PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verdacht auf Herpes



Jeni1980
18.01.2010, 20:22
Hallo zusammen, war heut mit Gismo beim TA... da sie immer so "geschmatzt" hat und das Fell sich so fettig angefühlt hat und stumpf aussah. Der TA hat dann festgestellt dass das Auge noch leicht tränt und durch die Gesamtsituation das wir seit knapp zwei Wochen einen neuen Kater haben und das einfach Streß bedeutet... und das sie Fieber hat (39,9) und der Verdacht auf Herpes.... jetzt hat sie Medikamente bekommen und Lysin.... das hat gerade auch wunderbar geklappt beim Essen untermischen und sie hat alles gefressen... jetzt meine Frage, hatte vorhin beim TA kaum einen klaren Kopf da ich vor ein paar Wochen erst meinen Engel hab einschläfern lassen müssen.... woher kommt das Herpes und wie muss ich das im weiteren Verlauf beachten ... ist das wie beim Mensch und kommt immer wieder... ???

Drottning
18.01.2010, 22:19
"Verdacht auf Herpes"???

Bitte lass einen Abstrich machen. Auf Verdachtsdiagnosen geb ich nichts.

Jeni1980
18.01.2010, 22:53
Ok, danke für den tipp, werde das morgen mal sagen... war heut echt total überfordert, jetzt mit ein wenig Abstand seh ich dass alles auch "vernünftiger" .... was für Auswirkungen hat Herpes auf Katzen ?

eddiemama
19.01.2010, 18:21
Hallo,

unser Eddie hatte das im Herbst auch. Er hat komisch geschmatzt und hatte keinen Appetit. Der TA hat in seinem Hals geschaut (mich lässt er ja nicht gucken:mad:) und in der Mundhöle Bläschen festgestellt. Er bekam eine Spritze (keine Ahnung was, Antibiotikum macht bei einem Virus ja keinen Sinn) und zwei Tage später war er wieder der Alte. Bisher ist es nicht wieder gekommen. Der TA meinte aber, das ginge ein bisschen um Ort um, er hätte schon mehrere Fälle gehabt (also Ansteckung von Katzenkumpel?)
Ich würde mir nicht zu viele Sorgen machen, beu uns war das harmlos.

Tuuli
19.01.2010, 20:00
Hallo Jenny! :cu:

Ich würde auf jeden Fall einen Abstrich machen lassen, denn auf Verdacht behandeln find ich auch nicht so prickelnd.

Wenn es Herpes ist hat Drottning bestimmt gute Tipps für dich und auch ich kann durch unseren Pflegi Simon ein wenig aus Erfahrung sprechen. Wichtig ist, Herpes kommt in Schüben und die Katzingers können eigentlich ohne Probleme damit leben. Es gibt viele Möglichkeiten in der Schulmedizin aber auch in der Homöopathie.

Also, die Diagnose belegen lassen und dann sehen wir weiter. :tu:

Drottning
19.01.2010, 20:30
Auswirkungen? Geht halt nicht mehr weg (ist eine Variante des Katzenschnupfens). Ist aber so kein Problem. Mein Krümel hat seit drei Jahren keinen Schub mehr gehabt, ist also total fit.

Wichtig ist erst mal der Abstrich. Wenn die Diagnose steht, kann ich dir ein paar Tipps geben.