PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wurmbefall ??????



Dreibeinchen
02.12.2008, 09:47
Hallo :cu:,

mein Freund beobachtet schon den ganzen Morgen bei unserer Maggie das sie wohl immer würgt oder bzw. Hustet, dass dann versucht wieder runter zu schlucken und danach richtig tief schnieft. Aber eigentlich kenne ich das würgen und brechen von Katzen nur das die dann ihre "Speiposition" einnehmen ... lang machen, Kopf nach vorn, und dann würgen.

Ich hab jetzt gleich beim TA angerufen und die Schwester meinte es könnte ein Wurmbefall sein. Im Kot ist nichts sichtbar, aber wenn es so wäre dann wäre der Befall ja schon weit fortgeschritten. Ich weiß leider nicht wann sie die letzte Wurmkur bekommen hat und es könnte wohl durch den Stress kommen den sie hatte als sie zu uns kam.

Könnte das echt Wurmbefall sein? :?:

Tuuli
02.12.2008, 10:00
Hallöle,

also meine haben auch so gewürgt als sie erkältet waren. Will heißen, sie haben gehustet. Dabei ist dann ein bißchen Schleim losgegangen und den haben sie runtergeschluckt. Hörte sich an als würden sie sich gleich übergeben. Daher evtl. auch das schniefen.

Mit Wurmbefall kenn ich mich nicht so aus. Wir hatten noch keine akuten Probleme.

Dreibeinchen
02.12.2008, 10:04
Hallöle,

also meine haben auch so gewürgt als sie erkältet waren. Will heißen, sie haben gehustet. Dabei ist dann ein bißchen Schleim losgegangen und den haben sie runtergeschluckt. Hörte sich an als würden sie sich gleich übergeben. Daher evtl. auch das schniefen.

Mit Wurmbefall kenn ich mich nicht so aus. Wir hatten noch keine akuten Probleme.


Mein Dreibein hatte dieses Jahr auch eine Erkältung bzw. Bronchitis. Sie hat nicht gewürgt sondern sie hat immer ganz komische Mundbewegungen gemacht und ihren Mund verzogen, man hätte denken können sie hat etwas im Hals stecken.

Wie könnte ich das denn jetzt am besten unterscheiden?

Ansonsten ist sie Topfit. Das schniefen wie gesagt hat sie von Anfang an und da meinte die TÄ es käme durch die Rasse und durch die verengten Nasenwände und alles ....

summersoul
02.12.2008, 10:27
Hallo Dreibeinchen,

unser Hund hatte sehr schlimmen Wurmbefall (er war in Behandlung, aber es gab da noch andere Symptome, so dass der Wurmbefall nicht als erstes behandelt wurde).
Ich kann dir nur raten, dass du den TA aufsuchst, desweiteren kannst du ja eine Kotprobe von deinem Dreibeinchen mitnehmen, dann kann der TA die ggf. auf Würmer untersuchen.
Unser Hund hat auch sehr viel erbrochen und darin waren dann so kleine weiße Teilchen zu finden, die aussahen, wie Reis. Wir haben dem TA auch das Erbrochene mitgebracht - da darf man keine Skrupel zeigen, der Arzt kann so eine viel bessere Diagnose fällen.
Oft geht mit Würmern heftiger Durchfall einher. Ich kenne das von meinen beiden Katzen. Als ich die vom Tierheim bekommen habe, waren sie total verwurmt und hatten schlimmen Durchfall - sie haben es nicht mehr zum Kaklo geschafft.
Schau dir auch mal das Zahnfleisch deiner Katze an. Blasses Zahnfleisch kann (unter anderem!) ein Indiz für starken Wurmbefall sein.

Dieses Schniefen, das du beschreibst, kenne ich von meiner Dicken. In ihr steckt etwas Perser und sie hat eine leicht plattere Schnauze, als mein Kater. Vor zwei Wochen hat sie mal Schleim gehustet, ich dachte zunächst auch, dass sie brechen muss.

Der Arzt sollte sie sich genau anschauen, du kannst ihm ja alles genauso schildern, wie du es gesehen hast.

Ich wünsch euch gute Besserung :tu:
LG,
summersoul :cu::kraul:

Dreibeinchen
02.12.2008, 10:35
Hallo Summersoul,

das Zahnfleisch anschauen ist gar nicht so einfach, weil sich die kleine Bestie so wehrt das man alleine groß nix anschauen kann.

Zum TA fahren war auch mein 1. Gedanken. Nur das Problem ich bin umgezogen und ein Stück weg von meinem Stamm - TA. Ich müßte jetzt ca. 30 Min. fahren, was ja eigentlich kein Prob. ist, aber Maggie dreht total durch beim Autofahren. Sie spielt sich extrem hoch und das wird so schlimm, dass sie am Ende mit offenen Mund atmet. Das wollte ich ihr eigentlich ungern antun. Deshalb habe ich eben gleich angerufen und die Schwester hat gleich auf Würmer getippt, auch wohl weil sie viel Katzengras fressen würde ?!:?:

Durchfall hat sie aber nicht und es geht ihr so auch ganz gut. Ich kann leider nicht sagen ob sie abgenommen hat. Mir kam sie am Anfang zwar dicker vor, aber wenn man sich an die Fülle gewöhnt hat fällt einem das nicht so auf.

Ich weiß nun gerade nicht was ich machen soll. Ob einfach ne Wurmkur versuchen oder sie einsacken und zum TA fahren

Tuuli
02.12.2008, 12:40
Puh, einfach ne Wurmkur versuchen würd ich nicht. Wenn die Kleine was anderes hat, dann belastet die Wurmkur den Organismus ja zusätzlich, oder?

Mensch, das ist natürlich nicht einfach, aber ehrlich gesagt würd ich wirklich zum TA fahren. Hast du nicht einen in deiner Nähe oder sogar ne TK? Ich weiß, man geht lieber zu dem den man kennt, aber wenn die Kleine so Probleme mit die Autofahren hat?!?

Evtl. hat ja noch jemand anders ne Idee. Foris, meldet euch.

Dreibeinchen
02.12.2008, 12:44
Ich hätte mir sonst einfach die Kur geholt und heute Abend ins Genick getröpfelt.
Meinst du echt es könnte schaden?

Vor einer Woche waren wir ja schon beim TA wegen dem schniefen. Vom 1. Check her wäre sie gesund. Klar, genauere Diagnosen kann man nicht durch Abhören, Abtasten und Fieber messen herausbekommen.

Es kann aber eben schon gut sein, dass die Kleine die letzte Wurmkur bekommen als sie damals mit 14 Wochen die Züchterin verlassen hat.

Was mach ich denn????? Ne TK gibts glaub ich hier gar nicht. Meinem TA vertrau ich zu 100%. Aber die kennen sich ja auch aus, und wenn sie mir es am Tele. so sagt mit der Kur?

HILFÄÄÄÄÄ

Dreibeinchen
02.12.2008, 13:27
Halloooo,

also mein Freund war gerade (leider ohne Miez) beim TA um nochmal genau nachzufragen und die Geräusche nachzumachen ;-
Sie ist sich fast zu 100% sicher das es Würmer wären. Die würden wohl aus der Lunge durchs Husten hochkommen und dann schluckt die sie wieder runter ... oder so ähnlich.
Kann natürlich auch sein, weil bei unseren Vorgängern durfte sie in den Garten.
Nun sollen wir das jetzt ins Genick träufeln und sobald sie Würmer auskackt aus ihren dicken Hintern sollen wir es nochmal drauf machen.

Ob dat so stimmt?????

Tuuli
02.12.2008, 13:49
Uh, hört sich ja schlimm an.
Naja, wenn die das sagen, mach mal die Wurmkur aber behalt die Kleine mal ne Weile im Auge. Bin jetzt echt ratlos. Werde gleich mal googeln über Würmer und Lunge und etc.

vonni1974
02.12.2008, 13:56
Also mein Jerry hatte das ja auch. Er hatte aber ne Lungeninfektion und Würmer. Daher kann ich Dir nicht sagen wo es her kam. Er hat auch so komisch neben mir gelegen und gewürgt. Es hat sich total schleimig angehört und dann wieder runtergeschluckt. Er hat auch total geschnieft, aber das lag an der Lungeninfektion.

Ich hoffe er bekommt nicht bald die nächste, denn er ist gestern bei meiner Tochter in die Badewanne gefallen. Pitschnass der arme Kerl. Habe ihn erstmal abgetrocknet und aufs Heizkissen gelegt.

LG

Ivonne

Dreibeinchen
02.12.2008, 13:56
Gegoogelt hab ich auch schon. Da hats mir bei Würmer auch unter anderem das mit dem Husten und Brechen angezeigt.

Irgendwie so hat er es mir eben erzählt. Die Würmer kämen wohl hoch und sie schluckt die dann runter.

Ich kenn Würmer nur von meinen Freiläufern, da lagen die dann auf der Decke wo sie geschlafen haben, so hat man das super erkannt, aber jetzt ... ich bin auch echt ratlos.

Sie müsse die wohl ausscheiden. Ich ruf gleich nochmal an in welchen Abständen sie die ausscheiden soll/muß .... or furchtbar, oder? Da muß ich jetzt immer die Kacka untersuchen und die hinbringen ;-) lecker

Dreibeinchen
02.12.2008, 13:58
Also mein Jerry hatte das ja auch. Er hatte aber ne Lungeninfektion und Würmer. Daher kann ich Dir nicht sagen wo es her kam. Er hat auch so komisch neben mir gelegen und gewürgt. Es hat sich total schleimig angehört und dann wieder runtergeschluckt. Er hat auch total geschnieft, aber das lag an der Lungeninfektion.

Ich hoffe er bekommt nicht bald die nächste, denn er ist gestern bei meiner Tochter in die Badewanne gefallen. Pitschnass der arme Kerl. Habe ihn erstmal abgetrocknet und aufs Heizkissen gelegt.



Hallo Ivonne :cu:

hoffentlich hat Maggie da aber auch nix mit der Lunge. Wie krieg ichn das raus?

So schniefen tut sie sowieso immer. Da mach ich mir jetzt gleich Sorgen. Ich mach heut Abend die Tropfen drauf und schau mal. In welchem Zeitraum müssen denn die Würmer ausgeschieden werden? War das bei deinem Fratz auch so???

Or du hast ja nen Tollpatsch :t::man:

Tuuli
02.12.2008, 14:33
Ich glaub das mit der Lunge kriegst du nur über ne Blutuntersuchung, Röntgenbild, Abstrich etc. raus. Da musst du dann wohl doch zum Doc.

Dreibeinchen
02.12.2008, 14:57
mhh ...na mal sehen ob sie die Würmer auskackt ;-

Ich weiß nun nicht wielang ich darauf warten soll/muss. Wenn´s wohl nicht besser wird muß ich doch mal hin oder ich lass den (durchaus attraktiven) TA auch mal zum Hausbesuch kommen, vielleicht freut sich Maggie da.

Mein Dreibein hat in der Praxis immer wahnsinnig Angst gehabt und sobald der Doc ausm Zimmer gegangen is hat se ihn aufn Popo geguckt ;-

Dreibeinchen
02.12.2008, 15:13
Naja, Spaß beiseite.

Ich werde jetzt mal abwarten. Gestern ist sie schon während dem Schlafen aufgestanden und hat laut Miaut, hoffentlich war das nur ein böser Traum ...

Wenn es wirklich nicht besser wird muß ich dann wohl doch mal die Woche zum TA fahren, da muß sie eben durch.

Tuuli
02.12.2008, 15:26
Ja, Katzen wissen nette Ausblicke auch zu schätzen. :D

Ich würd wirklich die Woche noch zum Doc fahren, nicht das es schlimmer wird. Ehrlich.

Dreibeinchen
02.12.2008, 15:36
Ja werd ich wohl auch tun, aber bis Ende der Woche warte ich noch ab.

Jetzt gleich fahr ich erstmal Heim und guck mal wie´s der Maus geht, da meld ich mich dann nochmal :cu:

Tuuli
02.12.2008, 15:38
Mach das. Hoffentlich gehts ihr besser.
Dir schönen Feierabend.

Bin noch ein bißchen auf Arbeit und gucke immer mal wieder rein.

Dreibeinchen
02.12.2008, 16:50
So, ich bin mal wieder da.

Also sie benimmt sich eigentlich wie immer. Jetzt liegt sie schon wieder auf ihren Kratzbaum, na mal abwarten.

Acchso Manu, du hast ne PN !

Tuuli
02.12.2008, 17:21
OK, na dann entwurm mal und behalt sie im Auge.
Ist hoffenltich alles gut. :tu:

Hab geantwortet. :D

Dreibeinchen
03.12.2008, 10:55
Hallo,

also ich habe gestern Abend das Entwurmungsmittel drauf getan. Mal sehen ob sich was ergibt.

Wenn sie wohl Würmer mit ausscheidet, dann muß ich es in 2 Wochen nochmal wiederholen. Wenn sie nix ausscheidet, dann waren es wohl keine Würmer ?!

summersoul
03.12.2008, 11:04
Hm, ich habe das gleiche "Problem" jetzt und darf auch abwarten, was dann kommt.
Der Arzt sprach da von Bandwurmbefall...ausgerechnet Bandwurm. Das ekligste Geschöpf auf ERden, und ich ekel mich so furchtbar vor den Bandwürmern. Der Gedanke, dass der Kleine die auch so hochgehustet/-gewürgt hat - da wird mir ganz anders :-(0)
Ich drück allen Mitleidenden die Daumen und gute Besserung den Katzen.

LG, summersoul :cu:

Dreibeinchen
03.12.2008, 11:57
Hm, ich habe das gleiche "Problem" jetzt und darf auch abwarten, was dann kommt.
Der Arzt sprach da von Bandwurmbefall...ausgerechnet Bandwurm. Das ekligste Geschöpf auf ERden, und ich ekel mich so furchtbar vor den Bandwürmern. Der Gedanke, dass der Kleine die auch so hochgehustet/-gewürgt hat - da wird mir ganz anders :-(0)
Ich drück allen Mitleidenden die Daumen und gute Besserung den Katzen.

LG, summersoul :cu:


Wann hast du denn das Entwurmungsmittel verabreicht?

vonni1974
03.12.2008, 12:15
hoffentlich hat Maggie da aber auch nix mit der Lunge. Wie krieg ichn das raus?

So schniefen tut sie sowieso immer. Da mach ich mir jetzt gleich Sorgen. Ich mach heut Abend die Tropfen drauf und schau mal. In welchem Zeitraum müssen denn die Würmer ausgeschieden werden? War das bei deinem Fratz auch so???


Ich denke nur der Tierarzt.

Meiner schniefte/schnarchte schon als ich ihn bekommen hatte, da dachten alle es würde an der kurzen Nase liegen. Es wurde aber immer schlimmer. Wenn man an die Brust gefasst hat, hat man es richtig rasseln gemerkt.

Wünsche gute Besserung für Deinen Zwerg.

Meld Dich mal, wenn sich was neues ergibt.

Dreibeinchen
03.12.2008, 12:26
Ich denke nur der Tierarzt.

Meiner schniefte/schnarchte schon als ich ihn bekommen hatte, da dachten alle es würde an der kurzen Nase liegen. Es wurde aber immer schlimmer. Wenn man an die Brust gefasst hat, hat man es richtig rasseln gemerkt.

Wünsche gute Besserung für Deinen Zwerg.

Meld Dich mal, wenn sich was neues ergibt.


Hallo liebe Ivonne :cu:

wie gehts dir und deinen Sorgenkindern?

Na so schlimm ist es zum Glück nicht. Sie schnieft eben nur paarmal am Tag, mehr eigentlich nicht. Es wird nicht intensiver oder schlimmer oder ich merk auch nix wenn ich sie da anfass. Hab ich wohl nochmal Glück gehabt?

Ich warte noch ne Woche ab und dann geh ich mal zum TA. Ich würde sie ja auch mal richtig durchcheckenlassen, aber so im normalen Zustand geht das ja nicht. Na mal abwarten

vonni1974
03.12.2008, 13:09
wie gehts dir und deinen Sorgenkindern?


Zum Glück besser. Das Ohr ist am abheilen. Beide sind frech wie Oscar zur Zeit, also ein gutes Zeichen das sie gesund sind. :wd::wd:
Ich hoffe das bleibt auch so, nicht das bei meinem Glück nächste Woche noch das zweite Ohr entzündet ist. Aber wir wollen mal nicht hoffen.

Übrigens waren bei meinem kleinen Jerry die schnief/pfeifgeräusche beim atmen immer da. Egal ob er neben mir gesessen hat, oder ob er geschlafen hat. Er hat immer gepfifen. Anfangs zwar nicht, da hat er nur geschnarcht und gelegentlich gepfifen, aber später war es ein Dauerpfeifen. Aber man merkt es...

Alles liebe für euch und eure Vierbeiner bzw. Dreibeiner...

Dreibeinchen
03.12.2008, 13:26
Zum Glück besser. Das Ohr ist am abheilen. Beide sind frech wie Oscar zur Zeit, also ein gutes Zeichen das sie gesund sind. :wd::wd:
Ich hoffe das bleibt auch so, nicht das bei meinem Glück nächste Woche noch das zweite Ohr entzündet ist. Aber wir wollen mal nicht hoffen.

Übrigens waren bei meinem kleinen Jerry die schnief/pfeifgeräusche beim atmen immer da. Egal ob er neben mir gesessen hat, oder ob er geschlafen hat. Er hat immer gepfifen. Anfangs zwar nicht, da hat er nur geschnarcht und gelegentlich gepfifen, aber später war es ein Dauerpfeifen. Aber man merkt es...

Alles liebe für euch und eure Vierbeiner bzw. Dreibeiner...


Manchmal, da muß ich auch lachen, sitzt sie neben mir und ich denke ne Dampflock sitzt neben mir. Aber das ist echt selten das es auch beim Atmen schnieft, als wenn sie nen Popel in der Nase hat :-(0)

Manchmal sitzt sie auch einfach nur da, guckt blöd und schnieft ... als wenn sie uns sagen will "och, ich habs ja sooooo schwer" :man:

summersoul
08.12.2008, 14:02
Wann hast du denn das Entwurmungsmittel verabreicht?

Ist jetzt über eine Woche her.

Ich habe heute beim Tierarzt nochmal angerufen. Dem Kater geht's immer noch nicht viel besser. Wenn er schnurrt, rattert es richtig (so ein drrrrr mit einen hohen Ton dabei, kann das gerade nicht besser beschreiben).
Finde das langsam nicht mehr lustig. Nachdem ich gelesen habe, dass es ein Mittel gibt, dass Ärzte gerne verabreichen, aber das leider herzlich wenig bringt. Die Katzen hatten die Flöhe zudem sehr lange, es war wirklich ein Kampf. Und da denke ich wird einmal entwurmen ohnehinnicht reichen.
Jetzt meinte der Arzt am Telefon, ich solle nocheinmal kommen, er würde ihm eine Spritze geben, dass er wie in Narkose wäre (hat einen Namen, ist mir entfallen) und dann würde er ein Röntgen von der Lunge machen, da er Lungenwürmer vermutet.
Blöde Frage: sieht man Würmer überhaupt auf dem Röntgen? Wäre eine Kotprobe nicht besser? Mein Gargamel würde die Spritze nicht gut vertragen, da er Probleme mit den Nieren hat und sowas dementsprechend länger abbaut. Ich möchte ihm diese Prozedur wenn es geht ersparen.

LG, summersoul

Dreibeinchen
08.12.2008, 14:10
Ist jetzt über eine Woche her.

Ich habe heute beim Tierarzt nochmal angerufen. Dem Kater geht's immer noch nicht viel besser. Wenn er schnurrt, rattert es richtig (so ein drrrrr mit einen hohen Ton dabei, kann das gerade nicht besser beschreiben).
Finde das langsam nicht mehr lustig. Nachdem ich gelesen habe, dass es ein Mittel gibt, dass Ärzte gerne verabreichen, aber das leider herzlich wenig bringt. Die Katzen hatten die Flöhe zudem sehr lange, es war wirklich ein Kampf. Und da denke ich wird einmal entwurmen ohnehinnicht reichen.
Jetzt meinte der Arzt am Telefon, ich solle nocheinmal kommen, er würde ihm eine Spritze geben, dass er wie in Narkose wäre (hat einen Namen, ist mir entfallen) und dann würde er ein Röntgen von der Lunge machen, da er Lungenwürmer vermutet.
Blöde Frage: sieht man Würmer überhaupt auf dem Röntgen? Wäre eine Kotprobe nicht besser? Mein Gargamel würde die Spritze nicht gut vertragen, da er Probleme mit den Nieren hat und sowas dementsprechend länger abbaut. Ich möchte ihm diese Prozedur wenn es geht ersparen.

LG, summersoul

Hallo :cu::hug:

hörst du dieses "drrr" richtig laut? Mir fällt seitdemnix bei Maggie auf. Ich hab auch allerdings nichts im Kot gefunden. Du? Der TA meinte ja sie würde die Würmer auskacken...na ich weiß nicht.

Also ich würde auch erstmal auf die Spritze verzichten wenn er eh schon Probleme mit den Nieren hat .... geh doch mal zu einem anderen Ta ???

Tuuli
08.12.2008, 14:16
Kann verstehen das du ihm das ersparen willst, aber lass das mal besser machen. Hier ein paar Infos aus www

Diagnosestellung
In der tierärztlichen Praxis kann sich ein erster Verdacht auf Lungenwurmbefall bei chronischem Husten ergeben. Je nachdem kann auch ein Röntgenbild einen Hinweis auf den Parasitenbefall liefern (die Würmer sind darauf natürlich nicht sichtbar, aber die Veränderungen der Lunge auf Grund der Entzündungsreaktionen). Die eigentliche Diagnose erfolgt jedoch durch den Nachweis der Wurmlarven im Kot oder in einer Trachealspülprobe. Die Larven lassen sich auf Grund charakteristischer Merkmale am Hinterende unterscheiden. Schwieriger wird es bei Capillaria-Infektionen, da ein Nachweis der Eier noch nicht zwingend auf einen Lungenbefall hindeuten muss.

Behandlung
Die Behandlung mit gängigen Wurmmitteln ist nicht immer von Erfolg gekrönt. Oft sind mehrtägige Therapien und Wiederholungsbehandlungen notwendig, um diesen Parasiten den Garaus zu machen. Es ist daher wichtig, vorgängig eine klare Diagnose zu haben und den Therapieverlauf im Auge zu behalten. Es kann nicht erwartet werden, dass sich der Husten gleich am ersten Behandlungstag auflöst. Auch wenn die Würmer abgetötet werden, müssen sie zuerst abtransportiert oder abgebaut werden, was mit weiteren Entzündungsreaktionen verbunden ist. Erst im Anschluss können die geschädigten Atemwege repariert werden, was wiederum einige Zeit in Anspruch nimmt.

Hab ich gegoogelt. Hoffe das hilft dir weiter. Also auf jeden Fall Kotprobe mitnehmen und lass dann auch so ne Spülprobe machen. Wenn du dem Kleinen schon eine Narkos zumuten musst, dann gleich alles machen lassen.
Sag bitte bescheid wenn du ne Info hast. Wollte dir auch in deinem Beitrag antworten aber ich hoffe du siehst das hier auch.

Dreibeinchen
08.12.2008, 14:21
Hallooooo Manu :cu: :hug: :hug:

wie geht es deinen Miezen?

Sag mal Manu, muß man denn die Würmer nach der Verabreichung des Wurmmittels unbedingt im Kot sehen??

@summersoul
wenn ich das so lese, ist es viell. doch besser du lässt das machen, oder? Aber viell. wäre es besser wenn du es in einer richtigen TK machen lässt, die nutzen die Narkose wirklich besser und machen gleich noch andere Tests und können in Nosituationen doch besser reagieren.

Tuuli
08.12.2008, 14:38
Hallooooo Manu :cu: :hug: :hug:

wie geht es deinen Miezen?

Sag mal Manu, muß man denn die Würmer nach der Verabreichung des Wurmmittels unbedingt im Kot sehen??

@summersoul
wenn ich das so lese, ist es viell. doch besser du lässt das machen, oder? Aber viell. wäre es besser wenn du es in einer richtigen TK machen lässt, die nutzen die Narkose wirklich besser und machen gleich noch andere Tests und können in Nosituationen doch besser reagieren.

Hallo Nadin, :cu: :bl: :hug:

Alle vier wohlauf und immer bereit die die Wohnung umzuräumen! :D

Wie gehts deiner Süßen? Hast du dich im TH umgeguckt? Wie ist dein Eindruck?

Ich hab bei meiner roten mal welche gesehen nach ner Entwurmung, aber ob das immer so ist, kann ich leider nicht sagen.

@ summersoul
Ich würd auch in ne Tierklinik gehen, die können evtl. auch ne schonendere Narkose geben, oder so. Kannst du dir das Geld dafür irgendwo borgen?!?

summersoul
08.12.2008, 15:54
hörst du dieses "drrr" richtig laut? Mir fällt seitdemnix bei Maggie auf. Ich hab auch allerdings nichts im Kot gefunden. Du? Der TA meinte ja sie würde die Würmer auskacken...na ich weiß nicht.

Also ich würde auch erstmal auf die Spritze verzichten wenn er eh schon Probleme mit den Nieren hat .... geh doch mal zu einem anderen Ta ???

Hallo,
also dieses "drrr" ist wenn er schnurrt sehr laut, aber sonst gar nicht!
Der TA sagte mir, dass ich mit dem bloßen Auge nichts im Kot entdecken würde. Ich habe nämlich auch gleich nachgefragt, ob ich dann nach den Würmern "Ausschau" halten soll/kann.
Das einzige, was ich wohl erkennen könnte, wäre wohl das Anfangs- und Endstück vom Bandwurm.
Wäh :-(0):-(0):-(0)

Ich bin echt nicht begeistert von dieser Spritze. Wegen seinen Nieren kann das einfach sehr lange dauern, bis er das "verarbeitet" hat. Ich habe da echt Respekt davor.

Ein anderer TA? Gerne, ...ich habe hier nur in der Nähe zwei Landtierärzte, die haben nur eine Stunde am Tag Sprechstunde, supergenial. :mad:Hab da versucht durchzurufen, aber hab immer nur den AB an, weiß also auch nicht, ob ich da in absehbarer Zeit dran kommen würde.:(

summersoul
08.12.2008, 16:10
@summersoul
wenn ich das so lese, ist es viell. doch besser du lässt das machen, oder? Aber viell. wäre es besser wenn du es in einer richtigen TK machen lässt, die nutzen die Narkose wirklich besser und machen gleich noch andere Tests und können in Nosituationen doch besser reagieren.

+ @Manu:

Die nächste Tierklinik wäre für mich fast 2 Stunden einfache Fahrzeit mit dem Auto entfernt. Ich selbst habe kein Auto. Manchmal kann mich mein Vater fahren, aber nicht immer. Und mit Zug und Bus fahren, da bin ich ewig unterwegs- egal wegen mir, aber für den Kater ist das auch eine Strapaze, zumal ich ja auch Wartezeiten zwischen dem Umsteigen hätte. :( Er kriegt jedes Mal Lampenfieber vor lauter Aufregung. :(:(

Der näheste und einer der besten TÄ ist der, bei dem ich jetzt zur Zeit bin.
Das ist auch einer, bei dem ich flexibel den Termin ausmachen kann. Zu dem könnte ich am Mittwoch gleich rein und ich weiß, er nimmt sich auch die Zeit.

Ich denke, das beste wird sein, wenn man ein für den Kater schonendes und sinnvolles Ausschlussverfahren anwendet. In meinen Augen wäre die Kotprobe und die Blutuntersuchung zwecks Allergie (siehe Thread Gargamel hat unterschiedlich große Pupillen) der erste Schritt.

Vll sträube ich mich wegen der Spritze auch so, weil es noch nicht lange her ist, da hat unser Hund die bekommen und wurde dann eingeschläfert. :0(:0(:0(

Dreibeinchen
08.12.2008, 20:11
Hallo,
also dieses "drrr" ist wenn er schnurrt sehr laut, aber sonst gar nicht!
Der TA sagte mir, dass ich mit dem bloßen Auge nichts im Kot entdecken würde. Ich habe nämlich auch gleich nachgefragt, ob ich dann nach den Würmern "Ausschau" halten soll/kann.
Das einzige, was ich wohl erkennen könnte, wäre wohl das Anfangs- und Endstück vom Bandwurm.
Wäh :-(0):-(0):-(0)

Ich bin echt nicht begeistert von dieser Spritze. Wegen seinen Nieren kann das einfach sehr lange dauern, bis er das "verarbeitet" hat. Ich habe da echt Respekt davor.

Ein anderer TA? Gerne, ...ich habe hier nur in der Nähe zwei Landtierärzte, die haben nur eine Stunde am Tag Sprechstunde, supergenial. :mad:Hab da versucht durchzurufen, aber hab immer nur den AB an, weiß also auch nicht, ob ich da in absehbarer Zeit dran kommen würde.:(

Hallo :hug:

stimmt schon, da würde ich mir natürlich auch Gedanken machen wegen der Spritze. Hast du mal gegoogelt wo die nächste TK ist??? :?:
Zur Not mußt du eben etwas fahren ... das ist aber auch wieder nicht so gut für deine Mieze, aber vielleicht doch besser als wenn du bei den 2 Landtierärzten bleibst.

Guck mal wie weit eine Klinik oder eine richtige TA-Praxis von dir entfernt ist. UUUUUnnnd?? :hug:

Dreibeinchen
08.12.2008, 20:13
Hallo Nadin, :cu: :bl: :hug:

Alle vier wohlauf und immer bereit die die Wohnung umzuräumen! :D

Wie gehts deiner Süßen? Hast du dich im TH umgeguckt? Wie ist dein Eindruck?

Ich hab bei meiner roten mal welche gesehen nach ner Entwurmung, aber ob das immer so ist, kann ich leider nicht sagen



Huhu :cu:

Das mit dem Tierheim ist erst diesen Samstag. Mal sehen ob ich hingeh, bin ja krankgeschrieben.

Wie räumen sie denn deine Wohnung um?? :?:

Tuuli
08.12.2008, 20:54
Huhu :cu:

Das mit dem Tierheim ist erst diesen Samstag. Mal sehen ob ich hingeh, bin ja krankgeschrieben.

Wie räumen sie denn deine Wohnung um?? :?:

Ach so, hatte ich dann verwechselt, dachte das wäre letzten Samstag gewesen.

Na, wenn es dir einigermaßen geht, dann tut frische Luft ja gut. ;)

Mein Männe mag Weihnachtsdeko sehr gern, aber in diesem Jahr hat er keine Freude. :rolleyes: Unser Adventskranz wurde schon zweimal "neu" dekoriert. Ein Korb mit Kugeln im WZ verteilt, zwei Lichterketten vom Fenster geholt. Und ansonsten räumen die vier immer das Sofa ab. :D

Dreibeinchen
08.12.2008, 21:15
Ach so, hatte ich dann verwechselt, dachte das wäre letzten Samstag gewesen.

Na, wenn es dir einigermaßen geht, dann tut frische Luft ja gut. ;)

Mein Männe mag Weihnachtsdeko sehr gern, aber in diesem Jahr hat er keine Freude. :rolleyes: Unser Adventskranz wurde schon zweimal "neu" dekoriert. Ein Korb mit Kugeln im WZ verteilt, zwei Lichterketten vom Fenster geholt. Und ansonsten räumen die vier immer das Sofa ab. :D

Na die sind ja frech zu dir :sn:

Maggie hat heute wieder erst unser gesamtes Toilettenpapier ausgeräumt :sn:
und dann vor Wut weil wir sie ausgeschimpft haben, unsere ganzen Handtücher vom Handtuchhalter im Bad gezogen :sn:

Ich bin mir nicht sicher ob sie das nicht mehr machen würde wenn sie nen kumpel hätte. Ich mein, Unsinn machen sie trotzdem wenn sie kollegen haben ...

:hug: und :kraul: mal deine frechen Biester von mir

Tuuli
08.12.2008, 21:21
Naja, ich glaub, wenn unser Hamlet alleine wäre, würde er noch mehr Unsinn anstellen. Man merkt immer wenn die kleine Schwester nicht so richtig mit ihm spielen wollte, dann dreht er richtig auf. :D Chaos pur! :sporty:

Ich glaub ja das euer Toilettenpapier sicherer wäre, wenn Maggie nen Kumpel hätte. :?:

Zora war früher mal ne Weile alleine. Die hat hier alles auf den Kopf gestellt obwohl sie auch noch Freigängerin war. :sn:

summersoul
08.12.2008, 21:25
Hallo :hug:

stimmt schon, da würde ich mir natürlich auch Gedanken machen wegen der Spritze. Hast du mal gegoogelt wo die nächste TK ist??? :?:
Zur Not mußt du eben etwas fahren ... das ist aber auch wieder nicht so gut für deine Mieze, aber vielleicht doch besser als wenn du bei den 2 Landtierärzten bleibst.

Guck mal wie weit eine Klinik oder eine richtige TA-Praxis von dir entfernt ist. UUUUUnnnd?? :hug:


Die nächste Tierklinik wäre knapp 2 Stunden Autofahrt entfernt gewesen. Da ich aber kein Auto habe und mein Vater es dienstlich immer für seine Schichten braucht, passt es halt nicht immer, dass ich fahre. Mit Bus und Zug wäre ich da locker in eine Richtung 4 Stunden unterwegs. Wegen mir wäre es mir echt wurscht, aber den Kater...und ich weiß selbst, wie schnell man sich im Zug, einen Zug holt :cool: Und bei Katerchen muss ich doppelt und dreifach wegen den Nieren aufpassen.

Ich habe den einen Landtierarzt vorhin "getestet", bin aber zu meiner Erleichterung/ Überraschung ziemlich zufrieden (steht im Thread "Gargamel hat unterschiedlich große Pupillen").

Jetzt liegt er bei mir eingekugelt auf dem Arm- lässt sich so super tippen ;) aber ich find's schön, wenn er seelig schläft :D

Liebgruß,
summersoul

Dreibeinchen
08.12.2008, 21:33
Die nächste Tierklinik wäre knapp 2 Stunden Autofahrt entfernt gewesen. Da ich aber kein Auto habe und mein Vater es dienstlich immer für seine Schichten braucht, passt es halt nicht immer, dass ich fahre. Mit Bus und Zug wäre ich da locker in eine Richtung 4 Stunden unterwegs. Wegen mir wäre es mir echt wurscht, aber den Kater...und ich weiß selbst, wie schnell man sich im Zug, einen Zug holt :cool: Und bei Katerchen muss ich doppelt und dreifach wegen den Nieren aufpassen.

Ich habe den einen Landtierarzt vorhin "getestet", bin aber zu meiner Erleichterung/ Überraschung ziemlich zufrieden (steht im Thread "Gargamel hat unterschiedlich große Pupillen").

Jetzt liegt er bei mir eingekugelt auf dem Arm- lässt sich so super tippen ;) aber ich find's schön, wenn er seelig schläft :D

Liebgruß,
summersoul

Hallo :cu:

or das freut mich, lass dich mal :hug: :-*

Mit der Zeit wird das sicherlich!!!! Das klingt ja wirklich super!!!!

Aber ist echt blöd das du so weit weg von ner TK wohnst ( ist bei mir auch so ) und kein Auto hast.

Ich bin gespannt wie es ihr jetzt so die Nacht ergeht. Ich würd mich freuen wenn du mal berichtest !!!

:kraul:

summersoul
09.12.2008, 08:47
Guten Morgen zusammen,

:hug: @Dreibeinchen

mein Kleiner hat nahezu die ganze Nacht durchgeschlafen und dabei ordentlich geschnarcht. Um Mitternacht ist er mal wach geworden, kam gleich angeschnurrt, eine Runde Milchtritt an Frauchens Schulter und dann eingekuschelt auf Frauchen eingeschlafen und weiter geschnarcht. :love:

Das Antibiotikum hat er gut vertragen, schwankt nicht oder sowas. Die Tinktur hat er sich heute früh auftragen lassen und kratzt sich seitdem auch nicht. Gestern habe ich ihm so ein Verbandstuch noch rumgeschlungen, damit er nicht dauernd an die Wunde geht. Heute früh hat er es abgemacht, sich erstmal abgeputzt und jetzt ist gut. :wd:

Hm, jetzt hab ich es wohl verschrieen, just in dem Moment hat er sich gekratzt :man:, aber zum Glück nicht an der wunden Stelle.

Die Dicke hat ihn gestern richtig bemuttert, als er aus der Box ist, haben die beiden sich erstmal "ausgetauscht und beraten" :rolleyes:

Liebgruß,
summersoul

P.S.: Schlimmer als die Entfernung ist, dass ich das Auto fast nie habe und die Verbindungen mit Bus und Zug sind echt das letzte hier.

Dreibeinchen
09.12.2008, 12:54
Guten Morgen zusammen,

:hug: @Dreibeinchen

mein Kleiner hat nahezu die ganze Nacht durchgeschlafen und dabei ordentlich geschnarcht. Um Mitternacht ist er mal wach geworden, kam gleich angeschnurrt, eine Runde Milchtritt an Frauchens Schulter und dann eingekuschelt auf Frauchen eingeschlafen und weiter geschnarcht. :love:

Das Antibiotikum hat er gut vertragen, schwankt nicht oder sowas. Die Tinktur hat er sich heute früh auftragen lassen und kratzt sich seitdem auch nicht. Gestern habe ich ihm so ein Verbandstuch noch rumgeschlungen, damit er nicht dauernd an die Wunde geht. Heute früh hat er es abgemacht, sich erstmal abgeputzt und jetzt ist gut. :wd:

Hm, jetzt hab ich es wohl verschrieen, just in dem Moment hat er sich gekratzt :man:, aber zum Glück nicht an der wunden Stelle.

Die Dicke hat ihn gestern richtig bemuttert, als er aus der Box ist, haben die beiden sich erstmal "ausgetauscht und beraten" :rolleyes:

Liebgruß,
summersoul

P.S.: Schlimmer als die Entfernung ist, dass ich das Auto fast nie habe und die Verbindungen mit Bus und Zug sind echt das letzte hier.

Das klingt ja richtig super :wd: :wd: :wd:

das wird schon. Wichtig ist das er nicht sofort an die Wunde rankommt. Das freut mich echt !!!!!!!!