PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Durchfall nach Ernährungsumstellung



albertundemma
03.09.2007, 19:03
Hallo Ihr Lieben,

wir hatten die Ernährung unser Miezen Albert und Emma Anfang Juni nach Empfehlungen hier im Forum umgestellt. wenig hochwertiges TroFu, dafür mehr hochwertiges NaFu. Seitdem hat unser Albert Durchfall und zwar immer. Emma am anfang auch, aber das hat sich wohl wieder normalisiert. Beim Albert dachten wir auch erst, er muss sich daran gewöhnen, aber das sind nun mittlerweile 3 Monate. Sie bekommen morgens Schmusy Beutel Pute und Reis, TroFu über den Tag und am Abend Grau Huhn und Reis oder mal Hills Beutel. Fisch mögen beide nicht, also gibt es mehr mit Huhn, Pute oder Truthahn.
Heute nacht ist es dann passiert. Der Albert hat uns auf den neuen Teppich gek... (Durchfall) sodass wir nun wirklich glauben es liegt am Futter, weil er ist sonst völlig normal, topfit und frisst und trinkt auch normal. Da ich nun auch weiss, was so in den herkömmlichen NaFus drin ist, würden wir schon gern bei hochwertigerem bleiben, aber was? So geht es jedenfalls nicht weiter. Als er noch Felix Schälchen bekommen hat, hatte er nicht ein einziges Mal Durchfall.
Was können wir tun? Es ist ja nicht nur, dass er auf den Teppich gemacht hat, auch schon über den KK-Rand, sonst geht er ganz normal aufs KK zum pullern.
Bitte bitte es ist wirklich dringend, dass wir etwas unternehmen und ich hoffe hier auf diesem Wege auf schnelle Hilfe und Tipps.

Kersti
03.09.2007, 19:21
ach herrjeh, die armen Miezen :kraul::kraul::kraul:
Was sagt denn der TA dazu, denn erstmal würd ich nur Diätfutter geben und es dann mit einer anderen Marke probieren. Und auf jeden Fall etwas zur Darmregulierung vom Arzt beimischen. Normale Milch bekommen sie ja eh nicht.

Als Sammy noch kleiner war, hat er das Miamor Milde Mahlzeit nicht vertragen. Hab dann aufgehört damit und es vor einigen Wochen nochmal probiert. Wieder bekam er nur von einem Schälchen Durchfall und das aber gleich 3 Tage lang. Jetzt kommt mir das nie mehr ins Haus.

Sprich bitte mit dem TA und ich hoffe er kann dir helfen, denn es dauert ja schon viel zu lange.

albertundemma
04.09.2007, 06:34
Hallo Kersti,
beim TA war ich noch nicht, das hatte ich parallel vor, weil ich mir jetzt langsam schon Sorgen mache und das es nur am Futter liegen soll, kann ich mir so recht nicht vorstellen, es hat aber genau mit der Ernährungsumstellung angefangen, also vielleicht doch das Futter. Wäre es vielleicht klug, gleich ne Kot-Probe mit zum TA mitzunehmen bevor der TA nur Vermutungen anstellt? Ich weiß es ist nicht richtig nur TroFu, aber ich habe heut früh mal das NaFu weggelassen, vielleicht ist da ja schon was zu bemerken, denn dann müßte ich anderes NaFu kaufen, dann kann es nur das sein. Ist eben nur die Frage, sind es die Schmusy Beutel oder das Grau?

Vielleicht fällt noch jemanden etwas ein und auch welches hochwertige NaFu ist schonend für den armen Kater?

Danke wieder mal für Eure Mühen im voraus

shirkan
04.09.2007, 06:55
Hallo Beate,

diese Art von Durchfall, bei dem die Katze es nicht mal zum Toi schafft, kenne ich leider zu gut.

Meine beiden kommen aus dem TH, waren dort nur wenige Tage, so daß keine Erfahrungen bezügl. Futter da waren. Zuhause habe ich auch die hier im Forum so angepriesenen Nafu aber auch Trofu angeboten. Die Auswirkungen waren eine Katastrophe. Nafu wurde zuerst komplett verweigert, dann gab es nur Durchfall. Marken wie F.elix die ich in meiner Verzweiflung auch angeboten habe, wurden vertragen.

Bei Trofu ging es nicht wesentlich besser. Erst als ich R.oyal Canin angeboten habe, hörte der Durchfall auf. Da beide absolute Trofu-Fans waren gab es die nächste Zeit überwiegend Trofu. Ich hab dann nach Monaten angefangen TL-weise Nafu anzubieten in unterschiedlichster Qualität. Jetzt nach 2 Jahren!!! haben wir es geschafft. Hochwertiges Nafu wird endlich vertragen, kein Durchfall mehr (ok, mögen tun sie es immer noch nicht besonders).

Mit Sch.musy habe ich unterschiedliche Erfahrungen machen müssen. Am Anfang purer Durchfallgarant! Besonders die Dosen. Die Beutel habe ich jetzt vor einem halben Jahr das erste mal wieder probiert, es ist es in Ordnung. Grau wird jetzt von meinen sehr gut vertragen.

Also nach meinen Erfahrungen kann eine Nahrungsumstellung sehr, sehr lange dauern. Ich war mit meinen damals auch beim TA, ohne Befund, es war wirklich die Ernährung.

Grüße

ulli
04.09.2007, 07:08
Hallo Beate,

3 Monate lang Durchfall? Bitte gehe sofort zum Tierarzt und ja, nimm eine Kotprobe mit. Durch den andauernden Durchfall verliert dein Kater zu viel an Flüssigkeit - hoffentlich trinkt er ausreichend.

Durchfall ist keine eigenständige Krankheit, sondern ein Symptom.
Verschiedene Ursachen können Durchfall hervorrufen: Viren, Bakterien, Parasiten, Nahrungsmittelallergien, Leber- und Bauchspeicheldrüsenerkrankung en, Vergiftungen, falsche Ernährung und vieles mehr.

Durch Viren, Bakterien und Parasiten ausgelöster Durchfall ist ansteckend.

Bitte nicht herumexperimentieren sondern zum TA gehen. Der wird dir sicher für die erste Zeit eine Diät empfehlen.

Wenn ein Durchfall länger als 2-3 Tage andauert, "stimmt etwas nicht".
Bei leichtem Durchfall sollte man einen Tag lang auf eine Fütterung verzichten, Wasser sollte natürlich vorhanden sein. Danach für mehrere Tage eine Diät.
Entweder aus 2/3 weich gekochtem Reis (aber kein Vollkornreis) und 1/3 Hüttenkäse
oder mehrmals täglich gekochtes Hühnerfleisch (natürlich ohne Haut oder fette Teile).

Gute Besserung :bl: :kraul:

albertundemma
04.09.2007, 07:56
Hallo Shirkan, Danke für die schnelle Antwort. Wenn´s so wäre, dann muss ich eben ein wenig Geduld aufbringen, werd aber trotzdem auf jeden Fall erstmal zum TA gehen und eine Erkrankung ausschließen lassen, dann werd ich mit dem Futter probieren. Auf jeden Fall bekommen die die Schmusy Beutel erstmal nicht mehr.

Hallo Uli, um auszuschließen werde ich umgehend zum TA gehen. Wie komme ich aber an eine Kot-Probe ran, ohne das Streu dran klebt. Er geht ja fast ausschließlich nacht und da schlafe ich. Letzte Nacht war er nicht und ich bin aber jetzt auf Arbeit. Ich kann ja keine Folie auslegen, weil die kleine Emma die KK auch benutzt, außerdem glaube ich nicht, dass er das KK dann benutzt. Albert ist da sehr sehr eigen.

Ich werd weiter berichten

Danke trotzdem erstmal

ulli
04.09.2007, 08:17
Hallo Uli, um auszuschließen werde ich umgehend zum TA gehen. Wie komme ich aber an eine Kot-Probe ran, ohne das Streu dran klebt. Er geht ja fast ausschließlich nacht und da schlafe ich. Letzte Nacht war er nicht und ich bin aber jetzt auf Arbeit. Ich kann ja keine Folie auslegen, weil die kleine Emma die KK auch benutzt, außerdem glaube ich nicht, dass er das KK dann benutzt. Albert ist da sehr sehr eigen.

Ich werd weiter berichten

Danke trotzdem erstmal

Es macht nichts, wenn Streu dran klebt - habe ich auch nicht verhindern können.
Vom TA bekommst du für eine Kotprobe ein Röhrchen mit einen kleinen Löffelchen, vielleicht besorgst du dir das vorab. Ich glaube, die gibt es auch in Apotheken.

albertundemma
04.09.2007, 09:35
Hallo Ulli,

werd dann nach der Arbeit mal fix in die Apo huschen und mal schauen wie´s zuhause im KK oder davor oder wo auch immer (hätte aber den Vorteil, das kein Streu dran wäre :p) aussieht und mich darum kümmern, was mein Kleener so hat.

Danke Euch erstmal, Bis dahin

albertundemma
05.09.2007, 10:02
Hallo nochmal

wegen möglicher Ursachen des Durchfalls habe ich gestern mit dem TA gesprochen, also ob ich eine Kot-Probe vorbei bringen kann.
Da wir dem Albert erstmal unnötigen Streß (Transporttaschen-Phobie) ersparen wollen, möchte der TA zuerst wissen ob es sich um eine Futtermittelunverträglichkeit handeln könnte. Habe also erstmal vom TA so ein Diätfutter (Kattovit Gastro naß und trocken und Hills Feline naß und trocken) geholt. Dann habe ich gestern Hühnchen gekocht, dass haben beide auch gefressen, aber das kann ich ja nicht nur geben, oder? Was wäre vielleicht noch zu beachten? Der TA möchte das gern eine Woche probieren und wenn der Durchfall bleibt, machen wir alle Tests, also Kot, Blut und was dazu gehört, da muß er dann mit.

Was mich allerdings und meinen Freund auch wundert, ist, als beide Miezies noch Felix und Sheba bekommen haben, hatten sie keinen Durchfall und jetzt mit der Ernährungsumstellung durchweg. Da gab es inzwischen schon Proteste gegen das "hochwertige" Futter von ihm.
Jetzt wollte ich gern wissen ob ich auch z.B. Porta21 sensitive Huhn mit Reis füttern kann als Alleinfuttermittel. Das Problem ist nämlich, dass Emma wahrscheinlich auch Schwierigkeiten hat mit Schusy, Animonda und da würde ich gern etwas geben, was also beide fressen können ohne irgendwelche Mängel hervorzurufen. Was könnte ich Emma zu fressen geben, sie ist ja noch ein Kitten (4 1/2 Monate)?

Wär lieb, wenn ich noch ein paar Tipps bekommen könnte bezüglich des Futters.



Vielen Dank schon mal im vorraus

PACO
05.09.2007, 12:30
Hallo!

Dieses Problem kenne ich auch nur zu gut!! Als wir Paco bekommen hatten, hat er kurze Zeit später durch falsches Futter Durchfall bekommen!

Ich würde dir raten, die ersten 2-3Tage nur gekochtes Hühnchen geben, damit sich der Bauch beruhigen kann, wenn es inder Zeit nicht besser wird, lasse doch noch so schnell wie möglich, den Kot untersuchen, eigentlich sind 3Monate echt zu lang, wie einige dir schon geschrieben hatten, wenn es sich gebessert hat, gib ihnen etwas von dem Kattovit oder Hill´s, aber bitte nicht direkt mit mehreren Sorten wieder anfangen, fall´s wieder Durchfall auftritt weist du dann genau, welchen Futter nicht vertragen wird!
Paco hatte damals einen sehr empfindlichen Magen, aber nach einiger Zeit ist es besser geworden!

Ich drück euch die Daumen, das es bald besser ist! :tu:


Gruß Britta! :)

Ela15
05.09.2007, 13:24
Was mich allerdings und meinen Freund auch wundert, ist, als beide Miezies noch Felix und Sheba bekommen haben, hatten sie keinen Durchfall und jetzt mit der Ernährungsumstellung durchweg. Da gab es inzwischen schon Proteste gegen das "hochwertige" Futter von ihm.


Hallo du,
Ja, bei uns war's leider auch so. Habe kurz vor Mimmis Einzug auch umgestellt auf besseres Futter. Mimmi hat's mir dann mit Dauer-Durchfall gedankt (ganz besonders bei Miamor und Animonda). Grau, Mac's, Auenland, Felidae etc. rührt sie gar nicht erst an. :(
Jetzt hab ich's aufgegeben. Jetzt kriegt sie halt wieder Sheba sowie Trockenfutter von Royal Canin und Orijen. Das "erschreckende" Fazit: Fell glänzt, Katze ist munter und der Durchfall ist weg...
Vielleicht ist die Sheba-Royal-Canin-Diät langfristig gesehen nicht so dolle für die Mieze, aber Dauerdurchfall tut ihr definitiv kurz- und langfristig auch nicht gut...

albertundemma
05.09.2007, 14:22
@PACO
Die Diät ist wirklich nur gedacht um festzustellen, ob es am Futter liegt und evtl. eine Unverträglichkeit vorliegt. Sollte dies der Fall sein, dann müßte sich der Durchfall ja in den nächsten Tagen legen und ich hoffe natürlich, dass es daran liegt und es wäre schön, wenn ich bezüglich eines gut verträglichen und gutem hochwertigen Futter noch ein paar Tipps bekommen würde, da ich nach erfolgreicher Diät nicht den gleichen Fehler begehen möchte, also Erfahrungswerte vielleicht von ähnlichen Fällen. Ich möchte eigentlich nicht wieder zu herkömmlichen Futter zurück. Ich habe das Buch "Katzen würden Mäuse kaufen" auch gelesen und es widerstrebt mir,trotz schöner Werbung, ein solches Futter zu geben.

@Ela15
Das kann ich verstehen und mein Freund denkt eben genauso, aber momentan widerstrebt mir die Vorstellung eben zu diesem Futter zurück zu gehen. Wir werden jetzt die Woche erstmal abwarten und sollte sich wider Erwartens Verbesserungen zeigen, dann werde ich erstmal Felidae oder Macs probieren, aber einzeln, wenn nicht, dann gehts mit Proben samt Albert zum TA.

@all
Kann ich eigentlich Hühnchenfilet auch roh geben oder sollte es jetzt, aufgrund der Probleme, nur gekocht sein? Wie sieht es mit Putenfilet aus? Roh/Gekocht? Porta21 sensitive? Porta21 Huhn in eigenem Saft?

Danke für die bereits gegebenen Tipps und Erfahrungsberichte und ich hoffe weiter auf rege Unterstützung. Ich werde auch regelmäßig Bericht erstatten und natürlich soweit es geht Dinge umsetzen

albertundemma
08.09.2007, 15:30
Hallo, hab ja gesagt ich berichte, was es Neues mit dem DF vom Albert so gibt.
Er bekommt ja Diätfutter und war am Do nicht auf dem KK. Die TA meint, das wäre schonmal ein gutes Zeichen. Gestern hat er dann wieder auf einen der Teppiche gemacht. Schimpfen konnten wir ja nicht, aber es war zumindest nicht mehr so dünn wie sonst. Bedeutet, dass es besser wird. Auch seine Verfassung ist eindeutig besser. Er wird wieder lebhafter und kuscheliger. Er bekommt weiterhin Diät NaFu (RC Intestinal S/O sowie Feline Porta Sensitive gemischt mit frisch gekochten Hühnchenfleisch und der Soße vom Kochen). Ich stelle auch ein wenig TroFu hin (Kattovit Gastro). Ich vermute, dass es die Schmusy Beutel sind. Das Schmusy haben beide inhaliert, aber wenns ne gut ist. Die werde ich jetzt ganz weglassen und im Laufe der nächsten Woche langsam anfangen Grau Hühnchen/Reis und Pute/Reis unter das RC zu mischen und das RC dann langsam weglassen. Ich hoffe das das gut geht, weil nur Diätfutter ist ja auch nicht das Wahre. Die mögen zwar das Grau nicht so, aber da müssen sie durch. Sollen ja auch vorwiegend nass bekommen und ab und an mal frisch gekochtes Hühnchen oder Pute oder auch mal roh.
Wie es aussieht ist es dann doch nichts so Ernstes, weil die Futterunverträglichkeit kann man ja in den Griff bekommen, wenn man rausfindet, an welchem Futter es liegt.
Trotzdem lieben Dank für Ratschläge und Tipps.