PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welpen Stubenrein bekommen



BaluChi
24.03.2010, 19:09
Hallo ihr Lieben!
Am Wochenende zieht ein Welpe bei uns ein. Aufgrund des kalten Winters sind die Welpen noch oft auf ein notklo gegangen. Am liebsten würd ich so eins aber gar nicht erst bei mir aufstellen.
Wäre es ok alle 2 Stunden bzw. nach dem spielen, schlafen, fressen mit dem Welpen rauszugehen nur für ein paar Minuten? Oder würde ihn das Hin und Her nur überbeanspruchen? Denn die kleinen sind noch kaum an die äußere Umgebung gewohnt. Diese Woche verbringen Sie bei dem schönen Wetter natürlich mehr Zeit an der Luft, aber die Umstellung weg von der Mami zu sein und draußen sofort so viele neue Eindrücke zu gewinnen könnte den kleinen vielleicht verstören, oder?
Bin für Tips und Erfahrungen dankbar!

Liebe Grüße

Inga

der dicke hund
24.03.2010, 19:36
hi du
herzlichen glückwunsch zu deinem welpen.
ich würde es genau so machen wie du es beschrieben hast.
du wirst mit der zeit ein gefühl bekommen wann dein baby muß und wann nicht.
klar bekommt der kleine kerl oder dame.....viel input aber das müssen die abkönnen.
was ich nicht machen würde ist viel besuch einladen in der ersten zeit.........alles schön dosiert.
ach un nachts auch.....lasse den kleinen in einem kennel oder box schlafen. in deinem zimmer...........und ohne gezeter rausgehen wenn es dann sein muss so lernt der welpe schnell das die nacht zum schalfen da ist. wenn du laust hast schreibe mal weiter wie sich dein welpe so einlebt.

BaluChi
24.03.2010, 19:43
Vielen Dank für die Antwort.
Er ist ein kleiner Rüde :) Der einzige unter seinen 4 Schwestern hehe.. er heißt Balu.. haben den Namen von der Züchterin so übernommen, da waren wir zu fantasielos *g*
Ich freue mich so sehr auf ihn und bin momentan echt wissensgierig.
Hoffe der kleene merkt schnell wos langgeht *gg*
Werde liebend gerne berichten. Und bestimmt noch die ein oder andere Frage haben..

Jim Knopf
25.03.2010, 00:01
Wieso sind die kleinen kaum an die Umwelt gewöhnt?

BaluChi
25.03.2010, 07:08
Wieso sind die kleinen kaum an die Umwelt gewöhnt?

Weil sie bei dem kalten Wetter selten draußen waren.

Jim Knopf
25.03.2010, 09:58
trotzdem sollte jeder welpe (egal wann geboren) an seine Umwelt gut vertraut sein. Und gute Züchter machen dies auch im Winter

lupin121204
25.03.2010, 11:07
Hallo,

ist es dein 1. Welpe/Hund?

Ich habe bei meinem Lupus damals auch so etwas wie ein "Notklo" gemacht aber nach 2 Tagen festgestellt, da ist rausgehen einfacher als jedesmal die alte Zeitung einzusammeln und alles gleich zu säubern.

Lupus war als Welpe so klein, das er nachts in einer Bettschublade geschlafen hat. (Abends rausziehen und frühs schwup im Bett verschwinden lassen) Das war ideal und ich merkte gleich wenn er unruhig wurde und ab raus, spätestens aber in den ersten 5 tagen aller 2 Stunden. Hatte ihn dann blitzschnell in der Nacht trocken. Und am Tag mußt du ihn beobachten. Ich bin nach jeder Fütterung (3x täglich) raus, wobei ich gemerkt habe, das er sich dann nicht gelöst hat sondern eher so ca 30 min später. Naja und morgens und vorm schlafen ne schöne Runde spazieren gehen.

Mit meinem Sam hab ich es im Sommer anderst gemacht, da er für die Schublade zu groß war. Er hat aber trotzdem neben dem Bett geschlafen und mein Mann und ich sind wieder abwechselnd alle 2 Stunden nachts raus und am Tag das gleiche wie bei Lupus. Bei Sam hab ich dann sogar mit nem Komando gearbeitet. Jedesmal wenn er sich gelöst hat hab ich "pullern" gesagt und er hat sich das eingeprägt. Hat sich im Winter gut gemacht.
22 Uhr schnell in den Garten -bibber bibber- dem Hund das Komando "pullern" gegeben und schon hat mein Wuff das Bein gehoben.:p:p:p Nach 5 min waren wir wieder im Warmen.

LG

Anne und Sam

BaluChi
25.03.2010, 18:31
Ja Balu ist mein erster Hund. Bin früher mit vielen Hunden Gassi gegangen / gespielt etc. Aber einen eigenen Hund hatte ich bisher noch nicht. Deshalb auch noch keine Erfahrung in sachen Hundeerziehung :)
Dann weiß ich ja, dass ich gut dabei bin wenn ich alle 2 Stunden mit ihm rausgehe bzw ihn in seinem Verhalten beobachte wann er mal pieschern muss.

Schade dass ich keine Bettschublade habe.. war sicher praktisch :D
Aber wir haben so eine Art Verstauungsbox die auch fürs "unters Bett schieben" gedacht ist.. daraus könnte man auch ein schickes nachtquartier für den kleenen einrichten.

Bin schon gespannt wie es samstag / sonntag so wird. Freu mich einfach riesig :wd:

Sabiba
26.03.2010, 11:31
Der Hinweis von Anne ist gut: Verbinde das Pippimachen mit einem Wort und flöte es dem Kleinen zu, wenn er pullert. Meine Madame habe ich auch so konditioniert, dass sie sich bei "Mach Pipiiiiiie" gleich hinhockt und ihr Geschäft verrichtet. Das ist sehr angenehm - vor allem im Winter, wenn man bibbernd an der Terassentür steht.

Auch hilfreich das Kommando "Schütteln". Ist der Hund nass und schüttelt sich instinktiv trocken, sofort mit einem speziellen Wort loben ("feiiiin xy"; das Wort ist egal, aber natürlich muss es immer das Gleiche sein). Später kannst Du das Schütteln dann provozieren, was bei einem nassen und dreckigen Hund vorteilhafter VOR der Wohnung geschieht.

BaluChi
28.03.2010, 08:11
Danke für die Tipps!!! Balu ist seit gestern bei uns und hat sich recht schnell eingelebt. Die Nacht war auch halb so schlimm wie erwartet =)
Ich hab den Bogen auch schon raus, dass er immer nach dem schlafen muss. danach wird gespielt und gegessen aber danach muss er eigentl nicht mehr. War bis jetzt jedenfalls so =)
Somit gehe ich also ca alle 2 stunden mit ihm raus, bzw immer nach dem schlafen aber er macht einfach nicht. Bin ich jedoch wieder in der Wohnung wird sofort gepieschert.
Habe die Zeit die wir draußen sind nach und nach immer gesteigert, so dass er sich dran gewöhnt und das ganze nicht als soooo supi neu und aufregend betrachtet. Heute morgen war er sogar mutig und ist eine größere Runde gelaufen =)

Macht es Sinn das Zewa mit seinem urin nach draußen zu bringen damit er da Zusammenhang sehen kann?
Oder ist einfach Geduld gefragt und abwarten bis er sich das erste mal traut draußen sein geschäftchen zu erledigen?