PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hallo - kleine Frage zum Katzenschnupfen



vampireslayer
22.08.2007, 03:29
Hallo!

Ich wollten uns mal kurz vorstellen. Wir, dass sind ich (Alexandra) und meine zwei süssen Katzenkinder - mittlerweile Teenies - Buffy (die kleine getiegerte) und Ronja (weiß mit schwarzen "Kuh"-Flecken).

Ich habe die beiden von einem Bauernhof bekommen mit ca. 10 Wochen. Es sind keine Geschwister, aber kennen sich schon immer. Die beiden sind nur 2 Wochen auseinander und sind auch von den Mamis untereinander gesäugt und versorgt worden.

Und jetzt hab ich auch glatt eine Frage (sind meine ersten Katzen) :love:

Beide hatten Flöhe und Würmer - volles Programm also. Ronja eine schlimme Augenentzündung und Buffy Katzenschnupfen.
Sie wurde mit Antibiotika behandelt und auch schon 2x geimpft mittlerweile. Sie niest aber immer noch immer wieder und rotzelt auch etwas. Die Nase ist deswegen auch öfters ziemlich feucht. Vom TA hab ich jetzt Echinacinsaft bekommen. Den bekommt sie auch fleißig - nimmt sie auch ganz artig - aber es ist meiner Meinung nach wenn überhaupt nur geringfügig besser. Könnt ihr mir ein paar Tipps geben?
Vielen Dank schon mal und SORRY, dass mein erster Beitrag gleich so lang gworden ist:man:

Liebe Grüsse!

kleinerZoo
22.08.2007, 08:42
Hallo,

unsere Mable leidet seid langerzeit an dem chronischen Katzenschnupfen.
Besonders schlimm ist es wenn das Wetter umschlägt.
Wir haben sehr viel probiert aber ehrlich gesagt schlägt nichts auf langer dauer an.

Vielleicht würde es helfen wenn Ihr einmal zum Tierheilpraktiker gehen würdet?
Es gibt soviele homöopathische Dinge die man für die Stärkung des Immunssystems geben kann aber diese müssen auch auf den Patienten abgestimmt werden!

***EVA***
22.08.2007, 09:13
:cu: und :hi:
Wurde Buffy denn gegen Katzenschnupfen geimpft obwohl sie den noch immer hat?

So viel ich weiß sollten Katzen nur dann geimpft werden wenn sie gesund sind :?:

vampireslayer
22.08.2007, 23:56
Hi!

Danke für eure Antworten.
Sie wurde geimpft, nachdem sie 2 Wochen mit Antibiotika behandelt wurde, ja. Ich habe gesagt, das sie schon noch des öfteren niest und auch immer wieder eine nasse Nase hat. Sie hat dann geimpft. :?: Oh je...
Sonst ist sie fit und spielt. Hab nur meine Bedenken, wenn's ans kastrieren geht ...
Aber da frag ich auf jeden Fall nochmal den TA.
Danke nochmal.

Tschüssi,
Buffy, Ronja und meine Wenigkeit

***EVA***
23.08.2007, 07:42
Wie alt sind denn deine Miezen?

Ich würde in Zukunft darauf achten das die Katzen bei jeder Impfung gesund sind (gilt auch fürs Kastrieren).

domitilla
23.08.2007, 08:04
Hallo,

jaja, vom Katzenschnupfen können wir auch ein Lied singen. Unsere beiden hatten den nämlich auch heftig, als wir sie damals bekommen haben. So richtig übel mit Geschwüren im Mund und so.....

Grundsätzlich ist ne feuchte Nase nicht immer ein Zeichen für ne kranke Katze! Und auch ein Niesen kann durchaus auch mal vom Rumkrabbeln in staubigen Ecken kommen (da wo der Staubsauger nicht hinkommt :floet: ...unter den Bett, unter nem Schrank,....:D).

Wenn aber deine Katzen sowieso mit dem Katzenschnupfen rumgekämpft haben, ist es natürlich klar, dass man diese Symptome in dieser Richtung deutet.
Ich würde daher den Tierarzt wieder darauf ansprechen oder ne zweite Meinung einholen. Vielleicht kann man auch was homöopatisches in Sachen Immununterstützung machen.

Gruß
Sandra :cu: