PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Chronischer Katzenschnupfen



Ruta
28.05.2009, 10:13
Guten Morgen:bl:
bei mir zieht morgen ein Notfellchen, Natascha, ein, welches unter chronischem Katzenschnupfen leidet. Sie ist medikamentös eingestellt und kommt soweit gut damit klar. Da Natascha morgen aber 3 Stunden Fahrt hinter sich bringen muss und so viele neue Eindrücke haben wird, befürchte ich eine vorrübergehende Verschlechterung. Kennt sich jemand von euch mit diesem Thema aus und hat ein paar hilfreiche Tipps?
Danke schon mal,
Ruta

Ruta
28.05.2009, 16:00
Noch keiner da, der sich auskennt? *hibbel*

UlliLili
28.05.2009, 16:43
Hallo, Ruta, ich habe immer gute Erfahrungen mit Laseptal gemacht. Ein homöpathisches Mittel, das man normal spritzt, aber auch ins Futter mischen kann. Kriegen bei mir immer alle Schnupfennasen. Kriegst Du in der Apotheke (muss vermutlich bestellt werden). Ansonsten Rescue Notfall Tropfen oder Kügelchen für die Fahrt ist auch nie verkehrt. Alles Gute und berichte mal, wie es Natascha geht! Gruß, Ulli

Drottning
28.05.2009, 16:45
Es kommt immer auch auf den Erreger an. Bei Herpes hilft L-Lysin.

Ruta
28.05.2009, 16:53
Danke schon mal. Die Pflegemutti hat ein homöopathisches Mittel, welches von der Tierklinik für das alte Mädchen zusammengestellt wurde. Ich weiß nicht welcher Erreger es ist, aber mir wurde von der Klinik versichert, dass der Schnupfen für meine Erstkatze nicht ansteckend ist. Schließt das dann Herpes aus?

UlliLili
28.05.2009, 17:07
Hallo, Ruta, Deine Katze ist gegen Katzenschnupfen geimpft, oder? Dann wird Natascha vermutlich ein Virus haben, gegen das die Impfung schützt. Es ist ja immer so eine Sache mit dem Katzenschnupfen. Ist ja ein Sack voller verschiedener Erreger. Finde es auf jeden Fall toll, dass Du Natascha aufnimmst, zumal sie ja schon älter zu sein scheint. Gruß, Ulli

piraten164
28.05.2009, 17:08
Ich habe selbst einen Katzenschnupfenchroniker und einen Gesunden.
Der Gesunde ist bei mir mit einer guten Grundimmunisierung eingezogen und wird jetzt alle 3 Jahre geimpft. Der Schnupfentiger bekommt keine Impfung.
Anfangs hatte der Gesunde eine leichte AUgenentzündung für 1-2 Wochen und er niest alle 6 Monate, an einem Tag für 3x. Klingt ulkig, ist aber so.
Zudem schleckt der Gesund! ACHTUNG EKELGEFAHR! die Rotze des Chronikers auf :-(0)
Wahrscheinlich "immunisiert" er sich damit selber ;)

Meiner bekommt alle halbe Jahre sein homöopathisches Konstitutionsmittel. Damit hat er die Rotzphasen sehr gut im Griff.

Ruta
28.05.2009, 17:14
Danke Allie, das beruhigt mich!!! Babsi wurde bis letztes Jahr jährlich (also 8mal) gegen Katzenschnupfen geimpft, d.h. auf alle Fälle ist sie grundimmunisiert. Schön, dass dein gesunder Pirat so locker mit der Krankheit umgeht:D
@Ulli: Natascha ist wohl zwischen 10 und 15 Jahren alt, ihre Pflegemama schätzt sie aber eher auf 15. Sie hat kaum noch Zähne, die sind wohl unter anderem auch wg. dem Schnupfen gezogen worden. Aber durch ihre Medis ist sie fast beschwerdefrei!

Ruta
28.05.2009, 17:18
Ach ja, Natascha wird auf 15 Jahre geschätzt. Eine kleine Seniorin also ; )

Drottning
28.05.2009, 21:02
Katzenschnupfen ist IMMER ansteckend, egal, ob geimpft wurde oder nicht. Und egal, welcher Erreger es ist. Allerdings muss das nicht heißen, dass sich eine Katze auch wirklich ansteckt bzw. ob die Krankheit ausbricht. Ich habe hier einen Herpes-Kater - meine anderen beiden Katzen haben sich nicht angesteckt (zumindest nicht sichtbar).

Geimpft wird bei uns nicht mehr. Gegen Katzenschnupfen schon gar nicht.

Und wie gesagt, der Erreger ist wichtig, um zu sehen, wie man am besten behandeln kann.