PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meine Kitty hat nur offene Stellen, was kann das sein?



kullerkugel
23.02.2011, 17:51
Hallo ich bin neu hier und habe ein Problem mit meiner Kitty.

Sie hat regelmäßig offene Stellen am Kopf bei den Augen, am Hals, im Nacken. Sie hat es eigentlich schon seit sie ein halbes Jahr alt ist. Sie wird im Mai 2 Jahre. Wir wissen einfach nicht was es sein kann, haben schon das Futter gewechselt, waren auch schon beim Tierarzt, aber er kann uns auch nicht helfen. Dazu kommt auch das Kitty nur das billige Katzenfutter von kclassik frisst und zwar das mit Kaninchen und Leber. Kitekat oder anderes frisst sie nicht. Se hat auch keine Flöhe oder ähnliches.

Wir sind immer damit beschäftigt ihr eine Halskrause umzumachen damit die Stellen mal abheilen können aber sobald alles weg ist und wir sie wieder wegnehmen dann fängt es wieder an und sie kratzt sich bis wieder alles offen ist.

Weiß jemand noch einen Rat von euch?

LG Romy

marylou
23.02.2011, 18:00
Welche Untersuchungen hat der TA gemacht (Blutbild etc.) und was wurde ausgeschlossen?

Je nachdem, was der TA gemacht hat, kommt eine Allergie in Frage?
Wenn ja, habt ihr schon eine Ausschlussdiät versucht?

UlliLili
23.02.2011, 18:06
Das hört sich für mich schwer nach Pilz an. Wurde das ausgeschlossen? Dazu legt der Tierarzt eine Pilzkultur an. Ich würde auch versuche, sie Schritt für Schritt vom Trockenfutter weg zu bekommen. Wenn es eine Futtermittelreaktion ist, muss man mit einer Ausschlussdiät feststellen, was es ist. So würde ich das angehen.
Flöhe (ein Hund mit im Haus), Milben etc. sind auch ausgeschlossen?
Gruß, Ulli

sj600
23.02.2011, 18:09
Klingt schon sehr nach Futtermittelunverträglichkeit oder -allergie, vorallem die Stellen an den Augen.
Ich fürchte auch, dass ihr um eine Ausschlussdiät nicht rumkommen werdet.

Davon mal abgesehen, wirst du versuchen müssen, dass du sie von dem K-Classic-Futter wegbekommst. Aber Kitekat & Co. wären nicht viel besser.
Informiere dich doch hier mal über wirklich gutes Futter.:)

Becky
23.02.2011, 18:10
Hallo ich bin neu hier und habe ein Problem mit meiner Kitty.

Sie hat regelmäßig offene Stellen am Kopf bei den Augen, am Hals, im Nacken. Sie hat es eigentlich schon seit sie ein halbes Jahr alt ist. Sie wird im Mai 2 Jahre. Wir wissen einfach nicht was es sein kann, haben schon das Futter gewechselt, waren auch schon beim Tierarzt, aber er kann uns auch nicht helfen. Dazu kommt auch das Kitty nur das billige Katzenfutter von kclassik frisst und zwar das mit Kaninchen und Leber. Kitekat oder anderes frisst sie nicht. Se hat auch keine Flöhe oder ähnliches.

Wir sind immer damit beschäftigt ihr eine Halskrause umzumachen damit die Stellen mal abheilen können aber sobald alles weg ist und wir sie wieder wegnehmen dann fängt es wieder an und sie kratzt sich bis wieder alles offen ist.

Weiß jemand noch einen Rat von euch?

LG Romy
:hug: Du könntest mal Jasmin fragen, ihr Filou, hatte das Gleiche.
https://forum.zooplus.de/u-tigresse-28973.html

Wurde ein Pilz ausgeschlossen? :?:
Dazu muss aber eine Kultur angelegt werden.

Das Futter, ist natürlich ungeeignet, auch Kitekat ist keinen Deut besser.
Man muss sie langsam an höherwertiges NASSfutter heranführen, das kann ein langwieriger Kampf sein, der sich aber für die Kleine in dem Alter unbedingt lohnt :tu:

Kann schon sein, dass sie eine Futtermittelallergie hat, aber ich würde zuerst einmal Parasiten, Pilz u.ä. ausschließen lassen. :kraul:

Tigresse
23.02.2011, 18:40
:cu:

Wie Renate schon sagte, hat mein Filou leider auch seit Mitte Dezember so offene Wunden an Kopf und Hals, auch in Augennähe, bei ihm sehen die so aus:

http://s315.photobucket.com/albums/ll449/Tigresse_Fauve/Maison%20Assigny/?action=view&current=DSCF0331.jpg

Da ihn das seh zu jucken scheint, kommen wir um die Krause leider auch nicht rum.

Der TA tippte auch bei uns auf eine Futtermittelallergie, wir hatten aber auch an einen Pilz gedacht.
Es wurde eine Kultur angelegt, aber das war es nicht.
Wir haben dann parallel folgendes gemacht:

Fluviderm-Tabletten, über 1 Monat jeden Tag eine halbe, die scheinen ihm echt zu helfen, gegen den Juckreiz und die Wunden verheilen schneller

Otomax (tut man eigentlich in die Ohren, hier aber direkt auf die Wunden), gegen die Entzündung, den Juckreiz und eventuelle Pilze, die sich auf die Wunde noch draufsetzen

Seit einem Monat nur Ententrofu (Ente da das eine Fleischsorte ist, die er vorher nie gegessen hatte, und leider Trofu, weil ich bei 5 Katzen und 12 Std Abwesenheit pro Tag keine echte Ausschlussdiät hinkriege), um mal zu sehen, ob er darauf schon allergisch reagiert.
Danach werden wir vereinzelt wieder anderes Futter einführen, und die Reaktionen testen.

Stronghold 1x pro Monat um Parasiten auszuschliessen und weil er gesicherten Freigang hat.

Ich rate dir also, erstmal ne Pilzkultur anlegen zu lassen, und dann eben ein ähnliches Programm anzugehen.

Es ist eine langwierige Geschichte, aber ich habe Hoffnung, dass wir damit voran kommen :tu::kraul:

sj600
23.02.2011, 19:17
Ich kann nur sagen, dass es bei Nelly auch so aussah. Bei ihr war es etwas höher in richtung Augenbraue. Sie hatte aber nur eine Stelle an der rechten Seite.
Bei ihr weiß ich jetzt, dass sie auf pflanzliche Nebenerzeugnisse so reagiert und bei Kochschinken, wenn man ihn ihr häufiger gibt. Die pfl. NE waren übrigens in Leckerlies.