PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was sollte ich alles nach der Kastra eines Katers beachten?



DarkMio
12.01.2011, 16:55
Wie die Frage oben gestellt ist, wird Gizmo (06/2010 geboren) nun nächste Woche Donnerstag von unserem Tierarzt kastriert. Was sollte ich danach beachten?
Der TA hat gemeint, wir sollen das Streu dann tauschen gegen Zeitungspapier, damit sich nicht eine Entzündung bildet...
Wir haben noch keinen zweiten Kater in der Wohnung. :)

Mit lieben Grüßen,

Mio und Mim

Drottning
12.01.2011, 17:00
Das mit der Zeitung ist Quatsch. Brauchst eigentlich gar nichts zu beachten. Bei Katern ist das ein minimaler Eingriff und schnell vergessen. :)

Minione
12.01.2011, 17:59
Echt?? :confused: Das hat er gesagt?? :?:

Katerchen stecken dass super schnell weg! Pebbles ist nachdem ich ihn geholt hab direkt durch die Gegend gewackelt, hat nochmal ne Std. :z: und war dann fit! Den ersten Abend hat er ein paarmal gejault und an seinem Popo geleckt das wars. Und ist ganz normal aufs Klo, - ohne Zeitung! :D

Sieh nur zu daß er 12 Std. vorher nix frisst, nach der Kastra nicht direkt irgendwo raufklettert wo er runter fallen kann und gib ihm nicht zu früh zu fressen damit ihm nicht schlecht wird. Viel trinken damit die Medis rausgehn, ansonsten schlafen lassen und fertig. Wenn du ihn ganz früh wieder kriegst, also dass er noch schläft, warm halten. Meine sind am nächsten Morgen schon wieder im Garten rum getobt!

Drottning
12.01.2011, 18:20
Richtig, warm halten, wenn er noch in Narkose sein sollte. Ich hab sie dann immer mit dem Kennel auf's Schaffell neben die Heizung gestellt.

Katzenzahn
12.01.2011, 18:57
Hast du schon hier gelesen?
https://forum.zooplus.de/katzen-gesundheit-medizin/t-was-gibt-es-zu-beachten-78121.html

DarkMio
13.01.2011, 01:14
Jetzt ... ja, Katzenzahn. ;)
Okay - dann behält er das Streu so. Seine Slugis-Box von Ikea mag er auch schon fürs Katzenklo und wir haben nicht einen halben Sandkasten in der Wohnung...

Gizmo steckt Narkosen auch richtig gut weg - bei seiner großen OP am Bauch stand der nach einer Stunde ziemlich fit wieder auf den Beinen und hat danach die Nacht durchgemacht (OP war gegen 18Uhr gewesen...), zur Freude der Tierärztin. ^^'
Ansonsten ist noch fast alles Katzensicher. (Maximalhöhe 1m) außer eine Stelle von Bank zu Tisch zur Arbeitsplatte auf die Mikrowelle auf ein Brett auf einem Schrank. 2,10 Meter... Aber da pass ich dann schon auf. ;)

Nächste Woche Donnerstag ist dann der Eingriff und dann langsam hier umräumen und alles für das neue Katerchen vorbereiten... :>
Alles geht vorran!

Mit späten, müden Grüßen,

Mio

Fritzis Mama
17.01.2011, 17:05
Hallo!

Meine letzten beiden (9 und 7,5 Monate) wurden am 3. Januar kastriert.
Sie waren nachmittags schon wieder fit und haben rumgetobt, als sei nichts gewesen - nur die Ohren haben 2 Tage gejuckt vom Tätowieren.

Was zu beachten ist: Am Vorabend das letzte Mal füttern, wenn er satt ist die Reste wegräumen.
In der Früh nüchtern lassen.
Nach der OP - je nach Narkose (bei Propofol-Narkosen sind sie z.B. schnell wieder fit) am besten im Korb ausschlafen lassen, in einen warmen dunklen Raum stellen.
Wenn er ausgeschlafen hat, erst mal nur Wasser saufen lassen, abends kann er schon wieder fressen.
Es ist nicht notwendig, eine Zeitung ins Katzenklo zu legen, er setzt sich ja nicht mit dem Hintern direkt auf den Sand.
Wenn er sich "hinten" leckt, dann weniger, weil es wehtut, sondern vielmehr weil er den fremdem Geruch (z.B. von Desinfektionsmittel) beseitigen will.
Auf jeden Fall ein paar Tage drin lassen, denn frisch kastrierte Kater können in den ersten Tagen noch Nachwuchs zeugen!
Bis sich unerwünschtes Verhalten wie z.B. Harnmarkieren, Raufen etc. legt, kann es allerdings bis zu mehreren Wochen - je nach Alter des Katers - dauern, da der Testosteron-Spiegel im Blut erst nach und nach absinkt.

Ansonsten wünsche ich für den Kater Gizmo alles Gute für Donnerstag!

Katzenzahn
17.01.2011, 22:25
Stimmt, eine Tätowierung könnte auch gleich mitgemacht werden.:?:

Ich habe gerade heute das hier wiedergefunden:
http://cuxkatzen.de/html/taetowierungen.html

AntonsMama
17.01.2011, 22:31
Ist chippen nicht ebenso sinnvoll? Tätowierungen sind doch umstritten, weil sie verblassen und zum teil verwischen....

absinth
17.01.2011, 22:39
Richtig, warm halten, wenn er noch in Narkose sein sollte. Ich hab sie dann immer mit dem Kennel auf's Schaffell neben die Heizung gestellt.

Hab grade am WE gelernt, dass es vom Narkosemittel abhängt. Je nachdem kann Wärme sogar ganz falsch sein. Also bitte den TA fragen!

DarkMio
20.01.2011, 20:18
So Gizmo hat die Kastra zumindest überlebt. überstanden noch nicht ganz. Er taukelt wie betrunken umher und fühlt sich auch sichtbar noch nicht wirklich wohl aber wir sind voller hoffnung.
Der TA hat es uns erneut ans herz gelegt, küchenrollenpapier anstatt streu in die klos zu machen. Wir befolgen erstmal seinen rat klingt auch garnicht so doof was er sagt.

So mal schauen wie er sich heute noch verhaelt aber denke mal er wird nur schlafen. Weil er kann ja nichts anderes im moment. Faellt ja beim laufen nur um.

Liebe gruesse miriam

Minione
20.01.2011, 20:24
Du, das ist alles völlig normal, mach dir keine Sorgen. :hug: :hug: Morgen gehts dem kleinen Katermann schon wieder gut, warte ab. Und wenns euch mit der Küchenrolle besser geht, - dann macht es einfach! Knubbel den Kleenen mal ordentlich von uns und berichte weiter bitte!

Homer + Lilli
20.01.2011, 20:30
So Gizmo hat die Kastra zumindest überlebt. überstanden noch nicht ganz. Er taukelt wie betrunken umher und fühlt sich auch sichtbar noch nicht wirklich wohl aber wir sind voller hoffnung.
Der TA hat es uns erneut ans herz gelegt, küchenrollenpapier anstatt streu in die klos zu machen. Wir befolgen erstmal seinen rat klingt auch garnicht so doof was er sagt.

So mal schauen wie er sich heute noch verhaelt aber denke mal er wird nur schlafen. Weil er kann ja nichts anderes im moment. Faellt ja beim laufen nur um.

Liebe gruesse miriam

Um wieviel Uhr ist er denn kastriert worden?

DarkMio
20.01.2011, 20:33
Danke danke. Martin sagt auch die ganze zeit das es ganz normal ist . Ich bin eben ein wenig ängstlicher ;)

Achja ich hab noch eine frage: er mag sich die ganze zeit an der wunde lecken. Ist zwar logisch, weil es ja anders riecht.
Sollten wir da ein wenig aufpassen das er das nicht so oft macht oder einfach machen lassen. Und wie sieht es aus mit in der nacht? Weil er wird langsam wieder mobil und nachts ist er meistens immer aktiver als tagsueber. Sollen wir da was beachten oder ihn einfach alles wie immer machen lassen?

Irgendwann zwischen 16 und 19 uhr ... wohl eher so gegen 18:30 wenn man ihn hier so rumtaumeln sieht ;)

Homer + Lilli
20.01.2011, 20:37
Ah o.K. Dann ist es in Ordnung.
Mit dem Lecken kommt es auf die OP Variante an. Homi wurde komplett ohne Fäden kastriert. Da durfte er dran lecken. Wie es ist, wenn mit Fäden kastriert wird, weiß ich nicht. Hat denn der TA nix dazu gesagt?

DarkMio
20.01.2011, 20:39
ALso wir sehen keine fäden und der TA hat nur gemeint es sei eine offene wunde. Deshalb schätzungsweise ohne fäden ...

Minione
20.01.2011, 20:45
Danke danke. Martin sagt auch die ganze zeit das es ganz normal ist . Ich bin eben ein wenig ängstlicher ;)

Achja ich hab noch eine frage: er mag sich die ganze zeit an der wunde lecken. Ist zwar logisch, weil es ja anders riecht.
Sollten wir da ein wenig aufpassen das er das nicht so oft macht oder einfach machen lassen. Und wie sieht es aus mit in der nacht? Weil er wird langsam wieder mobil und nachts ist er meistens immer aktiver als tagsueber. Sollen wir da was beachten oder ihn einfach alles wie immer machen lassen?

Irgendwann zwischen 16 und 19 uhr ... wohl eher so gegen 18:30 wenn man ihn hier so rumtaumeln sieht ;)

also von der zeitschiene alles ok!! Einfach machen lassen! Pebbles hat auch immer versucht den Popo zu lecken, hat er ganz schnell dran gegeben, tut wohl weh! :o, Der wird heute nacht schlafen, warte ab. kann sein dass er meint er könnte, das dauert dann aber nicht sehr lange, dann stellt er die Aktivitäten wieder ein. Passt nur auf dass er nicht klettern und runter fallen kann. Und stell viele Wassernäpfe aus, je schneller die Medis rausgehn um so schneller ist er wieder fit! Deshalb viel trinken.

DarkMio
21.01.2011, 02:25
Mittlerweile kann Gizmo wieder laufen. Wirkt langsam wieder fit. Morgen (heute... ^^') gibt es dann auch endlich was zu futtern...
Er wird gerade viel von uns durchgeknuddelt - wobei ich mich jetzt auch ins Bettchen haue. Mal die Tage gucken, dass da auch sich nichts weiter entzündet - und dann ist alles gut. :)
Dann kann auch Cola bald hier einziehen.

Minione
21.01.2011, 17:21
wie geht es Gizmo denn jetzt??? :bl:

Schnurribärchen
21.01.2011, 18:16
Mal die Tage gucken, dass da auch sich nichts weiter entzündet - und dann ist alles gut. :)

Genau! Laut meinem TA kann eine minimale Schwellung auftreten. Katerherzchen wird sich häufiger mal dort putzen. Entzündungen sollen selten sein. Man macht ja für eine frisch operierte Katze / Kater auch das Klo vollständig frisch, so ist es hygienisch genug :)


Dann kann auch Cola bald hier einziehen.

Damit würde ich noch etwas warten, so eine Woche oder 2. Mein grosser Kater Tiger hat sich z.B. nach der Kastration seine 3 kleinen Geschwister, vor allem die beiden liebesbedürftigen Jungs, mittels Pfotenhieb und kurzem Fauchen für 2 Tage konsequent vom Leib gehalten. Und Tiger ist deren Gegenwart gewöhnt seit sie uns zugelaufen sind, ca. Mitte Oktober. Dein Kater ist noch keine Gesellschaft gewöhnt. Lass ihn erst mal die Irritation über das fehlende Fell verdauen. Manche Katzen finden es nämlich störend mit nacktem Hintern auf Klo zu müssen, vor allem wenn da noch ein Fremder zuguckt ;)

LG
Claudia

DarkMio
22.01.2011, 16:15
Gizmo ist wieder Fit.
Katerchen Cola hat noch 2 Wochen bis er hier eintrifft, heute ist die Vorkontrolle.
Seit heute ist Gizmo extrem schmusebedürftig, spielt aber auch viel! ;) Also insofern, geht es dem kleinen richtig gut.