PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nach Beziehungsdrama - Hund entführt! (Österreich)



Emma1978
28.07.2010, 20:30
Aus einem anderen Forum:

Nach Beziehungsdrama - Hund entführt!

Liebe Tierfreunde heute wende ich mich mit der Bitte um Mithilfe an Euch. Bei der Suche nach unseren Hund brauchen wir viele... Menschen die Ihre Augen für uns offen halten. Deshalb leitet diese Meldung bitte auch großzügig an alle Foren, Hundeschulen, euren Friseur, Futtermittlehändler, Hundeschulen, Tierarzt etc weiter druckt sie eventuell aus und pinnt sie beim Gassiegehen an den Weg ein junger Hund braucht eure Hilfe.

Der Hund wurde nach Beendigung der Beziehung vom EX Partner meiner Tochter, offenbar um die junge Frau zur Rückkehr zu bewegen, entführt. Inzwischen ist klar dass er nicht vor hat das Tier zurückzugeben. Der junge Mann hat keinerlei Besitzanspruch und das Tier hat zu ihm bestimmt keine größere Bindung als zu meiner Tochter. Es handelt sich bei der Hündin um unsere gerade ein halbes Jahr alte selbst aufgezogene Tinkerbell. Tinkabell ist eine Blue Merle Australian Shepherd Hündin mit langer Rute, weißen und kupferfarbenen Abzeichen, blauen Augen und auffälligsten Merkmal einem schwarzen "Gürtel" um den gesamten Körper. Tinkerbell ist gechippt und bei Tasso registriert und dort bereits von uns als verloren gemeldet. Beide Eltern sind DNA geprüft und so läßt sich das Tier auch nach einer möglichen Entfehrnung des Chips einwandfrei identifizieren.

Es wurde bereits eine Anzeige bei der Polizei gestellt. Diese zuckte jedoch mit den Schultern bei der Frage wie man das Tier zurückbekommt. Und da es ja "nur " eine Sache und kein Kind ist.....Wir vermuten den derzeitigen Aufenthaltsort in Wien, jedoch ist auch jeder Aufenthaltsort in Deutschland oder anderswo denkbar. Der Täter hat zur Zeit noch einen Wohnsitz in Lauingen an der Donau wo er sich jedoch nicht mehr aufhält.

Da wir den jungen Mann nun kennen machen wir uns sehr große Sorgen um das körperliche sowie geistige Wohl unserer geliebten Hündin. Bitte wer Tinkerbell seit Ende Juni 2010 irgendwo auf dieser Welt gesehen hat - meldet Euch. Wem Sie über den Weg läuft - denn irgendwo muß sie ja Gassie geführt werden, Futter für sie organisiert werden und gegebenenfalls eine medizinische Behandlung erfolgen lasst die Hündin falls ihr sie entdeckt bitte nicht einfach weiter ziehen ruft gegebenenfalls die Polizei zur Hilfe, aber gebt uns auf jeden Fall einen Hinweis über den Verbleib und dem Zustand unseres geliebten Tieres!

E-mail an companiondog@googlemail.com

Wir bedanken uns bei allen Tierfreunden die Ihre Augen für uns offen halten.

www.companiondog.eu


Fotos sind auf der Homepage.

Stina
28.07.2010, 20:36
wie schlimm
arme Tinkerbell und arme Besitzer :0(

würde so ein ..... von Mann meinen Andy entführen würde ich ihn *zensiert* und ihm den *zensiert* :mad:

Leute gibts, nenene

Emma1978
28.07.2010, 21:18
Ja Stina, ich würd auch durchdrehen :0(

Anja+Snoopy
29.07.2010, 10:05
Hallo Claudi&Emma, ich würde Euch raten Euch an die Presse (Zeitungen, TV) zu wenden, vielleicht erreicht Ihr ja damit etwas. Ich hoffe mit Euch dass Ihr Tinkerbell bald wieder zurückbekommt. Habt Ihr schon mal in Tierheimen nachgefragt? Könnte ja sein dass der Kerl der Hündin überdrüssig wurde und sie abgegeben hat. Liebe Grüße und viel, viel Glück bei der Suche,

peanutsnorfolks
29.07.2010, 10:25
Tierheime versuchen eigentlich bei registrierten Hunden, den Züchter oder Halter ausfindig zu machen.
Also wird der Hund eher nicht im TH sein.

Was Menschen alles so machen, wenn sie sich gedemütigt fühlen :sn:

nureinhund
29.07.2010, 18:24
Jutta, sag das nicht. Hier war im Spätwinter ein Hund entlaufen, er kam über die "Zuflucht der Tiere". Nach sechs Wochen fing ihn die Polizei ein, brachte in ins "Tierheim Franz von Assissi". Dort stand er dann ... Keiner telefonierte, keiner wusste was. Weder Polizei, noch TH. Erst als das TH eine Annonce im Käsblatt hatte, kam der Wuff wieder zu den Haltern.

Deshalb lieber einmal zuviel anrufen, meist hat man eh ja erst "das macht der Kollege", egal wo man anruft :D.

Bei dem Kerl muss man froh sein, dass es "nur" der Hund war und nicht die junge Frau!

peanutsnorfolks
29.07.2010, 18:36
Ich dachte, die kontrollieren in den TH als erstes, ob ein Hund gekennzeichnet ist.
Denn dann ist es doch super-einfach, den Halter oder Züchter (bei Rassehunden aus VDH-Vereinen zumindest) zu finden.

Mh, ich bin wohl zu naiv.

Stina
29.07.2010, 18:47
nein Jutta, nicht naiv, zu gutgläubig eher.

bin im Moment auch mal wieder sehr gut auf TH zu sprechen :rolleyes:

und nicht immer informieren sie die Züchter: weil die alle böse sind und das gute TH den Hund vorm bösen Züchter beschützen muss und ihn deswegen nicht informiert geschweige denn den Hund rausrücken will :rolleyes:

LG, Stina

peanutsnorfolks
29.07.2010, 19:28
Sie sollen ihn ja auch nicht rausrücken, sondern dem Besitzer wiedergeben.
Und wenn der den Hund nicht mehr will, ist er nach meinen Kaufverträgen ja sowieso wieder an mich zurückzugeben.
Das gilt dann ja wohl auch für das TH, denke ich jedenfalls :?:

Aber Du hast Recht, Stina, meist bin ich zu gutgläubig ;)

nureinhund
29.07.2010, 19:54
Jutta, was soll ich denn von Leuten erwarten, die bei Mico sagten "Lassen Sie ihn kastrieren". Ach ne, zum zweiten Mal? Selbst wenn ich gewollt hätte, wäre es kaum gegangen. Wer nicht mal nach :floet: gucken kann, ist für mich nicht kompetent.

Einmal wollten sie mir schwarze Welpen mit Minipfötchen (höchstens Pudelgröße) als Neufi-Mixe andrehen :(.

Deshalb frage ich immer persönlich den Leuten ein Loch in den Bauch, egal, ob ich nerve oder nicht. Geht ja nicht anders.

Anja+Snoopy
04.08.2010, 14:49
Hallo Claudi&Emma,
habt Ihr schon irgendwas herausfinden können? Hoffe Ihr bekommt Tinkerbell bald wieder, LG,

Shaman
05.08.2010, 14:44
Sie ist wieder da:

http://www.companiondog.eu/

coramadden
05.08.2010, 15:16
einfach schön zu lesen :wd:

Speedy1606
10.08.2010, 22:26
Suuuuuper!!!! :wd::wd::wd: