PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Abrufen



hutzl
03.09.2009, 09:38
leo ist soweit recht artig und folgsam - sitz, platz, bleib funktionieren *fast* immer - aber wenn wir auf der spielwiese sind und er frei laufen darf, hört er null, wenn ich ihn *abrufe*. auch wenn er alleine mit mir ist - wirf den ball, ruf ihn - nix - dann rennt er wie ein irrer im kreis, rennt ein paar meter weg und wenn ich rufe, schaut er mich maximal nur kurz an und macht einfach weiter!

habt ihr tricks, wie ich ihn dazu bringe? lustigerweise klappt das abrufen zb in räumen immer - er *arbeitet* mit mir an der uni und ich bin viel im gebäude, campus unterwegs - da funktionierts, dass er auf abruf kommt oder auch bleibt, wenn ich es sage......

lg claudia

Mobby
03.09.2009, 19:38
wie verhält er sich wenn Du einfach umdrehst und weg gehst? Oder in die Hocke gehst?

Hast Du was worauf er voll abfährt? Leckerli? Dann gib ihm das als belohnung, aber nur beim abrufen auf der Spielwiese, ansonsten gibt´s nur die normalen Leckerle...

Wenn Du ihn abrufst auf der Wiese, geht ihr dann sofort? Wenn ja, dann will er nicht gehen. Dann musst Du ihn immer wieder abrufen, belohnen, und wieder wegschicken zum spielen. Ist genauso beim Gassi gehen. Manche rufen ihre Hunde nur wenn was kommt. Klar das der Hund erst recht schaut was los ist und nicht sofort herkommt sondern erst mal die Lage peilen muss.
Deswegen auch beim Gassigehen immer wieder herrufen, belohnen mit Leckerle oder Spiel, und wieder wegschicken.

Dann wird das irgendwann für den Hund Routine.

Mausefurz
03.09.2009, 20:02
*lach* - im Zusammenhang mit dem Ball ist es aber eine ganz andere Geschichte.... ER hat SEINE Beute und will Dir zeigen wie wichtig ER ist...

Daher würde ich Ball spielen ab sofort nur noch mit Schleppleine. Ball werfen, Hund rennt hin (Achtung nicht zu weit werfen, damit es keinen Ruck gibt, immer genug Leine zur Verfügung stellen und bestenfalls Handschuhe tragen), Hund nimmt Ball, Du angelst ihn wortlos zu Dir, Hund bekommt Leckerli im Tausch für den Ball. Solange in der Weise vorgehen, bis Du merkst, dass er von allein in Deine Richtung tingeln will. Erst dann das auf Dich Zukommen mit "bring" kommentieren. Und so weiter. Wenn er jedes Mal den Ball auf Kommando bringt, erst dann ohne Schleppleine weiter üben...

Ohne Ball, wenn es "einfach nur so ist", würde ich 1x nett und freudig rufen. Kommt er nicht - gehst Du. Kommt er, bekommt er ein Leckerli und wird gelobt und geschmust. Kommt er allerdings nicht gleich, sondern erst nach einiger Tingelei zu Dir, gibt es nichts - kein Lob, kein Leckerli. Aber auch keine Strafe - einfach neutral und wortlos den Hund anleinen und weitergehen (als wäre nichts geschehen).

hutzl
04.09.2009, 08:33
hi,

danke für die antworten und tipps :o) das forum ist echt super möcht ich mal hier kurz sagen!

gestern war ich mit leo auf der spielwiese - hab ihn mal einfach rennen lassen - das müsstet ihr sehen - man kommt mit dem schauen nicht nach, wie irre der im kreis rennt. dann hab ich ihn gerufen und er KAM - hööööööö echt, er kam *gg*, gabs natürlich leckerli und streicheln. dann hab ich den ball ins spiel gebracht - geworfen und *bring* gesagt - er rannte und rannte....und KAM....zwar lässt er den ball schon ein stück vorher aus, aber ER KAM und sitzt vor mir - leckerli und streicheleinheiten. das hab ich sicher 10x so gemacht und hatte das volle erfolgserlebnis und ER sicher auch *smile*

ich glaub auch ein bisschen, dass er zuwenig *rennen* kann - ich gehe zwar viel mit ihm, aber rennen lass ich ihn nur auf dieser wiese. die kennt er und da ist weit nichts, was gefährlich werden kann (autos, radfahrer...).
ich werd ab jetzt einfach 2x täglich auf die wiese gehen, damit er sich auspowern kann.

es ist sooooo schön, einen hund zu haben - da bekommt man soviel zurück und es macht auch soviel spass mit ihm zu lernen!

wünsch euch ein schönes wochenende
lg claudia

der dicke hund
04.09.2009, 09:35
hi claudia, wenn du deinen hund nur da frei laufen lässt wird er sich bald langweilen...und dein abruf wird so enden das er mal kommt mal nicht.auspowern ist leider nicht alles...........laste ihn kopfmässig aus. nur ballwerfen wird auch langweilig.übe kunststücke mit ihm mache dich interessant spiele mit ihm.....usw.
übe nicht zu lange.......das wird alles langweilig..........wenn du 10x hintereinander was übst also die gleiche sache ist die gefahr gross das der hund den spass verliert. wie gesagt gestalte es interessanter..........

hutzl
06.09.2009, 11:47
hi,

ja das mit dem freilaufen ist so eine sache - wir haben bei uns in der nähe nur diese wiese und auf spazierwegen, wo auch radfahrer, fussgänger sind, trau ich mich nicht, ihn frei zu lassen - er rennt quer und da könnt leicht was passieren. auf der wiese kann er einfach tollen, ohne das was passieren kann und er hat echt spass dran.

ich fordere schon auch leo`s köpfchen, so ist es nicht - so kleinigkeiten kann er halt.....linke pfote geben....rechts macht er *5*, er macht auf kommando auch einen kreis (dreht sich um sich selbst), wir verstecken leckerli und er sucht sie...er hat einen futterball, den er total liebt...

meinst du das ist zuwenig? was könnten wir denn noch machen?

lg claudia

Schwarzer_Wolf
28.09.2009, 12:11
das sind all die Dinge die ich auch mit meinem Hund mache, im Moment üben wir eine Rolle machen, aber ich bräuchte auch noch anregungen...

isisn
28.09.2009, 16:07
Hallo,

ich kann euch folgende Seiten empfehlen:

http://www.spass-mit-hund.de
http://www.hunde-spiele.de

hier findet ihr eine Menge, um eure Hunde auszulasten!!
Lg
isis