PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tigger bricht unregelmässig



Monjana
19.01.2009, 21:37
Hallo an euch

ich habe mal wieder ein Anliegen und suche nach Rat. :D

Mein Tigger bricht immer mal wieder in nicht regelmässigen Abständen mal ist es mehr mal weniger, das macht er schon seit er Baby war. Ich war natürlich damit beim Tierarzt und dort wurde aber nichts gefunden.

Mir fällt grade in letzter Zeit auf das Jossy doch ganz schön zugelegt hat durch die Kastra wohl. Aber Tigger ist im Gegensatz doch sehr schlank. Muss die beiden mal wiegen nachher dann geb ich euch die Infos auch. Auch hab ich schon mal geschrieben das mein Tigger ein sehr mäkiliger Kater ist.

Die beiden bekommen zweimal am Tag Nafu und meist schnuppert Tigger dran und wenn es ihm nicht passt geht er wieder. Ich nehm das meist so hin.

Das Katzen ab und an mal brechen find ich nicht ungewöhnlich. Er schlingt meist auch immr so kann es daran liegen oder was meint ihr??

Vielen Dank schonmal:bl:

Eisbärin
19.01.2009, 21:49
Hi Danie,

also mein Carlo hatte auch mal so eine Phase. Wir haben dann das Nafu gewechselt, dann hatte er noch ein Weilchen Probleme durch die Umstellung, was sich aber nach zwei Wochen gelegt hat. Inzwischen kann ich ihm auch wieder das ganz normale Futter ohne Probleme geben.

Liebe Grüße

Monjana
19.01.2009, 22:11
Hi Danie,

also mein Carlo hatte auch mal so eine Phase. Wir haben dann das Nafu gewechselt, dann hatte er noch ein Weilchen Probleme durch die Umstellung, was sich aber nach zwei Wochen gelegt hat. Inzwischen kann ich ihm auch wieder das ganz normale Futter ohne Probleme geben.

Liebe Grüße

Na es ist nicht wirklich ne Phase es ist seit er Baby ist. Auf unserer Suche nach dem richtigen Futter haben wir schon einiges durchprobiert und das Problem war immer da. Mal verhäuft mal hab ich wochenlang Ruhe.

tigercat
20.01.2009, 10:10
Hallo,

Blutuntersuchung wurde auch gemacht ?

Durch das Schlingen kann es schon kommen.
Es könnte auch sein, daß er irgendeinen Bestandteil des Futters nicht verträgt.
Beobachte doch mal, ob Dir da irgendwas auffällt.....


LG

Monjana
20.01.2009, 16:56
Hallo

nein ein Blutbild wurde nicht gemacht.

Ich denke nicht das es am speziellen Futter liegt weil wie schon beschrieben ist es seit er Baby ist, er ist jetzt 5. Mir wurde beim Tierarzt gesagt er ist halt ein sehr senibler und hat auch nen sensiblen Magen:?: Heute morgen war zb eine Situation er hat sich Wurst geklaut aus dem Mülleimer und verschwand damit unterm Bett. Jossy natürlich hinterher und ich auch weil ich nicht wusste was er da hatte. Er knurrte rum und schlang wieder. Ich habs ihm gelassen und Jossy lies ihn auch. Wenn es was anderes ausser Nafu gibt also Leckerchen etc. dann ist er auch dominant und nimmt Jossy das auch weg. Aber beim Nafu ist es irgendwie anders.

Also lieber nochmal zum Tierarzt? :?:

Sumo13
20.01.2009, 17:18
Was sollen die Foris hier Deiner Meinung nach tun? In die Kristallkugel oder Kaffeesatz :cup: schauen?

Häufiges Erbrechen kann viele Ursachen haben. Von Futterunverträglichkeit über Magenschleimhautreizung, Magengeschwüren, Tumore, Leber- oder Bauchspeicheldrüsenentzündun g...

Blutbild und Kontraströntgen oder Ultraschall wären sicher aufschlußreich.

Davon abgesehen das Erbrechen nicht gerade leicht und angenehm ist, kocht die Magensäure bei vermehrtem Erbrechen auch noch über. Übelkeit und eine gereizte Speiseröhre sind die unmittelbaren Folgen.

Janka01
20.01.2009, 17:19
Hallo!

Bei einem meiner Kater ist es genauso (außer dass er nicht sooo schlank ist :D (er ist ja nicht fett oder so, nur ein gestandener Kater :D)). Immer schlingt er viel zu schnell und ich kann förmlich die Uhr danach stellen, wann's ihm wieder hochkommt.

Er hat das vor allem bei Rohfleisch. Da schlingt er wie ein Verrückter und keine 2 Minuten später hört man ihn irgendwo würgen :(:man:

Nicht, dass er da irgendwas draus lernen würde, es ist immer dasselbe Spiel :(

Die TÄ meinte dasselbe wie dein TA: er ist fit, nur halt magentechnisch empfindlicher...

Janka01
20.01.2009, 17:22
Was sollen die Foris hier Deiner Meinung nach tun? In die Kristallkugel oder Kaffeesatz :cup: schauen?

Häufiges Erbrechen kann viele Ursachen haben. Von Futterunverträglichkeit über Magenschleimhautreizung, Magengeschwüren, Tumore, Leber- oder Bauchspeicheldrüsenentzündun g...

Blutbild und Kontraströntgen oder Ultraschall wären sicher aufschlußreich.

Davon abgesehen das Erbrechen nicht gerade leicht und angenehm ist, kocht die Magensäure bei vermehrtem Erbrechen auch noch über. Übelkeit und eine gereizte Speiseröhre sind die unmittelbaren Folgen.



Hallo?

Das kann man auch netter formulieren, oder? ;)

Außerdem kann der Tierarzt eine gereizte Speiseröhre ja auch so erkennen, wenn der Kleine da Probleme hätte.

Ich bin zwar selbst eine Glucke, aber man muss nicht aus jeder Kleinigkeit gleich eine Rundumuntersuchung machen. Ab und an sollte man der Aussage des TA auch vertrauen, insbesondere wenn der Kater fit ist :D

Monjana
20.01.2009, 17:54
Was sollen die Foris hier Deiner Meinung nach tun? In die Kristallkugel oder Kaffeesatz :cup: schauen?


Ich denke wenn ich die Zukunft herausfinden möchte werd ich mich an die Kristallkugel wenden. Ich habe keine Diagnose sondern leglich Tips erwartet...unnötig :man: aber danke für den restlichen Tip.


Hallo?

Das kann man auch netter formulieren, oder? ;)

Außerdem kann der Tierarzt eine gereizte Speiseröhre ja auch so erkennen, wenn der Kleine da Probleme hätte.

Ich bin zwar selbst eine Glucke, aber man muss nicht aus jeder Kleinigkeit gleich eine Rundumuntersuchung machen. Ab und an sollte man der Aussage des TA auch vertrauen, insbesondere wenn der Kater fit ist :D

Da ich zwei Tierärzte auf das Problem ansprach und beide meinten es wäre halt das Schlingen und keine Blutuntersuchung vorschlugen habe ich es drauf belassen. Meist haben die ja mehr Ahnung als ich Laie. Ich bin auch vorsichtig aber ich denke ich werde dennoch beim nächsten Tierarztbesuch das Problem noch mal ansprechen.

Sumo13
20.01.2009, 18:09
Wenn´s am Schlingen liegt - das hab ich jetzt mal ausgeschlossen, weil ich davon ausging, dass Du das durch Beobachtung ausschließen konntest - wäre es das einfachste sich beim Füttern Zeit zu nehmen und zwischen zwei Esslöffeln voll Futter einige Minuten Pause einzuhalten.

Ansonsten kenne ich keinen (Tier-)arzt der blos durch gucken und Abtasten ein Magengeschwür oder eine Magenschleimhautreizung diagnostizieren kann.

Monjana
20.01.2009, 18:18
Wenn´s am Schlingen liegt - das hab ich jetzt mal ausgeschlossen, weil ich davon ausging, dass Du das durch Beobachtung ausschließen konntest - wäre es das einfachste sich beim Füttern Zeit zu nehmen und zwischen zwei Esslöffeln voll Futter einige Minuten Pause einzuhalten.

Ansonsten kenne ich keinen (Tier-)arzt der blos durch gucken und Abtasten ein Magengeschwür oder eine Magenschleimhautreizung diagnostizieren kann.

Das ist wohl richtig zu so einem Tierarzt würde ich auch nicht gehen.

Ich bin mir ja nicht so 100% sicher ob es jetzt das Schlingen ist. Ich hab halt auch das Gefühl wenn er frisst das er sich umschaut wo sie jetzt ist. Ich habs auch probiert die beiden getrennt zu füttern aber das funktioniert nicht. Ich frag mich halt auch wenn er doch bei Leckerchen dominant sein kann wieso kann er es bei Nafu nicht? Ich bin auch voll berufstätig ich kann es also auch nicht so beobachten. Es gibt ja auch nur zwei Möglichkeiten die ich seh. Entweder er riecht und er mag es nicht und geht weg. Ob er zwischenzeitlich frisst weiß ich nicht. Oder beide fressen zusammen wenn es Fisch gibt:man:
Ich werd aber dennoch ein Tierarztbesuch anstreben und das mal testen lassen.Besser ist das ...

Homer + Lilli
20.01.2009, 18:23
Nimm ihn mal einzeln und füttern ihn mal Stück für Stück.
Also wirklich 1 Stück hinlegen und warten bis er es gefressen hat, dann das nächste Stück. Kannste am Besten am WE machen, wenn Du nicht arbeiten musst. Wenn er dann nicht kotzt, liegt es am Schlingen!

Sumo13
20.01.2009, 18:55
*Zustimm* mal auf das WE verschieben und füttern.

Wenn Du zu Hause bist, könntest Du die Näpfe in Dein Lieblingszimmer räumen und bis auf einen Haps leer lassen, dann siehst Du wann sie Hunger haben.

Und zum Ton - Leute ich hab hier 10 Katzen und gehe lieber einmal zu früh oder unnötig zum TA als zu spät - wenn was ist wird´s selten von allein besser aber fast immer durch abwarten komplizierter und teurer.

Kürzlich kotzte eine meiner Katzen auch vermehrt. OK, sie bekam derzeit ein Schmerzmittel und fraß nicht so gut, die Vermutung einer Magen-Schleimhautreizung lag nahe und konnte auch innerhalb von drei Tagen mit einem entsprechenden Medikament kuriert werden. Der Blick in den Hals und Abtasten, Temperatur - alles ohne Befund. Wenn jemand weiß, dass etwas mit dem Felli anders ist als sonst, dann doch der Dosi und manchmal sind die Anzeichen doch wirklich fast unmerklich. Hätt ich gewartet, wäre vielleicht wirklich ein fettes Magengeschwür dabei rumgekommen - sicher nicht einfacher zu behandeln und ganz sicher für die Mieze auch nicht schön.

Tut mir leid, ich hab echt kein Verständnis dafür, wenn Leute "erst mal gucken und abwarten" wenn es ihren Tieren nicht gut geht. Wenn´s Kinder wären, würden sie wohl noch Nachts in die Notaufnahme fahren, bei den Tieren wird dann oft erst mal abgewartet - das ist doch krank %-)

Monjana
20.01.2009, 19:24
*Zustimm* mal auf das WE verschieben und füttern.

Wenn Du zu Hause bist, könntest Du die Näpfe in Dein Lieblingszimmer räumen und bis auf einen Haps leer lassen, dann siehst Du wann sie Hunger haben.

Und zum Ton - Leute ich hab hier 10 Katzen und gehe lieber einmal zu früh oder unnötig zum TA als zu spät - wenn was ist wird´s selten von allein besser aber fast immer durch abwarten komplizierter und teurer.

Kürzlich kotzte eine meiner Katzen auch vermehrt. OK, sie bekam derzeit ein Schmerzmittel und fraß nicht so gut, die Vermutung einer Magen-Schleimhautreizung lag nahe und konnte auch innerhalb von drei Tagen mit einem entsprechenden Medikament kuriert werden. Der Blick in den Hals und Abtasten, Temperatur - alles ohne Befund. Wenn jemand weiß, dass etwas mit dem Felli anders ist als sonst, dann doch der Dosi und manchmal sind die Anzeichen doch wirklich fast unmerklich. Hätt ich gewartet, wäre vielleicht wirklich ein fettes Magengeschwür dabei rumgekommen - sicher nicht einfacher zu behandeln und ganz sicher für die Mieze auch nicht schön.

Tut mir leid, ich hab echt kein Verständnis dafür, wenn Leute "erst mal gucken und abwarten" wenn es ihren Tieren nicht gut geht. Wenn´s Kinder wären, würden sie wohl noch Nachts in die Notaufnahme fahren, bei den Tieren wird dann oft erst mal abgewartet - das ist doch krank %-)

Ich bin sicherlich die allerletzte die wartet und nicht zum Tierarzt geht. Ich bin schon mit dem Kater bei normalen Husten Sonntags in die Not Sprechstunde. Aber wie gesagt das Verhalten ist schon seit 5 Jahren wenn es was super ernstes wäre wäre er Kater wohl nicht mehr da. Und ich war ja schon mit dem Problem beim Arzt.

Ich habe schon ein andern Tip bekommen das Futter zu mischen also sein Fisch und ihr Rind, Huhn und Co. Die Vermutung war da das er so schlingt weil er ja zb wenn es was gibt was ihm nicht schmeckt (also alles ausser Fisch) dann hungert er. Und wenn es am nächsten Tag Fisch gibt schlingt er halt.

Na ich werd noch mal zum Tierarzt gehen und Allergien etc. ausschliessen lassen. Dann kann man anders an die Sache dran gehen.

Sumo13
20.01.2009, 21:02
Dani, das war nicht an Deine Adresse gemünzt mit dem TA-Besuch - wie gesagt, ich bin davon ausgegangen, dass Du "Schlingen" als Ursache bereits durch Beobachtung ausschließen konntest :rolleyes: - sondern mehr an die, die sich schon wieder über den Ton - ich wusste gar nicht dass man Ton lesen kann - echauffiert haben

Janka01
21.01.2009, 08:36
Danke Sumo, dass du offenbar aus meinem Beitrag herausliest, dass ich lieber abwarte und Tee trinke als mit meinen Katzen zum Tierarzt zu gehen. Ich kann dir gerne mal ausrechnen, dass ich allein im letzten Monat schon einen Tausender beim TA gelassen habe, aber OK, ich warte wohl scheinbar lieber ab.... Offenbar hast du persönlich das Glaskugel-Lesen ja zu höchster Perfektion gebracht.

Ich bin der Meinung, man sollte beim Brechen, grade wenn es nur ab und an auftritt, eben erst mal genau hinschauen, wann es passiert, wie oft es passiert. Und sicher auch zum TA gehen. Was sie ja auch gemacht hat, oder?

Sie kennt ihre Katze am besten. Wenn sie ein schlechtes Bauchgefühl hat (obwohl der TA nichts festgestellt hat) und den Eindruck, irgendwas stimmt nicht mit dem Kater, dann ist es in jedem Fall sinnvoll, notfalls zu einem anderen TA zu gehen und mindestens eine zweite Meinung einzuholen.

tigercat
21.01.2009, 10:35
Ruhig Blut........ ! :)

Im ersten Post wurde bereits geschrieben, daß der Kater deswegen beim TA war.
Wenn nicht tiefer geforscht wurde (Blutuntersuchung), gibt es zwei Möglichkeiten:
a) es ist nicht nötig, weil es an anderen Ursachen liegt
b) man lässt es noch machen, um ganz sicherzugehen

Monjana, versuch´ doch einfach, dem Kater morgens schon ein oder zwei Löffelchen Futter vorab zu geben.
Oder durch Mischen das Schlingen zu mässigen.
Dann siehst Du ganz schnell, ob´s daran liegt.

Zum Thema Allergie:
es gibt zwar Allergietests, die zwischenzeitlich auch schon recht gut sind, aber es gibt noch viele Unsicherheitsfaktoren dabei.
Tatsächlich kann man derzeit nur durch eine Ausschlussdiät eine Allergie sicher feststellen.



LG

Monjana
21.01.2009, 15:08
Ihn seperat füttern ist wirklich schwierig weil ich die beiden kaum trennen kann. Ich habs jetzt die letzten beiden Tage das ganze ein wenig anders gehandelt. Eine Schale für sie mit ihrem normalen Futter und eine für ihn wo ein wenig Fisch untergemischt ist. Sie kriegt ihre Schale auf dem Boden und er seine auf der Anrichte. Ich heb ihn hoch damit er Ruhe hat. Ich hab das Gefühl er schlingt nicht sooo doll aber trotzdem wird halt das "Nichtfischige" liegen gelassen. Ich kann ihn ja nicht nur mit Fisch ernähren. Nächsten Donnerstag hab ich frei da gehen wir zum Arzt und dann hoff ich werd ich klarer sehen.
Ich hab schon zwei Ärzte gefragt aber nicht weiter nachgebohrt nachdem sie meinten wäre alles ok. Diesmal werd ich da wohl etwas genauer nachbohren. Am besten werd ich noch mal Futtersorten probieren und mir ne Liste machen was er frisst und was gar nicht geht. So verwöhnt bin ich nichtma:man: