PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Program-bei Pilzerkrankung?



Couchtiger
08.10.2009, 08:29
Guten Morgen euch allen!

Hat jemand von euch schon mit dem Mittel Program(Wirkstoff Lufenuron) Erfahrungen? Es ist eigentlich geg. Flöhe soll aber auch bei Pilzerkrankungen helfen. Und ist ganz ohne Nebenwirkungen. Hört sich doch interessant an,oder?

Hier mal ein Link:
www.hosca-kal.de/gesundheit_luferon.htm

Werde das jetzt mal mit unserem TA besprechen da unsere Maus immer noch ihren Pilz hat trotz langer Behandlung mit allen möglichen Mitteln. Und eigentlich kann das ja nicht gesund sein für ein Tier. Ich möchte ihr das nicht mehr zumuten.

Wünsche euch noch einen schönen Tag:cu:

absinth
08.10.2009, 18:56
Wie hast Du denn die Wohnung desinfiziert? Hast Du die Katze mal gewaschen?
Welche Mittel hat sie bislang bekommen und was wurde fürs Immunsystem getan?

Die Rückfallquote von Program war bei vielen höher als bei anderen Mitteln, also wäre es schon wichtig zu wissen was bislang gemacht wurde.

Couchtiger
08.10.2009, 23:04
Wie hast Du denn die Wohnung desinfiziert? Hast Du die Katze mal gewaschen?
Welche Mittel hat sie bislang bekommen und was wurde fürs Immunsystem getan?

Die Rückfallquote von Program war bei vielen höher als bei anderen Mitteln, also wäre es schon wichtig zu wissen was bislang gemacht wurde.

Hallo!

Also sie bekamen beide Insol Impfung, Itrafungol, Griseo, baden tun wir sie nach wie vor, Wohnung desinfiziert,Decken etc. ebenfalls,Haus mit Ozongenerator sporenfrei gemacht. Im Moment bekommt sie wieder Itrafungol und wird gebadet. Haben auch schon ne hom. Aufbaukur fürs Immunsystem gemacht und Entgiftung. Und das Fell kurzgeschoren.

Du siehst wir haben schon einen langen Weg hinter uns und ich bin ziemlich ratlos mittlerweile! Da dachte ich ich versuchs nochmal mit dem Program da eine Bekannte damit gute Erfolge erzielt hat und den Pilz bei ihrer Perserkatze so loswurde nachdem alles andere nicht half.

absinth
08.10.2009, 23:12
Naja, im Grunde hast Du damit ja sämtliche Hämmer getestet.
Seltsam, dass nichts wirkt.
Program ist wir gesagt ein eher sanftes Mittel und soll schlechter wirken als andere.

Da wir auch schon 2 mal dachten das Pilz im Anmarsch ist (GSD!!! aber nichts war) haben wir viel gelesen.
Die Ozongeräte sorgen dafür, dass die Sporen zusammenflocken und absinken, sie töten sie nicht ab oder machen sie unschädlich.
Relativ wirksam ist verdünnte Chlorbleiche.
Google mal nach Asemissen, der hat ne Studie gemacht.

Couchtiger
08.10.2009, 23:31
Ja wie gesagt wir haben schon sehr viel durch und ich könnte manchmal echt heulen weil sie mir auch so leid tut. Aber ich denke ich werde trotz allem mal das Program testen. Ich möchte nämlich nicht das meine Kleine irgendwann mal was mit den Nieren oder der Leber hat nach den ganzen Hämmern. Wenns nicht schon so weit ist :(

Chlorbleiche ist ja ok aber die Sporen sitzen ja überall auch da wo man nicht hinkommt.

absinth
10.10.2009, 00:38
Die Sporen sind sowieso immer da. Das Immunsystem macht da eben viel aus.
Aber Chlorbleiche ist mir fast lieber als so manches Desinfektionsmittel. Und ich hab mal in nem Wahnanfall die ganze Wohnung mit Chlorbleiche eingesprüht, passiert nix *g*

Couchtiger
10.10.2009, 15:14
Die Sporen sind sowieso immer da. Das Immunsystem macht da eben viel aus.
Aber Chlorbleiche ist mir fast lieber als so manches Desinfektionsmittel. Und ich hab mal in nem Wahnanfall die ganze Wohnung mit Chlorbleiche eingesprüht, passiert nix *g*


Hallo nochmal,

was würdest du mir denn raten was ich fürs Immunsystem geben könnte?

Ja klar Sporen sind ja eigentlich immer und überall da.

willy
10.10.2009, 20:40
Hallo:wd: habe eine Frage hat dein Liebling einzelne Stellen auf der Haut ,wenn ja dann versuch diese mal mit Propolis zu tupfen vielleicht kennst du es schon es ist ein natürlicher Wirkstoff von den Bienen gibt viel darüber zu lesen im Inter. es hat meinem Kater bei seinem Pilz (Immunbedingt durch Lebererkrankung) sehr gut geholfen.Er hat sich im Kopfbereich alles blutig gekratzt,es hemmt den Juckreitz fördert die Heilung und tötet Keime und den Pilz ab ,die Bienen bekämpfen damit Pilz im Stock(musst du mal genau lesen im net.) Ich habe es genommen weil mein Kater nichts Hammer mäßiges wegen der Leber nehmen durfte bin echt zufrieden damit.Gibt es auch für Menschen in der Apo gegen Herbes und und und .Aber nicht der Katze oral geben wegen dem Alkohol der da drin ist.Ein versuch ist es wert.

Couchtiger
11.10.2009, 14:02
Hallo:wd: habe eine Frage hat dein Liebling einzelne Stellen auf der Haut ,wenn ja dann versuch diese mal mit Propolis zu tupfen vielleicht kennst du es schon es ist ein natürlicher Wirkstoff von den Bienen gibt viel darüber zu lesen im Inter. es hat meinem Kater bei seinem Pilz (Immunbedingt durch Lebererkrankung) sehr gut geholfen.Er hat sich im Kopfbereich alles blutig gekratzt,es hemmt den Juckreitz fördert die Heilung und tötet Keime und den Pilz ab ,die Bienen bekämpfen damit Pilz im Stock(musst du mal genau lesen im net.) Ich habe es genommen weil mein Kater nichts Hammer mäßiges wegen der Leber nehmen durfte bin echt zufrieden damit.Gibt es auch für Menschen in der Apo gegen Herbes und und und .Aber nicht der Katze oral geben wegen dem Alkohol der da drin ist.Ein versuch ist es wert.


Hallo:cu:,

nein leider ist es bei unserer Süßen so das sie sozusagen am ganzen Körper Juckreiz hat und gar keine einzelnen kahlen Stellen. Der TA meinte auch eigentlich ist es recht ungewöhnlich für nen Pilz. Aber bei der Pilzkultur war eindeutig ein Pilz zu sehn.

Aber trotzdem danke für den Rat mit dem Propolis. Es soll auch recht gut fürs Immunsystem sein.

willy
11.10.2009, 16:09
Ach die Arme Maus das tut mir Leid ,es ist schlimm wenn die Kleinen was haben man leidet mit und überlegt und sucht und sucht.
Eine Futtermittelunverträglichkeit habt Ihr ausgeschlossen? Ich weiß es ist ein Pilz aber es entsteht auch ein Pilz durch dauerndes Kratzen da kommen die Pilzsporen in die auf gejuckten Stellen (so war es auf dem Kopf von einem Sohn er hat Neurodermitis) der Pilz den er dadurch hatte kam eben daher weil er sich kratzte.Es hat dann eben nichts dagegen geholfen weil die Ursache nicht ausgeschaltet war.Wäre noch eine Möglichkeit .Dann habe ich noch einen Vorschlag "MICRO TEK da gibt es eine ganze Serie zum baden ,als Gel es stoppt Juckreiz brennt nicht auf offenen Stellen habe das Gel weil mein Wily sich ja sehr juckt , zum sprühen war ausverkauft aber er hätte eh Angst vor dem Geräusch .Es kommt aus den USA und wird von Züchtern die auf Ausstellungen gehen genommen ,musst Du mal googl`n ist gegen Dermatitis ,Hautreaktionen, Schuppen ,Pilz (eben den der auch in den Käfigen bei Ausstellungen lauert) .Wäre noch ein Tipp .:cu:


Liebe Grüße Eike

absinth
11.10.2009, 16:59
Engystol unterstützt das Immunsystem sehr gut. Ist homöopathisch.

Behandelst Du die Zweitkatze immer mit? Ich stell die Fragen nur zur Sicherheit, will Dich nicht für doof verkaufen :)

Couchtiger
11.10.2009, 19:37
@willy:

MikroTek hatte ich auch schon als Spray aber davon bekam sie total rote gereitzte Haut. Weiß auch nicht warum:?:
Deshalb haben wir es wieder abgesetzt. Der TA meinte wenn es eine Allergie wäre würde es anders aussehen,hab mich bis jetzt auf sein Urteil verlassen. Aber vielleicht frage ich nochmal bei nem anderen TA nach was der meint.

@absinth:

Ja unseren Kater haben wir immer mitbehandelt da er anfangs auch den Pilz bekommen hat. Bei ihm haben alle Mittel hervoragend angesprochen und man konnte direkt zusehen wie der Pilz verschwunden ist.Deshalb verstehe ich auch nicht das es bei ihr überhaupt nicht anschlägt?!
Bin ziemlich ratlos. Engystol gebe ich auch immer wenn sie mal etwas erkältet sind. Kennst du vielleicht auch ImmunStim K Tabletten und wenn ja was hälst du davon?

absinth
11.10.2009, 23:49
Nein, kenn ich leider nicht.
Ich denk mir immer, erlaubt ist was hilft.
Schon schlimm, wenns ein Tier so beutelt. Denke daher schon, dass es am Immunsystem liegt, sonst wäre der Kater ja nicht schon wieder ok.