PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Krank nach Entwurmen????



bluetonic
08.12.2002, 21:40
Hallo!
Vielleicht kann mir jemand helfen, ich mache mir Sorgen: meine Kleine Katze ist am Freitag beim TA entwurmt worden und hat ein Medikament gegen einen möglicherweise einsetzenden Schnupfen bekommen, das wir ihr mit Kämpfen 2mal am Tag geben.
Heute morgen war noch alles normal. Seit Mittag schläft sie jetzt aber fast durchgehend im Schrank und hat abends nur ganz wenig aus meiner Hand gefressen. Sie hat zwar zwischendurch etwas mit uns gespielt, ist aber irgenwie von der Rolle und verhält sich einfach "nicht gesund"!
Kann das mit dem Entwurmen zu tun haben? Strengt das den Körper an?
Sie interessiert sich auch nicht gross für uns und legt die Ohren gefährlich an , wenn wir sie länger streicheln wollen.

Wenns bis morgen nicht besser ist, dann geh ich morgen nochmal zum TA - hilft ja nichts!

Vielleicht hat aber jemand heute noch einen Tipp, damit ich beruhigt schlafen kann. Wir haben die kleine Maus (5Monate) erst 1,5 Wochen und ich möchte, dass es ihr gut geht :(

DAnke!
Liebe Grüße,
Nina

Enya
08.12.2002, 22:14
Hallo nina,
welches medikament bekommt deine katze gegen einen " möglicherweise einsetzenden Schnupfen"???
Solche Unpässlichkeiten durch eine Wurmkur hab ich noch nie gehabt. Habe selber drei Tiger, die regelmäßig von mir zuhause entwurmt werden.
Es könnte durchaus sein, das erstens deine Katze noch etwas anderes ausbrütet und zweitens auch von diesem Schnupfenmedikament kommen.

bluetonic
08.12.2002, 23:07
Julchen bekommt "Ampitab" (Breitspektrum-Penicillin)...wir geben ihr das 2mal am Tag seit gestern. Also hat sie es 4 mal bekommen.
Mir ist das nicht ganz geheuer. Sie liegt auch an Stellen, die merkwürdig sind, und liegt auch nicht wirklich entspannt. Sie läßt sich jetzt praktisch garnicht mehr am Kopf anfassen...Futter hat sie nur aus meiner Hand gefressen - wenigstens etwas.
Mir kommts so vor, als hätte der TA irgendwie Murks gemacht. Die Untersuchung am Freitag war auch eher mittelmässig gründlich. Der Idiot hätte doch was entdecken müssen!! Bin echt sauer...ich ruf ihn morgen auf jeden Fall an! Bis dahin fällt ja vielleicht noch jemandem von euch was ein...
Liebe Grüße und DANKE!
Nina :(

Renate W.
09.12.2002, 07:43
Liebe Nina,

wenn du der Meinung bist, dass die Untersuchung etc. nicht optimal war, solltest du die Meinung eines zweiten Tierarztes einholen. Ich kann nur von mir reden, ich würd's tun.

Alles Gute und

Enya
09.12.2002, 09:53
Hallo Nina,
nachdem was du noch geschrieben hast, unbedingt zu einem zweiten Tierarzt gehen und eine weitere Meinung einholen.
Denn Fakt ist, deiner Katze geht es nicht gut und du bist verunsichert.
Also nichts wie los.

Und Penicillin für eine möglicherwiese auftretende Erkältung finde ich merkwürdig. Mein Ta würde sowas nicht prophylaktisch geben, sondern nur wenn die Katze tatsächlich etwas akutes hat.

Loulou
09.12.2002, 10:13
Hallo nina,

Wenn Du kein Vertrauen zu Deinem Tierarzt hast, solltest du Dich nach einem anderen umschauen. Ich finde es gehört eine Menge Vertrauen dazu, wenn man ein krankes oder sonstwie behandlungsbedürftiges Tier in andere Hände gibt.
Das sie Euch gegenüber abweisend ist, kann auch daran liegen, das sie die Medikamente von Euch eingegeben bekommt, da wird sie natürlich misstraurisch.

Ich denke auch, das eher das Antibiotikum oder die Kombination aus Antibiotikum und Wurmmittel die Ursache für ihr Verhalten ist.

Antibiotika haben oft negative Wirkungen auf die Darmflora, und Magen-Darm-Störungen gibt es häufiger Mal. Dazu noch die Entwurmung....
Vielleicht ist ihr einfach ziemlich schlecht! Da mag sie auch nicht mehr fressen.

Mir geht es jedenfalls so, wenn ich mal Antibiotika nehmen muss! Auch ohne Entwurmung :D!

LG Loulou

bluetonic
09.12.2002, 10:53
Danke für eure Ratschläge!
Ich werde vielleicht das nächste Mal einen anderen TA aufsuchen - wir waren das erste mal bei dem jetzigen. Und es stimmt: man muss seinem TA 100% vertrauen können, und in dem Fall, konnte ich das im Nachhinein nicht!
Übrigens kam Julchen gestern um 23:30Uhr schnurrend auf mich zugedüst, hat sich kraulen lassen und stolzierte dann, als wäre nichts gewesen zu ihrem Futternapf! Kann mir das einer erklären??? Heute morgen ist sie wieder fit und verspielt wie immer! Ich werde sie trotzdem im Auge behalten...Aber vielleicht lag es wirklich am Penicillin?!
Dass sie uns gestern aufgrund dieser leidigen Medikamenteneinflössung nicht an sich ran kommen lassen wollte, scheint mir auch möglich....

Heutemorgen habe ich übrigens ein Zähnchen neben ihrem Schlafplatz gefunden - sooooo klein :) Brechen die Milchzähne eigentlich ab oder fallen sie aus? Der war eindeutig abgebrochen!

Liebe Grüße,
Nina