PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Benebac oder Symbiopet-was ist besser?



Couchtiger
14.11.2009, 21:37
Hallo liebe Foris!

Unser Katerle hat ab und an mal etwas weicheren,schleimigen Kot mit dabei wenn er aufs Katzenklo geht. Er hat eh einen empfindlichen Darm und auch schon ne OP wegen einem Darmvorfall. Jetzt möchte ich ihm was gutes für den Darm tun und bin auf Symbiopet und Benebac gekommen zum Darmaufbau.

Was würdet ihr an meiner Stelle geben? Oder haltet ihr es für unnötig?
Möchte vermeiden das er dann erst recht vielleicht wieder Durchfall bekommt,das will ich auf keinen Fall! Davor hab ich immer Horror.......

Möchte das er wieder normalen Stuhlgang hat ohne Probleme. Ach ja er bekommt i.M. auch Propolis fürs Immunsystem und ab und an mal laktosefreien
Joghurt.

Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen?

RopeCat
15.11.2009, 11:48
Hallo,

also, ich habe auch nicht wirklich viel Ahnung davon (oder Erfahrungswerte), aber stünde ich vor deinen Problemen, würde ich auch über diese Maßnahme nachdenken. :tu: :bl:
Der Darm ist ja sozusagen das Zentrum der Immunabwehr (ich merke das immer bei mir selbst) und insofern sehr wichtig. :tu:
Ich denke, falsch kannst du damit nichts machen! Ob nun das eine oder andere Präparat....:?::?: hm meine Wahl würde wohl eher auf SymbioPet fallen, da ich denke dass sowas kurmäßig gemacht werden muss und bei dem Benebac sind ja nur 4 Dosen drin?:confused: In irgendnem Shop hab ich noch ein ähnliches Produkt gesehen, weiß jetzt nicht ob das der Tatzenladen war oder Pfotino oder Cats Country... :?::?::confused:
Apropos, bei Cats Country und/oder Tatzenladen könntest du dich auch noch mal telefonisch beraten lassen, denke das sind kompetente Stellen dafür. :bl:
Bei CC gibt es außerdem das Produkt "Felizyme", das wäre evtl auch eine Alternative (riecht aber intensiv und ist somit fraglich ob es mit dem Futter genommen wird..)

Das einzige, was ich dir aus eigener Erfahrung empfehlen kann, ist Sanofor. Das ist ein Moorprodukt und baut den Darm ebenfalls wieder auf. Wurde super angenommen und hat die Verdauung optimal reguliert und nach einer Weile war es dann gut. :tu:

Couchtiger
15.11.2009, 12:27
Hallo Sandra

und danke für deine Antwort. Ich denke auch das ich erst mal das Symbiopet ausprobieren werde um zu sehen wie sie es vertragen/annehmen. Das kann ich dann unserer anderen Maus auch mit geben.
Habe gesehen das es das Benebac auch als Darmregulans mit 15g gibt.
Aber wäre natürlich klasse wenn man mit dem Symbiopet schon einen Erfolg hätte! Mal abwarten...................... .......:rolleyes:

Also nochmals danke!

RopeCat
15.11.2009, 12:52
Hallo Sandra

und danke für deine Antwort. Ich denke auch das ich erst mal das Symbiopet ausprobieren werde um zu sehen wie sie es vertragen/annehmen. Das kann ich dann unserer anderen Maus auch mit geben.
Habe gesehen das es das Benebac auch als Darmregulans mit 15g gibt.
Aber wäre natürlich klasse wenn man mit dem Symbiopet schon einen Erfolg hätte! Mal abwarten...................... .......:rolleyes:

Also nochmals danke!

Viel Erfolg :tu: und berichte mal bitte, ja? :bl:

Couchtiger
15.11.2009, 14:54
Ja klar das mach ich!

Chandalia
15.11.2009, 15:38
Ja klar das mach ich!

Hallo Kerstin! :cu:

Ich habe gerade die erste Dose Symbiopet verbraucht und bin sehr zufrieden. Meine hatten alle blutigen Durchfall durch die doofen Giardien und ihre Darmflora war gänzlich durcheinandergeraten.

Sie haben allerdings parallell Schonkost und Zylexis bekommen. Vertragen & angenommen wurde es sehr gut und ich denke, bei der Schonkost :b sind sie da ohnehin schon pingelig.

Ich finde es nur ein wenig teuer. :schmoll: - Gerade bei 4 Katzen und dem teuren Zylexis zusammen.

Versuch es ruhig damit. Ich denke, es hilft gut!

Katzenmiez
15.11.2009, 15:54
Meine Katzen haben zu viele E. Colis und ich habe angefangen, mit Symbiopet zu behandeln. Der Durchfall hat sich dadurch leider verschlimmert (vorher nur hin und wieder mal das letzte Stückchen breiig, unter Symbiopet ein großer Teil des Haufens hell und ungeformt). Ich vermute, dass es daran liegt, dass das Produkt aus Maisstärke besteht. Ich werde jetzt wieder mit Heilerde arbeiten.

Couchtiger
15.11.2009, 20:05
Meine Katzen haben zu viele E. Colis und ich habe angefangen, mit Symbiopet zu behandeln. Der Durchfall hat sich dadurch leider verschlimmert (vorher nur hin und wieder mal das letzte Stückchen breiig, unter Symbiopet ein großer Teil des Haufens hell und ungeformt). Ich vermute, dass es daran liegt, dass das Produkt aus Maisstärke besteht. Ich werde jetzt wieder mit Heilerde arbeiten.

Hallo,

genau das ist immer meine Angst die ich habe wenn ich unserem Kater etwas neues gebe,sei es Futter oder Medis, das er mit Durchfall reagiert!
Ich passe jedesmal auf wenn er aufs Katzenklo geht..........:(, da er wirklich empfindlich ist was das angeht. Bei ihm ist es auch so das das letzte Stückchen Kot oft breiig ist. Ich werde es einfach mal versuchen und sollte er mit Durchfall reagieren vielleicht doch das Benebac geben.

Es kommt wahrscheinlich immer auf die einzelne Katze an. Wie man bei Chandalia sieht, bei ihren Mietzen hats ja auch geholfen.

Wie machst du das mit der Heilerde und welche benutzt du?

Drottning
15.11.2009, 20:41
Eine Bekannte von mir hat mit Benebac gute Erfahrungen gemacht. Von dem anderen Mittel habe ich noch nie gehört.

Chandalia
15.11.2009, 21:16
Hallo,

genau das ist immer meine Angst die ich habe wenn ich unserem Kater etwas neues gebe,sei es Futter oder Medis, das er mit Durchfall reagiert!
Ich passe jedesmal auf wenn er aufs Katzenklo geht..........:(, da
Es kommt wahrscheinlich immer auf die einzelne Katze an. Wie man bei Chandalia sieht, bei ihren Mietzen hats ja auch geholfen.



Maisstärke ist ein gängiger Wirkstoff in Durchfallmitteln, z.B. auch Imodium. In der Regel hilft er auch auch gut gegen Durchfallerkrankungen. Wenn natürlich eine Katze darauf empfindlich reagiert, kann es auch nicht erfolgreich sein.

Meiner Meinung nach hast du das aber bei allen Zusätzen. In Benebac z.B. ist Zucker enthalten und Konservierungstoffe. Das finde ich jetzt aber bei einem "Medikament" nicht so schlimm, da es ja eine kurzfristige Gabe werden soll.

Ich persönlich stehe eher Dingen wie Heilerde sehr skeptisch gegenüber, was die Wirksamkeit angeht. Aber da hat jeder seine eigenen Erfahrungen.

Da du selbst sagst, du beobachtest die Katze gut, spricht eigentlich nichts dagegen, ein Mittel deiner Wahl auszuprobieren. Die von dir erwähnten Mittel sind beide mit gutem Erfolg getesten worden und ich halte eventuelle Nebenwirkungen für unbedenklich.

Wenn deine Katze Durchfall hat und du gibst ein Mittel gegen Durchfall und kurzfristig danach hat sie immer noch Durchfall, liegt der Durchfall sicher nicht zwangsläufig an dem Mittel. Beratung beim Hersteller/Vertreiber halte ich immer für sehr interessenbezogen. Wie gesagt, Symbiopet hat bei mir bei allen Vieren gut geholfen und ist anstandslos aufgenommen worden. Ich halte es nur für zu teuer und bin sicher, es gibt Mittel die ebenso gut sind, aber eben preiswerter.:o

Edit: Dass der letzte Rest im Kot oft weicher ist, ist eigentlich nicht bedenklich. Das haben viele Katzen mal, da es das letzte ist, was sie zu sich nehmen, noch nicht vollständig verdaut ist und "mit rausgedrückt" wird. :)

Couchtiger
15.11.2009, 21:25
Danke für all eure Antworten und Ratschläge zu meiner Frage!

Ich werde hier natürlich berichten wie das Symbiopet geholfen hat...............

Bin ja immer erst mal guter Dinge........:D

Chandalia
15.11.2009, 21:31
Danke für all eure Antworten und Ratschläge zu meiner Frage!

Ich werde hier natürlich berichten wie das Symbiopet geholfen hat...............

Bin ja immer erst mal guter Dinge........:D

Muß man auch. ;)

Mich würde auch interssieren, ob es bei dir auch gut geholfen hat. Die Aussage meine Tierarztes ist übrigens dieselbe, wie meine. Es ist eine gute Zusammensetzung, aber überteuert. ;)(Er verkauft es aber auch :t: - aber ich glaube nicht so gut, bei seiner Werbung :D)

Drücke deinem "Couchtiger" die Daumen. :tu:

Couchtiger
17.11.2009, 21:30
Hallo zusammen!

Wollte euch nur kurz auf den neuesten Stand bringen. Hab mir gestern gleich das Symbiopet besorgt und ich bin possitiv überrascht. Bis jetzt noch keine Anzeichen von Durchfall was normalerweise ziemlich schnell geht bei unserem Racker wenn er was nicht verträgt! Ich denke sogar das der Kot etwas besser aussieht wenn man das nach zwei Tagen schon sagen kann?!

Wie war das bei euch?

Also ich werde wieder berichten wie es weitergeht!

RopeCat
17.11.2009, 22:18
Kerstin, das klingt ja schon mal sehr gut!! :tu::tu:

Ich habe heute eine Apotheke gesehen, die auch Symbiopet führt :tu:
wie wird es denn akzeptiert?? :?:

Couchtiger
18.11.2009, 09:17
Kerstin, das klingt ja schon mal sehr gut!! :tu::tu:

Ich habe heute eine Apotheke gesehen, die auch Symbiopet führt :tu:
wie wird es denn akzeptiert?? :?:

Guten Morgen!

Also akzeptiert wird es eigentlich ganz gut hier von den Zweien. Da sie ja leider,leider:( nur Trofu fressen,unser Kater auch manchmal Nafu und Rohfleisch, handhabe ich es so das ich das Pulver in ein wenig Wasser auflöse und es mit einer Spritze langsam ins Mäulchen gebe. Das sind sie gewöhnt und Caruso sitzt schon immer neben mir und wartet drauf. Vielleicht schmeckt es ja ganz gut?!

Wie lange sollte man es denn geben? Hab gelesen mind. 4Wochen, bei Bedarf auch länger. Wie habt ihr das gemacht?