PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Freigänger: Wie oft verletzt?



galapasche
05.10.2007, 15:12
Wir haben unsere Kater (kastriert, knapp 2 Jahre und gut 3 Jahre alt) jetzt seit Januar d.J.. Nach der einmonatigen Eingewöhnungszeit sind sie Freigänger, aber nur tagsüber (ab ca. 6.30 Uhr bis ca. 19.30 Uhr, wird im Winter wohl kürzer werden). Ungefähr einmal im Monat hat einer der Kater eine Verletzung (Pfote blutig - vielleicht durch Scherbe; Humpeln - vielleicht Wasser durch Sturz in den Gelenken; Hängeschwanz - vielleicht durch Ziehen am Selbigen; blutige Stellen am Bein - vielleicht Bisswunden wegen Revierkämpfen usw.). Sind unsere Kater Pechvögel, bin ich zu ängstlich und gehe zu schnell zum TA (sind unsere ersten Fellnasen), oder ist das so üblich?

Grizabella
05.10.2007, 15:52
Nach deiner Beschreibung sind die Verletzungen schon solche, die zum TA gehören.

Als ich noch Freigänger hatte (verschiedener Anzahl, von einer Katze bis zu acht) hatte ich auch fortwährend verletzte Katzen zu Hause. Ich musste feststellen, dass der Straßenverkehr hier eher zu vernachlässigen ist, aber es gibt viele Katzenhasser hier, und deren subtile Methoden sind für uns oft nicht nachvollziehbar.

Ich wohne in einem EFH, aber Freigänger habe ich nicht mehr. Meine letzte RBB-Katze ist auch 19 Jahre alt geworden.

Das ist aber meine persönliche Meinung, die Entscheidung, wie eine Katze leben soll, liegt absolut beim jeweiligen Katzenhalter.