PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Oft Bauchschmerzen-weiß nicht mehr weiter



Puschlmietze
28.08.2007, 19:06
Hallo,

ich möchte Euch einmal die "Krankengeschichte" meiner kleinen Luna erzählen, vielleicht weiß jemand Rat. Luna ( 1 Jahr ) hat öfters Bauchschmerzen bzw. ihr scheint schlecht oder unwohl zu sein. Die Symptome: Speichelfluss ( säuerlich riechend ), schnelles atmen, Lustlosigkeit, kein Appetit. Sie erbricht jedoch nicht !! Das hat vor ca. einem halben Jahr angefangen. Zu Beginn bekam sie 1 x am Tag Nafu sonst Trofu. Jetzt gibt es 2-3 mal am Tag Nafu. Ich füttere Grau / Mac`s / Felidae / Eagle Pack / Fridoline und Miamor Milde Mahlzeit. Ich bemerkte, das sie von dem Trofu ( Felidae ) anscheinend Verstopfung bekam bzw. alles "feste" nicht vertrug. Seit dem ( ca. 4 Monate ) bekommt sie kein Trofu mehr. Ich dachte, das mit dem Unwohlsein hing mit der Verstopfung zusammen, aber vor 14 Tagen mußten wir zum Not-TA weil es ihr extrem schlecht ging. Der TA ( Gott sei Dank nicht mein Haus-TA, riesen A....loch ) hörte sie erst ab und machte dann ein Blutbild. Die Werte waren soweit ok, jedoch war der Amylase-Wert sehr niedrig. Dann röntge er sie nochmal und stellte fest, das ihr Darm etwas voll sein. Er verabreichte ihr etwas Gleitgel und Buscopan. Einen Tag später ging es ihr wieder etwas besser. Eine Woche später, das gleiche wieder, etwas weniger schlimm. Ich am Samstag zu meiner TA, mit Luna, dem Blutbild und dem Röntgenbild von dem anderen TA. Sie meinte, das der Darm auf dem Röntgenbild gar nicht so voll gewesen und der Amylase-Wert nur eine Momentaufnahme sei. Sie tastete Luna ab und stellte fest, das der Magen/Darm nicht sehr voll ist. Sie meinte, Luna sei einfach schlecht, das läge nicht an einer Verstopfung. Luna bekam eine Spritze und ich nahm Schonkost von RC mit. Ausserdem gab sie mir Nux Vomica Tabletten mit. Ein paar Stunden später ging es Luna schon viel besser, sie frass und spielte wieder. Das war vorletzten Samstag. Vor drei Tagen hatte sie es wieder, nicht ganz so schlimm, sie wollte aber nichts fressen. Ich gab ihr 2 x am Tag Nux Vomica und spät Nachmittag lief sie schon wieder glücklich herum. Heute Mittag kam ich heim. Da saß sie wieder in einer Ecke, speichelte, atmete schneller und wollte nichts fressen. Ich gab ihr wieder eine Tablette Nux Vomica ( löse ich immer in etwas Wasser auf ) Sie bekommt nachher noch eine. Es geht ihr schon wieder etwas besser. Ich möchte gerne wissen, warum sie das immer hat. Da das Nux Vomica hilft, scheint es am Magen zu liegen. Vielleicht einer Futterunverträglichkeit ? Aber jetzt hat sie die Schonkost bekommen und kriegt es immer wieder. Ich vermute, das sie evtl. eine Magenübersäuerung hat. Sie riecht immer etwas säuerlich aus dem Mund, wenn es ihr schlecht geht extremer ( Zähne sind ok ) Als ich auf Verstopfung tippte, gab ich ihr immer Ulmenrinde. Das wirkte auch, nur dauerte es etwas länger ( meistens einen Tag ) Was meint ihr könnte sie haben ? Das Blutbild brachte im Großen und ganzen kein Ergebnis. Die Nieren sind ok. Wie gesagt, sie bricht nicht und hat auch keinen Durchfall. Hatte das Thema früher schon mal angeschnitten, aber mehr in Bezug auf die Verstopfung. Zwischen diesen "Tagen" ist sie eine süsse verspielet kleine Maus, die durch die Wohnung saust.