PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Panacur - Entwurmungsmittel



catweazlecat
11.05.2002, 10:04
Hallo Zusammen

verwendet von Euch jemand für die Entwurmung der Katzen Panacur?

Habe jetzt gehört es soll ein gutes Mittel sein und noch dazu vor Giardien schützen.

Nun wüsste ich gern mal wie man diese grossen Tabletten dosiert und ob man die 1x oder 3x in Folge geben muss zum Entwurmen.

Vielen Dank im Voraus!

Christiane
11.05.2002, 11:06
Leider kenn´ich das nicht; ich lasse meine Miezen immer mit per Spritze bei der Impfung entwurmen-finde ich viel besser, da es der Katze (und mir, hihi) viel Streß erspart. Paste geht ja noch, aber Pillen ??!!:confused:

Bei MEINEN Katern schier unmöglich; da hab´ich wieder nach langem Kampf für eine Woche jede Sympathie verspielt :D

Das würde mich aber sehr inteessieren, denn ich lese immer nur von Pasten oder Tabletten, aber NIE von der Spritze, die ICH persönlich viel besser finde......

Simone
11.05.2002, 12:21
dein TA müßte dir doch gesagt haben wie die sosierung ist danach sollte man sich auch richten.
gruß simone

Burgfräulein
11.05.2002, 17:36
Hallo,
Panacur ist zwar ein übliches Entwurmungsmittel, wird aber bei Katzen und Hunden eigentlich nur bei Giardien-Befall angewendet, zum Entwurmen nimmt man das üblicherweise bei Schafen.
Für Katzen gibt es eine ganze Menge andere Entwurmungsmittel, die vor allem auch einfacher zu verabreichen sind. Ich finde, Spritzen sind immer noch das beste, Tabletten eingeben ist bei Katzen nicht immer so einfach und vor allem können die die manchmal noch eine halbe Stunde später wieder rauswürgen. Panacur sind auch ziemlich große Tabletten.
LG, Burgfräulein

Angoracat
11.05.2002, 21:01
Hallo Silke,

ich entwurme immer mit Panacur, allerdings mit der Suspension. Die Dosierung zum Entwurmen findest Du in der Packungsbeilage.

Es hilft aber auch sehr gut gegen Einzeller (in meinem Fall waren es Flagelaten). Damals habe ich mit einer Tierärztin der Herstellerfirma gesprochen und sie sagte mir, dass ich die Suspension 5 Tage hintereinander und 14 Tage später nochmal für 5 Tage geben muß, damit sie dagegen wirkt. Trotzdem soll diese Art der Einzellerbekämpfung für die Katze nicht so belastend sein, wie die Behandlung mit speziellen Antibiotikas.

Seitdem nehme ich nur noch Panacur und bin damit sehr zufrieden. Entwurmung bei Kitten beginne ich 14 Tage nach Geburt und dann nur eine einmalige Gabe alle 14 Tage.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen.

Viele liebe Grüße

Ena
15.05.2002, 17:54
Hallo Silke,

ich habe mit den Tabletten von Panacur entwurmt.

Ich habe zwei längliche Tabletten bekommen, die musste ich halbieren und jeden Tag eine halbe Tablette ins Futter geben.
Nach vier Tagen wars schon vorbei und mein Kleiner war wurm und giariden frei.

Ich kanns nur empfehlen.

catweazlecat
16.05.2002, 09:25
Hallo Ute

heisst das du bekommst das Panacur in flüssiger Form? Das wäre ja viel einfacher zu verabreichen.

Ich bin so unschlüssig in welcher Dosierung ich das sonst mit den Tabletten anwenden soll. Die sind sehr gross und pro Stück für 5kg Katze zu benutzen. Halbiert wären sie dann aber für die Kitten noch immer zu viel, da die ja in den ersten Monaten keine 2,5kg auf die Waage bringen.

Auf dem Beipackzettel steht die Entwurmung für Hunde, bei Katzen eigentlich nichts über Vorbeugung sondern nur Giardienbekämpfung, deshalb bin ich so verwirrt. Auch steht dort man solle die Tabletten auflösen und dann unters Futter verabreichen. Wie soll ich aber so feststellen ob alle Kitten davon die gleiche Portion bekommen haben?

Das mit der Suspension interessiert mich. Bitte gib mir doch dazu noch die Infos.

Viele Grüsse

Ena
16.05.2002, 14:46
Hi Catweazel,

die Dosierung 1/2 Tablette war für ein Kitten. Mein Kleiner war da gerade mal 41/2 Monate alt. Es hat ihm nicht geschadet!

Gruss Ena

Kleeblatt
16.05.2002, 14:58
Hallo,

ich nehme auch die Suspension und zwar 0.5 ml pro kg Körpergewicht. Ich mache die Entwurmung normalerweise mit Flubenol P, bei den Kitten aber in der 10. Woche etwa mit Panacur, 5 Tage lang. Wer einmal Giardien hatte, beugt vor. Sicher ist sicher.

Allerdings muß das Zeugs ganz furchtbar schmecken! Meine Empfehlung: einen Raum nehmen, den man gut reinigen kann. Die Katzen speicheln unheimlich danach und schütteln sich - dann fliegt das alles durch die Gegend ... wunderbar!

Viele Grüße
Kleeblatt