PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Propolis-welche Potenz?



Couchtiger
06.10.2009, 06:29
Hallo:cu:

ich habe in einem anderen Forum gelesen das viele ihren Katzen Propolis fürs Immunsystem geben.:k:
Habt ihr damit evtl. auch schon Erfahrungen gemacht und welche Potenz würdet ihr mir empfehlen? Ich würde nämlich gerne Globulis geben. Mir wurde zu D4 geraten?!
Im Moment gebe ich meinen Mietzen Echinacea ins Trinkwasser da es ja so langsam wieder ungemütlich draußen wird. Aber Propolis soll angeblich besser sein.

Tigerentchen
06.10.2009, 07:04
Ich kenne Propolis jetzt nur für die äußere Anwendung auf Wunden...in Sachen Immunsystem kann ich Dir da leider nicht weiterhelfen.

Mein Kater, der sehr schnupfenanfällig ist, bekommt auf Anraten unserer Tierheilpraktikerin 1x die Woche eine Kapsel Latensin D4 stark geöffnet übers Futter. Meine Dicke, die Lymphdrüsenkrebs hat, bekommt etwas andere Kapseln, nämlich Recarcin.

Couchtiger
06.10.2009, 07:41
Hallo Manu!

Trotzdem danke für deine Antwort. Vielleicht kann mir ja noch jemand anderes weiterhelfen. Ich wohne hier auf dem Land, leider gibt es bei uns (noch?!) keine THP, sonst wäre ich da schon längst mal hin mit meinen zwei Süßen.

Drottning
06.10.2009, 12:15
Ich würde nie irgendwelche Ratschläge diesbezüglich geben... das gehört in die Hände von THPs und nicht in die von Laien.

Couchtiger
06.10.2009, 19:40
Ich würde nie irgendwelche Ratschläge diesbezüglich geben... das gehört in die Hände von THPs und nicht in die von Laien.

Warum denn gleich so böse?:( Hab doch nur mal nachgefragt ob jemand schon Erfahrungen damit gemacht hat. Möchte mich nur etwas informieren,von rumprobieren halte ich auch nix!

Tigerentchen
08.10.2009, 07:11
Zu Echinacea hat unsere Tierheilpraktikerin halt mal gesagt, dass es einige wenige Krankheiten sogar begünstigen kann. Sie hat mir auch Beispiele genannt, aber ich bin blond, aber da war auch was wie FIP und Leukose dabei. Meine HP verschreibt zwar auch ab und an Echinacea, aber halt nur bei Patienten, die sie kennt und durchgecheckt hat.

Du, ich lebe auch total auf dem Land...ländlich sittlich, unser Nachbar ist ein Bauer, aber trotzdem habe ich das Glück, dass sich eine so hervorragende HP bei uns in der Stadt niedergelassen hat. Weil ich bin sicher, bei HP und HP gibt es auch Riesenunterschiede und man braucht schon eine mit gutem, umfangreichen Fachwissen, die mehr als nur einen Wochenendkurs drauf hat....und ich habe manchmal das Gefühl, sowas ist gar nicht so leicht zu finden.

Couchtiger
08.10.2009, 07:53
Zu Echinacea hat unsere Tierheilpraktikerin halt mal gesagt, dass es einige wenige Krankheiten sogar begünstigen kann. Sie hat mir auch Beispiele genannt, aber ich bin blond, aber da war auch was wie FIP und Leukose dabei. Meine HP verschreibt zwar auch ab und an Echinacea, aber halt nur bei Patienten, die sie kennt und durchgecheckt hat.

Du, ich lebe auch total auf dem Land...ländlich sittlich, unser Nachbar ist ein Bauer, aber trotzdem habe ich das Glück, dass sich eine so hervorragende HP bei uns in der Stadt niedergelassen hat. Weil ich bin sicher, bei HP und HP gibt es auch Riesenunterschiede und man braucht schon eine mit gutem, umfangreichen Fachwissen, die mehr als nur einen Wochenendkurs drauf hat....und ich habe manchmal das Gefühl, sowas ist gar nicht so leicht zu finden.

Hallo Manu,

ja da hast du wahrscheinlich recht. Das ist gar nicht so einfach genau wie mit nem guten TA oder auch Hausarzt.
Da muss man manchmal auch lange suchen bis man einen guten findet und bei uns auf dem Land sozusagen ist das noch schwieriger finde ich manchmal.

Tigerentchen
10.10.2009, 19:42
Ich habe gestern mal meine HP am Rande nach Propolis gefragt und sie hat bestätigt, dass es ein hervorragendes Mittel zur Immunstärkung ist. Sie hat zu Propolis als Tinktur geraten, was man auch unters Futter mischen kann....da gibt es dann wohl nur eine Potenz als Tinktur.