PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie kann das passiert sein?



Dumpfi
26.01.2011, 23:56
Habt ihr ne Ahnung, wie ein Freigänger sich "nur" die Wirbelsäule brechen kann?
Der Kater einer Bekannten kam so nach hause gekrochen (mit lahmen Hinterbeinen).
Ich finde es verdammt komisch, dass neben dem Wirbelsäulenbruch keine weiteren leicht zu erkennenden Verletzungen entstanden sind.

Das Katerchen macht das Wissen über die Umstände leider nicht wieder lebendig. Aber ich bin nicht allein mit der Vermutung, dass da böse Menschen am Werk waren...darum such ich (um meine Wut loszuwerden) nach "normalen" Erklärungen.

absinth
27.01.2011, 00:10
Ein Fall aus "zu geringer" Höhe auf eine Kante wäre eine Möglichkeit. Wenn die Katze also nicht mehr genug Zeit hatte sich komplett zu drehen.
Kippfenster, innere Blutung sieht man auch nicht von außen.

UlliLili
27.01.2011, 10:13
Ja, Kippfenster kommt mir da auch in den Sinn. Passiert leider oft. Gruß, Ulli

Dumpfi
28.01.2011, 01:04
Kippfenster war auch erst mein Gedanke.
Aber kommen Katzen da allein wieder raus (wenn sie schon so schwer verletzt sind)?

Ryhinara
28.01.2011, 09:14
Kippfenster war auch erst mein Gedanke.
Aber kommen Katzen da allein wieder raus (wenn sie schon so schwer verletzt sind)?

Ganz ehrlich, wer kann das schon genau sagen?
Zufälle und kleine Wunder gibt es immer.

Wir hatten auch einmal einen Kater der seine Hinterbeiner nachschleifend nach Hause kam.
Seine Hüften waren gebrochen. Äußerlich sah man nicht wirklich was. Entweder wurde er angefahren oder jemand hat sich an ihm vergangen. Wir wissen es nicht.

oska
28.01.2011, 10:35
Kann mich Ryhinara nur anschließen...es wird keiner sagen können, was genau passiert ist.

Meine allererste Katze kam auch nach Hause und hatte in einem Hinterbein alle Sehnen gerissen. Die Vermutung des Arztes war, daß sie aus von etwas sehr hohem runter gefallen sein mußte oder angefahren wurde. Der einzige, der es hätte sagen können, nämlich der Kater, schwieg.

Pampashase
28.01.2011, 10:59
Hallo Dumpfi,

wie ist denn das Umfeld bei Deiner Bekannten? Also, ist da eine Straße in der Nähe, ist das eine Wohnsiedelung, wo der Kater auf einen fremden, ungesicherten Balkon kommen konnte, ist das offenes Gelände?
Gibt es dort die Möglichkeit, dass der Kater in eine fremde Wohnung kommen konnte um in einem Kippfenster hängen zu bleiben?

Gegen Kippfenster spricht für mich, dass Katzen für gewöhnlich nicht so einfach an gekippte Fenster kommen. Denn gerade jetzt im Winter sind die Zimmertüren ja meist geschlossen. Kippfensterunfälle passieren meist im eigenen Haushalt.

Warst Du dabei, als der Kater ankam?

LG Pampashase

Sabine
28.01.2011, 12:05
Aber kommen Katzen da allein wieder raus (wenn sie schon so schwer verletzt sind)?
Von alleine kommen sie da nicht wieder raus.

Dumpfi
28.01.2011, 13:33
Natürlich kann niemand genau sagen, was passiert ist.
Das weiß nur das Katerchen und der lebt ja nicht mehr und er hätte es uns auch nicht sagen können.
Es geht mir nur um Möglichkeiten...jeder findet es komisch, dass er (sichtbar) nur diese eine Verletzung hat und acht Leute haben bei der Nachricht ganz spontan "Wenn das mal nicht XXX war" gesagt...bei mir war es auch der erste Gedanke. Zuzutrauen ist ihm sowas durchaus. Allein der Gedanke macht uns unglaublich wütend...darum such ich für mich eine "normale" Erklärung, um diese Wut irgendwie loszuwerden.

Es ist ne Wohnsiedlung in nem recht "persönlichen" Ort. Man kennt sich hier untereinander.
(Ich bin zu meinem Freund hier in den Ort gezogen, wurde z.B. aufm Weihnachtsmarkt von einer ehemaligen Klassenkameradin seiner Tante angesprochen, sie hätte mich mit ihm gesehen, ich wäre wohl seine neue Freundin und sie wollt einfach mal gucken wie ich so bin...klingt jetzt komisch, hat sie aber auf nette Art und Weise gesagt..und das ist nur ein Beispiel von vielen)
Gerade die Leute in unmittelbarer Nachbarschaft wohnen da zum Großteil schon zig Jahre zusammen in der Nachbarschaft...ich bild mir umindest ein, dass die Nachbarn - sollten sie den Kater im eigenen Kippfenster / Garten finden bescheid sagen würden.

Katerchen war auch ein kleiner Angsthase...er ist nie auf die Straße gelaufen...klar kann es immer sein, dass er z.B. ner Maus hinterher gerannt ist und trotzdem auf der Straße war.
Durchgangsverkehr ist in der Straße auch nicht...nur Anwohner.

Sheratan
28.01.2011, 23:47
Nur mal zur Sicherheit - der Kater hat vom Tierarzt den Bruch diagnostiziert bekommen?

Dumpfi
29.01.2011, 01:36
Ja, der Bruch ist diagnostiziert und dann wurde er eingeschläfert.