PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alle Reißzähne verloren



swigand
31.05.2007, 07:17
Hallo,

unserem Kater (ca. 6 Jahre, seit kurzem Freigänger)) mußte vor ca. 4 Wochen der linke Reißzahn gezogen werden. Er war vereitert und hat ziemlich gewackelt. Das hat er gut überstanden. Am Montag haben wir festgestellt, daß auch am rechten Reißzahn Eiter zu sehen war und sind mit ihm zum Tierarzt. AB gespritzt und wieder nach Hause gefahren. Gestern kam ich nach Hause, und fand überall in der Wohnung Blut. Er hatte fürchterliches Nasenbluten und ich bin direkt wieder zum Tierarzt gefahren. Dort wurde ihm auch noch der 2. Reißzahn gezogen. Auch dieser war total vereitert und anscheinend nicht mehr zu retten. Jetzt haben wir eine Katze ohne Reißzähne und machen uns natürlich Gedanken, was passiert, wenn er draußen auf andere Katzen trifft. Mal abgesehen davon, daß wir natürlich hoffen, daß es nicht noch weitere Zähne betrifft. Woher auch immer das auf einmal gekommen ist. Hat jemand Erfahrungen mit einem Reißzahnlosem Freigänger?

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten

Stephanie

Eule
31.05.2007, 08:33
Erfahrungen mit reißzahnlosen Freigängern habe ich zwar nicht, aber ich vermute mal, dass es nicht so schlimm werden wird. Katzen haben ja noch andere, ebenfalls sehr effektive Verteidigungswaffen: 4 Beine mit ganz vielen spitzen Krallen.

Ich hoffe mit dir, dass es bei den beiden Zähnen bleibt. Viel Glück!

Katzenzahn
31.05.2007, 11:23
Mein Pitti hat seit anderthalb Jahren gar keinen Zahn mehr und war bis Sept. 06 Freigänger. Das ging wunderbar, auch mit den anderen Katzen. Er hat sogar Mäuse gefangen, hatte nur Probleme mit dem totmachen. Im Dezember hat er sogar einen vom 'Felix mitgebrachten Singvogel komplett gefressen.
Katzen benutzen zum sich wehren doch nicht nur die Zähne, sondern viel mehr die Krallen.
Und keine Zähne ist besser, als Zähne die weh tun. :D
Da ist doch der ganze Körper in Mitleidenschaft gezogen und es gibt gesundheitliche Spätfolgen, die man gar nicht alle erahnen kann. (Herz, Nieren, Augen):sporty:

Pitti ist seit Mitte März wieder Teilzeit-Freigänger, da er erblindet ist. Da gab es anfangs eher Probleme, weil er nicht mehr richtig auf die anderen Katzen reagiert. Da waren die andern irritiert, hat sich aber gegeben. :love:

swigand
31.05.2007, 12:00
Wir haben ihn gerade vom Tierarzt geholt und müssen jetzt noch beobachten, ob das Nasenbluten auch aufhört. Die TA menite, dass er jetzt im Kampf unterlegen sein wird, da er nicht zubeißen kann. Und je nach dem wie intelligent ;) er ist, dauert das eine Zeitlang. Aber stimmt, hauptsache er hat keine Schmerzen (wobei ich nicht das Gefühl hatte, das er diese hatte), der Rest wird sich einspielen

Viele Grüße

Stephanie

Leni
31.05.2007, 15:09
Mein alter Kater war in den letzten Lebensjahren als Freigänger ohne Reißzähne... er hat weiter gejagt, sein Revier verteidigt und normal gefressen... also keine Panik...