PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Urlaub - wie füttert man Babies?



stupsnase23
12.08.2009, 18:26
Hallo! Ich bin noch nicht allzu lange im Besitz eines Aquariums und hätte nun eine Frage:
Wir fahren Ende des Monats für 14 Tage in den Urlaub. Für die erwachsenen Fische gibt es ja Ferienfutter, doch wie füttere ich unsere Schwertträger-Babies in ihrem Ablaichnetzkörbchen (nennt man das so?) ? Sie sind erst gut 1 cm groß (etwa 2 Wochen alt) und ich möchte sie noch nicht zu den großen lassen, da sie sonst vielleicht doch noch als Futter enden! Sind sowieso nur 3 Stück übrig geblieben, die will ich auf jeden Fall behalten! ;-)

Wer kann mir helfen?

LG Tanja:o

Ivy-Maire1
12.08.2009, 19:28
bitte jemanden nach den fischen zu schauen...

dieses ferienfutter kannst du vergessen, die dinger lösen sich zu 90% viel zu schnell auf.einige sogar schon nach 2 tagen...

und zu den jungtieren:

kauf dir bittebitte ein becken für sie. diese kästen sind tierquälerei, da viel zu klein. auch für jungtiere!!!

pc.lieschen
13.08.2009, 22:31
Ich nehme immer einen Futterautomaten, bin allerdings nie länger als ne Woche weg

Die FErienteile sind der größte MÜll

Ein größeres Becken für die kleine wäre wirklich sinnvoll, das gedeihen sie auch besser, außerdem müssen sie mehrfach täglich in kleineren Mengen gefüttert werden,d as sollte jemand erledigen, das kann kein Automat, der fütter evt. viel zu viel oder zu wenig.

Mit Verlusten ist im Urlaub also oft zu rechnen

hommele
13.08.2009, 22:50
Ich kann den anderen nur beipflichten:

- Adulte Fische haltens auch 1-2 Wochen ohne Futter aus und das bekommt ihnen und der Wasserqualität weitaus besser, als dieses "Ferienfutter".

- Jungfische entweder richtig aufziehen, also züchten, oder gar nicht. D.h. die Kleinen brauchen ein richtiges Becken, in den Fischquälkästen ist zu wenig Platz und die Wasserqualität ist unerträglich wenn man sie richtig füttert. A propos: Den Kleinen sollte man hochwertiges Futter liefern, am besten Lebendfutter und bloß nicht nur mit irgendwelchem billigen angeblichen Babyfutter.

Klingt für mich, als unterliegst du vielen - leider üblichen - Irrtümern diesbezüglich. Wir helfen dir gern da einiges zu verbessern, am besten du fängst von vorne an welche Tiere du in welchem Becken bei welchen Wasserwerten hast usw.