PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Futterfleisch Sachsen



GabiLE
20.10.2010, 15:18
Hi,

bezieht jemand regelmäßig sein Fleisch von Futterfleisch Sachsen?

Ich kaufe seit Juli bei denen, d.h. es gibt bei uns hauptsächlich Rind oder Pute. Lino hatte seitdem 2x einen akuten Durchfall, d.h. Anfang September und jetzt vor 2 Tagen.

Das äußert sich dahingehend, dass er ca. 2-3 Stunden nach Fütterung unruhig wird, das Klo aufsucht. Das steigert sich so weit, dass er aller 1-2 Minuten Kotdrang hat, es im wässrig die Beine runterläuft und er letztendlich dort macht, wo er gerade sitzt. Das geht ca. 2-3 Stunden, dann ist Ruhe, er döst und nach einer weiteren Stunde setzt er eine normal geformte Wurst ab.

Beim ersten Mal war ich zur Notsprechstunde beim TA. Verstopft ist er nicht. Diese Woche war es nachts und es hat sich ohne Behandlung wieder gegeben.

Nun frage ich mich, ob da was am Fleisch ist, denn als ich vorher Supermarktfleisch gefüttert habe, gab es diese Anfälle nicht. Paul ist nicht betroffen, wobei der auch recht robust ist.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen bzw. "Qualitätsbedenken"?

Drottning
20.10.2010, 15:23
Ich beziehe ja jetzt schon länger nichts mehr von denen, weil ich nicht mehr barfe. Es war aber bis dahin der einzige Shop, in dem ich für alle meine Katzen einkaufen konnte. Hatte ja verschiedene durch - und mal fraß der Eine, mal der Andere, aber nie alle. Ich war rundum zufrieden - außer mit den Mäusen.

Ich würde es beobachten. Nützt ja nix, wenn es meine gefressen und vertragen haben, und dein Lino verträgt es nicht.

Wobei ich eine interessante Beobachtung doch noch weiter geben möchte: Als ich noch gebarft habe, gab es "regelmäßig" immer mal wieder Durchfall (bei allen Dreien). Habe ich immer mit Supermarkt-Hähnchenbrust wieder gut in den Griff bekommen. Seit ich Dose füttere, ist der Stuhlgang durchgehend normal (außer, wenn Tommy mal was geklaut hat, was ja dann klare Ursachen hat). Vielleicht doch ein Indiz?

GabiLE
20.10.2010, 15:30
Ich habe die jetzt mal angeschrieben, woher die ihr Fleisch beziehen und welche Qualitätskontrollen es durchläuft.

Wir haben Linos DF ja seit Monaten gut im Griff, aber der 2. Anfall gibt mir zu denken. Ich mag mir gar nicht vorstellen, was ist, wenn das mal passiert, wenn wir im Urlaub sind. Der macht wirklich ALLES voll und hat sichtlich Schmerzen, sowas habe ich noch nie erlebt. Paul ist immer stabil.

Drottning
20.10.2010, 15:32
Wenn Lino es nicht verträgt und dabei wirklich auch Schmerzen hat (so, wie du es beschreibst, klingt es GAR NICHT gut), würde ich ihm zuliebe dann lieber etwas mehr investieren und im Supermarkt einkaufen, wenn ihm das besser bekommt.

Berichte mal, was die antworten! Würde mich sehr interessieren.

lammi88
20.10.2010, 15:35
Wie ich schon geschrieben hatte, waren meine Mutter und ich mit der letzten Lieferung so gar nicht zufrieden. Nicht nur, daß ich bei der Putenbrust mehr Haut und fett dran hatte als Fleisch - meine Katzen fraßen nur mit mäßigem Appetit...
Ich habe nun beim Tierhotel bestellt und meine Bande haut rein. Leider, leider haben die Hühnermägen nur gewolft :( Aber gut - dann hole ich die eben wieder aus dem Supermarkt. Dafür hat das Tierhotel Antilope - da fahren meine voll drauf ab ;) Und das Fleisch sah definitv um Klassen besser aus als unsere letzte Ackert Lieferung....

GabiLE
20.10.2010, 15:36
Mich macht halt auch der Abstand stutzig. Da lagen 6 Wochen dazwischen. Ich bestelle ja immer 15kg und packe es in 300g Portionen ab. Theoretisch müsste der DF dann ja 3x auftreten, wenn 1kg-Paket schlecht war, weißte wie?

GabiLE
20.10.2010, 15:37
Um ehrlich zu sein, würde ich auch gern mal wieder Dose versuchen. Ich barfe ja aus der Not heraus :D Ich habe echt Schiss, dass sowas passiert, wenn wir 3 Wochen im Urlaub sind. Das möchte ich keinem Catsitter zumuten, ich kann hinterher renovieren und Lino ist damit ja auch nicht glücklich. Leider gibts Macs nicht bei ZP, das hätte ich gern nochmal versucht. Und um die 3,50€ Versand bei Sandra geize ich noch rum :rolleyes:

lammi88
20.10.2010, 15:39
Muß nicht...wenn die z.B. mehrere Tiere zerlegen und alles in einen Topf werfen, kann es durchaus sein, daß Du nur in jedem 2. Paket ein Stück von dem Tier hast, was z.B. irgendwelche Medikamente vor dem Tod erhalten hat. Bei Tierfutter muß das Fleisch nicht zum menschlichen Verzehr (also frei von AB, etc ) sein.... Ackert deklariert auch: "nicht für den menschlcihen Verzehr"

GabiLE
20.10.2010, 15:44
Hm, ok. Ich bestelle immer die 1kg-Pakete geschnitten. Da könnte das hinkommen.

Welche Website vom Tierhotel hast Du genommen?

lammi88
20.10.2010, 15:53
http://www.das-tierhotel.de/act/selfbarfing.htm

GabiLE
20.10.2010, 16:00
Uih, die sind ja sogar günstiger. Ich hab die Sachsen halt immer gern genommen, da die hier um die Ecke sind, sprich kurze Lieferwege haben. Das Tierhotel versendet nach Zahlungseingang bei Neukunden, oder? Da muss ich nämlich mit den Tagen kalkulieren. Ist das auch "nicht zum menschlichen Verzehr geeignet"?

lammi88
20.10.2010, 16:04
Stand nix drauf....
Bei Tierhotel kannst Du auch Wunschtermin angeben. Kostet etwas mehr, aber dafür kommts dann an dem Tag, den Du willst.

GabiLE
20.10.2010, 16:06
Hm, ich sehe gerade, die haben die von mir genutzen Fleischsorten entweder nur gewolft oder gar nicht. Ich weiß sicher, dass Lino Rind, Pute und Lamm verträgt, Huhn bin ich nicht sicher. Somit ist das Tierhotel raus :(

lammi88
20.10.2010, 16:17
Rind und Pute gibts als Stücken. Rindermagerfleisch hatte meine Mutter genommen. sah sehr gut aus. Auch meine Putenbrust geschnitten...:tu: Lamm weiß ich grad nicht. Antilope gibts zwar nur gewolft, aber meine liiiieeeben die. Dann gibts eben ab und an gewolft...was solls ;)
Die Putenmägen waren übrigens auch sehr viel besser als die von Ackert. Die vom Tierhotel haun meine weg - di evon Ackert wurden nicht mit dem Popes angeschaut....

GabiLE
20.10.2010, 16:26
Ich hab da eben in Shop geguckt, das gab es alles nicht *blindbin?* Ich hab die jetzt mal angeschrieben, was die wie anbieten und woher die ihr Fleisch beziehen. Und ich hab gesehen, die sitzen auch hier bei uns in der Nähe *supportlocalbusiness* :D

Drottning
20.10.2010, 17:35
Um ehrlich zu sein, würde ich auch gern mal wieder Dose versuchen. Ich barfe ja aus der Not heraus :D
So war's ja damals bei mir auch - und obwohl ich weiß, das Barfen besser ist als Dosenfutter zu füttern, bin ich im Moment einfach richtig froh, dass ich's nicht tue. Ich wollte es ja ausgewogen machen und hab mit Innereien gerechnet und gemacht. War sicher 'ne tolle Sache, der Abend des Tages, wo die große Lieferung kam, war aber immer tierisch anstrengend. Ich vertrete nach wie vor die Meinung, dass Barfen klasse ist, und trotzdem will ich's grade gar nicht mehr. Klar, man könnte sich's mit den Pülverchen auch leicht machen... so, wie ich's am Anfang gemacht habe: Muskelfleisch, Pülverchen, Ballaststoffe, fertig. Ging ja auch.

Nee, ich bleibe erst mal bei der Dose. Gewolftes mag Paulinchen nicht - und wegen der mach ich eh den ganzen Zirkus. Sie kommen jetzt alle so gut klar mit dem Futter, warum sollte ich wechseln.

Tierhotel - das fraß Paulinchen ja gar nicht und war früher immer komplett gewolft. Haben die die Qualität verändert?

lammi88
20.10.2010, 19:22
Ich hab da eben in Shop geguckt, das gab es alles nicht *blindbin?* Ich hab die jetzt mal angeschrieben, was die wie anbieten und woher die ihr Fleisch beziehen. Und ich hab gesehen, die sitzen auch hier bei uns in der Nähe *supportlocalbusiness* :D

Nee, bist nicht blind - ist anscheinend grad nix da. :?:

GabiLE
21.10.2010, 06:47
Sooo... das Tierhoitel hat geantwortet. Ich habe nach den Fleischquellen und Qualitätsprüfung sowie dem allgemeinen Angebot gefragt.

Zitat:

Hallo,

wir haben sehr viele Artikel von Rind und Pute. Hier gibt es auch Ware die am Stück bleibt oder geschnitten wird. Es wird jeden Tag produziert und dementsprechend ändert sich auch das Angebot im Shop.
Alle Artikel durchlaufen die gleichen Untersuchungen auf den Schlachthöfen, wie Lebendmittel und zusätzlich werden in geregelten Abständen auch unserer fertigen Artikel ins Labor geschickt.


Hm :?: Die fragte, woher das Fleisch stammt, blieb unbeantwortet. Entweder es wurde übersehen oder ich muss da was hineindeuten. Bedeuten die Untersuchungen auf den Schlachthöfen automatisch, dass das Lebensmittelqualität ist?

lammi88
21.10.2010, 07:53
Nein, auf den Schlachthöfen wird geschaut, was in den Papieren steht und für welche Kat das Fleisch eingeteilt wird. Wobei Kat 3 direkt zum Abdecker kommt, Kat 2 bei den Schlachthöfen separat gehandhabt wird (z.B. Futterverwertung) und Kat 1 eben nur für den menschlcihen Verzehr zugelassen ist. Sprich: frei von AB und Medikamentenrückständen. Generell wird nur in Schweden (Bozita) für Futtermittel Kat 2 nicht zugelassen. Schweden hat Kat 1 auch für Heimtierfuttermittel.Alle anderen EU Länder produzieren Tiernahrung mit Kat 2 und Kat 1 Restbeständen.

GabiLE
21.10.2010, 07:57
Kranke Tiere kommen dann zum Abdecker, alles, was nicht für den Menschen geeignet ist, ins Tierfutter. Na super. Ich will nich mehr :(

lammi88
21.10.2010, 08:36
Kranke Tiere kommen dann zum Abdecker, alles, was nicht für den Menschen geeignet ist, ins Tierfutter. Na super. Ich will nich mehr :( oder in Döner :D :D :D

GabiLE
21.10.2010, 08:40
*mrpf*

UlliLili
08.11.2010, 15:28
Also Futterfleisch Sachsen ist ja ein Bio-zertifiziertes Unternehmen. Das heisst, sie dürfen nur Bio-Fleisch verarbeiten. Fleisch von kranken Tieren dürfen überhaupt nicht in Verkehr gebracht werden (Seuchen!). Klar kann auch ein Bio-Huhn Salmonellen haben, das macht fiese Durchfälle, aber es ist doch wesentlich seltener.
Ich habe noch nie da bestellt, werde es jetzt aber tun, denn die Preise sind günstig.
Mir ist wichtig, dass auch das Tier, das ich verfüttere, ein einigermassen anständiges Leben hatte. Und das ist bei billigem Supermarktfleisch nicht der Fall. Bei Bio schon.
Bis jetzt habe ich beim Bauern gekauft und dann alles zerlegt. Aber das ist ne ganz schöne Arbeit. Drum probiere ich das nun mal aus. Gruß, Ulli

GabiLE
08.11.2010, 15:32
Ulli, die verkaufen auch Nicht-Bio-Fleisch. Und auf meine Frage, woher die ihr Fleisch beziehen und welche Kontrollen es durchläuft, habe ich keine Antwort bekommen...

Ach und die aktuen Wasserdurchfälle sind beim Rind aufgetreten, also nix mit Salmonellen :(

lammi88
08.11.2010, 15:49
Also Futterfleisch Sachsen ist ja ein Bio-zertifiziertes Unternehmen. Das heisst, sie dürfen nur Bio-Fleisch verarbeiten. Fleisch von kranken Tieren dürfen überhaupt nicht in Verkehr gebracht werden (Seuchen!). Klar kann auch ein Bio-Huhn Salmonellen haben, das macht fiese Durchfälle, aber es ist doch wesentlich seltener.
Ich habe noch nie da bestellt, werde es jetzt aber tun, denn die Preise sind günstig.
Mir ist wichtig, dass auch das Tier, das ich verfüttere, ein einigermassen anständiges Leben hatte. Und das ist bei billigem Supermarktfleisch nicht der Fall. Bei Bio schon.
Bis jetzt habe ich beim Bauern gekauft und dann alles zerlegt. Aber das ist ne ganz schöne Arbeit. Drum probiere ich das nun mal aus. Gruß, Ulli


Uli: Was Du meinst, ist Kat 3 Fleisch. Kat 2 ist nicht zum menschlichen Verzehr zugelassenes Fleisch und Innereien und "Nebenprodukte", die aber noch in die Futterverwertung gehen dürfen. Und genau das landet in der Tiernahrung. Einziges Land, was Kat 2 NICHT für Tiernahrung zuläßt ist Schweden. Da muß Kat 1 genommen werden. Das hat auch nix mit Bio oder nicht Bio zu tun. Auch bei Bio kann Kat 2 Fleisch entstehen.

Drottning
08.11.2010, 19:27
Ich sag's jetzt einfach noch mal: Seit ich nicht mehr barfe (mit dem Fleisch von diesem Shop), haben meine keinen Durchfall mehr gehabt. Der trat sonst sporadisch auf - ohne offensichtliche Ursache. Manchmal hat Tommy jetzt noch Durchfall, aber das hat IMMER einen Grund, weil er eben gerne alles, was irgend fressbar ist, aber seinem Katzenmagen nicht unbedingt bekömmlich, klaut. Sonst: Null, nix. Deshalb denke ich mittlerweile auch, dass das Fleisch von dort nicht das beste sein wird.

UlliLili
08.11.2010, 20:36
Hallo, Ihr, na dann lasse ich es. Obwohl ich es mir nicht so recht vorstellen kann, denn die Tierfutterhersteller unterliegen ja den gleichen Kontrollen wie ein Lebensmittelhersteller. Ich wollte mal selber Katzenfutter herstellen lassen. Und bei Bio ist eben die Kontrolle schon vor dem Schlachthof einfach besser. Ich würde da auch nur Bio kaufen. Aber klar, die Hygiene muss stimmen, der Versand etc.
Fleisch, das nicht für den menschlichen Verzehr ist, ist ja per se kein schlechtes Fleisch.
Ich habe wieder 6 Bio-Puten beim Bauern bestellt. Da stehe ich einen Tag da und schnippsle. Aber da weiß ich was ich habe.
Dorothea, warum barfst Du nicht mehr? Du warst doch ein glühender Verfechter. Was ist passiert? Gruß, Ulli

GabiLE
08.11.2010, 20:43
Aber klar, die Hygiene muss stimmen, der Versand etc.
Fleisch, das nicht für den menschlichen Verzehr ist, ist ja per se kein schlechtes Fleisch

Versand und sicher auch Hygiene haben gepasst. Bei mir kam das immer noch total tiefgefroren an.

Wir hatten innerhalb von 12 Wochen 2x totalen Wasserdurchfall, sowas habe ich noch nie gesehen. Und das trat erst auf, als ich Futterfleisch und nicht Supermarktfleisch gegeben habe. Ca. 2-3 Stunden nach der Fütterung. Da muss irgendwas im Fleisch gewesen sein, denn Lino bekommt nichts, aber auch gar nichts anderes.

Drottning
08.11.2010, 20:46
Schau hier: https://forum.zooplus.de/showpost.php?p=1914834&postcount=45

erst war es einfach aufgrund der Hitze - und dann habe ich eben die Vorteile wahrgenommen. Wegen Paulinchen hab ich mit der Barferei angefangen und wegen ihr wieder damit aufgehört. Alles dreht sich um meine Madame! :D Der Zeitspareffekt kommt mit dazu. Aber es war eine schwere Geburt, bis ich ein paar Futtersorten gefunden habe, die ich mit gutem Gewissen verfüttern kann, weil sie hochwertig sind.

Ich bin nach wie vor "pro Barf", aber man muss eben schauen, was für die eigenen Katzen dann der beste Weg ist. Ich kann schlecht die Kater barfen und Paulinchen nicht. Fleisch ist das, was sie letztlich am meisten mögen, da kann ich nur entweder alle oder eben keinen barfen. Und am Sonntag gibt's immer eine RIESEN-Portion Fleisch. :D

Drottning
08.11.2010, 20:48
Versand und sicher auch Hygiene haben gepasst. Bei mir kam das immer noch total tiefgefroren an.
So war es bei mir auch!

Wir hatten innerhalb von 12 Wochen 2x totalen Wasserdurchfall, sowas habe ich noch nie gesehen. Und das trat erst auf, als ich Futterfleisch und nicht Supermarktfleisch gegeben habe. Ca. 2-3 Stunden nach der Fütterung. Da muss irgendwas im Fleisch gewesen sein, denn Lino bekommt nichts, aber auch gar nichts anderes.
So schlimm und vor allem so eindeutig war es bei uns nicht. Ich habe den sporadisch auftretenden Durchfall nie groß gewertet, aber eben interessanterweise hatten sie immer alle drei Durchfall. Und jetzt eben so gar nicht mehr. Das ist schon merkwürdig.

UlliLili
08.11.2010, 21:41
Ich glaube es Euch natürlich, wobei der Durchfall ja auch ganz viele andere Ursachen haben kann. Bei uns steht Fleisch halt oft auch mal ne Stunde. Im Sommer, wenn die Türen offen sind, gehen da sofort die Fliegen dran und das ist einfach nichts. Jetzt im Winter ist das kein Problem mehr und es gibt wieder mehr Rohes. Gruß, Ulli

GabiLE
09.11.2010, 08:25
Bei uns verschwindet Fleisch binnen Sekunden in der Katze :D

AntonsMama
09.11.2010, 09:36
Hier auch...aber nur in einer :D

Drottning
09.11.2010, 13:58
Bei uns verschwindet Fleisch binnen Sekunden in der Katze :D
Bei uns auch... das ist WAHNSINN, wie schnell das geht. Aber auch anderes Futter wird zumindest von den Katern inhaliert, Paulinchen ist etwas gemächlicher. Aber Fleisch? Stehen lassen? Neeee... :D