PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Appetitlos......



Azisa
15.02.2011, 19:38
Hallo, brauchte mal bitte Euren Rat !
Mein Kater will seit Wochen nicht mehr so richtig fressen.
Er war schon als kleiner Mann ein Mäkelfritze.
Ich habe nun wirklich schon alles durch und viel an Futtersorten ausprobiert.

Wenn er viel frisst, dann ca 120gr. an Nassfutter /d
Würmer kann er nicht haben, wurde entwurmt.
Krank ist er auch nicht.

Gibt es etwas um den Appetit bei Katzen anzuregen???

Sabine
15.02.2011, 19:48
Warst du schon beim Tierarzt?
Wenn ja, was wurde alles Untersucht?
Wenn nein, ab zum Tierarzt.

marylou
15.02.2011, 19:49
120g sind relativ - es ist zwar wenig, aber bei hochwertigem Futter kann das durchaus ausreichend sein, wenn er z.B. sehr wenig aktiv ist.
Meine Beiden fressen ca. 150g Nassfutter pro Tag (und Flecki hat davon sogar zugelegt).

Ist er denn sehr dürr oder hat er eine normale Katzenstatur?
Wenn du schreibst, dass er nicht krank ist, nehme ich an, ihr wart beim TA - welche Untersuchungen hat der denn gemacht?

Azisa
15.02.2011, 20:10
Hallo, er hatte erst über Wochen diese Nicht fressen Probleme, als ich ihn umstellen wollte, auf Gutes NaFu ( Macs u.s.w.) aber er wäre lieber verhungert als dieses Futter anzunehmen.
Es war eine nicht schön. Nach drei Wochen habe ich ihm dann wieder sein altes Futter gegeben.
Er hatte sehr stark abgenommen.
Dann hatte er erst gut gefressen! Und nach einer Woche fing er schon wieder an zu mäkeln
Dann kann erbrechen dazu, kein Stuhlgang.
Wir zum Arzt.....
Verdacht auf Illius!
Wir standen vor der Wahl OP ! Oder warten
Wir haben uns für die OP entschieden (es war WE, und die Gefahr einfach zu groß)

Vorher hatte der TA RÖ-aufnahmen gemacht, diese waren OB
Nach der OP sagte uns der TA dass der Kater eine massive Entzündung im Darm hat.
Er hat über 7 Tage Antibiotika bekommen.
Aber der Kater hat sich seit der OP verändert.Er liegt nur rum, will nicht spielen und nicht richtig fressen.

Die Narbe ist gut verheilt.
Alles sah erst gut aus! Dann bildete sich am unteren teil der Narbe, genau in der Leiste eine dicke Wulst (wie eine Wurst) sehr hart.
Ich dachte das es eine hernie ist.
Wieder zum Arzt!
er konnte damit nichts anfangen! Meint es sei eine Reaktion auf das innere Nahtmaterial.
Er hat noch einen Abstrich gemacht und eingeschickt.
Ergebniss steht noch aus.

Auf meine Aussage, dass der Kater nur rum liegt und keinen Appetit hat, ist er nicht eingegangen.

Die Wulst ist auch noch da.

Und seit dieser Wulst springt er nicht mehr auf sein Kratzbaum oder Bett u.s.w

marylou
15.02.2011, 20:19
Ich kann mir unter "Illius" nix vorstellen und weiß nicht, was das ist.
Aber OP auf Verdacht :eek: Das ist harter Tobak :eek:


Auf meine Aussage, dass der Kater nur rum liegt und keinen Appetit hat, ist er nicht eingegangen.

Such dir bitte einen anderen TA und hol eine zweite Meinung ein!
Ich würde auch dringend zu einem großen Blutbild raten!

Schnurribärchen
15.02.2011, 20:22
Am besten wechselt ihr den TA. Da stimmt etwas ganz gewaltig nicht, sonst wäre euer Kater besser drauf. Eine Katze darf nie länger als 3 Tage nichts fressen. Egal was und wie, der Kater muss etwas zu sich nehmen, damit der Schluckreflex erhalten bleibt. Ein anderer TA soll sich dringend die OP-Narbe noch mal ansehen und den Kater labortechnisch komplett durchchecken, v.a. auf Infektionen. Er soll ein Antibiogramm machen, weil evtl. das falsche AB gegeben wurde!

LG
Claudia

Sabine
15.02.2011, 20:42
Wenn es bei euch eine große Tierklinik gibt fahr mit dem Kater dort hin und las das alles noch mal Untersuchen. Irgendetwas stimmt da ganz und gar nicht.

Drottning
15.02.2011, 20:45
Ich schließe mich an - OP auf Verdacht geht erst mal gar nicht. Und Ignorieren der Symptome auch nicht. Bitte geht mit ihm zu einem anderen Tierarzt. Wobei... stimmt das, du wohnst in Tunesien? Da wird die Auswahl wohl nicht groß sein....

Azisa
15.02.2011, 20:46
Hallo, ein Illius ( Darmverschluss)
Es ist nicht,dass er garnichts frisst! Aber eben wenig.
Er ist sehr groß, hat mal 7kg gewogen.
Jetzt wiegt er 5 1/2 kg
Ja danke, werde morgen in eine Tierklinik fahren.

Drottning
15.02.2011, 20:48
Einen Darmverschluss hätte man vor einer OP feststellen können... ich versteh das nicht.... ...

Azisa
15.02.2011, 20:50
Hallo, also der Verdacht an Hand der Symtome (Erbrechen,kein Stuhlgang) hätte schon ein Ilius sein können. Da gibt es nur die OP
Sonst endet es Tötlich

Ja, wir sind in Tunesien.
Ich muß dann nach Tunis

Azisa
15.02.2011, 20:52
Hallo Drottning, wie hätte man ihn den feststellen können??
Zwei RÖ wurden ja gemacht! Man konnte da nichts sehen.

Tuuli
15.02.2011, 20:52
Einen Darmverschluss kann man bei einer OP definitiv feststellen, mir hat einen TÄ mal gesagt, man kann das auch mit einem Röntgenbild fesstellen. Ich find das mit der OP auch ziemlich heftig.

Gut das du in eine TK fährst. Drücke ganz feste die Daumen für dein Katerchen. :tu: :tu: :tu: :tu:

Wäre toll wenn du weiter berichten würdest, wir machen uns hier immer so dolle Sorgen.

Drottning
15.02.2011, 20:56
Hallo Drottning, wie hätte man ihn den feststellen können??
Zwei RÖ wurden ja gemacht! Man konnte da nichts sehen.

Röntgen mit Kontrastmittel. Eine andere Chance, außer Aufschneiden (was ich wirklich schlimm finde), hat man meines Wissens nicht. Paulinchen stand kurz davor, deshalb weiß ich das. Bei ihr war der Darm voll bis in den Magen hinein - das konnte man sogar ohne Röntgen sehen. Sie hat dann auch Kot erbrochen. Zum Glück war es bei ihr KEIN Darmverschluss, obwohl es, wie gesagt, sehr danach aussah.

Azisa
15.02.2011, 20:56
Hi, ich danke euch.
Melde mich und werde euch von der Untersuchung berichten.

Drottning
15.02.2011, 20:58
Ja, mach das. Bitte.

Azisa
17.02.2011, 15:47
Hallo, Drottning, jetzt wo du es schreibst mit dem Kontrastmittel, fällt mir ein! Du hast recht.
Es wurde uns bei dem Tierarzt auch gesagt.Er hatte aber kein Kontrastmittel.Ich weiß nicht, ob ich es über ein Rezept in der Apotheke bekommen hätte.Vll hätten sie es auch bestellen müssen.
Ich hatte nur die Wahl der OP

So! War in der Tierklinik.
Die Ärzte dort waren sehr nett. Haben den Kater total auf den Kopf gestellt.
Röntgen, Sono, Histo von der Wulst. gr. Blutbild
Es ist alles OK ! Besser könnte es nicht sein.
Die einzige Erklärung für diese Wulst (Die längsam zurück geht) können sich die Ärzte nur
durch eine extrem in den hinteren Muskel gesetzte Narkose erklären, die dann die Lymphknoten getroffen haben! Und es zu dieser Schwellung kam.
Ich muß wirklich dazu sagen, dass unser Kater sehr sehr empfindlich ist. Eine Totale Mimose.
Als er im Wachstum war, hatte er so Wachstumsschmerzen, dass er Fieber bekam, auch nichts gefressen hatte und dann sogar über einen Tropf Flüssigkeit bekommen mußte.
Da wurde er auch komplett durch gescheckt. Kern gesund.
Er ist ein Schauspieler durch und durch. Mimose.......
Ich bin schon immer ganz verzweifelt, wenn er wieder seine Macken bekommt.
Es kann ja doch mal was ernstes sein.
Was die Ärzte schon an diesem Kater verdient haben!! Und eigentlich hätte alles nicht sein müssen.

Gestern hat er super gefressen.
Heute mault er wieder! Paßt ihm nicht......
Mir aber langsam egal.
Es ist sein Fressen, was er sonst mag. Wenn er nicht frißt! Dann nicht.

Drottning
17.02.2011, 19:36
Hinterher ist man immer schlauer - und ich glaube, so schnell lässt du ihn nicht mehr einfach mal so aufschneiden, oder?!

Azisa
18.02.2011, 09:51
:0(Hallo Drottning, ich hatte gar keine andere Wahl. Der Arzt hatte kein Kontraztmittel.Wenn es nun wirklich ein Darmverschluss gewesen wäre,hätte dies den Tod für mein Kater bedeutet.
Erbrechen und kein Stuhlgang, sind nun mal die anzeichen für Illius.
Auch habe ich hier keine Tierarzt wahl in Tunesien.
Auch war es WE

Ich habe ihn nicht einfach mal so aufschneiden lassen.

Drottning
18.02.2011, 13:20
Ach stimmt, du bist ja in Tunesien, hatte ich wieder vergessen. Sorry.

Zuckerfee
19.02.2011, 18:44
Gestern hat er super gefressen.
Heute mault er wieder! Paßt ihm nicht......
Mir aber langsam egal.
Es ist sein Fressen, was er sonst mag. Wenn er nicht frißt! Dann nicht.

Und genau mit dieser Einstellung kriegst du auch hochwertiges Futter in ihn rein. Denke davon wird er dann auch besser zunehmen (Vor allem vom Grau)...
man sollte auch mal drüber nachdenken, woher die Darmentzündung kam. Das kann zum Beispiel auch von einer Glutenintoleranz kommen. Auch kann es nach einer solchen Darmentzündung zu Intoleranzen beim Futter kommen.
Auf jeden Fall solltest du jetzt mehr denn je auf gutes Futter achten. So eine Darmentzündung erhöht auch das Risiko von Darmkrebs.
Wie wäre es denn mit Barf? Ich denke in Tunesien ist es ähnlich wie in Indien, wo es so kleine Schlachthöfe gibt, und das Fleisch quasi frisch vor einem ähm produziert wird.

Schnurribärchen
20.02.2011, 16:31
Wie wäre es denn mit Barf? Ich denke in Tunesien ist es ähnlich wie in Indien, wo es so kleine Schlachthöfe gibt, und das Fleisch quasi frisch vor einem ähm produziert wird.

Zumindest geht die Wahrscheinlichkeit gegen Null, dass man in Tunesien einer Katze versehentlich rohes Schweinefleisch gibt :)

LG
Claudia