PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wieder mal Sandy



Yvchen
31.01.2011, 22:26
Sandy hat schon wieder seit Tagen wässrigen DF. Erst fings mit Matschekot an....ok da dachte ich noch naja wie schon einhunderttausend mal. Da waren wir schon beim TA, sie bekam AB und die Tropfen die Carma auch bekommt wegen ihres anfänglichen Durchfalls. Es half aber nur 3 Tage. Seit Freitag aber kommts aber wie Wasser und sie geht auch oft.
Waren gerade wieder beim TA, jetzt folgt wieder einmal das volle Programm, Kotprobe (hatte ich schon heut früh hingebracht - das muß man erst mal schaffen bei wässrigem DF :rolleyes:) und eben noch Blutabnahme. Das hatten wir vorigen Sommer erst alles noch beim anderen TA. Sie kriegt kein Leckerli, es gab keine Futterumstellung - einfach nichts! Ich verzweifle bald und weiß nicht mehr was ich noch machen soll.....:0(
Sie frißt auch an keinen Blumen rum oder ähnliches, sie ist da sehr vorbildlich schon immer. Sie hat jetzt ne Spritze bekommen und wir haben sie gleich mal ins Vitalfeld gesteckt. Ich hoffe wir finden bald die Ursache, seit Jahren ist das so aber so schlimm ehrlich gesagt noch nie einfach mal so. Voriges Jahr hatte sie das mal mit Emma zusammen aber da war es wohl ein Virus der rumging. Ach menno, ich bin nur noch im Wartezimmer meiner TÄ.....:0(

wuselkasten
31.01.2011, 22:32
Was sagen denn die Leucozyten? vielleicht ists ein Infekt wäre bei dem Wetter ja nicht schwer einzufangen :?:
Denn wenn sie dann einmal geschwächt ist wiederholt sich sowas ja doch sehr gern :(
Die arme Maus :hug:

Yvchen
31.01.2011, 22:41
Man hat ihr doch eben erst Blut abgenommen. Das dauert paar Tage. Aber sie geht doch nicht raus. Als sie letztes Jahr einen Infekt hatte war sie vorher schon draußen, da war Sommer, aber jetzt doch nicht. Was soll das nur noch sein, seit 11 Jahren schleppe ich diese Katze dauernd wegen Matschkot zum TA. Ich und auch meine dicke haben es echt satt. Mein alter TA gab ihr immer AB's und dann gings wieder paar Monate aber jetzt hilft das nicht mal mehr und Sandy haßt unsere neue TÄ (warum auch immer) und da ists noch blöder dauernd dahin zu müssen.

wuselkasten
31.01.2011, 23:17
hm..meine Mama hat mir erzählt unser Kinderarzt hätte meiner Schwester immer ABs gegeben und erst als sie da nicht mehr hingegangen ist wurde meine Schwester kaum noch krank :?:
Nagut das ist auch schon 20Jahre her aber vielleicht ists auch nicht gut wenn man immer ABs gibt :?: Nur ne Vermutung.
Vielleicht gibt ein Dunkelblutbild (oder wies auch immer heißt) beim Herrn Dr. Schabel Aufschluss darüber was sie hat. Die Katze meiner Mama hatte einen völlig übersauerten Körper, laut TA war sie aber immer gesund. Der Herr Dr. Schabel hat das dann aber mit dem Blutbild feststellen können. Ist ein sehr freundlicher Mann und berät auch gerne am Telefon.
Ruf doch da mal an, das kann ja nicht so weitergehen :(
Findest ihn auf WeWeWePunktDr-Schabel-TiergesundheitPunktDe
Klingt vielleicht sehr abwägig da mit nem speziellen Blutbild was herauszufinden aber das wär meine einzige Idee. Denn wie gesagt rein klinisch war Josi gesund! Und es hat ihn auch nicht gewundert dass die Tierärzte bei Josi nichts gefunden haben.

marylou
01.02.2011, 10:54
Oh nein! :eek:
Ich drück dir die Daumen, dass es ein Infekt ist, der schnell behandelt werden kann. Arme Sandy :(

Und wenns kein Infekt ist...
Vielleicht hat die neue TÄ ja einen Geistesblitz, wie sie Sandy halfen könnte?
Ich hoffe es so sehr für euch :hug: :kraul: :hug: :kraul:

Pampashase
01.02.2011, 11:52
Hallo Yvchen,

der Maus alles Gute!:kraul:

Wann kommen denn die Ergebnisse vom Bluthild?

Wenn ABs früher geholfen haben, könnten antibiotika-resistente Keime vorliegen. Und der Darm ist sicher auch durch viele ABs angegriffen.

Wenn die neue TÄ das nicht schnell in den Griff gekommen, würde ich zu einer TK mit innerer Abteilung mit ihr gehen. Ich weiß aber nicht, wie weit eine TK von Dir weg ist.

Die Idee von Wuselkasten mit Dr. Schnabel finde ich sehr gut. Hätte ich sogar mit unserem Kummerkätzchen gemacht. Aber mit ihr im Auto oder Zug mehrere hundert KM fahren, dass wollte ich ihr dann nicht antun. Kommt halt darauf an, wie weit ihr von dem Dr. Schnabel weg seid.:?:

LG Pampashase

Yvchen
01.02.2011, 13:49
Vielleicht gibt ein Dunkelblutbild (oder wies auch immer heißt) beim Herrn Dr. Schabel Aufschluss darüber was sie hat. Denn wie gesagt rein klinisch war Josi gesund! Und es hat ihn auch nicht gewundert dass die Tierärzte bei Josi nichts gefunden haben.
Wie soll das gehen mit einem Dunkelblutbild? Braucht der Blut von Sandy?



Wann kommen denn die Ergebnisse vom Bluthild?
Und der Darm ist sicher auch durch viele ABs angegriffen.
Na ich denke das Laboklin schon 3 Tage brauchen wird. Sie bekommt schon das beste Darmaufbaumittel was ich kenne.



Wenn die neue TÄ das nicht schnell in den Griff gekommen, würde ich zu einer TK mit innerer Abteilung mit ihr gehen. Ich weiß aber nicht, wie weit eine TK von Dir weg ist. Die nächste TK ist in Leipzig, ca. 90 km von mir, deren Ruf allerdings zu wünschen übrig läßt. Hinzu kommt das Sandy füchterlich leidet beim fahren und sie sich so fertig macht das sie einen Herzinfarkt erleiden könnte (das sagt auch der TA).



Die Idee von Wuselkasten mit Dr. Schnabel finde ich sehr gut. Hätte ich sogar mit unserem Kummerkätzchen gemacht. Kommt halt darauf an, wie weit ihr von dem Dr. Schnabel weg seid.:?:
Laut google ist der in Neuss, das sind von hier ca. 420 km eine Strecke, gesamt also über 800 km. Nee da kann ich sie gleich beerdigen. Hab gesehen das der größte Teil seiner Leistungen auch von meiner TÄ angeboten wird aber nicht alles.

Schnurribärchen
01.02.2011, 18:33
Könnte evt. ein THP mit Konstitutionsmitteln o.ä. etwas ändern? Ich habe eigentlich kaum Ahnung von sowas, aber wenn die Ärzte sich nur noch am Kopf kratzen und dabei ins Leere greifen, wäre der HP meine letzte Hoffnung.

Eurem puscheligen Kätzchen wünsche ich alles Gute! Vor allem dicke Würste und ein langes schönes Leben :hug:

LG
Claudia

wuselkasten
01.02.2011, 18:42
Wie soll das gehen mit einem Dunkelblutbild? Braucht der Blut von Sandy?

Da wird ein Tropfen Blut unterm Mikroskop angeguckt. Das kommt aus der Humanmedizin und das kann sonst KEIN Tierarzt und keine Tierklinik in ganz Deutschland. Wie gesagt würde mal anrufen und einfach mal fragen ob er ne Idee hat. Ich hab auch veranlasst, dass meine Mama da mit Josi hinfährt obwohl es sehr weit war, vielleicht kann man Sandy was beruhigendes geben? :?: Man sieht eben einfach viel mehr als auf nem normalen Blutbild.

Die nächste TK ist in Leipzig, ca. 90 km von mir, deren Ruf allerdings zu wünschen übrig läßt. Hinzu kommt das Sandy füchterlich leidet beim fahren und sie sich so fertig macht das sie einen Herzinfarkt erleiden könnte (das sagt auch der TA).

Da würd ich nicht hinfahren :(


Laut google ist der in Neuss, das sind von hier ca. 420 km eine Strecke, gesamt also über 800 km. Nee da kann ich sie gleich beerdigen. Hab gesehen das der größte Teil seiner Leistungen auch von meiner TÄ angeboten wird aber nicht alles.

Wie gesagt vielleicht klappts mit nem Beruhigungsmittel? Ruf den einfach mal an und lass dich beraten. Fragen kostet nichts und er versucht wirklich jedem Tier zu helfen. Ist auch total freundlich und spricht mit einem direkt und nicht durch die Sektretöse.

edit: Das Blut sollte theoretisch auch einschickbar sein (irgendwie mit spezieller ExpressPost oder so :?:), sprich ihn da mal drauf an :?: Denke er wird Verständis dafür haben, wenn Sandy nicht so weit reisen kann!

Tuuli
01.02.2011, 20:03
Huhu Yvonne,

ich find die Idee mit dem Anruf bei Dr. Schabel auch nicht so übel. Anrufen kostet nix und wenn er echt so nett ist, hat er vielleicht nen Vorschlag für dich. :?:

Ich drück die Daumen für Sandymaus :kraul:

Yvchen
01.02.2011, 20:29
Hhm das hätte ich eher wissen sollen, denn der armen jetzt so kurz hintereinander noch mal Blut ziehen lassen.....ich weiß nicht ob ich ihr das zumuten soll :?: Verdammt, hätt ichs doch nur gestern gewußt, meine TÄ hätte mir sicher n Tropfen mitgegeben.
Anrufen kann ich ja trotzdem mal. Tja wegen Beruhigungsmittel....sie kriegt schon Rescue-Globuli aber auch die helfen nicht. 800 km finde ich auch sehr heftig!
THP wäre vielleicht wirklich ne Idee, da müßte ich mal nachforschen ob hier einer sowas macht.

UlliLili
01.02.2011, 22:28
Da ist sicher das rote Blutbild gemeint und das macht Laboklin mit. Mein Rezept ist ja immer Rohfleisch und Diatab, aber das hast Du ja schon durch. Ich frage mal meine TÄ, was der so einfällt.
Halte durch! Gruß, Ulli

wuselkasten
01.02.2011, 22:48
Da ist sicher das rote Blutbild gemeint und das macht Laboklin mit. Mein Rezept ist ja immer Rohfleisch und Diatab, aber das hast Du ja schon durch. Ich frage mal meine TÄ, was der so einfällt.
Halte durch! Gruß, Ulli

das ist nicht gemeint, denn das was ich meine kommt aus der Humanmedizin :) Das macht normal niemand für Tiere, weder Laboklin noch TKs oder TAs.

Homer + Lilli
02.02.2011, 08:17
Das nennt man Dunkelfeldmikroskopie.
Hier mal ein Linkhttp://www.gesundheit-aktuell.de/naturheilkunde/naturheilkundliche-therapien/news/dunkelfeldtherapie-dunkelfeldmikroskopie.html

wuselkasten
02.02.2011, 18:57
Das nennt man Dunkelfeldmikroskopie.
Hier mal ein Linkhttp://www.gesundheit-aktuell.de/naturheilkunde/naturheilkundliche-therapien/news/dunkelfeldtherapie-dunkelfeldmikroskopie.html

Danke, ich habs gestern den ganze Abend nicht gefunden :bow::bow:

Schnurribärchen
02.02.2011, 21:06
Auf der verlinkten Seite gefunden (Textauszug):


Bei der Dunkelfelddiagnostik wird ein Tropfen Blut in vitalem Zustand mikroskopisch über einen längeren Zeitraum bis zum natürlichen Zerfall untersucht. Der erste Einblick gleich nach der Abnahme, zeigt die Fließfähigkeit und die Elastizität der roten Blutkörperchen im noch beweglichen Blut und damit ihre Versorgungsfähigkeit.

Somit kann man Herrn Dr. Schabel aus Neuss nicht einfach Blut einschicken. Er muss es selbst frisch abnehmen :(

LG
Claudia

Yvchen
02.02.2011, 23:15
Somit kann man Herrn Dr. Schabel aus Neuss nicht einfach Blut einschicken. Er muss es selbst frisch abnehmen
Genau das wollte ich gerade berichten. War halb zehn erst mit Sandy heut vom TA zurück :sporty:
Meine TÄ kennt Dr. Schabel, findet ihn und was er macht total klasse, war selbst schon zu Schulungen bei ihm und sagt auch das eingeschicktes Blut auf jeden Fall verfälschte Ergebnisse bringt. Sie hat dieses Experiment mit Dr. Schabel sogar selbst mit ihrem Blut durchgeführt, mit seinem Wissen zwar aber er wußte nicht von wem das Blut kam. Als er es untersuchte sagte er das diese Person so krank sei das sie nur noch ein paar Tage zu leben hätte. Das war dann meine TÄ. :eek: Sie hat mir auch erklärt warum aber ich kanns nicht genau wiedergeben, sorry.
Jedenfalls sollte er das Blut frisch abnehmen. Meine TÄ will auch bald so eine Methode anbieten.

Wir haben noch kein Ergebnis vom Blut oder Kot, wir hoffen morgen. Nicht mal das Vitalfeld hilft bei Sandy, das hatte bei Carma sofort angeschlagen. Es ist alles noch wässrig, nur geht sie nicht mehr so oft, es hat sich auf 2x reduziert.

wuselkasten
02.02.2011, 23:25
Hui na dann hoffe ich, dass deine TÄ vielleicht doch noch was machen kann und hoffe die Tests sind bald da, man fiebert ja echt enorm mit :sporty:
Vielleicht wärs wirklich sinnvoll das machen zu lassen wenn man Sandy irgendwie transportieren könnte :?:

Yvchen
05.02.2011, 14:42
Sandy gehts noch nicht besser. Die Laborwerte sind alle top in Ordnung, Blut spitzenmäßig sagt die TÄ und im Kot wurde bis auf Chlostridien nichts gefunden. Sie will ihr aber wegen den Chlostridien keine AB's geben, weil sie die Darmflora nicht noch mehr zerstören will. Ganz ehrlich....das nervt mich etwas! Dieser Dauer-DF ist kein Zustand mehr, für mich nicht und für Sandy erst recht nicht. Ich verstehe das nicht, wenn sie Chlostridien hat muß sie auch was bekommen dagegen. Wir wissen ja nicht ob die Chl. der Auslöser sind, und mit AB's könnte man das ja rausfinden. Carma hatte ja u.a. auch mal welche und hatte vom alten TA Tabletten bekommen, die hatten bei ihr nicht geholfen also war die Ursache ne andere. War ja dann auch so.
Das schlimme ist Carma hat sich offensichtlich angesteckt :0( Ganz toll!
Die TÄ will noch mal mit Laboklin telefonieren und mich dann anrufen was wir weiter machen können, sieht aber so aus als würde das erst Montag werden. Ich könnte ab :-(0) :mad:

UlliLili
05.02.2011, 14:47
Finde ich aber nachvollziehbar, dass der Darm aufgebaut werden muss. Wenn Du Sandy nur irgendwie zu Fleisch überreden könntest, das hilft einfach sehr oft, wie ich bei der Garagenbande wieder sehen konnte. Durchfall ist furchtbar. Ich drück Dich mal, Yvonne! Gruß, Ulli

Yvchen
05.02.2011, 14:56
Danke! Ja ist auch nachvollziehbar aber an der akuten Sache jetzt kann man nicht mit Homöopathie rumdoktern, das dauert viel zu lange ist meine Meinung. Das kann man im Anschluß doch immer noch. Und das Carma sich nun angesteckt hat nachdem bei ihr seit Wochen alles gut ist, finde ich unverantwortlich. Die ganze Therapie ist nun für die Katz gewesen.
Oh Ulli, ich konnte sie schon zu Fleisch überreden. Sie frißt plötzlich Rind, frag mich nicht warum....seit Carma da ist mag Sandy das auch :eek:
Das war so meine Sofortmaßnahme gewesen seit über einer Woche, aber leider hilft auch das nicht.

wuselkasten
05.02.2011, 15:54
Ich würde zum Dr. Schabel gehen.
Egal wie.
Homöopathie dauert nicht ewig wenn sie richtig angewendet wird. ABer es kostet mehr Zeit, Nerven und Geld weiter rumzudoktorn :( und Sandy kostet es Kraft ohne Ende.
edit: find das ganze rumdoktorn einfach quatsch. Da würd ich lieber einmal in den sauren Apfel beißen und ne richtige Therapie machen die auch Erfolg hat. Ich klink mich hier aus.
drücke euch die Daumen!

marylou
05.02.2011, 18:35
Ich kann mich Wuselkasten nur anschließen - bezüglich der Homöopathie.
Eine homöopathische Behandlung kann sehr schnell anschlagen, wenn man einen guten Homöopathen und somit das richtige Mittel hat. :)

Habe selbst Erfahrung damit - die Potenz für Luna war anfangs zu hoch gewählt. Schon nach 3 Stunden war deutlich Besserung zu sehen, da die Potenz zu hoch war, allerdings ins gegenteilige Verhaltensmuster :man: Also Rücksprache gehalten, Potenz geändert und alles war gut :rolleyes:

Der Hund einer Freundin, Luis wird homöopathisch gegen Epilepsie behandelt, weil die Medis nicht anschlagen. Er war schon nach einem Tag Globuli anfallfrei :tu:

(Wir sind übrigens beide beim gleichen Tier-Homöopathen gewesen. Ich war mit Luna persönlich da, Luis Anamnese wurde telefonisch durchgeführt, da er wegen seiner Anfälle nicht Auto fahren konnte - der TA hat beide auf Anhieb aufs richtige Mittel eingeschätzt und bei Luis auch die richtige Potenz).

Yvchen
09.02.2011, 15:30
So, da es bei Sandy immer schlimmer wird soll sie jetzt doch Metronidazol bekommen. Soll es nachher abholen. Ihr Kot sieht nun aus als ob etwas geronnenes in Öl schwimmt, das weiß ich weil sie dauernd auf den Klorand macht.
Hat jemand Erfahrung mit der Dosierung von Metro? Die TÄ sagt das es etwas schwierig ist weil man muß es genau ausrechnen weil es aus der Humanmedizin kommt.

UlliLili
09.02.2011, 20:46
Hallo, Yvonne, ja, das ist schwierig, da die Tabletten für Menschen sind und man die Tabletten teilen muss. So ca. 1/7 Tablette wars glaube ich. Das Zeug schmeckt total bitter. Ich mörser das und vermische es mit Hipp-Gläschen oder pürierten Thunfisch und Wasser. Katze in Handtuch einwickeln und rein damit. Ein Kampf sage ich Dir. Wenn Du kommst, gebe ich Dir mal einen Giardien-Test mit. Was ist denn die Diagnose?
Meine TÄ meinte ja, Mercurius und DiaTab. Erfolge mit Rohfleisch gibt es erst nach ein paar Tagen, oft ein oder zwei Wochen bis der Darm sich erholt hat.
Ich mach Dir mal ein Durchfall-Pack zurecht. DiaTab, Dysticum, Ulcecat. Colostrum, das ist das, was ich so habe. Irgendwas hilft dann immer.
Liebe Grüße, Ulli

marylou
09.02.2011, 21:00
Überleg dir nochmal, ob du nicht doch einen Versuch mit Homöopathie wagen möchtest.

Ein gute Hilfe, um nicht an einen Pfuscher zu geraten ist die GGTM,
da sollte der entsprechende TA Mitglied sein (http://ggtm.de/tierhalter/tierarztsuche/).
Im Idealfall findest du einen TA, der zudem klassisch behandelt und das Problem dann
von mehreren Seiten betrachten kann (genügend Labor- und Erfahrungswerte hast du ja - leider...).

Natürlich gehts jetzt erst mal vor, dass der akute DF endlich besser wird,
aber für die Zukunft wäre das eine Überlegung wert finde ich,
vor allem weil Sandy ja nie richtig zur Ruhe kommt.

:hug: :kraul: :kraul: :hug:

wailin
09.02.2011, 21:18
So wie Du das Aussehen beschreibst, liest sich das für mich nach einem so genannten "Fettstuhl". Dafür gibt es verschiedene Ursachen.

Durchfälle können auch durch eine Schilddrüsenüberfunktion ausgelöst werden. Ist das mal irgendwann ausgeschlossen worden ?

:cu:

Yvchen
10.02.2011, 10:42
Was ist denn die Diagnose?
Ich mach Dir mal ein Durchfall-Pack zurecht. DiaTab, Dysticum, Ulcecat. Colostrum,
Die Diagnose ist bisher : Chlostridium perfringens Enterotoxin - EIA : positiv! Also nicht bloß die Gasbildner sondern die Toxin bildende Variante. Auf einen Wert warten wir noch, TLI heißt der. Das wird aber von Laboklin nach Amerika geschickt und wird dort getestet, frag mich nicht warum. Von den DF-Sachen habe ich alles bis auf Dysticum und Colostrum. Dia Tab nimmt sie nicht und Ulcecat hattest du mir schon für Carma damals mitgegeben liebe Ulli. Giardien wurden mit getestet - negativ.
Tablette ging in Sandy ohne Probleme rein, ganz ohne Leckerli. Sie bekommt 2x ne halbe tägl. weil sie sehr schwer ist.


Überleg dir nochmal, ob du nicht doch einen Versuch mit Homöopathie wagen möchtest.
Im Idealfall findest du einen TA, der zudem klassisch behandelt und das Problem dann
von mehreren Seiten betrachten kann.
Genau so arbeitet meine TÄ, ganzheitlich und klassisch. Die ist auch in so nem Verband drin.


Natürlich gehts jetzt erst mal vor, dass der akute DF endlich besser wird,
aber für die Zukunft wäre das eine Überlegung wert finde ich,
vor allem weil Sandy ja nie richtig zur Ruhe kommt.

Ganz genau, und so wollen wir es auch machen! :tu: Jetzt geht das akute aber vor. Und wenn wir das haben machen wir weiter. Ich habe sogar schon mit einer Frau Dr. telefoniert die einen Blutstropfen von Sandy geschickt bekommt und dann versucht da was herauszufinden, habe ihr schon die ganze Geschichte von Sandy am Telefon geschildert. Das kommt alles von meiner TÄ. Das sind aber nicht solche Tests wie bei Dr. Schabel sondern was anderes, wo man kein frisches Blut braucht. Verzeiht mir wenn ich mir das immer alles nicht merken kann, ich bin so oft beim TA und dann immer stundenlang, das mein Kopf fast platzt :bow:



So wie Du das Aussehen beschreibst, liest sich das für mich nach einem so genannten "Fettstuhl".
Durchfälle können auch durch eine Schilddrüsenüberfunktion ausgelöst werden. Ist das mal irgendwann ausgeschlossen worden ?

Da hast du Recht Catrin, ich habe das auch gestern meiner TÄ gesagt weil der Kot sich total verändert hat. Als ich die wässrige Probe abgegeben habe war er noch nicht so. Schilddrüse wurde schon 2x getestet, alles gut. Sandy soll jetzt Bauchspeicheldrüsenenzyme zusätzlich kriegen.

Drottning
10.02.2011, 16:53
Entschuldigung, was ist die DIAGNOSE? Enzyme gibt man bei einer Pankreasinsuffizienz. Bei einer Entzündung sind sie kontraindiziert. Was hat die TÄ diagnostiziert, dass sie nun Enzyme gibt?

wailin
10.02.2011, 20:52
Nun ja, Fettstuhl wird meist durch eine Insuffizienz ausgelöst. Es gibt wahrscheinliche Ursachen und weniger wahrscheinliche. Bauchspeicheldrüse gehört zu den wahrscheinlichen.

Ein anderer Auslöser kann auch eine Glutenunverträglichkeit sein. Bekommt sie Futter in dem Gluten enthalten sind oder könnte sie z.B. einen Keks o.ä. erwischt haben ?

:cu:

Yvchen
10.02.2011, 23:05
Entschuldigung, was ist die DIAGNOSE? Enzyme gibt man bei einer Pankreasinsuffizienz. Bei einer Entzündung sind sie kontraindiziert. Was hat die TÄ diagnostiziert, dass sie nun Enzyme gibt?
Die akute Diagnose steht ein Stück weiter oben oben fettgedruckt, ein Wert ist aber noch nicht zurück vom Labor. Die Enzyme soll sie bekommen weil sie seit 11 Jahren (also seit ich sie mit nem halben Jahr bekam) immer mit wiederkehrenden breiigen Kotabsatz zu tun hat in unregelmäßigen Abständen. Es wurde in den Jahren schon alles untersucht und nichts gefunden. In dem aktuellen BB deuten wohl einige Werte darauf hin das es die BS sein könnte, zwar keine schlimmen Werte aber auch nicht ganz ok. Für das akute bekommt sie jetzt Metro und für das längerfristige Problem die Enzyme.

@ Catrin : mein vorheriger TA hat das mit dem Gluten auch mal ausgesprochen aber leider nie reagiert. Ich denk da in letzter Zeit oft dran, kann mir da aber nicht erklären warum es längere Perioden ohne breiigen Kot gab beim selben Futter :?:

Mir ist wichtig den akuten wässrigen DF in den Griff zu kriegen und dann gehen wir das immer wiederkehrende Problem endlich mal an. Meine TÄ versucht halt sich gleich um beides zu kümmern und rauszufinden was es ist, aber ich glaub das wird nix. Ist auch irreführend beim erzählen.

wailin
11.02.2011, 07:32
Yvonne - Es kann sein, dass die Symptome in "Wellen" auftreten. Lass uns morgen mal drüber reden....:cu:

Yvchen
11.02.2011, 10:33
Hab gerade recherchiert, Futter ist laut Hersteller absolut Glutenfrei!
Leckerchen in irgendeiner Form bekommt sie nicht.
Ich weiß nicht ab wann man die Wirkung von Metro sehen müßte, sie hat jetzt 1 1/2 weg und es ist noch ganz genauso wie vorher. Habe Berichte gefunden wo es schon nach 1 Metro besser war.

Yvchen
13.02.2011, 23:37
kurzes Update, vielleicht hat ja jemand noch ne Idee oder kennt das selbst. Sandy hat noch immer DF, nichts hilft. Metro bekommt sie seit Donnerstag und Enzyme auch.
Ich hatte schon bemerkt das ihr um das After drumherum das Fell ausgeht, schob es auf den dauernden DF. Hatte sie auch schon mal so. Als ich gestern Nacht von Ulli zurückkam sah ich das sie auch im Nacken kahle Stellen bekommt. Heute habe ich sie gewogen und sie verliert auch Gewicht. Sie hat seit Dezember demnach 700 gr verloren. Sie hatte immer stabiles Gewicht, so 6,2 kg. Nun wiegt sie 5,5 kg.
Weiß jemand noch irgendwas zu den Symptomen?

absinth
14.02.2011, 00:19
http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?wir/00000044/3481_05.htm?wir/00000044/3481_00.htm
Wenn ich das richtig verstehe, dann könnte der Durchfall auch wieder eine Nebenwirkung des Metro sein?
Die kahlen Stellen finde ich seltsam, wie sieht denn die Haut darunter aus?

AntonsMama
14.02.2011, 10:47
Yvonne, bei Rossmann gibt es übrigens die besprochenen Biotin-Tabletten, hab reingeschaut, die sind denke ich akzeptabel von der Größe...vielleicht kann man die noch halb machen und ab in nen leckerchen....
Blöd alles, wenn du nicht an ein Rossmann kommst, sag bescheid, dann geh ich morgen vorbei und schick sie dir....kosten 3euro oder so.
Schick mir ne PN mit Adresse, dann mache ich das morgen klar!

UlliLili
14.02.2011, 11:02
Huhu, Yvonne, das mit der Haut kann alles mögliche sein. Ein Pilz, Reaktion auf irgendwas. Es kann auch sein, dass sie auf ein Bestandteil im Futter reagiert. Nicht immer, aber immer mal wieder. Stella und Nikos hatten ja monatelang Durchfall, mal Giardien, dann Kokzidien und Bakterien. Nur mit Rohfleisch waren sie stabil, ein bisschen Trockenfutter und es ging wieder los. Sie bekamen dann Pilz und diese Pilzimpfung, dann wurde es viel besser. Nun fressen sie ja bekanntlich alles. Im Moment sind alle Katzen anfällig, wie wir Menschen auch. Wird es endlich Frühling und es gibt wieder mehr Sonnenlicht, wird es besser.
Gruß, Ulli

lammi88
14.02.2011, 11:40
Hautprobleme haben sehr häufig den Ursprung im Darmbereich. Die Haut ist das größte Ausscheidungsorgan im Körper. "Giftstoffe" (also entweder tatsachlich Gifte oder eben auch Sachen, die der Körper nicht verarbeiten kann), werden über die Haut ausgeschieden.
Genau das liegt bei Dir nahe, daß es zusammenhängt, zumal eben auch Durchfall vom Körper dafür vorgesehen ist, unverträgiche Stoffe möglichst schnell aus dem Körper zu schaffen... :?: Ich befürchte (hab nicht alles gelesen, Du hast ja schon länger Probleme, wenn ich das richtig erinnere :hug:) Du wirst um eine radikale Ausschlußdiät nicht herumkommen :( :hug: Einfach um auszutesten, was genau vom Körper nicht verwertet werden kann....

Yvchen
14.02.2011, 13:43
Die kahlen Stellen finde ich seltsam, wie sieht denn die Haut darunter aus?
Die Haut sieht sehr hell aus, wo sie rotes Fell hat ist die Haut hellrosa und wo sie schwarzes Fell hat ist die Haut fast weiß. Ganz normal, so war es schon immer. Ich sollte ihr Derma Fit geben aber das kann ich mir sparen da bekommt sie erst recht Dünnpfiff, das kenne ich schon. Ich besorge mir jetzt erst mal Biotin und hoffe das hilft wenigstens bei dem Fellproblem.
Komme gerade von der TÄ, sie sagt das Metro hätte spätestens am 3. Tag anschlagen müssen und es gibt wohl nicht viel anderes was gegen diese blöden Chlostridien hilft :(

AntonsMama
14.02.2011, 23:02
...Geduld....ich weiß das nervt alles tierisch und Sandy leidet...aber auch du musst ruhiger werden, sonst ist das kontraproduktiv...

Hab dir ja ne Pn geschrieben...wir haben wie gesagt mit Hautprob weil Darm futsch bei Artur hervoragende Erfolge erzielt und er hatte arge Neurodermitis...aber man braucht Ruhe geduld und bei der Katz wahrscheinlich nen absolut konstantes Fütterverhalten....

absinth
14.02.2011, 23:27
Puh, keine Ahnung was das sein kann. Gerupft vielleicht.

http://www.laboklin.de/pdf/de/news/laboklin_aktuell/lab_akt_0102.pdf Anderes AB?
Möglicherweise wirkts ja auch, aber der Durchfall ist trotzdem noch da.

Yvchen
15.02.2011, 13:51
Die Diagnose ist bisher : Chlostridium perfringens Enterotoxin - EIA : positiv!
:man: :man: :man: Das was ich hier geschrieben habe stimmt gar nicht !
Sie hat nicht die perfringens sondern Chlostridium difficile Toxin A/B.

@absinth : danke für den Link, ich habe mir die anderen AB's aufgeschrieben und wollte bei Laboklin gerade ein Antibiogramm nachbestellen. Leider darf ich das nicht, sondern nur meine TÄ. Die hätte aber meiner Meinung nach ja schon mal allein darauf kommen können....:(
Diese Art von Chlostridien können laut Labor zu akutem Nierenversagen führen!

rola
15.02.2011, 14:06
Yvonne, ich kann hier gar nichts zu beitragen, aber ich möchte Dich mal drücken :hug::hug::hug:

Und :kraul: mal Sandy und die anderen beiden von mir.

Yvchen
24.02.2011, 10:10
Sandy hat immer noch diesen wässrigen DF. Das sieht inzwischen so aus.....na ich sag mal......wie aufgeweichtes TroFu, nur viel dünner.
Die BSD Enzyme helfen nicht, weder die gespritzten noch die ich oral gebe. Darmaufbau bekommt sie seit Dezember, hilft auch nicht bis jetzt (ich denke es müßte doch wenigstens schon breiig aussehen).
Sie hat weiter abgenommen, noch nicht so das sie n Klappergestell wäre, aber sie verliert Gewicht. Das habe ich vorher noch nicht mal mit Diät geschafft. Fell geht immer noch aus und sieht struppig aus, sie bekommt aber Biotin.
Meine TÄ ist am WE in Bielefeld zur Schulung, dort will sie Sandys Fall mal mit anderen besprechen. Sie sagt wenn es z.B. BSD Krebs wäre würde Sandy schon nicht mehr fressen wollen. Aber darauf verlasse ich mich nicht wirklich ehrlich gesagt!
Hätte nie gedacht das ich mir wünschen würde wenn der Kot mal breiig wäre....:(

fressbienchen
24.02.2011, 12:09
Sandy hat immer noch diesen wässrigen DF. Das sieht inzwischen so aus.....na ich sag mal......wie aufgeweichtes TroFu, nur viel dünner.
Die BSD Enzyme helfen nicht, weder die gespritzten noch die ich oral gebe. Darmaufbau bekommt sie seit Dezember, hilft auch nicht bis jetzt (ich denke es müßte doch wenigstens schon breiig aussehen).
Sie hat weiter abgenommen, noch nicht so das sie n Klappergestell wäre, aber sie verliert Gewicht. Das habe ich vorher noch nicht mal mit Diät geschafft. Fell geht immer noch aus und sieht struppig aus, sie bekommt aber Biotin.
Meine TÄ ist am WE in Bielefeld zur Schulung, dort will sie Sandys Fall mal mit anderen besprechen. Sie sagt wenn es z.B. BSD Krebs wäre würde Sandy schon nicht mehr fressen wollen. Aber darauf verlasse ich mich nicht wirklich ehrlich gesagt!
Hätte nie gedacht das ich mir wünschen würde wenn der Kot mal breiig wäre....:(

och mensch:hug:

daumen sind gedrückt.

Wenn du nicht so weit weg wohnen würdest, würd ich sagen geh ma zu meinem TA, der ist Diagnostisch "unschlagbar".

sind noch chlostridien vorhanden?
Was ist mit dem Antibiogramm? schlägt da immer noch kein AB an?

Yvchen
24.02.2011, 14:46
Danke!
Da es die toxinbildenden Chl. sind, kann man leider kein Antibiogramm erstellen lassen, so das Labor! AB's kriegt sie keine mehr, haben eh nicht geholfen. Ich weiß nicht ob sie noch welche hat, ich denk mal schon, wo sollen die auch hin sein?!

AntonsMama
27.02.2011, 13:19
:hug:
und in paar Tagen/wochen nochmal ne Kotprobe???
Wie gehts euch allen sonst?

Yvchen
27.02.2011, 16:52
Hab ich auch schon überlegt! Mit der Homöophatie-Schiene kommen wir nicht weiter, sonst würde man ja wenigstens ne klitzekleine Besserung sehen! Ich habe eine 3-stellige Summe für Sandy im Febr. bei der TÄ gelassen und es hat nichts gebracht, rein gar nichts!
Ich denke drüber nach mit ihr wieder zu meinem alten TA zu gehen und ne erneute Kotprobe machen zu lassen. Bin mir aber noch nicht schlüssig.
Sonst ist alles ok, ich hoffe in Halle auch!

AntonsMama
28.02.2011, 09:46
Homöopathie kann auch mal länger brauchen bis sie erfolg zeigt....vorallem, da davon auszugehen ist, dass sandys darm massiv geschädigt ist durch die ständigen DF und Abs....
Wie schon per PN, bleib tapfer, halte die Ernährung stabil, lass den Kot testen in 1-2 wochen, dann entscheide weiter...wenn möglich würde ich aber die Finger von Ab lassen....das würde nur alles noch mehr durcheiander bringen....

Cats65
28.02.2011, 14:29
Ich habe mal mitgelesen.Bei Durchfall hatte ich immer mal wieder Erfolg mit Haferflocken in heißem Wasser und ner Prise Salz.Ein Löffelchen vom gewohnten Futter druntermischen,damits auch angenommen wird.Hafer sollen ja Gift aus dem Darm ziehen und nahrhaft sein.Vielleicht hilft es?

Yvchen
02.03.2011, 11:23
Ich habe mal mitgelesen.Bei Durchfall hatte ich immer mal wieder Erfolg mit Haferflocken in heißem Wasser und ner Prise Salz.Ein Löffelchen vom gewohnten Futter druntermischen,damits auch angenommen wird.Hafer sollen ja Gift aus dem Darm ziehen und nahrhaft sein.Vielleicht hilft es?
Sandy hat Chlostridien, ich denke da helfen Haferflocken nichts. Die würde sie auch nicht fressen freiwillig.

Sandy nimmt weiter ab! :(

UlliLili
02.03.2011, 12:22
hallo, Yvonne, ich glaube ganz fest, dass die Chlostridien nicht das Problem bei Sandy sind, sondern eine Nebenerscheinung. Blutbild wurde ja gemacht. Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse etc. alles in Ordnung, gell? Tumor etc. auch ausgeschlossen. Dann bleibt nur das Futter. Es wird eine Detektivarbeit sein herauszufinden, auf was sie reagiert. Man sagt ja, es dauert jeweils 4 Wochen bis man Gewissheit hat, das und das ist es nicht. Zum päppeln Bioserin. Das wirkt Wunder. Meine Garagenbande hat auch wieder Dünnpfiff, zumindest Nelson und Kassandra. Aber das geht auch wieder vorbei. Sie werden noch mal gegen Giardien behandelt, die vier Wochen sind rum, da kommt es dann oft noch mal wieder. Ist halt lästig, aber was hilfst. Ein Glück hat unser Hähnchenbauer geschlachtet, Jens hat gestern zwei große Kisten Huhn geholt.
Nicht den Mut verlieren. Gruß, Ulli

AntonsMama
02.03.2011, 20:14
:hug:
Yvonne, ich drück dich....
Ich glaub auch, dass es irgendwie auch am Futter liegt, ihr steckt in einem Teufelskreis....
Nicht den Mut verlieren....pack es an...

Haferflocken finde ich per se nicht so übel, aber für Sandy eher ungeeignet, sind wieder kohlenhydrate und die sind eher schlecht bei ungleichgewichtiger Darmflora....

Yvchen
03.03.2011, 16:23
hallo, Yvonne, ich glaube ganz fest, dass die Chlostridien nicht das Problem bei Sandy sind, sondern eine Nebenerscheinung. Blutbild wurde ja gemacht. Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse etc. alles in Ordnung, gell? Tumor etc. auch ausgeschlossen. Dann bleibt nur das Futter.
Bauchspeicheldrüse ist wohl nicht so ganz ok, deshalb bekommt sie Enzyme. Ein Tumor wurde bisher nicht ausgeschlossen. Ich verstehe auch nicht warum die TÄ kein Röntgenbild macht oder Ultraschall. Hab heut mal ausgerechnet was ich in 2 Monaten für Homöophatie bei der TÄ ausgegeben habe ( nur für Sandy!!! ), bin fast umgefallen, ich sag nur 3 stellig und es steht ne 4 am Anfang! Und für was? Für gar nichts! Wir sind keinen Schritt weiter. Da hätte sie denk ich mal Röntgen können, anstatt mir dauernd neue Homöophatische Mittelchen mitzugeben. Langsam nervt mich das alles und die TÄ auch!
Ich habe Sandy tagelang jetzt Kohletabletten verabreicht, auch die haben nichts bewirkt. Beim Futter hat sie angeblich ne Allergie gegen Rind, Kalb und Erbsen. Noch muß ich sie nicht päppeln, sie wiegt noch genug aber es geht weiter bergab.

AntonsMama
03.03.2011, 16:41
Schei... :hug:
Wenn es für Sandy nicht zu weit wäre, hätt ich gesagt, komm mit ihr mal bei unserer TÄ vorbei...

Schnurribärchen
03.03.2011, 16:45
Warum bittest du deine TÄ nicht, telefonisch oder per Fax / E-Mail etc. einen weiteren TA hinzuzuziehen, der sich evtl. auf andere Behandlungsmethoden versteht? Immerhin hat deine TÄ eine Diagnose erstellt, Untersuchungsbefunde parat und eine Behandlungsdokumentation, so dass sie dem Kollegen mitteilen kann, was Sandy hat und was alles schon nicht geholfen hat. Das erspart dir und deiner Katze zumindest die 480 km einfache Strecke zu dem Experten ;)

LG
Claudia

wailin
03.03.2011, 19:38
Auch wenn ich jetzt vermutlich von allen gesteinigt werde, aber hast Du es mal ganz schlicht mit billigem Futter versucht ? Also K.itekat, W.hiskas, F.elix, diverse Drogerie-/ Supermarkteigenmarken und die auch noch möglichst mit Sauce ?

Wenn hier "Neue" einziehen habe ich oft die Erfahrung gemacht, dass hochwertiges, also sehr proteinhaltiges, Futter grosse Probleme macht und die auch länger anhalten. Gibt's dagegen erst einmal kohlehydrathaltiges und damit proteinarmes Futter geht's deutlich besser. Rohfleisch führe ich dann langsam ein.

Und ja, meine bekommen alles, auch K.itekat und W.hiskas und Gourmet Mousse und auch viel rohes und Almo und TroFu und Aldi-Schälchen.

Die Blutwerte sind ok (auch vom 17-jährigen), kein bzw kaum Zahnstein, Normalgewicht und die Verdauung ist auch vorbildlich....also scheine ich ja doch irgend etwas richtig zu machen.

Mit dem aktuellen Futter funzt es ja scheinbar nicht und viel schlimmer kann es ja eigentlich kaum werden :?:

Nur ein Gedankengang.....liebe Grüsse :hug: Catrin

UlliLili
03.03.2011, 21:09
Halte ich für einen guten Ansatz. Die Katzen aus Griechenland kommen oft nicht gleich mit richtig gutem Futter zurecht. Da gibt es dann RC....
Hat denn Sandy besonders viel Durst? Gruß, Ulli

Yvchen
03.03.2011, 21:20
Find schon das sie mehr trinkt als früher, allerdings hat sie auch die Macke das sie mit dem Wasser gern spielt und es "anbrüllt" als ob sie rollig wäre :man: Ob sie da nun immer viel trinkt dabei krieg ich ja nicht dauernd mit. Meinst du wegen den Nieren? Die Werte waren ok.

UlliLili
03.03.2011, 21:51
Huhu, Yvonne, ich meine wegen der Bauchspeicheldrüse, wenn sie vielleicht ne Diabetes oder so haben sollte. Aber das hättest Du gemerkt. Gruß, Ulli

AntonsMama
04.03.2011, 08:57
...und wenn du den Tip mit der telefonischen Konsultation nochmal überlegst? Oder lass dir die Akten kopieren und Faxe sie einem anderen TA...

Hat eigentlich Intestinal funktioniert??? Weißt du das noch?

Yvchen
04.03.2011, 09:49
Huhu, Yvonne, ich meine wegen der Bauchspeicheldrüse, wenn sie vielleicht ne Diabetes oder so haben sollte. Aber das hättest Du gemerkt.
Das hat die TÄ laut ihrer Aussage gleich als erstes abgecheckt, Diabetes hat sie wohl nicht. Ich kann mich nur auf das verlassen was sie sagt.



Hat eigentlich Intestinal funktioniert??? Weißt du das noch?
Nass hat sie nicht angerührt und trocken hat nichts gebracht.

Moika
07.03.2011, 09:39
Hallo Yvonne,
hab heut erst mitgekriegt, was bei dir schon wieder los ist:hug::hug::hug:
Ich hab ja auch die Maja aus Spanien da. Die bekam jetzt auch über fast 5 Monate ne darmaufbaukur.Die hatte DF vom allerfeinsten:-(0). Aber das ist jetzt GSD ausgestanden. Allerdings habe auch ich bemerkt, daß sie auf hochwertiges Futter mit DF reagiert. Also hab ich bei ihr auch erst mal mit Billigfutter angefaangen. Mittlerweile sind wir bei Aldi Cachet 200g Dosen(das frühere SHA) und Grau NF.Allerdings die Sorten ohne Geflügel, denn auf die reagiert sie wiederum mit DF.
Also probier doch evtl. wirklich mal das etwas günstigere Futter aus. Wie gesagt, wir haben jetzt seit Anfang Oktober Darm saniert und erst die letzten Wochen ist es entscheidend besser geworden.

Lass den Kopf net hängen und fühl dich gedrückt:kraul::kraul::kraul:

Yvchen
24.03.2011, 21:03
Es sieht so aus als ob nun klar wäre was mit Sandy los ist, natürlich unter Vorbehalt.....
Offensichtlich reagiert sie allergisch auf Mais. Das habe ich mit Catrins Hilfe herausgefunden, ohne sie würde ich immer noch im dunkeln tappen.
Ich möchte es hier nutzen um ihr noch mal öffentlich zu danken! :bl: Sie kanns sicher schon nicht mehr hören aber ist mir egal :D
Ich habe das jetzt mehrmals ausgetestet und die Reaktionen mit sofort wässrigem DF, waren jedesmal gleich. Sandy bekommt immer noch Mutaflor und zusätzlich Paidoflor und bis jetzt ist alles gut.
Ich hoffe natürlich das bleibt nach der Darmaufbaukur dann immer noch so. Sie hat auch nicht weiter abgenommen, es war insgesamt 1 kg.

UlliLili
24.03.2011, 21:57
Also das wäre ja super, wenn jetzt Ruhe wäre. Mensch, Du hast aber auch was mitgemacht. Gruß, Ulli

Yvchen
24.03.2011, 22:21
Ja Ulli, das wäre zu schön! Ich jubeliere erst wenn Mutaflor alle ist und es so bleibt. Der Witz ist...Carma scheint ähnlich gelagerte Probleme zu haben, nur nicht in so schlimmen Ausmaß wie Sandy es jetzt hatte.
Oh man wenn ich mir überlege was ich beim TA hätte sparen können.....:0(

AntonsMama
24.03.2011, 22:58
...oh, na das klingt doch erstmal sehr gut, wir drücken ganz arg fest die daumen, dass ihr auch nach dem absetzen von mutaflor kein rückfall kommt und ihr die kurvbe endlich habt...ich gönne es dir so nach all den strapazen der letzten monate....
knuddel mal deine bande von mir....