PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zahnfleisch- Nagelbettentzündung



Rodney
04.12.2002, 17:27
Hallo ihr Lieben,

heute wurde bei meinem Kater Tigger festgestellt das er eine leichte Zahnfleischentzündung hat. Ausserdem noch an 2 Krallen eine Nagelbettentzündung. Sie gab uns für die Nagelbettentzündung (riecht schon ein wenig unangenehm) eine Betaisodona Lösung mit, die wir ihm 2mal täglich auftragen sollen.

Nun zu meiner Frage:

Wie bekomme ich die Zahnfleischentzündung wieder in den Griff? Muss ich etwas bei der Fütterung beachten? Welches Futter wäre in diesem Fall gut geeignet?

Nun zur Nagelbettentzündung:
Gibt es Salben, Bäder etc. die die Heilung unterstüzen können? Muss ich in diesem Fall etwas besonderes beachten?

Hat jemand schon Erfahrung mit diesen Entzündungen gemacht :confused: Ich bin für jeden Tipp dankbar

In diesem Sinne, Liebe Grüße, Rodney :confused:

Renate W.
07.12.2002, 15:45
Hallo Rodney,

die leichte Zahnfleischentzündung (für eine "starke" Zahnfleischentzündung setzt der Tierarzt Antibiotika ein) könntest du mit

TRAUMEEL-Tabletten (erhältlich in der Apotheke)

in den Griff bekommen.
Morgens und abends je 1 Tablette in ein wenig Wasser auflösen und mit der Einwegspritze (ohne Nadel) ins Mäulchen geben. Nach 14 Tagen müsste die Entzündung abgeheilt sein.

Bezüglich Futter brauchst du nichts zu beachten, gib das gewohnte Futter weiter.

Zur Nagelbettentzündung (habe ich noch nie gehört) kann ich dir leider nichts sagen.

Berglöwe
07.12.2002, 18:19
Hallo Renate,

ich denke, jetzt muss ich mir diese Tabletten auch mal besorgen, haste ja schon öfters mal empfohlen. Einwegspritzen habe ich noch zu Hause.

Aber gibt es denn da auch wirklich keine Nebenwirkungen oder Unverträglichkeiten ??? (Ich bin da etwas ängstlich).

Meine Katze leidet nämlich auch ständig unter Zahnfleischentzündung!:(

Sie frisst aber Trocken- und Naßfutter ganz normal und macht nicht den Eindruck, dass sie Beschwerden hat.:confused:

Liebe Grüße
von Berglöwe

Rodney
07.12.2002, 19:33
Hallöchen Renate,

das mit den Traumeel-Tabletten habe ich schn versucht, doch leider verträgt mein Tigger diese Tabletten überhaupt nicht. Bereits nach der ersten Tablette (ca. 1Std. nach der Tablettengabe) hat er stark erbrochen und Durchfall bekommen. Ich habe ihm dannach auch keine Tablette mehr gegeben, und diese "Nebenwirkungen" sind dann auch verschwunden.

Trotzdem Danke ich dir für deinen Tipp :)

Ganz liebe Grüße, Rodney

Renate W.
07.12.2002, 19:36
Hallo Berglöwe,

auf der Außenverpackung der Tabletten steht "Homöopathische Arzneispezialität", "Bei Verletzungen und entzündlichen oder entzündlich-degenerativen Prozessen".

Ich empfehle diese Tabletten, weil ein Homöopath (ist selbstverständlich Tierarzt, und behandelt zu 90 % ausschließlich mit Homöopathie; hie und da muss er natürlich auch zu Medikamenten der Schulmedizin "greifen") sie mir für meinen Kater Smokey empfohlen hat.

Es ist natürlich schwierig, abzuwägen, ob man überhaupt behandeln soll, wenn keinerlei Beschwerden da sind.
Die Gefahr, dass die Zahnfleischentzündung allerdings schlimmer wird, die Katze Schmerzen hat, dann natürlich das Fressen einstellt, ist aber immer gegeben. Und dann helfen nur mehr "scharfe Geschütze", Antibiotika.

Das Mittel kannst du, ohne Sorge anwenden, es wurde mir von einem Arzt zur Behandlung der Zahnfleischentzündung empfohlen.

Renate W.
07.12.2002, 20:02
Hallo Rodney,

ich habe jetzt im Beipackzettel nachgelesen.

Gegenanzeigen:
Bei Überempfindlichkeit gegenüber einem der Bestandteile des Präparates (Dies ist bisher allerdings nicht bekannt geworden).

Das gilt allerdings für den Menschen, vielleicht kann bei Tieren eine Überempfindlichkeit bestehen.

Was ich aber viel mehr vermute, deine Katze wird mit einem anderen Medikament behandelt und das könnte die Ursache der Unverträglichkeit sein.

Du könntest die Frage an die Zooplus-Tierärztin richten und uns dann berichten??
:D

Rodney
08.12.2002, 18:17
Grüß dich Renate,

also, mein Kater bekommt keine anderen Medikamente, die Traumeel-Tablette war das einzige, was er bekommen hat.

Die Frage hab ich schon vor 4Tagen an das Zooplus-Ärzte-Team gestellt, doch ich habe leider keine Antwort erhalten :(
Na ja, vielleicht kommt ja noch was!

Liebe Grüße, Rodney

Renate W.
08.12.2002, 19:39
Hallo Rodney,

eine Idee hätte ich noch: :D

Was wäre, wenn du eine e-mail an die Fa. Heel schickst?

Heel (http://www.heel.de)