PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hallo aus USA



Seiten : 1 [2] 3 4 5 6 7

Polli
05.02.2009, 18:08
Also, geboren bin ich in New Jersey ( :eek: ), aber dann sind meine deutschen Eltern gleich nach Hollywood (um die Ecke von Miami) gezogen - Anfang der 60er Jahre.

...

Bestimmt hast Du schon erzählt, wie Du nach Miami kommst - aber würdest Du es nochmal für mich tun - das wäre interessant ;)

Mensch, so schnell kommt man hier ja gar net mit .... :sporty:

Hollywood, das ist wirklich direkt um die Ecke ... hat sich viel getan dort in den letzten Jahren !!!

Also ich hatte nie viel mit den USA zu tun ... war immer irgendwie uninteressant für mich ... bis meine Freundin mich dazu genötigt hat, hier in Florida Urlaub zu machen ... naja ... dabei habe ich dann meinen jetzigen Mann kennen gelernt ... :love: :love: :love:

Ich hätte sowas nie für möglich gehalten ... aber wie Du siehst ... MAN SOLL NIEMALS NIE SAGEN ... :p

Apropos .... Asien reizt mich da schon mehr ... ;)

GabiLE
05.02.2009, 19:05
dabei habe ich dann meinen jetzigen Mann kennen gelernt

Wie habtn Ihr das am Anfang gemacht?

Polli
05.02.2009, 19:15
Wie habtn Ihr das am Anfang gemacht?

Naja am Anfang waren wir ja NUR Freunde .... E-Mails geschrieben und telefoniert wie die Weltmeister .... dann kamen regelmäßige Besuche hinzu ... bis wir uns dann dachten GANZ ODER GAR NICHT ... denn sowas steht auf die Dauer keiner durch ... naja und so bin ich dann hier gelandet ... :)

GabiLE
05.02.2009, 19:18
Und wie lange habt Ihr Euch "regelmäßig besucht" bis die Entscheidung kam?
Bei uns ging das ja Dank Billigefliegern und relativ geringer Distanz zwischen D und UK ja noch einigermaßen, aber war trotzdem ganz schön schlauchend, weil man ja immer noch den Weg vom und zum Flughafen hat *nerv*

Polli
05.02.2009, 19:26
Und wie lange habt Ihr Euch "regelmäßig besucht" bis die Entscheidung kam?
Bei uns ging das ja Dank Billigefliegern und relativ geringer Distanz zwischen D und UK ja noch einigermaßen, aber war trotzdem ganz schön schlauchend, weil man ja immer noch den Weg vom und zum Flughafen hat *nerv*

Das waren ca. 2 Jahre ... wobei mein letzter Besuch 3 Monate war ... :)

UK-D ist da schon einfacher ... da kann man auch Freitag mal schnell in den Flieger hüpfen und Sonntag wieder zurück ... also preislich und zeitlich eher machbar ...

Wie war das denn bei Euch ??? :)

GabiLE
05.02.2009, 19:54
Wir haben uns in Sibirien bei einem Green Volunteer Programm kennengelernt, haben nach dem Camp unsere Pläne ein wenig geändert und sind noch zusammen 1 Woche durch Russland gereist. Dann sind wir ca. 1 1/2 Jahre gependelt. So aller 2-3 Wochen, denn leider gehen die Flieger nicht so, wie man sie gebrauchen kann, erst recht nicht, wenn man dazu noch auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen ist. So waren es im Schnitt dann doch immer 6-7 Std. Reisezeit und mind. 100-200€ :( NG hatte dann sein Studium beendet und einen Job, den er blöd fand, da haben wir den Umzug gewagt, obwohl er kein Deutsch sprach und keinen Job hier hatte. War hart, aber ging trotzdem.

Polli
05.02.2009, 20:01
... da haben wir den Umzug gewagt, obwohl er kein Deutsch sprach und keinen Job hier hatte. War hart, aber ging trotzdem.

Das finde ich super ... manchmal wünschte ich, wir hätten es auch so gemacht .... ist manchmal kein Zuckerschlecken hier ... :sporty:

GabiLE
05.02.2009, 20:02
Hm, aber für Dich wird es doch auch schwierig am Anfang gewesen sein, oder?

Polli
05.02.2009, 20:07
Hm, aber für Dich wird es doch auch schwierig am Anfang gewesen sein, oder?

Ist immer noch schwierig .... Englisch konnte ich ja mehr oder weniger ... und einen Job habe ich auch sehr schnell gefunden ... :s:

Das schwierige hier ist Anschluss und (richtige) Freunde zu finden .... :(

War echt ein totaler Kulturschock für mich ... habe ich noch net so ganz überwunden ... :cool:

GabiLE
05.02.2009, 20:09
Ja, sowas dauert. Seit wann bist Du dort?

Samantha
05.02.2009, 20:15
Ist immer noch schwierig .... Englisch konnte ich ja mehr oder weniger ... und einen Job habe ich auch sehr schnell gefunden ... :s:

Das schwierige hier ist Anschluss und (richtige) Freunde zu finden .... :(

War echt ein totaler Kulturschock für mich ... habe ich noch net so ganz überwunden ... :cool:


Ist ja wirklich spannend. Ich habe ja auch mal in den USA studiert, mit 18, in Penn State, Pennsylvania. Fühlte mich da auch etwas einsam. Denke schon, dass die "Amis" zunächst netter, freundlicher, aber auch oberflächlicher sind als wir immer subdepressiven Deutschen! Daher war ja auch die Welt erstaunt, dass wir zur Fussball-WM mal anders konnten :wd: ;)

Ja, ist sicher mehr Kulturschock, als man zunächst denkt - USA - ist doch wie hier...

Und wenn Du Heimweh hast, kannst Du ja z. B. hier schreiben :hug: !

P.S. Erstmal noch einen schönen Abend! War heute viel unterwegs.

GabiLE
05.02.2009, 20:22
Erstmal noch einen schönen Abend!

:cu: Hallo Samantha :D

Samantha
05.02.2009, 20:30
Wir haben uns in Sibirien bei einem Green Volunteer Programm kennengelernt, haben nach dem Camp unsere Pläne ein wenig geändert und sind noch zusammen 1 Woche durch Russland gereist. Dann sind wir ca. 1 1/2 Jahre gependelt. So aller 2-3 Wochen, denn leider gehen die Flieger nicht so, wie man sie gebrauchen kann, erst recht nicht, wenn man dazu noch auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen ist. So waren es im Schnitt dann doch immer 6-7 Std. Reisezeit und mind. 100-200€ :( NG hatte dann sein Studium beendet und einen Job, den er blöd fand, da haben wir den Umzug gewagt, obwohl er kein Deutsch sprach und keinen Job hier hatte. War hart, aber ging trotzdem.

Auch meinen Respekt :tu: . Muss ein toller Mann sein, der bereit ist, nach Deutschland zu kommen und Deutsch :eek: zu lernen... :tu: Und eine tolle Frau, wenn er so was auf sich nimmt... :tu: . Ach, die :love:
Dann sprichst Du sicherlich auch fließend englisch...

Aber leicht ist es nicht. Ich habe ja in meiner Familie viele internationale Familienbanden (auch mit Spanien) - da gibt es schon mal Probleme, die es sonst nicht gibt!

GabiLE
05.02.2009, 21:00
Und eine tolle Frau, wenn er so was auf sich nimmt...

*rotwerd*


Dann sprichst Du sicherlich auch fließend englisch...

Ich habe viel dazugelernt. Als wir uns kennenlernten, war mein Englisch ok, ich kam gut zurecht, aber mir fehlte die Routine. Jetzt kann ich mich zu Alltagsthemen ohne Probleme unterhalten, verstehe Fernsehen/Radio, ohne groß hinhören zu müssen. Mich ärgert ein bisschen, dass mir der letzte Schliff fehlt. Ich würde mich gern so ausdrücken können, wie man z.B. in Zeitungen schreibt. Das kann ich nicht, denke aber, dass ich es auch hier, wo ich es ja nie tun bzw. anwenden muss, auch nicht lernen werde.

Wir sprechen zu Hause im Übrigen Kauderwelsch :D Anfänglich ja nur englisch, aber so nach 6-9 Monaten war NGs Deutsch gut genug, um einfache Dinge problemlos zu klären. Jetzt redet jeder wie er will, mal deutsch, mal englisch, auch zweisprachig in einer Konversation.


Aber leicht ist es nicht ... da gibt es schon mal Probleme, die es sonst nicht gibt!

Ja, viel ist "Lost in Translation" Man meint die selben Dinge, jedoch sind sie aufgrund des kulterellen Hintergrundes doch nicht ein und das selbe. So Kleinigkeiten halt und die halten sich bei uns ja zum Glück in Grenzen. Wir kommen ja auch dem selben Kulturkreis. Aber viele Bräuche sind anders. Mir ist erst bewußt geworden, wie eine Gesellschaft einen prägt, als ich mit den Unterschieden konfrontiert war. Fängt bei Kinderliedern an oder wie man Weihnachten feiert. Total schwierig stelle ich mit Partnerschaften asiatisch-europäisch o.ä. vor.

Ich merke auch, dass ich hier viel mehr kläre und mich kümmer, wie z.B. irgendwelche Ämter anrufen, Vertragsdetails lesen, sowas mache ich. In UK würde es eher NG machen. Ist alles ok so, kann aber anstrengend sein.

Nicole82
05.02.2009, 21:48
Das waren ca. 2 Jahre ... wobei mein letzter Besuch 3 Monate war ... :)

UK-D ist da schon einfacher ... da kann man auch Freitag mal schnell in den Flieger hüpfen und Sonntag wieder zurück ... also preislich und zeitlich eher machbar ...

Wie war das denn bei Euch ??? :)

Wie spannend, Eure Geschichten! :wd::wd: Ich habe NG hier in England kennengelernt, als ich während dem Studium ein Praktikum machte. Nach 8 Monaten musste ich wieder zurück nach DL. Wir haben uns dann alle 2 Wochen besucht, und nach Abschluß meines Studiums bin ich wieder nach England zurück, und wir sind zusammengezogen. Die Hin- und Her-Pendelei war wirklich nervig :rolleyes::rolleyes: Und so teuer! :eek:



Ich merke auch, dass ich hier viel mehr kläre und mich kümmer, wie z.B. irgendwelche Ämter anrufen, Vertragsdetails lesen, sowas mache ich. In UK würde es eher NG machen. Ist alles ok so, kann aber anstrengend sein.

NG hat mich diesbezüglich gleich voll mit eingespannt hier :rolleyes: Zuerst war das ganz schön schwierig für mich, insbesondere, wenn ich offizielle Anrufe tätigen musste. Aber inzwischen bin ich froh, dass ich da durch musste, so hab ich es schnell gelernt! :tu:

GabiLE
06.02.2009, 06:58
Wie spannend, Eure Geschichten!

Ja, das sorgt auch immer für Erheiterung. Wo habt Ihr Euch kennengelernt? In Sibirien?? In nem Arbeitslager??? :D



Zuerst war das ganz schön schwierig für mich, insbesondere, wenn ich offizielle Anrufe tätigen musste. Aber inzwischen bin ich froh, dass ich da durch musste, so hab ich es schnell gelernt! :tu:

Inzwischen macht NG vieles auch selbst. Er hat sich von seinen Deutschkursen über Sprachkundigenprüfung bis zur Studienbewerbung und -einschreibung alles selbst zusammenorganisiert. Unsere Uni hier hat jetzt auf Bachelor-/Masterstudiengänge umgestellt und es herrscht das reinste Chaos. Natürlich was die eine Fakultät nicht, was die andere macht. Schwierig gerade bei "Fachübergreifender Schlüsselqualifikation" (schon das Wort!!), was Pflichtfach ist. Ich denke, dass hat ihn ziemlich weitergebracht.
Anfänglich ging das aber gar nicht, da er ja gar kein Deutsch sprach. Er musste z.B. für den Integrationskurs vom Ausländeramt irgendeine Bestätigung holen. Dort sprach keiner eine Fremdsprache...muss man sich mal vorstellen, alle Formular in Amtsdeutsch, die ein Deutsche schon kaum versteht. Wie: "Gehen sie einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nach?" :man: Das versteht auch keiner mit Grundkenntnissen.

Nicole82
06.02.2009, 13:15
Er musste z.B. für den Integrationskurs vom Ausländeramt irgendeine Bestätigung holen. Dort sprach keiner eine Fremdsprache...muss man sich mal vorstellen, alle Formular in Amtsdeutsch, die ein Deutsche schon kaum versteht. Wie: "Gehen sie einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nach?" :man: Das versteht auch keiner mit Grundkenntnissen.

:man::man::man: Bei solchen Sachen kommen mir echt nur noch die Schildbürger in den Sinn....:D:D:D

Polli
06.02.2009, 16:42
Ja, sowas dauert. Seit wann bist Du dort?

Seit April 2006 ... also doch schon fast 3 Jahre ... :(



Ich habe viel dazugelernt. Als wir uns kennenlernten, war mein Englisch ok, ich kam gut zurecht, aber mir fehlte die Routine. Jetzt kann ich mich zu Alltagsthemen ohne Probleme unterhalten, verstehe Fernsehen/Radio, ohne groß hinhören zu müssen. Mich ärgert ein bisschen, dass mir der letzte Schliff fehlt. Ich würde mich gern so ausdrücken können, wie man z.B. in Zeitungen schreibt. Das kann ich nicht, denke aber, dass ich es auch hier, wo ich es ja nie tun bzw. anwenden muss, auch nicht lernen werde.

Ich habe einen Job als Übersetzerin/Editorin .... so habe ich tagtäglich mit Deutsch und Englisch zu tun ... und lerne sogar noch viel dazu ... in beiden Sprachen ... :s:


Ja, viel ist "Lost in Translation" Man meint die selben Dinge, jedoch sind sie aufgrund des kulterellen Hintergrundes doch nicht ein und das selbe. So Kleinigkeiten halt und die halten sich bei uns ja zum Glück in Grenzen. Wir kommen ja auch dem selben Kulturkreis. Aber viele Bräuche sind anders. Mir ist erst bewußt geworden, wie eine Gesellschaft einen prägt, als ich mit den Unterschieden konfrontiert war. Fängt bei Kinderliedern an oder wie man Weihnachten feiert.

Das Problem kenne ich .... man sagt was und es wird missverstanden ... weil man es ganz anders gemeint hat als es ankam ... :(

Samantha
06.02.2009, 21:40
Seit April 2006 ... also doch schon fast 3 Jahre ... :(




Ich habe einen Job als Übersetzerin/Editorin .... so habe ich tagtäglich mit Deutsch und Englisch zu tun ... und lerne sogar noch viel dazu ... in beiden Sprachen ... :s:



Das Problem kenne ich .... man sagt was und es wird missverstanden ... weil man es ganz anders gemeint hat als es ankam ... :(


Guten Abend Allerseits! :cu:

Ich glaube, hier in diesem internationalen Faden bin ich als USA-Geborene mit doppelter Staatsbürgerschaft diejenige, die am schlechtesten Englisch spricht :t: ! Da wird mir so richtig bewusst, wie alt :eek: ich schon bin! Es ist alles so lange her. Auch mein kurzes Studium in den USA (keine Angst, sooo alt bin ich auch noch nicht...:floet: ). Außerdem ist mein Englisch durch die letzten Asien-Aufenthalte "versaut" - da muss man "Pigeon-English" sprechen :t: :D )

Wie ist es in Miami? Heute früh hieß es: sehr kalt! Bibber... lieber 0° in Deutschland als 5° in Miami... :cold:

Bin schon etwas müde, leider. Wünsche noch einen schönen Freitagabend!

GabiLE
07.02.2009, 12:00
Ich habe einen Job als Übersetzerin/Editorin

In einem Verlag oder sowas? Hast Du etwas in der Richtung studiert oder reichte aus, dass Du Deutsche bist? Ich frage aus ureigenstem Interesse :D Es ist zwar lange noch nicht soweit, aber NG würde gern sein PhD an einer Uni in USA machen und vielleicht will ich ja mit :rolleyes: und will dann natürlich auch arbeiten. Ich glaube, dass Schwierigste wird wohl werden, mein deutsches Sicherheitsbewußtsein abzustreifen. Ich habe hier ne Sozialversicherung, einen Arbeitgeber, der eine Altervorsorge bezahlt etc., das kann ich mir woanders von der Backe putzen. Naja, vielleicht regelt das der Arbeitsmarkt auch für mich, denn ich arbeite z.Z. in einer Branche, die sich in den nächsten Jahren wohl gesund schrumpfen muss.


Da wird mir so richtig bewusst, wie alt

Du erst noch! Lies mal meine Worten oben, dann weißt Du, wer hier alt wird :D

Polli
07.02.2009, 17:10
Ich glaube, hier in diesem internationalen Faden bin ich als USA-Geborene mit doppelter Staatsbürgerschaft diejenige, die am schlechtesten Englisch spricht :t: ! Da wird mir so richtig bewusst, wie alt :eek: ich schon bin! Es ist alles so lange her. Auch mein kurzes Studium in den USA (keine Angst, sooo alt bin ich auch noch nicht...:floet: ). Außerdem ist mein Englisch durch die letzten Asien-Aufenthalte "versaut" - da muss man "Pigeon-English" sprechen :t: :D )

Wir können ja ab sofort auf Englisch kommunizieren ... :cool: :D


Wie ist es in Miami? Heute früh hieß es: sehr kalt! Bibber... lieber 0° in Deutschland als 5° in Miami... :cold:

Ja es ist sehr kalt hier ... es laufen alle mit Schal und Mütze durch die Gegend ... voll komisch ... wir mussten sogar die Klimaanlage auf HEAT stellen ... :cold:

Aber das kalte Wetter hält zum Glück nie sonderlich lange an ...


In einem Verlag oder sowas? Hast Du etwas in der Richtung studiert oder reichte aus, dass Du Deutsche bist? Ich frage aus ureigenstem Interesse :D Es ist zwar lange noch nicht soweit, aber NG würde gern sein PhD an einer Uni in USA machen und vielleicht will ich ja mit :rolleyes: und will dann natürlich auch arbeiten. Ich glaube, dass Schwierigste wird wohl werden, mein deutsches Sicherheitsbewußtsein abzustreifen. Ich habe hier ne Sozialversicherung, einen Arbeitgeber, der eine Altervorsorge bezahlt etc., das kann ich mir woanders von der Backe putzen. Naja, vielleicht regelt das der Arbeitsmarkt auch für mich, denn ich arbeite z.Z. in einer Branche, die sich in den nächsten Jahren wohl gesund schrumpfen muss.

Nein in einem Übersetzungsunternehmen .... kam da durch Zufall ran ... und eine entsprechende Ausbildung hatte ich keine ... bin Hotelfachfrau und Diplom-Betriebswirtin ... als Vorkenntnisse also nur reines Schulenglisch ... naja den Einstellungstest habe ich bestanden und mache das jetzt schon seit 2,5 Jahren ... Websites ... macht Spaß .... und wenn Du gut Englisch kannst dürfte das gar kein Problem sein ... also wir suchen immer .... "exotische" Sprachen sind schwer zu finden ... ;)

In welcher Branche arbeitest Du denn ? :?:

GabiLE
07.02.2009, 17:36
also wir suchen immer .... "exotische" Sprachen sind schwer zu finden ... ;)

Gut zu wissen :tu: Da kann ich NG gleich mitbringen. Der lernt gerade arabisch :rolleyes:


In welcher Branche arbeitest Du denn ? :?:

Bank... :(

schnutefreddy
07.02.2009, 18:40
Hallöchen, da bin ich auch mal wieder. :cu:

Wie war das: Sibirien? Junge, Junge. Ein ganzes Jahr. Aber wenn man dann so nette Gesellschaft hat.

Lost in Translation ist ein wunderbarer Film! Scarlett Johannson und Bill Murray spielen ganz große Klasse! Des Song Just Like Homey kannte ich schon vorher und als ich dann den Film sah, dachte ich, ein anderer Song hätte auch gar nicht gepasst. Er fängt nicht nur die Abschiedssituation, sondern auch die ganze Stimmung des Filmes auf.:tu:

Apropos Film, habe letztens "Sicko" von Michael Moore gesehen. Das fällt mir ein, wo hier doch gerade die Sicherheit hier in D erwähnt wurde: mit Sozialversicherung, Altersvorsorge, etc gesprochen wurde. Ich habe mich in USA mal mit jemanden unterhalten, die seit Wochen eine Augenentzündung mit sich rumschleppte, aber nicht zum Arzt gegangen ist, weil sie sich die Untersuchung nicht leisten konnte. Sie sagte, man müsse allein um den Arzt zu sehen schon bezahlen. Ich sagte ihr in D wäre sowas nicht möglich. Dann kam ich zurück und die Praxisgebühr wurde eingeführt. Da hat's mich voll von den Socken gehauen!

GabiLE
07.02.2009, 19:29
Wie war das: Sibirien? Junge, Junge. Ein ganzes Jahr.

Nee, nee, keine Jahr! Ein paar Wochen. Russland war wirklich toll. Wen es interessiert, hier ist der Verein bzw. Projekt http://www.baikalplan.de/html/german_greatbaikaltrail.xml.ph p Ich war 2004 im Camp "Baikal Reserve" an der Südseite vom Baikalsee.

GabiLE
07.02.2009, 19:33
Lost in Translation ist ein wunderbarer Film!


Auch Fan "schmaler" Filme?


Apropos Film, habe letztens "Sicko" von Michael Moore gesehen.

Siehste, den hab ich noch gar nicht gesehen.

Ja, uns geht es wirklich gut. D jammert auf hohem Niveau. Wenn ich da nur NGs Vater sehe. Schwer lungenkrank. Bei uns hätte man ihn zur Kur geschickt. Undenkbar in UKs Staatsmedizin.

schnutefreddy
08.02.2009, 17:06
Auch Fan "schmaler" Filme?



Siehste, den hab ich noch gar nicht gesehen.

Ja, uns geht es wirklich gut. D jammert auf hohem Niveau. Wenn ich da nur NGs Vater sehe. Schwer lungenkrank. Bei uns hätte man ihn zur Kur geschickt. Undenkbar in UKs Staatsmedizin.

Dabei wurde in "Sicko" gerade die staatliche Versicherung und Medizin für die breite Masse in England (und: Kanada, Frankreich, Kuba) so hochgelobt. Aber wahrscheinlich werden da Extra Zimperli wie MS o.ä. gar nicht mit abgedeckt, was? In den USA will ich auch nicht ins Krankenhaus müssen - allein schon, weil Dr. Hawkeye Pierce, Dr. Trapper John und Dr. Gonzo, Carol Hathaway und Dr. Doug Ross leider nur Fiktion sind :D

Schmale Filme? Süß. Ja schon.:?: Ja, ich mag gute Filme. Ja! :tu: Wo wir gerade bei Michael Moore waren: Ich mag den Film "Unsere feindlichen Nachbarn" in dem die Regierung der USA aufgrund drohender wirtschaftlicher Flauten und Massenarbeitslosigkeit Kanada den Krieg erklären will. Herrlicher Film. Gehört zu meinen liebsten. Aber ich mag auch E.T. :o

schnutefreddy
08.02.2009, 17:10
Den hier meine ich:
http://www.imdb.com/title/tt0109370/

GabiLE
08.02.2009, 17:41
Dabei wurde in "Sicko" gerade die staatliche Versicherung und Medizin für die breite Masse in England (und: Kanada, Frankreich, Kuba) so hochgelobt.

Tja, kommt darauf an, von welcher Ausgangsbasis man das betrachtet. Wenn man in USA z.B. 300USD für die Entfernung eines eingetretenen Nagels bezahlt, ist im Vergleich dazu die UK-Staatsmedizin, wo jeder kostenlos behandelt wird, lobenswert. Man darf nur kein OP o.ä. benötigen und wenig Zeit mitbringen. Monate Wartezeit sind Gang und Gebe.

Auch von der Ausstattung bin ich entsetzt. NG hatte sich das Fußgelenk verdreht, wir also ins Hospital. Ich weiß nicht, ich wohn ja im Osten, wo in den letzten 20 Jahren unwahrscheinlich viel in die Infrastruktur investiert wurde, das UK-Hospital sah aus wie zu DDR-Zeiten. Alles alt, abgenutzt, angeschrammt.


Den hier meine ich:
http://www.imdb.com/title/tt0109370/

Kenn ich gar nicht :?:

schnutefreddy
08.02.2009, 19:48
Ja, da hat Moore sich ein sauberes Londoner Hospital rausgefischt und war zu Besuch bei einem Doc, der seine schnieke Wohnung vorgeführt hat. Es ging darum, dass trotz es staatlicher medizinischer Versorgung nicht an finanziellen Mitteln fehlt: weder im Krankenhaus noch bei den Arztgehältern. Denn in USA lautet das Argument, wenn der Staat zahlt, müssen Ärzte um Hungerlöhne bangen und überhaupt stünden dann niemals neue Geräte zur Verfügung. Das waren nämlich die Argumente der Regierungen seit den 50 er / 60 ern - um Gottes Willen, wenn der Staat zahlt und sozial wird, dann befindet sich USa schneller als man will im tiefsten Sozialismus. Die Große Angst der Amis: wer sozial ist, würde Sozialist :eek: ! Und überhaupt, wer am Gesundheitssystem ruckelt wird geschluckt (Hillary Clinton in den 90ern).

Samantha
08.02.2009, 19:52
Guten Abend!
lese gerne mit, kann aber nicht viel dazu sagen. Das deutsche Gesundheitswesen kenne ich ja zu gut, habe aber leider wenig Ahnung davon, wie es wirklich im Ausland läuft.
:bl:

schnutefreddy
08.02.2009, 20:01
Heute kommt ein Film im TV der zum Thema passt :s:

http://www.tvmovie.de/John-Q-–-Verzweifelte-Wut.84.0.html?&detail=11676214

Grundsätzlich gibt es in jedem Staat Versorgungslücken im Sozialen Sektor - das ist wahr.


Sag mal Gabi, wie bist Du an den Balkan Trail rangekommen? Wann und wo hattest Du die Idee da mitzumachen?

Samantha
08.02.2009, 20:02
Heute kommt ein Film im TV der zum Thema passt :s:

http://www.tvmovie.de/John-Q-–-Verzweifelte-Wut.84.0.html?&detail=11676214

Grundsätzlich gibt es in jedem Staat Versorgungslücken im Sozialen Sektor - das ist wahr.


Sag mal Gabi, wie bist Du an den Balkan Trail rangekommen? Wann und wo hattest Du die Idee da mitzumachen?

Vielen Dank für den Tipp! Da macht das Bügeln gleich viel mehr Spaß!

Und ja, Gabi, wie kamst Du auf die Idee mit dem Baikalsee!

schnutefreddy
08.02.2009, 20:08
Vielen Dank für den Tipp! Da macht das Bügeln gleich viel mehr Spaß!

Und ja, Gabi, wie kamst Du auf die Idee mit dem Baikalsee!

Ach herrje - Du arme bügelst? Wenn es überhaupt mal nötig sein sollte, macht das mein Freund (ist ja schließlich auch sein Bügelbrett) :cup:

Aber ich gönne mir zum Wäscheaufhängen TV Rauschen :tu:

Nun denn,
die Bügelfalte sei mit Dir!

Samantha
08.02.2009, 20:11
Ach herrje - Du arme bügelst? Wenn es überhaupt mal nötig sein sollte, macht das mein Freund (ist ja schließlich auch sein Bügelbrett) :cup:

Aber ich gönne mir zum Wäscheaufhängen TV Rauschen :tu:

Nun denn,
die Bügelfalte sei mit Dir!

Dafür koche ich nicht mehr und gehe auch nicht mehr Samstags einkaufen... Beim Bügeln kann man immerhin TV schauen...;) . Habe ich freiwillig so gewählt (und ich weiß, ich habe dann wirklich gebügelte Kleidung, in der ich mich sehen lassen kann...).
Und da gleich der von Dir empfohlene Film beginnt, muss ich mich verabschieden. Einen schönen Abend und dann gute Nacht!

schnutefreddy
08.02.2009, 20:16
Dann wünsche ich Gute Unterhaltung!

GabiLE
09.02.2009, 07:36
Heute kommt ein Film im TV der zum Thema passt

Aaah, ich hab den Tatort geguckt, aber der war dafür mal wieder gut. Es ging im Integration, passt ja zu unseren Fred.



Und ja, Gabi, wie kamst Du auf die Idee mit dem Baikalsee!

Purer Zufall. Ich war auf der Suche nach etwas, wo ich meinen Urlaub allein verbringen kann, da mein damaliger NG mal wieder arbeiten musste/wollte. Ich habe eines Tages die Zeitung aufgeschlagen und da war so ein Miniartikel über den Verein und dass die am selben Tag eine Info-Veranstaltung hatten. Da war es aber schon zu spät. Ich also auf deren Website, Anmeldebogen ausgefüllt, 2 Monate gewartet und dann kam eine Email "Wir haben Dich Camp XY" zugeteilt. Dann ging die Rennerei nach Visum und Flug los.

Mittlerweile ist das Programm erweitert, die Organisation läuft professioneller, die Planung ist langfristiger. Wir waren damals der erste offizielle Durchgang und vieles ging etwas drunter und drüber. Auch die Russen hatten eine etwas andere Vorstellung von unserem Arbeitseinsatz. Es gab Camps, die haben mitten im Wald einen Weg zur privaten Hütte des Nationalpark-Chefs gebaut, andere wurden mit Lebensmittelvorräten für 14 Tage im Nichts rausgelassen, nur leider war die Planung des Campfchefs etwas ungenau, so dass es zum Schluss nur noch angegammeltes Brot gab.
In unserem Camp war das alles ok, aber vor morgens 10-11 drehte sich keine Rad, da wir immer auf den NP-Chef warten mussten, ohne den trauten die Russen sich nicht etwas zu entscheiden. Unser Camp lag ca. 1 Std. Fußmarsch von der nächsten Siedlung entfernt, so dass die Lebensmittelversorgung gesichert war. Ach, ich könnte da erzählen und erzählen...vielleicht nur noch ganz kurz: Es ist erschütternd zu sehen, wie eine Infrastruktur aufgrund Geldmangels immer mehr zerfällt, wie Menschen, die zu UdSSR-Zeiten zu den Gewinnern der Gesellschaft zählten, jetzt zu den Verlieren gehören, wie ganz offensichtlich an der Natur Raubbau betrieben wird. Ich erinnere mich an Holzzüge, die Richtung Wladiwostok fuhren und 10-15 min "lang" waren. Ich habe noch nie so lange Züge gesehen. Ganz schlimm das Zellulosewerk am Südufer des Sees und, und, und. Aber auch wundervolle Natur, freundliche, hilfsbereite Menschen.
Ich stell heute Abend vielleicht mal Bilder ein, wenn es Euch interessiert.

schnutefreddy
09.02.2009, 08:14
Mittlerweile ist das Programm erweitert, die Organisation läuft professioneller, die Planung ist langfristiger. Wir waren damals der erste offizielle Durchgang und vieles ging etwas drunter und drüber.

Du bist also ein wahrer Pionier - Respekt :tu:


Auch die Russen hatten eine etwas andere Vorstellung von unserem Arbeitseinsatz. Es gab Camps, die haben mitten im Wald einen Weg zur privaten Hütte des Nationalpark-Chefs gebaut, andere wurden mit Lebensmittelvorräten für 14 Tage im Nichts rausgelassen, nur leider war die Planung des Campfchefs etwas ungenau, so dass es zum Schluss nur noch angegammeltes Brot gab.

Mitten in die Pampa? Ich glaube, das wäre nix für mich. Zelten ja :tu: Wandern ja :tu: - Aber in Russland in den Wald mit einem Futterpaket und ein bißchen Werkzeug... nee.


In unserem Camp war das alles ok, aber vor morgens 10-11 drehte sich keine Rad, da wir immer auf den NP-Chef warten mussten, ohne den trauten die Russen sich nicht etwas zu entscheiden. Unser Camp lag ca. 1 Std. Fußmarsch von der nächsten Siedlung entfernt, so dass die Lebensmittelversorgung gesichert war. Ach, ich könnte da erzählen und erzählen...


Ja, erzähl mal! Das hört sich spannend an.



vielleicht nur noch ganz kurz: Es ist erschütternd zu sehen, wie eine Infrastruktur aufgrund Geldmangels immer mehr zerfällt, wie Menschen, die zu UdSSR-Zeiten zu den Gewinnern der Gesellschaft zählten, jetzt zu den Verlieren gehören, wie ganz offensichtlich an der Natur Raubbau betrieben wird. Ich erinnere mich an Holzzüge, die Richtung Wladiwostok fuhren und 10-15 min "lang" waren. Ich habe noch nie so lange Züge gesehen. Ganz schlimm das Zellulosewerk am Südufer des Sees und, und, und. Aber auch wundervolle Natur, freundliche, hilfsbereite Menschen.
Ich stell heute Abend vielleicht mal Bilder ein, wenn es Euch interessiert.

Raubbau wird auch dort betrieben, wo es Geld gibt. Aber es lässt sich im Hinterland von Russland bestimmt besser verschleiern :sn: Und das mit der Geld- und Machtverschiebung. Ich glaube nach der Wende haben viele schnell ihr Schäfchen ins Trockene gebracht. Da ist einiges schief gelaufen. Wahrscheinlich wurden und werden jetzt noch mehr Gelder geschmiert, als damals schon. Es ist aber wirklich der absolute Wahnsinn: In den Nachrichten und Klatschmagazinen hört man von der russischen Oberschicht und einen Sender weiter kommt eine Reportage über die Weiten des Landes und die Menschen, die dort leben, ohne TV, Handy oder Auto - dafür mit einer Kuh und 'nem alten Holzofen. Erzähl mehr, Du warst ja selbst da, weißt besser bescheid, als jemand, der Reportagen im TV guckt ;)

GabiLE
09.02.2009, 09:25
Du bist also ein wahrer Pionier - Respekt :tu:
...
Mitten in die Pampa? Ich glaube, das wäre nix für mich. Zelten ja :tu: Wandern ja :tu: - Aber in Russland in den Wald mit einem Futterpaket und ein bißchen Werkzeug... nee.

Ach, naja, nicht wirklich Pionier :o ich habe mich ja nicht selbst mit der Axt durch die Tundra geschlagen. Aber ich mag es gern ein wenig, hmm,...exotisch :rolleyes: Obwohl ich da auch ruhiger geworden bin. ich werde alt :D


In den Nachrichten und Klatschmagazinen hört man von der russischen Oberschicht und einen Sender weiter kommt eine Reportage über die Weiten des Landes und die Menschen, die dort leben, ohne TV, Handy oder Auto - dafür mit einer Kuh und 'nem alten Holzofen.

Ich habe die Russen als sehr obrigkeitshörig empfunden. Das hatte mich erstaunt. Diktatur und Zarenherrschaft haben da ihre Spuren hinterlassen.

Korruption, Vetternwirtschaft sind an der Tagesordnung. Davon profitiert eine kleine Minderheit, die unwahrscheinlichen Reichtum anhäuft und den auch hemmungslos zeigt. Mich hat es bald umgehauen, welch fette Autos durch Irkutsk gefahren sind. Im Gegensatz dazu Holzblockhäuser mit Kartoffelacker und Kuh hinterm Gatter. Viele, gerade auf dem Land, sind zur Selbstversorgung zurückgegangen. Es gibt zwar keine Versorgungsenpässe mehr wie Mitte der 90er Jahre, aber für einen Durchschnittsrussen sind Lebensmittel teuer. Ich finde am krassten, dass die Menschen ja Absicherung, Gesundheitsversorgung usw. gewohnt waren, dies es sich aber einfach nicht mehr leisten können.

Bürokratie treibt wahre Blüten. Man brauch für Russland ein Visa auf Einladung. Diese haben wir vom Verein bekommen und sind mit den Unterlagen zur Botschaft. Manche von uns wurden wieder zurückgeschickt, um noch irgendwelche anderen Unterlagen zu besorgen, bei anderen wurde gar nicht geguckt. Alle wollten das selbe Visum, mußten aber ganz unterschiedliche Unterlagen einreichen. Im Land musst Du Dich anmelden, das übernimmt u.a. das Hotel oder Du gehst selbst zur nächsten Polizeitdienststelle. Solltest Du 3 Tage über Deiner letzten Meldung sein, was z.B. durch Transibfahrt passieren kann, musst Du eine Strafe auf ddem Polizeirevier zahlen. Zum Kauf eines Zugtickets benötigt man seinem Pass. Wir standen mal 45min vor einem Schalter, weil die irgendwas überprüft haben, telefonierten wild rum, dann wurde uns gesagt, dass im Ministerium gerade Pause ist usw. Irgendwann kamen wir dann doch an unsere Tickets.

Apropos Pause, wir wurden in Ulan Ude aus einem Internet-Cafe in der Post geschmissen. Sie knipste nach und nach alle PCs aus, kam dann zu uns und meinte, wir sollen gehen und in 15 min wiederkommen. Sie hatte Kaffeepause. Danach durften wir wieder rein und die PCs wurden wieder hochgefahren :D

Ich habe in Sankt Petersburg in einer Privatunterkunft gewohnt. Das war eine typische sowjetrussische Plattenbausiedlung, die zu den besseren gehörte. In den Häusern stand der Schwarzschimmel bis zum 1. Stock, vergitterte Fenster und die Wohnungstür war durch eine Stahltür, eine Gittertür und 3 Türbalken gesichert. Die Frau war alleinerziehende Ärztin, die ihre Wohnung an Touris vermietet und so ein bisschen nebenbei verdient, weil sie sonst kaum ihren Lebensunterhalt bestreiten kann. Sie zieht dann immer zur Verwandtschaft. Wir hatten ohne Verpflegung ausgemacht, aber jeden Abend wartete auf mich ein Festmahl, zudem die halbe Nachbarschaft kam und feierte. Erstklassige Gastfreundschaft :tu:

Russische Frauen scheint es auch nur in 2 Ausfertigungen zu geben, entweder total aufgetackelt oder das Muttchen mit Kopftuch. Ich weiß noch wie ich in Moskau aufmeinen Anschlussflug gewartet habe. Ich in bequemen Hosen, Turnschuhen, T-Shirt und neben mir Olga im Catsuit, auf Highheels und mit 3cm Make-up-Schicht.

Auch der übermäßige Alkoholkonsum ist mir aufgefallen. Es gibt Bier in 2,5l Plastikflaschen. Es ist vollkommen normal, um die Mittagszeit mit einer Bierbüchse durch die Straßen zu laufen und das nicht von irgendwelchen Pennern, sondern Teenager!

Interessanterweise denken die Russen von uns, dass wir in Russland nicht überlebensfähig wären. So kann es schon passieren, dass man, wenn man nur nach dem Weg fragt, an die Hand genommen wird und zum gewünschten Ort gebracht wird, auch wenn das für den Gefragten 15min Umweg bedeutet.

Nicole82
09.02.2009, 12:49
Ich stell heute Abend vielleicht mal Bilder ein, wenn es Euch interessiert.

Oh ja! :wd::wd: Ich war ja so mit Honeys Einzug beschäftigt, dass ich kaum noch zum Nachlesen gekommen bin :sporty::sporty:



Interessanterweise denken die Russen von uns, dass wir in Russland nicht überlebensfähig wären. So kann es schon passieren, dass man, wenn man nur nach dem Weg fragt, an die Hand genommen wird und zum gewünschten Ort gebracht wird, auch wenn das für den Gefragten 15min Umweg bedeutet.

Wie spannend, was du so erzählst! :eek: Ich habe es bisher noch gar nicht raus aus Europa geschafft :( Leider war ich immer soooo knapp bei Kasse, während dem Studium und natürlich auch in der Schule, und mit dem ersten Geld wurden die Maunzis angeschafft :D:D

schnutefreddy
09.02.2009, 14:41
Bitte? Man wird an die Hand gefasst und geführt, wenn man nach dem Weg fragt? Süß.
Die dicke Make-Up Schicht hat es ja nun schon über die Grenzen bis zu uns geschafft. Was ich hier manchmal sehe. Eieiei :rolleyes: Aber stimmt, man stellt sich die typ. Russin gewöhnlich in aufgebauschter Pelzjacke, geföhnten Haaren und Thearterschminke vor. Wer weiß, welche Vorurteile die zu unserem Aussehen haben. :D

Die scheinbar grenzenlose Gastfreundlichkeit habe ich hier in D auch schon miterlebt. Ein dt.-russ. Mitbewohner hatte Geburtstag und musste nix selbst machen. Alle seine Gäste haben etwas mitgebracht und das war nicht wenig! - nicht mal putzen musste er danach.... obwohl, das hat er sowieso selten gemacht:?:

Dass Privatwohnungen oftmals an Touris vermietet werden und die Miete tatsächlich einen großen Teil der monatl. Einkünfte ausmacht, trotz regulärem Job, habe ich auch schon gehört.

Pausen: Ich glaube manchmal, die werden überall ernst genommen, nur bei uns in D hat man kein Anrecht darauf :rolleyes: Als ich mal in Portugal und Italien war, bin ich beide Male auf die Siestazeiten reingefallen. Mittags noch schnell in die Halle, weil Dir zu Deinen langersehnten Eierkuchen noch Milch fehlt - denkste Puppe!:man: Da denkt man als Deutscher nicht automatisch dran.

Wo wir auch schon beim Ende meiner Pause wären,
bis denni

Polli
09.02.2009, 15:23
Hallo ihr Lieben,

hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende ... meins war net so besonders ... unser Leo wäre gestern fast gestorben ... :(

Nicole, wie geht es denn dem Neuankömmling ??? Hat sich Honey gut eingelebt ???

Und ja Gabi ... will auch Bilder sehen ... :D :D :D

So, muss mich mal ein wenig an die Arbeit machen ... mein Tag fängt ja gerade erst an ... :sporty:

Schau aber immer mal wieder rein ... :cu:

P.S. Wegen Eurer Posts von ein paar Tagen ...wenn Ihr was zu dem TOLLEN Gesundheitssystem hier in den USA wissen wollt ... da kann ich mich stundenlang drüber auslassen .... :schmoll:

Samantha
09.02.2009, 17:17
Hallo ihr Lieben,

hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende ... meins war net so besonders ... unser Leo wäre gestern fast gestorben ... :(

Nicole, wie geht es denn dem Neuankömmling ??? Hat sich Honey gut eingelebt ???

Und ja Gabi ... will auch Bilder sehen ... :D :D :D

So, muss mich mal ein wenig an die Arbeit machen ... mein Tag fängt ja gerade erst an ... :sporty:

Schau aber immer mal wieder rein ... :cu:

P.S. Wegen Eurer Posts von ein paar Tagen ...wenn Ihr was zu dem TOLLEN Gesundheitssystem hier in den USA wissen wollt ... da kann ich mich stundenlang drüber auslassen .... :schmoll:

Was, Leo wäre fast gestorben :eek::eek:? Kannst Du näheres berichten oder hattest Du hier einen Faden eröffnet? Ist jetzt alles wieder ok?? Ihr Ärmsten, seid :hug:

Ja, das amerikanische System ist interessant! Wie bist Du denn versichert?

Werde jetzt einen :cup: trinken und nachher wieder reinschauen. :cu:

Polli
09.02.2009, 18:33
Was, Leo wäre fast gestorben :eek::eek:? Kannst Du näheres berichten oder hattest Du hier einen Faden eröffnet? Ist jetzt alles wieder ok?? Ihr Ärmsten, seid :hug:

Ja, das amerikanische System ist interessant! Wie bist Du denn versichert?

Werde jetzt einen :cup: trinken und nachher wieder reinschauen. :cu:

Ja, das war ein Schock ich kann Euch sagen ... er war mal wieder zu gierig ... :schmoll:

Er hat ein Leckerlie gefressen (der Gute verschlingt immer alles ohne zu Kauen und hat sich daran übelst verschluckt ... er hat es nicht geschafft das Teil wieder rauszuwürgen ... stattdessen kam weißer dickflüssiger Schleim aus seinem Mund ... sah furchtbar aus ... wir dachten erst ... naja es kommt schon raus ... aber als dann die Zunge raushing und er aussah als würde er nach Luft schnappen haben wir ihn sofort geschnappt und zum Tierarzt gefahren (hier hat zum Glück Sonntags einer in der Nähe auf) ... naja sie mussten den armen Kerl betäuben und intubieren .. er hat kaum noch Luft bekommen und seine Zunge war schon ganz blau ... der Arzt meinte ... viel länger hätte er nicht mehr ausgehalten ... dieser Schleim ist wohl zum Teil auch in seine Lunge gelangt ... wir haben den ganzen Tag zitternd beim Tierarzt gesessen ... :sporty:

Zum Glück hat er es gut überstanden ... wir durften ihn mit nach Hause nehmen und er hat ganz friedlich mit uns im Bett geschlafen ... war ganz unter Schock das Kerlchen ... und hat heute morgen wieder kräftig reingehauen ... :kraul:

Das Gesundheitssystem ist interessant ja ... allerdings im negativen Sinne ... :schmoll:

Also zuallererst gibt es mal 2 Möglichkeiten sich zu versichern .... privat oder über den Arbeitgeber (beides KEINE Pflicht) ... wenn Du Dich über den AG versicherst musst die die Versicherung nehmen, die dieser anbietet (also Du hast nicht die freie Wahl wie in Deutschalnd) ... je nach AG übernimmt dieser evtl. einen Teil der KV ... in meinem Fall 50 %

So, nicht jeder Arzt nimmt jede Versicherung ... das heißt, dass es pro Versicherung noch ein Verzeichnis mit Ärzten gibt, zu denen Du gehen kannst ... das nur kurz zur totalen Eingeschränktheit

Nun zum finanziellen .... KV sind nicht billig ... und Du musst trotzdem noch drauf zahlen ... für jeden Arztbesuch ... für jedes Medikament ... und für bestimmte Behandlungen .... variiert auch je nach Versicherung

Das bedeutet Du zahlst JEDES MAL, wenn Du zum Arzt gehst eine Gebühr ... die Gebühr ist für Spezialisten höher ... unter Umständen $50 .... viele Behandlungen werden je nach Versicherung nicht übernommen .... viele Medikamente nur zum Bruchteil ....

Ich will jetzt nicht allzu sehr ins Eingemachte gehen .... nur 2 Beispiele MIT Versicherung:

Ich habe mir vom Arzt die Pille verschreiben lassen ... es gibt nur Monatspackungen ... und die kostet $50 (KK übernimmt nur einige Dollar davon) ... :rolleyes:

Mein Mann hatte vor 1,5 Jahren starke Atembeschwerden und hohes Fieber ... es war Sonntag und wir mussten den Notarzt rufen ... er wurde nach Diagnose ins KH transportiert ($500 = keine Übernahme von der KK) ... er hat ca. 3 Stunden im KH in der Notaufnahme verbracht (Blutuntersuchung, Röntgenaufnahmen, Atembehandlungen, Fiebertabletten) ... $500 mit KK ($6000 ohne KK) .... :sporty:

Zahnversicherung ist extra und nochmal ne ganz andere Geschichte ...

Das war nur ein grober Überblick .... noch Fragen ??? :cool:

Da bezahl ich doch lieber ne Praxisgebühr von 10 EUR im Quartal ... ;)

GabiLE
09.02.2009, 19:38
Mensch, Andrea, ich hoffe, dem Leo gehts wieder gut! Er hatte sich so dolle verschluckt? Da kann einem ja angst und bang werden.




So, nicht jeder Arzt nimmt jede Versicherung ... das heißt, dass es pro Versicherung noch ein Verzeichnis mit Ärzten gibt, zu denen Du gehen kannst ... das nur kurz zur totalen Eingeschränktheit

Ich bin mal gespannt, wie lange das bei uns noch dauert. Seit der letzten Gesundheitsreform haben Krankenkassen die Möglichkeit Direktverträge mit Ärzten zu schließen. Dies ging ja bisher nur über den Umweg Kassenärztliche Vereinigung, die sozusagen eine Interessenvertretung der Ärzte darstellte und jeder Arzt, der durch diese zugelassen war, hatte das Recht GKV-Patienten abzurechnen. Dies wurde in den letzten Jahren teilweise schon durch Verträge zur integrierten Versorgung umgangen. Man nimmt da ein "Standard"-Krankheitsbild, schließt eine Kooperation zwischen den einzelnen Behandlern wie Haus-/Facharzt+Klinik+Reha und nutzt somit die Synergieeffekte eines standardisierten Prozesses. Dieses wurde jahrelang finanzielle gefördert, da man von einer Qualitätsverbesserung und Kosteneinsparung ausging. Nur hat der Patient in den meisten Fällen davon nichts mitbekommen, war so in seiner freien Arztwahl eingeschränkt bzw. konnte nicht profitieren, weil er in der falschen Kasse Mitglied war.

Ich schweife ab... :o Ich glaube, es gibt keine Ideallösung, aber es ist sehr traurig, dass eines der reichsten Länder der Welt keine deckende Gesundheitsversorgung für seine Einwohner hat.

So, ich wollte ja Bilder einstellen. Dann guckt mal:

Irkutsk im Morgendunst
http://img5.imageshack.us/img5/2304/irkutskfirstday0001mj7.jpg (http://imageshack.us)

Sonnenaufgang Baikalsee
http://img10.imageshack.us/img10/9120/sunrise0001ju3.jpg (http://imageshack.us)

typische Straßenszene in Sibirien
http://img5.imageshack.us/img5/884/tankoi0001qg6.jpg (http://imageshack.us)

Hier sind wir auf dem Weg zu dem einzigen buddhistischen Kloster, was die Sowjetzeit überlebt hat. Nur leider hatten wir uns ein wenig in der Distanz verschätzt.
http://img3.imageshack.us/img3/1346/thelongwalk0001uv2.jpg (http://imageshack.us)

Mein absolutes Lieblingsbild. Entstanden auf dem langen Weg zum Kloster
http://img27.imageshack.us/img27/4004/thelongwalk20001nx5.jpg (http://imageshack.us)

Der Kreml am Abend
http://img6.imageshack.us/img6/5284/kremlin0001fj3.jpg (http://imageshack.us)

Ebenfalls Kreml
http://img16.imageshack.us/img16/3616/kremlin20001rc7.jpg (http://imageshack.us)

Das sind die wenigen Bilder, die ich digital habe. Ich fotographiere nämlich noch analog :rolleyes: Die Bilder hatte ich damals eingescannt, nur leider hat der Scanner die Füße hochgemacht. Ach, wer es vielleicht nicht rausgelesen hat, ich fotographiere sehr gern :D

schnutefreddy
09.02.2009, 20:38
Lange kann's jedenfalls nicht mehr dauern: http://magazine.web.de/de/themen/nachrichten/deutschland/7537770-Krankenversicherung-abschaffen,cc=0000055079000753 77701mfgBs.html

So'n Müll! Und dabei hört sich das Wort "liberal" so nett an :rolleyes:

GabiLE
09.02.2009, 20:42
Uih. Das riecht nach Lobbyismus...
Interessant finde ich auch die Selbstein/überschätzung der FPD in Sachen Gewicht in der Parteienlandschaft :rolleyes:

Samantha
09.02.2009, 20:50
Lange kann's jedenfalls nicht mehr dauern: http://magazine.web.de/de/themen/nachrichten/deutschland/7537770-Krankenversicherung-abschaffen,cc=0000055079000753 77701mfgBs.html

So'n Müll! Und dabei hört sich das Wort "liberal" so nett an :rolleyes:

Da fällt mir auch nichts mehr ein :-(0)

schnutefreddy
09.02.2009, 21:00
Ja, das war ein Schock ich kann Euch sagen ... er war mal wieder zu gierig ... :schmoll:

Zum Glück hat er es gut überstanden ... wir durften ihn mit nach Hause nehmen und er hat ganz friedlich mit uns im Bett geschlafen ... war ganz unter Schock das Kerlchen ... und hat heute morgen wieder kräftig reingehauen ... :kraul:


Dann ist ja gut. Ersticken ist keine nette Erfahrung. :sn: Einem Freund ist das Fleischstück nur unter Androhung einer Magenspiegelung wieder rausgeplumst!


Das Gesundheitssystem ist interessant ja ... allerdings im negativen Sinne ... :schmoll:

So, nicht jeder Arzt nimmt jede Versicherung ... das heißt, dass es pro Versicherung noch ein Verzeichnis mit Ärzten gibt, zu denen Du gehen kannst ... das nur kurz zur totalen Eingeschränktheit

Da bezahl ich doch lieber ne Praxisgebühr von 10 EUR im Quartal ... ;)

Die eingeschränkte Arztwahl finde ich besonders pervers! Manche Ärzte sind so eingeschränkt, was Behandlungsmöglichkeiten betrifft. Nicht, weil sie nicht anders können, sondern weil sie von ihrer Lieblingsmethode so überzeugt sind, dass sie davon niemals abweichen würden - selbst wenn es was viel besseres gibt. Und diesem Arzt bist Du dann "ausgeliefert".

Ja stimmt, Praxisgebühr ist ein eher geringes Übel. Aber auf mich wirkte es damals (und heute eigentlich auch noch) wie ein Schritt in die falsche Richtung. Zumal Arzthelferinnen mit unnötigem Abrechnungsquatsch belastet werden.



...aber es ist sehr traurig, dass eines der reichsten Länder der Welt keine deckende Gesundheitsversorgung für seine Einwohner hat.

Ja!



So, ich wollte ja Bilder einstellen. Dann guckt mal:

Hier sind wir auf dem Weg zu dem einzigen buddhistischen Kloster, was die Sowjetzeit überlebt hat. Nur leider hatten wir uns ein wenig in der Distanz verschätzt.
http://img3.imageshack.us/img3/1346/thelongwalk0001uv2.jpg (http://imageshack.us)

Mein absolutes Lieblingsbild. Entstanden auf dem langen Weg zum Kloster
http://img27.imageshack.us/img27/4004/thelongwalk20001nx5.jpg (http://imageshack.us)

Ebenfalls Kreml
http://img16.imageshack.us/img16/3616/kremlin20001rc7.jpg (http://imageshack.us)

Das sind die wenigen Bilder, die ich digital habe. Ich fotographiere nämlich noch analog :rolleyes: Die Bilder hatte ich damals eingescannt, nur leider hat der Scanner die Füße hochgemacht. Ach, wer es vielleicht nicht rausgelesen hat, ich fotographiere sehr gern :D

Habt ihr das buddhistische Kloster besucht? Wie war es dort? Wie sieht es aus?
Dein Lieblingsbild sieht wirklich sehr gut aus! herrlich quergestreift: die Wiese, der Fluss, der Zaun, die Häuser und der letzte Streifen geradezu der "Silberstreif am Horizont". Wirklich schön.

Das Bild vom Kremldach gefällt mir sehr. Dächer haben irgendwie was.

Ich hab auch noch eine "Analoge"! :wd: Mittlerweile würde ich (hätte ich die finanziellen Möglichkeiten...) mich aber zusätzlich nach einer digitalen umschauen. Hat auch seine Reize. Ich habe, wenn ich Bilder in digitaler Form brauchte, bei der Entwicklung zusätzlich die CD - Option gewählt. Dann hastes ja auch digital.


Uih. Das riecht nach Lobbyismus...
Interessant finde ich auch die Selbstein/überschätzung der FPD in Sachen Gewicht in der Parteienlandschaft :rolleyes:

achtzehn Prozent - davon wird immer noch geträumt

Samantha
09.02.2009, 21:17
Ja, das war ein Schock ich kann Euch sagen ... er war mal wieder zu gierig ... :schmoll:

Er hat ein Leckerlie gefressen (der Gute verschlingt immer alles ohne zu Kauen und hat sich daran übelst verschluckt ... er hat es nicht geschafft das Teil wieder rauszuwürgen ... stattdessen kam weißer dickflüssiger Schleim aus seinem Mund ... sah furchtbar aus ... wir dachten erst ... naja es kommt schon raus ... aber als dann die Zunge raushing und er aussah als würde er nach Luft schnappen haben wir ihn sofort geschnappt und zum Tierarzt gefahren (hier hat zum Glück Sonntags einer in der Nähe auf) ... naja sie mussten den armen Kerl betäuben und intubieren .. er hat kaum noch Luft bekommen und seine Zunge war schon ganz blau ... der Arzt meinte ... viel länger hätte er nicht mehr ausgehalten ... dieser Schleim ist wohl zum Teil auch in seine Lunge gelangt ... wir haben den ganzen Tag zitternd beim Tierarzt gesessen ... :sporty:

Zum Glück hat er es gut überstanden ... wir durften ihn mit nach Hause nehmen und er hat ganz friedlich mit uns im Bett geschlafen ... war ganz unter Schock das Kerlchen ... und hat heute morgen wieder kräftig reingehauen ... :kraul:


Puuh, was für ein Glück! Das war ja wohl ein über-anstrengender Sonntag :sporty:!




Ich bin mal gespannt, wie lange das bei uns noch dauert. Seit der letzten Gesundheitsreform haben Krankenkassen die Möglichkeit Direktverträge mit Ärzten zu schließen. Dies ging ja bisher nur über den Umweg Kassenärztliche Vereinigung, die sozusagen eine Interessenvertretung der Ärzte darstellte und jeder Arzt, der durch diese zugelassen war, hatte das Recht GKV-Patienten abzurechnen. Dies wurde in den letzten Jahren teilweise schon durch Verträge zur integrierten Versorgung umgangen. Man nimmt da ein "Standard"-Krankheitsbild, schließt eine Kooperation zwischen den einzelnen Behandlern wie Haus-/Facharzt+Klinik+Reha und nutzt somit die Synergieeffekte eines standardisierten Prozesses. Dieses wurde jahrelang finanzielle gefördert, da man von einer Qualitätsverbesserung und Kosteneinsparung ausging. Nur hat der Patient in den meisten Fällen davon nichts mitbekommen, war so in seiner freien Arztwahl eingeschränkt bzw. konnte nicht profitieren, weil er in der falschen Kasse Mitglied war.

Ich schweife ab... :o Ich glaube, es gibt keine Ideallösung, aber es ist sehr traurig, dass eines der reichsten Länder der Welt keine deckende Gesundheitsversorgung für seine Einwohner hat.

So, ich wollte ja Bilder einstellen. Dann guckt mal:

Irkutsk im Morgendunst
http://img5.imageshack.us/img5/2304/irkutskfirstday0001mj7.jpg (http://imageshack.us)

Sonnenaufgang Baikalsee
http://img10.imageshack.us/img10/9120/sunrise0001ju3.jpg (http://imageshack.us)

typische Straßenszene in Sibirien
http://img5.imageshack.us/img5/884/tankoi0001qg6.jpg (http://imageshack.us)

Hier sind wir auf dem Weg zu dem einzigen buddhistischen Kloster, was die Sowjetzeit überlebt hat. Nur leider hatten wir uns ein wenig in der Distanz verschätzt.
http://img3.imageshack.us/img3/1346/thelongwalk0001uv2.jpg (http://imageshack.us)

Mein absolutes Lieblingsbild. Entstanden auf dem langen Weg zum Kloster
http://img27.imageshack.us/img27/4004/thelongwalk20001nx5.jpg (http://imageshack.us)

Der Kreml am Abend
http://img6.imageshack.us/img6/5284/kremlin0001fj3.jpg (http://imageshack.us)

Ebenfalls Kreml
http://img16.imageshack.us/img16/3616/kremlin20001rc7.jpg (http://imageshack.us)

Das sind die wenigen Bilder, die ich digital habe. Ich fotographiere nämlich noch analog :rolleyes: Die Bilder hatte ich damals eingescannt, nur leider hat der Scanner die Füße hochgemacht. Ach, wer es vielleicht nicht rausgelesen hat, ich fotographiere sehr gern :D

Na, da kennst Du Dich ja gut aus :tu: .

Die Bilder sind auch sehr schön, vielen Dank :bl: . Wusste gar nicht, dass es noch buddhistische Klöster dort gibt.

Mein NG hat auch noch eine analoge Kamera!



Die eingeschränkte Arztwahl finde ich besonders pervers! Manche Ärzte sind so eingeschränkt, was Behandlungsmöglichkeiten betrifft. Nicht, weil sie nicht anders können, sondern weil sie von ihrer Lieblingsmethode so überzeugt sind, dass sie davon niemals abweichen würden - selbst wenn es was viel besseres gibt. Und diesem Arzt bist Du dann "ausgeliefert".

Ja stimmt, Praxisgebühr ist ein eher geringes Übel. Aber auf mich wirkte es damals (und heute eigentlich auch noch) wie ein Schritt in die falsche Richtung. Zumal Arzthelferinnen mit unnötigem Abrechnungsquatsch belastet werden.


Stimme Dir zu! Insgesamt können wir hier aber noch zufrieden sein - nicht, weil es nicht noch deutlich besser ginge, sondern weil es woanders in der Regel schlechter ist...

Mein Schwiegervater hat ein künstliches Hüftgelenk implantiert bekommen und ist ab heute in Reha. Alles sehr gut verlaufen bisher und ich hatte schon Angst, dass er nicht mehr auf die Beine kommt. Mein NG ist gerade dort.

Ach, ja, einen Witz habe ich heute gehört:
Arzt zum Patienten, der im Rollstuhl vor ihm sitzt:
"Was, mit 50 noch in Kur? Noch nie was von sozialverträglichem Frühableben gehört?"
Soweit wird es hier hoffentlich nicht kommen!

GabiLE
10.02.2009, 07:08
Ja stimmt, Praxisgebühr ist ein eher geringes Übel. Aber auf mich wirkte es damals (und heute eigentlich auch noch) wie ein Schritt in die falsche Richtung. Zumal Arzthelferinnen mit unnötigem Abrechnungsquatsch belastet werden.


Vorallem weil es letztendlich nur eine verdeckte Beitragserhöhung ist bei der sich die Kassen die Ärzte als Eintreiber bedienen. Es wird den Ärzten bei der Vergütung direkt abgezogen, also sie bekommen pro Patient (oder wie man so schön sagt "Fall") Betrag X abzgl. 10€ gutgeschrieben. Wenn er die Gebühr nicht kassiert, ist es sein Problem und er bezahlt die 10€. Ich glaube, das ist den meisten GKV-Mitglieder gar nicht bewußt.


Habt ihr das buddhistische Kloster besucht? Wie war es dort? Wie sieht es aus

Ja, wir waren nach elendig langem Marsch dort. Tja, wie sah es aus? Ähm, man konnte stark den tibetischen Einfluss sehen. Die Burjaten, das ist das Volk dort, stammen wohl auch ursprünglich aus dieser Gegend. Das war auch recht interessant zu sehen. Der Baikalsee trennt auch die Volksgruppen. Östlich davon hat den tibetisch-mongolischen Einfluss in de Menschen gesehen.
An der Klosteranlage wurde unwahrscheinlich viel gebaut. Ich vermute, durch die Öffnung kamen auch wieder Spenden, die so verwandt wurden. Ansonsten sah es für mich aus wie andere auch. Vielleicht kennt Ihr das aus Kirchen, irgendwie sehen die ja doch alle gleich aus, mal mehr, mal weniger Prunk :o


Mittlerweile würde ich (hätte ich die finanziellen Möglichkeiten...) mich aber zusätzlich nach einer digitalen umschauen. Hat auch seine Reize. Ich habe, wenn ich Bilder in digitaler Form brauchte, bei der Entwicklung zusätzlich die CD - Option gewählt. Dann hastes ja auch digital

Ja, mich scheuen auch immer noch die Preise. 500-600€ muss man ja mindestens hinlegen. Ich würde eigentlich gern mein Objektiv behalten, aber denen, wo es raufpasst, liege ich bei 800€ aufwärts nur für den Body. Wahrscheinlich würde ich mich wohl für eine Bridgekamera entscheiden würde. Als Kompromiss sozusagen.

Mit den Foto-CDs habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Ich hatte mal direkt von der CD Bilder nachbestellt und habe mich gewundert, wie schlecht die waren und das bei 10x15. Dann habe ich mir mal die Dateien angeschaut habe. Da ist keine größer als 500kB! Da war mir alles klar :( So zum Hin- und Herschicken ist das ja ok, aber zum entwickeln megaschlecht und das fand ich gerade so praktisch, dass man nicht mehr in den Negativen rumwühlen muss.

Polli
11.02.2009, 17:32
Mensch, Andrea, ich hoffe, dem Leo gehts wieder gut! Er hatte sich so dolle verschluckt? Da kann einem ja angst und bang werden.

Danke ... ihm gehts wieder super .... :bl: :kraul:




So, ich wollte ja Bilder einstellen. Dann guckt mal:

Irkutsk im Morgendunst
http://img5.imageshack.us/img5/2304/irkutskfirstday0001mj7.jpg (http://imageshack.us)

Sonnenaufgang Baikalsee
http://img10.imageshack.us/img10/9120/sunrise0001ju3.jpg (http://imageshack.us)

typische Straßenszene in Sibirien
http://img5.imageshack.us/img5/884/tankoi0001qg6.jpg (http://imageshack.us)

Hier sind wir auf dem Weg zu dem einzigen buddhistischen Kloster, was die Sowjetzeit überlebt hat. Nur leider hatten wir uns ein wenig in der Distanz verschätzt.
http://img3.imageshack.us/img3/1346/thelongwalk0001uv2.jpg (http://imageshack.us)

Mein absolutes Lieblingsbild. Entstanden auf dem langen Weg zum Kloster
http://img27.imageshack.us/img27/4004/thelongwalk20001nx5.jpg (http://imageshack.us)

Der Kreml am Abend
http://img6.imageshack.us/img6/5284/kremlin0001fj3.jpg (http://imageshack.us)

Ebenfalls Kreml
http://img16.imageshack.us/img16/3616/kremlin20001rc7.jpg (http://imageshack.us)

Das sind die wenigen Bilder, die ich digital habe. Ich fotographiere nämlich noch analog :rolleyes: Die Bilder hatte ich damals eingescannt, nur leider hat der Scanner die Füße hochgemacht. Ach, wer es vielleicht nicht rausgelesen hat, ich fotographiere sehr gern :D

Tolle Bilder hast Du da ... die Goldkuppeln gefallen mir am besten .... es wurde glaube ich schon gesagt ... lass Dir die Bilder bei der Entwicklung auch auf CD brennen ... dann hast Du sie digital ... :)

Ich fotographiere auch sehr gern ... probiere mich am liebsten an meinen Fellnasen ... :kraul:

Samantha
11.02.2009, 18:27
Danke ... ihm gehts wieder super .... :bl: :kraul:

Tolle Bilder hast Du da ... die Goldkuppeln gefallen mir am besten .... es wurde glaube ich schon gesagt ... lass Dir die Bilder bei der Entwicklung auch auf CD brennen ... dann hast Du sie digital ... :)

Ich fotographiere auch sehr gern ... probiere mich am liebsten an meinen Fellnasen ... :kraul:


Ja, Katzenbilder werden hier immer gerne gesehen :wd::wd::wd:... vor allem auch bei so schönen Katzen... Also, keine Scheu, Deine Süßen hier einzustellen (z- B- über Imageshack).

Freue mich schon darauf!:t:

schnutefreddy
13.02.2009, 12:08
Mit den Foto-CDs habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Ich hatte mal direkt von der CD Bilder nachbestellt und habe mich gewundert, wie schlecht die waren und das bei 10x15. Dann habe ich mir mal die Dateien angeschaut habe. Da ist keine größer als 500kB! Da war mir alles klar :( So zum Hin- und Herschicken ist das ja ok, aber zum entwickeln megaschlecht und das fand ich gerade so praktisch, dass man nicht mehr in den Negativen rumwühlen muss.

Du kannst die Photos doch von der CD auf Deinen PC packen und in z.B. Photoshop bearbeiten (Bildgröße). Sollte eigentlich kein Problem sein. Aber ich weiß was Du meinst: Echte Photos haben einfach mehr Seele:love: :D

GabiLE
13.02.2009, 14:02
Du kannst die Photos doch von der CD auf Deinen PC packen und in z.B. Photoshop bearbeiten (Bildgröße).

Aber wenn die auf der Photo-CD schon aufs Nötigste runterreduziert sind, bekomme ich die dann doch nicht mehr qualitativ hochgestuft, oder? Die Farben waren Einheitsbrei, ich nehme an, weil die auf 0,5MB runtergestuft wurden, anstatt der 2-3 MB. Da ist doch Informationsverlust da oder denke ich falsch? :o

schnutefreddy
13.02.2009, 16:43
Hi,

hab mal auf eine meiner Photo-CD geschaut und ausprobiert: Bei mir wurden die Photos in verschiedenen Qualitäten geliefert (Thumb, Small, Medium, Large :rolleyes:), hab die CD hier in D anfertigen lassen (rossmann?).

Die kleinste Größe betrug im Original: BxH 450x300 Pixel bzw. 1143x762 cm bei einer Auflösung von 0,394 Pixel/cm (=1 Pixel/Zoll) Das Bild hatte eine Größe von ca 170 kB. Dieses Bild und das Äquivalent der Größe "Large" (2,2 MB) habe ich in der Bildgröße verändert zu: 15X10 cm, Auflösung 72 ppcm. Beide Bilder hatten im Ergebnis eine vergleichbare gute Qualität. Ich denke folglich, dass es schon möglich ist, die Bilder in ihrer Größe beliebig zu verändern, ohne dass die Qualität allzu sehr darunter leidet. :?: Weiß allerdings nun nicht, in welcher Größe Deine Bilder auf die CD gebrannt wurden.

Probier's doch mal aus und drucke ein Bild spaßenshalber aus. :tu: Die Größe (170 kB) des kleinen Bildes, kam ja durch die geringe Auflösung bei großen Bildmaßen zustande. Wenn Du nun die Bildmaße runterschraubst und dafür die Auflösung heraufsetzt, sollte sich an der Qualität kaum was ändern, außer dass mehr Speicherplatz benötigt wird, oder?

Musste mal ausprobieren. :cup: ;)

Polli
13.02.2009, 18:57
Hallo ihr Lieben .... jemand da ??? Oder seid ihr schon alle ins Wochenende verschwunden ??? Ich muss noch ein wenig ... :compi:


Ja, Katzenbilder werden hier immer gerne gesehen :wd::wd::wd:... vor allem auch bei so schönen Katzen... Also, keine Scheu, Deine Süßen hier einzustellen (z- B- über Imageshack).

Freue mich schon darauf!:t:

Das lässt sich einrichten ... werde mal was raussuchen ... ihr aber auch .... schöne Katzenfotos sind immer gut ... :love:

GabiLE
13.02.2009, 19:17
Die Größe (170 kB) des kleinen Bildes, kam ja durch die geringe Auflösung bei großen Bildmaßen zustande. Wenn Du nun die Bildmaße runterschraubst und dafür die Auflösung heraufsetzt, sollte sich an der Qualität kaum was ändern, außer dass mehr Speicherplatz benötigt wird, oder?

WUUAAAAHHH!!! Ich merk schon, mir liegt die gute, alte Filmrolle besser :o


Habt Ihr von dem Teenagereltern in UK gehört?? Sie 15 und er 13 :eek: Er sah aus, wie gerade in die Schule gekommen. Man hat ihn gefragt, wie er das finanziell machen will, das hat er nicht verstanden, bekommt ja ab und an ein bisschen Taschengeld. Nun wollen sie zu ihren Eltern ziehen, da wohnen noch weitere 5 oder 6 Geschwister und alle von Stütze. Hilfe!!!

Polli
13.02.2009, 19:37
WUUAAAAHHH!!! Ich merk schon, mir liegt die gute, alte Filmrolle besser :o

:D :D :D



Habt Ihr von dem Teenagereltern in UK gehört?? Sie 15 und er 13 :eek: Er sah aus, wie gerade in die Schule gekommen. Man hat ihn gefragt, wie er das finanziell machen will, das hat er nicht verstanden, bekommt ja ab und an ein bisschen Taschengeld. Nun wollen sie zu ihren Eltern ziehen, da wohnen noch weitere 5 oder 6 Geschwister und alle von Stütze. Hilfe!!!

Waaaaas ??? :eek: :eek: :eek:

Sachen gibbet ... habe ich nicht von gehört .... aber habt ihr von der Tussi hier in Kalifornien gehört, die gerade ACHTLINGE bekommen hat ??? :sporty:

Unfassbar ... da fehlen mir echt die Worte ... :mad: :mad: :mad:

GabiLE
13.02.2009, 19:44
Gucke http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/

Eure Achtlingsmutter ist ja nun untergetaucht...

GabiLE
13.02.2009, 19:45
Der Link ist besser http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/article2233878.ece

GabiLE
14.02.2009, 11:56
Ein Mißverständis aus der Rubrik "Lost in Translation" passend zum heutigen Valentinstag:
Eine Bekannte hat sich bei ihrem türkischstämmigen Freund beschwert, dass sie nichts zum Valentinstag bekommen hat. Er darauf: Naja, wieso? Heut ist doch gar kein Dienstag. :D

schnutefreddy
14.02.2009, 14:57
WUUAAAAHHH!!! Ich merk schon, mir liegt die gute, alte Filmrolle besser :o


Habt Ihr von dem Teenagereltern in UK gehört?? Sie 15 und er 13 :eek: Er sah aus, wie gerade in die Schule gekommen. Man hat ihn gefragt, wie er das finanziell machen will, das hat er nicht verstanden, bekommt ja ab und an ein bisschen Taschengeld. Nun wollen sie zu ihren Eltern ziehen, da wohnen noch weitere 5 oder 6 Geschwister und alle von Stütze. Hilfe!!!

Mir liegt die Filmrolle auch eher :tu:, aber ich muss auf mit digitalen Bildern hantieren können ("beruflich"). Mit 15 schwanger, hört man ja öfter.... aber dass der Vater 13 Jahre alt sein soll??? Klar, potent ist er wahrscheinlich schon. :rolleyes: Als Oma würde ich einen Vaterschaftstest verlangen, wer weiß :confused:



.... aber habt ihr von der Tussi hier in Kalifornien gehört, die gerade ACHTLINGE bekommen hat ??? :sporty:

Unfassbar ... da fehlen mir echt die Worte ... :mad: :mad: :mad:

Ja, die Achtlinge. mir war, als hätte ich auf web.de die Überschrift gelesen, ihre Oma würde sie jetzt wegen der Achtlinge verklagen?


Der Link ist besser http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/article2233878.ece
Um mal aus oben genanntem Artikel zu zitieren: ... Michaela Aston, of the anti-abortion Christian charity LIFE, said: “We commend these teenagers for their courage in bringing their child into the world." Ich übersetze mal frei: "Wir unterstützen den Mangel an Aufklärung und dass sie keine Kondome benutzt haben; wir unterstützen dass sie den Mut haben unverantwortlich zu handeln.":man: Ansonsten bin ich nur baff. Aber sicherlich wird es sowas viel häufiger geben, als in den Medien berichtet :(

schnutefreddy
15.02.2009, 15:12
Hi, hab da mal eine jungfräuliche Frage :o

Macht ihr beim "Haserln" mit? Hab das noch nie gemacht. Wie ist'n das? :?::o

GabiLE
15.02.2009, 15:30
Man meldet sich an und bekommt jemanden zugelost, den man behaseln muss. Ausgepackt und geraten, wer wen gezogen hatte, wird in einem Thread zusammen gemacht.

Ich mach nicht mit :D

schnutefreddy
15.02.2009, 16:18
Hast Du schonmal mitgemacht?

Nicole82
15.02.2009, 20:19
Bin auch mal wieder da :sporty::sporty:

Tolle Fotos hast du gemacht, Gabi!! :tu::bow:
Hab's auch grad gesehen:


Hi, hab da mal eine jungfräuliche Frage :o

Macht ihr beim "Haserln" mit? Hab das noch nie gemacht. Wie ist'n das? :?::o

Ich mache wieder mit, war schon beim Wichteln dabei und fand es total spannend :) Wir haben auch ein ganz tolles Geschenk bekommen :wd::wd:


Man meldet sich an und bekommt jemanden zugelost, den man behaseln muss. Ausgepackt und geraten, wer wen gezogen hatte, wird in einem Thread zusammen gemacht.

Ich mach nicht mit :D

:eek: Wieso denn? ;):?:

GabiLE
15.02.2009, 20:24
Wieso denn?

Ach, ich kriegs ja nicht mal auf die Reihe guten Freunden Weihnachtskarten zu schicken, da hab ich beim Wichteln die Befürchtung, dass es mich auch nerven, mein Wichtelversprechen einhalten zu müssen. Richtigen Paketinhalt finden, passende Verpackung suchen, auf die Post laufen, mein Päckchen von der Post abholen, weil es tagsüber keiner entgegennehmen konnte usw. *nerv* :o

schnutefreddy
15.02.2009, 21:36
Ach doch, julklappen / wichteln an sich finde ich schon ne gute spaßige Sache. Aber ich hätte Angst hier jemanden zugeordnet zu bekommen, den ich noch gar nicht gut kenne. Es gibt ja tau-sen-de Leute hier. Ich kenn ja grad mal Euch und vielleicht noch ne handvoll mehr, die hier öfter posten. :o
Es schreiben irgendwie alle, ihre Kätzchen mögen Spielangeln und Bällchen - und sie selber Naschzeug - wenn dann jeder von jedem das gleiche bekommt, ist das nicht seltsam? Eine wirklich persönliche Note könnte ich einem Wichtelpaket wahrscheinlich nicht geben, da ich die ganz persönlichen Vorlieben der meisten nämlich gar nicht kenne :(
Deshalb "traue" ich mich nicht mitzumachen.

Nicole82
15.02.2009, 23:57
Ach, ich kriegs ja nicht mal auf die Reihe guten Freunden Weihnachtskarten zu schicken, da hab ich beim Wichteln die Befürchtung, dass es mich auch nerven, mein Wichtelversprechen einhalten zu müssen. Richtigen Paketinhalt finden, passende Verpackung suchen, auf die Post laufen, mein Päckchen von der Post abholen, weil es tagsüber keiner entgegennehmen konnte usw. *nerv* :o

:?: Kann ich gut verstehen... zum Glück ist das Wichteln immer etwas vor dem Feiertagstrubel, da hat man gut Zeit dafür. Mir hat es letztes Mal Spaß gemacht, Sachen auszusuchen. Primär sind es ja Katzengeschenke, und die sind ja nicht so wählerisch :) Unsere beiden haben sich über ihr Paket tierisch gefreut! Und die beschenkten Katzen auch! :wd:


Ach doch, julklappen / wichteln an sich finde ich schon ne gute spaßige Sache. Aber ich hätte Angst hier jemanden zugeordnet zu bekommen, den ich noch gar nicht gut kenne. Es gibt ja tau-sen-de Leute hier. Ich kenn ja grad mal Euch und vielleicht noch ne handvoll mehr, die hier öfter posten. :o
Es schreiben irgendwie alle, ihre Kätzchen mögen Spielangeln und Bällchen - und sie selber Naschzeug - wenn dann jeder von jedem das gleiche bekommt, ist das nicht seltsam? Eine wirklich persönliche Note könnte ich einem Wichtelpaket wahrscheinlich nicht geben, da ich die ganz persönlichen Vorlieben der meisten nämlich gar nicht kenne :(
Deshalb "traue" ich mich nicht mitzumachen.

Aber das macht doch nichts...:?: dafür hat man ja den Thread mit den Vorlieben und Abneigungen. Meist schreibt jeder dasselbe rein, aber es geht ja auch eher um den Spaß an der Sache, als darum, das beste Geschenk für die richtige Person zu finden :?: Die Geschenke kann man ja oft so unverfänglich aussuchen, dass sie auf fast jeden passen. Und für die Katzis ist es doch meist einfach :tu:

Ach so, letztes Mal haben nur ca. 25 Leute aus dem Forum mitgemacht, es bleibt also überschaubar :tu:

schnutefreddy
16.02.2009, 08:29
m... na ich überleg's mir mal. :?: Ist ja freiwillig :D

Nicole82
16.02.2009, 11:47
m... na ich überleg's mir mal. :?: Ist ja freiwillig :D

Kannst es doch einmal ausprobieren :t::tu: Und wenn's dir nicht gefällt, lässt du es dann nächstes Mal :)

Polli
16.02.2009, 15:04
Hallo zusammen,

wie war Euer Wochenende ??? Was machen die Miezen ???


Ein Mißverständis aus der Rubrik "Lost in Translation" passend zum heutigen Valentinstag:
Eine Bekannte hat sich bei ihrem türkischstämmigen Freund beschwert, dass sie nichts zum Valentinstag bekommen hat. Er darauf: Naja, wieso? Heut ist doch gar kein Dienstag. :D

Da hab ich auch noch was GUTES ... :D

http://www.youtube.com/watch?v=rD4roXEY8hk


Hi, hab da mal eine jungfräuliche Frage :o

Macht ihr beim "Haserln" mit? Hab das noch nie gemacht. Wie ist'n das? :?::o

Hab ich was verpasst .... wie wo was ??? :confused:

Nicole82
16.02.2009, 17:02
Hallo zusammen,

wie war Euer Wochenende ??? Was machen die Miezen ???

Hab ich was verpasst .... wie wo was ??? :confused:

Hallo :cu::cu: bei uns läuft alles sehr gut, Honey und Ghismo kuscheln schon auf dem Kratzbaum-Krähennest :love:

Wie klappt es denn mittlerweile mit Pita? :?:


Da geht es ums Haserln. Wir haben hier im Forum zu Weihnachten und Ostern immer ein gegenseitiges Beschenken (freiwillig natürlich!:)). Zu Weihnachten gibt es das Wichteln und an Ostern das Haserln. Dieter (Nick Franziopa) nimmt die Anmeldungen entgegen, dann bekommst du einen Partner zugeteilt, dem du ein Geschenk machen musst, anonym natürlich. Du bekommst dann auch ein Päckchen von jemandem aus dem Forum. Wer sein Paket bekommt, muss erraten, wo es herkam. :tu:

Ich hab erst einmal mitgemacht, aber es macht total viel Spaß!!

Polli
16.02.2009, 19:00
Hallo :cu::cu: bei uns läuft alles sehr gut, Honey und Ghismo kuscheln schon auf dem Kratzbaum-Krähennest :love:

Das ist echt super ... freue mich für Dich bzw. Euch ... :wd:


Wie klappt es denn mittlerweile mit Pita? :?:

Nicht viel Neues .. wir haben Mimi ja noch separat ... ich werde jetzt Pita separieren, damit Mimi das Haus wieder erobern kann ... vor der erneuten Zusammenführung danach grausts mir allerdings jetzt schon ... :(



Da geht es ums Haserln. Wir haben hier im Forum zu Weihnachten und Ostern immer ein gegenseitiges Beschenken (freiwillig natürlich!:)). Zu Weihnachten gibt es das Wichteln und an Ostern das Haserln. Dieter (Nick Franziopa) nimmt die Anmeldungen entgegen, dann bekommst du einen Partner zugeteilt, dem du ein Geschenk machen musst, anonym natürlich. Du bekommst dann auch ein Päckchen von jemandem aus dem Forum. Wer sein Paket bekommt, muss erraten, wo es herkam. :tu:

Ich hab erst einmal mitgemacht, aber es macht total viel Spaß!!

Gibt's da nen Thread zu ??? Ich bin ja in den USA ... ob das so einfach geht ... Porto ist ja da net gerade wenig ... :?:

GabiLE
16.02.2009, 19:05
Da hab ich auch noch was GUTES ... :D

http://www.youtube.com/watch?v=rD4roXEY8hk


:D Die Berlitz-Werbungen sind immer gut.

NG regt sich immer auf, dass die Deutschen kein V sprechen können. Bei uns wäre das ein Willage und kein Vfillage :rolleyes:

schnutefreddy
17.02.2009, 09:55
:D Die Berlitz-Werbungen sind immer gut.

NG regt sich immer auf, dass die Deutschen kein V sprechen können. Bei uns wäre das ein Willage und kein Vfillage :rolleyes:

Kann er Ö sagen :schmoll: ;) :D


...

Gibt's da nen Thread zu ??? Ich bin ja in den USA ... ob das so einfach geht ... Porto ist ja da net gerade wenig ... :?:


Ja hier:
https://forum.zooplus.de/katzen-kontakte/t-vorlieben-und-abneigungen-zum-haserln-2009-67372.html

und hier:
https://forum.zooplus.de/katzen-kontakte/t-auf-gehts-zum-haserln-2009-67371.html

Beide Treads findest Du auch bei den Kontakten.

GabiLE
17.02.2009, 09:58
Kann er Ö sagen :schmoll: ;) :D

Natürlich nicht :D Er sagt mir dann auch immer als Beispiel schwul und schwül vor, was ganz gut klappt, jedoch hört er den Unterschied nicht :rolleyes:

schnutefreddy
17.02.2009, 14:53
Apropos England:D : Wem geht das schnöde Wetter heute auch auf den Keks? Wenn ich aus dem Fenster schaue, sehe ich nur grau. Da hilft auch kein Tee mehr! (Teewetter ist, wenn das Wetter zum Teetrinken animiert, klar?:cup:)

leipzig_tanzt
17.02.2009, 15:05
Apropos England:D : Wem geht das schnöde Wetter heute auch auf den Keks? Wenn ich aus dem Fenster schaue, sehe ich nur grau. Da hilft auch kein Tee mehr! (Teewetter ist, wenn das Wetter zum Teetrinken animiert, klar?:cup:)

Bevor Du hier rumjammerst und müde in die Teetasse pustest, kannst Du Dich lieber mal um die abgebrühte Thusnelda kümmern..... :floet: :floet:

Ein freundliches "Hallo" in die Ami-Runde werf :cu: :cu:

GabiLE
17.02.2009, 15:07
Ein freundliches "Hallo" in die Ami-Runde werf :cu: :cu:

oooohhh!!! Welch Ehre! Du in unserer Runde :bow: (mal sehen, ob Phönix überwachenderweise auftaucht) :D

Nicole82
17.02.2009, 15:44
Das ist echt super ... freue mich für Dich bzw. Euch ... :wd:

Nicht viel Neues .. wir haben Mimi ja noch separat ... ich werde jetzt Pita separieren, damit Mimi das Haus wieder erobern kann ... vor der erneuten Zusammenführung danach grausts mir allerdings jetzt schon ... :(

Gibt's da nen Thread zu ??? Ich bin ja in den USA ... ob das so einfach geht ... Porto ist ja da net gerade wenig ... :?:

Ui, da bin ich mal gespannt....wann kommen die beiden denn wieder zusammen? :?:

Wegen Porto musst du mal den Dieter fragen. Wir haben auch Leute aus Österreich, England:D und Frankreich dabei. Da wird dann eben etwas mehr Porto gezahlt. Ansonsten könntest du, um es deinem Schenker leichter zu machen, eine Adresse in DL angeben, und bekommst das Päckchen dann auf eigene Kosten weitergeleitet? :?:


Apropos England:D : Wem geht das schnöde Wetter heute auch auf den Keks? Wenn ich aus dem Fenster schaue, sehe ich nur grau. Da hilft auch kein Tee mehr! (Teewetter ist, wenn das Wetter zum Teetrinken animiert, klar?:cup:)

:schmoll: Wenigstens habt Ihr Schnee :snow::santa01::tree: Hier: nur grau......:schmoll::schmoll:

Uuuund...machst du mit beim :easter::easter::easter:???


Bevor Du hier rumjammerst und müde in die Teetasse pustest, kannst Du Dich lieber mal um die abgebrühte Thusnelda kümmern..... :floet: :floet:

Ein freundliches "Hallo" in die Ami-Runde werf :cu: :cu:

Jaqueline!!! :wd::cu::hug: Haben uns ja ewig nicht gesehen!! Ich versuche gerade, die Meute hier zum Haserln zu überreden. Bist du denn auch wieder dabei? :?:

Wer ist denn die abgebrühte Thusnelda? :?::confused:


oooohhh!!! Welch Ehre! Du in unserer Runde :bow: (mal sehen, ob Phönix überwachenderweise auftaucht) :D

:confused::confused: Versteh nur Bahnhof :confused:

leipzig_tanzt
17.02.2009, 16:06
oooohhh!!! Welch Ehre! Du in unserer Runde :bow: (mal sehen, ob Phönix überwachenderweise auftaucht) :D

:floet: :floet: :o




Jaqueline!!! :wd::cu::hug: Haben uns ja ewig nicht gesehen!! Ich versuche gerade, die Meute hier zum Haserln zu überreden. Bist du denn auch wieder dabei? :?:

Wer ist denn die abgebrühte Thusnelda? :?::confused:



:confused::confused: Versteh nur Bahnhof :confused:

Hallo Nicole :cu: :cu: :hug:

erst mal herzlichen Glückwunsch zu diesem zauberhaften Neuzugang :wd: :wd: :kraul: Habe mir auch schon die Bilder angeschaut und die Berichte gelesen. Das läuft ja richtig gut mit der Kleinen und Deinen Jungs :tu:

Hatte nicht vor, wieder mitzuwichteln... Habe aber auch schon ein Infomail vom Oberhasen persönlich bekommen :o

Die abgebrühte Thusnelda habe ich im "Langeweilefaden" zurückgelassen :D
Da habe ich Dich auch noch nie gesehen :?: *Einladungrüberreich* :D

Nö, kannst Du auch nicht verstehen, ist ein sächsischer Insider :cool: :p

schnutefreddy
17.02.2009, 16:08
Bevor Du hier rumjammerst und müde in die Teetasse pustest, kannst Du Dich lieber mal um die abgebrühte Thusnelda kümmern..... :floet: :floet:

Ein freundliches "Hallo" in die Ami-Runde werf :cu: :cu:

Aber ich habe doch schon für das Leerlaufflirten gesorgt - um die Tussnelda kann ich mich jetzt nicht auch noch kümmern :floet:

@ Jacquline / Gabi: Phönix???

Das Haserln... ich überlege noch :floet: Ehrlich gesagt, bin ich mir wirklich nicht sicher, ob ich mitmache, wahrscheinlich nicht. Aber Tipp für Andrea: Lass das Haserl Packet über Deine Deutschlandbasis verschicken, dann kann nicht so leicht erraten werden, dass es von Dir kommt. ... Falls Du mitmachst...

Nicole82
17.02.2009, 16:20
Hallo Nicole :cu: :cu: :hug:

erst mal herzlichen Glückwunsch zu diesem zauberhaften Neuzugang :wd: :wd: :kraul: Habe mir auch schon die Bilder angeschaut und die Berichte gelesen. Das läuft ja richtig gut mit der Kleinen und Deinen Jungs :tu:

Hatte nicht vor, wieder mitzuwichteln... Habe aber auch schon ein Infomail vom Oberhasen persönlich bekommen :o

Die abgebrühte Thusnelda habe ich im "Langeweilefaden" zurückgelassen :D
Da habe ich Dich auch noch nie gesehen :?: *Einladungrüberreich* :D

Nö, kannst Du auch nicht verstehen, ist ein sächsischer Insider :cool: :p

Ja, gell, so süß ist sie!! :love::love::love: Bin so froh, dass wir sie noch dazugeholt haben, obwohl ich kurz vor dem Abholtermin ja fast schon wieder kalte Füße bekommen hab :man::) Aber es scheint, als laufe es nun noch besser in der Katzengemeinschaft :tu:

Ach schade, dass du diesmal nicht dabei bist :( Swirly und Ghismo zehren übrigens immer noch von ihren Leckerlies :p Die letzte Dreamies Tüte wurde gestern leer, und im Miezelino-Glas sind noch ein paar Krümel drin :tu:

Langeweile-Faden....das ist der mit dem Wortspiel? :?: Stimmt, hab da noch nie mitgemacht...okay, ich schau's mir mal an! :tu::bl:



Das Haserln... ich überlege noch :floet: Ehrlich gesagt, bin ich mir wirklich nicht sicher, ob ich mitmache, wahrscheinlich nicht. Aber Tipp für Andrea: Lass das Haserl Packet über Deine Deutschlandbasis verschicken, dann kann nicht so leicht erraten werden, dass es von Dir kommt. ... Falls Du mitmachst...

Ach komm.......einmal ist keinmal :floet::floet: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt....:floet::floet: welches blöde Sprichwort passt denn da noch? :D

schnutefreddy
17.02.2009, 16:23
Ach komm.......einmal ist keinmal :floet::floet: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt....:floet::floet: welches blöde Sprichwort passt denn da noch? :D

Ehrlich währt am längsten? :o

Nicole82
17.02.2009, 16:37
Ehrlich währt am längsten? :o

:?: Wie passt das denn? :?: Steh grad auf dem Schlauch...:confused:

Polli
17.02.2009, 16:56
Natürlich nicht :D Er sagt mir dann auch immer als Beispiel schwul und schwül vor, was ganz gut klappt, jedoch hört er den Unterschied nicht :rolleyes:

Ein Kollege von mir (Kubaner) versucht sich auch in Deutsch ... das mit den Umlauten klappt gar nicht ... das Wort müde mag er besonders ... MJÜDE ... er bekommts net hin ... :rolleyes:


Ui, da bin ich mal gespannt....wann kommen die beiden denn wieder zusammen? :?:

Also ich lasse Mimi morgen wieder raus (ich hoffe sie will raus) ... und separiere Pita dann ... für 2 Wochen ... das wird nicht leicht, denn sie ist sehr anhänglich ... :sporty:


:confused::confused: Versteh nur Bahnhof :confused:

Ich auch ... :confused:


Das Haserln... ich überlege noch :floet: Ehrlich gesagt, bin ich mir wirklich nicht sicher, ob ich mitmache, wahrscheinlich nicht. Aber Tipp für Andrea: Lass das Haserl Packet über Deine Deutschlandbasis verschicken, dann kann nicht so leicht erraten werden, dass es von Dir kommt. ... Falls Du mitmachst...

Ich überlegs mir mal ... ist schon witzig, aber ich denke das wird für mich zu umständlich ... :?:

GabiLE
17.02.2009, 17:05
@all: Klärung auf verschlungenen Pfaden :D

Polli
17.02.2009, 17:08
@all: Klärung auf verschlungenen Pfaden :D


Danke Gabi ... :D

Nicole82
17.02.2009, 17:26
Also ich lasse Mimi morgen wieder raus (ich hoffe sie will raus) ... und separiere Pita dann ... für 2 Wochen ... das wird nicht leicht, denn sie ist sehr anhänglich ... :sporty:

Ich überlegs mir mal ... ist schon witzig, aber ich denke das wird für mich zu umständlich ... :?:

Ui, und dann nochmal 2 Wochen, bis die Zwei wieder zusammenkommen? :?: hoffentlich lohnt sich die Mühe!! Was für einen Sinn hat denn die Separierung, katzenpsychologisch gesehen? :?:

Schade, dass du so weit weg wohnst...:( für mich waren es aber auch schon immense Portokosten, ich glaube, 8 Pfund hab ich damals bezahlt. Aber kommt ja nicht so oft vor...:?::?:


Danke Gabi ... :D

:D:tu::tu:

GabiLE
17.02.2009, 17:31
für mich waren es aber auch schon immense Portokosten, ich glaube, 8 Pfund hab ich damals bezahlt. Aber kommt ja nicht so oft vor...:?::?:

Vielleicht kann man das an die deutsche Verwandschaft schicken und interaktiv das Päckchen aufmachen?

schnutefreddy
17.02.2009, 17:51
:?: Wie passt das denn? :?: Steh grad auf dem Schlauch...:confused:

Der Spruch passt nicht wirklich. Ich habe ihn gepostet, weil ich doch schrieb: ehrlich gesagt (...) wahrscheinlich mache ich nicht mit. Und der Spruch fängt auch mit "ehrlich" an. Mir ist eben selbst kein passender Spruch eingefallen, ich wollte aber antworten.;)

schnutefreddy
17.02.2009, 18:00
So Jacqueline, die Abgebrühtheit hat ein Ende! :D

Nicole82
17.02.2009, 18:14
Vielleicht kann man das an die deutsche Verwandschaft schicken und interaktiv das Päckchen aufmachen?

Ja, das geht für die Schenker-Seite, die mich zieht :?: Aber ich muss ja auch was schenken, also komme ich um den Versand nach DL nicht rum :?:


Der Spruch passt nicht wirklich. Ich habe ihn gepostet, weil ich doch schrieb: ehrlich gesagt (...) wahrscheinlich mache ich nicht mit. Und der Spruch fängt auch mit "ehrlich" an. Mir ist eben selbst kein passender Spruch eingefallen, ich wollte aber antworten.;)

:D:D Dann gibt es für dich nochmal ein "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus!" :D:p

schnutefreddy
17.02.2009, 18:19
...
:D:D Dann gibt es für dich nochmal ein "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus!" :D:p

Ich rufe immer ganz lieb - geradezu säsuelnd :p :floet: :D

Ich sach Tschüßikowski für heute :cu:

schnutefreddy
18.02.2009, 11:27
Ein Kollege von mir (Kubaner) versucht sich auch in Deutsch ... das mit den Umlauten klappt gar nicht ... das Wort müde mag er besonders ... MJÜDE ... er bekommts net hin ... :rolleyes:

Jaja die Umlaute, aber "Schatzi" können sie alle sagen :rolleyes:


Also ich lasse Mimi morgen wieder raus (ich hoffe sie will raus) ... und separiere Pita dann ... für 2 Wochen ... das wird nicht leicht, denn sie ist sehr anhänglich ... :sporty:


Erzähl dann mal von Deinem bzw. Pitas erstem Tag im Separee! Bin ja gespannt, ob die beiden noch zueinander finden. Ich drücke die Daumen :tu:

Samantha
18.02.2009, 12:16
Nur mal kurz reingewunken :cu:

Tut mir leid, wenn ich die letzten Tage nicht geschrieben habe - hier war ziemlich viel los: wir haben nämlich ein neues Familienmitglied:

Winnie (früher "Machango"), ein weißer Kater aus Fuerteventura!

Da war recht viel los :sporty: und ich hatte nicht die Ruhe, hier davon zu berichten. Habe all´ mein Wissen bzgl. Zusammenführung angewendet - aber in der Praxis ist es dann doch immer anders, als man denkt...:t: .

Immerhin ist jetzt hier nach (erst) drei Tagen doch recht gute Ruhe eingekehrt, der Knurr- und Fauchpegel hat sich mächtig reduziert und ich kann auch wieder guten Gewissens das Haus verlassen ;) . Der "Kleine" hat es aber in sich - mehr davon demnächst. Jedenfalls ist er schon ca. 2,5 Jahre alt, wiegt 4,7 kg. und ist damit hier der kleinste der Jungs. Jetzt schreit er gerade wieder, vermutlich, weil ihm a. langweilig ist, er b. Anschluss sucht. c. auf´s Klo muss oder d. Hunger hat! Weiß auch nicht, was das für Rassen auf Fuerteventura mitgespielt haben (eigentlich typisch Siam, aber er sieht so nicht aus, eher kompakt und kräftig).

Da hoffe ich mal, dass es nicht so wird wie zwischen Pita und Mimi. Lieber so wie beim Einzug von Honey :love: - aber Honey war ja auch ein Kitten, das ist schon leichter, als einen erwachsenen Straßenkater zu adoptieren, ist mir wieder klar geworden.

So, dann muss auch meine Signatur geändert werden. Habe aber noch kein Foto des Neuankömmlings! Arbeite aber dran.

Am Sonntag zieht dann ja bei Gabi auch ein Spanier ein :wd: .

Na, sind das Neuigkeiten? Noch einen schönen Tag allerseits. :cu:

GabiLE
18.02.2009, 12:20
Habe aber noch kein Foto des Neuankömmlings! Arbeite aber dran.

*ungeduldigbin*


Mal sehen, wie mein Rentnerduo auf meine Zusafü-Idee reagiert. Paul wird sicherlich den Macho raushängen lassen. Lino wird vielleicht erstmal schüchtern sein. So war er zumindest auf der Pflegestelle in den ersten Tagen. Mal gucken *hibbel*

schnutefreddy
18.02.2009, 12:29
Hi Samantha :cu:

ein ganz weißer? Sieht bestimmt schön aus. :tu: Wie seid ihr auf den Namen Winnie gekommen? Hier im Forum wird gerade eine Namensliste gespickt, ich glaube Winnie habe ich da noch nicht gelesen... Kannst ihn ja mal eintragen ;)

https://forum.zooplus.de/katzen-von-a-bis-z/t-namensliste-fur-die-katz-67392.html

Der "kleine" ist 2,5 Jahre alt und wiegt stolze 4,7 kg? Der schreit so viel rum, weil Du ihn "klein" nennst ganz klar :sn: ;)

Viel Erfolg bei der Zusammenführung.

schnutefreddy
18.02.2009, 12:32
*ungeduldigbin*


Mal sehen, wie mein Rentnerduo auf meine Zusafü-Idee reagiert. Paul wird sicherlich den Macho raushängen lassen. Lino wird vielleicht erstmal schüchtern sein. So war er zumindest auf der Pflegestelle in den ersten Tagen. Mal gucken *hibbel*

Willst Du wetten? :D
Es könnten ja mal Tipps abgegeben werden. :cup:

Ich bin mutig und sage, die Zusammenführung läuft völlig glimpflich ab, ohne größere Vorkommnisse. :kraul:

GabiLE
18.02.2009, 12:36
Ich bin mutig und sage, die Zusammenführung läuft völlig glimpflich ab, ohne größere Vorkommnisse. :kraul:

Deine Worte in Katers Ohren :tu:

Samantha
18.02.2009, 12:37
*ungeduldigbin*


Mal sehen, wie mein Rentnerduo auf meine Zusafü-Idee reagiert. Paul wird sicherlich den Macho raushängen lassen. Lino wird vielleicht erstmal schüchtern sein. So war er zumindest auf der Pflegestelle in den ersten Tagen. Mal gucken *hibbel*

Beschreibst Du die Zusafü dann hier oder im Faden "Zusammenführungsstrategien"?

Meine war ja jetzt doch ganz gut, aber eben in den ersten beiden Tagen sehr anstrengend :sporty: . Ich glaube, es war gut, dass ich nur in den 2 Fällen der Attacke eingegriffen habe, sonst aber nicht. Mittlerweile können Barney und Winnie sogar ganz gut miteinander (!) und Winnie hat sich behauptet und lässt den Boss raushängen :eek: . Da war es gut, dass ich auch Barney seine anfängliche Angriffslust gelassen habe, so sind sie jetzt auf einer Höhe. Heute saßen sie schon recht dicht beieinander, in verschiedenen 3-Variationen. Beim Essen gibt es keine Berührungsängste mehr! Nur das Sensibelchen Louie hält sich noch zurück, hat aber Winnie schon ansatzweise gejagt!

Kann sagen, dass die Wahl eines selbstbewussten Katers sicher richtig war, weiß nicht, ob eine sensible Kätzin Barney´s Getue ertragen hätte...

GabiLE
18.02.2009, 12:39
Beschreibst Du die Zusafü dann hier oder im Faden "Zusammenführungsstrategien"?

Ich denke, ich werde drüben berichten.


Kann sagen, dass die Wahl eines selbstbewussten Katers sicher richtig war, weiß nicht, ob eine sensible Kätzin Barney´s Getue ertragen hätte...

Ja, deswegen wollte ich unbedingt einen Kater. Bei Kätzinnen war ich mir auch nicht sicher.

Samantha
18.02.2009, 12:44
Hi Samantha :cu:

ein ganz weißer? Sieht bestimmt schön aus. :tu: Wie seid ihr auf den Namen Winnie gekommen? Hier im Forum wird gerade eine Namensliste gespickt, ich glaube Winnie habe ich da noch nicht gelesen... Kannst ihn ja mal eintragen ;)

https://forum.zooplus.de/katzen-von-a-bis-z/t-namensliste-fur-die-katz-67392.html

Der "kleine" ist 2,5 Jahre alt und wiegt stolze 4,7 kg? Der schreit so viel rum, weil Du ihn "klein" nennst ganz klar :sn: ;)

Viel Erfolg bei der Zusammenführung.

Machango, so hieß der Kater zuerst, hat hier zunächst ein großes Theater abgezogen. Dabei sieht er aus wie ein kleiner Eisbär :love: . Also zunächst war hier echt was los. Daher dachte ich, der Name Winnie passt aus mehreren Gründen:
1. Winfried bedeutet: Win = Freund und Fried = Friede, also das Gegenteil des ersten Tages - also Namen gegeben im Sinne von Nomen est Omen und gehofft!
2. Winnie Puh ist ja auch ein Bärchen, wenn auch braun...

Der Name Winnie kann männlich wie weiblich sein.

Die anderen Katers hier wiegen zw. 5 - und 7,5 kg. und sind alle auch etwas größer. Außerdem müssen wir hier jetzt umdenken: bisher hieß auch Louie, der Cremefarbene, manchmal der "Weiße" und Barney der "Kleine", da der Jüngste (knapp 2 Jahre alt). Für mich ist Winnie manchmal auch der "weiße Kobold". Das passt auch gut.

Samantha
18.02.2009, 12:47
Ja, deswegen wollte ich unbedingt einen Kater. Bei Kätzinnen war ich mir auch nicht sicher.

Ich glaube auch, dass Paul nach Deinen Beschreibungen einen selbstbewussten Partner braucht. Straßenkater sind ja einiges gewohnt und können sich in der Regel behaupten. Es wird sicher besser als mit Cillie damals. Sie konnte ihm nicht genug entgegen setzen.

GabiLE
18.02.2009, 12:57
Es wird sicher besser als mit Cillie damals. Sie konnte ihm nicht genug entgegen setzen.

Ja, das denke ich auch.

Ich werde auf jeden Fall drüben berichten, aber bestimmt auch hier das ein oder andere Wort verlieren :D Der Count Down läuft :tu:

Samantha
18.02.2009, 13:24
Ja, das denke ich auch.

Ich werde auf jeden Fall drüben berichten, aber bestimmt auch hier das ein oder andere Wort verlieren :D Der Count Down läuft :tu:


Auch schon ganz hibbelig bin... :D
Werde Dich mit all´ meiner Kraft unterstützen :tu: - aber Du bist ja schon einiges gewöhnt und schaffst das schon.
Ich denke, es wird in jedem Fall leichter als bei der Zusafü von Cillie und Paul! Aber die ersten Tage sind immer hart, vom Verstand her weiß und versteht man ja alles, aber es life zu sehen und zu fühlen, ist immer wieder anders...

Hier ist es jetzt tatsächlich schon recht gut (hoffentlich lob´ ich nicht den Abend vor dem Morgen - "Klopf auf Holz")! Erste Fotos sind gemacht, ich versuche es weiter und lade sie dann hoch! Versprochen!

GabiLE
18.02.2009, 13:33
Erste Fotos sind gemacht, ich versuche es weiter und lade sie dann hoch! Versprochen!

Au ja!!!

Nicole82
18.02.2009, 14:12
Nur mal kurz reingewunken :cu:

Winnie (früher "Machango"), ein weißer Kater aus Fuerteventura!

Lieber so wie beim Einzug von Honey :love: - aber Honey war ja auch ein Kitten, das ist schon leichter, als einen erwachsenen Straßenkater zu adoptieren, ist mir wieder klar geworden.


Hallo Samantha! :cu::cu: Wusste gar nicht, dass Ihr auch Nachwuchs geplant hattet! :wd::wd:

Ich glaube, es kommt bei den ZusaFü auf soooo viele Faktoren an, vieles kann man einfach nicht vorausahnen :?: Wie gesagt, unsere erste ZusaFü hat gar nicht gut geklappt, obwohl die besten Voraussetzungen da waren. Bei Honey hatten wir vermutet, dass sie total schüchtern ist und sich vielleicht nicht behaupten kann- das totale Gegenteil trat ein...



Mal sehen, wie mein Rentnerduo auf meine Zusafü-Idee reagiert. Paul wird sicherlich den Macho raushängen lassen. Lino wird vielleicht erstmal schüchtern sein. So war er zumindest auf der Pflegestelle in den ersten Tagen. Mal gucken *hibbel*

Oder Lino ist gleich der neue Boss :) Alles ist möglich....:?:

Bald ist er da!!!! :wd::wd::wd:

leipzig_tanzt
18.02.2009, 14:13
... auch mal wieder eine Zusafü haben will :o

guckt mal, die cattery von fina hat sooooo zauberhaften Nachwuchs:

http://www.of-little-love-affairs.de/pages/index1.html bei "Kitten" gucken

Samantha
18.02.2009, 14:26
Wie versprochen, hier die ersten eher schlechten Fotos von Winnie, dem Eisbärchen, den drei Katern Barney, Winnie und Louie wie auch Louie allein. Barney war zum Zeitpunkt der Aufnahmen überwiegend nicht anwesend, der Herr zog es vor, sich im Garten auf der Terrasse zu sonnen... ;)


http://img11.imageshack.us/my.php?image=p1000272cx0.jpg

http://img8.imageshack.us/my.php?image=p1000264ql5.jpg

http://img18.imageshack.us/my.php?image=p1000263ki0.jpg

http://img21.imageshack.us/my.php?image=p1000258lw9.jpg

http://img19.imageshack.us/my.php?image=p1000262mm2.jpg

:cu:

Nicole82
18.02.2009, 14:27
... auch mal wieder eine Zusafü haben will :o

guckt mal, die cattery von fina hat sooooo zauberhaften Nachwuchs:

http://www.of-little-love-affairs.de/pages/index1.html bei "Kitten" gucken

Wie süß, das erste Mädel :love::love::love:

Ja, ich finde, du bräuchtest auch mal wieder kätzischen Nachwuchs :tu: Wie alt sind denn deine beiden? :?:

leipzig_tanzt
18.02.2009, 14:31
Wie versprochen, hier die ersten eher schlechten Fotos von Winnie, dem Eisbärchen, den drei Katern Barney, Winnie und Louie wie auch Louie allein. Barney war zum Zeitpunkt der Aufnahmen überwiegend nicht anwesend, der Herr zog es vor, sich im Garten auf der Terrasse zu sonnen... ;)



Uiii, Fotos :wd: :wd:
Kann ich leider erst zu Hause gucken, denn im Büro kriege ich die jpg nicht geöffnet :(

leipzig_tanzt
18.02.2009, 14:33
Wie süß, das erste Mädel :love::love::love:

Ja, ich finde, du bräuchtest auch mal wieder kätzischen Nachwuchs :tu: Wie alt sind denn deine beiden? :?:

Ja, finde ich eben auch.... :)

Fina wird im Juni 3 Jahre alt und der Dicke im März 2 Jahre. Beide sind sehr sozial und sollten mir eigentlich keine Probleme machen. Wir waren ja im Sommer mal mehrere Wochen ausquartiert. Da wohnte ich bei meinem Pa im Haus und alle Katzen kamen im Haus gut miteinander aus (mein Vater hat auch 2 und dazu noch einen kleinen Steunerschwarm auf dem Hof) :kraul:

schnutefreddy
18.02.2009, 14:35
"Kätzischer Nachwuchs" :D Schon komisch, die meisten behandeln ihre Haustiere wie die eigenen Kinder. Wie sieht es denn hier im USA Faden mit "menschlichem Nachwuchs" aus?

Ich finde alle Kitten der Cattery haben ein besonderes Aussehen. Mir gefallen alle.

leipzig_tanzt
18.02.2009, 14:37
"Kätzischer Nachwuchs" :D Schon komisch, die meisten behandeln ihre Haustiere wie die eigenen Kinder. Wie sieht es denn hier im USA Faden mit "menschlichem Nachwuchs" aus?

Ich finde alle Kitten der Cattery haben ein besonderes Aussehen. Mir gefallen alle.


Ach, die erste kleine Mietz (der Fleckenteppich :D) gefällt mir auch besonders gut :love:

Menschlicher Nachwuchs ist nicht geplant, werde aber Tante... zählt das auch :?: :D

Nicole82
18.02.2009, 14:59
Ja, finde ich eben auch.... :)

Fina wird im Juni 3 Jahre alt und der Dicke im März 2 Jahre. Beide sind sehr sozial und sollten mir eigentlich keine Probleme machen. Wir waren ja im Sommer mal mehrere Wochen ausquartiert. Da wohnte ich bei meinem Pa im Haus und alle Katzen kamen im Haus gut miteinander aus (mein Vater hat auch 2 und dazu noch einen kleinen Steunerschwarm auf dem Hof) :kraul:

:) Siehst du? Sie warten förmlich darauf :D:wd: Natürlich trägt man mit jeder neuen Katze auch ein Risiko, die Gruppendynamik zu zerschlagen :?:


"Kätzischer Nachwuchs" :D Schon komisch, die meisten behandeln ihre Haustiere wie die eigenen Kinder. Wie sieht es denn hier im USA Faden mit "menschlichem Nachwuchs" aus?


Nee, menschlichen Nachwuchs kann ich mir momentan beim besten Willen nicht vorstellen! :eek: Ich oute mich mal :floet:: Früher fand ich Kinder immer ganz toll und süß, aber inzwischen habe ich in der Arbeit und privat so viele schreckliche Kinder kennengelernt, dass mir ein bissl die Lust vergangen ist :D Ich weiß, es hört sich schlimm und fies an, aber leider ist es so :o Vielleicht kommt die Lust ja wieder? :?:


Ach, die erste kleine Mietz (der Fleckenteppich :D) gefällt mir auch besonders gut :love:

Menschlicher Nachwuchs ist nicht geplant, werde aber Tante... zählt das auch :?: :D

Ja, das zählt so halb :D:tu: Schade, dass der Fleckenteppich schon weg ist :(

schnutefreddy
18.02.2009, 15:10
Ach, die erste kleine Mietz (der Fleckenteppich :D) gefällt mir auch besonders gut :love:

Menschlicher Nachwuchs ist nicht geplant, werde aber Tante... zählt das auch :?: :D

Tantesein zählt nur ein Viertel. ;)





Nee, menschlichen Nachwuchs kann ich mir momentan beim besten Willen nicht vorstellen! :eek: Ich oute mich mal :floet:: Früher fand ich Kinder immer ganz toll und süß, aber inzwischen habe ich in der Arbeit und privat so viele schreckliche Kinder kennengelernt, dass mir ein bissl die Lust vergangen ist :D Ich weiß, es hört sich schlimm und fies an, aber leider ist es so :o Vielleicht kommt die Lust ja wieder? :?:


Nur für erzkonservative Katholiken hört sich das wahrscheinlich schlimm an ;)
Aber deine eigenen Kinder können doch ganz anders sein, als die in deinem Umfeld. Du prägst und erziehst doch deine Kinder und hast Einfluss auf den Umgang den sie (zumindest vor der Pubertät) pflegen.

Schon seltsam, wie sehr man heutzutage auf den "richtigen" Zeitpunkt achten muss, und dass leider oftmals der Job die erste Geige spielt und nicht die Familienplanung.

Ich selbst habe noch keine Kinder, wünsche mir aber welche.

GabiLE
18.02.2009, 15:16
... auch mal wieder eine Zusafü haben will :o

Ach? Ich bin zwar kein Kittenfan, wahrscheinlich fehlt mir da ein Muttergen oder so, aber die rote Zora :tu:


Wie versprochen, hier die ersten eher schlechten Fotos von Winnie, dem Eisbärchen, den drei Katern Barney, Winnie und Louie wie auch Louie allein.

Ich mag denweißen Winnie. Engere Paulekumpelwahl Dama war ja auch weiß :love: Und der Louie ist groß geworden *staun*


:Nee, menschlichen Nachwuchs kann ich mir momentan beim besten Willen nicht vorstellen! :eek: Ich oute mich mal :floet::

Ich wüßte gar nicht, wie das z.Z. bei mir reinpassen würde. Mein Leben ist so schon voll :o Ich hätte ja gern noch 10 Jahre Zeit, aber die Natur sieht das anders. Ich = Fallobst ;)

Nicole82
18.02.2009, 15:21
Nur für erzkonservative Katholiken hört sich das wahrscheinlich schlimm an ;)
Aber deine eigenen Kinder können doch ganz anders sein, als die in deinem Umfeld. Du prägst und erziehst doch deine Kinder und hast Einfluss auf den Umgang den sie (zumindest vor der Pubertät) pflegen.

Schon seltsam, wie sehr man heutzutage auf den "richtigen" Zeitpunkt achten muss, und dass leider oftmals der Job die erste Geige spielt und nicht die Familienplanung.

Ich selbst habe noch keine Kinder, wünsche mir aber welche.

Viele Leute finden es total schlimm, wenn man als Frau nicht alle Kinder abgöttisch liebt :D

Ja, ich stimme dir natürlich zu, dass man die eigenen Kinder gut beeinflussen kann, und dann haben die ja auch so tolle Gene! :love::D Trotzdem bleibt ein Restrisiko...:?: Außerdem fühle ich mich momentan auch noch gar nicht bereit, meine Flexibilität und Zeit für mich aufzugeben. Das gehört ja auch dazu. Babys und Kinder sind ja noch unselbständiger als Katzen :)

Das mit dem Zeitpunkt finde ich auch sehr schade, gerade für die Akademikerfrauen. Ich habe bis zum Alter von 26 studiert (und war dabei noch eine von den schnelleren), und danach wird natürlich erwartet, dass man erstmal Geld verdient, seinen Platz in der Gesellschaft findet, einen stabilen Lebenswandel führt... wo ist da Raum für's Kinderkriegen??
Ich glaube auch, meine Eltern wären total enttäuscht, wenn ich jetzt an dieser Stelle im Leben (hab erst im Juni 08 fertig studiert) sagen würde, ich bin schwanger...von solchen Faktoren sollte man sich zwar nicht beeinflussen lassen, aber mir zumindest sitzt es doch im Nacken :?:

Nicole82
18.02.2009, 15:24
Ich wüßte gar nicht, wie das z.Z. bei mir reinpassen würde. Mein Leben ist so schon voll :o Ich hätte ja gern noch 10 Jahre Zeit, aber die Natur sieht das anders. Ich = Fallobst ;)

:D:D:D

Meine Tante wurde mit 42 zum ersten Mal Mutter, und irgendwie ist mir da klargeworden, dass das nicht das Wahre ist...der Altersunterschied zum Kind ist viel zu groß, und die Interessen gehen so weit auseinander.

Mit 30 unternimmt man noch gerne allen möglichen Unsinn mit den Kindern, mit 50 ist man aber oft schon etwas gesetzter und ruhiger.

schnutefreddy
18.02.2009, 15:34
:rolleyes: Also echt! Es herrscht doch Religionsfreiheit in D. Warum klingeln dann ständig die zeugen bei mir??? :sn:

Nicole82
18.02.2009, 15:40
:rolleyes: Also echt! Es herrscht doch Religionsfreiheit in D. Warum klingeln dann ständig die zeugen bei mir??? :sn:

Die sind ja aber wenigstens noch nett :floet: Schlimmer sind die Ex-Drogis, Ex-Knackis oder was auch immer, die einem Zeitungen verkaufen wollen :eek:

GabiLE
18.02.2009, 15:40
Viele Leute finden es total schlimm, wenn man als Frau nicht alle Kinder abgöttisch liebt :D

Pfeiff drauf, was andere denken. Dein Leben :D Und ich kann die Gedankengänge nachvollziehen.


danach wird natürlich erwartet, dass man erstmal Geld verdient, seinen Platz in der Gesellschaft findet, einen stabilen Lebenswandel führt... wo ist da Raum für's Kinderkriegen??

Wäre unsere Gesellschaft kinderfreundlicher, würde Kinderkriegen auch nicht als Problem angesehen. Leider kommt Frau von der Leyen ein wenig spät. Es wird noch mind. 10 Jahre dauern, bis genügend Infrastruktur geschaffen wurde und ein Umdenken stattfindet. Für mich leider zu spät.

Ich weiß, wenn ich wegen Kind aus dem Arbeitsleben zeitweise ausscheide/ausscheiden muss, bin ich meine Job los und finde mich bei irgendeiner dösigen Arbeit wieder. Das möchte ich nicht. Ich bin im Osten aufgewachsen, wo es normal war, dass beide Elternteile einer Arbeit nachgingen und so möchte ich das auch für mich. Ich möchte selbst für meinen Lebensunterhalt sorgen können und auch gern etwas Anspruch außerhalb meiner Familie haben. Dafür wurde ich jahrzehntelang ausgebildet.
Wobei ich auch selbst nicht den unbedingten Kinderwunsch verspüre. Wie schon geschrieben, wahrscheinlich fehlt mir da ein Gen oder Hormon ;)


Mit 30 unternimmt man noch gerne allen möglichen Unsinn mit den Kindern, mit 50 ist man aber oft schon etwas gesetzter und ruhiger.

Och, ich denke, ich werde auch noch mit 40 und älter in Sneakers rumrennen und Fangespielen, aber grundsätzlich hast Du recht. Ich finde 28 ein schönes Alter, habe es aber auch selbst verpasst.

schnutefreddy
18.02.2009, 15:45
...

Das mit dem Zeitpunkt finde ich auch sehr schade, gerade für die Akademikerfrauen. Ich habe bis zum Alter von 26 studiert (und war dabei noch eine von den schnelleren), und danach wird natürlich erwartet, dass man erstmal Geld verdient, seinen Platz in der Gesellschaft findet, einen stabilen Lebenswandel führt... wo ist da Raum für's Kinderkriegen??
Ich glaube auch, meine Eltern wären total enttäuscht, wenn ich jetzt an dieser Stelle im Leben (hab erst im Juni 08 fertig studiert) sagen würde, ich bin schwanger...von solchen Faktoren sollte man sich zwar nicht beeinflussen lassen, aber mir zumindest sitzt es doch im Nacken :?:

Ja genau, am besten man kommt mit 22 aus dem mit Bravour absolviertem Studium und bringt mehrjährige Berufserfahrung und Auslandsaufenthalte mit. Dann mehrere Jahre hörig schuften und Kinder bitte erst ab 35 +, denn vorher muss man ja für sich selbst, mögliche Kinder und das Haus Geld beiseite legen, denn vom Staat gibt's ja nüscht mehr.
Das nervt mich auch.

Andererseits können diese Vorurteile doch einen mal kreuzweise und macht es eben so, wie man selbst will. Schaffen tut man es allemale, wenn man will.

Wo der Raum für's Kinderkriegen bleibt das frag mal die von der Leyen: Die hat doch gerade ihre Erfolgsstudie veröffentlicht, wonach Frauen im Alter von 30 bis 40 Jahren jetzt mehr Kinder bekommen, dank ihrer Unterstützung für Akademikerinnen. Die Akademikerinnenschiene hab ich mir aber anders vorgestellt: Mehr KiTa Plätze für studierende Mütter, und mehr Aufenthaltsräume an Unis (abgesehen vom Wickelraum, da kann man ja als Baby auch so gut drin spielen:rolleyes:) und vieles mehr. In den Naturwissenschaften gibt es sehr viele volltages Praktika, da hilft die "Garantie" für ein Halbtagsstudium für junge Eltern auch nüscht.

schnutefreddy
18.02.2009, 15:48
Die sind ja aber wenigstens noch nett :floet: Schlimmer sind die Ex-Drogis, Ex-Knackis oder was auch immer, die einem Zeitungen verkaufen wollen :eek:

Sehe ich andersherum. Obdachlose, die auf der Straße ihr Magazin verkaufen, tun das ja um ihre Situation zu verbessern und gleichzeitig machen sie auf die Problematik der Obdachlosigkeit aufmerksam. Außerdem hast Du die Möglichkeit denen auf offener Straße aus dem Weg zu gehen.

Die Zeugen u. a. klingeln bei mir an der Tür und ich bin gezwungen Zeit zum Öffnen, Zuhören (, optional: Meckern) und Türschließen zu verschwenden. Das empfinde ich als Belästigung!

schnutefreddy
18.02.2009, 15:55
...
Wäre unsere Gesellschaft kinderfreundlicher, würde Kinderkriegen auch nicht als Problem angesehen. Leider kommt Frau von der Leyen ein wenig spät. Es wird noch mind. 10 Jahre dauern, bis genügend Infrastruktur geschaffen wurde und ein Umdenken stattfindet. Für mich leider zu spät.


Jaaa! Ich denke auch Frau von der Leyen kommt etwas zu spät. Liegt ja aber leider nicht nur an ihr. Dennoch glaube ich ist sie ganz schön verblendet optimistisch. Auch, dass sie selbst zwar sieben Kinder hat, diese aber eine persönliche Nanny haben und sie selbst von Daddy finanziert (teilweise im Ausland) studieren konnte, stößt bei mir übel auf. Ich habe es nicht so leicht wie sie :schmoll: Und sie verlangt von mir als Frau, dass ich ungeachtet der gesellschaftlichen Umstände schön viele Kinder in die Welt setze. Wenn ich nun aber um meinen Job fürchten muss? Und der Rentenausfall? Und das fehlende Geld für Lehrmittel und Studiengebühren? Und was sonst noch alles dranhängt???

Deutschland ist reich und kinderunfreundlich. Und trotzdem will ich welche.

Polli
18.02.2009, 16:08
Hallo ihr Lieben .... :cu: :hug:

Mensch .... ich komme gar net mehr nach mit lesen .... :sporty:


Erzähl dann mal von Deinem bzw. Pitas erstem Tag im Separee! Bin ja gespannt, ob die beiden noch zueinander finden. Ich drücke die Daumen :tu:

Ich werde berichten .... ich hoffe auch, dass es klappt und 1. Pita Mimi nicht mehr attackiert und 2. Mimi die Angst vor Pita wieder verliert .... :kraul:



Nur mal kurz reingewunken :cu:

Tut mir leid, wenn ich die letzten Tage nicht geschrieben habe - hier war ziemlich viel los: wir haben nämlich ein neues Familienmitglied:

Winnie (früher "Machango"), ein weißer Kater aus Fuerteventura!

Da war recht viel los :sporty: und ich hatte nicht die Ruhe, hier davon zu berichten. Habe all´ mein Wissen bzgl. Zusammenführung angewendet - aber in der Praxis ist es dann doch immer anders, als man denkt...:t: .

Immerhin ist jetzt hier nach (erst) drei Tagen doch recht gute Ruhe eingekehrt, der Knurr- und Fauchpegel hat sich mächtig reduziert und ich kann auch wieder guten Gewissens das Haus verlassen ;) . Der "Kleine" hat es aber in sich - mehr davon demnächst. Jedenfalls ist er schon ca. 2,5 Jahre alt, wiegt 4,7 kg. und ist damit hier der kleinste der Jungs. Jetzt schreit er gerade wieder, vermutlich, weil ihm a. langweilig ist, er b. Anschluss sucht. c. auf´s Klo muss oder d. Hunger hat! Weiß auch nicht, was das für Rassen auf Fuerteventura mitgespielt haben (eigentlich typisch Siam, aber er sieht so nicht aus, eher kompakt und kräftig).

Da hoffe ich mal, dass es nicht so wird wie zwischen Pita und Mimi. Lieber so wie beim Einzug von Honey :love: - aber Honey war ja auch ein Kitten, das ist schon leichter, als einen erwachsenen Straßenkater zu adoptieren, ist mir wieder klar geworden.

So, dann muss auch meine Signatur geändert werden. Habe aber noch kein Foto des Neuankömmlings! Arbeite aber dran.

Am Sonntag zieht dann ja bei Gabi auch ein Spanier ein :wd: .

Na, sind das Neuigkeiten? Noch einen schönen Tag allerseits. :cu:

Samantha, das sind ja tolle Neuigkeiten ... hast ja gar nix verraten vorher oder hab ich was verpasst ??? :wd:

Was für schöne Miezen Du hast ... tolle Fotos !!! :tu:

Ich bin ja immer erstaunt, wie gut die Zusammenführung ohne Separierung klappt ... ich bin baff ... :eek:

Und ich mit 2 Wochen anfänglicher Separierung und trotzdem Probleme (allerdings nur bei Pita) ... :0(


Mal sehen, wie mein Rentnerduo auf meine Zusafü-Idee reagiert. Paul wird sicherlich den Macho raushängen lassen. Lino wird vielleicht erstmal schüchtern sein. So war er zumindest auf der Pflegestelle in den ersten Tagen. Mal gucken *hibbel*

Gabi ... ja stimmt, hätte ich fast vergessen .. am 22. kommt ja Dein Lino ... bist sicher schon total aufgeregt ... :sporty:


... auch mal wieder eine Zusafü haben will :o

guckt mal, die cattery von fina hat sooooo zauberhaften Nachwuchs:

http://www.of-little-love-affairs.de/pages/index1.html bei "Kitten" gucken

Wie knuffig sind die denn ... besonders Wendy, das rote Mädi ... :love: :love: :love:


"Kätzischer Nachwuchs" :D Schon komisch, die meisten behandeln ihre Haustiere wie die eigenen Kinder. Wie sieht es denn hier im USA Faden mit "menschlichem Nachwuchs" aus?


Nur für erzkonservative Katholiken hört sich das wahrscheinlich schlimm an ;)
Aber deine eigenen Kinder können doch ganz anders sein, als die in deinem Umfeld. Du prägst und erziehst doch deine Kinder und hast Einfluss auf den Umgang den sie (zumindest vor der Pubertät) pflegen.

Schon seltsam, wie sehr man heutzutage auf den "richtigen" Zeitpunkt achten muss, und dass leider oftmals der Job die erste Geige spielt und nicht die Familienplanung.

Ich selbst habe noch keine Kinder, wünsche mir aber welche.

Ich habe auch noch keine Kinder, wünsche mir aber ebenso welche ... hier wird schon gedrängelt ... das nervt manchmal sehr ... von wegen BIOLOGISCHE UHR und so .... außerdem haben hier manche seltsame Ansichten .... Katzen und Babys ??? Das geht ja grad mal gar nicht ... :mad:

GabiLE
18.02.2009, 16:19
Dennoch glaube ich ist sie ganz schön verblendet optimistisch.

Hm, meinste? Ich finde sie zumindest basisnaher als der ganze Rest, der da in Berlin rumrennt.


Und sie verlangt von mir als Frau, dass ich ungeachtet der gesellschaftlichen Umstände schön viele Kinder in die Welt setze.

Ich finde es angenehmer, dass SIE das von mir verlangt. Wenn ich mir zum Vergleich mal die Denkweise eines konservativen Politikers hernehme, der davon ausgeht, dass das meine vorbestimmte Rolle als Frau ist, sind mir ihre Ansichten wesentlich angenehmer.


Wenn ich nun aber um meinen Job fürchten muss? Und der Rentenausfall? Und das fehlende Geld für Lehrmittel und Studiengebühren? Und was sonst noch alles dranhängt???

Ja, ich denke, bei sind es genau diese Gründe, warum ich noch nicht Mutter bin und ich weiß nicht, ob ich es je werden werde, da mir die Zeit wegrennt.

Manchmal denke ich, wenn ich finanziell unanhängiger wäre, hätte ich sicherlich auch schon längst Kinder. Warum bekommen Stars&Sternchen ihre Kinder mit Mitte 20? Weil es ihrem beruflichem Leben nicht im Weg steht.

Ich denke, ohne passende Infrastruktur wird es kein Umdenken geben. Was nützt es mir, wenn die Kita 6.30 öffnet, aber 15.30 schließt, wenn der normale Bürojob 9-17 ist? Von dem Angebot im Osten können Westler nur träumen, bei uns herrschen da paradisische Zustände im Vergleich.

So, Mädels, ich klink mich mal aus, ich habe mir Sporteln auf die Fahne geschrieben. Ich muss im Park sein, bevor es dunkel wird :cu:

schnutefreddy
18.02.2009, 17:16
Hallo ihr Lieben .... :cu: :hug:

Mensch .... ich komme gar net mehr nach mit lesen .... :sporty:

...
Ich werde berichten .... ich hoffe auch, dass es klappt und 1. Pita Mimi nicht mehr attackiert und 2. Mimi die Angst vor Pita wieder verliert .... :kraul:

....
Wie knuffig sind die denn ... besonders Wendy, das rote Mädi ... :love: :love: :love:

...
Ich habe auch noch keine Kinder, wünsche mir aber ebenso welche ... hier wird schon gedrängelt ... das nervt manchmal sehr ... von wegen BIOLOGISCHE UHR und so .... außerdem haben hier manche seltsame Ansichten .... Katzen und Babys ??? Das geht ja grad mal gar nicht ... :mad:

Stimmt, die Rote hat was. Rote Katzen finde ich generell schön. Und ganz weiße und ganz schwarze finde ich auch toll.

Jaja der Katzendreck - da werden die Babies so dreckig von. Aber Du kannst ja antibakterielles Alles kaufen um Deine Kiddies "clinical clean" zu halten, da ist es dann schon okay Katze zu haben. :man:

Bei wem tickt denn die biologische Uhr lauter, bei Dir oder Deinem Mann?:D

Ich höre es manchmal ticken :t: - aber dann mache ich einfach die Musik lauter. Erst der Abschluss, dann das Vergnügen! :tu:


Hm, meinste? Ich finde sie zumindest basisnaher als der ganze Rest, der da in Berlin rumrennt.

Ich finde es angenehmer, dass SIE das von mir verlangt. Wenn ich mir zum Vergleich mal die Denkweise eines konservativen Politikers hernehme, der davon ausgeht, dass das meine vorbestimmte Rolle als Frau ist, sind mir ihre Ansichten wesentlich angenehmer.

...
Ich denke, ohne passende Infrastruktur wird es kein Umdenken geben. Was nützt es mir, wenn die Kita 6.30 öffnet, aber 15.30 schließt, wenn der normale Bürojob 9-17 ist? Von dem Angebot im Osten können Westler nur träumen, bei uns herrschen da paradisische Zustände im Vergleich.

So, Mädels, ich klink mich mal aus, ich habe mir Sporteln auf die Fahne geschrieben. Ich muss im Park sein, bevor es dunkel wird :cu:

Entweder die von der Leyen ist basisnah - oder die anderen sind einfach noch abgehobener. Kommt nur auf den Blickwinkel an. Aber ich verstehe, was Du meinst.
Bei den zeiten 6:30 - 15:30 werden die Schichtarbeiter angesprochen, nicht die akademischen Bürojobs :sn: Da muss unterschieden werden. Allerdings kann man schwer verlangen, dass die armen KiTa Betreuerinnen jetzt auch noch länger abreiten, oder schlimmer noch: auch Schicht schieben müssen. Es sollten mehr KiTa Plätze eingerichtet und mehr Betreuer eingestellt werden. Aber das ist ja bekannt.

Ja im Osten haben es abreitende Mütter, was die Betereun der Kleinen angeht leichter. Neben unterschiedlichen Löhnen eine weitere schreiende Ungerechtigkeit in D!

Wer weiß, was einem noch alles auffällt, wenn man erstmal Kinder hat. :sporty:

Viel Spass beim Sporteln! :cu:

Nicole82
18.02.2009, 17:18
Pfeiff drauf, was andere denken. Dein Leben :D Und ich kann die Gedankengänge nachvollziehen.

Wäre unsere Gesellschaft kinderfreundlicher, würde Kinderkriegen auch nicht als Problem angesehen. Leider kommt Frau von der Leyen ein wenig spät. Es wird noch mind. 10 Jahre dauern, bis genügend Infrastruktur geschaffen wurde und ein Umdenken stattfindet. Für mich leider zu spät.

Ich weiß, wenn ich wegen Kind aus dem Arbeitsleben zeitweise ausscheide/ausscheiden muss, bin ich meine Job los und finde mich bei irgendeiner dösigen Arbeit wieder.

Och, ich denke, ich werde auch noch mit 40 und älter in Sneakers rumrennen und Fangespielen, aber grundsätzlich hast Du recht. Ich finde 28 ein schönes Alter, habe es aber auch selbst verpasst.

Seltsam finde ich auch die allgemeine Einstellung zum Kinderkriegen in Deutschland: "Was? Jetzt schon? So früh willst du dich binden?", während in fast allen anderen Kulturen eher mit "Wie toll! Hoffentlich kommen noch viele weitere Kinder dazu!" reagiert wird...:?:
Ich glaube, wenn ich schwanger werden würde, hätte ich erstmal ein richtig schlechtes Gewissen. Blöd, oder? :o Aber irgendwie wird das immer so dargestellt, als hätte man sich dann "aufgegeben". Nach der Schwangerschaft kommt die Mutterrolle, und dann war's das :o



Wo der Raum für's Kinderkriegen bleibt das frag mal die von der Leyen: Die hat doch gerade ihre Erfolgsstudie veröffentlicht, wonach Frauen im Alter von 30 bis 40 Jahren jetzt mehr Kinder bekommen, dank ihrer Unterstützung für Akademikerinnen. Die Akademikerinnenschiene hab ich mir aber anders vorgestellt: Mehr KiTa Plätze für studierende Mütter, und mehr Aufenthaltsräume an Unis (abgesehen vom Wickelraum, da kann man ja als Baby auch so gut drin spielen:rolleyes:) und vieles mehr. In den Naturwissenschaften gibt es sehr viele volltages Praktika, da hilft die "Garantie" für ein Halbtagsstudium für junge Eltern auch nüscht.

Also, bis spätestens Anfang 30 wollte ich schon Kinder haben :?: Danach ist mir das Risiko für ein behindertes Kind zu hoch, und die Voruntersuchungen sind zahlreich und schmerzhaft. Auch die Geburt steckt man dann wohl nicht mehr so schnell weg :?:

Mit meiner Mitbewohnerin habe ich schon oft besprochen, dass die beste Zeit für's Kinderkriegen eigentlich WÄHREND dem Studium ist. Für Studenten mit Kindern sind die Unterstützungen nämlich recht gut! :tu: Der Haken an der Sache ist, dass man als Student oft noch keine richtig feste Beziehung hat, nicht weiß, wie es nach dem Studium weitergeht, vielleicht nochmal ins Ausland will, oder eine Zusatzqualifikation aufbauen...spricht halt alles wieder gegen ein Kind im Studium :?:


Sehe ich andersherum. Obdachlose, die auf der Straße ihr Magazin verkaufen, tun das ja um ihre Situation zu verbessern und gleichzeitig machen sie auf die Problematik der Obdachlosigkeit aufmerksam. Außerdem hast Du die Möglichkeit denen auf offener Straße aus dem Weg zu gehen.

Die Zeugen u. a. klingeln bei mir an der Tür und ich bin gezwungen Zeit zum Öffnen, Zuhören (, optional: Meckern) und Türschließen zu verschwenden. Das empfinde ich als Belästigung!

Es gibt aber auch die, die an der Tür klingeln, und wenn man sie nicht reinlassen will, werden sie unverschämt und erzählen dir, welch schlechter Mensch du bist, weil du solchen Gruppen keine Chance geben willst, etc.. gegen unaufdringliches Verkaufen in der Fußgängerzone hab ich auch nichts :tu:



Ich habe auch noch keine Kinder, wünsche mir aber ebenso welche ... hier wird schon gedrängelt ... das nervt manchmal sehr ... von wegen BIOLOGISCHE UHR und so .... außerdem haben hier manche seltsame Ansichten .... Katzen und Babys ??? Das geht ja grad mal gar nicht ... :mad:

Wieso geht denn Katzen und Babys nicht zusammen? :confused:



Manchmal denke ich, wenn ich finanziell unanhängiger wäre, hätte ich sicherlich auch schon längst Kinder. Warum bekommen Stars&Sternchen ihre Kinder mit Mitte 20? Weil es ihrem beruflichem Leben nicht im Weg steht.


Stimmt. Viele Realschulabsolventen haben ja mit 25 schon einige Jahre gearbeitet, etwas angespart, haben geheiratet und ein Häuschen gekauft oder sogar gebaut. Unsereins studiert zu der Zeit noch :man::man:

Da bewundere ich schon das englische Schul- und Studiensystem. Hier hat man mit 21, 22 fertig studiert und kann sich dann um die anderen Pläne dieser Lebensphase kümmern.

Polli
18.02.2009, 17:32
Jaja der Katzendreck - da werden die Babies so dreckig von. Aber Du kannst ja antibakterielles Alles kaufen um Deine Kiddies "clinical clean" zu halten, da ist es dann schon okay Katze zu haben. :man:

:sn: ... da stehe ich gar nicht drauf ... mein Motto: Dreck macht Speck ... hat mir auch nicht geschadet als ich ein Kind war ... im Gegenteil ... :D


Bei wem tickt denn die biologische Uhr lauter, bei Dir oder Deinem Mann?:D

Ich höre es manchmal ticken :t: - aber dann mache ich einfach die Musik lauter. Erst der Abschluss, dann das Vergnügen! :tu:

:rolleyes: ... naja mein Mann ist einige Jährchen älter ... aber bei Männern ist das ja nicht ganz so schlimm ... ich habe auch schon die Dreißiger-Marke überschritten ... :floet:


Wieso geht denn Katzen und Babys nicht zusammen? :confused:

Wusstest Du denn noch nicht, dass Katzen Allergien hervorrufen und das Kind dann Asthma entwickelt ... Katzen und Babys .... :sn: :man:

schnutefreddy
18.02.2009, 17:33
Seltsam finde ich auch die allgemeine Einstellung zum Kinderkriegen in Deutschland: "Was? Jetzt schon? So früh willst du dich binden?", während in fast allen anderen Kulturen eher mit "Wie toll! Hoffentlich kommen noch viele weitere Kinder dazu!" reagiert wird...:?:
Ich glaube, wenn ich schwanger werden würde, hätte ich erstmal ein richtig schlechtes Gewissen. Blöd, oder? :o Aber irgendwie wird das immer so dargestellt, als hätte man sich dann "aufgegeben". Nach der Schwangerschaft kommt die Mutterrolle, und dann war's das :o


Das liegt daran, dass das Wort "Mutterrolle" so eingestaubt ist. Viele junge Mütter formen aber derzeit ein ganz anderes Bild: Nämlich fit, engagiert, gut organisiert und Muttersein und Job unter einen Hut kriegend. Nur ist die meiste Bevölkerung in D alt und genauso eingestaubt wie ihre Ansicht einer "Mutterrolle".



Also, bis spätestens Anfang 30 wollte ich schon Kinder haben :?: Danach ist mir das Risiko für ein behindertes Kind zu hoch, und die Voruntersuchungen sind zahlreich und schmerzhaft. Auch die Geburt steckt man dann wohl nicht mehr so schnell weg :?:


Woher willst Du das wissen? Ich weiß nicht, wie schmerzhaft Voruntersuchungen sein sollen, hab ich nie was von gehört. Und die Schmerzen bei der Geburt lassen sich durch PDA ertragen (davon habe ich gehört).



Mit meiner Mitbewohnerin habe ich schon oft besprochen, dass die beste Zeit für's Kinderkriegen eigentlich WÄHREND dem Studium ist. Für Studenten mit Kindern sind die Unterstützungen nämlich recht gut! :tu: Der Haken an der Sache ist, dass man als Student oft noch keine richtig feste Beziehung hat, nicht weiß, wie es nach dem Studium weitergeht, vielleicht nochmal ins Ausland will, oder eine Zusatzqualifikation aufbauen...spricht halt alles wieder gegen ein Kind im Studium :?:


Ich habe ein paar "verrückte" ;) kennengelernt, die während des sehr stressigen naturwissenschaftsstudium Kinder bekommen haben. Sie gehen mit Aufgaben und Herausforderungen sehr viel gelassener und organisierter um. Wenn ich mich und meine viele Zeit ohne Kind dazu betrachte :rolleyes:




Wieso geht denn Katzen und Babys nicht zusammen? :confused:


Na wegen der vielen bööööösen Mikroben, die das Kind auffressen.


Stimmt. Viele Realschulabsolventen haben ja mit 25 schon einige Jahre gearbeitet, etwas angespart, haben geheiratet und ein Häuschen gekauft oder sogar gebaut. Unsereins studiert zu der Zeit noch :man::man:

Da bewundere ich schon das englische Schul- und Studiensystem. Hier hat man mit 21, 22 fertig studiert und kann sich dann um die anderen Pläne dieser Lebensphase kümmern.

Dafür zeugt das Diplomstudium in D aber auch von hoher Fachqualität. Bin froh, dass ich nicht "nur" den Master mache.

Nicole82
18.02.2009, 17:46
:sn: ... da stehe ich gar nicht drauf ... mein Motto: Dreck macht Speck ... hat mir auch nicht geschadet als ich ein Kind war ... im Gegenteil ... :D

:rolleyes: ... naja mein Mann ist einige Jährchen älter ... aber bei Männern ist das ja nicht ganz so schlimm ... ich habe auch schon die Dreißiger-Marke überschritten ... :floet:

Wusstest Du denn noch nicht, dass Katzen Allergien hervorrufen und das Kind dann Asthma entwickelt ... Katzen und Babys .... :sn: :man:

Mit diesen ganzen antibakteriellen Reinigern schafft man die Allergien wohl erst :) Ich hab auch immer viel im Garten und mit Tieren gespielt - lebe noch :D



Woher willst Du das wissen? Ich weiß nicht, wie schmerzhaft Voruntersuchungen sein sollen, hab ich nie was von gehört. Und die Schmerzen bei der Geburt lassen sich durch PDA ertragen (davon habe ich gehört).

Na wegen der vielen bööööösen Mikroben, die das Kind auffressen.


Dafür zeugt das Diplomstudium in D aber auch von hoher Fachqualität. Bin froh, dass ich nicht "nur" den Master mache.

Hab's nur gehört von einigen Über-30-Müttern, die fanden das nicht so spaßig. Und haben die Geburt meist nicht so gut weggesteckt wie ihre 20jährigen Zimmergenossinen. Ich glaube, dabei geht es eher nicht um die Schmerzen bei der Geburt, sondern wie gut der Körper damit klarkommt. Manche bekommen ein Kind, stehen danach auf und fertig. Ab einem gewissen Alter belastet das den Körper einfach mehr, und man braucht länger um sich zu regenerieren. Wie gesagt - alles Hörensagen, die Realität kann ganz anders aussehen!


Ja, Fachqualität schon. Bringt einem ja aber nur für den Spaß am Lernen was. Praktische Erfahrung bekommst du dadurch nicht, und darauf kommt es ja oft an :tu:
Ich würde z.B. auch sagen, dass meine Ausbildung viel viel fundierter ist als die der Absolventen in meinem Fach hier. Bringt mir aber nichts, weil keiner hier das deutsche Studiensystem kennt, ergo nicht weiß, was ich kann und nicht kann und wiederum ergo lieber einen englischen Absolventen einstellt *seuuuuuufz* :o Und dann bringe ich ja noch den Nachteil mit, dass andere in meinem Alter schon 5 Jahre Berufserfahrung haben, ich mich also mit 21jährigen messen muss, die "angeblich" den gleichen Wissensstand haben...

schnutefreddy
18.02.2009, 17:49
Hab's nur gehört von einigen Über-30-Müttern, die fanden das nicht so spaßig. Und haben die Geburt meist nicht so gut weggesteckt wie ihre 20jährigen Zimmergenossinen. Ich glaube, dabei geht es eher nicht um die Schmerzen bei der Geburt, sondern wie gut der Körper damit klarkommt. Manche bekommen ein Kind, stehen danach auf und fertig. Ab einem gewissen Alter belastet das den Körper einfach mehr, und man braucht länger um sich zu regenerieren. Wie gesagt - alles Hörensagen, die Realität kann ganz anders aussehen!


Ja, Fachqualität schon. Bringt einem ja aber nur für den Spaß am Lernen was. Praktische Erfahrung bekommst du dadurch nicht, und darauf kommt es ja oft an :tu:
Ich würde z.B. auch sagen, dass meine Ausbildung viel viel fundierter ist als die der Absolventen in meinem Fach hier. Bringt mir aber nichts, weil keiner hier das deutsche Studiensystem kennt, ergo nicht weiß, was ich kann und nicht kann und wiederum ergo lieber einen englischen Absolventen einstellt *seuuuuuufz* :o Und dann bringe ich ja noch den Nachteil mit, dass andere in meinem Alter schon 5 Jahre Berufserfahrung haben, ich mich also mit 21jährigen messen muss, die "angeblich" den gleichen Wissensstand haben...

Bei beidem: So gesehen hast Du recht.

Schaue vielleicht später nochmal rein :cu:

Nicole82
18.02.2009, 17:57
Bei beidem: So gesehen hast Du recht.

Schaue vielleicht später nochmal rein :cu:

Ich könnte auch mal was Produktives machen :p Hab aber heute so nervige Kopfschmerzen, dass mir alles außer Katzenforum zu anstrengend ist :rolleyes:;)

Bis denne :cu::cu:

GabiLE
18.02.2009, 19:48
während in fast allen anderen Kulturen eher mit "Wie toll! Hoffentlich kommen noch viele weitere Kinder dazu!" reagiert wird


Frag nicht wie blöde Du in manchen Ländern angeguckt wirst, wenn Du Ü30noch kein Knd vorweisen kannst. Da wirst Du angeguckt wie Ausschuß und NG bekommt verwunderte Blicke, warum er den Ausschuß noch nicht umgetauscht hat :rolleyes:


Da bewundere ich schon das englische Schul- und Studiensystem. Hier hat man mit 21, 22 fertig studiert und kann sich dann um die anderen Pläne dieser Lebensphase kümmern.

Wieso? Die haben doch schon mit 16 das erste Kind :D

Aber ich weiß, was Du meinst. Für NG war es sehr schwer zu verstehen, warum die Deutsch so abschluss- und zertifikatsgeil sind. Im angelsächsichen Raum studiert man aus Interesse und nicht, um sich für etwas zu qualifizieren. Jetzt mal von Medizin o.ä. abgesehen. Hier wird man für verrückt erklärt, wenn man Geisteswissenschaften studiert, damit könne man ja nichts anfangen. So ein Blödsinn. Man kann nur gut in etwas sein, was einem auch interessiert.

Und wo wir gerade beim Thema Studium sind, ich wollte in Abendstudium meinen BBA machen. Im März sollte es losgehen. Jetzt habe ich eben den Anruf bekommen, dass der Kurs nicht starten wird. Mangels Teilnehmerzahl. Aaaaah, ich werde wahnsinnig! Jetzt hab ich wieder ein Jahr verloren. Soviel auch zum Nachwuchs.

schnutefreddy
18.02.2009, 20:12
Wieso? Die haben doch schon mit 16 das erste Kind :D

Du meinst mit 13 :rolleyes:



Und wo wir gerade beim Thema Studium sind, ich wollte in Abendstudium meinen BBA machen. Im März sollte es losgehen. Jetzt habe ich eben den Anruf bekommen, dass der Kurs nicht starten wird. Mangels Teilnehmerzahl. Aaaaah, ich werde wahnsinnig! Jetzt hab ich wieder ein Jahr verloren. Soviel auch zum Nachwuchs.

Also ich hab mal gehört zum Austragen braucht ein Mensch 40 Wochen, das sind 10 Monate - bleiben Dir von dem einem Jahr noch 2 Monate Zeit zum Nachwuchs kennenlernen. Und dann hast Du doch die Krabbelgruppe, na und dann geht der Nachwuchs doch eh schon zur Schule und schon hast Du wieder Zeit zum Arbeiten ... ;) :rolleyes:

Nicole82
19.02.2009, 11:57
Frag nicht wie blöde Du in manchen Ländern angeguckt wirst, wenn Du Ü30noch kein Knd vorweisen kannst. Da wirst Du angeguckt wie Ausschuß und NG bekommt verwunderte Blicke, warum er den Ausschuß noch nicht umgetauscht hat :rolleyes:

Wieso? Die haben doch schon mit 16 das erste Kind :D

Und wo wir gerade beim Thema Studium sind, ich wollte in Abendstudium meinen BBA machen. Im März sollte es losgehen. Jetzt habe ich eben den Anruf bekommen, dass der Kurs nicht starten wird. Mangels Teilnehmerzahl. Aaaaah, ich werde wahnsinnig! Jetzt hab ich wieder ein Jahr verloren. Soviel auch zum Nachwuchs.

:D:D NGs Opa hat ihm auch zu Beginn unserer Beziehung den Tip gegeben, dass ich vermutlich nur bei ihm gelandet bin, weil ich in meinem Alter (damals 24 oder 25) eh niemanden mehr finden würde!! :p:p Fand ich den absoluten Hammer! :eek::eek:

:D:D Die mit den jungen Kindern sind aber oft die, die -wenn überhaupt- nur die High School abschließen...:?:

Was ist den BBA? :?::?:



Also ich hab mal gehört zum Austragen braucht ein Mensch 40 Wochen, das sind 10 Monate - bleiben Dir von dem einem Jahr noch 2 Monate Zeit zum Nachwuchs kennenlernen. Und dann hast Du doch die Krabbelgruppe, na und dann geht der Nachwuchs doch eh schon zur Schule und schon hast Du wieder Zeit zum Arbeiten ... ;) :rolleyes:

Oder NG bleibt mal zur Abwechslung zu Hause :floet::floet:

schnutefreddy
19.02.2009, 12:07
:D:D NGs Opa hat ihm auch zu Beginn unserer Beziehung den Tip gegeben, dass ich vermutlich nur bei ihm gelandet bin, weil ich in meinem Alter (damals 24 oder 25) eh niemanden mehr finden würde!! :p:p Fand ich den absoluten Hammer! :eek::eek:

Knäckehart! :rolleyes: Hättest ja ruhig zugeben können, das Du mit Deinem NG wirklich großes Glück hast und froh bist, das andere Männer nicht die gleichen Qualitätsansprüche an ihre Freundin stellen :p ;)


:D:D Die mit den jungen Kindern sind aber oft die, die -wenn überhaupt- nur die High School abschließen...:?:

Was ist den BBA? :?::?:

Oder NG bleibt mal zur Abwechslung zu Hause :floet::floet:

Klar das wäre großartig. Heutzutage bleiben Männer ja auch vermehrt zuhause und engagieren sich in den ersten Monaten mehr für ihre "Brut" als es aus früheren Generationen bekannt ist. Die Betonung liegt auf "bekannt ist", denn es haben sich auch bestimmt schon zuvor viele Männer liebevoll um ihre Kinder gekümmert!

Hab heute bei web.de gelesen, dass der kleine Papa in ENG jetzt einen Vaterschaftstest anstrebt, nachdem sich aufmerksamdefizite Bengels aus der Nachbarschaft zu Wort gemeldet haben. Passt mal auf, am Ende stellt sich heraus, der Kleine hat nur mit dem Mädel geknutscht und glaubt, der Vater zu sein. Mir tun die Kinder leid, dass sie nicht mehr Aufmerksamkeit bei der Aufklärung bekommen!

Nicole82
19.02.2009, 12:14
Knäckehart! :rolleyes: Hättest ja ruhig zugeben können, das Du mit Deinem NG wirklich großes Glück hast und froh bist, das andere Männer nicht die gleichen Qualitätsansprüche an ihre Freundin stellen :p ;)


Klar das wäre großartig. Heutzutage bleiben Männer ja auch vermehrt zuhause und engagieren sich in den ersten Monaten mehr für ihre "Brut" als es aus früheren Generationen bekannt ist. Die Betonung liegt auf "bekannt ist", denn es haben sich auch bestimmt schon zuvor viele Männer liebevoll um ihre Kinder gekümmert!

Hab heute bei web.de gelesen, dass der kleine Papa in ENG jetzt einen Vaterschaftstest anstrebt, nachdem sich aufmerksamdefizite Bengels aus der Nachbarschaft zu Wort gemeldet haben. Passt mal auf, am Ende stellt sich heraus, der Kleine hat nur mit dem Mädel geknutscht und glaubt, der Vater zu sein. Mir tun die Kinder leid, dass sie nicht mehr Aufmerksamkeit bei der Aufklärung bekommen!

:D:D Bin echt heilfroh, dass ich dem Alte-Jungfern-Dasein nochmal von der Schippe gesprungen bin :D:D Jetzt muss ich nur zusehen, dass die Beziehung für immer und ewig hält, denn wenn ich in meinem jetzigen Alter nochmal Single werden sollte, kann ich auch gleich mein eigenes Grab schaufeln :D:p


Es gibt ja auch immer mehr Beziehungen, in denen die Frau mehr verdient. Da ist es nur logisch, dass der Mann dann in Elternurlaub geht :?:


Stimmt, hab ich auch gelesen :D Die englischen Schulen sind leider total altmodisch und autoritär. Da ist wohl kein Platz für eine gute Aufklärung. Ich kann mich z.B. noch daran erinnern, dass wir schon der 2. Klasse Aufklärungsunterricht hatten, damals noch mit dem Kinderbuch "Peter, Ida und Minimum". Kennt das noch jemand? :) Und dann später ging es nochmal fundierter weiter in der 4. Klasse, und dann mit Fotos und Geburtsfilm :eek: in der 6. Klasse ;)

schnutefreddy
19.02.2009, 13:26
...
Stimmt, hab ich auch gelesen :D Die englischen Schulen sind leider total altmodisch und autoritär. Da ist wohl kein Platz für eine gute Aufklärung. Ich kann mich z.B. noch daran erinnern, dass wir schon der 2. Klasse Aufklärungsunterricht hatten, damals noch mit dem Kinderbuch "Peter, Ida und Minimum". Kennt das noch jemand? :) Und dann später ging es nochmal fundierter weiter in der 4. Klasse, und dann mit Fotos und Geburtsfilm :eek: in der 6. Klasse ;)

Hör auf, bei em Geburtsfilm ist mir schlecht geworden :-(0) Aber das Buch mit "Peter, Ida und Minimum" kenne ich nicht. Aber wir hatten auch schon recht früh das Aufklärungsthema im Unterricht, nur wurde das nie so drastisch betitelt, wir haben einfach so darüber gesprochen. Das Wort "Aufklärungsunterricht" an sich lässt ja schon viele Kinder erröten - und die Eltern erst, die sind ja meist noch schlimmer (Mein Kind soll mit solchen schmuddeligen Sachen aber noch nicht in Kontakt kommen) :man:

GabiLE
19.02.2009, 13:42
Was ist den BBA?

Bachelor Business&Administration

Ich habe nach dem Abi ne Ausbildung gemacht, denn nen Fachwirt und bin irgendwie hängengeblieben. Jetzt, 10 Jahre danach, fällt mir aus, dass mein Job nicht wirklich das Richtige ist auf Dauer. Jedoch kann ich mich auch nicht von meinem gewohnten Lebensstandard trennen, deswegen die Teilzeitvariante.


Es gibt ja auch immer mehr Beziehungen, in denen die Frau mehr verdient. Da ist es nur logisch, dass der Mann dann in Elternurlaub geht

Aber naturgegebene Dinge wie Stillen können sie uns nun mal nicht abnehmen. Aber die Verdienstgeschichte ist bei uns auch ein Thema. Ich arbeite voll, NG studiert und jobbt. Wer bleibt zu Hause?

Nicole82
19.02.2009, 13:57
Hör auf, bei em Geburtsfilm ist mir schlecht geworden :-(0) Aber das Buch mit "Peter, Ida und Minimum" kenne ich nicht. Aber wir hatten auch schon recht früh das Aufklärungsthema im Unterricht, nur wurde das nie so drastisch betitelt, wir haben einfach so darüber gesprochen. Das Wort "Aufklärungsunterricht" an sich lässt ja schon viele Kinder erröten - und die Eltern erst, die sind ja meist noch schlimmer (Mein Kind soll mit solchen schmuddeligen Sachen aber noch nicht in Kontakt kommen) :man:

:D:D Bei uns musste damals der coolste Junge den Raum verlassen :p
Ich weiß gar nicht, ob das bei uns so hieß :?: Es wurde damals als ein Thema von vielen im Sachkundeunterricht behandelt.

Hier hab ich schon von vielen gehört, dass Aufklärung durch's Fernsehen und Zeitschriften stattfand, die Eltern haben alles verschwiegen :floet: Kein Wunder, dass so viel schiefgeht! :man:


Bachelor Business&Administration

Ich habe nach dem Abi ne Ausbildung gemacht, denn nen Fachwirt und bin irgendwie hängengeblieben. Jetzt, 10 Jahre danach, fällt mir aus, dass mein Job nicht wirklich das Richtige ist auf Dauer. Jedoch kann ich mich auch nicht von meinem gewohnten Lebensstandard trennen, deswegen die Teilzeitvariante.

Aber naturgegebene Dinge wie Stillen können sie uns nun mal nicht abnehmen. Aber die Verdienstgeschichte ist bei uns auch ein Thema. Ich arbeite voll, NG studiert und jobbt. Wer bleibt zu Hause?

Und da kam kein Kurs zustande?? :confused: Das ist aber komisch...ist doch DAS Fach zur Zeit? :?:


Ich glaube, dieses Gefühl nicht das Richtige gemacht zu haben, kennen viele. Mir geht es genauso. Aber mir ist auch aufgefallen, dass das damit zusammenhängt, dass man mit steigendem Alter immer mehr endgültige Entscheidungen trifft und dann die Freiheit vermisst, die man in der Schulzeit noch hatte. Da lag einem alles offen und zu Füßen! Hat man einmal einen Weg eingeschlagen, muss man akzeptieren, dass sich andere Türen schließen.
Dann ist man eben Bänkerin statt Model geworden, und hat Peter Müller statt Brad Pitt geheiratet ;):rolleyes:

Hättest du nun nach der Schule was studiert, ginge es dir wohl so wie mir, und du würdest dich fragen, warum du nicht stattdessen eine Ausbildung gemacht und Geld verdient hast... man kann es sich nicht recht machen :man:

GabiLE
19.02.2009, 14:26
Und da kam kein Kurs zustande?? :confused: Das ist aber komisch...ist doch DAS Fach zur Zeit? :?:


Weiß nicht, woran es lag. Entweder am Bekanntheitsgrad der Uni (privat, berufsbegleitend), vielleicht haben auch einige dank Finanzkrise kalte Füße bekommen, da wir ne fette Studiengebühr pro Monat zahlen. Keine Ahnung. Ich hoffe, im nächsten Semester wird es was. Ich hatte mir extra das SS ausgesucht (und abgewartet), weil die Vorlesungen dann wochentags und nicht Fr+Sa sind. Tja, Pustekuchen. Das ärgert ich halt am meisten. ich hätte im letzten WS anfangen können, aber extra gewartet. WS sind immer WE-Vorlesungen, die ich eigentlich vermeiden wollte, aber ich kann jetzt nicht noch ein Jahr warten.



Hättest du nun nach der Schule was studiert, ginge es dir wohl so wie mir, und du würdest dich fragen, warum du nicht stattdessen eine Ausbildung gemacht und Geld verdient hast... man kann es sich nicht recht machen :man:

Ach, ich hatte so eine Sinnkrise schon mal mit 25 und hab den Schwanz eingezogen. Jetzt bin ich nicht mehr Bafög-berechtigt, da ab 30 zu alt. Wenn ich das noch bekommen würde, wäre auch die Vollzeit-Uni eine Möglichkeit. Aber geh ich jetzt so zum Studium, könnte ich das nicht finanzieren. Deswegen Abendschule, auch wenn es hart wird. Ich habe durch den Anruf auch gemerkt, dass ich es wirklich will, denn ich war sehr enttäuscht. Das Studium ist meine Chance, in eine andere Branche zu wechseln. Und das will ich. Ich will nicht mehr in der Drückerkollonenbankenwelt arbeiten, denn was anderes ist die Branche nicht.

Nicole82
19.02.2009, 17:58
Ach, ich hatte so eine Sinnkrise schon mal mit 25 und hab den Schwanz eingezogen. Jetzt bin ich nicht mehr Bafög-berechtigt, da ab 30 zu alt. Wenn ich das noch bekommen würde, wäre auch die Vollzeit-Uni eine Möglichkeit. Aber geh ich jetzt so zum Studium, könnte ich das nicht finanzieren. Deswegen Abendschule, auch wenn es hart wird. Ich habe durch den Anruf auch gemerkt, dass ich es wirklich will, denn ich war sehr enttäuscht. Das Studium ist meine Chance, in eine andere Branche zu wechseln. Und das will ich. Ich will nicht mehr in der Drückerkollonenbankenwelt arbeiten, denn was anderes ist die Branche nicht.

Wäre dann vielleicht ein BA-Studium was für dich? :?: Dabei bekommst du ja ein gutes Gehalt, studierst aber nebenher. Die fette Studiengebühr fällt weg, und das Studium geht viel schneller als an der normalen Uni.

Je nach Studiengang kann man auch locker einen guten Nebenjob neben der normalen Uni halten. Hab ich auch so machen müssen, weil ja nicht jeder Student aus einem reichen Elternhaus kommt :) 2 volle Tage in der Woche habe ich gearbeitet, und die Vorlesungen und Seminare halt so gelegt, dass sie drum herum gepasst haben. Ging auch! :tu:
Von anderen Studiengängen weiß ich, dass die Leute so viel Freizeit haben, dass fast noch ein Vollzeitjob dazu passen würde. Bei wirtschaftlichen Studiengängen ist das aber eher nicht drin :?:

schnutefreddy
19.02.2009, 18:26
...
Von anderen Studiengängen weiß ich, dass die Leute so viel Freizeit haben, dass fast noch ein Vollzeitjob dazu passen würde. Bei wirtschaftlichen Studiengängen ist das aber eher nicht drin :?:

Ja, das ist dann sowas wie Philosophie :D - :t: aber die Philosophen bereiten sich ja auch während des Studiums schon quasi darauf vor, ein Leben lang von Aushilfsjobs zu leben :t:

Samantha
19.02.2009, 21:28
Hallo, wollte mich auch mal kurz melden.

Habe einiges nachgelesen, aber man kommt ja kaum mit ...
Auch ich bin sicher eine durch die Politik geschädigte kinderlose Akademikerin. Wobei - hätte ich/hätten wir viel Geld gehabt, wäre das sicher gegangen, aber nicht so. Bei mir kommt ja hinzu, dass man nach dem Studium noch eine Spezialisierung macht und da auch nicht aussetzen kann. Kinder bekommen heißt (oder jetzt "hieß"?) da immer "Karriere kaputt".
Dabei wäre ich nicht gegen Kinder gewesen - aber auch nicht für Kinder statt Beruf, gekoppelt mit finanziellen Problemen.
Zu meiner Zeit gab es im Westen so gut wie keine Kleinkinder - oder Kinderbetreuung, hätte alles privat finanziert werden müssen - oder eben Enkelbetreuung durch Oma und Opa. Und die waren eben zu der Zeit beruflich im Ausland!
Für mich ist es ok, wie es gekommen ist. Nur soll sich bitte nicht "der Staat" beschweren. Wenigstens jetzt kommt einiges in Bewegung.

Unsere Zusammenführung hier ist übrigens prima :wd: ! Alle näseln miteinander, kein einziges Gefauche oder Geknurre und die Krönung waren dann drei junge Kater, die sich durch´s ganze Haus gejagt haben! Würde sagen, die Zusafü ist gelaufen ( :wd: Klopf´ weiterhin auf Holz). Und die, die sich zuerst am meisten gezankt haben, waren am schnellsten befreundet (Barney und Winnie). Bin aber froh, dass es nie zum richtigen Kampf kam in den ersten Tagen, sonst wäre das Verhältnis vielleicht anders, denke ich.

Also, liebe Gabi, Dir auch viel Glück - nur noch 2 Tage bis Lino kommt... Daumen sind gedrückt.

Bin schon müde und werde bald :z: . Gute Nacht!

Nicole82
19.02.2009, 21:36
Ja, das ist dann sowas wie Philosophie :D - :t: aber die Philosophen bereiten sich ja auch während des Studiums schon quasi darauf vor, ein Leben lang von Aushilfsjobs zu leben :t:

:D:D Oder Grundschullehramt...:floet: Da gibt's hinterher aber wenigstens Jobs! :tu:


Hallo, wollte mich auch mal kurz melden.

Habe einiges nachgelesen, aber man kommt ja kaum mit ...
Auch ich bin sicher eine durch die Politik geschädigte kinderlose Akademikerin. Wobei - hätte ich/hätten wir viel Geld gehabt, wäre das sicher gegangen, aber nicht so. Bei mir kommt ja hinzu, dass man nach dem Studium noch eine Spezialisierung macht und da auch nicht aussetzen kann. Kinder bekommen heißt (oder jetzt "hieß"?) da immer "Karriere kaputt".
Dabei wäre ich nicht gegen Kinder gewesen - aber auch nicht für Kinder statt Beruf, gekoppelt mit finanziellen Problemen.
Zu meiner Zeit gab es im Westen so gut wie keine Kleinkinder - oder Kinderbetreuung, hätte alles privat finanziert werden müssen - oder eben Enkelbetreuung durch Oma und Opa. Und die waren eben zu der Zeit beruflich im Ausland!
Für mich ist es ok, wie es gekommen ist. Nur soll sich bitte nicht "der Staat" beschweren. Wenigstens jetzt kommt einiges in Bewegung.

Unsere Zusammenführung hier ist übrigens prima :wd: ! Alle näseln miteinander, kein einziges Gefauche oder Geknurre und die Krönung waren dann drei junge Kater, die sich durch´s ganze Haus gejagt haben! Würde sagen, die Zusafü ist gelaufen ( :wd: Klopf´ weiterhin auf Holz). Und die, die sich zuerst am meisten gezankt haben, waren am schnellsten befreundet (Barney und Winnie). Bin aber froh, dass es nie zum richtigen Kampf kam in den ersten Tagen, sonst wäre das Verhältnis vielleicht anders, denke ich.

Also, liebe Gabi, Dir auch viel Glück - nur noch 2 Tage bis Lino kommt... Daumen sind gedrückt.

Bin schon müde und werde bald :z: . Gute Nacht!

Hast du dich dann also bewusst wegen der Karriere gegen Kinder entschieden? :?: Wann hast du denn fertig studiert?
Zur Generation meiner Eltern bspw. waren Akademiker ja noch relativ rar, die wurden händeringend gesucht, und man hätte bestimmt auch nach dem Kinderkriegen wieder einen Einstieg finden können :?: Meine Eltern können auch gar nicht nachvollziehen, dass das jetzt ein bissl anders ist :o

schnutefreddy
19.02.2009, 23:15
Fundstück:
http://www.youtube.com/watch?v=lIK5Gn5HbnU&feature=channel

:D

Jetzt aber gute Nacht :z:

GabiLE
20.02.2009, 07:34
Netter, junger Mann :rolleyes:

Mein Allzeitfavorit: http://www.youtube.com/watch?v=1JynBEX_kg8
:D :D :D

schnutefreddy
20.02.2009, 10:56
Die kannte ich auch schon. Herrlich. "Gettin the tread yet?" - "Oh yeah keep goin'" :tu:

Samantha
20.02.2009, 11:06
:

Hast du dich dann also bewusst wegen der Karriere gegen Kinder entschieden? :?: Wann hast du denn fertig studiert?
Zur Generation meiner Eltern bspw. waren Akademiker ja noch relativ rar, die wurden händeringend gesucht, und man hätte bestimmt auch nach dem Kinderkriegen wieder einen Einstieg finden können :?: Meine Eltern können auch gar nicht nachvollziehen, dass das jetzt ein bissl anders ist :o

Nein, so bewusst war das nicht. Aber vor dem Alter von 30 war durch Studium (Regelzeit 6 Jahre, Abschluss 1988) und Spezialisierung (Minimum 4 Jahre) sowieso nichts drin, denn ich hatte das Pech, gerade in einer Schwemme zu sein, da musste man froh sein, als Frau (!) überhaupt eine passende Stelle gefunden zu haben (ist jetzt wieder viel leichter!).

Dann gab es mal nicht den richtigen Mann. Als ich dann den Richtigen ;) ( seit 12 Jahren) gefunden hatte, war er gerade dabei, nachträglich zu promovieren, hätte wegen eines Kindes nicht zuhause bleiben können, hat auch wenig verdient und ich hatte gerade die Stelle gewechselt. Wir hatten auch ein paar Jahre lang beruflich bedingt eine Wochenendbeziehung mit Haupt- und Nebenwohnung. Und so ist die Zeit vorbei gegangen.

Die Spanne zwischen abgeschlossenem Beruf und biolgisch günstigem Alter ist eben eng. Jetzt mit Mitte 40 wäre es von den äußeren Umständen gut möglich (Kinderbetreuung, beide in guten Jobs, auch Arbeitszeitreduzierung vorstellbar) aber es ist mir zu riskant, selbst mit entsprechenden Untersuchungen.

Genug davon.
Was machen hier meine Katzenkinder? Ihnen geht es allen sehr gut :wd: . Die jungen Kater rasen teilweise wie verrückt durch´s Haus, auch nachts :eek: und wecken uns :sn: ;) - alles Spiel. Jetzt steht eigentlich nur noch ein Miteinander-Schmusen an...

schnutefreddy
20.02.2009, 11:59
Okay, genug davon. ;)

Unsere Mietzen sind wieder draußen "spielen". Gestern war die Arschlochkatze bei uns im Garten und Schnute hat ihr den Marsch gefaucht. Aber dem kleinen Biest imponiert das leider überhaupt nicht. Ich bin da hin und hergerissen: Soll man nun eingreifen, weil diese Arschlochkatze unseren Mietzen zusetzt, oder soll man es bleiben lassen, weil die drei das unter sich ausmachen müssen. Wir greifen bisher nicht ein, weil wir eigentlich denken, dass unsere Mietzen das hinkriegen. Aber diese Arschlochkatze ist einfach viel zu aggressiv! Dann wieder tut sie mir leid. ich glaube sie ist Streuner und wurde von unseren Nachbarn im Sommer angefüttert - aber jetzt wo's kalt ist und die nicht mehr auf ihrem Balkon sitzen, füttern sie die Mietz auch nicht mehr. Arschlochkatze kommt an, sucht die Nähe der nachbarn und bekommt nur Ignoranz zu spüren. Dann streunert sie durch unseren Garten und pisst Schnute und Freddy an. :mad:
Man kann ja aber auch nicht alle Menschen liebhaben und so geht es uns mit der Arschlochkatze, die wahrscheinlich gar kein so großes Arschloch ist, sondern nur geliebt werden möchte. :(

Nicole82
20.02.2009, 13:09
Fundstück:
http://www.youtube.com/watch?v=lIK5Gn5HbnU&feature=channel

:D

Jetzt aber gute Nacht :z:

:D:tu::tu:


Netter, junger Mann :rolleyes:

Mein Allzeitfavorit: http://www.youtube.com/watch?v=1JynBEX_kg8
:D :D :D

Gell? Der Mann hat mir fast besser gefallen als die Katz :D



Genug davon.
Was machen hier meine Katzenkinder? Ihnen geht es allen sehr gut :wd: . Die jungen Kater rasen teilweise wie verrückt durch´s Haus, auch nachts :eek: und wecken uns :sn: ;) - alles Spiel. Jetzt steht eigentlich nur noch ein Miteinander-Schmusen an...

Freu mich, dass Eure ZusaFü auch so klasse gelaufen ist!! Jetzt fehlt nur noch Gabi! :wd::wd: Nur noch zwei Tage!! :wd::wd::wd:

Honey wird immer frecher. Heute hat sie sich vom hohen Kratzbaum aus auf das dicke Swirlchen fallen lassen, der darunter in der Hängematte lag. Der hat so ein witziges Gesicht gemacht, Ohren komplett angelegt und Augen ganz weit aufgerissen, sah aus wie eine Eule :D:D Aber hat dann auch gleich die Gelegenheit beim Schopf gepackt, um Honeys Po zu schnüffeln :man: Männer :o:D


Okay, genug davon. ;)

Unsere Mietzen sind wieder draußen "spielen". Gestern war die Arschlochkatze bei uns im Garten und Schnute hat ihr den Marsch gefaucht. Aber dem kleinen Biest imponiert das leider überhaupt nicht. Ich bin da hin und hergerissen: Soll man nun eingreifen, weil diese Arschlochkatze unseren Mietzen zusetzt, oder soll man es bleiben lassen, weil die drei das unter sich ausmachen müssen. Wir greifen bisher nicht ein, weil wir eigentlich denken, dass unsere Mietzen das hinkriegen. Aber diese Arschlochkatze ist einfach viel zu aggressiv! Dann wieder tut sie mir leid. ich glaube sie ist Streuner und wurde von unseren Nachbarn im Sommer angefüttert - aber jetzt wo's kalt ist und die nicht mehr auf ihrem Balkon sitzen, füttern sie die Mietz auch nicht mehr. Arschlochkatze kommt an, sucht die Nähe der nachbarn und bekommt nur Ignoranz zu spüren. Dann streunert sie durch unseren Garten und pisst Schnute und Freddy an. :mad:
Man kann ja aber auch nicht alle Menschen liebhaben und so geht es uns mit der Arschlochkatze, die wahrscheinlich gar kein so großes Arschloch ist, sondern nur geliebt werden möchte. :(

Hm, weiß nicht, ob ich da eingreifen würde :?: Die Jungs müssen ihr Territorium doch selbst verteidigen. Aber wenn es ganz schlimm wird, vielleicht mal Wasser sprühen oder so? Das arme Katzerl...will sicher nur geliebt werden und ein schönes Zuhause haben! :tu:

schnutefreddy
20.02.2009, 13:15
@ Samantha: Wollt ja noch fragen: Kommen am WE Fotos von Winnie dazu?

schnutefreddy
20.02.2009, 13:18
Hm, weiß nicht, ob ich da eingreifen würde :?: Die Jungs müssen ihr Territorium doch selbst verteidigen. Aber wenn es ganz schlimm wird, vielleicht mal Wasser sprühen oder so? Das arme Katzerl...will sicher nur geliebt werden und ein schönes Zuhause haben! :tu:

Das ist es eben. Wir werden auch nicht eingreifen, die drei müssen das unter sich ausmachen. Die Katze ist bestimmt schmusebedürftig und auf der Suche nach einem festen Schlafplatz. Aber Blut ist dicker als Wasser. Würden wir der Arschlochkatze Zugeständnisse machen, wäre das der Dolchstoß für Schnute und Freddy.:sn:

Edit: Die Katzennothilfe hier ist schon übervoll und kann die Katze bestimmt nicht aufnehmen, darüber haben wir auch schon nachgedacht. Wir würden da auch nicht unsere Katzen reingeben (Urlaubsweise), da wir das Gefühl haben, die Katzenmutter ist überfordert.

GabiLE
20.02.2009, 20:45
Gell? Der Mann hat mir fast besser gefallen als die Katz :D

*abklatsch* :D


Jetzt fehlt nur noch Gabi! :wd::wd: Nur noch zwei Tage!!

Ich hoffe, Paul nimmt sich an Euren Zusafüs ein Beispiel *ooohhhmmm* *paulsunterbewußtseinanfunk* *ooooohhhmmmm*

;)


Sag mal, was studiert Ihr denn eigentlich bzw. habt studiert? *ideeneinhol*

schnutefreddy
20.02.2009, 21:13
Sag mal, was studiert Ihr denn eigentlich bzw. habt studiert? *ideeneinhol*

Bio - immer noch, mache gerade den Abschluss und "übersprungshandle" hier im Forum :D Besonders geeignet ist da natürlich das Spiel gegen Langeweile :tu:

GabiLE
20.02.2009, 21:14
Bio - immer noch

OK, das scheidet dann für ich schon mal aus :D

Auf zum Lawefa!!!!

schnutefreddy
20.02.2009, 21:19
...

Auf zum Lawefa!!!!

Ja mach mal, ich hab da gerade meinen Mist zu abgegeben! :D

GabiLE
20.02.2009, 21:21
Ja mach mal, ich hab da gerade meinen Mist zu abgegeben! :D

Hab ich schon gesehen :schmoll:

schnutefreddy
20.02.2009, 21:24
Wozu brauchst Du denn Studienideen, ich denk Du hast Dich schon entschieden. Oder suchst Du nach einer Ausweichmöglichkeit?

Ich habe während des Studiums gemerkt, dass es (fast) egal ist, was man studiert, weil man sich während des Fachstudums immer noch in anderen Qualifikationen schulen kann (auch hobbyweise) und einem das dann in das spätere Berufsfeld buchsieren kann, ohne dass man viel dafür tun muss (oder dagegen unternehmen kann, je nach Blickwinkel). Also könntest Du auch "sowas ähnliches" wie Dein Traumfach studieren und Deine Fühler schonmal zum Traumjob ausstrecken. Kommst in jedem Fall an, wenn Du es willst. :D

schnutefreddy
20.02.2009, 21:26
Hab ich schon gesehen :schmoll:

Na so schlimm ist's auch nicht. :cup: Da waren schon ganz andere Knaller dabei. :rolleyes:

GabiLE
20.02.2009, 21:32
Wozu brauchst Du denn Studienideen, ich denk Du hast Dich schon entschieden. Oder suchst Du nach einer Ausweichmöglichkeit?

Die berufsbegleitenden Studiengänge sind leider begrenzt. Hatte dank des Tipps BA angelesen, jedoch bieten die hier nur Wirtschschaft mit den Fachrichtungen Bank :rolleyes:, Immobilien und Steuer an, tja, da kann ich es auch lassen. Oder halt ganz technisch, aber da bin ich ne Niete.

Ich habe einen Studiengang gefunden, der wäre wirklich was, jedoch leider nur als Fernstudium, aber das schaffe ich nicht. Soweit kenne ich mich.

2 Anbieter haben demnächst Tag der offenen Tür. Da werde ich mal hingehen.

schnutefreddy
21.02.2009, 15:37
Huhu :cu: Keiner da heute? Ihr genießt draußen wohl alle das graue vernieselte Wetter? :rain:

GabiLE
21.02.2009, 18:36
*dabin*

schnutefreddy
21.02.2009, 18:47
Na dann schick ich Dich mal gleich in den LaWeFa. Da gibt's was zu tun;)

GabiLE
21.02.2009, 18:48
Lääääääääääääää ääängst erledigt *gääähn*

Sag mal, gibst eigentlich Bilder von Deinen 2?

schnutefreddy
21.02.2009, 18:51
Bist wieder dran :D

schnutefreddy
21.02.2009, 18:55
Sag mal, gibst eigentlich Bilder von Deinen 2?

Ja klar gibt es Bilder. Aber ich will meine Signatur eher schlank lassen, damit sie nicht so arg vom Text ablenkt.

Unsere Katzen sind rot getigert mit weißem Fell. Schnute hat ein weißes Lätzchen und an den Hinterschenkeln weiße Racer - Streifen. Freddy sieht aus als wär er durch einen Farbeimer gelaufen: Beine, Bauch und Lätzchen weiß, Rücken, Kopf, Schwanz rot getigert.

GabiLE
21.02.2009, 18:58
Dann lad doch mal eins hoch. Büddebüdde.

schnutefreddy
21.02.2009, 19:48
Habe gerade das heutige TV Programm erörtert und festgestellt, dass ich James Bond (Diamantfieber mit Sean Connery) schauen werde.

Was schaut ihr denn am liebsten? Ansonsten wäre heute noch nach meinem Geschmack: Tim Burton's "Corpse Bride" - aber den kenne ich schon. Diamantenfieber kenne ich noch nicht. Habe mich um die Bond Filme bisher nicht so geschert. Finde aber die Sean Connery Filme recht gut und unterhaltsam. Pierce Brosnan fand ich schon in Remington Steele langweilig.

GabiLE
21.02.2009, 20:03
TV lockt mich heute nicht hinterm Ofen vor. Ich werde mich wohl mit Tess Gerritsen auf die Couch verziehen und nebenbei den Echo laufen lassen.

schnutefreddy
21.02.2009, 20:07
Echo als Hintergrundrauschen? Nee, find ich gar nicht spannend. Tess Gerritsen ist ein Roman? Ich hab zuletzt "Der Schwarm" gelesen. War okay. Zeitweise richtig spannend, teilweise aber auch langatmig. Bin nicht so ein Romanleser, aber Garp hat mich doch gereizt. Das sind eigentlich die beiden einzigen Romane bisher...

GabiLE
21.02.2009, 20:11
Tess Gerritsen ist ein Roman?

Sie lässt eine taffe Detective Gruselmorde aufklären :rolleyes:


Ich hab zuletzt "Der Schwarm" gelesen. War okay.

Bis zur Mitte fand ich den total spannend und auch sehr interessant, danach wurde es etwas zerrig. Jedoch kannte ich viele der Orte, in denen es handelt und konnte so ein Bild zuordnen. Beim Lesen war ich gerade auf La Gomera. War schon etwas gruselig mit all dem Wasser drumrum :D

schnutefreddy
21.02.2009, 20:20
Sie lässt eine taffe Detective Gruselmorde aufklären :rolleyes:



Bis zu Mitte von ich den total spannend und auch sehr interessant, danach wurde es etwas zerrig. Jedoch kannte ich viele der Orte, in denen es handelt und konnte sie ein Bild zuordnen. Beim Lesen war ich gerade auf Lo Gomera. War schon etwas gruselig mit all dem Wasser drumrum :D

Der Schwarm wird noch spannender und der norwegische Professor ist einsame Klasse!

Gruselstory? Ach... zählt "Glennkill" auch als Roman? Dann sind's drei. Eines meiner liebsten Bücher. Ich sach nur: "Heide blökte aufgeregt". Aber nun geht's zu Sean Connery. Muss nur noch meinen Freund überzeugen, der hat sich anscheinend gerade für den Club der Dichten Toten entschieden. Guter Film, keine Frage, aber heute will ich eher James Bond.

Good Night, Good Fight

schnutefreddy

GabiLE
21.02.2009, 20:23
Der Schwarm wird noch spannender und der norwegische Professor ist einsame Klasse!

Ja, den fand ich auch gut. Ich habs bis zur letzten Seite geschafft. Den Ami = böser Mann fand ich so lala.

Nun zu Tess :cu:

schnutefreddy
22.02.2009, 13:28
Der Ami wurde ja nicht wirklich als böser Mann dargestellt. Viele der "guten" Wissenschaftler waren doch Amis?! Ich hatte es so verstanden, dass der Zwiespalt von den Amis (einige wollen innovative friedliche Lösungen, andere wollen an der Vormachtstellung festhalten) kritisch dargestellt wurde. Letztendlich haben ja die Crowe, Anawak und seine Schnitte (Name gerade entfallen) überlebt. Die drei haben die innovative Lösung verkörpert und letztendlich in der dramatischen Schlussszene überlebt.

Ich fand allerdings die offensichtlichen Parallelen zur Realität ganz schön aufgezwungen, wenn dennoch gut von Schätzing beobachtet: Der Präsident der USA, Judith Li, den CIA Typen Vanderbilt (die Stimme habe ich mir als fett und kratzig vorgestellt, Du auch?), den Klischeewissenschaftler Rubin usw.

Das ist zumindest meine pers. Interpretation.

Nicole82
22.02.2009, 16:37
*abklatsch* :D

Ich hoffe, Paul nimmt sich an Euren Zusafüs ein Beispiel *ooohhhmmm* *paulsunterbewußtseinanfunk* *ooooohhhmmmm*

Sag mal, was studiert Ihr denn eigentlich bzw. habt studiert? *ideeneinhol*

:D:D

uuuuuuuuuuuuuund? Wie läufts? Lino müsste ja heut angekommen sein...:?::?::?:


Ich hab Psychologie studiert, und Kriminologie im Nebenfach. Aber: schon ein bissl bereut und würde daher eher abraten :cool:


Bio - immer noch, mache gerade den Abschluss und "übersprungshandle" hier im Forum :D Besonders geeignet ist da natürlich das Spiel gegen Langeweile :tu:

Mit Bio hast du bestimmt gute Jobchancen! :tu:


Wozu brauchst Du denn Studienideen, ich denk Du hast Dich schon entschieden. Oder suchst Du nach einer Ausweichmöglichkeit?

Ich habe während des Studiums gemerkt, dass es (fast) egal ist, was man studiert, weil man sich während des Fachstudums immer noch in anderen Qualifikationen schulen kann (auch hobbyweise) und einem das dann in das spätere Berufsfeld buchsieren kann, ohne dass man viel dafür tun muss (oder dagegen unternehmen kann, je nach Blickwinkel). Also könntest Du auch "sowas ähnliches" wie Dein Traumfach studieren und Deine Fühler schonmal zum Traumjob ausstrecken. Kommst in jedem Fall an, wenn Du es willst. :D

Das geht aber nur mit dem Fächern, wo noch viel Luft übrigbleibt für eigene Interessen... :?:


Die berufsbegleitenden Studiengänge sind leider begrenzt. Hatte dank des Tipps BA angelesen, jedoch bieten die hier nur Wirtschschaft mit den Fachrichtungen Bank :rolleyes:, Immobilien und Steuer an, tja, da kann ich es auch lassen. Oder halt ganz technisch, aber da bin ich ne Niete.

Ich habe einen Studiengang gefunden, der wäre wirklich was, jedoch leider nur als Fernstudium, aber das schaffe ich nicht. Soweit kenne ich mich.

2 Anbieter haben demnächst Tag der offenen Tür. Da werde ich mal hingehen.

Stimmt, berufsbegleitend gibt's nur "männliche" Studiengänge :) Das wär auch nix für mich :?:


Huhu :cu: Keiner da heute? Ihr genießt draußen wohl alle das graue vernieselte Wetter? :rain:

Ich war gestern im SPA Hotel :wd: Hab ich zum Valentinstag bekommen :wd: Aber ab jetzt wieder da! :tu::)


Ja klar gibt es Bilder. Aber ich will meine Signatur eher schlank lassen, damit sie nicht so arg vom Text ablenkt.


Och, das lenkt doch nicht vom Text ab :confused: Oder überfliegst du meine Beiträge immer nur, weil meine Maunzls dich ablenken? :p


Habe gerade das heutige TV Programm erörtert und festgestellt, dass ich James Bond (Diamantfieber mit Sean Connery) schauen werde.

Was schaut ihr denn am liebsten?

Oh ja, James Bond mag ich auch! :tu: Ansonsten bin ich Thriller-Fan. Womit man mich jagen kann, sind diese romantischen Komödien, finde ich total schrecklich :o Vor ein paar Jahren hab ich mir noch jeden Horrofilm reingezogen, den ich bekommen konnte, aber inzwischen bin ich so ängstlich geworden! :p Muss das Alter sein. :?: Mein absoluter Favorit war "Ring". Danach konnte ich wochenlang kaum noch schlafen, so schlimm fand ich den! :man::o


Sie lässt eine taffe Detective Gruselmorde aufklären :rolleyes:

Ich lebe Krimiromane! :wd::wd: Allerdings eher die englischen, Nicci French, Peter James und so. Die amerikanischen sind oft so überzogen. Ganz besonders gerne mag ich auch die Wallander-Romane von Henning Mankell. Kennt Ihr die?

Den Schwarm habe ich nicht gelesen. Oft habe ich auf die ganz bekannten Bücher, die jeder liest, gar keine Lust mehr :?: Man kennt die Inhalte ja schon aus Erzählungen und Zeitungsberichten :o

Früher habe ich auch jedes Stephen King Buch verschlungen, aber die neueren gefallen mir nicht mehr so gut. :s:

leipzig_tanzt
22.02.2009, 16:42
oh ja, jetzt wird es interessant, es geht um literatur :wd::wd:

ich habe auch alle wallander gelesen, allerdings gefallen mir die neuen von ihm auch nicht mehr so. auch alle hakan nesser habe ich verschlungen, gleiches problem, die neuen sind nicht mehr so dolle....

den schwarm habe ich gelesen und auch gehört. falls jemand wissen will, welche stimme wer hatte :D

wer krimis mag, dem empfehle ich meinen aktuellen favoriten: stieg larsson.
leider hat er nur 3 bücher geschrieben (zumindest verlegt worden) und dann ist er schon verstorben :o obwohl gabi für teil 1 schon ziemlich lange braucht :o

p.s. lino kommt erst heute nacht an, von daher gibt´s von der macho-kater-front noch nix neues :D

Nicole82
22.02.2009, 16:52
oh ja, jetzt wird es interessant, es geht um literatur :wd::wd:

ich habe auch alle wallander gelesen, allerdings gefallen mir die neuen von ihm auch nicht mehr so. auch alle hakan nesser habe ich verschlungen, gleiches problem, die neuen sind nicht mehr so dolle....

den schwarm habe ich gelesen und auch gehört. falls jemand wissen will, welche stimme wer hatte :D

wer krimis mag, dem empfehle ich meinen aktuellen favoriten: stieg larsson.
leider hat er nur 3 bücher geschrieben (zumindest verlegt worden) und dann ist er schon verstorben :o obwohl gabi für teil 1 schon ziemlich lange braucht :o

p.s. lino kommt erst heute nacht an, von daher gibt´s von der macho-kater-front noch nix neues :D

:D Und schon ist sie wieder da! :D

Die neueren von Wallander hab ich nicht gelesen. Mir gefielen aber auch die anderen Bücher von Mankell gut, die nicht Wallander beinhalten. Hakan Nesser hat mich irgendwie nicht so begeistert :?:

Das Kurzgeschichten-Buch von dir finde ich auch super, allerdings sind fast alle Geschichten sehr melancholisch, da kann man immer nur eine Geschichte auf einmal lesen, sonst macht es einen so traurig :o

leipzig_tanzt
22.02.2009, 16:59
:D Und schon ist sie wieder da! :D

Die neueren von Wallander hab ich nicht gelesen. Mir gefielen aber auch die anderen Bücher von Mankell gut, die nicht Wallander beinhalten. Hakan Nesser hat mich irgendwie nicht so begeistert :?:

Das Kurzgeschichten-Buch von dir finde ich auch super, allerdings sind fast alle Geschichten sehr melancholisch, da kann man immer nur eine Geschichte auf einmal lesen, sonst macht es einen so traurig :o


:floet: :floet: :D
Aber "Die Rückkehr des Tanzlehrers" (auch ohne Wallander) hast Du schon gelesen? Sonst ziehst Du morgen gleich los und kaufst dieses Buch :tu:

Das waren ja auch Adventsgeschichten, da liest man ja nur eine am Tag ... ts, ts, ts.... das ist ja, als würdest Du den Weihnachtskalender gleich am 1. 12. leerfuttern :D

schnutefreddy
22.02.2009, 17:10
oh ja, jetzt wird es interessant, es geht um literatur :wd::wd:


Mit Literatur kann man Dich also aus der Reserve locken. Hat denn hier jemand Lieblingsbücher, oder variiert das bei Euch auch von Stimmung u.ä.?


den schwarm habe ich gelesen und auch gehört. falls jemand wissen will, welche stimme wer hatte :D

Hörspiel hatte ich probiert, aber mir gefallen die Stimmen besser, die ich den Charakteren verpasse. Aber jetzt wäre es tatsächlich mal interessant: Wie war die Stimme vom Vanderbilt?


p.s. lino kommt erst heute nacht an, von daher gibt´s von der macho-kater-front noch nix neues :D

Zu lesen auch in Gabis "Zusammenführungsstrategie"



Ich hab Psychologie studiert, und Kriminologie im Nebenfach. Aber: schon ein bissl bereut und würde daher eher abraten :cool:

Mit Bio hast du bestimmt gute Jobchancen! :tu:



Mit Bio gute Jobchancen? (Gerade vermisse ich den ROFL Smiley) Gute Jobchancen hat man mit Bio in zwei Fällen: a) man lässt sich voll und ganz auf die Pharma Industrie ein; b) man viel Vitamin B und schwört seinem Privatleben ab. Beides trifft bei mir nicht 100 % zu. Pharmaindustrie will ich nicht. Und Forschung interessiert mich zwar sehr, will ich aber nicht für den Rest meines Lebens :sn:

Psychologie und Kriminologie hört sich sau-spannend an. Mischt Du dann bei den ganz heißen Fällen mit und überführst die Bösen mit kniffeligen Tricks und Täterprofilen und so? :?: :tu:



Ich war gestern im SPA Hotel :wd: Hab ich zum Valentinstag bekommen :wd: Aber ab jetzt wieder da! :tu::)

Och, das lenkt doch nicht vom Text ab :confused: Oder überfliegst du meine Beiträge immer nur, weil meine Maunzls dich ablenken? :p

Oh ja, James Bond mag ich auch! :tu: Ansonsten bin ich Thriller-Fan. Womit man mich jagen kann, sind diese romantischen Komödien, finde ich total schrecklich :o Vor ein paar Jahren hab ich mir noch jeden Horrofilm reingezogen, den ich bekommen konnte, aber inzwischen bin ich so ängstlich geworden! :p Muss das Alter sein. :?: Mein absoluter Favorit war "Ring". Danach konnte ich wochenlang kaum noch schlafen, so schlimm fand ich den! :man::o


SPA Hotel: da bin ich ein klein wenig neidisch :rolleyes: Wir haben ja nicht mal ne Badewanne, nur Dusche. :( War bestimmt richtig schön. Erzähl mal.

Ablenkung vom Text: Manche machen ihre Signatur riesig, schreiben aber nur Minisätze. Das Ergebnis ist, dass man vor lauter Signatur den Beitrag suchen muss, das meinte ich.

James Bond / Horror: Auf James Bond bin ich vor kurzem erst gekommen. Das sind echte Klassiker - und ich kenne die noch nicht? Das kann nicht sein :sn: Der letzte Horror, den ich im Kino genossen haben war "Wrong Turn". Wunderbarer Film. Aber jetzt mache ich bei ekligen Szenen die Hände vor's Gesicht und man muss mir dann sagen, wenn's vorbei ist :man: Die "SAW" Filme haben mir den letzten Rest gegeben, seitdem bin ich kein Horror - Fan mehr. :sn: Die Filme waren nur eklig und widerlich und platt - Nur Trash, kein Inhalt :-(0)

Nicole82
22.02.2009, 17:28
:floet: :floet: :D
Aber "Die Rückkehr des Tanzlehrers" (auch ohne Wallander) hast Du schon gelesen? Sonst ziehst Du morgen gleich los und kaufst dieses Buch :tu:

Das waren ja auch Adventsgeschichten, da liest man ja nur eine am Tag ... ts, ts, ts.... das ist ja, als würdest Du den Weihnachtskalender gleich am 1. 12. leerfuttern :D

Hmmm...Rückkehr des Tanzlehrers....sagt mir was, aber hab ich's gelesen?? Vermutlich nicht, sonst könnte ich mich dran erinnern, wenn's so gut ist! :tu: Mit Bücherkauf hab ich immer das Problem, dass ich nur ein Bücherregal hab...und das platzt schon aus allen Nähten! Und bei meinen Eltern hab ich schon die Garage mit Büchern und allem möglichen anderen Kram belagert :p


Mit Literatur kann man Dich also aus der Reserve locken. Hat denn hier jemand Lieblingsbücher, oder variiert das bei Euch auch von Stimmung u.ä.?


Also, ich lese schon immer das gleiche Genre von Büchern. Krimi, Thriller, manchmal Historisches. So wie "Vom Winde verweht" *schmacht* :) Ganz selten mal ein lustiges Buch.



Mit Bio gute Jobchancen? (Gerade vermisse ich den ROFL Smiley) Gute Jobchancen hat man mit Bio in zwei Fällen: a) man lässt sich voll und ganz auf die Pharma Industrie ein; b) man viel Vitamin B und schwört seinem Privatleben ab. Beides trifft bei mir nicht 100 % zu. Pharmaindustrie will ich nicht. Und Forschung interessiert mich zwar sehr, will ich aber nicht für den Rest meines Lebens :sn:


:?::?: Das wundert mich jetzt aber. Ich dachte, mit allen Naturwissenschaften könnte man bspw. in Versicherungen, Computerfirmen und Co gehen, weil man logisches Denken demonstriert hat? Und sind nicht auch die Leute, die in Zoos arbeiten, Biologen (wenn man sich auf Tiere spezialisiert hat)? Und Pharmaindustrie boomt doch eigentlich immer...:?:



Psychologie und Kriminologie hört sich sau-spannend an. Mischt Du dann bei den ganz heißen Fällen mit und überführst die Bösen mit kniffeligen Tricks und Täterprofilen und so? :?: :tu:


Geht so :D Es zu lernen hat Spaß gemacht, aber die Jobs...hab hier eine Zeitlang in der "Investigativen Psychologie" gearbeitet (bzw. arbeite immer mal an Projekten mit :rolleyes:), aber die meiste Arbeit bezieht sich auf Aktenanalysen, Obduktionsbericht und -foto-Analysen, etc.. Eigentlich ist es nicht sooo spannend...:o

Ich würde lieber im Gefängnis arbeiten als Therapeut, aber da sind die Plätze rar. Es gibt einfach viel zu viele Psychologen und viel zu wenige Plätze! :schmoll:



SPA Hotel: da bin ich ein klein wenig neidisch :rolleyes: Wir haben ja nicht mal ne Badewanne, nur Dusche. :( War bestimmt richtig schön. Erzähl mal.


War auch das erste Mal im SPA. Habe eine Gesichtsbehandlung bekommen, dabei liegt man auf so einer Bahre, und eine fremde Person schmiert einem Creme und Masken auf's Gesicht :D Anfangs war es etwas seltsam, aber dann doch eigentlich ganz angenehm! Außerdem gab es noch einen schönen Whirlpool, Dampfbad und Sauna. Aber Sauna ist mir immer viiiel zu heiß :sporty:

Eigentlich wollte ich noch eine Massage buchen, aber bis ich mich entschieden hatte, waren alle Plätze schon voll :schmoll:



James Bond / Horror: Auf James Bond bin ich vor kurzem erst gekommen. Das sind echte Klassiker - und ich kenne die noch nicht? Das kann nicht sein :sn: Der letzte Horror, den ich im Kino genossen haben war "Wrong Turn". Wunderbarer Film. Aber jetzt mache ich bei ekligen Szenen die Hände vor's Gesicht und man muss mir dann sagen, wenn's vorbei ist :man: Die "SAW" Filme haben mir den letzten Rest gegeben, seitdem bin ich kein Horror - Fan mehr. :sn: Die Filme waren nur eklig und widerlich und platt - Nur Trash, kein Inhalt :-(0)

Also, brutale Filme mag ich auch überhaupt nicht...und die SAW-Filme sind ja einfach nur schrecklich! Man fragt sich, wer zu sowas das Drehbuch schreibt :eek: Ich mag lieber die Filme, die durch Musik und düstere Bilder Angst erzeugen! :tu: Aber wie gesagt, inzwischen bin ich so ein Weichei geworden...:o

leipzig_tanzt
22.02.2009, 17:42
Ich verzichte mal auf´s "Quoten", das ist mir jetzt zu lang.... :rolleyes:

Also, Vanderbilt wird von Schätzing selbst gesprochen, daher spricht er mit einem leicht kölschen Dialekt. Ich hätte ihn sicher anders besetzt... Der Hauptsprecher des Buches ist Joachim Kerzel (die dtsch. Stimme von Jack Nicholson), einfach großartig. Insgesamt war das Hörbuch wirklich super, und ich höre wirklich viele, da ich oft im Auto unterwegs bin.

Ich höre und lese je nach Stimmung. Es ist wirklich von allem etwas dabei. Oft beginne ich ein Buch und merke nach einigen Seiten, nein, das wird nichts. Monate später lese ich das gleiche Buch dann in wenigen Tagen aus. Es kommt auch vor, dass ich parallel zwei Bücher lese...

Zum "Wellnessen", das ist auch ein Hobby von mir. Ich fahre mit meiner Freundin jedes Jahr einmal eine Woche zum Wellnessen und Sporteln in den Urlaub, das ist schon ein Ritual... die Männer müssen zu Hause bleiben :)

schnutefreddy
22.02.2009, 18:21
Na im Zoo arbeiten fänd ich auch toll (da arbeiten auch Biologen (Zoodirektoren, z.b) aber vor allem Tierpfleger und das ist ein eigenständiger Beruf), aber das wird nicht so propagiert im Studium, weshalb da nur ein geringer Teil der Studies drauf abfährt. Man wird ja zu richtigen Laborratten abgefertigt. Man kriegt oft zu hören, dass nur Biotech und molekulare Sachen Geld bringen. Dabei ist das totaler Quatsch! Was hilft mir ein Molekularbiologe, wenn er sein Genfutzelchen nicht mehr im Zusammenhang mit dem ganzen Tier sieht??? Das schnallen die nicht. Da werden Stammbäume entworfen und postuliert das die Fliege genetisch enger verwandt mit dem Menschen ist, als der Affe. keiner spricht dagegen an, weil nur das Fragment gesehen wird, dass Affe und Mensch sich komischerweise ähnlicher aussehen als Mensch und Fliege ist dann plötzlich egal. Was die Genen sagen wird für bare Münze genommen.
Ach ich schweife ab...

Pharmakonzerne finde ich eben nicht attraktiv, obwohl amn einen Firmenwagen und ein neues Handy bekommt, halte ich gar nichts davon, dort zu arbeiten. Ich sehe keinen Vorteil darin, den Ärzten neueste Medikamente mit starken Nebenwirkungen anzudrehen, wenn ich selbst von Hausmittelchen und Homöopathie überzeugt bin.

Ist ja blöd, das die im Knast keinen Platz haben für Dich. Ich nehme an Du meinst mit im Knast arbeiten bezogen auf Resozialisierung? Ich finde da muss einiges getan werden. Aber sicherlich werden für Resozialisierungsprogramme nur wenig Geld gegeben, oder?

Nicole82
22.02.2009, 18:29
Ich verzichte mal auf´s "Quoten", das ist mir jetzt zu lang.... :rolleyes:

Zum "Wellnessen", das ist auch ein Hobby von mir. Ich fahre mit meiner Freundin jedes Jahr einmal eine Woche zum Wellnessen und Sporteln in den Urlaub, das ist schon ein Ritual... die Männer müssen zu Hause bleiben :)

Ach, ich liebe meine Mega-Posts :D

ja, man müsste sowas öfter machen! :tu: Wenn man sich ein bißchen auskennt, weiß man ja auch, welche Treatments man wählen möchte :tu:


Na im Zoo arbeiten fänd ich auch toll (da arbeiten auch Biologen (Zoodirektoren, z.b) aber vor allem Tierpfleger und das ist ein eigenständiger Beruf), aber das wird nicht so propagiert im Studium, weshalb da nur ein geringer Teil der Studies drauf abfährt. Man wird ja zu richtigen Laborratten abgefertigt.

Ich sehe keinen Vorteil darin, den Ärzten neueste Medikamente mit starken Nebenwirkungen anzudrehen, wenn ich selbst von Hausmittelchen und Homöopathie überzeugt bin.

Ist ja blöd, das die im Knast keinen Platz haben für Dich. Ich nehme an Du meinst mit im Knast arbeiten bezogen auf Resozialisierung? Ich finde da muss einiges getan werden. Aber sicherlich werden für Resozialisierungsprogramme nur wenig Geld gegeben, oder?

Und gibt es im Zoo nichts? :?: Seit die Zoos diese Fernsehshows haben, müssten die doch auch total boomen...

Und immer nur Hausmittelchen ist ja irgendwann ausgeschöpft, oder? Ist es nicht spannend, für schlimme Krankheiten neue Wege der Heilung zu suchen? Und gerade überlege ich: Was machen dann denn die Leute, die Pharmakologie studiert haben? Werden die nicht eher in Pharmaunternehmen gesucht? :?:

Naja, ich schreibe noch fleissig Bewerbungen für den Knast. In DL braucht man dazu leider noch auf das Studium drauf eine Threapeutenausbildung, und die kostet mind. 13.000€ und dauert 3 Jahre :( Da hab ich irgendwie gerade keine Lust drauf, und kann es mir auch nicht leisten. Hier in England werden Trainee-Posten angeboten, die dann auch gescheit vergütet werden. Aber die sind natürlich sehr begehrt!

schnutefreddy
22.02.2009, 18:35
Und gibt es im Zoo nichts? :?: Seit die Zoos diese Fernsehshows haben, müssten die doch auch total boomen...


Naja, ich schreibe noch fleissig Bewerbungen für den Knast.

Na klar werden in den Zoos Leute gebraucht und die nehmen auch Biologen. Aber da will ich nicht hin. Zur Zeit bin ich zwischen Doktorarbeit und Pädagogik / Umweltschutz hin und her gerissen. Für genauere Entscheidungen lasse ich mir aber bis nach der Dipl.arbeit Zeit. Sonst werd ich noch bekloppt :eek:

Für den Knast bewerben? Ich dachte, man muss nur was aushecken und kriegt nen Freischein :D Hast Du denn irgendwelche Lieblingsfälle? Also z.B. Interessierst Du Dich besonders für Drogenkriminalität, oder Mord, oder ... ?

Nicole82
22.02.2009, 18:42
Na klar werden in den Zoos Leute gebraucht und die nehmen auch Biologen. Aber da will ich nicht hin. Zur Zeit bin ich zwischen Doktorarbeit und Pädagogik / Umweltschutz hin und her gerissen. Für genauere Entscheidungen lasse ich mir aber bis nach der Dipl.arbeit Zeit. Sonst werd ich noch bekloppt :eek:

Für den Knast bewerben? Ich dachte, man muss nur was aushecken und kriegt nen Freischein :D Hast Du denn irgendwelche Lieblingsfälle? Also z.B. Interessierst Du Dich besonders für Drogenkriminalität, oder Mord, oder ... ?

Ach ja, Doktorarbeit wollte ich ja auch mal machen, dafür kam ich eigentlich nach England, aber dann hat "mein" Prof entschieden, die Uni zu wechseln und krebst nun seit Monaten mit der Organisation und seinem Vertrag rum *nerv!!*:rolleyes::rolleyes: Seither bewerb ich mich um Jobs.

:D Stimmt, so ging's noch schneller...:?: Mein "Lieblingsgebiet";) sind Se.xualstraftaten, oder Mord bzw. eine Kombination von beidem. Eigentumskriminalität finde ich nicht so spannend, obwohl sie oft den Personendelikten vorhergeht, also eigentlich ein bißchen dazugehört :?:

schnutefreddy
22.02.2009, 18:44
Also, Vanderbilt wird von Schätzing selbst gesprochen, daher spricht er mit einem leicht kölschen Dialekt. ...

Zum "Wellnessen", das ist auch ein Hobby von mir. Ich fahre mit meiner Freundin jedes Jahr einmal eine Woche zum Wellnessen und Sporteln in den Urlaub, das ist schon ein Ritual... die Männer müssen zu Hause bleiben :)

Schätzing liest den also selbst. Kölscher Dialekt? ... :sn: neee passt gar nicht. Ich hatte nur den Anfang vom Hörbuch gehört, danach hab ich's zurückgegeben und später das Buch geliehen. Ich hatte deswegen so eine kratzige Stimme im Kopf, weil Vanderbilt doch so ein untersetzter dicker Mann sein soll. Das Kratzen in der Stimme kommt von der Fettleibigkeit, die ihn bei all seinen Bewegungen erschöpft. Der Norweger hatte für mich eine ganz ruhige und tiefe Stimme - er ist eben sehr gelassen und genießt - auch das was er sagt wirkt eben nach wie ein guter Wein. Anawak hatte für mich eine sehr junge und vielleicht noch unausgereifte Stimme. Er hat für mich sehr klar gesprochen, ohne Schickschnack, weil ich seinen Charakter so empfunden habe. Crowe hatte meine liebste Stimme, nämlich die von Sheryl Crow, erdig aber nicht tief, schmeichelnd rauh. Anawaks Schnitte (der name, wie war der???) hatte eine ebenso klare Lage, wie die von Anawak, schon von vornherein, bevor sich ihre Beziehung herauskristallisiert hat.

Findet ihr nicht, das in Büchern (wenn man sich die Personen selbst vorstellen muss) die Stimmlage sehr eng mit dem Charakter verknüpft ist. Anders als im Film. Julia Roberts hat immer die gleiche Stimme, egal wen sie spielt.

schnutefreddy
22.02.2009, 18:51
Se.xualstraftaten finde ich besonders pervers. Die ekeln mich regelrecht an. Wir hatten eine Vorlesung bei jemandem, der doch tatsächlich meinte (und das den weibl Teilnehmer als "Tipp" mitgab!) als Opfer müsste man dem Täter "nur" klar ins Gesicht sagen "Na dann zeig mal, was Du hast", dann würde der Spieß umgedreht werden und der Täter hätte plötzlich Hemmungen, weil er der Forderung nicht nachkommen könnte und das Opfer keine Angst zeigt, was ihn ja zur Tat aufgeilen würde. Ich war schockiert, dass er so was sagt. Denn jemand der in so einer Opferrolle steckt und die Angst spürt, kann nicht plötzlich den Spieß umdrehen. Ich denke dazu wäre kaum jemand in der Lage.

Nicole82
22.02.2009, 19:03
Findet ihr nicht, das in Büchern (wenn man sich die Personen selbst vorstellen muss) die Stimmlage sehr eng mit dem Charakter verknüpft ist. Anders als im Film. Julia Roberts hat immer die gleiche Stimme, egal wen sie spielt.

Ich stelle mir irgendwie nie eine Stimme zu den Charaktern in Büchern vor :?: Bei Filmen nervt es mich total, wenn in den deutschen Übersetzungen die Stimme gar nicht zum Charakter passt. Und neulich habe ich "Stirb langsam" i englischer Sprache gesehen und mich total über Bruce Willis' richtige Stimme "geärgert". Die deutsche Synchronstimme ist ja sehr rauh und männlich, seine richtige Stimme aber so bubenhaft :s: Passt gar nicht! :man:


Se.xualstraftaten finde ich besonders pervers. Die ekeln mich regelrecht an. Wir hatten eine Vorlesung bei jemandem, der doch tatsächlich meinte (und das den weibl Teilnehmer als "Tipp" mitgab!) als Opfer müsste man dem Täter "nur" klar ins Gesicht sagen "Na dann zeig mal, was Du hast", dann würde der Spieß umgedreht werden und der Täter hätte plötzlich Hemmungen, weil er der Forderung nicht nachkommen könnte und das Opfer keine Angst zeigt, was ihn ja zur Tat aufgeilen würde. Ich war schockiert, dass er so was sagt. Denn jemand der in so einer Opferrolle steckt und die Angst spürt, kann nicht plötzlich den Spieß umdrehen. Ich denke dazu wäre kaum jemand in der Lage.

:man: Solche Tips sind totaler Quatsch. Hier wird mal wieder deutlich, dass für die Mehrheit der Bevölkerung Se.xualstraftat = Se.xualstraftat ist. In der Realität sind die Motivationen für eine solche Tat so vielfältig, dass man nie pauschal sagen kann, welche Reaktion in welcher Situation die richtige ist. Sonst gäbe es wohl tolle Lehrgänge darüber, wie man nie ein Opfer einer solchen Tat werden kann. :tu:

schnutefreddy
22.02.2009, 21:32
Ja, manchmal sind die Synchronstimmen schlecht gewählt. Und ein anderes Mal sind die Schauspieler so durch ihre Synchronstimme geprägt, das man die Stimme in deutschen Übersetzungen dann keinem anderen Schauspiele mehr gönnt. Mir geht es mit der Stimme von Julia Roberts und Jodie Foster so. Höre ich die Synchronsprecher für einen anderen Schauspieler finde ich das befremdlich.

Und damit wären wir eigentlich schon bei der nächsten Frage zu Büchern und Umsetzung von Charakteren: Welches Buch findet ihr besonders gut gelungen in seiner Verfilmung bzw welches ist miserabel umgesetzt worden?
:t:Aber jetzt bitte nicht mit Harry Potter kommen, der grützt mir schon zu den Ohren raus. :t:

GabiLE
23.02.2009, 11:55
Welches Buch findet ihr besonders gut gelungen in seiner Verfilmung bzw welches ist miserabel umgesetzt worden?


Uih, keine Ahnung. Wenn ich das Buch gelesen habe und ich fand es klasse, versuche ich, den Flim nicht zu sehen, weil man die Handlung im Flim nunmal nicht so darstellen kann. Außerdem gefallen mir meine Vorstellung von den Personen, Schauplätzen etc., denn ich kann in meiner Fantasie so weit gehen, wie ich möchte. Im Film bekommst Du es vorgekaut und das stimmt in den meisten Fällen nicht mit meiner Vorstellung überein.

Bücher, die ich nicht lesen konnte, aber die Verfilmung mag: Herr der Ringe :o Ich habe mich mal mit 15-16, also lang vorm HdR-Hype, an den Büchern versucht, bin aber kläglich gescheitert.

Und wahrscheinlich gehöre ich zu den wenigen, die Harry Potter weder gelesen, noch gesehen hat.

Tess 6. Rizolli-Fall ist, wie nicht anders erwartet, spannend und kurzatmig. Wollte gestern nachmittag eigentlich noch etwas schlafen und griff zur "Einschlafhilfe". Bin kläglich gescheitert und 150 Seiten weiter.

Nicole82
23.02.2009, 12:02
Welches Buch findet ihr besonders gut gelungen in seiner Verfilmung bzw welches ist miserabel umgesetzt worden?
:t:Aber jetzt bitte nicht mit Harry Potter kommen, der grützt mir schon zu den Ohren raus. :t:

:D Harry Potter konnte ich beim besten Willen nicht lesen- es ist so simpel geschrieben, ein Kinderbuch eben!! Hab ich nach einigen Seiten wieder weggelegt. Dafür fand ich die Filme super! :tu:

Bei Herr der Ringe ähnlich. Stinklangweiliges Buch - super Film!

Filmisch schlecht umgesetzt fand ich -trotz guter Schauspieler- das Dan Brown Buch "The Da Vinci Code". Enttäuschend auch die "Es"-Verfilmung von Stephen Kings Buch. Das Buch ist so philosophisch und vielschichtig, das KANN man nicht verfilmen!



Bücher, die ich nicht lesen konnte, aber die Verfilmung mag: Herr der Ringe :o Ich habe mich mal mit 15-16, also lang vorm HdR-Hype, an den Büchern versucht, bin aber kläglich gescheitert.


:D Du also auch :D

GabiLE
23.02.2009, 14:32
Filmisch schlecht umgesetzt fand ich -trotz guter Schauspieler- das Dan Brown Buch "The Da Vinci Code".

Hab ich nicht gelesen und den Film fand ich auch nicht so dolle.


Enttäuschend auch die "Es"-Verfilmung von Stephen Kings Buch.

Ich denke, das ist generell das Problem mit Kings Büchern. Die sind so vielschichtig, das kann man schlecht bildlich darstellen find ich. Ich erinner mich, dass es mich nach dem Buch "Friedhof der Kuscheltiere" Wochen vor schwarzen Katzen gegruselt hat.

Nicole82
23.02.2009, 14:56
Hab ich nicht gelesen und den Film fand ich auch nicht so dolle.

Ich denke, das ist generell das Problem mit Kings Büchern. Die sind so vielschichtig, das kann man schlecht bildlich darstellen find ich. Ich erinner mich, dass es mich nach dem Buch "Friedhof der Kuscheltiere" Wochen vor schwarzen Katzen gegruselt hat.

Die Dan Brown Bücher sind schon ganz gut, teilweise nervt mich ein wenig, dass er dazu tendiert, ganz große Spannung aufzubauen, dann schließt das Kapitel, und die Szene wechselt. Ich überfliege dann dieses Kapitel immer halbherzig, weil ich wissen will, wie es in der spannenden Szene weitergeht :rolleyes: Und nach einiger Zeit hat mich dieser Stil ein bißchen genervt. Dann sind seine Bücher auch sehr repetitiv, es läuft immer nach dem gleichen Schema ab.

ABER: Die Bücher sind toll recherchiert und informativ! :tu: Deshalb doch zu empfehlen, finde ich! :?:


Die King-Verfilmungen gefallen mir alle nicht. Meist sind die ja auch so low-budget produziert, mit schlechten Schauspielern und hölzernen Dialogen...Auch "das geheime Fenster" mit Johnny Depp hat mir nicht sooo gefallen, das ist ja auch eine Kurzgeschichte von King.

leipzig_tanzt
23.02.2009, 15:01
Reinhark ..... :D

Also "Das geheime Fenster" fand ich gar nicht schlecht, wobei ich das Buch nicht kenne (bin kein Freund von Steven King).

Eine gelungene Verfilmung ist, finde ich, "Das Geisterhaus" nach Isabell Allende. Natürlich gekürzt, aber dadurch hat der Film nicht verloren. Noch dazu wirklich großartig besetzt - Empfehlung!

Achso, und dann oute ich mich jetzt hier: ich habe alle Harry Potter Bücher gelesen, als Hörbüch gehört und - soweit schon verfilmt - gesehen. Ich finde, wenn man es als Autorin schafft, Millionen von Kindern wieder an das Lesen heranzuführen, dann ist das aller Ehren wert. Mir haben die Bücher wegen Ihrer Kurzweiligkeit, Spannung und grenzenlosen Fantasie sehr gut gefallen. Ich finde es schade, dass Harry´s Schulzeit schon vorüber ist...

schnutefreddy
23.02.2009, 15:14
Ich finde auch, dass King Bücher schwer zu verfilmen sind. Allerdings bin ich auch sonst kein großer Fan von King. Ich habe es mal mit "ES" versucht, fand das Buch okay bis gut und habe dann blöderweise mittendrin den Film geschaut. Der hat mir das Buch so madig gemacht, dass ich nie weitergelesen habe.

Da Vinci Code habe ich noch nie gesehen / gelesen.

"Das geheime Fenster" habe ich bisher noch nicht gesehen. Bin aber gespannt drauf, also bitte nicht zuviel verraten. Ich versuche das Ende zu vergessen, das mir mal jemand erzählt hat, vorher kann ich den Film nicht gucken. Das wäre ja, als würde man "The Village" und "The Others" gucken, bis man sie auswendig kann. :sn: Beides sehr gute Filme, die vor allem deshalb herausragend sind, weil sie nur einmal ihrem Effekt erzielen. Nicht so wie Halloween, CandyMan und Co...:man: Wobei die Klassiker natürlich irgendwann irre komisch anmuten:D

Jetzt muss ich glatt mal überlegen, zu welchem Buch ich auch den Film gesehen habe. :?:

"Garp" habe ich letztes Jahr gelesen und will den Film gerne noch sehen.

"Der Schwarm" denke ich wird nahezu unmöglich zu verfilmen sein. Weiß noch nicht, ob ich das gucken würde.

"Glennkill" will ich nicht verfilmt wissen, das ist ein Buch, das auch Buch bleiben sollte. :cup:

"Miss Marple" / "Hercule Poirot": Da bin ich stark an die Filme adaptiert. Ich hbae aber letztens "Der Mord im Orientexpress" im Original ergattert und bin schon gespannt drauf. Klar hat man dann Margret Rutherford und Sir Peter Ustinov im Kopf, sind aber zwei ganz sympathische und deshalb ist das auch gut so. :tu:

Nicole82
23.02.2009, 15:20
Reinhark ..... :D

Also "Das geheime Fenster" fand ich gar nicht schlecht, wobei ich das Buch nicht kenne (bin kein Freund von Steven King).

Eine gelungene Verfilmung ist, finde ich, "Das Geisterhaus" nach Isabell Allende. Natürlich gekürzt, aber dadurch hat der Film nicht verloren. Noch dazu wirklich großartig besetzt - Empfehlung!

Achso, und dann oute ich mich jetzt hier: ich habe alle Harry Potter Bücher gelesen, als Hörbüch gehört und - soweit schon verfilmt - gesehen. Ich finde, wenn man es als Autorin schafft, Millionen von Kindern wieder an das Lesen heranzuführen, dann ist das aller Ehren wert. Mir haben die Bücher wegen Ihrer Kurzweiligkeit, Spannung und grenzenlosen Fantasie sehr gut gefallen. Ich finde es schade, dass Harry´s Schulzeit schon vorüber ist...

Das geheime Fenster ist nur eine Kurzgeschichte und wurde im Film elendig gestreckt :rolleyes: Aber eine toll geschriebene Kurzgeschichte! :bow:

Das Geisterhaus fand meine Mutter auch so toll, aber ich habe es noch nie gelesen/ gesehen.


Vielleicht schreibt JK Rowling ja mal was anderes? :?: Momentan ist sie wohl ganz schlimm depressiv, hab ich neulich gelesen :s::(


Ich finde auch, dass King Bücher schwer zu verfilmen sind. Allerdings bin ich auch sonst kein großer Fan von King. Ich habe es mal mit "ES" versucht, fand das Buch okay bis gut und habe dann blöderweise mittendrin den Film geschaut. Der hat mir das Buch so madig gemacht, dass ich nie weitergelesen habe.

Da Vinci Code habe ich noch nie gesehen / gelesen.

"Das geheime Fenster" habe ich bisher noch nicht gesehen. Bin aber gespannt drauf, also bitte nicht zuviel verraten. Ich versuche das Ende zu vergessen, das mir mal jemand erzählt hat, vorher kann ich den Film nicht gucken. Das wäre ja, als würde man "The Village" und "The Others" gucken, bis man sie auswendig kann. :sn: Beides sehr gute Filme, die vor allem deshalb herausragend sind, weil sie nur einmal ihrem Effekt erzielen. Nicht so wie Halloween, CandyMan und Co...:man: Wobei die Klassiker natürlich irgendwann irre komisch anmuten:D

Jetzt muss ich glatt mal überlegen, zu welchem Buch ich auch den Film gesehen habe. :?:

"Garp" habe ich letztes Jahr gelesen und will den Film gerne noch sehen.

"Der Schwarm" denke ich wird nahezu unmöglich zu verfilmen sein. Weiß noch nicht, ob ich das gucken würde.

"Glennkill" will ich nicht verfilmt wissen, das ist ein Buch, das auch Buch bleiben sollte. :cup:

"Miss Marple" / "Hercule Poirot": Da bin ich stark an die Filme adaptiert. Ich hbae aber letztens "Der Mord im Orientexpress" im Original ergattert und bin schon gespannt drauf. Klar hat man dann Margret Rutherford und Sir Peter Ustinov im Kopf, sind aber zwei ganz sympathische und deshalb ist das auch gut so. :tu:

"The Village" fand ich absolut miserabel :eek: Der Anfang ist so langatmig, dass ich es erst im zweiten Anlauf durch geschafft habe. Und dann diese lächerliche Aufklärung :man: Nein, hat mir gar nicht gefallen..."The Others" dagegen schon sehr! :tu:

Die Miss Marple Bücher habe ich als Kind geliebt! Vor kurzem dachte ich in der Bücherei "Komm, liest es halt mal wieder" und war so enttäuscht!!! :( Wenn man an die schnellen, spannenden modernen Krimis gewöhnt ist, sind die Miss Marple Geschichten einfach nur total lahm... schade, früher fand ich sie so toll... genauso wie bei den alten Film-Schockern. "Die Vögel" reißt heutzutage ja auch keinen mehr vom Hocker, und damals waren die Leute entsetzt :?:

leipzig_tanzt
23.02.2009, 15:34
Das Geisterhaus fand meine Mutter auch so toll, aber ich habe es noch nie gelesen/ gesehen.

Vielleicht schreibt JK Rowling ja mal was anderes? :?: Momentan ist sie wohl ganz schlimm depressiv, hab ich neulich gelesen :s::(

Die Miss Marple Bücher habe ich als Kind geliebt! Vor kurzem dachte ich in der Bücherei "Komm, liest es halt mal wieder" und war so enttäuscht!!! :( Wenn man an die schnellen, spannenden modernen Krimis gewöhnt ist, sind die Miss Marple Geschichten einfach nur total lahm... schade, früher fand ich sie so toll... genauso wie bei den alten Film-Schockern. "Die Vögel" reißt heutzutage ja auch keinen mehr vom Hocker, und damals waren die Leute entsetzt :?:

Na, dann weißt Du ja, was Du kaufen musst "Die Rückkehr des Tanzlehrers" und "Das Geisterhaus". Deine Ma hat recht, es ist ein tolles Buch :tu: - es ist aber keine Gruselgeschichte :sn:

Hach, ich weiß gar nicht, ob ich etwas anderes von ihr lesen möchte. Das ist wie bei Henning Mankell, da bestehe ich ja auch auf meinen Wallander. ;)
Die Märchen von Beetle dem Barden (oder so ähnlich) habe ich auch schon nicht gelesen .

Ja, das ist schon irre wie sich die Möglichkeiten bei den Effekten geändert haben. Früher habe ich beim "Weißen Hai" nicht hinsehen können und heute klappt da einfach nur ein Styropormaul auf und zu :D

GabiLE
23.02.2009, 15:36
Hach, ich weiß gar nicht, ob ich etwas anderes von ihr lesen möchte.

Ich habe einige Bücher von ihr gelesen. Irgendwann war es dann immer wieder das selbe. Wie beim Wallander... :rolleyes:

schnutefreddy
23.02.2009, 15:48
...
Die Miss Marple Bücher habe ich als Kind geliebt! Vor kurzem dachte ich in der Bücherei "Komm, liest es halt mal wieder" und war so enttäuscht!!! :( Wenn man an die schnellen, spannenden modernen Krimis gewöhnt ist, sind die Miss Marple Geschichten einfach nur total lahm... schade, früher fand ich sie so toll... genauso wie bei den alten Film-Schockern. "Die Vögel" reißt heutzutage ja auch keinen mehr vom Hocker, und damals waren die Leute entsetzt :?:

Ich liiiiiiiiebe die Klassiker. Gerade die Hitchcock "Filmothek" ist ganz große Klasse :tu: Die Vögel ist einer meiner liebsten Filme, auch weil ich Bodega (Schule, Haus der Lehrerin) und Bodega Bay (Restaurant und Tanke) kenne :love:


...
Ja, das ist schon irre wie sich die Möglichkeiten bei den Effekten geändert haben. Früher habe ich beim "Weißen Hai" nicht hinsehen können und heute klappt da einfach nur ein Styropormaul auf und zu :D

Dabei ist gerade das subtile, das was einen gruselt und nicht schlafen lässt. Der Weiße Hai (bei uns nur "dumdum dumdum" genannt) war damals bahnbrechend und hat Standards in den Effekten gesetzt. Das dramatische Ende des jungen wilden Hollywoods. Ich sage ja: "SAW" ist nichts wert. Es wird nur noch stumpf gestümmelt. Aber der Reiz ist weg.

GabiLE
23.02.2009, 15:50
Ich sag nur "Zwölf Uhr Mittags" Hochspannung ohne Geballer und Gemetzel

leipzig_tanzt
23.02.2009, 15:52
Dabei ist gerade das subtile, das was einen gruselt und nicht schlafen lässt. Der Weiße Hai (bei uns nur "dumdum dumdum" genannt) war damals bahnbrechend und hat Standards in den Effekten gesetzt. Das dramatische Ende des jungen wilden Hollywoods. Ich sage ja: "SAW" ist nichts wert. Es wird nur noch stumpf gestümmelt. Aber der Reiz ist weg.
Der sich aufbauende Spannungsbogen, das nicht wissen, wo genau ist jetzt die Gefahr, dazu diese grandiose Filmmusik.... das war und ist Nervenkitzel pur. Ich meine ja nur, dass man mit den heutigen Mitteln aus dem Hai als solches (irgendwann hängt er ja mal zur Hälfte auf dem Boot) sicher mehr gemacht hätte.

leipzig_tanzt
23.02.2009, 15:54
Ich sag nur "Zwölf Uhr Mittags" Hochspannung ohne Geballer und Gemetzel
Ja, das stimmt, jeden mittag bei uns in der Kantine.
Obwohl, ein bissl Gemetzel ist da schon dabei ... :D

GabiLE
23.02.2009, 15:55
Banause :schmoll:

schnutefreddy
23.02.2009, 16:02
Ich sag nur "Zwölf Uhr Mittags" Hochspannung ohne Geballer und Gemetzel

Der Film - Die Melodie - Der feine Nervenkitzel auf hohem Niveau :tu:

Ich sach nur: :floet: (Lied vom Tod pfeif)

GabiLE
23.02.2009, 16:04
Ich sach nur: :floet: (Lied vom Tod pfeif)

Und ich pfeiff nur: Schaggie hat keene Ahnung und nur Futtern im Kopf :rolleyes:

schnutefreddy
23.02.2009, 16:21
Wie kann man das:

http://www.youtube.com/watch?v=sqkHCKcQIkQ

nur mit der Banalität einer Mensa verwechseln?

Nicole82
24.02.2009, 13:37
Na, dann weißt Du ja, was Du kaufen musst "Die Rückkehr des Tanzlehrers" und "Das Geisterhaus". Deine Ma hat recht, es ist ein tolles Buch :tu: - es ist aber keine Gruselgeschichte :sn:

Ja, das ist schon irre wie sich die Möglichkeiten bei den Effekten geändert haben. Früher habe ich beim "Weißen Hai" nicht hinsehen können und heute klappt da einfach nur ein Styropormaul auf und zu :D

:tu::tu:

Den weißen Hai find ich immer noch gruselig...hab vor allem Angst, was unter der Wasseroberfläche kreucht und fleucht :floet::) Ganz schlimm hier auch "Open Water" oder hieß der "Open Sea"? Wo das Taucherpärchen im Meer vergessen wird und sie dann langsam von unten gefressen werden? :eek::eek::eek:


Ich habe einige Bücher von ihr gelesen. Irgendwann war es dann immer wieder das selbe. Wie beim Wallander... :rolleyes:

Meinst du JK Rowling? Hat sie was anderes geschrieben als Harry Potter? Dachte immer, das wäre ihr erstes und einziges Projekt gewesen :?:


Ich liiiiiiiiebe die Klassiker. Gerade die Hitchcock "Filmothek" ist ganz große Klasse :tu: Die Vögel ist einer meiner liebsten Filme, auch weil ich Bodega (Schule, Haus der Lehrerin) und Bodega Bay (Restaurant und Tanke) kenne :love:


Hm, die Hitchcock-Filme finde ich nur noch aus historischem Interesse gut. Die schlechten filmischen Tricks haben teilweise so etwas unfreiwillig Komisches, das wünscht man sich ja in einem Gruselfilm nicht.


Der sich aufbauende Spannungsbogen, das nicht wissen, wo genau ist jetzt die Gefahr, dazu diese grandiose Filmmusik.... das war und ist Nervenkitzel pur. Ich meine ja nur, dass man mit den heutigen Mitteln aus dem Hai als solches (irgendwann hängt er ja mal zur Hälfte auf dem Boot) sicher mehr gemacht hätte.

Den Hai fand ich aber gar nicht so schlecht gemacht :?::?:


Der Film - Die Melodie - Der feine Nervenkitzel auf hohem Niveau :tu:

Ich sach nur: :floet: (Lied vom Tod pfeif)

Den Film hab ich noch nie geschaut... Warten da nicht alle 4 Stunden lang auf die Ankunft von jemandem? :?: Klingt jetzt nicht soooo spannend...:floet:

leipzig_tanzt
24.02.2009, 13:47
:tu::tu:

Den weißen Hai find ich immer noch gruselig...hab vor allem Angst, was unter der Wasseroberfläche kreucht und fleucht :floet::) Ganz schlimm hier auch "Open Water" oder hieß der "Open Sea"? Wo das Taucherpärchen im Meer vergessen wird und sie dann langsam von unten gefressen werden? :eek::eek::eek:

Meinst du JK Rowling? Hat sie was anderes geschrieben als Harry Potter? Dachte immer, das wäre ihr erstes und einziges Projekt gewesen :?:


Den Hai fand ich aber gar nicht so schlecht gemacht :?::?:

Den Film hab ich noch nie geschaut... Warten da nicht alle 4 Stunden lang auf die Ankunft von jemandem? :?: Klingt jetzt nicht soooo spannend...:floet:

So, so... sie werden also von unten angefressen, von oben wären wir ja dann auch wieder bei Hitchcocks Vogelprojekt :D

Hach ja, die Gabi... da hat sie sicher wieder was verwechselt.... :floet:

Dann hast Du da wahrscheinlich noch Deine Kindheitserinnerungen im Kopf, wenn Du den Film jetzt siehst, ist es einfach nicht mehr soooo überzeugend :o

Genau :tu: Das kann ich auf dem Leipziger Hauptbahnhof einfacher haben .... :p

GabiLE
24.02.2009, 14:33
Den weißen Hai find ich immer noch gruselig...

Mich gruselt es da eher, wie das arme Tier vollkommen realitätsfremd dargestellt wird. Kein Hai schwimmt im Meer rum und wartet darauf, Mensch von der Wasseroberfläche pflücken zu können. Ich könnte mich darüber tierisch aufregen, dass die Filme immer noch gebracht werden und so einen Blödsinn verbreiten.

Leider prägen solche Filme das Bild, sprich, es wird Abneigung erzeugt. Somit sind diese armen Geschöpfe nicht schützenswert. Was man nicht kennt/mag, ist es nicht wert zu leben :(


Meinst du JK Rowling? Hat sie was anderes geschrieben als Harry Potter? Dachte immer, das wäre ihr erstes und einziges Projekt gewesen

Nein, ich meinte die Allende.



Hach ja, die Gabi... da hat sie sicher wieder was verwechselt.... :floet:

Was denn? :?:


Das kann ich auf dem Leipziger Hauptbahnhof einfacher haben .... :p

Ach, um ein bisschen Spannung in Dein Leben zu bringen, vertreibst Du Dir Deine Zeit in der Bahnhofgegend. Interessant... :D

leipzig_tanzt
24.02.2009, 14:49
Nein, ich meinte die Allende.
Was denn? :?:

Ach, um ein bisschen Spannung in Dein Leben zu bringen, vertreibst Du Dir Deine Zeit in der Bahnhofgegend. Interessant... :D


Hier am Beispiel zu sehen, die Frau Allende mit der Frau Rowling.... :floet:

Ganz genau und das beflügelt mich dann im LW-Faden. Komisch, warum habe ich dann eigentlich Cynthi noch nie getroffen :?: :D

schnutefreddy
24.02.2009, 15:17
...Ganz schlimm hier auch "Open Water" oder hieß der "Open Sea"? Wo das Taucherpärchen im Meer vergessen wird und sie dann langsam von unten gefressen werden? :eek::eek::eek:

"Open Water" fand ich sehr gruselig. Und gut gemacht. Will den aber nicht noch mal sehen müssen :eek: (gibt ja nen zweiten Teil)



Hm, die Hitchcock-Filme finde ich nur noch aus historischem Interesse gut. Die schlechten filmischen Tricks haben teilweise so etwas unfreiwillig Komisches, das wünscht man sich ja in einem Gruselfilm nicht.

:sn: Das waren keine schlechten Tricks - sondern die Kunst daran, die stilistischen Mittel :tu: Oft hat Hitchcock (der Name allein:t:) auf das Minimum reduziert.


Den Film hab ich noch nie geschaut... Warten da nicht alle 4 Stunden lang auf die Ankunft von jemandem? :?: Klingt jetzt nicht soooo spannend...:floet:
Lass Dich mal auf den Film ein :tu: Bei mir ist's auch schon ewig lange her, muss den auch mal wieder gucken.


....
Genau :tu: Das kann ich auf dem Leipziger Hauptbahnhof einfacher haben ....

Ja, die Deutsche Bahn macht's möglich :rolleyes: Dabei liest Du dann die vielen Bücher, ja?

schnutefreddy
24.02.2009, 17:52
Wer ist alles froh darüber, dass der Faschingsquatsch morgen endlich eine Ende hat???

Samantha
24.02.2009, 18:20
Wer ist alles froh darüber, dass der Faschingsquatsch morgen endlich eine Ende hat???


Ich bin halb froh - hatte immerhin einen halben Tag frei :tu: !

Hier übrigens unser Neuzugang:

Ist er nicht ein süßes Eisbärchen?

http://img11.imageshack.us/my.php?image=p1000281ql3.jpg
http://img12.imageshack.us/my.php?image=p1000282eq8.jpg

Übrigens läuft hier alles prima: er spielt wild mit Barney, hat Barney und Louie schon abgeschleckt und hockt dabei, als habe er schon immer hier gelebt :t: :wd: . "Leider" ist er ein Männer-Kater: er hängt sehr an meinem NG, schläft bei ihm, verfolgt ihn nachts auf´s Klo, macht sein Geschäft gleichzeitig und tappert wieder zurück ins Bett :t: .

Wünsche Gabi, dass es bei ihr auch so gut läuft :tu: .

:bl:

schnutefreddy
24.02.2009, 19:33
Ein schöner Kater :kraul: Ist ja gut, dass es auf Anhieb so prima klappt. Da können sich andere Mietzen ne Scheibe von abschneiden :D

GabiLE
24.02.2009, 19:48
Ist er nicht ein süßes Eisbärchen?

:love: Klaugefährdet...


Wünsche Gabi, dass es bei ihr auch so gut läuft :tu: .

Danke :hug: Ich bin guter Dinge, auch wenn es bei uns sicherlich noch ne Weile dauert, bis ich Linos Schale knacke und er vom Schrank in unser Leben einzieht. Aber das wird, da bin ich mir sicher. Und ich muss sagen, ich bin ziemlich stolz auf Paul, ich hätte gedacht, er würde aggressiver reagieren, wobei sie aber noch nicht wirklich aufeinander getroffen sind. Und wenn ich das richtig deute, merkt man Linos soziales Wesen, er fixiert Paul überhaupt nicht, wobei er das von seinem Ausguck ja perfekt könnte.

Nicole82
25.02.2009, 12:35
Mich gruselt es da eher, wie das arme Tier vollkommen realitätsfremd dargestellt wird.
Leider prägen solche Filme das Bild, sprich, es wird Abneigung erzeugt. Somit sind diese armen Geschöpfe nicht schützenswert.

Obwohl es gerade über Haie aber auch tolle Dokumentationen gibt! :tu::tu:


Wer ist alles froh darüber, dass der Faschingsquatsch morgen endlich eine Ende hat???

:floet: Hier gibt's sowas ja nicht, zum Glück! :)

Dafür hab ich heut morgen schon den "Fastnachts-Thread" gelesen mit der Tierschützerin der Tierschützerinnen :man::o H E L A U! :wd::D


Ich bin halb froh - hatte immerhin einen halben Tag frei :tu: !


Freu mich, dass es so gut klappt mit dem Eisbärchen! :wd::wd: Unsere Drei sind heut nur am Kämpfen - jeder gegen jeden :rolleyes: Aber muss auch mal sein ;) Später liegen sie dann bestimmt wieder eng aneinandergekuschelt im Bett und schnurren :man::)


:Danke :hug: Ich bin guter Dinge, auch wenn es bei uns sicherlich noch ne Weile dauert, bis ich Linos Schale knacke und er vom Schrank in unser Leben einzieht. Aber das wird, da bin ich mir sicher. Und ich muss sagen, ich bin ziemlich stolz auf Paul, ich hätte gedacht, er würde aggressiver reagieren, wobei sie aber noch nicht wirklich aufeinander getroffen sind. Und wenn ich das richtig deute, merkt man Linos soziales Wesen, er fixiert Paul überhaupt nicht, wobei er das von seinem Ausguck ja perfekt könnte.

Scheint doch super zu laufen bei Euch! Man muss ja auch bedenken, dass Lino ein riesiges Abenteuer hinter sich hat; die Reise war bestimmt nicht ganz ohne...:?: Klar braucht er jetzt erstmal etwa Ruhe und Zeit sich zu "sammeln" :tu::kraul:

schnutefreddy
25.02.2009, 15:52
....
Dafür hab ich heut morgen schon den "Fastnachts-Thread" gelesen mit der Tierschützerin der Tierschützerinnen :man::o H E L A U! :wd::D


:eek:Wie? Du meinst das war ne Finte? :D Ich verstehe nur leider gar nicht, was sie tatsächlich meint. Ich glaube sie ist einfach nur aufgeregt und hat darüber vergessen zu formulieren.:?:

Nicole82
25.02.2009, 20:12
:eek:Wie? Du meinst das war ne Finte? :D Ich verstehe nur leider gar nicht, was sie tatsächlich meint. Ich glaube sie ist einfach nur aufgeregt und hat darüber vergessen zu formulieren.:?:

Nee, das war so doof, das musste echt sein :D:D

Ich hab mich köstlich amüsiert....Hilfe...weiß schon, warum ich so manche Tierschützer nicht unterstützen mag :s: Wie kann denn jemand, der so auf andere eindrischt und bei jeder Kleinigkeit auf 180 geht, angeben, er wolle Tiere und Minderheiten schützen und ihnen helfen??? :confused: Das passt doch irgendwie nicht...:?:

schnutefreddy
25.02.2009, 22:11
Ich hatte das Gefühl, sie erwartet eine bestimmte Art Feedback hier im Forum. War dann aber überrascht, dass hier nicht mehr die selben Leute unterwegs sind, wie vor drei Jahren.

Deshalb hatte ich ja auch gefragt, wie sie es meint. Jetzt hat sie wohl mal was reingeschrieben, um sich zu erklären. Naja, ist ja jetzt auch gut.

GabiLE
26.02.2009, 07:16
So...Tess hat ausgemordet. Zumindest bis zum nächsten Band :D

schnutefreddy
26.02.2009, 09:51
War's der Gärtner?

GabiLE
26.02.2009, 09:53
War's der Gärtner?

Neeee :D Das Böse...in Gestalt des Cousins.

leipzig_tanzt
26.02.2009, 10:01
Neeee :D Das Böse...in Gestalt des Cousins.

HALLOOOOOO!!!!! Ich hatte das Buch noch nicht gelesen...... :schmoll:

GabiLE
26.02.2009, 10:14
HALLOOOOOO!!!!! Ich hatte das Buch noch nicht gelesen...... :schmoll:

Hast Du denn Band 1-5 gelesen? Wenn Du bei Nr. 6 bist, haste das dann längst wieder vergessen.

schnutefreddy
26.02.2009, 10:14
Neeee :D Das Böse...in Gestalt des Cousins.

War der Gärtner? :?:

Ich dachte immer nur die Gärtner sind die Mörder? :D

GabiLE
26.02.2009, 10:14
Ich dachte immer nur die Gärtner sind die Mörder? :D

Ich sehe, Du liest keine Krimis :rolleyes:

schnutefreddy
26.02.2009, 10:16
Ich sehe, Du liest keine Krimis :rolleyes:

Nein aber ich kenne das Lied von Reinhard Mey :D

Hab nur einen Krimi bisher gelesen: Glennkill. Den Mörder verrate ich nicht. Empfehle das Buch aber :wd: Herrlich!

schnutefreddy
27.02.2009, 16:38
Mache jetzt den Vergleich: Habe gestern sowohl bei zooplus bestellt, als auch bei Sandras. :D Mal schauen.:cup:

leipzig_tanzt
27.02.2009, 17:39
Mache jetzt den Vergleich: Habe gestern sowohl bei zooplus bestellt, als auch bei Sandras. :D Mal schauen.:cup:

... dann musst du aber auch noch den tatzenladen testen. super gute verpackung, immer freundlich bei nachfragen (und erreichbar!) und als kleinen bonus gibt es immer ein kleines goodie für katz und dosine dazu :tu:

schnutefreddy
27.02.2009, 17:52
Hm, ich glaube der Tatzenladen geht preislich derzeit über unsere Verhältnisse. Sandra ist etwas preiswerter und deswegen erschwinglich für uns.

schnutefreddy
27.02.2009, 20:27
Ist ja richtig tote Hose heute. Langweilen tut sich auch keiner. ...:rolleyes:

Nicole82
27.02.2009, 20:33
... dann musst du aber auch noch den tatzenladen testen. super gute verpackung, immer freundlich bei nachfragen (und erreichbar!) und als kleinen bonus gibt es immer ein kleines goodie für katz und dosine dazu :tu:

Genau! :tu::tu: Und die Preise sind dort oft besser als bei Zooplus..obwohl man das ja auch wieder mit den 10% Bonus-Codes verrechnen muss :?: Läuft dann wohl auf's Gleiche raus...


Ist ja richtig tote Hose heute. Langweilen tut sich auch keiner. ...:rolleyes:

Ja, gell? War heut aber auch total beschäftigt :sporty::sporty: Nächste Woche wird's wieder besser! :wd:

schnutefreddy
27.02.2009, 20:55
So, jetzt kanns im LaWeFa weitergehen. :sporty:

GabiLE
27.02.2009, 21:16
Erledigt, jedoch muss ich jetz SOKO Leipzig gucken. Die Handlungen sind immer schwach und die Schauspieler laienhaft, aber die Kulisse!!!! *lokalpatriotischbin*

schnutefreddy
28.02.2009, 09:50
SOKO? Aha. Ich hab mir gestern "Zurück in die Zukunft" gegeben. Toller Strickfilm :tu: Allerdings auch nicht mehr als das :D

Habe heute zwei weitere zooplus Pakete bekommen: Das eine ist ganz klein und es klappert nicht beim Hochnehmen :eek: Ich bin ja völlig fassungslos - sollten sie wirklich endlich passende Kartons haben? Ich starre die ganze Zeit auf das Paket und traue mich gar nicht, dieses Wunder zu öffnen :man: :D

Sandras ist leider noch nicht da :( Dabei bin ich da so gespannt drauf.

GabiLE
28.02.2009, 10:34
Ich hab auch welche bekommen und nichts flog drin rum, denn es war diese Plastikluftpolsterfolie eingelegt :tu:

schnutefreddy
28.02.2009, 10:39
In meinem Riesenpaket von gestern, das nur zu zweifünftel gefüllt war, gab es auch solche Pupskissenfolie. Aber die bringt nix, wenn das Paket viiiiiel zu groß ist. Die bringt nur was, wenn noch etwas Platz drin ist und der eben mit Luft gefüllt werden muss.
Das kleine Paket heute war passend :tu: Hab ich auch noch mal in den "Onlineshops und Service" Fred reingeschrieben.

GabiLE
28.02.2009, 10:44
Hab ich auch noch mal in den "Onlineshops und Service" Fred reingeschrieben.

Denkste, da verirrt sich jemand von ZP hin?

SOKO war gestern so spannend, dass ich den Schluss verpennt habe :D

schnutefreddy
28.02.2009, 10:49
No von zooplus verirrt sich da keiner hin. Stimmt. Aber ich schreib denen ja regelmäßig :D

So spannend, ja? Ab und an schauen wir Tatort, die finde ich gut gemacht und schön bissig. Ich hab bei "ZidZ" nochmal so mitegfiebert wie 1990 :man: Dabei ist der Film so ausgelutscht. Aber zum nebenbei gucken beim Stricken ist der super.

GabiLE
28.02.2009, 10:52
Ich hab bei "ZidZ" nochmal so mitegfiebert wie 1990 :man: Dabei ist der Film so ausgelutscht.

Daaaamals fand ich den total süß *gacker*

schnutefreddy
28.02.2009, 11:48
Na dann kannst Du hier nochmal der Vergangenheit fröhnen:

http://www.youtube.com/watch?v=1EHDEio9MfE&feature=PlayList&p=73F48563528F795F&index=26


Die Sendung habe ich gerne geguckt.

GabiLE
28.02.2009, 12:06
Kicher. Ich werd alt! :D

schnutefreddy
28.02.2009, 13:18
Ja stimmt. Sobald man sich an "Sachen von damals" erinnern kann, wird man alt. Aber ey komm, dafür hatten wir Raider und Tetris, Alex Keaton und Alf, Lackbilder und Ahoi Brause. Wir sind die wahren Pioniere :tu:... äh - oder so:?: .

GabiLE
28.02.2009, 13:21
JAlex Keaton, Ahoi Brause

:?::?:

schnutefreddy
28.02.2009, 13:38
http://www.ahoj-brause.de/img/home/teaser_brause.jpg

und M.J. Fox = Alex P. Keaton (Family Ties / Familienbande)