PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Campylobacter jejuni bei Kitten



saya
18.08.2007, 17:06
Liebe Katzenfreunde!

ich bin auf der Suche nach mehr Wissen, Rat ect.:

noch nicht lange ist es her, da haben viele von euch mit mir bei der 1. Geburt von unserer tollen Katze Tala mitgefiebert! Mit grosser Erleichterung hatte sie am 26. Juni vier gesunde Jungen zur Welt gebracht!

Und nun der SChock: Tala ist nach der Geburt an einem Tumor (gutartig) an der Lippe erkrankt und nun auch noch schwer an Darmentzündung - verursacht durch Campylobacter jejuni und Enterokokken und Pseudomonas sp.

Die Erkrankung war so schlimm, dass sie gestern morgen eingeschläfert werden musste, wir sind noch alle geschockt und traurig und können es noch gar nicht fassen. Zu allem Übel kommt aber noch dazu, dass die 4 Kleinen nun keine Mama mehr haben und dass wir uns sehr um die 4 fast 8 Wochen alten Kitten sorgen!! Zwar zeigen sie noch keine Symptome - jedoch bangen wir sehr, ob sie auch mit dem Campylobacter infiziert sind. Der Befund wird gegen Dienstag oder Mittwoch erwartet.

Wer kennt sich mit Campylobacter jejuni aus, hat jemand schon Erfahrung damit??? Wir wären sooo froh, wenn wir evt. die 4 Jungen behandeln könnten!!
Der TA hat uns im übrigen empfohlen, auch uns auf Campylobacter untersuchen zu lassen!

Hoffentlich weiss jemand Rat!!

TraurigeGrüsse
saya

:0(

lammi88
20.08.2007, 09:55
Du wirst bestimmt auch schon einiges im Netz gefunden haben, aber hier noch mal ein paar Seiten:
http://www.laborlexikon.de/Lexikon/Tabellen/24-Campylobacter-Infektionen.htm
http://www.antikoerper-online.de/browse_antigen_Campylobacter+j ejuni.de.htm
http://www.das-eule.de/guillain-barre.html
http://www.klinikum-saarbruecken.de/kommunikation/doktor/doktor.php3?f_id=123
http://www.sanger.ac.uk/Projects/C_jejuni/
http://www.eufic.org/article/de/page/FTARCHIVE/artid/campylobacter-jejuni-geselle/
http://www.diss.fu-berlin.de/1998/88/stillcompl.pdf
http://www.medizinauskunft.de/webEdition/we_cmd.php?we_cmd%5B0%5D=show&we_cmd%5B1%5D=4628&we_cmd%5B4%5D=151
http://www.antibiotikamonitor.at/12_99/12_99_1.htm

Vielleicht findest Du ja noch das eine oder andere Neue... *daumendrück*

saya
20.08.2007, 20:20
Herzlichen Dank - werde sie gleich "durcharbeiten"

Liebe Grüsse!!

lammi88
20.08.2007, 20:29
Ich hab sie nur überflogen, ob etwas sinnvolles drinnen steht. Scheint ja echt ein fiese Bakterium zu sein.... und gar nicht mal so unhäufig.....:eek:
Wikipedia hat auch noch Infos. Sonst da nochmal schaun - und da auch unten in die Links :tu: Drücke Euch die Daumen!!!!!

CaveCanem
21.08.2007, 09:14
Hallo Saya!

Ich hoffe sehr, dass die Kitten gesund sind. Aber selbst wenn sie Träger des Bakteriums sein sollten, würde das nach dem, was ich gelesen habe, eigentlich eher "normal" sein.
Da das Bakterium am häufigsten wohl durch rohes oder nicht durchgegartes Geflügel übertragen wird, würde ich bei den Kitten vorsorglich auf die "Gabe" solcher Sachen verzichten, um nicht noch eine zusätzliche Gefahr herbeizuführen.

Ich habe hier etwas reinkopiert, was vielleicht ganz interessant ist:

"Campylobacteriose

Campylobacter (C.) jejuni ist mit 56.400 gemeldeten Erkrankungsfällen im Jahr 2002 (54.600 Fälle 2001) nach den Salmonellen der zweithäufigste Erreger, der in Deutschland im Zusammenhang mit Durchfallerkrankungen beim Menschen nachgewiesen wird. Diese Bakterienspezies kommt auch bei Hunden (Befallsrate bei erwachsenen Tieren bis zu 50 %, bei Welpen bis zu 75 %) und Katzen (Befallsrate bis zu 45 %) vor. Nach bisherigen Erkenntnissen werden die Isolationsraten bei diesen Heimtieren weniger vom Vorliegen von Darmerkrankungen als vielmehr von der Herkunft der Tiere beeinflusst. Bei Hunden und Katzen in Privathaushalten liegen die C. jejuni-Nachweisraten niedriger als bei Tieren aus dem Tierheim. Vor allem neu erworbene Hundewelpen und Junghunde bis zu einem halben Jahr sind häufig Ausscheider von C. jejuni, ohne selbst Krankheitssymptome aufzuweisen.


In Großbritannien konnten bis zu 5 % der beim Menschen offiziell registrierten C. jejuni-bedingten Durchfallerkrankungen auf mutmaßlichen Kontakt mit Hunden oder deren Ausscheidungen zurückgeführt werden. In britischen Studien wurde außerdem eine signifikante Verbindung zwischen Fällen von Campylobacter-Darmerkrankunen (Enteritis) bei unter 5 Jahre alten Kindern und dem Vorhandensein eines Welpen im Haushalt festgestellt. Entsprechende Erhebungen wurden in Deutschland bislang noch nicht durchgeführt.


Katzen scheinen dagegen nach bisherigen Mitteilungen weltweit wesentlich seltener als eigentliche Infektionsquelle für den Menschen in Betracht zu kommen."
Quelle: http://209.85.135.104/search?q=cache:zBtwOvrg-YgJ:http://www.beepworld.de/members64/zoonosen/bakteriellezoonosen.htm&hl=de

saya
22.08.2007, 19:10
Hallo zusammen!!!!!

heute Abend habe ich das erlösende Telefon von unserem Tierarzt erhalten - die 4 Kitten sind alle gesund!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!

Ich bin sowas von froh, und kann nun Tala's Tod verarbeiten. Habt alle ganz herzlichen Dank die mir mit Rat und lieben Worten beigestanden sind!!!

Herzliche Grüsse!!!!!!!!!!!!!!!¨

Morgana
22.08.2007, 19:57
:wd::wd::wd::wd::wd:


Das ist ja eine supertolle Nachricht%-)


Alles Gute für die Kitten:kraul:

Morgana:cu:

CaveCanem
22.08.2007, 23:41
Welch eine wunderbare Nachricht. Ich wünsche Dir, mit allem fertig zu werden, und den Kitten ein weiteres prächtiges Gedeihen. :)

lammi88
23.08.2007, 07:28
Endlich mal eine gute Nachricht!!!!!!!!!! *freu* *freu* *freu*