PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie vorbeugen gegen Oxalatsteine?



claudeli
16.05.2006, 10:27
Nach dem bei meinem Kater Mike 22 Oxalatsteine rausoperiert wurden würde mich interessieren, wie ich am besten gegen die erneute Steinbildung vorgehen kann...
Hat jemand von euch Erfahrung damit?
Leider sind noch 2-3 Steinchen in seiner Blase, da die OP nicht 100% erfolgreich war... :(

catweazlecat
16.05.2006, 13:32
Hallo Claudia

habe auch ein Katerle mit Oxalat-Problemen. Er bekommt seit dem ausschliesslich RC-Urinary Futter und wir hatten seit 2 Jahren zum Glück kein Problem mehr mit Unsauberkeit o.ä.

Scheint ihm gut zu gehen damit und er pieselt auch häufig. Du solltest auch versuchen ihn zum trinken zu animieren. Wir haben 2 FreshFlow Trinkbrunnen und offenbar schmeckt den Miezen das Wasser prima. Sie trinken viel mehr als früher.

Alles Gute und ich hoffe dein Katerle muss nicht wieder mal unters Messer.

claudeli
16.05.2006, 20:00
Hallo Silke,
das mit dem Trinken ist nicht so einfach bei Mike, aber ich gebe ihm immer ca. 3 Esslöffel Wasser in's Nassfutter damit er so die Flüssigkeit zu sich nimmt und das funktioniert wunderbar.
Ist das RC Urniary, wenn man es auf Dauer gibt, nicht schädlich? Ich habe nur in der Beschreibung diverse Sachen gelesen, die mich stutzig machen, wie zum Beispiel, dass man erst die Nierenwerte testen soll, bevor man es gibt, das hört sich für mich so an, als ob dieses Futter auf Dauer die Nieren schädigen kann... ??? Mein Mike hat mit grosser wahrscheinlichkeit auch einen Nierenstein und da hab ich natürlich Angst, dass das Futter zwar zur Vorbeugung gegen Oxalat- und Struvit-Steinen gut ist, aber dafür andere Organe irgendwann darunter leiden...
Kennst du Hill's x/d? Soll auch zur Vorbeugung der Oxalatsteine gut sein, aber ich weiss halt nicht, was besser ist auf Dauer, Hill's x/d, oder RC Urinary?
Vielleicht kann mir da ja noch jemand sagen, was empfehlenswerter ist, oder ob beides gut ist... :?: Ich nehme an, beide abwechselnd zu geben wäre wohl auch nicht so gut..., oder? :?:

catweazlecat
17.05.2006, 10:05
Hallo Claudia

ich würde an deiner Stelle den TA fragen was er dazu meint. Bisher kann ich bei meinem Kater keine Nierenprobleme feststellen, denn er trinkt ja auch reichlich und das spült durch.

Was das Hills Futter angeht: Auch das ist prima. Meiner frisst eben lieber das Urinary und darüber bin ich schon sehr froh :-)

Hast du es mal mit einem Trinkbrunnen im Haus versucht?

Gruss