PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HILFE!! BLUTIGER URIN!



Katz&co
21.05.2006, 20:20
--------------------------------------------------------------------------------

Mein Kater Carlo ist ja, wie ich hier schon mal geschrieben habe Nierenkrank.Seine Nierenwerte (KREATININ) ware leicht erhöht.Ich gebe ihm nur Diätfutter.

Heute hat er wiedermal auf LG Kopfpolster gépinkelt,(bin ich aber ehrlich gesagt froh denn sonst hätte ich es ja gar nicht gemerkt ) aber mich traf fast der schlag, denn es war nicht gelber URIN sondern richtig rosa-rot.

Er kommt mir aber nicht verändert vor, frisst normal und ist auch lebhaft wie immer.
Mach mir aber jetzt totale Sorgen.
Werde morgen zwar sowieso einen TA aufsuchem aber bin trotzdem total nervös:0(
__________________

CaveCanem
21.05.2006, 22:15
Hallo Petra!

Ich kann Deine Sorgen sehr gut nachvollziehen. Ich wünsche Dir, dass morgen beim Tierarzt alles gut verläuft. Kraule Carlo von mir ein wenig mit.

Katz&co
22.05.2006, 07:01
Hallo Petra!

Ich kann Deine Sorgen sehr gut nachvollziehen. Ich wünsche Dir, dass morgen beim Tierarzt alles gut verläuft. Kraule Carlo von mir ein wenig mit.


Danke dir:hug: , werde schauen das ich heute eine Urinprobe von carlo bekomme, aber das ist gar nicht so leicht, denn ich habe ein kisterl mit Deckel, und er ist ehrlich gesagt total heiklig wenn man ihn beim pieseln beobachtet:rolleyes:

CaveCanem
22.05.2006, 08:08
Danke dir:hug: , werde schauen das ich heute eine Urinprobe von carlo bekomme, aber das ist gar nicht so leicht, denn ich habe ein kisterl mit Deckel, und er ist ehrlich gesagt total heiklig wenn man ihn beim pieseln beobachtet:rolleyes:
Meine Damen sind da völlig schamlos auf ihrem offenen Klo.:) Wenn es nicht klappt, vielleicht kannst Du die Streu entfernen, damit Du an eine Probe herankommst. Drücke dir die Daumen.

Tiborus
22.05.2006, 12:24
Blutiger Urin und Unsauberkeit (Pinkeln auf das Kopfpolster) weisen auf eine Blasenentzündung hin!

Ich würde nicht bis morgen warten, sondern heute noch sofort zum TA gehen!

Dein Kater muss sofort Antibiotikum bekommen und eine Uinprobe auf Kristalle untersucht werdern!
Hier muss recht schnell gehandelt werden, weil innerhalb von 24 Stunden die Nieren irreparabel geschädigt werden können, wenn die Bakterien in die Niere hochsteigen. Es könnte eventuell auf zu einem Harnverschluss kommen.

Ausserdem hat dein Kater bestimmt Schmerzen - eine Blasenentzündung tut beim Pieseln ziemlich weh....

Katz&co
22.05.2006, 13:15
So war heute mal ohne Katerchen bei der TA und habe ihr alles geschildert.Sie sagte es könnte sich hierbei um Kirstalle handeln.Sie hat mir eine Spritze mitgegeben wo etwas Harn reingeben soll und ihr dann hinbringen.
Habe über den Streu ein Plastik gegeben damit ich den Urin einsammel kann.
Das wäre gar nicht so schwer, nur leider gibt es ein Problem: Er pinkelt jetzt nur einige Tropfen sodaß ich damit nix anfangen kann:( , aber etwas positive: der wenige Urin ist gelb und nicht mehr rosa:)
in 2 wochen haben wir termin zur Blutabnahme.

Suse
22.05.2006, 15:39
Er pinkelt jetzt nur einige Tropfen sodaß ich damit nix anfangen kann:( , aber etwas positive: der wenige Urin ist gelb und nicht mehr rosa:)
in 2 wochen haben wir termin zur Blutabnahme.

Das kann auf einen beginnenden Harnwegsverschluss hindeuten :sn: --->deswegen kommt der Urin nur noch tröpfchenweise. Und wie Angela beschrieben hat, kann es dabei zu irreparablen Nierenschäden kommen, bis hin zur Vergiftung.
Bitte gehe unbedingt heute noch mit ihm zum TA.
Er braucht ein Antibiotikum + etwas zum Entkrampfen + evtl ein Schmerzmittel.
Bei so etwas zählt wirklich jede Stunde. Ausserdem ist es wichtig, daß der Kater sich beim Urin absetzen nicht weiter mit Schmerzen quälen muss.
Unsereins wäre mit solchen Symptomen binnen 30 Minuten beim Arzt, mit oder ohne Anmeldung, das wäre uns völlig egal.

:cu: Suse

raven_z
22.05.2006, 17:47
Hi!

Unbedingt Katze einpacken und ab zum TA! Mein kater hatte dieselben symptome und es war ein Harnröhrenverschluß, er hatte riesige schmerzen und die blase war zum Platzen voll.
Wie Suse schon gesagt hat, wenn uns das passieren würde wären wir schon 10x beim arzt gewesen, vor allem wegen der SCHMERZEN!
´Gerade wenn dein Kater eh schon nierenkrank ist, würd ich da nicht mal eine sekunde noch warten!!!! Er braucht ein Antibiotikum und auf jedenfall was schmerzstillendes!!!!

P.S.: Harn kann der TA auch direkt bekommen (notfalls mittels Katheder), also deswegen musst du nicht warten....

Gloriaviktoria
23.05.2006, 07:01
Hallo,

warst du inzwischen beim TA??

Suse
23.05.2006, 20:23
Hallo Petra,
wie gehts Carlo inzwischen?

:cu: Suse

Katz&co
24.05.2006, 06:29
:) Hallo!
Also gestern wurde eine komplette Harnkultur etc. gemacht.die zellen der Nieren weisen auf keine Schädigung hin:wd: %-)

Aber : er hat eine Entzündung der Blase. und einige steinchen, und blut wurde auch wieder gefunden:( :0(
Das erklär warum er nicht so oft auf seine Kiste ging, weil er es immer zurückhielt weil es ihm beim pieseln weh tut.
Aber die TA meinte das wäre alles zu beheben, und ich soll mir keine sorgen machen, das bekommt man wieder in den Griff.
Er bekommt jetzt eine Antibiotikatheraphie und ein anderes Diätfutter das auf die Harnblase speialisiert ist.
Heute müssen wir um 10 uhr hin.
Ich halte euch auf den laufenden.

Katz&co
25.05.2006, 21:07
*schupf*

Katz&co
25.05.2006, 22:01
ab wann fängt eigentlich ein Antibiotika zu wirken an?

Astaroth22
25.05.2006, 22:15
meist hat der Patient bereits nach Stunden eine deutliche Besserung. Fieber sinkt dann zum Beispiel, denke bei Tieren ist das das gleicht. Also es wirkt recht schnell wenn es einmal von der Magenschleimhaut aufgenommen wurde.Oder hat er das subcutan bekommen?
Wünsche dir auf jeden Fall Glück:tu: