PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 4-jährige Hündin pinkelt auf einmal ins Bett !?



Ulrike Weber
22.08.2009, 12:42
Wir sind sind eine Patchwork-Familie: mein Freund und seine 4 Jahre alte Hündin aus einer früheren Beziehung und ich mit meinem 8 Jahre alten Rüden und zwei Katzen ebenfalls aus einer früheren Beziehung. Vor 4 Monaten sind wir zu meinem Freund gezogen und wohnen in toller Harmonie alle zusammen. Hunde und Katzen verstehen sich in allen Bereichen bestens. Doch etwas trübt die Harmonie: Seit etwa 3 Monaten pinkelt die Hündin (5x ist es passiert) in unser Bett bzw. in unser Gästebett.

Ich denke, dass die Hündin gestresst ist, da sie an den Wochenenden immer bei der Exfreundin meines Freundes ist und unter der Woche bei uns. Was neu für sie ist, ist das wöchentliche wieder eingliedern in unser "Rudel" und das wöchentliche wieder davon getrennt sein. Äusserlich sichtbar freut sich sich immer auf die Exfreundin und freut sich auch wieder auf uns. Aber innerlich scheint etwas aus dem Gleichgewicht zu sein und sie protestiert auf diese Weise.

Wie können wir der Hündin helfen, mit dieser von Menschen gemachten Situation umzugehen ? Oder liegt das Problem wo ganz anders ? Ich freu mich über Eure Rückmeldungen.

pc.lieschen
22.08.2009, 16:01
Hallo und :hi: :bl:
Ich könnte mir vor stellen das es für die HÜndin zu stressig ist immer wieder abgegeben und nach dem WE geholt zu werden.

Muss man sie der EX denn ständig geben? :confused:
Weil sonst würde ich mal 4 Wochen testen ob sie noch pinkelt wenn ihr sie nicht mehr dahin gibt.

Oder sie betrachtet dich als Eindringling, obwohl dann wäre es evt. früher schon passiert.

Echt schwierig :?:

Mausefurz
26.08.2009, 17:37
Aaaaaber, bevor ihr weitere Experimente macht würde ich es tierärztlich untersuchen lassen... Nicht dass sie z.B. Blasensteine hat und ihr denkt, dass es Unzufriedenheit ist....

Rottweilerwelpe
26.09.2009, 19:35
Hallo liebe tierfreunde,
eben kurz einmal an die Ulrike Weber: das ist viel zu stressig für die arme hündin. ihr sollte es so vereinbaren das die exfreundin und dein freund sich mit dem hund ausserhalb trefft und sie nur ein paar std von euch weg ist und nicht ein ganzes wochenende. Und nach den treffen einen langen spaziergang mit beiden hunden machen und dann wieder nach hause gehen. Das hilft. Denn kenne das so war es bei meiner hündin genauso und als wir das von tierpsychologen so gesagt bekommen haben und gemacht war alles super und sie ist glücklicher als vorher.