PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katzenseuche??



Jensen82
16.11.2008, 08:40
Hi Leute

wir haben gestern eine kleine Katze(ca 7Monate) aus dem Tierheim geholt die am Mittwoch wegen eines Nabelbruchs operiert wurde.
Gleichzeitig hat sie der Tierarzt kastriert und auch geimpft.
Heut Nacht hat sie dann das erste mal gebrochen.
Das Erbrochene war nur eine gelbe soße.
Jetzt sitzt sie ganz teilnahmslos in einer Ecke und macht gar nix mehr.
Sie frißt und trinkt auch nicht und zusätzlich hat sie ziemlich dünnen Durchfall.


Was sollen wir machen?

Ist das üblich das man unmittelbar nach einer Operation gleich impft????

MFG Jens

Drottning
16.11.2008, 08:54
Manche machen das. Ich meine gleichzeitig impfen und kastrieren.

Geh bitte zum Tierarztnotdienst mit ihr. Das klingt ganz, ganz schlecht. Es ist dringend!!!!!

eis
16.11.2008, 08:56
Hallo Jens,

es ist nicht ungewöhnlich, wenn eine Katze bei einer OP gleich geimpft wird. War es die erste Impfung oder die Wiederholung nach 4 Wochen? Wird bei Fundkatzen öfter gemacht, wenn sie kastriert werden.

Erbrechen mit Durchfall kann viele Ursachen haben. Das kann das andere Futter sein, die andere Umgebung, Stress.
Es kann natürlich auch eine Krankheit wie Katzenseuche dahinter stecken.

Hat das Kätzle Fieber oder ist es eher kalt? Hängt es recht rum?

Wenn du unsicher bist, solltest du zu einem Tierarzt gehen, der heute Dienst hat.

Jensen82
16.11.2008, 09:08
die Katze ist keine Fundkatze sondern wurde aufgrund des Nabelbruchs im Tierheim abgegeben. Sie hat erst die erste Impfung bekommen - die zweite kommt erst Mitte Dezember.
Die Ohren von unserer kleinen sind kalt.

Haben uns schon mit dem Tierheim verständigt und haben um 10.30 nen Termin beim Tierarzt.

Drottning
16.11.2008, 09:21
Sehr gut, dass du einen so schnellen Termin bekommen hast. Berichte mal, was der TA gesagt hat.

Mein Tommy hatte übrigens auch einen Nabelbruch, der gleichzeitig mit der Kastration behoben wurde.... das ist doch kein Grund zur Abgabe.... Manche Menschen kann man einfach nicht verstehen.

Gut, dass du die Katze jetzt bei dir aufgenommen hast.

Jensen82
16.11.2008, 09:24
Ich hoffe nur das unser zweiter Zwerg gesund bleibt und sich nicht ansteckt.
Er hat zum Glück schon beide Impfungen hinter sich und verhält sich noch ganz normal.
Wenn wir vom TA zurück sind werd ich mal nen kleinen Bericht schreiben.

Danke für eure schnellen Antworten

eis
16.11.2008, 09:27
Die Ohren von unserer kleinen sind kalt.



Hallo Jens,

erst einmal sind Daumen und Pfötchen gedrückt, dass es nichts Ernsthaftes ist und die Kleine schnell wieder gesund ist.

Die Temperatur einer Katze kann man nicht über die Ohren beurteilen. Denn Katzen regeln über die Ohren ihre Körpertemperatur.
Ein sicheres Zeichen auf Fieber sind (ohne Fieberthermometer) die Pfoten. Sind die recht war, spricht es dafür, dass die Katze Fieber hat. Ausserdem fühlt sich dann der gesamte Katzenkörper sehr heiß an.

Jensen82
16.11.2008, 09:39
Also die Pfoten sind ziemlich warm aber der Tierarzt wird nachher sicher als erstes Fieber messen.

Hier mal ein Bild von der kleinen Patientin

http://img201.imageshack.us/my.php?image=1001878cd1.jpg


Und hier unser kleiner Kampfzwerg :D

http://img201.imageshack.us/my.php?image=1001883yg7.jpg

eis
16.11.2008, 09:46
Huch, eure Patientin sieht aus wie mein Vermittlungskater Petzi :eek: und der Kampfzwerg könnte Möhre sein :D
Ein schönes Duo!

Hört sich echt an, als ob sie Fieber hat. Bin gespannt, was der TA nachher sagen wird. Daumen und Pfötchen sind gedrückt.

Jensen82
16.11.2008, 11:20
So, TA-Begsuch ist vorbei und es wurde Katzenseuche festgestellt. Unsere Kleine hat jetzt nen Medikamenten-Coktail gespritzt bekommen, damit das Fieber runter geht etc.

Sie gibt sogar schon wieder Laute von sich.

TA hat gemeint, am besten bisschen Reis und Hüttenkäse unters normale Futter mischen und viiiieeeel trinken.

Drottning
16.11.2008, 11:50
Katzenseuche, ach du Schande! Wie gut, dass du sofort mir ihr zum Tierarzt gefahren bist. Ich habe gerade mal nachgelesen, die Heilungschancen sind umso besser, je schneller man mit der Behandlung beginnt. Ich nehme an, dass dein "Kampfkater" dagegen geimpft ist. Dann ist die Ansteckungsgefahr gering.

Übrigens gefällt mir dein "krankes Hühnchen" ausgesprochen gut! :love:

Jensen82
16.11.2008, 12:02
Ich hoffe wirklich ds die Kleine wieder gesund wird.
Im Moment schläft sie am Fenster aber ihre Pfoten sind nicht mehr ganz so warm wie heute früh.
Mal schaun wie es heute Abend ist und sie evtl wieder alleine etwas frisst.

Drottning
16.11.2008, 12:13
Du kannst ja mal heute Abend schreiben, wie es ist. Ich wünsche auf jeden Fall gute Besserung! Wie heißt sie denn?

Jensen82
16.11.2008, 12:25
Also unsere kranke Maus heißt "Tipsy" und der kleine Kampftiger "Diabolo":D

Beim zweiten kommt der Name nicht von irgendwo her

Drottning
16.11.2008, 12:29
Alles klar! :D

VelvetKitty
16.11.2008, 14:31
Ich wünsche euch viel Glück, ihr habt wirklich ein ausgesprochenes schönes Tigerduo. Der kleine schwarze Teufel guckt schon etwas listig...und sie ist einfach nur eine schöne Diva, die in eurer Obhut sicherlich ganz schnell wieder gesund wird.

:tu:

eis
16.11.2008, 15:08
Wir wünschen Tipsy schnelle Genesung.
Du warst ja gleich beim TA, da kann es nur gut ausgehen. Unsere Susi hatte vor 7 Jahren auch Katzenseuche und hat alles gut überstanden.

blubbibibee
16.11.2008, 15:38
wie einige vielleicht wissen, habe ich hier ein Thread eröffnet... Katzenseuche ansteckend bei Katzen.............da ging es um drei Welpen,(die Polen-Flohmarkt-Kampfhunde) die erst ganz normal waren und dann fingen sie genauso an wie deinem Kleinem Kätzchen.... kotzen, nicht mehr fressen usw. meine freundin war jedoch nicht ganz so schnell bei TA wie du und naja mittlerweile ist ein Welpe gestorben :mad: (ärger)
Naja ich hatte grosse Angst, dass meine Katze sich dadran ansteckt, (nen kleiner rehpinscher oda so isst auch gestorben (der war aber nie bei meiner Freundin aber die Herrchens)-.........angesteckt........... .....
Aber meine Katze zum glück nich............ *freu*

ICh wünsche dir und deinen Kätzchen viel Glück, dass sie die krankheit überstehen:tu:

Jensen82
16.11.2008, 18:25
So ich wollt mich ja Abends nochmal melden.

Der Zustand der Kleinen ist meiner Meinung nach etwas besser geworden allerdings sitzt sie immernoch die ganze Zeit auf der Couch und hat noch nich selbst getrunken und gefressen.

Ich hab ihr vorhin mit der kleinen Spritze (keine Angst, ohne Spitze :) ) etwas Wasser ins Maul gegeben damit sie mir nicht austrocknet.

Mal schauen wie sich das Ganze über Nacht entwickelt.

Drottning
16.11.2008, 19:44
Wir wünschen auf jeden Fall das Allerbeste und gute Besserung. Gut, dass du etwas Wasser in sie hinein bekommen hast.

Jensen82
17.11.2008, 06:39
Die Situation hat sich über Nacht nicht ein bißchen verbessert.:0(
Sie hat noch zweimal gebrochen und weder gefressen noch getrunken.
Um 11 hab ich nochmal nen Termin beim TA aber davor werd ich ihr noch etwas Wasser und Futterergänzungspaste verabreichen.

Drottning
17.11.2008, 08:05
Ach Mensch, das tut mir aber sehr Leid.... Armes Würmchen.

Jensen82
17.11.2008, 11:49
Die Kleine hat heut ne Infusion und nochmal 2 Spritzen gekriegt weil sie von selbst nix zu sich genommen hat.
Der TA hat mir noch ein Diätpulver mitgegeben wovon ich ab und zu etwas anrühren und ihr über ne Spritze verabreichen muß.

Morgen soll ich dann nochmal zum TA.

Da muß ich wohl meinen letzten Urlaubstag dieses Jahr für die Gute opfern.
Was man nich alles so macht für seine Kleinen:kraul:

Drottning
18.11.2008, 13:06
Wie geht es Tipsy heute?

Jensen82
18.11.2008, 13:11
Naja ich war nochmal beim TA wo sie wieder ne Spritze und Infusion gekriegt hat.
Sie frisst und trinkt noch nicht von alleine deshalb gibts stündlich von mir ne Spritze mit Wasser ins Maul und alle 2 Stunden ne spritze voll mit angerührtem Aufbaupulver vom TA.

Sie sitzt noch die ganze Zeit irgendwo rum und schläft die meiste Zeit.

Hier noch ein Bildchen von unser Patientin mit ihrem Beschützer

http://img396.imageshack.us/my.php?image=1001886wr9.jpg


MFG

Jens

Drottning
18.11.2008, 13:26
Schön, dass Diabolo bei ihr ist. Ich glaube, das hilft ihr!

Jensen82
18.11.2008, 13:28
Das ist aber eher selten das er sie pflegt, meistens sieht er sie als "leichte Beute" (im spielerischen gesehen) und stürzt sich drauf was dann nich so toll ist da sie keine Kraft hat sich zu wehren.
Mich kann sie auch nicht mehr leiden weil ich sie die ganze Zeit mit der Spritze "quäle".:(

Katzenzahn
18.11.2008, 19:12
Wir haben heute den 18.
Da bist du seit 2 Tagen beim päppeln, da kann man noch kein Wunder erwarten.
Dazu noch die OPs.
Wenn nur das Wasser und die Nahrung drin bleiben.

Gib ihr noch ein zwei Tage, ich hoffe, dass sie dann etwas mehr Kraft hat, selbst zu fressen und zu trinken.

Ich hab meine Pitti vor vielen Jahren auch päppeln müssen, allerdings war er soweit gesund, nur ganz schön abgemagert und ausgetrocknet.
Die ersten Tage hatte er nicht die Kraft, auf meine Küchenbank (43 cm) hoch zu springen.
Was er aber immer gemacht hat, er ging aufs Klo.

Ich drücke die Daumen, dass es aufwärts geht. :cu:

Jensen82
18.11.2008, 19:48
Aufs Klo geht sie nur 1-2 mal am Tag weil ja nich viel rein geht.
Springen kann sie so einigermaßen bis auf 30 cm.
Langsam fängt sie auch wieder an zu schnurren wenn ich sie streichle aber sie sieht das mehr als Quälen an was ich hier mit ihr mache.

Kerdin82
18.11.2008, 20:00
Och, das hört sich aber nicht gut an.
Unsere Lucy wurde ja auch wegen einem Nabelbruch operiert. So eine einfach Sache ist das nun wieder auch nicht und zudem diese Katzenseuche.
Wie gehts ihr denn heute??
Meinst du, dass das TH hätte merken müssen, dass sie diese Seuche hat? Wurde sie denn nicht vorher untersucht?

Jensen82
18.11.2008, 20:21
Ne die konnten das nich wissen weil sie ja den ersten Abend bei uns richtig fit und anhänglich war.
Am nächsten Morgen hing sie dann schon da wie ein Schluck Wasser und hatte über Nacht 2 mal Galle erbrochen.

Dem TH geb ich deswegen keine Schuld.

Ich bin ja froh das alles drin bleibt was ich ihr gebe da sie gestern was gegens erbrechen gespritzt bekommen hat.

Morgen hab ich nochmal frei und kann den ganzen auf sie aufpassen aber ab Donnerstag sind sie wieder übern Tag alleine

Katzenzahn
18.11.2008, 21:10
Na Hauptsache, sie pullert überhaupt.
Das ist nämlich auch wichtig.

Bitte berichte unbedingt morgen abend, wie es Tipsy geht.
Ich bin ganz gespannt. :cu:

Jensen82
19.11.2008, 07:42
Heut Morgen hat die Kleine mir ein bißchen mehr Hoffnung gegeben indem sie wenigstens von allein übers Futter geleckt hat.
Sie hat zwar nix gefressen aber das is schonmal ein guter Schritt.
Hoffentlich frisst sie heut abend alleine.
Um 11 bin ich nochmal beim TA und frag ihn wegen einem Appetitanreger.

Drottning
19.11.2008, 09:12
Das klingt doch schon mal etwas besser.

Jensen82
19.11.2008, 09:28
Eine Frage hab ich noch.

Wenn ich sie streichle macht sie manchmal so ein komisches Geräusch, wie so eine Art piepsen was aber von Innen kommt. Hört sich irgendwie blöd an aber ich weiß nich wie ichs beschreiben soll.
Diabolo macht das immer wenn er jemanden zum spielen sucht.Das ist so wie eine Art rufen.
Aber was bedeutet das bei meinem Patienten??

Drottning
19.11.2008, 09:45
Meinst du Gurren? Das machen meine, wenn sie rufen. Aber beim Streicheln hab ich das noch nie gehört. Oder es ist ein ganz hoher Ton? Das macht Krümel - allerdings in Verbindung mit Schnurren und das deute ich als Ausdruck größten Glücks. Das würde ich jetzt aber beides bei Tipsy nicht vermuten...

Jensen82
19.11.2008, 09:52
Ja genau gurren.
Das wort is mir jetz nich eingefallen.
Hört sich so ähnlich an wie ne Taube :D

Drottning
19.11.2008, 09:58
Ich liebe dieses Geräusch. Ich weiß aber jetzt nicht, warum Tipsy das macht...

Jensen82
19.11.2008, 11:54
Vielleicht is das n Zeichen das es ihr gefällt wenn sie bei mir is und ich sie streichle auch wenn ich sie den ganzen Tag mit der Spritze "quäle"

Homer + Lilli
19.11.2008, 12:32
Was sagt der TA?

Jensen82
19.11.2008, 13:19
Sie hat nochmal ne Infusion und Antibiotika gekriegt.
Ich muß jetzt täglich hin bis sie wenigstens alleine trinkt.
Morgen muß ich allerdings wieder arbeiten und dann sind die beiden den ganzen Tag alleine, ich hoffe das geht alles gut.

Jensen82
19.11.2008, 20:26
Juhu sie hat grad selbstständig 2 Brocken gefressen :D
Es is zwar nich viel aber doch schon n Anfang :kraul:

Drottning
19.11.2008, 20:29
:wd::wd::wd: Prima, weiter so! :wd::wd::wd:

miaufrau
19.11.2008, 20:42
Ich drücke auch ganz fest die Daumen.
Ich finds schon toll, das ihr es überhaupt versucht, sie durchzubringen!
Alles Gute!!!!!!

Anubis&Kinder
20.11.2008, 11:59
Zunächst einmal super, dass die Kleine etwas von selbst gefressen hat, es geht bergauf:wd::wd::wd:
Ich denk auf jeden Fall, da sie ja sofortige Hilfe von euch und TA bekam, wird es bald besser.

Hat euer TA eigentlich die Katzenseuche lediglich aufgrund der Symptome und der bisher fehlenden Impfung festgestellt, oder gabs auch `ne labordiagnostische Diagnose mit Ermittlung der Anzahl der Leukozyten?

Jensen82
20.11.2008, 16:23
:kraul: JAAAAAAAAA :kraul:

ich bin grad nach Hause gekommen und alle Näpfe waren leer.
Jetz hab ich ne Portion Futter auf nen Teller gemacht um zu kuckn ob sie was frisst und siehe da

http://img141.imageshack.us/my.php?image=1001892ac0.jpg

innerhalb 2 min war der Teller leer :D


PS:Er hats nur anhand der Symptome festgestellt.

blubbibibee
20.11.2008, 17:11
juhhuuuuu :wd: es freut mich sehr, dass es dem patienten langsam besser geht.......
@ miaufrau --------- ich finde es selbstverständlich, dass man seine katze gesund pflegt........... :tu: und es erst erlöst, wenn man sieht das die katze schmerzen hat
Ich würde für meine Katze alles tun......
Grosses Lob an dich und den Patienten immer weiter so..........alles gute

PS.: ich kann das bild net sehen..... ihr????

Jensen82
20.11.2008, 17:48
Hm geht bei mir auch nich jedesmal

Naja hier n anderer Link zum Bild :D

http://s4b.directupload.net/file/d/1619/pqkgmcdq_jpg.htm

Anubis&Kinder
20.11.2008, 19:08
Das freut mich für euch:wd:
Nun braucht sie ganz sicher keine Infusionen mehr, und wenn sie frißt, kommt sie auch wieder zu Kräften.
Möglicherweise bleibt es noch bei Durchfall durch das AB, je nach dem, was sie bekommen hat, da kannst du ja nochmal den TA fragen, oder ist der output schon wieder i.O.?

Jensen82
20.11.2008, 19:12
N bisl fester is es schon geworden aber das wird noch ein zwei Tage dauern.
Aber Pupsen kann sie gut, das mußte ich grad feststellen als ich sie gestreichelt hab :-(0)

blubbibibee
20.11.2008, 20:20
jo danke nu hab ich das gesehn......

Ps.: fast genau die gleichen teller hab ich auch......;):D:D

Anubis&Kinder
21.11.2008, 09:52
Aber Pupsen kann sie gut, das mußte ich grad feststellen als ich sie gestreichelt hab :-(0)

*lol*

kann ich mir gut vorstellen, na, die Heilung kann ja auch nicht von einem Tag auf den anderen vonstatten gehen, Hauptsache es gibt Fortschritte, auch wenn es zunächst kleine sind.
Weiter alles Gute und einen Krauler an die kleine tapfere Maus:kraul:

miaufrau
21.11.2008, 13:43
@blubbibee:
Ich würde für meine katzen auch alles tun.
Allerdings ist es nicht selbstverständlich, das eine Seuche-Katze eine Chance bekommt, auch was die TÄ angeht; oft wird bei dieser Diagnose direkt eingeschläfert.

blubbibibee
21.11.2008, 16:06
jo dat stimmt..................:?:

Jensen82
21.11.2008, 17:11
Ich hät für die Kleine alles gemacht damit sie wieder gesund wird.
Einschläfern wäre gar nich in Frage gekommen da ich ja gleich bei den ersten Symptomen zum TA gegangen bin.
Wenn man das allerdings zu lange raus zögert kann meist auch der TA nix mehr machen.

Meiner Meinung nach hat sies jetzt überstanden.
Sie frisst und trinkt ordentlich und spielt auch schön mit dem andern Zwerg.:D

eis
21.11.2008, 17:14
Hallo Jens,

habe mit Freude gelesen, dass die Kleine auf dem Weg der Genesung ist.

Bei Katzenseuche einschläfern? Nicht, wenn es noch Hoffnung gibt. Ist die Krankheit zu weit fortgeschritten, ist dies wahrscheinlich der bessere Weg, aber wenn es in den ersten Tagen erkannt wird, sollte man die Behandlung angehen.

Unsere Susi hat allerdings lange gebraucht, bis sie sich von der Krankheit erholt hatte.

Drottning
21.11.2008, 19:44
Hallo Jens, das klingt ja richtig, richtig gut! Ich freu mich mit dir! :D

Jensen82
21.11.2008, 19:47
Jetz wo die Kleine wieder einigermaßen fit ist haben wir sie mal genauer untersucht ob wir noch irgendwas finden und uns is aufgefallen das das erstel drittel vom Gaumen genau hinter den oberen Schneidezähnen grau ist.
Is das einfach nur eine Pigmentveränderung oder deutet das auf irgendeine Krankheit hin?

miaufrau
21.11.2008, 20:46
Hm, das hab ich noch nie gehört..
Aber zuerst: Juchu, das sie schon wieder frißt und spielt hört sich ja super an!!! Kleine Kämpferin!
Ich kenne auch ein paar Katzen, die die Seuche überlebt haben. Kämpfen lohnt sich wirklich, und Deine Katze ist ein gutes Beispiel.
Und das manchmal tatsächlich kleine Wunder geschehn, weiß ich genau-
habe einige davon zuhause ;)

eis
21.11.2008, 21:27
Hallo Jens,

dunkelgraue bis schwarze Flecken am Gaumen sind Pigmentstörungen.

Anubis&Kinder
21.11.2008, 22:43
Ich hät für die Kleine alles gemacht damit sie wieder gesund wird.
Einschläfern wäre gar nich in Frage gekommen da ich ja gleich bei den ersten Symptomen zum TA gegangen bin.
Wenn man das allerdings zu lange raus zögert kann meist auch der TA nix mehr machen.

Meiner Meinung nach hat sies jetzt überstanden.
Sie frisst und trinkt ordentlich und spielt auch schön mit dem andern Zwerg.:D

och ist das schön:wd::wd::wd:
da freut man sich doch direkt mit. Gib ihr jetzt viel Zuwendung und Liebe und schönes Fressi, dann wird alles wieder richtig gut!
LG

Jensen82
22.11.2008, 06:16
Jetzt taucht das nächste Problem auf was sie gestern noch nich hatte.
Ihre Zunge ist vorn auf beiden Seiten rot und sieht auch irgendwie geschwolen aus.
Jetz frisst sie wieder nicht richtig und sabbert ziemlich.
Sie schleckt sich nach dem fressen nich mal mehr das Maul ab weils wahrscheinlich weh tut was kann das sein?

Homer + Lilli
22.11.2008, 07:24
Hallo Jens,
ich hab`s am eigenen Leib erfahren.
Bei mir war es eine Medikamentenunverträglichkeit . Kann bös ausgehen.
In der Packungsbeilage meines Medikamentes stand drin, das ich sofort zum Arzt solle. Hab ich auch gemacht, der hat mir dann was gespritzt.
Ruf bitte beim TA an. Hat Sie denn irgendwas anderes an Medis bekommen oder was anderes gefressen? Vielleicht hängt es doch mit den dunklen Flecken im Gaumen zusammen?:?:
Drück die Daumen!:tu:

Jensen82
22.11.2008, 07:32
Den TA erreich ich im moment nicht aber ich ruf gleich nochmal an.
Soweit ich das gesehen hab hat sie nur AB bekommmen.
Sie kratzt sich auch gelegentlich am Unterkiefer.
Ich hoffe es is nix böses :(


PS Super TA Notdienst hier :( Halb 12 soll ich erst vorbei kommen

Homer + Lilli
22.11.2008, 09:22
Hast Du keine Tierklinik in der Nähe?

Jensen82
22.11.2008, 09:46
Naja das nennt sich zwar Tierklinik aber da gibts nur einen Arzt und zu dem kann man auch nich immer.
Die nächste Klinik is in München (1,5Std Autofahrt)

Homer + Lilli
22.11.2008, 12:01
Das ist ein bisschen weit.
Naja jetzt ist es 12.00 Uhr, solltest Du ja dran sein.
Meld Dich, wenn Du wieder da bist.

Jensen82
22.11.2008, 12:35
So die Tierärztin war super nett und als Diagnose kam typische Herpes raus.
Sie sagte das das durch den ganzen Stress ist den die Kleine in den letzten Wochen hatte (Tierheim, Nabelbruch-OP, Katzenseuche).
Sie hat auch den Kopf geschüttelt :man: als ich ihr gesagt hatte das sie gleich bei der OP geimpft wurde.

Die Kleine hatte jetz wieder fast 40 Fieber.:(
Sie hat nochmal ein Antibiotikum, 2 homöopatische Mittel und ein Zäpfchen gegens Fieber gekriegt.
Kaum waren wir zu Hause hat sie gleich gefressen.:kraul::wd:
Das Fressen hab ich zu kleinen Türmchen geformt damit sie immer von oben "abbeißen" konnte ohne ihre Zungenspitze zu benutzen.

Jetz sollen wir bis morgen warten ob das Fieber wenigstens weggeht und am Montag nochmal zum TA. Da werd ich dann gleich unseren Haustierarzt aufsuchen, der sie auch operiert hat, und ihm mal meine Meinung sagen.:mad:

Wenn sie später nix fressen sollte müssen wir sie wieder zwangsernähren.:sporty:

Die TÄ von heute meinte auch zu uns das die Kleine aussieht als wenn sie nur 3-4 Monate alt ist da merkt man das sie nich wirklich viel (Abwehr)Kraft haben kann.

Drottning
22.11.2008, 12:38
Ein Antibiotikum gegen Herpes??? Wie kommt sie denn da drauf?

Jensen82
22.11.2008, 12:40
Ein Antibiotikum gegen Herpes??? Wie kommt sie denn da drauf?

Nein nicht gegen Herpes sondern einfach gegen die Nachwirkungen der Seuche bzw noch nicht überstandenen Seuche.

Gegen Herpes hätte sie Cortison geben können aber das schwächt wieder das Immunsystem

Drottning
22.11.2008, 12:44
Ich bin noch im Geschäft, ich schreib dir nachher noch was zu Herpes. Krümel hat das auch - und man kann das gut behandeln. Gut, dass sie vom Kortison abgesehen hat.

Jensen82
22.11.2008, 12:49
Ok danke.
Schreib mir dann ne Nachricht oder so.
ICh fahr jetz erstmal einkaufen sonst muß ich hier bald hungern wenn der Kühlschrank leer is

eis
22.11.2008, 12:57
Hallo Jens,

unsere Susi hat damals (ist schon 7 Jahre her) 6 Wochen lang jeden 2. Tag eine AB-Spritze bekommen. Erst dann war die Seuche soweit überstanden.

Gute Besserung der kleinen Maus.

Drottning
22.11.2008, 14:05
Aaaalso, bei Herpes ist am allerwichtigsten Stressvermeidung. Was im Moment wegen der Behandlung der Katzenseuche etwas schwierig ist.

Du kannst unterstützend L-Lysin geben (bekommst du beim Tierarzt), das drängt den Virus zurück (vorhanden wird er immer sein). Homöopathie ist auch gut - aber da solltest du dich gut beraten lassen, weil man auch damit 'ne Menge falsch machen kann. Wichtig ist es, das Immunsystem aufzubauen, das kannst du beispielsweise mit Terrakraft (bekommst du in der Apotheke oder im Internet), manche geben auch Echinacea oder auch Engystol. Wichtig: Gegen Viren helfen keine Antibiotika.

Dann kannst du beobachten, was Tipsy gut tut: Kälte oder Wärme. Bei Krümel ist es Kälte und frische Luft, d. h. bei kleinsten Anzeichen einer Erkältung muss er bei Wind und Wetter auf den Balkon, ob er will oder nicht. Dann geht es ihm schnell besser. Das kann aber bei Tipsy genau umgekehrt sein. Da ich mich mit Katzenseuche nicht auskenne, weiß ich nun leider gar nicht, ob sie ins Kalte dürfte, um das mal auszuprobieren.

Mir scheint, die Tierärztin ist sehr kompetent. Ich würde mich auch noch mal beraten lassen, ob sie weiter geimpft wird. Ich weiß nicht, ob die Erkrankung an Katzenseuche gleichzeitig eine Immunität aufbaut. Gegen Schnupfen brauchst du definitiv nicht mehr impfen lassen, auch nicht deinen Kater, weil der quasi durch die Viren jetzt ständig "mitgeimpft" wird. Den Katzenseuchenimpfstoff gibt es auch separat.

Im Grunde ist es nur ärgerlich - diese ganzen Krankheiten hätten echt nicht sein müssen... aber es nützt jetzt nichts mehr, sich darüber aufzuregen.

Ich hab bestimmt was vergessen... aber viel kann man bei Herpes nicht machen - und es trotzdem erfolgreich bekämpfen. Da ist weniger einfach oft mehr!

Jensen82
22.11.2008, 16:30
Sooooo :D ich bin jetz vom Einkaufen zurück und hab aus Mitleid zu meiner Kleinen gleich noch 2 kleine Kratzbäume und n bisl neues Spielzeug gekauft.
Die Ärztin hat ihr etwas gespritzt um das Immunsystem wieder aufzubauen und ich werd ihr nachher mit dem Futter etwas Vitaminpaste verabreichen.
Wegen weiteren Immunsystem aufbauenden Mitteln werd ich gleich mal im Internet schauen.
Danke schonmal für die HIlfe.

Tipsy sitzt im Moment am liebsten auf der Heizung aber sie macht gar keinen kranken Eindruck. Sie spielt ganz normal nur mit dem fressen klappt es halt nich so richtig aber da werd ich die Türmchentaktik (siehe oben) anwenden

Drottning
22.11.2008, 16:58
Wenn sie frisst, ist das schon die halbe Miete! Und wenn sie freiwillig die Wärme aufsucht, wird es das wohl sein, was ihr hilft. Ich hatte damals, als Krümel den Schub hatte, schön geheizt... es ging ihm zusehends schlechter. Damals wusste ich nicht, dass es auch an der Wärme liegen kann. Dann hab ich mal kurz gelüftet (muss ja auch mal sein ;)) und der Knilch ist mir auf den Balkon ausgebüchst, das Wetter war wirklich nicht einladend. Er war dann durch nichts zu bewegen, wieder reinzukommen - und nach 'ner Stunde hab ich schon sehen können, dass es ihm besser geht.

Soll ich dir was sagen? Ich denke, das Tipsy bei dir in sehr guten Händen ist. Die Mühe, die du dir machst, macht sich längst nicht jeder. Ich finde das echt klasse!

Jensen82
22.11.2008, 17:00
jetzt haben wir grad das nächste Problem entdeckt. Tipsy leckt sich die ganze zeit an der scheide. Es ist schon ganz dick und rot und ich kann mir einfach nicht erklären, warum sie das tut...

Kann sie sich den Herpes dahin übertragen haben? was können wir dagegen tun?

Drottning
22.11.2008, 19:04
Schau mal hier: http://www.drbresser.de/cms/Herpes_simplex_Fieberblaeschen .354.0.html. Das bezieht sich zwar auf den Menschen, aber ich schätze mal, dass es bei Katzen auch möglich ist.

Jensen82
22.11.2008, 19:28
Mal was anderes...
kann es evtl mit rolligkeit zu tun haben das sie sich da leckt?

ich hatte in meinem Leben immer nur Kater und nie Katzen und hab keinen Plan wie sie sich da verhalten

Homer + Lilli
22.11.2008, 19:34
Sie ist doch kastriert.
Da ist nichts mehr mit rollig werden!;)
Weißt Du, ob sie vor der Kastration schon rollig war?
Nicht das sie sich ne Gebärmutterentzündung eingefangen hat!

Jensen82
22.11.2008, 19:37
Keine Ahnung sie war ja vorher nur 2 Wochen im Tierheim und davor bei den Vorbesitzern.

Ich lenk sie jetz immer ab wenn sie sich da lecken will damit das nicht zu sehr gereizt wird und das schlimmer wird

Drottning
22.11.2008, 20:17
Es nimmt aber auch echt kein Ende bei euch..... :hug:

Jensen82
22.11.2008, 20:28
Na ich hoffe das das irgendwann mal aufhört und wir alle 4 gesund Weihnachten verbringen können

Drottning
22.11.2008, 20:32
Davon gehe ich aus. :hug: Das sind ziemlich große Startschwierigkeiten... aber falls es dich tröstet: Wir hatten auch bei jedem Neuzugang erst mal Krankheit. Einmal war es einfach eine vorher nicht erkannte chronische Krankheit, die aber erst mal diagnostiziert werden musste (dauerte ca. 1/2 Jahr), dann Magen-Darm-Krankheiten der Erstkatze wegen des Stresses und dann eben der Herpes beim letzten Neuzugang plus wieder Magen-Darm bei der Erstkatze. Jetzt waren wir schon über ein Jahr lang nicht mehr beim Tierarzt - allen Katzen geht es blendend! So wird das bei dir auch bald sein, wenn das ausgestanden ist. :D

Jensen82
23.11.2008, 12:21
So das mit Hintern lecken war nur gestern wahrscheinlich weil sie ein Zäpfchen gekriegt hat.
Die Herpes auf der Zunge sieht auch schon besser aus.
Montag muß ich nochmal zur Nachuntersuchung.

Drottning
23.11.2008, 12:57
Schön zu hören! :D

Jensen82
24.11.2008, 18:01
So ich komm mit der Kleinen grad vom TA und er sagt das die Herpes auf der Zunge schon am abheilen ist :wd:

Die andere Tä wo ich Samstag war muß ihm ganz schön die Meinung gesagt haben da er mir die Untersuchung nicht berechnet und mir noch einen ganzen Topf L-Lysin und ein kleines Schmerzmittel (was sie direkt ins Maul kriegt wegen der Zunge) umsonst mitgegeben hat.

Kriegt man das L-Lysin nur beim TA??
Oder reicht später auch das Terrakraft was es ja überall gibt?

Drottning
24.11.2008, 19:00
L-Lysin bekommt man nur beim Tierarzt. Und ich würde das auf jeden Fall beiden Katzen über längere Zeit geben, denn es drängt den Herpes zurück (ganz geht er ja nie). Terrakraft ist einfach nur zusätzlich, um das Immunsystem aufzubauen. Im Grunde läuft es darauf hinaus, dass du später gar nichts mehr brauchst. L-Lysin hab ich aber für den Fall der Fälle immer im Haus. Beim kleinsten Anzeichen bei Krümel kriegt er das übers Futter. Wobei das nun auch schon lange nicht mehr vorkam. Je älter sie werden und je gesünder der gesamte Lebensstil ist, desto weniger kommt der Herpes zum Ausbruch.

Drottning
29.11.2008, 09:44
Wie geht es Tipsy mittlerweile?

Jensen82
29.11.2008, 21:19
Also allem Anschein nach, geht es ihr wieder besser. Man sieht zwar noch bissl was vom Herpes an der Oberlippe aber sie frisst wieder normal und ist auch wieder in Spiellaune. Was halt noch ist, ist das sabbern, aber nur wenn sie sich entspannt.
Jetzt müssen wir erstmal abwarten, ob bis weihnachten wirklich alles in Ordnung bleibt.

Drottning
29.11.2008, 21:28
Das klingt doch ganz gut! Tommy sabbert oft vor Vergnügen!!! ;)