PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zu Nafu - wg. Umstellung



sunnysu
11.04.2010, 11:10
Hallo,

so, bei mir wird jetzt auch konsequent auf Nafu umgestellt. Hintergrund ist, daß bei Sammy ein leicht erhöhter Crea festgestellt wurde. Dazu auch mein Fred unter Gesundheit. https://forum.zooplus.de/katzen-gesundheit-medizin/t-leicht-erhohter-crea-74288.html

Ich habe bisher auch schon immer am abend Nafu gefüttert, aber nur Ergänzungsfutter, wie Almo, Applaws, Schmusy Fisch und Miamor Feine Filets. Diese Futter haben alle die Konsistenz von Filetstreifen, die sehr gerne gemocht wird. Ich habe zu früheren Zeiten schon versucht, Pate oder Bröckchen zu geben, was immer total verschmäht wurde.

Das Ergänzungsfutter kann ich ja nicht auf Dauer alleine füttern, evtl. jetzt mal zur Umstellung auf "nur" Nafu, aber ja nicht dauerhaft.

Bei der Suche nach einem Alleinfutter mit ähnlicher Konsistenz bin ich auf Schesir und Porta 21 gestoßen, wobei das Porta angeblich ja auch kein Alleinfutter sein soll. Ich möchte jetzt nicht gleich radikal auf eine komplett andere Konsistenz umstellen, sondern erstmal nur Nafu, das aber ohne wenn und aber ... auch wenn Barny momentan noch verweigert.

Könnt ihr mir weiterhelfen, welches Futter ein Alleinfutter ist und die o. g. Konsistenz aufweist ? Vielen Dank schonmal !

Pardona
11.04.2010, 11:52
Also meines Wissens nach gibt es kein solches Filet-Futter welches wirklich als Alleinfutter geeignet wäre. Spätestens beim Fett schneiden sie alle schlecht und enthalten da viel zu wenig.
Kann mich jetzt auch täuschen, kenne sicher nicht alle solche Futtermittel aber
bekannt wäre mir da jetzt wirklich gar keines was nicht irgendein Manko hat *grübel *.
Mir persönlich würden auf Dauer auch die Innereien fehlen etc. für ein gescheites Katzenfutter.
Nun hab ich hier praktischerweise auch nur zwei Kater die solche Filetfuttersorten nicht sonderlich mögen. Hatte mal das ein oder andere Probedöschen/Beutelchen bekommen und Pan rührt so was gar nicht an, Tamino solala aber traurig bin ich da wirklich nicht drum :)


Grüße Pardona

sj600
11.04.2010, 12:29
Ich habe dir ja in deinem alten Beitrag mal was zu Porta geschrieben. Zu spät gesehen, dass du jetzt hier bist.

Zu den Innereien gibt es versch. Meinungen. Es gibt hochwertige Futter, die auf Innereien verzichten, z.B. Auenland.
Innereien sind oft auch mit Schadstoffen belastet und der Mensch soll ja davon auch nicht so viel essen.
Das Problem ist eben ein Futter mit einem ausgewogenen Anteil zw. Muskelfleisch und Nebenerzeugnissen zu finden.
Und da die Hersteller leider manchmal alles zu Fleisch zählen, geht der Anteil Muskelfleisch sicher oft gegen 0%.

Von der Sicht aus, finde ich Porta21 nicht übel. Und vielleicht mögen sie dann mit der Zeit auch noch was anderes. :)

sunnysu
11.04.2010, 12:41
Also meines Wissens nach gibt es kein solches Filet-Futter welches wirklich als Alleinfutter geeignet wäre. Spätestens beim Fett schneiden sie alle schlecht und enthalten da viel zu wenig.
Kann mich jetzt auch täuschen, kenne sicher nicht alle solche Futtermittel aber
bekannt wäre mir da jetzt wirklich gar keines was nicht irgendein Manko hat *grübel *.
Mir persönlich würden auf Dauer auch die Innereien fehlen etc. für ein gescheites Katzenfutter.
Nun hab ich hier praktischerweise auch nur zwei Kater die solche Filetfuttersorten nicht sonderlich mögen. Hatte mal das ein oder andere Probedöschen/Beutelchen bekommen und Pan rührt so was gar nicht an, Tamino solala aber traurig bin ich da wirklich nicht drum :)


Grüße Pardona


Ja, an das wenige Fett und die Innereien habe ich eben auch schon gedacht. Gerade die Hühnchensorten haben ja ziemlich wenig Fett. Ich hoffe ja, daß sie mir mit der Zeit was anderes fressen, erstmal soll es nur dazu dienen, daß sie überhaupt Nassfutter fressen :?:.

sunnysu
11.04.2010, 12:53
Ich habe dir ja in deinem alten Beitrag mal was zu Porta geschrieben. Zu spät gesehen, dass du jetzt hier bist.

Zu den Innereien gibt es versch. Meinungen. Es gibt hochwertige Futter, die auf Innereien verzichten, z.B. Auenland.
Innereien sind oft auch mit Schadstoffen belastet und der Mensch soll ja davon auch nicht so viel essen.
Das Problem ist eben ein Futter mit einem ausgewogenen Anteil zw. Muskelfleisch und Nebenerzeugnissen zu finden.
Und da die Hersteller leider manchmal alles zu Fleisch zählen, geht der Anteil Muskelfleisch sicher oft gegen 0%.

Von der Sicht aus, finde ich Porta21 nicht übel. Und vielleicht mögen sie dann mit der Zeit auch noch was anderes. :)

Danke, ich habs im anderen Beitrag gelesen. Dazu hätte ich jetzt noch eine Frage: Wieviel Gänseschmalz gibst du dazu und würde es Butterschmalz auch tun ? Butter mag Sammy an sich sehr gerne.

Ich hoffe, daß wenn ich sie von Nafu überzeugt habe, auch anderes gefuttert wird. Miamor Milde Mahlzeit kenn ich, ist auch ein Alleinfuttermittel ? Ich hab mir jetzt das Miamor Vital Balance angeschaut ... das hört sich für mich eher nach Alleinfuttermittel an ... ich denke, das werde ich mal im Zoohandel kaufen, zum Ausprobieren.

Was hältst du von Animonda vom Feinsten, diese Schälchen für kastrierte Katzen ... hört sich nicht so schlecht an ?? Könnte man das nicht als Alleinfutter bezeichnen ?

sj600
11.04.2010, 13:49
Hm, ich gebe auf die 156g-Dose 1 Teel. Gänseschmalz.
Mach ich in der Mikro flüssig und einfach rein in die Dose und umrühren.
Es geht auch Schweineschmalz, Gänseschmalz ist teurer aber schmeckt besser. :D
Butterschmalz weiß ich nicht.

Die Miamor MM ist definitiv Alleinfutter. Eigentlich das Einzigste von Miamor, welches ich gut finde.
Die Vital Balance hört sich für mich nicht so gut an, ebenso wie Animonda.

Wenn es dir jetzt darum geht die Fellnasen von Trofu weg zubekommen, dann wäre mir eine Porta fressende Fellnase 1000x lieber, als eine Trofu fressende.

Und unter das Porta kannst du dann langsam auch noch was anderes untermischen. Dafür ist die Konsistenz bestens geeignet.

sunnysu
11.04.2010, 13:57
Hm, ich gebe auf die 156g-Dose 1 Teel. Gänseschmalz.
Mach ich in der Mikro flüssig und einfach rein in die Dose und umrühren.
Es geht auch Schweineschmalz, Gänseschmalz ist teurer aber schmeckt besser. :D
Butterschmalz weiß ich nicht.

Die Miamor MM ist definitiv Alleinfutter. Eigentlich das Einzigste von Miamor, welches ich gut finde.
Die Vital Balance hört sich für mich nicht so gut an, ebenso wie Animonda.

Wenn es dir jetzt darum geht die Fellnasen von Trofu weg zubekommen, dann wäre mir eine Porta fressende Fellnase 1000x lieber, als eine Trofu fressende.

Und unter das Porta kannst du dann langsam auch noch was anderes untermischen. Dafür ist die Konsistenz bestens geeignet.

Alles klar, danke. Mangels Gänseschmalz heute, werde ich einfach ein Flöckchen Butter auf die heutige Portion geben und morgen mal Gänseschmalz besorgen. Und dann mal langsam damit beginnen, unter das Porta oder das Applaws bzw. Almo mal noch was anderes unterzumogeln. Sollte ich beim Applaws und Almo auch Gänseschmalz untermischen ? Ich denke schon, oder ... es hat ja auch kaum Fett. Zusätzlich gäbs dann noch Taurin drunter.

Noch ne Frage: Woher bekommst du das Gänseschmalz ? Gibts das im normalen Supermarkt ? Habs noch nie gekauft, deswegen die blöde Frage ...

sj600
11.04.2010, 14:16
Ich denke, dass Katzen Fett nie schadet.
Sie brauchen das und werden, im Gegensatz zu uns, nicht dick davon.

Es gibt die eigentlich in allen großen Discountern.
Ich kaufe es bei uns im Kaufland, blaue Becher von der Fa. Laru, 100g.

Übrigens ist meine Nelly auch so eine Mäkelkatze. Porta war das einzigste von den Sorten, die wir von der Züchterin mitbekommen haben, die sie gerne mochte. Und ich habe mich dann auch mühsam auf andere gute Sorten hochgekämpft.
Jetzt mag sie sogar Macs sensitive Pute+Karotten.
Schon allein dafür könnte ich sie knutschen die Maus. :hug:

Also das wird schon bei euch! :)

GabiLE
11.04.2010, 15:09
Wieviel Gänseschmalz gibst du dazu und würde es Butterschmalz auch tun ? Butter mag Sammy an sich sehr gerne.


Ich würde da durchwechseln. Meine bekommen ja größtenteils Pute und Huhn, was ja recht mager ist. Ich halte den Fettanteil zwischen 10 und 20%. Ich erwärme es auch kurz in der Micro und kipp es übers Futter bzw. ich mogel so die Ballaststoffe und Suppis in die Katze.

Butterschmalz ist ja das Reinfett aus Kuhmilch. Anderes Fett wird aus Schlachtfett gewonnen. Ich nehme viel Gänseschmalz. Im Discountern wie Netto, Lidl & Co. habe ich es noch nicht gesehen, aber in den größeren wie Rewe, Kaufland u.ä.

Ich denke, wenn Du über die Ergänzungsfutter ab und an etwas Felini Complete kippst und mit etwas Schmalz, Butter o.ä. anreicherst, bist Du eigentlich schon auf der sicheren Seite.

sunnysu
11.04.2010, 15:49
Danke nochmal für die Infos. Dann werd ich morgen mal bei Rewe schauen, ob die das Gänseschmalz haben. Und heute gibts butter drüber ;).

Bin mal gespannt ob der Herr Barny von der Abendration etwas nimmt ... er lief hier schon recht hungrig durch die Gegend, hat sich immer wieder beschwert und wenn ich irgendwas aufgemacht hab, was sich nach Tüte anhörte oder auch nur in die Küche ging kam er schon hinterher. Obwohl da ja immer noch das Futter von früh stand (von dem er ja nur ein Minifitzelchen genommen hat). Er dachte wohl, gleicht gibts Trofu, das kann mir doch das Frauchen nicht antun, daß ich kein Trofu bekomme :rolleyes:, naja, ich hoffe der Hunger ist später groß genug, daß er wenigstens ein bißchen davon futtert ... wenn er aber jetzt zwei Tage gar nichts futtert ist mir nicht gut dabei :(. Aber ich bleibe hart ... auch wenns mir schon schwer fällt.

Drottning
11.04.2010, 16:03
Obwohl da ja immer noch das Futter von früh stand (von dem er ja nur ein Minifitzelchen genommen hat).

Das ist nicht gut. Schau mal, was im "Suppenkasper-Text" steht:

Dass Futter zu jeder Zeit zur Verfügung steht, ist auch physiologisch ungesund. Der Verdauungsapparat beginnt, sich auf die Verdauung des Futters vorzubereiten, wenn das Tier Futter riecht. Wenn Ihre Katze das Futter ständig riecht, laufen die Verdauungssäfte auch andauernd und der Verdauungsapparat arbeitet auf Hochtouren bis er “ermüdet”. Die Folge sind Verdauungsstörungen aller Art.

Es kann also durchaus sein, dass er heute Abend dann auch nicht frisst. Räum es lieber jetzt noch weg. Und lass ihm heute Abend eine gewisse Zeit (ich würde denken 20 Minuten) und dann räume ab. Nur so wird er es lernen, dass nicht immer Futter zur Verfügung steht und dass er fressen muss, wenn es da steht.

Und nein, es ist nicht grausam, es hört sich nur so an! :D (Altes Futter schmeckt eh nicht!)

sunnysu
11.04.2010, 16:51
Hm, ja du hast sicher recht, ich hatte es auch vorhin, bevor ich den letzten Post geschrieben habe, noch weggeräumt und es sah ja auch wirklich nicht mehr gut aus. Da ist Sammy viel einfach, er frißt immer gleich wenn ich das Futter hinstelle alles weg. Allerdings bekommt Sammy gleich zwei kleine Döschen, nur 70 g finde ich etwas wenig, vor allem, wenn ich ja morgen wieder arbeiten gehe. Abends wird er dann noch ein kleines Döschen bekommen ... ich versuche heute schon mal Porta, das sind dann nochmal 90 g.

Nun, wir werden sehen, was Barny heute noch futtert, er bekommt eine 100 g Dose Miamor Thunfisch mit Gemüse, das mag er eigentlich total gerne ... mal sehen.

Ich finde es aber schon etwas grenzwertig, wenn er heute abend auch nichts fressen sollte, aber du meinst, daß es nichts ausmacht ? Zumindest nicht, wenn er ein bißchen frißt ?

Drottning
11.04.2010, 18:31
Es macht wirklich GAR NICHTS aus. Selbst wenn er nichts fressen würde. Zwei Tage nichts ist okay (nicht wünschenswert, natürlich, aber geht noch), ab dem dritten Tag sollte man sehen, dass er zumindest irgendetwas zu sich nimmt. Aber solange auch minimalste Mengen gefressen werden, ist es in Ordnung.

Das Problem bei Katzen ist, dass sie sich das Fressen abgewöhnen können. Und das sollte natürlich nicht passieren. Deshalb die Regel mit den zwei Tagen. Das gilt aber nur dafür, wenn sie gar nichts fressen. Was ja nun eher selten der Fall ist.

Als Tommy hier einzog hat er auch zwei Tage lang nichts gefressen. Am dritten Tag habe ich ihm Jogurt auf die Pfote getropft und ums Maul geschmiert. Das hat er abgeleckt... und dann auch richtig gefressen.

Drottning
11.04.2010, 18:36
Schau mal, das habe ich gerade in einem anderen Thread entdeckt: http://www.gerlinde.it/galleriagolosaumido.aspx

Drottning
11.04.2010, 18:42
Ich habe eben mal ein bisschen in einem deiner früheren Threads gestöbert. Wollte eigentlich schauen, ob es was über Kasi gibt, und fand dann einen Beitrag, wo du geschrieben hattest, dass deine Katzen zwar Rohes ablehnen, Gekochtem gegenüber jedoch offen sind. Das wäre vielleicht noch eine Option, zumindest übergangsweise, eine Art "Koch-Barf" komplett supplementiert (wobei es vielleicht Sinn macht, die Supplemente einzuschleichen) und dann zu schauen, ob du es nach einer Eingewöhnungsphase allmählich roher werden lassen kannst. Nur mal so als Überlegung.

sunnysu
11.04.2010, 19:54
Es macht wirklich GAR NICHTS aus. Selbst wenn er nichts fressen würde. Zwei Tage nichts ist okay (nicht wünschenswert, natürlich, aber geht noch), ab dem dritten Tag sollte man sehen, dass er zumindest irgendetwas zu sich nimmt. Aber solange auch minimalste Mengen gefressen werden, ist es in Ordnung.

Das Problem bei Katzen ist, dass sie sich das Fressen abgewöhnen können. Und das sollte natürlich nicht passieren. Deshalb die Regel mit den zwei Tagen. Das gilt aber nur dafür, wenn sie gar nichts fressen. Was ja nun eher selten der Fall ist.

Als Tommy hier einzog hat er auch zwei Tage lang nichts gefressen. Am dritten Tag habe ich ihm Jogurt auf die Pfote getropft und ums Maul geschmiert. Das hat er abgeleckt... und dann auch richtig gefressen.

Hm, ich weiß nicht, ich kann mir vorstellen, daß Barny zu der Sorte der "Abgewöhner" gehört. Er hat vorhin ganz wenig Butter geschleckt, hatte Sammy etwas gegeben und Barny hat auch ein bißchen geleckt. Aber das jetzt angbotene Futter wurde wieder komplett verweigert. Ich lass es jetzt noch etwas stehen ... es wurde dran geschnuppert und auch nicht "vergraben", aber nicht angerührt. Bei Sammy bin ich nicht sicher, ich glaub der geht noch ran, so wie ich ihn kenne. Aber Barny ... ?

Was mache ich denn, wenn er WIRKLICH morgen auch noch nichts frißt ?? Sa. gabs ja tagsüber noch Trofu, erst am abend Nafu, welches nicht mehr angerührt wurde und dann heute eben.

Danke für den Link, den hab ich heute schonmal gesehen und ich find den suuuuper, da hat sich jemand echt viel Arbeit gemacht und es ist toll, daß man hier die Konsistenzen sehen kann.

Na des mit dem gekochten hat dann auch nicht geklappt, wurde dann letztlich auch abgelehnt, vor allem auch von Barny. Aber ich kann ja probieren, mal Hühnchen zu kochen und unter das normale Nafu zu mischen ... erstmal. Das Felini complete soll ja zum "Einstiegsbarfen" und auch für gekochtes ganz gut sein ... Gabi meinte damit könnte ich auch die Ergänzungsfutter supplimentieren, was meinst du ? Dann würde ich mir das auch mal bestellen ... wenn es so eine Möglichkeit ist, das Futter vollwertig zu machen.

Drottning
11.04.2010, 20:25
Barny merkt natürlich auch, dass du unsicher bist.

Bei uns war die Situation damals so, dass Paulinchen ja die "Trockenfuttertante" war und aufgrunddessen, dass sie von heute auf morgen das Trinken eingestellt hatte, eine ganz schlimme Verstopfung hatte, die nur durch tierärztliche Hilfe beseitigt werden konnte. Es war eine ganz schlimme Geschichte und sie tat mir sehr Leid (ich bekam ein sehr stinkendes Fellbündel vom TA ausgehändigt - es war schließlich vorne und hinten alles rausgekommen). Die Tierärztin hat damals ein Trockenfutterverbot ausgesprochen, sehr knallhart. Ich fand das damals ziemlich schlimm (obwohl ich es verstanden habe und es mir einleuchtete), weil dies das Einzige war, das sie gerne fraß und das sie nie über war. Feuchtfutter war von Anfang an (ich bekam sie mit 8 Wochen) nie das, was sie gerne fraß. Immer wenn ich dachte: "Jetzt hab ich die Sorte gefunden, die sie mag", fing sie wieder an zu mäkeln. So ähnlich wie dein Barny gerade. Du hast sein Leibgericht aufgetischt - und er frisst es nicht. Völlig absurd und unverständlich. Sie hat oft nur am Futter genippt - und für ein Minidöschen brauchte sie den ganzen Tag. Klar, dass ich wollte, dass sie was auf die Rippen bekommt und dann immer wieder Trockenfutter gegeben habe. Und dann dieses - nur zu verständliche! - absolute Verbot.

Erst bekam sie TA-Futter-Beutel von Hills und RC. Ich durfte ihr nur einen halben pro Mahlzeit geben, dadurch, dass sie ja gar nichts mehr in Magen und Darm hatte, reichte das natürlich nicht, die Katze war völlig ausgehungert. Ich habe die Ration dann rasch erhöht (und der TÄ nichts verraten) - und nur kurze Zeit später fing die Mäkelei wieder an. Es war so anstrengend. Eigentlich war das Füttern von Paulinchen von Anfang an anstrengend. Natürlich lag es mit daran, dass ich Fehler gemacht habe. Aber ich glaube heute, dass es nicht nur das war. Denn die Kater haben ja gefressen. Mit Begeisterung. Nur sie nicht. Sie mochte nur das Allerfeinste und das auch nicht dauerhaft (damals wusste ich noch nichts von Allein- und Ergänzungsfutter). Es war teuer, ich musste viel wegwerfen (zu Zeiten, in denen sie alleine war, später haben die Kater die Reste gefressen) und es machte einfach keinen Spaß. Nicht, dass sie keinen Hunger hatte. Immer, wenn es Futter geben sollte, machte sie einen Aufstand, als ob sie kurz vor dem Verhungern sei. Und wenn ich ihr dann den Napf hinstellte (ich war jedes Mal unsicher, weil ich Schiss hatte, dass ich nicht die "richtige" Sorte erwischt hatte), schnupperte sie kurz und ging dann erst mal weg.

Das war dann der Zeitpunkt, wo ich mit der Barferei angefangen habe. Sie hatte vorher schon immer mal ein bisschen Fleisch bekommen, hier ein Brocken, dort ein Brocken. Geklaut, so dass es Spaß machte. Es war nicht so, dass sie von Anfang an begeistert war. Aber sie fraß schon den einen oder anderen Brocken, so sagte ich mir, besser ganz wenig Fleisch als viel zu wenig Nassfutter. Und so fing es an. Es war ein harter Kampf. 30g pro Tag (ich weiß es nicht mehr genau) hat sie geschafft. Wochenlang ohne Supplemente. Dann habe ich sie mit den Supplementen austricksen müssen. Fleisch aufgeschlitzt, Calcium rein und gehofft, dass sie es nicht merkt. Manchmal ging es, manchmal nicht. Wie lange es letztlich gedauert hat weiß ich nicht mehr. Ich hatte damals keine Wahl. Ich MUSSTE umstellen. Der Kampf hat sich für uns 100% gelohnt. Sie frisst mit Begeisterung. Sie frisst fast alles. Gut, sie frisst keine Küken und keine Knochen. Aber das ist okay. Sie frisst Fleisch, sie frisst mittlerweile Innereien, sie frisst sogar fettes Fleisch. Sie frisst alle Supplemente. Sie spuckt manchmal die Ballaststoffe aus. Ja, ein bisschen Mäkel-Paulinchen ist übrig geblieben. Aber so wenig, dass man gut damit leben kann.

Entschuldige, dass ich so ausführlich unsere Geschichte erzählt habe. Du bist nicht in der Situation, dass du Barny um jeden Preis umstellen musst. Heute zumindest nicht. Das kann sich natürlich ändern. Wichtig ist, dass du in dem, was du tust, sicher bist. Bei mir kam die zusätzliche Sicherheit von der Tierärztin. Nein, sie ist nicht für Rohfütterung, das ist ihr suspekt. Aber sie hatte Paulinchen sehr klar und deutlich das Trockenfutter verboten. Und da musste ich dann erfinderisch werden. Das war mein "Vorteil". Ein weiterer nicht unbedeutender Vorteil war, dass Paulinchen Fleisch schon kannte bzw. in Kleinstmengen auch fraß (mit allerhand Spielchen, versteht sich! - einfach war in der Umstellungsphase NICHTS). Und da hab ich mir dann einfach gesagt: "Es ist nahrhafter als das Dosenfutter, also braucht sie nicht viel." Dadurch habe ich mir selbst den Druck rausgenommen - und Paulinchen auch.

Ich weiß, wie schwer es ist, hart zu bleiben. Ich weiß auch, wie bescheuert es ist, nicht zu wissen, was Katz denn heute fressen möchte (außer Trofu).

Heute morgen hat Barny ein paar Happen Nassfutter gefressen, heute Abend etwas Butter geleckt. Werte das als Erfolg. Sollte er morgen GAR NICHTS fressen, wäre dann morgen der erste Tag. So muss man das rechnen. Und stell es weg - auch wenn es dir in der Seele weh tut.

Ich würde ihm auf jeden Fall im Moment die absoluten Futterhighlights anbieten. Keine "zweite Wahl". Kannst es auch mit irgendwas Leckerem panieren. Hauptsache, er frisst 'ne Klitzekleinigkeit.

Zum Supplementieren des Nassfutters: Ja, das geht. Ich habe eine Zeitlang Almo nature supplementiert. Für Paulinchen, für wen sonst?! Aber warte mit den Zusätzen. Bestellen kannst du ja schon, aber geh es langsam an.

Ich hoffe, ich konnte dir irgendwie weiter helfen. Es ist total schwer.

GabiLE
11.04.2010, 20:43
Ich finde es aber schon etwas grenzwertig, wenn er heute abend auch nichts fressen sollte, aber du meinst, daß es nichts ausmacht ? Zumindest nicht, wenn er ein bißchen frißt ?


Er hat doch heute morgen 2 Happen gefressen. Ich finde das schon ok so. Solange er jeden Tag ein paar Happen frisst, ist das i.O. Er darf halt nur nicht über 2 Tage komplett verweigern.

sunnysu
11.04.2010, 20:55
Er hat gefressen .... juhuuuuuuu :wd:. Das mit dem Panieren war das Stichwort und die Idee überhaupt, daß ich da nicht selbst drauf gekommen bin .... vielen DANK !! Barny hat zwar nicht so viel gefuttert, aber immerhin ein bißchen was vom Thunfisch mit Gemüse ...

Habe es mit Thrive Hühnchen paniert ... sie lieben es und auch Sammy hat seine komplette Portion Porta gefressen ... Mann, bin ich froh !! Sammy vergreift sich jetzt allerdings auch noch an Barnys Portion, das Panieren mit Thrive war ein voller Erfolg !

Hoffe, daß der Trick die nächste Zeit auch noch funktioniert. Bei Barny gibt es leider nicht die wirklichen Highlights ... bisher mochte er immer das Miamor Thunfisch mit Gemüse oder Schmusy Thunfisch, dann auch noch Miamor Huhn mit Schinken. Ich werde jetzt einfach alles mal mit Thrive panieren ... mal sehen, ob das auf Dauer wirkt, bzw. werde dann immer weniger drüber geben.

Danke aber nochmal für deinen ausführlichen Bericht und das war wirklich total interessant. Ich denke schon, daß es hilft es durchzuziehen, wenn man derart unter Druck steht. Ich versuche es jetzt einfach mal trotzdem, und ein bißchen ist ja auch bei mir der Druck da, Sammys Übergewicht und sein leichtes Nierenproblem, obwohl ich das nochmal abschließend klären lasse, ob es nicht auch was anderes sein kann. Auf jeden Fall aber wird es seinem Gewicht zugute kommen.
Aber für den Moment bin ich einfach nur froh, daß er was gefuttert hat.

Drottning
11.04.2010, 21:09
Na, siehst du! :tu: Dann hat er ja sogar heute zwei Mal gefressen! :D

GabiLE
11.04.2010, 21:16
:wd: :wd: :cool:

sunnysu
11.04.2010, 21:16
Na, siehst du! :tu: Dann hat er ja sogar heute zwei Mal gefressen! :D

Ja, wenn auch wenig, aber immerhin ... und Sammy ist sowieso höchst verfressen :D ich glaube, mit ein bißchen Thrive drübergebröselt kann ich dem alles vorsetzen ;). Jetzt kann ich auch guten Gewissens dann das Futter wegräumen, wenn ich ins Bett gehe, da würde sich warscheinlich höchstens Sammy nochmal dran vergreifen ... der hat aber für heute genug ;). Ich bin gespannt wie es morgen läuft ... so hangelt man sich so von Tag zu Tag.

Dann nochmal vielen Dank an dich und ich wünsch dir jetzt eine gute Nacht, denn all zu alt werde ich heute nicht mehr. :cu:

Ich berichte weiter, wie es geht.

Drottning
11.04.2010, 21:21
Ja, berichte weiter - und träum schön von fressenden Katern! :z:

Und denk dran: Morgen braucht er gar nichts zu fressen. Er hat ja heute zwei Mal gefressen. Damit sollte er morgen über den Tag kommen. ;)

sunnysu
12.04.2010, 08:36
Guten morgen,

du machst mir Mut, das hilft mir schon beim Durchhalten.

Heute morgen hat er natürlich nichts gefressen, obwohl er und Sammy ganz aufgeregt früh ankamen *hungerhunger*, als er dann gesehen hat was es gibt, ist er schnell wieder abgezogen, OBWOHL ich Thrive drübergebröselt habe. Das hat er schnell rausgekriegt :sn:, aber ich hatte es fast befürchtet. Er muß aber lernen, daß es Thrive nur noch in Verbindung mit Futter gibt ... ich bin schon versucht, es ihm so zu geben, was ja auch nicht richtig ist. :rolleyes:

Sammy hingegen hat seine Portion mit Wonne verschlungen, wenigstens bei ihm klappt das ohne Probleme. :o

Als ich ging wurde das Futter weggeräumt, Barny hatte sich inzwischen schmollend unter das Bett verkrochen. Der will mich echt weichkochen ... :(. Heute nach der Arbeit geh ich mal Futter einkaufen, wir haben hier einen FN und einen sehr gut sortierten, anderen Zoohandel. Bin jetzt nicht sicher, ob der FN auch Porta 21 führt, der andere hats nicht, das weiß ich. Sonst bestelle ich das mal hier, wollte ja sowieso das Felini complete bestellen. Und natürlich besorge ich noch das Gänseschmalz, haben hier einen Rewe um die Ecke.

sj600
12.04.2010, 09:02
Also der FN hat definitiv kein Porta. :mad:

Ich habe überhaupt noch nirgends im Handel Porta gesehen, muss man sicher immer bestellen.

Das ist schon schwer, wenn man Mäkelkatzen hat. Aber ich glaube, dass das auch nie ganz weggeht. Es wird besser vielleicht, wie bei Nelly.
Meine sind auch so verschieden. Phine schmeckt zwar auch nicht alles gleich gut, aber es wird dann wenigstens mit langen Zähnen und Kratzen neben dem Napf doch gefressen.

sunnysu
12.04.2010, 09:21
Danke für die Info :cu:, dann brauch ich gar nicht in den FN gehen, sondern bestell das gleich mal direkt hier.

Habe eben mit meiner TÄ telefoniert und sie hat mir eigentlich auch das bestätigt, was ich hier erfahren habe. Umstellung auf Nafu findet sie gut, soll ich durchziehen und sie meint auch, das kann dem Gewicht von Sammy nur gut tun. Sie hat mir auch bestätigt, daß zwei Tage hungern noch geht, dann aber problematisch wird, wenn er aber täglich eine kleine Portion frißt ist es nicht so dramatisch. Bei Sammy wurde der T4 Wert noch nicht gemacht, bei einer SDÜ würden aber andere Symptome vorliegen. Wir werden den Wert aber mitmachen, wenn ich in 2 Monate nochmal ein Blutbild von Sammy machen lasse. Soweit bin ich mit ihr jetzt mal verblieben.

Ich versteh halt jetzt auch nicht, warum Barny gar kein Nafu mag momentan. Sonst hat er wenigstens immer ein bißchen was gefuttert, manchmal sogar die ganze Dose :eek:, aber nur wenns morgens Trofu gab. Und jetzt ... garn net ! Ok, ich gebe nicht auf ... irgendwann wird er doch wieder was futtern, denn der Hunger ist ja da ! Aber es ist schon hart ... :(

Drottning
12.04.2010, 10:58
Ihr schafft das! :hug: Und toll, dass deine Tierärztin dich so unterstützt. Denk dran: Heute ist der erste Tag, an dem er bis jetzt noch nichts gefressen hat. Also kein Grund zur Beunruhigung. Jetzt ist es hart - aber es wird besser! :hug:

sunnysu
12.04.2010, 13:26
Hallo,

bin auch froh, daß die TÄ das auch so sieht, sie ist wirklich eine nette und m. E. auch sehr gute TÄ, ich vertraue ihr schon und als Barny damals diese üblen Nierenprobleme hatte, hat sie ihm quasi das Leben gerettet. Sie meinte auch wir könnten gerne jederzeit eine Urinuntersuchung machen und falls es gar nicht klappt, daß ich Urin auffange, dann könnte ich Sammy auch vorbeibringen, dann versucht sie, etwas aus ihm "rauszubekommen".

Übrigens: Über Kasi wirst du hier nicht viel finden, denn als ich mich hier angemeldet hatte, war er bereits im Regenbogenland. Er ist am 13. Oktober 2004 verstorben :0(. Ich bin damals, als ich die Diagnose bekommen habe, ziemlich schnell auf die Yahoo-Gruppe gestoßen und dort solange gewesen, bis er ging und habe auch danach dort ein bißchen meine Trauer bewältigt und von meinen zwei Süßen erzählt, die ich 3 Wochen nach Kasis Tod zu mir geholt habe. Das hat mir damals sehr geholfen. Aber irgendwann habe ich mich abgemeldet, weil ich auch keinen Bedarf mehr hatte und ich nicht sooo viel Erfahrung wie die Leute, die schon jahrelang CNI-Katzen haben und wirklich super gut Bescheid wissen. Nach der Diagnose lebte mein Kasi keine 2 Jahre mehr :0(.

Zu dem Gekochten ist mir aber jetzt noch was eingefallen. Ich hab ja schon mal probiert, sie an rohes zu gewöhnen und das hat ja nicht funktioniert. Dann hab ich mal bei Aldi ungewürztes TK-Hühnchengeschnetzeltes gekauft, das ist bereits in Streifen portioniert und vorgekocht und man kann es super in der Mikrowelle einfach auftauen. Das haben sie komischerweise gerne genommen, aber auch hier wiederum Sammy lieber als Barny ... aber nur das kann ich ja auch nicht füttern. Ich habs dann wieder sein lassen ... aber das könnte ich auch noch zusätzlich probieren ... habs schon gesehen, heut nach der Arbeit werd ich noch einige Einkaufsstationen abfahren ;).

GabiLE
12.04.2010, 13:47
falls es gar nicht klappt, daß ich Urin auffange, dann könnte ich Sammy auch vorbeibringen, dann versucht sie, etwas aus ihm "rauszubekommen".

Würde ich die TÄ machen lassen:

Zitat Luna-Forum:
Am Besten sollte Harn gar nicht gelagert, sondern sofort untersucht werden.

Einfluss der Lagerung auf Resultate der chemischen Untersuchung und der
Untersuchung des Sediments:
1. Die chemische Untersuchung sollte innert 4 Stunden durchgeführt werden.
Ist dies nicht möglich, kann die Probe eingefroren werden. (nur für chem.
Untersuchung!)

2. Das Sediment sollte möglichst rasch nach Entnahme (spätestens(!) innert 2 Stunden) untersucht werden. Begründung:
- Abbau von Zellen und Zylindern (v. a. in alkalischem Harn)
- Vermehrung von Bakterien
- Ausfällung von Kristallen

Falls notwendig, kann Harn zur Sedimentuntersuchung konserviert werden:
Zugabe von 1 ml 37%igen Formaldehydlösung (Formalin) pro 20 ml Harn

3. Zum kulturellen Nachweis von Bakterien bzw. Bestimmung der Gesamtkeimzahl
werden Eintauchnährböden verwendet, die direkt nach der Harnprobenentnahme
zu beimpfen sind (Exponentielles Wachstum der Bakterien)



Und noch was zur Harnuntersuchung bei CNI-Verdacht (auch Zitat Luna-Forum)

Häufig wird eine CNI (chronische Niereninsuffizienz) allein aufgrund des Blutbildes diagnostiziert.
Da erhöhte Nierenwerte vielerlei Ursachen haben können, sollte zusätzlich zu einem grossen Blutbild mit T4 und Fruktosaminwert auch eine Urinanalyse (am besten vom Tierarzt Urin per Punktion entnehmen lassen) durchgeführt werden.

Untersuchung von Urinproben-ZEITLIMIT:
http://forum.luna-cat.de/viewtopic.php?t=6734

Neben dem Ausschließen von Entzündungen sind für die Nieren folgende Werte interessant:

- das spezifische Uringewicht (bzw. -dichte):
Da Katzen mit gesunden Nieren ihren Urin konzentrieren können, sollte dieser Wert über 1032 (bzw. 0.0132, je nach Einheit) liegen.
Ein Wert zwischen 1032 und 1012 spricht für chronische Niereninsuffizienz,
ein Wert unter 1012 spricht für chronisches Nierenversagen (jeweils in Kombination mit den entsprechenden erhöhten Blutwerten)

Achtung: Das Testergebnis kann durch kurz zuvor intravenös gegebene Infusionen verfälscht werden.
Bei gesunden Katzen kann das Testergebnis enorm schwanken, sollte aber nicht unter den kritischen Wert fallen.

- das UP/C Verhältnis (Urinprotein : Urinkreatinin)

Ist das Ergebnis > 0,3, heißt das, daß Proteinuria vorliegt, also daß ein Überschuß an Protein im Urin vorliegt, was häufig (aber nicht zwangsläufig!) bei einer CNI der Fall ist.
ACE-Hemmer sollen bei CNIchen Proteinuria einschränken.

Einige weiterführende Links dazu:
http://www.felinecrf.org/diagnosis.htm#urinalysis
Diese Seite gibts auch auf Deutsch:
http://www.felinecrf.info/diagnose.htm#uringewicht
Harnuntersuchung:
http://www.tierklinik.de/medizin.00151

http://www.iris-kidney.com/education/en/education05.shtml
http://www.diaglab.vet.cornell.edu/clinpath/modules/ua-rout/protur.htm




Dann hab ich mal bei Aldi ungewürztes TK-Hühnchengeschnetzeltes gekauft, das ist bereits in Streifen portioniert und vorgekocht und man kann es super in der Mikrowelle einfach auftauen.

Guck mal, ob das wirklich ungewürzt ist. Ich bin da nämlich mal reingefallen. Bei den Discountern gibt tiefgefrorene Hühnerbrust, einzeln entnehmbar. Es steht vorne nix drauf, aber in der Zutatenliste siehst Du, dass die ganz leicht mariniert sind.

sunnysu
12.04.2010, 14:21
Hallo Gabi,

suuuper, vielen Dank für die ausführliche Information :cu:. Also ich werd jetzt einfach mal versuchen, ob ich Urin bekomme, während bei meiner TÄ Sprechstunde ist ;), um den dann umgehend dort vorbeibringen zu können. Ansonsten werde ich nächste Woche nochmal samt Sammy dort vorbeifahren und sie soll das übernehmen. Sie wollte mir dafür erst spezielles Katzenstreu anbieten, aber das möchte ich jetzt nicht, schließlich kann sie es doch auch mit massieren machen. Ist das sehr unangenehm für die Katze ?

Die Links sind wirklich sehr interessant, muß das nochmal genauer alles lesen, wenn ich mehr Zeit habe. Bei dem Link fürs Luna-Forum komm ich nicht rein, müßte dort angemeldet sein.

Wegen dem Hühnchenfilet muß ich nochmal genau nachsehen, aber ich glaub das war wirklich ungewürzt ... mal sehen.

GabiLE
12.04.2010, 14:52
Ist das sehr unangenehm für die Katze ?

Ich glaube nicht. Ein Kampfkater wird sich sicher wehren, aber die hauen ja eh um sich, wenn man ihnen nur zu nahe kommt. Aber es tut auf keinen Fall weh!


Bei dem Link fürs Luna-Forum komm ich nicht rein, müßte dort angemeldet sein.

Das ist der Link, zu dem Text, den ich Dir drüber reinkopiert habe.

sunnysu
12.04.2010, 15:13
Ich glaube nicht. Ein Kampfkater wird sich sicher wehren, aber die hauen ja eh um sich, wenn man ihnen nur zu nahe kommt. Aber es tut auf keinen Fall weh!

Ich probier das jetzt trotzdem erstmal so, evtl. klappts ja :o



Das ist der Link, zu dem Text, den ich Dir drüber reinkopiert habe.

Ah ok, verstehe.

Katzenzahn
12.04.2010, 16:05
Für die Bestimmung des spezifischen Gewichts braucht der Urin eigentlich nicht ganz frisch sein.
Das spez. Gewicht verändert sich nicht durch stehenlassen.

Frisch muss er bei Untersuchung auf Bakterien und auf Kristalle sein.

Bakterien vermehren sich, Kristalle setzen sich auch bei gesunden Tieren ab, denn der Urin enthält auf jeden Fall Salze, die auskristallisieren.
Je mehr Salze, desto höher das spezifische Gewicht. ;)
Struvit- u. Oxalat- und andere Steine sollten es nicht sein.:-*

Aber die TÄ kann ja mal ihr handwerkliches Können testen, und deinem Kater ne Urinprobe abzapfen. :floet:

sunnysu
12.04.2010, 17:45
Hallo ihr,

ihr glaubs nicht, aber Barny hat gefressen :wd::wd: und zwar richtig viel, ca. eine 3/4 Dose Schmusy Fisch (100 g) mit bißchen Gänseschmalz, was anscheinend richtig gut schmeckt ... es haben beide geschleckt :D. Sammy hat auch etwas rumgezickt jetzt beim Schesir-Beutelchen, aber dann doch auch etwas gefuttert, als er Barny gesehen hat, wie der reinhaut :D.

Ich hoffe nun, daß es so weitergeht ... aber ich bin sowas von froh, daß er jetzt eine richtig große Portion gefuttert hat !!

War heute einkaufen und hab eine Auswahl von div. Futtern, vor allem Miamor FF und auch Miamor MM, bißchen Shesir, Almo und Schmusy gekauft ... sowie das Porta bei Zooplus bestellt und das Felini complete. Ich werd jetzt mal sehen, wie es damit weitergeht und dann langsam mal div. Futter füttern.

Aber mein Abend ist heute schonmal gerettet !!

GabiLE
12.04.2010, 17:57
:wd: :wd: :cool:

Drottning
12.04.2010, 18:53
Hej, das sind ja mal GUTE Nachrichten. :tu: Ich hatte schon ein bisschen Schiss, hier rein zu schauen. :wd: :wd: :wd:

Er lernt schnell - und du siehst, er kann mehr als Häppchen fressen. 75g mit Fett ist ganz schön was. Und Schmusy ist reines Fleisch, oder? D. h., das könnte sogar ausreichen für eine Mahlzeit (ich bin nicht sicher, es könnte sein, dass es gekocht mehr sein muss als roh, aber 75g sind wirklich klasse!).

Deine Ausdauer lohnt sich. Kann sein, dass er noch mal rückfällig wird. Aber wenn er merkt, dass es dir wirklich ernst ist, wird das bald Schnee von gestern sein! Klasse, einfach nur klasse! :D

sunnysu
12.04.2010, 19:04
Ja, das ist wirklich suuuper und grade hat er noch den Rest weggefuttert :wd::wd::D. Es war ein Schmusy Fischdöschen mit Sardine, Garnele und Muscheln. Jetzt sinds also 100 g und ich würde sagen, eine Mahlzeit !!!

Mann was bin ich froh, anscheined mag er die Sorte besonders, die gabs nicht so oft, aber als ich beim Einkaufen heute war hab ich mich erinnert, daß die immer gut weg ging ... hab noch zwei Döschen ... gibt es aber morgen früh nicht schon wieder, da wird was anderes probiert, mal sehen, obs klappt !! Aber das Gänseschmalz scheint wirklich gut zu sein ... wird ohne Probleme gefuttert, auch ohne es zu erhitzen, einfach so :D

Drottning
12.04.2010, 19:17
Das ist DEFINITIV eine Mahlzeit. Klasse! Und weiter so. :tu:

sunnysu
13.04.2010, 08:28
Hallo,

heute morgen wieder ein kleiner Rückschlag, Barny hat sein Nafu nicht angerührt, habe schon fast damit gerechnet. Andererseits fraß er auch früher nie viel morgens, bzw. sofort, wenn das Futter aufgetischt wird, sondern meist etwas später. Ich habs jetzt mal stehen lassen (ich weiß ... NICHT gut), aber Sammy geht da eh nicht ran und wenn es gar nicht angefasst wurde, bis ich heute heimkomme, dann wird es morgen früh wieder weggeräumt, wenn er nicht gleich frißt.

Ich hab auch das Gefühl, er frißt lieber alleine, in Ruhe ... war gestern auch so, erst als Sammy weg war, wurde gefuttert. Sammy kam zwar dann dazu, aber irgendwie ist Barny dann etwas angespannt :?:, da wird sich gegenseitig immer etwas angekuckt, ich würde fast sagen belauert ... evtl. sollte ich die Futterplätze etwas weiter auseinander machen, ganz trennen würde ich sie jetzt nicht.

Es fällt mir schon manchmal schwer, alles so konsequent durchzuziehen, mit festen Fütterungszeiten, etc. Aber wenigsten beim Nafu lasse ich mich nicht bestechen.

Ich denke auch daran, daß ich ja im Juni für 6 Tage in Urlaub fahren möchte, da kommt früh meine Mutter und abends eine Freundin zum Füttern und Klo sauber machen. Das Problem dabei ist, daß Barny sich versteckt bei fremden Leuten, auch bei meiner Mam und er erst rauskommt, wenn die Luft "rein" ist, also auch nicht zum Fressen, so daß die das Futter stehen lassen müssen, denn sonst bekommt er ja gar nix ab ... eine echte Zwickmühle. Andererseits, wenn er mal gelernt hat, daß das Futter nach einiger Zeit wegkommt, wird er evtl. dann wenigstens alles wegfuttern, auch wenn niemand mehr da ist ... und dann kann der leere Teller ja stehen bleiben (zumindest wäre das der Idealfall). Sammy futtert immmer ziemlich alles gleich weg.

Drottning
13.04.2010, 09:10
Ich hab auch das Gefühl, er frißt lieber alleine, in Ruhe ... war gestern auch so, erst als Sammy weg war, wurde gefuttert.

Das ist bei Paulinchen auch so. Deshalb werden die Kater oft ausgesperrt, damit sie in Ruhe fressen kann. Du könntest Sammy, wenn er fertig ist mit Fressen, einfach aussperren, dann hat Barny seine Ruhe. Anfangs wird es vielleicht schwierig, wenn sie Aussperren nicht gewöhnt sind, aber nachher ist es einfach. Und etwas Abstand zwischen den Näpfen ist SEHR GUT.

GabiLE
13.04.2010, 09:19
Ehrlich? Ich räume auch nicht weg :p aber dafür gab es bei mir schon immer geste Fütterungszeiten. Also, es stand nichts zusätzliches rum.

Lino futtert sehr schnell und alles auf einmal. Deswegen stehe ich daneben, da er sich machmal noch bei Paul bedienen will. Der ist nämlich euin Häppchenfresser und braucht locker 1 Stunde, bis er seine Ration verdrückt hat. Deswegen lass ich es auch stehen. Lino geht nämlich dann irgendwann pennen und Paul geht im 10 min-Takt zu seinem Napf.

Mach Dir wegen der Urlaubszeit keine Gedanken. Meist verhalten die sich bei Abwesenheit ganz anderes. Ich würde den Kittensitter bitten, solange zu bleiben, bis Sammy gefuttert hat und den Rest stehen zu lassen. So kann sich Banry dann bedienen.

GabiLE
13.04.2010, 09:20
Stehen die Näpfe auseinander? Bei mir steht der eine Napf in der einen und der andere Napf in der anderen Ecke der Küche. Jeder hat seinen Platz. Dann haben sie Ruhe voreinander.

sunnysu
13.04.2010, 09:59
Das ist bei Paulinchen auch so. Deshalb werden die Kater oft ausgesperrt, damit sie in Ruhe fressen kann. Du könntest Sammy, wenn er fertig ist mit Fressen, einfach aussperren, dann hat Barny seine Ruhe. Anfangs wird es vielleicht schwierig, wenn sie Aussperren nicht gewöhnt sind, aber nachher ist es einfach. Und etwas Abstand zwischen den Näpfen ist SEHR GUT.

Aussperren geht leider nicht, weil ich in der Küche keine Türe hab :rolleyes:, aber ich werde die Näpfe etwas weiter voneinander entfernt stellen, das geht schon, sie stehen momentan so ca. 30 cm auseinander, einfach weil dort der beste Platz ist und meine Küche nicht so groß, daß ich sie sehr weit weg stellen könnte. Ich muss da einfach mal was ausprobieren, ein bißchen weiter auseinander geht schon, das kriege ich hin :tu:.

@Gabi
Ok, dann hab ich jetzt mal gar kein so schlechtes Gewissen, wenn ich es stehen lasse. ;) Es bleibt ja auch abends stehen, bis ich ins Bett gehe ...

Das mit dem solange bleiben, bis Sammy gefuttert hat ist eine gute Idee ... wobei auch er nicht immer gleich alles vertilgt, sondern auch schon mal ne Stunde dazu braucht, weil er dann nochmal geht ... mal sehen, wie es sich einspielt. Aber ich hab auch gehört, daß sie wenig fressen, wenn ich nicht da bin ... ist das bei Euch auch so ?

Drottning
13.04.2010, 10:10
Aber du hättest doch in den anderen Zimmern Türen, oder?

Meine fressen ganz normal, wenn ich nicht da bin. Stehen lass ich nichts, gut, ist bei Fleisch auch jetzt nicht sehr prickelnd - ich hab auch gemerkt, dass insgesamt besser gefressen wird, wenn nicht immer was da steht (s. auch der Link, den ich weiter vorne gepostet habe). Bei uns würde das gar nicht funktionieren, weil die Kater Paulinchen alles wegfressen würden. Paulinchen konnte ich nur so zum normalen Fressen bewegen. Ich denke, man muss da den Unterschied zwischen Mäkelkatze, Vielfraß und Normalfresser beachten. "Normalfresser" kann man sicher ganz anders behandeln. Bei Mäkelkatzen braucht's klare Regeln. Und bei Vielfraßen sowieso.

GabiLE
13.04.2010, 11:24
Aber ich hab auch gehört, daß sie wenig fressen, wenn ich nicht da bin ... ist das bei Euch auch so ?

Nö :D Da wird am liebsten noch mehr gefuttert, da man ja ausgehungerter ist, da nur 1x am Tag jemand kommt und den Napf füllt.

rola
13.04.2010, 11:45
Guck mal, ob das wirklich ungewürzt ist. Ich bin da nämlich mal reingefallen. Bei den Discountern gibt tiefgefrorene Hühnerbrust, einzeln entnehmbar. Es steht vorne nix drauf, aber in der Zutatenliste siehst Du, dass die ganz leicht mariniert sind.

Die TK-Hähnchenfilet die im ganzen sind, sind meist mit Flüssigwürze (salzhaltige Lösung) überzogen, läßt sich aber leicht abwaschen.

GabiLE
13.04.2010, 12:31
Die TK-Hähnchenfilet die im ganzen sind, sind meist mit Flüssigwürze (salzhaltige Lösung) überzogen, läßt sich aber leicht abwaschen.

Ja, das hab ich dann auch gemacht. Jedoch würde ich die nicht mehr kaufe, da ich vermute, dass das Zeug tief ins Gewebe zieht. Das ist mir bei Katzen mit Verdacht auf Unverträglichkeiten einfach zu heiß. Ich versteh aber trotzdem nicht, warum man das Fleisch damit überziehen muss. Würzen sollte doch nun wirklich jeder können :rolleyes:

sunnysu
13.04.2010, 13:08
Aber du hättest doch in den anderen Zimmern Türen, oder?

Meine fressen ganz normal, wenn ich nicht da bin. Stehen lass ich nichts, gut, ist bei Fleisch auch jetzt nicht sehr prickelnd - ich hab auch gemerkt, dass insgesamt besser gefressen wird, wenn nicht immer was da steht (s. auch der Link, den ich weiter vorne gepostet habe). Bei uns würde das gar nicht funktionieren, weil die Kater Paulinchen alles wegfressen würden. Paulinchen konnte ich nur so zum normalen Fressen bewegen. Ich denke, man muss da den Unterschied zwischen Mäkelkatze, Vielfraß und Normalfresser beachten. "Normalfresser" kann man sicher ganz anders behandeln. Bei Mäkelkatzen braucht's klare Regeln. Und bei Vielfraßen sowieso.

Ja, ich könnte Sammy schon wegsperren, aber dann macht er Terz und das bekommt Barny auch mit und dann frißt er noch unruhiger oder auch nicht. Wie gesagt, normalerweise, wenn Sammy seins gefuttert hat, vergreift er sich nicht an Barnys Futter und geht dann auch, dann hat Barny normalerweise auch seine Ruhe und kann fressen. Ich würde Sammy schon als Normalfresser einstufen.

Ich war eben ganz kurz zuhause, weil ich heute einen Eßtisch geliefert bekommen habe (sollte eigentlich erst zw. 15.30 Uhr und 17.30 Uhr kommen :rolleyes:) und hab gesehen, daß das Futter nicht angerührt war, jetzt hab ich es weggetan, denn ich denke mal nicht, daß der da nochmal rangeht.


Die TK-Hähnchenfilet die im ganzen sind, sind meist mit Flüssigwürze (salzhaltige Lösung) überzogen, läßt sich aber leicht abwaschen.


Ja, das hab ich dann auch gemacht. Jedoch würde ich die nicht mehr kaufe, da ich vermute, dass das Zeug tief ins Gewebe zieht. Das ist mir bei Katzen mit Verdacht auf Unverträglichkeiten einfach zu heiß. Ich versteh aber trotzdem nicht, warum man das Fleisch damit überziehen muss. Würzen sollte doch nun wirklich jeder können

Ich war gestern beim Aldi und hab nach den Hähnchenfilets geschaut ... das sind nicht mehr die gleichen, die sie mal hatten, die es jetzt gibt sind leicht mariniert und dann hab ich es auch gelassen. Ich probier einfach nochmal ungewürztes, nomales Hühnchenfilet, wenn es bei mir mal wieder Geschnetzeltes gibt ... evtl. kommen sie ja doch noch auf den Geschmack.


Nö Da wird am liebsten noch mehr gefuttert, da man ja ausgehungerter ist, da nur 1x am Tag jemand kommt und den Napf füllt.

Bei mir kommt ja 2 x am Tag jemand zum Napf füllen, da gibts aber auch nicht mehr als bei mir ... trotzdem lassen sie anscheinend mehr stehen, als wenn ich zuhause bin. Na mal schauen, wie es sich bis zu meinem Urlaub noch einspielt. Ich hoffe, daß Barny bis dahin einigermaßen "normal" früh und abends etwas frißt ... sonst hab ich echt Angst, daß er länger verweigern könnte.

sunnysu
13.04.2010, 19:17
Hallo,

heute wird mal wieder nix gefuttert :(, zumindest nicht von Barny ... schnuppern, dann wieder weggehen ... mann mich macht das langsam wirklich fertig ... gestern gings so gut und heute wieder Totalverweigerung. Sammy hat ganz brav seine Portion gefuttert und ich glaub er könnt noch mehr :D, aber Barny ... der macht mich fertig, echt. Schön langsam ertappe ich mich, daß ich direkt sauer bin auf diesen dummen Kater :(. Warum nur frißt er nicht, oder heute wieder nicht ... manno !!!!

Drottning
13.04.2010, 19:19
Hab ich doch gesagt, dass er rückfällig werden kann. Räum's weg! Lass es nicht stehen. Er muss die Konsequenzen spüren. Bist hoffentlich sauer genug, um es über's Herz zu bringen! Sonst komm ich eben vorbei... ;)

GabiLE
13.04.2010, 19:35
Der hat sich gestern den Bauch vollgehauen, da kommt der heute prima übern Tag :D Lass ihn mäkeln, schalte auf Durchzug, nimm Dir ein gutes Buch und ignorier den Suppenkasper.

sunnysu
13.04.2010, 19:50
Hab ich doch gesagt, dass er rückfällig werden kann. Räum's weg! Lass es nicht stehen. Er muss die Konsequenzen spüren. Bist hoffentlich sauer genug, um es über's Herz zu bringen! Sonst komm ich eben vorbei... ;)


Der hat sich gestern den Bauch vollgehauen, da kommt der heute prima übern Tag Lass ihn mäkeln, schalte auf Durchzug, nimm Dir ein gutes Buch und ignorier den Suppenkasper.

Euer Zuspruch tut mir wirklich gut, ich glaub ich hätte ihm schon lange nachgegeben, wenn ihr mir nicht immer gut zureden würdet, danke dafür :bl:.

Heut hab ich das Trofu endgültig aus der Futterschublade verbannt, dabei sind mir einige Stückchen runtergefallen, ihr könnt euch nicht vorstellen, wie schnell die waren :rolleyes:, aber ich war auch schnell, sie haben höchstens 2 -3 stückchen erwischt ... aber trotzdem, naja, ist passiert aber sie haben natürlich gemerkt, daß es mir ernst ist und es kein Trofu gibt. Bißchen Schmalz hat Barny ja geleckt, das scheint ihm wirklich zu schmecken und Sammy bekommt vor dem Schlafengehen nochmal ein kleines Döschen Almo, weil er ja nur zwei kleine heute bekommen hat und ich ihn jetzt nicht so radikal auf Diät setzen will. Bin ja froh, daß er das Nafu so einfach futtert.

Heute ist das Porta angekommen und das Felini complete. Damit werde ich dann das Almo, das Applaws und auch Miamor FF supplementieren. Zum Porta geb ich dann nur etwas Schmalz, da sind ja Minerale, etc. drin. Ist das ok so ?

Drottning
13.04.2010, 19:53
Ich hatte während der Umstellungszeit auch Hilfe. Ich denke, das braucht man, sonst erliegt man dem Charme der Katzen. Und man sorgt sich ja und will nur das Beste - und dazu gehört ja nun mal, dass sie fressen. Ich kann dir nur immer wieder sagen: Es lohnt sich. :)

Radikal-Diäten sind für Katzen sowieso nicht gut - und von drei Döschen Almo wird er bestimmt eher ab- als zunehmen. Das Weglassen des Trockenfutters wird es vermutlich alleine schon bringen.

sunnysu
13.04.2010, 20:38
Ja, es tut gut Unterstützung zu bekommen und sei es nur übers I-Net. Habe in der Arbeit auch eine "katzenverrückte" Kollegin, mit der ich mich oft austausche über unsere Fellingers. Sie hat aber nicht so viel Erfahrung mit Ernährung, füttert auch Trofu ... habe ihr heute erzählt, daß ich grade umstelle und meine Argumente fand sie schon recht einleuchtend ...

Barny hat grade gefressen ... ich habe eben zu meiner schärfsten Waffe gegriffen ... panieren mit Thrive ... hat ja letztens nicht geklappt aber heute wieder ... sie sind einfach doch zu gierig auf das Zeug :D, wie gesagt, Sammy kann ich, glaub ich, alles unterjubeln, hauptsache Thrive ist drauf :D und Barny läßt sich auch drauf ein und plötzlich schmeckt das ach so ungeliebte Futter doch irgendwie ... kurzum ... er hat doch mind. 1/2 Dose Schmusy (diesmal Thunfisch *seufz*) mit Schmalz gefuttert. Morgen gibts für Barny auch nur Hühnchen ... will ihn ja nicht auf Fisch konditionieren :sn:.

So, aber nun kann ich auch heute einigermaße ruhig schlafen und weiß, daß mein Barny nicht verhungern wird *hoffentlich* und bin jetzt mal auf Rückschläge gefasst und habe gleichzeitig die Befürchtung, daß es so noch einige Zeit weitergehen kann.

Naja, ein paar Hochs und Tiefs braucht der Mensch im Leben, sonst wirds ja auch langweilig ... und wenn nur die Katzen dafür sorgen :D:D

GabiLE
14.04.2010, 07:32
Das Weglassen des Trockenfutters wird es vermutlich alleine schon bringen.

Paul war ja auch so ein Mops :rolleyes: Was ich alles probiert habe... Natürlich bin ich auch auf die Werbetricks reingefallen und habe Light-Produkte gekauft. Natürlich Trofu... Sogar das sauteure von TA habe ich geholt. Brachte alles nichts. Er nahm weiter zu. Er bekam dann zeitweise sogar nur 30-40g am Tag :eek: Brachte nichts. Dann bin ich durch Zufall hierher gekommen, hab auf Nafu umgestellt und er nahm ab. Von ganz allein. Er war satt und schlanker.

sunnysu
14.04.2010, 09:03
Paul war ja auch so ein Mops :rolleyes: Was ich alles probiert habe... Natürlich bin ich auch auf die Werbetricks reingefallen und habe Light-Produkte gekauft. Natürlich Trofu... Sogar das sauteure von TA habe ich geholt. Brachte alles nichts. Er nahm weiter zu. Er bekam dann zeitweise sogar nur 30-40g am Tag :eek: Brachte nichts. Dann bin ich durch Zufall hierher gekommen, hab auf Nafu umgestellt und er nahm ab. Von ganz allein. Er war satt und schlanker.

Ja, ich denke auch, daß das es letztendlich das Nafu bringen wird und er dadurch automatisch abnimmt.

Heute früh wurde erstmal gar nix gefuttert, weder von Sammy noch von Barny ... beide kamen an *hungerhunger*, dann hab ich für Sammy Porta 21 mit bißchen Gänseschmalz und Barny Animonda Tütchen Huhn mit Schinken, auch mit Gänseschmalz und jeweils auch Taurin angeboten ... nix ... nur Näschen gerümpft und erstmal wieder abgedampft. Gut, ich habs jetzt wieder stehen lassen ... ich denke mal, daß zumindest Sammy im Lauf des Tages doch was futtern wird, der hält das nicht solange durch :D. Aber Barny mal wieder ... na gut, mal sehen, wie es heute abend läuft.

Ich bin echt gespannt wie lange das dauern wird, daß es mal einigermaßen "normal" läuft. Ok, ich werde Geduld haben und mich quasi von einem Tag zum nächsten hangeln. Ein paar Tricks hab ich ja auch noch drauf ;).

sunnysu
14.04.2010, 19:01
Hallo,

wollt grad nochmal berichten wie es läuft.

Das Futter von früh wurde nicht angerührt, stand noch so da wie gehabt. Als ich heimkam also weggeräumt. 2 St. später, nachdem sie mir zu verstehen gegeben haben, daß sie durchaus Hunger haben der nächste Versuch. Sammy Porta, Barny Miamor FF Huhn und Schinken (beides mit Taurin angerührt und Gänseschmalz) ... und wieder ... schnuppern und weg :(. Ok, dachte ich mir, dann wieder Thrive ... das scheint momentan wirklich das Mittel der Wahl ... drübergestreut und siehe da, beide futtern ... mit Hingabe ... Sammy alles weg, Barny halb.

Jetzt nochmal Thrive bei Barny drüber ... fast alles weg. Sammy hat zur Belohnung (weil er Porta so "brav" gefuttert hat) :rolleyes: ein Döschen Almo Huhn mit Käse bekommen, da brauchts keine Überredung, das wird so weggeputzt.

Somit hab ich auch heute wieder beide einigermaßen über die Runden bekommen ... naja ... zumindest ist das Thrive ein "gesundes" Leckerchen und mit Nafu drübergebröselt gehts auch.

Allerdings sehe ich beide gar nicht mehr trinken ... was vorher doch öfter der Fall war. Ich hab schon den Hauttest gemacht, alles ok, aber ist das normal, daß dann gar nicht mehr oder fast gar nicht mehr getrunken wird (tagsüber seh ich es ja nicht) ? Muß ich mir da jetzt Sorgen machen, oder holen sie sich genug Flüssigkeit über das Nafu ?

sj600
14.04.2010, 19:15
Also bei einer reinen Nafu-Ernährung reicht die Flüssigkeit wohl aus.
Bei mir trinkt auch keiner mehr was, jedenfalls nicht, dass ich es merke.

Aufgefallen ist es mir direkt bei Phine. Als sie zu uns kam, gab es bei der Züchterin beides, Trofu und nass. Wie die Anteile bei Phine waren, weiß ich leider nicht.
Bei mir gibt es ja nie Trofu. Aber trotzdem hat sie noch getrunken.
Habe ich mich schon gefreut, aber nach ca. 2 Wochen hat auch sie mit dem Trinken aufgehört. :)
Also stimmt die Theorie doch.

Achso, was ist denn eigentlich Thrive? :?:

Drottning
14.04.2010, 19:16
Normalerweise holen sie sich genug Flüssigkeit über das Futter, man kann es, wenn man unsicher ist, auch noch mit etwas Wasser anreichern.

Ehrlich gesagt, sehe ich keinen Sinn darin, ihnen das Futter so lange stehen zu lassen. Es verdirbt ihnen den Appetit. Du kannst zudem das Futter, wenn es nicht angerührt wird, im Kühlschrank verwahren und zur nächsten Mahlzeit frisch wieder anbieten (natürlich etwas erwärmt).

Ich bin nicht sehr zuversichtlich, dass es klappt, wenn immer Futter stehen bleibt.

GabiLE
14.04.2010, 19:39
Allerdings sehe ich beide gar nicht mehr trinken ... ? Muß ich mir da jetzt Sorgen machen, oder holen sie sich genug Flüssigkeit über das Nafu ?

Als ich Nafu gefuttert habe, habe ich es auch immer gut gewässert. Seitdem waren die Wassernäpfe hier nur Deko. Es ist sogar schon einige Male vorgekommen, dass ich tagelang vergessen habe, die Näpfe zu kontrollieren und nachzufüllen.

Sie holen sich die Feuchtigkeit über die Nahrung. Das ist auch gut so, denn als Ex-Wüstentier ist das die natürlichste Form der Feuchtigkeitsbeschaffung.

Keine Bange, wenn sie Durst haben, saufen sie schon.



Ehrlich gesagt, sehe ich keinen Sinn darin, ihnen das Futter so lange stehen zu lassen. Es verdirbt ihnen den Appetit. Du kannst zudem das Futter, wenn es nicht angerührt wird, im Kühlschrank verwahren und zur nächsten Mahlzeit frisch wieder anbieten (natürlich etwas erwärmt).

Wieviel Gramm gibst Du pro Mahlzeit? Ich würde die ggf. verringern und den Rest, wie von Dorothea beschrieben, aufheben. Ich hatte ja immer 400g-Dosen und es auch so gemacht.

sunnysu
14.04.2010, 20:02
Bei mir gibt es ja nie Trofu. Aber trotzdem hat sie noch getrunken.
Habe ich mich schon gefreut, aber nach ca. 2 Wochen hat auch sie mit dem Trinken aufgehört. :)
Also stimmt die Theorie doch.

Achso, was ist denn eigentlich Thrive? :?:

Anscheinend ist es so, und das Nafu wird von mir ja noch gewässert, weil ich das Taurin in Wasser auflöse und drübergebe. Sieht so aus, als würde es ihnen reichen.

Thrive ist gefriergetrocknetes Hühnchen. Gibts auch in anderen Sorten, schau mal hier:

https://www.zooplus.de/shop/katzen/katzensnacks/knusperflocken/thrive/61419


Wieviel Gramm gibst Du pro Mahlzeit? Ich würde die ggf. verringern und den Rest, wie von Dorothea beschrieben, aufheben. Ich hatte ja immer 400g-Dosen und es auch so gemacht.

@Dorothea,
Ja, warscheinlich hast du Recht :cu. Ich habs eigentlich eher gemacht um mein Gewissen zu beruhigen, daß sie ja was haben, wenn sie wollten :o. Nachdem ich aber gesehen hab, daß es trotzdem nicht gefuttert wird, werde ich es jetzt wirklich konsequent wegräumen ... versprochen ... ansonsten mußt du doch noch vorbeikommen :rolleyes:

@Gabi
Ich gebe max. 100 g pro Mahlzeit, nur die kleinen Dosen, da ist auch manchmal nur 70 g (almo) oder 90 g (Porta) drin. Ist das ok, wenn ich es dann in eine Frischhaltedose tue und nochmal serviere, also aufgewärmt ? Ich probier das jetzt einfach mal aus, dann muß ich nicht so viel wegwerfen .... ist ja auch nicht grad billig ... !

Die Wassernäpfe bleiben trotzdem stehen ... macht ja nix aus und wer weiß, evtl. gehen sie ja doch mal ran ... mich stören sie ja nicht und sie werden bei mir eh nur alle 2-3 Tage neu befüllt.

Ihr sollte die zwei grade sehen :D, liegen da wie Englein und schlafen ... Sammy auf meiner Zeitung, die ich grade gelesen hab (typisch, immer nah beim Frauchen). Als ob sie kein Wässerchen trüben könnten :love: ... Biester :D

GabiLE
14.04.2010, 20:34
Ich gebe max. 100 g pro Mahlzeit, nur die kleinen Dosen, da ist auch manchmal nur 70 g (almo) oder 90 g (Porta) drin. Ist das ok, wenn ich es dann in eine Frischhaltedose tue und nochmal serviere, also aufgewärmt ? Ich probier das jetzt einfach mal aus, dann muß ich nicht so viel wegwerfen .... ist ja auch nicht grad billig ... !


Das ist ja ne ganz ordentliche Portion. Paul hat soviel eigentlich nie auf einmal gefuttert. Ich wurde weniger geben. Sie sollen ja soviel fressen, dass sie zur nächsten Mahlzeit auch wieder Hunger haben. Ich würde für etwas Verknappung sorgen. Du weißt ja, das sorgt für Nachfrage :rolleyes:

Wie gesagt, ich habe nie diese Minidosen gefüttert, weil mir das einfach zu teuer war. Ich hab die 400g-Dose mit Deckel drauf in den Kühli gestellt. Beim nächsten Napffüllen heißes Wasser dran und fertig. Hier hat auch noch nie einer Probleme gehabt, weil es zu kalt war, aber wahrscheinlich habe ich da unkomplizierte Katzen. Jedoch gabs bei mir schon immer feste Fütterungszeiten, da ich das gar nicht anders kannte. Da mussten sich auch alle Neulinge dran gewöhnen, hab da gar nicht drüber nachgedacht. Katzen sind viel anpassungsfähiger, als wir denken. Und viel cleverer...

sunnysu
14.04.2010, 21:03
Warscheinlich sind meine auch zu verzogen :rolleyes:, bei meinem alten Kater Kasi gabs da nie ein Problem, der hat wirklich ALLES gefuttert ... Ich weiß auch nicht ... ich wollte bei den beiden alles richtig machen, was ich evtl. bei Kasi falsch gemacht hab ... und habe sie dadurch warscheinlich einfach zu stark verzogen ... das jetzt wieder auszubügeln ist letzendlich auch meine Schuld ... naja, wie auch immer, das stehen wir jetzt durch.

Ich habe von Porta und von Applaws die 156 g Dosen gekauft, die reichen für 2 Mahlzeiten. Die Deckel gibts ja im Zoomarkt, das weiß ich, hatte sogar früher selbst welche, aber da ich diese nicht mehr gebraucht hab, gab ich sie meiner Mam ;), nun werde ich mir neue besorgen ;).

Größere Dosen gibts von Porta und Applaws nicht, auch Almo hat nur noch die 140 g Dosen, aber das ist auch ok, gibts entweder für eine Katze auf 2mal oder 1 mahlzeit für beide Katzen. Das Miamor, Schmusy, etc. gibts ja nur in den 100 g Dosen. Geht auf jeden Fall mehr aufs Geld als mit Trofu, schon klar. Andererseits, wenn ich dadurch meine Katzen gesund erhalten kann, fallen auch weniger TA-Kosten an und wenn es mir gelingt, daß Sammy damit "leichter" wird, habe ich sicher seiner Gesundheit etwas gutes getan. Ich bin da schon bereit, was zu investieren, wenns auch wirklich was bringt.

Aber wer weiß, evtl. schaffe ich es auch noch, die beiden auf Rohfutter umzustellen ... mal sehen. Ich glaub, ich bin selbst noch nicht soweit, aber das heißt ja nicht, daß ich mir keine Gedanken darüber mache. ;) Aber ich möchte natürlich erstmal die Hürde "Nassfutter" schaffen und dann mal das Thema "Rohfutter" angehen.

So, auch heute wirds eine beruhigte Nacht für mich werden ... Katzen verhungern nicht und haben gefuttert :D ;)

GabiLE
14.04.2010, 21:06
Schmusy gibts in 400g-Dosen :?:

sunnysu
14.04.2010, 21:22
Schmusy gibts in 400g-Dosen :?:

Da hast jetzt auch wieder recht ;), die bevorzugten Geschmacksrichtungen Thunfisch + Gemüse, Thunfisch + Garnele + Tintenfisch, sowie Thunfisch + Geflügelleber gibts aber leider nur in 100 g Dosen. Aber auch da könnte ich ja mal was anderes probieren ;).

GabiLE
15.04.2010, 07:10
Schmusy hat doch auch diese Fischfilets in großen Dosen. Die sind in Gelee. Haste die mal probiert? Ist war kein Alleinfutter, aber wenn Du Suppis drankippst und nicht ständig gibst, ist das doch ok. Bei uns wurden die gemocht.

sunnysu
15.04.2010, 07:37
Stimmt, aber die hab ich noch nicht probiert. Allerdings wär das nur was für Barny, weil Sammy so gut wie keinen Fisch frißt, außer mal ein Döschen Lachs :rolleyes:, und dafür dann die große Dose zu kaufen, rentiert sich auch nicht. Außerdem weiß ich ja auch nicht, ob er es frißt.

GabiLE
15.04.2010, 07:42
Die Dose kann ruhig 1-2 Tage im Kühli stehen. Da passiert nüscht :tu:

sunnysu
15.04.2010, 07:51
Die Dose kann ruhig 1-2 Tage im Kühli stehen. Da passiert nüscht :tu:

Na mal sehen, evtl. probiere ich es mal mit einer.

Heute gabs für Sammy nen Döschen Almo mit Gänseschmalz und Taurin und für Barny Miamor FF Beutel mit Huhn und Thunfisch. Sammy hat seins vollkommen aufgefuttert ... klar ... Barny konnte ich mit Thrive zu ein paar kleinen Happen überreden ... habs jetzt in ein Tupperdöschen, das gibts dann heute abend nochmal ;). Jetzt steht heute auch nix mehr rum. Da Sammy seinen Teller leergeputzt hat, passt das auch.

Das Felini complete werde ich dann heute drübergeben, wenn es abends Futter gibt. Es hat ja irgendwie einen Eigengeruch-/geschmack ... zwar für mich jetzt nicht heftig, hab nur dran gerochen, bin gespannt was die Katzen dazu sagen.

GabiLE
15.04.2010, 08:03
Bei mir wird FC sehr gern mitgefuttert. Mit Schmalz dürfte das sowieso kein Problem sein. Wird schon :tu:

sunnysu
15.04.2010, 09:09
Bei mir wird FC sehr gern mitgefuttert. Mit Schmalz dürfte das sowieso kein Problem sein. Wird schon :tu:

Du kippst das FC in das geschmolzene Schmalz mit rein, oder ?

Kann man das auch direkt so übers Futter geben, oder lieber in Wasser auflösen ? Meine mögen das Schmalz gerne noch "streichfest" :rolleyes:

GabiLE
15.04.2010, 09:44
Hm, naja, ich barfe ja. Ich püriere die Ballaststoffe (meine Gemüsereste :p), kippe an die Gemüseampe die Suppis, kipp das geschmolze Schmalz dran und kipp das alles übers Fleisch. Danach portioniere ich und friere es ein.

Wenn Du das Schmalz sonst nicht ans Futter gibst, sondern so nebenbei zum Schlecken, würde ich das FC übers Nafu kippen, etwas Wasser dran, alles vermengen und servieren. Jedoch würde ich etwas weniger, als auf der Dosieranleitung steht, neben. Ich vermute mal, dass das Ergänzungsfutter teilweise supplimentiert ist.

Ich nehme es beim Barfen mit den Suppis auch nicht zu genau. Ich nehme mal das, mal das, aber alles aus dem Handgelenk, mal komplett ohne. Naturmäuse sind auch nicht 100%ig gleich supplementiert.

GabiLE
15.04.2010, 09:46
P.S. mit Schmalz übern Futter wird vielleicht auch der Barny schwach? Ich nehme das ja u.a. um die Ballaststoffe in die Katz zu kriegen. Meine würden ja sonst nie im Leben Gemüse futtern. Das wird sehr sorgsam raussortiert. Aber meine brauchen welche, denn sonst verstopfen sie.

sunnysu
15.04.2010, 10:41
P.S. mit Schmalz übern Futter wird vielleicht auch der Barny schwach?

Das Schmalz kommt bei mir schon übers, bzw. auf das Futter, aber halt noch "streichfest", also direkt aus dem Becher in Flöckchen und nicht geschmolzen. Das wird dann schon mit dem Futter zusammen vertilgt, bzw. abgeleckt. Evtl. sollte ich es aber doch schmelzen, dann ist es gleichmäßig im Futter verteilt und das schmeckt dann auch nach Schmalz, vielleicht hilft das sogar, daß es Barny futtert ... man soll ja nichts unversucht lassen :D.

GabiLE
15.04.2010, 12:21
Evtl. sollte ich es aber doch schmelzen, dann ist es gleichmäßig im Futter verteilt und das schmeckt dann auch nach Schmalz, vielleicht hilft das sogar, daß es Barny futtert ... man soll ja nichts unversucht lassen :D.

Deswegen schmelze ich es auch :D

sunnysu
15.04.2010, 18:35
Hallo,

so, hab des Schmalz heute geschmolzen :D, war aber irgendwie nicht der Hit .... Nasenrümpfen war mal wieder angesagt :rolleyes:. Nachdem es Applaws und das Miamor FF von früh noch gab, hab ich auch FC drunter getan (früh ja nicht). Letzendlich wieder mit Thrive getickst und hat auch geholfen. Barny häppchenweise und Sammy doch ne ordentliche Portion ;). Ich glaub, daß des Fett schon ziemlich sättigt. Aber ich denke, sie mögen es doch lieber wenn es nicht geschmolzen ist, sondern streichfest, so daß sie es noch lecken können, auch wenns im Futter ist.

Soweit so gut, allerdings sollte es auch mal wieder ohne Thrive gehen ... naja, ich bleib weiter dran.

Katzenzahn
15.04.2010, 19:10
Mein Janek leckt Gänseschmalz auch einfach so, wenn ich es ihm neben sein Futter in den Napf lege.

Kanst du doch mal probieren.

Das muss doch nicht mit Gewalt untergerührt werden. ;)

sunnysu
16.04.2010, 12:16
Das Schmalz wird jetzt eh nicht untergerührt, sondern in kleineren Flöckchen oben drüber verteilt. Das wird dann gerne abgeleckt und da geht dann auch immer Futter mit. Gestern hatte ich es ja geschmolzen und untergerührt, hat aber eben auch nichts gebracht, ich hatte sogar das Gefühl, es wird weniger gemocht, als wenn man es ablecken kann, also gehe ich wieder dazu über.

Heute morgen auch wieder, Sammy alles weggefuttert, Barny ca. 1/3 Dose. Allerdings wieder unter Zuhilfenahme von Thrive ... Sie haben es jetzt schon rausgekriegt, daß sie das bekommen, wenn sie das Nafu so nicht anrühren ... menno :schmoll:. Ob ich das je wieder abstellen kann ? Mal sehen, ich bin ja immer so froh, wenn überhaupt gefressen wird, vor allem Barny, daß ich es jetzt so mache ... aber es kann halt auch keine Dauerlösung sein, obwohl diese "Leckerlies" ja nicht schlecht sind.

Drottning
16.04.2010, 12:38
Die haben dich immer noch voll im Griff. Du musst dahin kommen, dass sie merken, es ist dir egal, ob sie fressen oder nicht. Aber da bist DU noch nicht. Sie werden fressen, wenn der Hunger groß genug ist.

sj600
16.04.2010, 12:46
Hm, Sinn der Sache ist es mit dem Thrive ja nicht.
Ich würde es wenigstens mal reduzieren, wenn es geht.

Mögen das bei dir beide?
Ich habs ja bestellt und vorhin kam es an.
Jedenfalls, beide mich belagert, beim Öffnen.
Dann die Dose Thrive: aufgemacht, Phinchen sofort draufgestürzt, die frisst ja alles, auch wenns nicht schmeckt, erstmal probieren.
Während Phine schon das 4. Stück verputzt hat, beäugt Nelly noch skeptisch das 1., könnte ja auch ein Radiergummi sein. :?:
Ihr Motto ist: kenn ich nicht, fress ich nicht!
Zum ersten Stück musste ich sie noch zwingen, das 2. und 3. ging freiwillig. :D

Weiterhin gute Erfolge, jetzt ist ja WE, da kannst du dranbleiben. :tu:

sunnysu
16.04.2010, 15:30
Die haben dich immer noch voll im Griff. Du musst dahin kommen, dass sie merken, es ist dir egal, ob sie fressen oder nicht. Aber da bist DU noch nicht. Sie werden fressen, wenn der Hunger groß genug ist.

Ich befürchte du hast recht ... es ist mir NICHT egal, ob sie fressen oder nicht ... dewegen bin ich noch bestechlich ... ich werde mich bemühen, auch das abzustellen. Aber das fällt mir schon auch richtig schwer, ich gebs zu, weil ich damit ja Erfolg habe ... aber mir ist auch klar, daß das auf Dauer nicht so weitergehen kann.

@Sj600
Ja, sie lieben das beide, sobald ich die Rolle raushole, werde ich belagert und am liebsten würden sie mir die Finger abbeissen, wenn ich die Dinger in die Hand nehme. Ich muß immer zusehen, daß ich die Stückchen schnell genug über das Futter brösel, damit sie mir nicht aus der Hand gefuttert werden :D.

Drottning
16.04.2010, 16:17
Der Erfolg ist aber nicht so groß, oder? Ich denke zumindest, Barny frisst viel zu wenig. Er testet dich aus. Sehr erfolgreich. ;)

rola
16.04.2010, 16:38
Ich würde erstmal nur eine Sorte Nafu anbieten, vor allem für Barny, natürlich eine, die er recht gut frißt, wenn er denn frißt. Verschmäht er sie, stell sie weg, so wie es Dir geraten wurde. Tu keine Thrive und ähnliches mehr drauf, wie meine Vorschreiberinnen schon bemerkten - sie haben Dich durchschaut und voll im Griff. Soo schnell verhungern sie nicht. Du kannst ja jetzt am Wochenende evtl noch eine dritte oder sogar vierte Fütterungszeit anbieten, wenn sie denn noch gar nichts gefressen haben. Aber lasse ein paar Stunden Abstand dazwischen.
Ich hab das auch grad mit Susi durch. Bei mir war es so, dass ich echt sauer und gereizt wurde, und schon total unter Anspannung stand, ob sie denn nun frißt oder nicht. Es ist besser geworden, noch nicht perfekt, aber so, dass ich inzwischen damit leben kann. Susi hat knapp 2 Tage durchgehalten in denen sie nichts gefressen bzw. nur mal drüber geleckt hat, sie hat nur abends die rituellen drei Leckerchen als Betthupferl bekommen. Nach draußen gelassen in diesen Tagen habe ich sie nicht, damit sie sich nicht draußen irgendwas fangen kann (war auch eh noch etwas ungemütlicher, da wollte sie eh nicht so gerne). Und ich habe ihr (ich füttere dreimal täglich) jeweils immer wieder den gleichen Napf mit gleichem Inhalt angeboten und mir immer nur gesagt, "du wirst schon fressen, wenn Du Hunger hast und kapiert hast, dass Du definitiv nichts anderes bekommst". Ich habe nämlich vorher auch mit Trofu gelockt und Sheba.
Und einen Tip noch, der ist für Erfolgserlebnisgefühl, mach am Anfang speziell bei Barny (der frißt ja immer nur bissel) nur 20-30g in den Napf. Wenn er dann frißt, dann hat er "aufgefressen" und Du bist nicht enttäuscht, dass er schon wieder "fast nichts" gefressen hat und bist entspannter, dass spürt er nämlich auch. Evtl bekommt er noch nen Nachschlag, oder Du erhöst nach ein paar Mal die Menge um 10-20 g. Immer so, dass für Dich ein Erfolgserlebnis da ist.
Viel Glück, das wird schon. Wichtig ist, dass Du jetzt eisern bleibst. Lass Dir nicht auf der Nase herumtanzen, Du verlangst ja schließlich nicht, dass sie was katzenuntaugliches fressen sollen.

Drottning
16.04.2010, 17:07
Und einen Tip noch, der ist für Erfolgserlebnisgefühl, mach am Anfang speziell bei Barny (der frißt ja immer nur bissel) nur 20-30g in den Napf. Wenn er dann frißt, dann hat er "aufgefressen" und Du bist nicht enttäuscht, dass er schon wieder "fast nichts" gefressen hat und bist entspannter, dass spürt er nämlich auch.
Genau so! :tu: So hab ich das mit Paulinchen gemacht.. sie hat ihre Ration IMMER geschafft - und so nach und nach wurde es mehr. Bis hin zur ganz normalen Portion.

sunnysu
16.04.2010, 18:39
Hallo,

also das mit der kleinen Ration ist eine gute Idee. Das werde ich morgen gleich umsetzen.

Denn jetzt hab ich eine gute Nachricht. Heute früh hab ich ja das verschmähte Futter von Barny in den Kühlschrank getan und jetzt später wieder serviert. Erst hat er natürlich wie immer die Nase hochgezogen. Ich bin dann einfach wirklich ganz relaxt damit umgegangen, dachte mir, ok, Thrive gibts heute nicht ! Und irgendwann, so vor 30 min. ... ich saß grad noch auf dem Balkon, Zeitung lesend, da höre ich Freßgeräusche und sehe durch die Balkontüre (die ist bei mir in der Küche), daß Barny am Futtern ist ... ohne Thrive oder sonstige Überredungskünste :D und er hat fast alles weggefuttert, nur noch ganz bißchen ist übrig. Dachte mir nur ... es geht doch. Aber Sammy hat noch nichts angerührt ... es gibt Porta ... dafür hat er heute früh seine komplette Ration gefuttert. Ich denke ich räume es weg und er bekommt es dann morgen früh nochmal ... ohne Thrive ... da wird dann der Hunger schon groß genug sein.

Mir hilft es wirklich, daß ihr mir so beisteht und mir Eure Erfahrungen berichtet. Dadurch bekomme ich auch die Sicherheit, daß es irgendwann wirklich klappt. :cu:

Drottning
16.04.2010, 18:59
Siehst du, du musst einfach sturer sein als Barny, dann geht das schon. Sobald sie merken, dass sie bei dir mit ihrer Masche nicht landen können, werden sie fressen. Davon bin ich fest überzeugt.

Ich denke immer, dass mein Paulinchen wirklich ein Paradebeispiel für eine Mäkelkatze war. Als vor einiger Zeit die THP hier war, meinte sie: "Mehr sollte es aber nicht werden!" Damit sprach sie auf ihr Gewicht an. Und das war eigentlich die größte Bestätigung dafür, dass ich mit meiner Sturheit im Grunde alles richtig gemacht habe. Eine Katze, die gerne und ausgiebig frisst - das ist einfach was Schönes. So richtig schätzen kann man es wohl, wenn man es anders gekannt hat.

sunnysu
16.04.2010, 19:20
Siehst du, du musst einfach sturer sein als Barny, dann geht das schon. Sobald sie merken, dass sie bei dir mit ihrer Masche nicht landen können, werden sie fressen. Davon bin ich fest überzeugt.

Ich denke immer, dass mein Paulinchen wirklich ein Paradebeispiel für eine Mäkelkatze war. Als vor einiger Zeit die THP hier war, meinte sie: "Mehr sollte es aber nicht werden!" Damit sprach sie auf ihr Gewicht an. Und das war eigentlich die größte Bestätigung dafür, dass ich mit meiner Sturheit im Grunde alles richtig gemacht habe. Eine Katze, die gerne und ausgiebig frisst - das ist einfach was Schönes. So richtig schätzen kann man es wohl, wenn man es anders gekannt hat.

Tja, es ist wohl auch für mich eine neue Erfahrung und ein Lernprozeß, mich gegenüber meinen Katzen zu "behaupten" und letztendlich nicht nachzugeben.

Viele könnten ja auch befürchten, daß die Beziehung zu den Katzen evtl. darunter leiden könnte, aber das ist bei mir überhaupt nicht so. Ich behandle sie auch genauso wie sonst und nur weil sie jetzt kein Trofu mehr bekommen, nehmen sie es mir im Grunde nicht übel, sie sind genauso lieb, anhänglich, etc. wie sonst auch und ich bin positiv eingestellt, daß es letztendlich ja ihrer Gesundheit dient.

sunnysu
17.04.2010, 11:11
Hallo,

heute liefs eigentlich ganz gut. Da sie gewohnt sind unter der Woche früh das Futter zu bekommen (ca. 06.15 Uhr), hab ich mir auch angewöhnt am WE, wenn sie dann vor der Türe stehen (meist so ca. 6.30 Uhr) aufzustehen, Futter hinzustellen und nochmal ne Runde zu schlafen ;), das stört mich jetzt auch nicht, weil sie mich dann in Ruhe lassen.

Ich also das Futter von Porta, was gestern nicht gefuttert wurde, heute wieder hingestellt und ein Döschen Miamor Huhn mit Schinken ... mit FC und bißchen Schmalz ... und dann wieder ins Bett. Irgendwer hat dann das Miamor komplett weggeputzt ... weiß aber jetzt nicht wer, hab aber Sammy in Verdacht, weil Barny ja gestern abend noch das Schmusy Fisch gefuttert hab und Sammy ja das Porta nicht, so daß sein Hunger heute früh wohl recht groß war. ;) Dann hab ich nach dem Aufstehen das Porta, was gar nicht gefuttert wurde nun entsorgt, weil ich es nicht nochmal aufbewahren wollte, war je eh schon von gestern.

Mal sehen wie es heute abend läuft. Ach übrigens, alles ohne Zugabe von Thrive ... es geht und ich bin zuversichtlich, daß es sich langsam einspielt. Ich bin jetzt bei dem FC nicht so genau, gebe auf ein Döschen Miamor (100 g) oder Almo (70 g) und Applaws (70 g) einen halben bis dreiviertel Meßlöffel, ich denke, das das vollkommen reicht, gebe aber jetzt nicht noch zusätzlich Taurin, denn das ist ja im FC mit drin. Empfohlen wird ja auf 65 g reines Fleisch ein ganzer, gestrichener Meßlöffel. Bei Porta geb ich kein FC zu, sondern nur Gänseschmalz und Wasser, da im Porta ja schon Minerale und Vitamine enthalten sind.

Bei Schmusy Fisch bin ich jetzt auch vorsichtig mit dem FC, weil da ja eh schon viel Vitamin A drin ist, durch den Fisch, oder kann ich da auch das FC drüber machen ?

Was meint ihr, kann ich das derzeit so machen ? Ich möchte ja langfristig auch auf andere Marken umsteigen, jetzt die zwei aber erstmal soweit kriegen, daß sie überhaupt Nafu futtern, was aber so aussieht, als würde es besser werden ... ich will mich aber nicht zu früh freuen, vor allem weil Barny nach wie vor die Fisch-Sorten bevorzugt.

GabiLE
17.04.2010, 21:13
Ich würde Fc auch nicht jeden Tag drankippen, sondern eher, wenn Du dran denkst und dann halt mal ein paar Tage nicht.

Drottning
18.04.2010, 10:22
Und? Alle brav gefressen?

sunnysu
18.04.2010, 10:58
Und? Alle brav gefressen?

Naja, so lala.

Gestern haben beide abends wirklich fast alles weggefuttert, zumindest hätte es sich nicht rentiert, die Reste aufzuheben :tu:.

Heut früh hat es sich etwas gezogen, es gab Porta für Sammy und Miamor für Barny. Naja, erst wurde mal nichts angerührt, ich bin dann wieder ins Bett und nach dem Aufstehen war dann doch einiges weggefuttert, zumindest beim Porta, das Miamor war noch ca. 1/2 da. Ich hab aber dann alles weggetan.

Aber langsam hab ich das Gefühl, es spielt sich ein und wird besser. Zumindest streikt Barny nicht mehr ganz und Sammy futtert eigentlich auch ganz gut, selbst wenn er das Porta noch immer etwas bestreikt. Mittlerweile bin ich schon recht guter Dinge, daß das noch besser wird *hoff*. Ich sehe es jetzt auch relaxter, weil ich merke, daß sie ja doch futtern und nicht verhungern werden :rolleyes:, vor allem Barny.

Drottning
18.04.2010, 11:04
Klingt doch gut. Verhungern werden die ganz bestimmt nicht. Und Sammy hat vermutlich schon ein bisschen abgenommen, oder? ;)

sunnysu
18.04.2010, 11:25
Klingt doch gut. Verhungern werden die ganz bestimmt nicht. Und Sammy hat vermutlich schon ein bisschen abgenommen, oder? ;)

Hm, keine Ahnung, hab Sammy noch gar nicht gewogen seitdem ... er macht mir jetzt auch keinen dünneren Eindruck ... aber wer weiß, evtl. sollte ich ihn mal wiegen :?:.

Na, wie gesagt, ich bin guter Dinge ;)

sunnysu
21.04.2010, 09:16
Hallo,

so, kleiner Zwischenbericht. Soweit läuft es recht gut, muß ich sagen. Gestern früh wurde nicht so gut gefuttert, dafür aber abends dann. Barny hat brav sein Hühnchen mit Schinken von Miamor gefressen :love:, Sammy dagegen erst mal am Porta rumgemäkelt. Das hat er solange durchgezogen, bis er mich doch weichgekocht hat und ich ihm dann nur ein minifitzelchen vom Thrive drübergebröselt habe ... dann wars in Rekordgeschwindigkeit weg :rolleyes: der muß doch ordentlich Hunger gehabt haben.

Heute früh gabs Applaws Huhn mit Käse, eine 156 g Dose für beide ... Sammy gleich draufgestürzt, Barny nur dran geschnuppert. Aber ich möchte auch Barny mehr an Hühnchen gewöhnen, aber davon futtert er meist nur das Miamor Huhn mit Schinken ... mal sehen ob ich ihn doch noch an andere Hühnchensorten gewöhnen kann. Fisch geht auf Dauer ja gar nicht, nur zwischendurch.

Drottning
21.04.2010, 09:22
Prima! :tu:

sj600
21.04.2010, 09:23
Was meinst du mit Miamor Huhn mit Schinken?
Die feinen Filets?

Wenn ja, dann probier doch lieber mal die Miamor Milde Mahlzeit. Da gibt es auch Huhn mit Schinken. Das wäre dann Alleinfutter. :)

Gibts auch im FN, wenn du probieren willst. Und ist auch Futter für Mäkelnasen. :)

sunnysu
21.04.2010, 12:12
Was meinst du mit Miamor Huhn mit Schinken?
Die feinen Filets?

Wenn ja, dann probier doch lieber mal die Miamor Milde Mahlzeit. Da gibt es auch Huhn mit Schinken. Das wäre dann Alleinfutter. :)

Gibts auch im FN, wenn du probieren willst. Und ist auch Futter für Mäkelnasen. :)

Ja genau, die Feinen Filets.

Das Milde Mahlzeit kenn ich auch und habs auch zuhause. Das probier ich als nächstes. Sammy hat neulich das Miamor MM mit Gemüse gefuttert, aber auch erst nachdem ich es mit Thrive bebröselt hatte :rolleyes:, naja, das ist aber immerhin was ... ich finds immer so lustig, ich tu ja nicht viel Thrive drauf ... nur so ein bißchen drüberbröseln, aber dann wird das komplette Futter gefressen ;), als wäre es das feinste was es gibt ;).

sunnysu
25.04.2010, 16:28
Hallo,

so, muß mal berichten wie es läuft.

Alles in allem bin ich schon einigermaßen zufrieden, das Miamor MM ist nun auch im Speiseplan integriert und wird auch mehr oder weniger, manchmal mit ein bißchen drüber bröseln von Thrive, dann auch gefuttert.:tu: Aber so werden von beiden 2 Mahlzeiten am Tag gefuttert ... je Mahlzeit so um die 70 - 100 g. Also ich finde, das ist ok und sie gewöhnen sich auch an feste Zeiten, wobei ich das Futter oft länger stehen lasse, das geht auch gut.

Also ich bin schon wesentlich relaxter und Barny futtert auch mehr und mehr Huhn, obwohl er immer noch gerne Fisch frißt, aber das Miamor FF Huhn mit Schinken oder auch die Miamor MM Huhn und Schinken wird gefuttert ... Sammy frißt auch so einigermaßen, wobei auch er manchmal noch rummäkelt, das war komischerweise gleich anfangs besser.:rolleyes: Na mal sehen, ob sich das auch noch gibt.

Aber sonst bin ich ganz zufrieden mit der Entwicklung. Mal sehen, werde die nächsten Tage Sammy mal wiegen.

Leider hab ich es immer noch nicht geschafft, ihm auch eine Urinprobe abzunehmen. Da ich unter der Woche ja arbeiten bin, ist es schwer, ihn quasi inflagranti zu erwischen und den Urin aufzufangen. Ich denke, ich werde wohl nicht umhin kommen, ihn doch zur TÄ zu bringen und von ihr Urin ausmassieren zu lassen.

Drottning
25.04.2010, 18:14
Ich finde, das klingt ziemlich gut. :tu:

Bin schon sehr gespannt, ob Sammy abgenommen hat, aber ich denke schon! :)

sunnysu
25.04.2010, 19:03
Ich finde, das klingt ziemlich gut. :tu:

Bin schon sehr gespannt, ob Sammy abgenommen hat, aber ich denke schon! :)

Ja, schon ... wobei ich glaube, daß beide abgenommen haben, auch Barny scheint mir irgendwie "spitzer" geworden zu sein, wo er es eigentlich nicht nötig hätte, er war ja sowieso nur 5,8 kg und sehr schlank und athletisch. Sammy hat nach wie vor ja die "Birnenform" :rolleyes:, war aber ja trotzdem immer schon sehr athletisch.

Also ich berichte, sobald ich nähere Ergebnisse habe, mag heute nicht mehr wiegen ....

Schönen sonnigen Restabend wünsche ich noch