PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : schon wieder was neues !!!!!



Luzzy
22.09.2007, 17:50
Hallo an alle,

Ich dachte ich habe mal Pause mit meinen Katzen, denen geht es im Moment gut.
Aber was meine Jenny nun hat gibt mir wieder grübeln.

Seit Wochen kratzt sie sich am Ohr, also vor dem Ohr wo das Ohr offen ist bis zum Auge dieses Stück.
Ich habe schon tagelang Bepanthen Salbe drauf geschmiert, das ist dann über nacht blass, aber am anderen Tag ist es wieder erneut blutig gekratzt. Nun gebe ich seit 4 Tagen Ringelblumensalbe drauf, auch wieder über nacht blass. Nun habe ich gerade gesehen, das es eine erneute Stelle gibt, frisch blutig, sieht schon schlimm aus, ich auch wieder diese Salbe drauf, nur sie putzt sich die im Nu wieder ab.
Was ist das ???? Was mache ich dagegen ????
sie leckt sich diese Salbe ja immer ab. Es wird immer schlimmer. Muss ich damit wieder zum TA ???:?: Sie bekommt zusätzlich Bierhefe mit Zink, Nachtkerzenöl, Taurin, Hefeflocken.
Einen Kragen anziehen, geht nicht da spielt Luzzy verrückt und faucht sie ewig an und der Hund geht dann auf sie los, dann ist erst recht Stress. Vor allem, die Stelle wird immer grösser, angefangen hat es nur ganz winzig klein.

Oh Mann, immer wieder was neues :0(

lg:sporty:und schönes WE:cup:

shirkan
23.09.2007, 07:15
Hallo,

ab zum Tierarzt! Wenn du noch weiter wartest muß u.U. Antibiotika zum Zuheilen der Wunde eingesetzt werden.

Bei derart intensivem Kratzen stecken normalerweise andere Ursachen dahinter. Oft Ohrmilben oder ähnliches.

Geh wirklich sofort zum TA!

Grüße

Spiro
23.09.2007, 07:21
Ich würde auch nicht länger selbst dran rumdoktern, sondern zum TA gehen. Der Juckreiz hat eine Ursache, die kann nur der TA abklären.

Luzzy
23.09.2007, 07:32
Ich würde auch nicht länger selbst dran rumdoktern, sondern zum TA gehen. Der Juckreiz hat eine Ursache, die kann nur der TA abklären.

Kann es Allergie sein ????
Heut morgen sieht es wieder prima aus, blass und das Blut ist weg, nur noch etwas gerötet. Habe gerade wieder eine dünne Schicht drauf gemacht.

Gestern Abend lag sie bei mir im Bett und da hat sie sich doch tatsächlich 3 Stunden nur die Vorderpfötchen geleckt. Konnte selber nicht schlafen, weil sie so dabei schmatzt.

Ich weiss echt nicht was los ist. Jenny war immer kerngesund, im Juni noch ein grosses BB machen lassen, alles prima und geröntgt wurde sie auch am ganzen Körper auch alles gut. Seit ich in der neuen Wohnung bin, hat sie ewig Zipperlein.

lg und schönen sonnigen TAG;):cup:

Glenfiddich
23.09.2007, 07:44
Hallo! :cu:
Ich würde keine Salbe mehr selber drauf machen, sondern zum TA gehen. Tyson hat das vor ein paar Wochen auch gehabt, waren Milben ( keine Ahnung wo er das her hat, er lebt bei uns drinne ) Der TA hat ihm eine Lösung in den Nacken gemacht, und wir haben Salbe bekommen, war nach ner Woche wieder alles ok. Viel Glück, liebe Grüße Silke & Family

Luzzy
25.09.2007, 16:06
Hallo,

ich komme gerade mit Jenny vom TA.
Sie hat keine Milben und nach Futtermittelallergie sieht es auch nicht aus, TÄ vermutet, irgendwas muss sie gestochen haben. Ist eine reine Wohnungskatze, darf nur auf den Balkon.
Nun hat sie eine Salbe bekommen mit hammerharten Nebenwirkungen. Habe schon wie angst die zu geben. Die Behandlung darf auch nicht länger als 7 Tage sein.
Hier mal vom Beipackzettel:

Die Salbe heisst Fuciderm von Bayer

Fuciderm enthält ein Schmalspektumantibiotikum in Kombination mit einem starken Corticosteroid (Gruppe III)

Fuciderm Gel ist geeingent zur Initialbehandlung der Pyodermie der Hautoberfläche beim Hund wie z.B. akuter nässender Dermatitis (HotSpots) und Inerigo (Hautfaltendermatitis)

Betamethasonvalerat kann über die haut resorbiert werden und die Nebennierenrinedenfunktion vorübergehend unterdrücken.

Das sind nur mal so die Worte die mir gleich ins Gesicht geschlagen sind, was mich wieder zurückhält diese Salbe zu gebrauchen.

So, nun muss ich mal abwwarten, demnächst ist Wieder Urinuntersucheung dran.

lg und schönen nachmittag noch:cup: