und eine Maine Coon Dame.

Über Nacht (so gegen 3 Uhr) hat sie stark erbrochen, also das war wirklich recht viel, sah fast aus wie der ganze Mageninhalt... Es hat auch stark nach erbrochenem gerochen, also zumindest nach meinem Empfinden riecht es sonst nicht so unangenehm.. Ich habs mal weggewischt und mir dabei noch nicht viel gedacht, sie is noch ganz normal rumgelaufen.. Eine Stunde später hat sie dann nochmal erbrochen, diesmal nen mega Haarballen, da dachte ich mir dann auch nur "Ah okay, das war wohl die Wurzel des Übels, na passt" ..

Jetzt bin ich aber vorhin aufgestanden um in die Arbeit zu gehen, da hab ich die Katze nicht gefunden .. ich war schon fast panisch, da hab ich sie HINTER dem Fernseher in der letzte Ecke verkrochen gefunden. Da liegt sie normalerweise nicht, sie kommt eigentlich immer, wenn ich aufstehe sofort gelaufen oder liegt schon im Bett.. Hab sie dann gleich vorgeholt .. sie hat große Augen und is total apathisch.. In der Toilette hab ich total dünnflüssigen Durchfall gefunden (der kann eigentlich nur von ihr sein) und danneben gleich nochmal ne Pfütze wo sie wohl nochmal brechen musste.. Außerdem hab ich das Gefühl sie atmet grade total schwer..

Und um diese Fragen vorweg zu nehmen: Sie is eine Wohnungskatze und wir haben außer dem Katzengras KEINE Zimmerpflanzen. Also ich denke nicht, dass es ne Vergiftung oder so sein kann..

Bin grade ein bisschen überfordert, eigentlich hatte ich noch nie wirklich einen Notfall mit einer meiner Katzen.. zum Glück..

Jemand ne Ahnung wie akut das ganze is? Hab schon mit der Notfallnummer von meiner Tierärztin geredet, in ner Stunde kann ich eh schon hinfahren, die kommt extra etwas früher, um sich die Katze gleich anzusehen.. Nur bis dahin sinds halt jetzt noch ziemlich quälende Minuten..

PoldiMama
17.03.2011, 07:38
Könnte ein Magen-Darm-Infekt sein, eine beginnende Erkältung. Die Haltung von Cynthi lässt aber auf starke Schmerzen schließen - auf jeden Fall ist es gut, dass Du dann gleich zur Tierärztin gehst. Hat sie Fieber - fühl mal ihre Ohren.

Alles Gute.

Akashas
17.03.2011, 07:41
Hat sie Fieber - fühl mal ihre Ohren.

Also ich glaube nicht, zumindest fühlt sie sich nicht irgendwie wärmer an als sonst, ihre Nase is auch ganz normal rosig und feucht.

wuselkasten
17.03.2011, 07:43
Schau ob sie dehydriert ist (ist ja recht wahrscheinlich) und lass sie eventuell gleich an den Tropf hängen beim Tierarzt. So viel Flüssigkeit wie da raus kam..
Wenn du selber was machen willst kannst du ihr Flüssigkeit geben (ca 30ml Wasser) mit einer Plastikspritze in den Mund träufeln. Ein paar Körner Elektrolyte dazu gegen de Dehydrierung. Danach fühlen sich die Miezen meist sichtbar besser zumindest hier wenn sie Fieber haben und dehydriert sind. Kannst du von dem Kot ne Probe nehmen für eventuelle Untersuchungen?
Gute Besserung!

Akashas
17.03.2011, 07:53
Kannst du von dem Kot ne Probe nehmen für eventuelle Untersuchungen?

Hmm.. :?: Also das Katzenstreu hat das ganze leider total zu ner klebrigen Klumpenmasse gemacht, ich hab halt im Klo wirklich explizit dannach geschaut, sonst wärs mir vielleicht garnicht aufgefallen, dass das Kot is.. aber es war halt ein weicher Brocken und kein Klumpen .. kann man davon noch ne Probe nehmen oder is das durchs Katzenstreu schon zu verunreinigt?
Naja, eintüten und mitnehmen kann ichs zumindest schon :)

PoldiMama
17.03.2011, 07:54
Also unsere TÄ hat kein Problem damit, wenn der Kot mit Katzenstreu durchsetzt ist - gerade bei DF ist das ja meist immer so. Vielleicht kann sie auch mit kleinen Mengen etwas anfangen.

Alles Gute

wuselkasten
17.03.2011, 07:58
Würde vorsichtshalber mal was mitnehmen soferns geht :)
Damit garnicht erst wieder auf Verdacht irgendwas gespritzt wird...
So muss los ;)

Akashas
17.03.2011, 08:20
So, ich pack dann mal alles ein und pilger zum Tierarzt. Danke bisher für die Tipps! Hoffentlich isses nichts schlimmes..

Catheart
17.03.2011, 08:33
Es kann auch als Wohnungskatze ne Vergiftung sein.

Hatte Leni auch und sie geht nicht raus und Pflanzen hab ich garkeine.

Wir wissen bis heute nicht wovon die Vergiftung war :?:

Akashas
17.03.2011, 10:43
Soo, wieder zurück vom Tierarzt:

Erstmal wurde Cynthi ne Weile abgetastet, um zu gucken ob irgenwas verhärtet ist und dann wurde mal Fieber gemessen. Ihr Bauch war ein bisschen hart, aber nicht bedenklich und Fieber hat sie keines.

Dann wurde mal ein Röntgen gemacht, um Fremdkörper im Verdauungstrakt auszuschließen. Gesehen hat man auf dem Bild dann nicht wirklich viel, außer dass der Magen wohl immer noch nicht ganz leer ist und im Darm wohl ne Stelle ein bisschen gereizt ist. Meine TA meinte es wäre im Moment noch nicht weiter bedenklich, könnte aber dennoch sein, dass sie irgendwas gefressen oder verschluckt hat, was am Röntgen nicht sichtbar ist, dass im Darm aber nun Probleme macht.

Dannach hat sie erstmal ne Infusion bekommen, ein Mittel zur Stabilisierung und ich soll ihr die nächsten Stunden mal nix füttern.. und Abends soll ich ihr dann ein bisschen gekochtes Huhn anbieten .. ideal wäre es wenn sie frisst und weder Wasser noch Futter erbricht.. falls sie aber doch irgendwas davon erbricht, soll ich heute direkt nochmal anrufen um weiter zu beratschlagen, was wir machen ..
Wenns nicht besser wird könnte ich eventuell auch zur TA damit wir ihr ein Kontrastmittel geben und dann mittels Röntgen gucken, wie schnell und wie gut das durchgeht.. allerdings wollte ich ihr den Stress erstmal ersparen weils ja soo akut (noch) nicht ausgesehen hat.
Beim zweiten Abtasten nach ner halben Stunde war der Bauch dann auch schon wieder etwas weicher...

Seit der Infusion is sie jedenfalls schon wieder viel besser drauf, sie putzt sich und war auch schon unten am Kratzbaum kratzen .. ihre Pupillen sehen auch schon wieder normal aus und sind nichtmehr so geweitet.. im Moment liegt sie recht entspannt hier ein paar Meter weiter weg aufm Teppich.. :)

PoldiMama
17.03.2011, 11:36
Ach, das klingt aber gut - wahrscheinlich ist ihr jetzt nicht mehr übel, und dann lässt auch die Reizung im Magen nach.

Gute Besserung weiterhin.

LG

wuselkasten
17.03.2011, 17:53
Klingt doch erstmal gut :hug:
Hoffe heute Abend bleibt alles drin!

edit: dein TA ist ja echt Spitze! Weiß schon was meine TA hier gesagt hätte...

Akashas
17.03.2011, 19:11
edit: dein TA ist ja echt Spitze! Weiß schon was meine TA hier gesagt hätte...


Was denn?
Also meine is total super, die is auch immer auf dem aktuellsten medizinischen Stand und is super sympathisch.. auch die Katzen mögen sie ^^ allerdings sind wir vor einigen Monaten umgezogen und jetzt muss ich immer mitm Taxi durch halb Wien fahren wenn irgendwas mit den Fellnasen is .. aber mir is lieber ich zahl halt mehr als ich muss zu dem seltsamen Arzt hier um die Ecke.. der war doch sehr.. naja, garnicht vertrauenswürdig.. :schmoll:

Und zu meinem Sorgenkind:
Gegen 16 Uhr hab ich Putenbrust vorbereitet, da hatt ich gleich die ganze Bande hier um mich rumspringen :D Weil sie auch mitgebettelt hat, hab ich ihr paar Stückchen gegeben und jetzt nochmal ne ganz kleine Portion .. gegen 22 Uhr (da gibts normal immer das Abendessen) gibts dann den Rest.. is wieder ne kleine Portion .. Wasser getrunken hat sie auch schon.. bisher kam noch nix wieder raus.. also weder von vorne noch von hinten .. :?: ich hoff ja, dass sie vielleicht heute noch aufs Klo geht, dann wär ich echt beruhigt..

Zuckerfee
17.03.2011, 23:40
Hallo!

lies doch mal meinen Thread in diesem Unterforum. Hat bei Lily auch so angefangen!
Und hätten die ihr gleich ne Infusion gegeben wäre sie nicht so geschwächt gewesen, dass wir sie am Ende zwangsernähren mussten.
Nach einer Woche gehts ihr auch schon wieder besser....ist aber auch sehr zierlich und wiegt gerade mal 2,8kg jetzt nach der Erkrankung...

wuselkasten
17.03.2011, 23:43
Was denn?


Sowas wie: "Da müssen ´se genau dieses Trockenfutter von Kills oder jenes von Royal Caninchen füttern! Dann ist der Durchfall ganz schnell wieder weg. UND für die dauerhafte Bekämpfung des Durchfalls sollten sie ab jetzt das Sensitive Futter von Royal Caninchen füttern. Ne Kotanalyse brauchen wir da nicht machen, denn das Futter ist ja die eindeutige Lösung."

wuselkasten
17.03.2011, 23:44
Und zu meinem Sorgenkind:
Gegen 16 Uhr hab ich Putenbrust vorbereitet, da hatt ich gleich die ganze Bande hier um mich rumspringen :D Weil sie auch mitgebettelt hat, hab ich ihr paar Stückchen gegeben und jetzt nochmal ne ganz kleine Portion .. gegen 22 Uhr (da gibts normal immer das Abendessen) gibts dann den Rest.. is wieder ne kleine Portion .. Wasser getrunken hat sie auch schon.. bisher kam noch nix wieder raus.. also weder von vorne noch von hinten .. :?: ich hoff ja, dass sie vielleicht heute noch aufs Klo geht, dann wär ich echt beruhigt..

:wd::wd:

Akashas
18.03.2011, 08:52
Cynthi ging es heute schon recht gut, gegen 4 Uhr hat sie mich aufgeweckt weil sie im Bett saß und lautstark verkündet hat, dass sie jetzt doch gerne mal was futtern würde. :rolleyes: Gefressen hat sie recht brav, allerdings is sie allgemein noch ein bisschen weniger aktiv als sonst.. mal abwarten .. Grade bin ich in der Arbeit.. ich hoffe, wenn ich später heimkomme, war sie endlich mal am Klo, dann weiß ich zumindest, dass mit der Verdauung alles klappt.. Die TA meinte eventuell könnte es jetzt noch ein paar Tage Durchfall geben, da sollte ich mir keine großen Sorgen machen .. Wenn sie sich heute nichtmehr übergibt, kann ich ihr ab Morgen Tabletten geben, die ich mitbekommen hab..




Sowas wie: "Da müssen ´se genau dieses Trockenfutter von Kills oder jenes von Royal Caninchen füttern! Dann ist der Durchfall ganz schnell wieder weg. UND für die dauerhafte Bekämpfung des Durchfalls sollten sie ab jetzt das Sensitive Futter von Royal Caninchen füttern. Ne Kotanalyse brauchen wir da nicht machen, denn das Futter ist ja die eindeutige Lösung."

Hmm.. der fährt aber ne ziemlich aggressive Verkaufstaktik :eek:

Also meine meinte lediglich ich sollte eben die kommenden 2 Tage am besten gekochtes Hühnchen füttern, sollte ich dafür aber keine Zeit haben oder nicht wollen könnte sie mir auch für 2 Tage ein Futter für empfindliche Katzen mitgeben, allerdings wäre das mit dem Huhn natürlich besser, weils 1. billiger is und 2. es wirkliche Schonkost ist weil beim Fertigfutter natürlich jede Menge mehr Zeugs drin is ..

Allerdings war sie ziemlich erstaunt, dass ich garkein Trockenfutter füttere, weil sie meinte, sie weiß garnicht woher das kommt, dass Leute denken, Trockenfutter wäre schlecht.. das war angeblich vor Jahren durchaus zutreffen, aber sie meinte, dass das Trockenfutter grade die letzten Jahre schon so gut geworden is, dass man eigentlich bedenkenlos wenn die Katze gerne Trockenfutter mag ein Drittel bis die Hälfte der Mahlzeiten in Trockenfutter füttern kann..

Ich weiß irgendwie noch nicht was ich davon halten soll.. weil ich hab weder was empfohlen noch angedreht bekommen .. :?:

wuselkasten
18.03.2011, 17:19
Hmm.. der fährt aber ne ziemlich aggressive Verkaufstaktik :eek:

Könnte man fast meinen :?::floet::floet:

Also meine meinte lediglich ich sollte eben die kommenden 2 Tage am besten gekochtes Hühnchen füttern, sollte ich dafür aber keine Zeit haben oder nicht wollen könnte sie mir auch für 2 Tage ein Futter für empfindliche Katzen mitgeben, allerdings wäre das mit dem Huhn natürlich besser, weils 1. billiger is und 2. es wirkliche Schonkost ist weil beim Fertigfutter natürlich jede Menge mehr Zeugs drin is ..

find ich toll! So nen TA find ich hoffentlich auch mal!

Allerdings war sie ziemlich erstaunt, dass ich garkein Trockenfutter füttere, weil sie meinte, sie weiß garnicht woher das kommt, dass Leute denken, Trockenfutter wäre schlecht.. das war angeblich vor Jahren durchaus zutreffen, aber sie meinte, dass das Trockenfutter grade die letzten Jahre schon so gut geworden is, dass man eigentlich bedenkenlos wenn die Katze gerne Trockenfutter mag ein Drittel bis die Hälfte der Mahlzeiten in Trockenfutter füttern kann..

Ich weiß irgendwie noch nicht was ich davon halten soll.. weil ich hab weder was empfohlen noch angedreht bekommen .. :?:

hihi, da hat die Futterindustrie doch Arbeit geleistet ;) Nur nicht so effektiv wie bei manch anderen. Vielleicht war sie ja mal gegen Trockenfutter und eine der neuen Rezepturen hats ihr angetan ;) Find das irgendwie süß :D Hättest eigentlich mal fragen sollen ob die Zähne dann auch endlich mal sauber werden und Miez dann nicht mehr so ausm Mund mufft :rolleyes:

Akashas
21.03.2011, 10:08
Hmm.. jetzt wollte ich gestern noch schreiben, dass wohl alles wieder in Ordnung zu sein scheint, jetzt hat sie die Nacht über wieder 3mal total viel gespuckt.. :(

Langsam frag ich mich halt wirklich was das sein kann.. weil eigentlich haben alle 3 Katzen grade garnicht so die große Lust, was zu fressen .. das könnte jetzt sein weil ich nen Tag davor leider nurnoch mieses Futter mit Zucker daheim hatte (ZP Paket kam leider nen Tag zu spät) und die das nach langem einmal wieder bekommen haben und jetzt ein bisschen mäkeln oder aber weil sie wirklich alle ein bisschen mit Magen-Darm angeschlagen sind.. :?:

Ich kann auch irgendwie schwer sagen ob der Durchfall wirklich nur von Cynthia war, ich mein .. ich kann sie halt über Nacht schwer beim Klogang beobachten .. und auch unter Tags sind sie manchmal einfach schneller als ich.. :rolleyes: beim übergeben weiß ich, dass sie es war, das hört man ja auch gleich.. aber auch da is in meiner Abwesenheit ein bisschen gespuckt worden, was durchaus von einem meiner anderen Fellnasen auch sein könnte..

Ne andere Möglichkeit wäre natürlich noch, dass das Futter irgendwas hat.. weil es wurde jeweils immer nur nach dem Abendessen gekotzt.. aber das würde dann heißen, dass irgendwas mit den Grau-Dosen nicht passen kann.. würde auch erklären warum alle 3 das nicht anrühren seit Tagen .. (weil das Futter Morgens mit anderer Marke wird eigentlich schon gefuttert..) aber kann Dosenfutter mit Ablaufdatum 2012 überhaupt in der Dose irgendwie schlecht werden? Ich hab die letzten Tage extra nichts lange stehen lassen oder Futter nochmals gefüttert :?:

Zuckerfee
21.03.2011, 18:56
Hey!
Ich habe auch Grau gefüttert. Die Dose roch schon irgendwie anders.
Habe jetzt neue Dosen die werden wieder anstandslos gegessen. Sehr seltsam.
Ich glaube ja nicht dass es dadran liegt. Zumindest bis jetzt nicht.
Rufe mal beim Arzt an, hoffe das Ergebnis der Stuhlprobe ist endlich da.
Aber bei uns wurde auch zur selben Tageszeit gekotzt. Aber eher am Morgen...
lange nach dem Essen.
Ich bin zwar gegen Antibiotika ohne Befund, aber hier hat es irgendwie geholfen.
Scheint doch so ein Magen-Darm-Infekt zu sein. Frag doch mal beim Tierarzt
nach...

Akashas
21.03.2011, 19:29
Ich hab von der TA eh was mitbekommen beim letzten mal, wenn Cynthi eben nicht direkt wieder erbricht und auch mal aufm Klo war.. und da bis Sonntag Abend alles in bester Ordnung war, hab ich das eh gegeben und gebs ihr auch weiter.. Muss mal gucken wie das heißt.. (Edit: Also die Kleine kriegt Noroclav)

Seit sie beim TA war is sie auch wieder putzmunter und auch nachm spucken gestern Abend war sie wieder direkt gut drauf .. und ich fand irgendwie auch, dass das Futter von Grau bei dieser Bestellung irgendwie schon unangenehm war, als ichs für die kleinen Tiger vorbereitet sein.. kann aber natürlich jetzt auch nur Einbildung sein, wenn man sich mal auf sowas versteift hat, neigt ma ja schnell dazu, zu denken, es wäre wirklich seltsam ^^ .. naja, ich guck mal.. heute is zum Glück das Macs von der Tieroase gekommen, ich werd das jetzt mal paar Tage füttern und dann wieder einmal Grau probieren und dann sehen wir ja gleich obs wirklich was damit zu tun hat oder ob ich aufm Holzweg bin ;)